Yakuza 0

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Farfan20
Beiträge: 15
Registriert: 21. Feb 2016, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Yakuza 0 / Reihe: Wertschätzung?

Beitrag von Farfan20 » 23. Aug 2018, 06:56

Ganz viel Liebe für diese Wertschätzung ❤️ Ich bin 2017 mit Yakuza 0 zum Fan geworden und habe mittlerweile alle teile gespielt. Ich liebe Yakuza

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2515
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Yakuza 0

Beitrag von Desotho » 23. Aug 2018, 07:43

Ahoihoi,

schöner Podcast zu dem Spiel.
Ich persönlich hatte Yakuza 4 und 5 ewig vom PSPlus her in meinem Account aber habe es nie gespielt. Irgendwann in einem Sale noch 0 und Kiwami gekauft und nie gespielt.
Yakuza 6 Collectors Edition vorbestellt und beschlossen, dass es ganz sinnvoll wäre vor dem Release wenigstens mal einen Teil gespielt zu haben :think:

Bei Yakuza 0 bin ich eigentlich erst richtig warm geworden, als man zu Majima kam. Dessen Story und Charakter hat mich mehr angesprochen.
Ich habe auch sicher eine Woche lang ausschließlich den Cabaret Club geleitet - einfach weil es Spaß gemacht hat :D

Nach 0 habe ich dann Kiwami, 4, 5 und 6 hintereinander durchgespielt. In anderen Tests habe ich auch gelesen dass es sich abnutzen soll. Zumindest ich habe das nicht so empfunden.
Nächste Woche kommt dann Kiwami 2 und 3 schiebe ich dann sofort hinterher :D

Es ist eigentlich erstaunlich, dass die Mischung bei Yakuza funktioniert, aber für mich tut sie es. Das liegt vor allem auch an den Charakteren.
SpoilerShow
Ich erinnere mich da an Taiga Saejima den ich lange Zeit nicht mochte. Der war für mich ein wortkarger plumper Mörder bis man dann erfahren hat was in ihm vorgeht und ich ihn ab da mochte.

Oder Tatsuo Shinada den ich nicht mochte weil ich befürchtete Baseball spielen zu müssen (musste man Gottseidank nicht). Gibt da eine schöne Szene wo er mit seiner Prostituierten Freundin beschließt einfach abzuhauen und sie auf dem Dach tanzen und sie danach sagt: Das war schön, jetzt zurück zur Realität und zum nächsten Kunden geht. (sofern ich das noch richtig zusammen bekomme).

Und nicht zuletzt die liebenswerten Onomichi Deppen aus Teil 6.
Was die Story angeht, habe ich festgestellt dass meine Absurditätstoleranz schnell stark erhöht wurde.
SpoilerShow
Ich meine in Yakuza 4 treffen sich alle auf dem Dach des Millenium Towers und der Böse enthüllt, dass er nicht der Böse war.
Sein Plan war dass sie sich jetzt bekämpfen und der Überlebende erfährt wer der wahre Böse war, weil der dann kommt um den Rest zu erledigen.
Und alle: "Super Plan", machen sich fertig. Der wahre Bösewicht kommt und knallt den letzten ab. (natürlich überleben trotzdem alle).

Oder in Yakuza 6 dachte ich an einer Stelle: Jetzt kommt vielleicht ein Riesen Kampfmech aus dem Meer. Ich war dann fast enttäuscht als es nur das Kriegsschiff Yamato 2 aus dem 2ten Weltkrieg war.

Yakuza 0 ist auch meiner Meinung nach der beste Einstieg in die Serie. Danach wäre es gut noch Kiwami hinterher zu werfen, da man da zumindest mal Haruka kennenlernt.
4 empfand ich in Hinblick auf 6 ganz praktisch da dort Akiyama und Saejima eingeführt werden und 5 ist halt ein netter Übergang zu 6.
Ich finde aber, dass man nicht zwingend die Reihenfolge einhalten muss. Gerade bei 6 reicht es fast schon Haruka zu kennen.
El Psy Kongroo

dojima_dragon
Beiträge: 73
Registriert: 5. Feb 2018, 17:52

Re: Yakuza 0 / Reihe: Wertschätzung?

Beitrag von dojima_dragon » 23. Aug 2018, 10:35

Schließe mich meinem Vorredner an: eine wirklich tolle Wertschätzung! Anfangs habe ich zwar ein wenig den Dialog zwischen den Herren vermisst, doch Sebastian hat mich schnell eines besseren belehrt. Der neue Ansatz ist frisch und ist definitiv eine schöne Abwechslung. Würde mich freuen in Zukunft öfters eine Wertschätzung in diesem Format zu hören, kann mir aber auch vorstellen, das der Aufwand mehr ist, als wenn sich jetzt "nur" zwei vors Mikro setzen. Schön auch, das Sebastian trotz seiner Liebe die durchaus vorhandenen Schwächen erwähnt. Yakuza ist aber eben auch so eine Reihe, die trotz ihrer Schwächen so viel andere Dinge besitzt, die es leicht machen, über altbackene Mechaniken und Unzulänglichkeiten hinwegzusehen.

Dazu gehört für mich eben auch die Darstellung der Welt, die so detailliert ist und zeigt, das eine Open World nicht groß sein muss, um eine authentische Spielwelt darzustellen. Etwas, was ich aktuell auch beim Spielen von Shenmue merke. An dieser Stelle würde ich auch einmal ganz schamlos auf einen Text von meiner Wenigkeit vermerken, in welchen ich vor einiger Zeit das reale Japan mit der Darstellung aus Yakuza verglichen habe. Ist für den ein oder anderen vielleicht ganz interessant. Wenn Links nicht erwünscht sind, bitte löschen :)

https://spielkritik.com/2018/02/05/gast ... kamurocho/

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 62
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Yakuza 0

Beitrag von Laflamme » 23. Aug 2018, 11:33

Danke fürs Aufgreifen des Yakuza-Vorschlags, jetzt kann ich mir mehr darunter vorstellen als beim Gamestar Talk, bei dem es gefühlt die Hälfte der Zeit nicht ums Spiel sondern um Michi Obermeiers Japanischkenntnisse ging. :mrgreen:

Der neue Ansatz mit der Solowertschätzung ist interessant, das einzige was ihr bitte beachten könntet ist die Musik beim Drübersprechen dann etwas leiser zu drehen, besonders wenns kein Instrumental ist. Die Lyrics, auch wenn ich sie nicht verstanden habe, hatten sich an einer Stelle mit Sebastians Stimme gebissen.
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2515
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Yakuza 0 / Reihe: Wertschätzung?

Beitrag von Desotho » 23. Aug 2018, 12:12

dojima_dragon hat geschrieben:
23. Aug 2018, 10:35
kann mir aber auch vorstellen, das der Aufwand mehr ist, als wenn sich jetzt "nur" zwei vors Mikro setzen. Schön auch, das Sebastian trotz seiner Liebe die durchaus vorhandenen Schwächen erwähnt.
Denke auch das dürfte einiges an Mehraufwand gewesen sein.
Bei den Schwächen ist es bei mir so: Wenn ich ein Spiel mag, dann verzeihe ich automatisch auch viele Schwächen.
Umgekehrt kann ich bei einem Spiel das ich nicht mag auch Dinge kritisieren die es eigentlich nicht verdient haben.
El Psy Kongroo

BigBB
Beiträge: 169
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: Yakuza 0

Beitrag von BigBB » 23. Aug 2018, 12:39

Ich bin auch erst mit Yakuza 0 in die Reihe eingestiegen, und mich hat es direkt so richtig gepackt.

Ich mag diese kleine aber verdammt gut aus modellierte Welt unheimlich gerne. Lieber klein, dafür aber so verdammt detailliert.
Es macht richtig Spaß durch die vollen Straßen zu marschieren, dazu noch die ganze Geräuschkulisse. Hier ein Schild, da ein Mülleimer, Getränkeautomat, etcpp. Da kommt GTA mit seiner Welt bei weitem nicht dran.
Alleine so Kleinigkeiten wie, wenn man an einer Pachinko? -Spielhalle vorbei läuft, und der Lärm der Maschinen immer lauter/leiser wird, das macht die Glaubwürdigkeit aus.

Die Charaktere sind allesamt glaubwürdig und interessant ausgearbeitet, die Dialoge sind richtig herrlich eingesprochen. Ah, ist steh drauf, wenn die Jungs so richtig in Inbrunst sich selbst anheizen. Dazu ein lautes "Kiriyu!!!!", yes Sir. dann bin ich drin in der Welt.

Und dann, dann der Gegensatz zwischen der Gewalt und den cheesigen Minispielen. Ich sage nur Telefondates. Alleine wie unser Held den Telefonhörer an sich reißt. Da piss ich mich jedesmal weg. Einfach mal hier schauen: https://www.youtube.com/watch?v=lxzwRyCHlgw

Oder wenn man in die Soft-Porno Läden geht, man sich einen Softstreifen anschaut, dann der Schwenk der Kamera zu dem Taschentuchspender und ein aufstöhnen von Kiryu. *kicher* Genau mein Ding. :-)

Alles im allen, eine super Spielereihe, danke für den Podcast an Sebastian.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 631
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Yakuza 0

Beitrag von Guthwulf » 23. Aug 2018, 12:49

Also ich hab ja allein mit dem Pocket Racing Stunden zugebracht... :dance:

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Tyrosh22
Beiträge: 239
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Yakuza 0

Beitrag von Tyrosh22 » 23. Aug 2018, 12:52

Klasse Experiment. Das mit den Einspielern hat super organisch funktioniert und hat für mich gut zum Spiel gepasst (momentan 10 Stunden in Yakuza 0 verbracht und hab eigentlich alle Töne/Lieder wiedererkannt). Highlight: Das Geräusch der Textboxen. Das hat wirklich perfekt gepasst. Gerne öfter sowas!
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

dojima_dragon
Beiträge: 73
Registriert: 5. Feb 2018, 17:52

Re: Yakuza 0 / Reihe: Wertschätzung?

Beitrag von dojima_dragon » 23. Aug 2018, 13:17

Desotho hat geschrieben:
23. Aug 2018, 12:12
dojima_dragon hat geschrieben:
23. Aug 2018, 10:35
kann mir aber auch vorstellen, das der Aufwand mehr ist, als wenn sich jetzt "nur" zwei vors Mikro setzen. Schön auch, das Sebastian trotz seiner Liebe die durchaus vorhandenen Schwächen erwähnt.
Denke auch das dürfte einiges an Mehraufwand gewesen sein.
Bei den Schwächen ist es bei mir so: Wenn ich ein Spiel mag, dann verzeihe ich automatisch auch viele Schwächen.
Umgekehrt kann ich bei einem Spiel das ich nicht mag auch Dinge kritisieren die es eigentlich nicht verdient haben.
Sehe ich ähnlich. Ich habe vor kurzem etwa Mafia III und Black Ops 2 probiert, zwei Spiele also, die wesentlich polierter und - objektiv gesehen - weniger Schwächen haben, als etwa die meisten Yakuza-Teile. Habe sie dennoch nach kurzer Zeit abgebrochen, weil es einfach nicht Klick gemacht hat. Da war kein Charme, da war keine Liebe. Werfe ich hingegen Yakuza an, dann dauert es nicht lange, bis ich über etwas witziges stolpere, oder etwas so absurdes, dass ich erst einmal dasitze und denke "Ooookaaaaay...". Bei Yakuza (und bei vielen japanischen Spielen im allgemeinen) merke ich aber auch, wie sehr die Entwickler sich mit ihrem Werk identifizieren, wie sehr da etwas von ihnen selbst drin steckt.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2515
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Yakuza 0

Beitrag von Desotho » 23. Aug 2018, 14:34

In Yakuza 6 gibt es auch sowas wie "Steck den Kopf des Gegners in die Mikrowelle eines Combinis und bitte den Verkäufer sie anzuschalten" als lernbarer Skill.
Ich habe das nur einmal gemacht aber den Skill musste ich haben ^^
https://youtu.be/q5TU26FagIM?t=34s

Und der Move würde wohl auch in kein westliches Spiel den Weg finden:
https://www.youtube.com/watch?v=up3eR7l7SF0
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
EchnaTron
Beiträge: 212
Registriert: 21. Jun 2017, 12:20

Re: Yakuza 0

Beitrag von EchnaTron » 23. Aug 2018, 15:24

Ein Format, das gerne weitergeführt werden kann. Ich habe noch keinen Yakuza-Teil gespielt, bin aber interessiert, wenn auch schon vor dem Cast. Freue mich aber auf jeden Fall über weitere Folgen dieser Art.

BigBB
Beiträge: 169
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: Yakuza 0

Beitrag von BigBB » 23. Aug 2018, 16:21

Guthwulf hat geschrieben:
23. Aug 2018, 12:49
Also ich hab ja allein mit dem Pocket Racing Stunden zugebracht... :dance:

Bild
Ah, damit bin ich ja so gar nicht warm geworden. Einmal gemacht, dann nicht mehr.

Ich fand den Telefon Club da schon eher ansprechend. :D :whistle:

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2515
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Yakuza 0

Beitrag von Desotho » 23. Aug 2018, 18:27

Das geilste am Phone Club ist für mich wie er ans Telefon geht: https://youtu.be/FNwxw6dNI8w?t=43s

Das größte Geheimnis ist für mich immer noch wie man sich mit einer Handbewegung ausziehen kann. Und nackige Männer bedeuten in Yakuza: Jetzt geht's rund.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1226
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Yakuza 0

Beitrag von Axel » 23. Aug 2018, 18:31

Gaaanz viel LIEBE für diesen Podcast! Das war riiichtig toll! Eben auch gerade durch das ganze Sounddesign, die Geräusche, die Musik! Es war eine Wonne! Bitte, Sebastian, unbedingt häufig(er) diesen Ansatz wählen! Gerade durch das Sounddesign hast Du die Atmosphäre des Spiels super eingefangen.

Und von Andre würde mich interessieren: Du bist ja kein Fan von Musiken und Sounds in Podcasts. Wie fandest Du denn persönlich Sebastians "Pilotfolge"?
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Diveti
Beiträge: 22
Registriert: 16. Okt 2017, 00:31

Re: Yakuza 0

Beitrag von Diveti » 23. Aug 2018, 21:31

Hervorragende Folge. Ich habe schon lange auf eine Folge gewartet, die mal handwerklich wirklich gut gemacht ist und das Medium voll ausnutzt. Die Vor-Ort-Sachen und Reportagen haben mir die Möglichkeiten des Schnitts entweder zu selten ausgenutzt oder hatten von der Aufnahmequalität immer wieder schlechte Passagen. Das hier passte aber komplett. Liebend gerne mehr in solcher Qualität und dafür auch die ein oder andere Folge an anderer Stelle weniger.
The right man in the wrong place can make all the difference in the world!

pepsodent
Beiträge: 19
Registriert: 14. Okt 2015, 15:21

Re: Yakuza 0

Beitrag von pepsodent » 23. Aug 2018, 21:32

Cooles Monolog-Wertschätzungsexperimentding!
Yakuza ist zwar absolut gar nix für mich ohne noch nichtmal deutsche Texte, aber trotzdem hab ich diese Empfehlung gerne gehört.
Gerne mehr davon. Und gerne auch weiterhin eher abseitige und nischige Sachen.
Ja, und die O-Töne mit dabei fand ich auch gut.
So.

Benutzeravatar
Lameth76
Beiträge: 12
Registriert: 21. Dez 2016, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Yakuza 0

Beitrag von Lameth76 » 23. Aug 2018, 22:40

Vielen Dank für diesen Podcast :)

Ich habe in den letzten Monaten 4 Yakuza Teile durchgespielt (0, Kiwami 1, 5 und 6) und freue mich darauf in ein paar Tagen Kiwami 2 spielen zu können, insofern würde ich die These nciht unterstützen wollen, man solle nicht mehrere Yakuza Teile am Stück spielen. ;)

Die nur in Japan erschienenen Kenzan und Ishin habe ich mir importiert und mit dieser Hilfe sind sie auch gut spielbar:
http://www.khhsubs.com/index.php

Ist dann natürlich nur was für Fans.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2515
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Yakuza 0

Beitrag von Desotho » 23. Aug 2018, 23:07

Das Kenzan habe ich mir jetzt auch mal bestellt für 13 EUR, das Ishin ist mir noch etwas zu teuer bzw. da warte ich mal ab.
El Psy Kongroo

naemlichmith
Beiträge: 10
Registriert: 2. Dez 2016, 00:22

Re: Yakuza 0

Beitrag von naemlichmith » 24. Aug 2018, 02:53

Ganz hervorragende Folge, Sebastian 😊 Auch wenn das Spiel sicherlich nicht meins ist, der Podcast war es auf jeden Fall! Würde mich über mehr freuen!

Nordhesse80
Beiträge: 37
Registriert: 16. Mai 2018, 07:44

Re: Yakuza 0

Beitrag von Nordhesse80 » 24. Aug 2018, 10:02

Ich war extrem positiv überrascht. Hätte nicht gedacht, dass eine solo Wertschätzung von Yakuza so gut funktionieren kann. Beim zuhören beneidete ich ihn um seine Begeisterung für Yakuza.
Nur wenige Spiele könnten mich so begeistern und mein Versuch mit Yakuza 3 hatte damals überhaupt nicht gezündet.
Die Reihe scheint nicht für mich gemacht zu sein, aber ich höre immer gerne zu wenn jemand so begeistert von einem Game ist und dabei trotzdem alle Aspekte anspricht.

Sehr guter Podcast.

Antworten