Life is Strange 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1958
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Life is Strange 2

Beitrag von bluttrinker13 »

Kingslayer hat geschrieben:
28. Sep 2018, 16:50

... wenn die Praxis aber so aussieht wie bei Life is Strange 2 dann nein danke. "Rassismus ist böse" Ach wirklich.
"Trumpwähler sind Arschlöcher" Hm etwas differenzierter würde das schon gehen. Nicht, dass jetzt jede politische Botschaft/Aussage differenziert sein muss, aber mich persönlich langweilt diese Art von Botschaft. Gefühlt jedes Stück Popkultur der letzten 2 Jahre hat genau das gleiche gesagt, irgendwann ist auch mal gut. Wobei das vielleicht eher mein Problem als das das Spiels ist :lol:
Zumal, wenn die Positionierung hier wirklich so pauschal und undifferenziert daherkommt wie du es andeutest (hab das Spiel nicht gespielt), dann gießt man damit nur Wasser auf die Mühlen der Leute die sich eh schon "umzingelt" von einer "SJW-Verschwörung" oder ähnlichem sehen. Klassischer backfire-Effekt. Korrekturen nachweislich falscher beliefs oder auch von fake news etc. müssen so detailliert und differenziert wie möglich ausfallen um überhaupt einen impact bei der gläubigen Zielgruppe zu haben.

Rince81
Beiträge: 2097
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Rince81 »

Die Aussage Trump Wähler sind A********** fällt im Spiel nicht. Es gibt nur EIN a********, der aber dafür vermutlich in die Kategorie Trump Wähler fällt.

Die Diskussion verdreht Ursache und Wirkung. Wir sehen die Handlung aus den Augen von Sean und in Bezug auf ihn und seinen Bruder handelt der Typ eben Scheiße. Aus Sicht des Typen ist er in der Selbstwahrnehmung vermutlich das Paradebeispiel des law-abiding citizen...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Kingslayer
Beiträge: 144
Registriert: 7. Jan 2016, 20:25

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Kingslayer »

Rince81 hat geschrieben:Die Aussage Trump Wähler sind A********** fällt im Spiel nicht. Es gibt nur EIN a********, der aber dafür vermutlich in die Kategorie Trump Wähler fällt.
Ja, hast Recht, mein Fehler. Aber dass es im Spiel nur EIN Arschloch gibt ist absurd. Der Nachbar, der Polizist, der Ladenbesitzer, seine Frau, die Familie die man an der Tanke sieht... Und zufälligerweise fallen alle diese Personen in den Stereotyp einer weißen, "law-abiding", latent bis stark fremdenfeindlichen Person, die in den Medien halt oft als typischer Trump-Wähler herhält. Von all den Leuten mit denen man während dem Roadtrip in Kontakt kommt ist eine einzige Person KEIN Arschloch, Brody ist nur unverantwortlich.



Und was mir grad so auffällt ist, dass es bis jetzt nur einen einzigen selbständigen Frauencharakter gab, und die ist ein Teenager und spielt nach einer halben Stunde keine Rolle mehr. Die anderen beiden weiblichen Personen, die während der restlichen zwei Stunde auftauchen sind dadurch definiert, dass ihr Mann ihnen vorschreibt, was sie zu tun haben. Hat jetzt mit der Diskussion nichts zu tun, finde ich aber erwähnenswert.
"I'm a total trash mammal"

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2761
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Desotho »

Ich weiß gar nicht, ob ich die Frau des Ladenbesitzers dazu zählen würde. Sie schenkt ja Daniel z.B. den Psycho-Bär Anhänger.
Bei der Stereotyp Kritik bin ich bei Dir.
El Psy Kongroo

Rince81
Beiträge: 2097
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Rince81 »

Kingslayer hat geschrieben:
28. Sep 2018, 19:50
Ja, hast Recht, mein Fehler. Aber dass es im Spiel nur EIN Arschloch gibt ist absurd. Der Nachbar, der Polizist, der Ladenbesitzer, seine Frau, die Familie die man an der Tanke sieht... Und zufälligerweise fallen alle diese Personen in den Stereotyp einer weißen, "law-abiding", latent bis stark fremdenfeindlichen Person, die in den Medien halt oft als typischer Trump-Wähler herhält.
Da spiele ich anders oder nehme es anders war.
Der Polizist war kein Arschloch, sondern überfordert und unsicher und dann ist ein Unfall passiert. Was passiert, ist leider aber auch in der Realität in den USA ein häufiges Problem von Minderheiten im Kontakt mit der Polizei...
Japp, der Nachbar ist ein Arsch, hast Recht. bei der Familie weiß ich nicht was du meinst, ich hatte mit den nur Floskeln ausgetauscht und hatte dann keinerlei weiteren Kontakt mit denen. Bei bei der Verkäuferin war eigentlich auch alles soweit normal, sie war nur misstrauisch, weil zwei Jungen alleine da waren.
Von daher gemischte Treffen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Rince81
Beiträge: 2097
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Rince81 »

Desotho hat geschrieben:
28. Sep 2018, 19:57
Ich weiß gar nicht, ob ich die Frau des Ladenbesitzers dazu zählen würde. Sie schenkt ja Daniel z.B. den Psycho-Bär Anhänger.
Bei mir nicht - Schweinerei... :ugly:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Kingslayer
Beiträge: 144
Registriert: 7. Jan 2016, 20:25

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Kingslayer »

Rince81 hat geschrieben:Da spiele ich anders oder nehme es anders war.
Der Polizist war kein Arschloch, sondern überfordert und unsicher und dann ist ein Unfall passiert. Was passiert, ist leider aber auch in der Realität in den USA ein häufiges Problem von Minderheiten im Kontakt mit der Polizei...
Japp, der Nachbar ist ein Arsch, hast Recht. bei der Familie weiß ich nicht was du meinst, ich hatte mit den nur Floskeln ausgetauscht und hatte dann keinerlei weiteren Kontakt mit denen. Bei bei der Verkäuferin war eigentlich auch alles soweit normal, sie war nur misstrauisch, weil zwei Jungen alleine da waren.
Von daher gemischte Treffen.
Hm, ich weiß nicht ob man sagen kann, wenn jemand mit gezogener Waffe auf zwei Teenager zeigt und dann den Vater dieser Kinder, der beschwichtigen will erschießt, dass das ein Unfall war.
Ich hatte die Familie halt nach Essen gefragt, die Frau war erst sympathisch aber der Mann hat dann sowas gesagt wie nope und das wars dann. Die Tochter war sogar schon davor gemein zu Danny, sie mag nämlich kein Halloween und er schon und dann war er traurig :D
Die Verkäuferin hat dabei zu gesehen wie der Mann Sean grundlos zusammenschlägt (ich hatte nichts gestohlen) und ihn dann kidnappt. Sie hatte auch nichts dagegen einzuwenden, dass er einem 9jährigen Kind nachjagt. Die Szene war aber sowieso arg doof und konstruiert und gibt eigentlich nur hablbwegs Sinn, wenn man etwas gestohlen hat.
"I'm a total trash mammal"

Rince81
Beiträge: 2097
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Rince81 »

SpoilerShow
Moment, er hat die beiden erkannt. Es gab in der Tanke ja sogar die Zeitung mit den Bildern der beiden mit Verweis auf den toten Beamten und er sagt es Sean ja auch. Von daher hat er Sean nicht gekidnappt sondern "festgenommen" und das er dann Daniel hinterher ist, ergibt dann auch Sinn. Er ruft ja selbst die Polizei und sagt Bescheid. Sean sieht ihn dadurch als Rassisten und Gefahr für die beiden. Der Mann sieht Sean als potenziellen Mörder, in dem Kontext kommt dann auch der Sprich wegen solchen wie dir brauchen wir die Mauer. Das Spiel liefert da weit mehr Kontext.
Hatte die Familie nicht nach Essen gefragt. Habe gelesen, dass man aber auch Chips bekommen kann.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 762
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Wudan »

Kingslayer hat geschrieben:
28. Sep 2018, 19:50
Von all den Leuten mit denen man während dem Roadtrip in Kontakt kommt ist eine einzige Person KEIN Arschloch, Brody ist nur unverantwortlich.
Auch wenn man denen nicht persönlich oder nur kurz begegnet, wären da aber noch Lyla, Jenna, Seans Chef, Seans Trainer, und glaub 2 weitere Freunde mit denen man textet deren Namen ich gerade vergessen habe.
Ich hatte die Familie halt nach Essen gefragt, die Frau war erst sympathisch aber der Mann hat dann sowas gesagt wie nope und das wars dann.
Ich weiß es jetzt nicht mit Sicherheit, aber ich kann mir gut vorstellen dass das Gespräch auch anders verlaufen kann. z.B will ich beim nächsten Durchgang mal versuchen wie es läuft wenn die Jungs sich erst im Waschraum frisch machen und vom Dreck reinigen und dann fragen.

wg. Polizist:
SpoilerShow
Bei dem Polizist am Anfang - das fiel mir auch erst bisschen später ein - wars ja auch so dass der Nachbarsjunge der am Boden lag noch mit dem ganzen Kunstblut besudelt war, was evtl. auch zu einer fatalen Fehleinschätzug der Situation geführt hat.

Benutzeravatar
Kingslayer
Beiträge: 144
Registriert: 7. Jan 2016, 20:25

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Kingslayer »

Rince81 hat geschrieben:...
Kann mich nicht erinnern, dass er sich genau auf den Vorfall als Grund bezieht. Was übrigens verdammt seltsam ist, dass sich Daniel weigert in den Laden zu gehen, wenn man nichts geklaut hat. Das ganze hätte so einfach vermieden werden können, wenn man reingeht und der Typ merkt, dass ja gar nichts war. Und ich bin mir auch nicht mehr sicher, ob es in der Zeitung was von den beiden als potentiellen Verdächtigen gab. Finde nicht, dass der Kontext "Die sind geflohen" reicht. Und der Mauer Spruch ist mal sowas von plakativ und over the top, den hätte es wirklich nicht gebraucht. Ich glaube jeder Spieler hätte seine Motivation auch so verstanden.
Wudan hat geschrieben:...
Das ist mein Punkt: man hat mit diesen Personen nichts zu tun. Nach der Katastrophe trifft man einen einzigen netten Menschen. Es geht nichtmal darum, dass die einem nicht helfen, geschenkt, das würden in der Realität auch nicht viele. Aber die sind halt alle mindestens unfreundlich.

Ja, gut möglich, dass das Gespräch anders verlaufen kann, wobei ich sagen muss, die sehen nach dem "frisch machen" kein Stück anders aus als vorher. Ich hab nicht mal gemerkt, dass die ungepflegter sein sollten als noch zu Beginn

wg.Polizist:
Aber es war nirgends eine Waffe zu sehen, kein Schuss zu hören, kein Schrei, die beiden Jungs sind sichtlich schockiert und verängstigt, kein Plan, wieso der da seine Pistole auf die richtet.
"I'm a total trash mammal"

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4658
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Andre Peschke »

Wudan hat geschrieben:
28. Sep 2018, 21:36
Ich weiß es jetzt nicht mit Sicherheit, aber ich kann mir gut vorstellen dass das Gespräch auch anders verlaufen kann. z.B will ich beim nächsten Durchgang mal versuchen wie es läuft wenn die Jungs sich erst im Waschraum frisch machen und vom Dreck reinigen und dann fragen.
Mir haben sie Chips geschenkt, weil ich Daniel allein betteln geschickt habe. Danach waren sie dann im Gespräch auch ganz ok.

Andre

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 217
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Life is Strange 2

Beitrag von BummsGeordy »

schon 15 Minuten??? verdammt ihr seid zu schnell - ich konnte doch noch gar nicht selbst beginnen.

Umso mehr freue ich mich auf morgen, wenn ich mir das ansehe und danach genüsslich die Episode zum Realitätsabgleich nachhole... danke :) (auch dann kann ich erst hier im Thread einsteigen ;) )

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2761
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Desotho »

Was ich erstaunlich finde ist, dass vielen Leuten die Zeitspielmechanik bzw das Übernatürliche so überaus wichtig war (liest man auch in vielen Tests).
Für mich persönlich lag die Stärke eher in den Charakteren, der Erzählweise und dem eigenen Szenario welches das Spiel von den anderen abgehoben hat.
Natürlich ist da auf lange Sicht die Gefahr der Abnutzung, aber momentan bin ich noch auf dem Stand froh zu sein dass es einen neuen Teil gibt.

Wenn wir in paar Jahren natürlich bei Life is Strange 8 angekommen sind und sie ihr Ding genauso schematisch durchziehen wie Telltale sehe ich ggf. dann auch schwarz.
Zuletzt geändert von Desotho am 29. Sep 2018, 12:52, insgesamt 2-mal geändert.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4658
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Andre Peschke »

Desotho hat geschrieben:
29. Sep 2018, 11:53
Was ich erstaunlich finde ist, dass vielen Leuten die Zeitspielmechanik bzw das Übernatürliche so überaus wichtig war (liest man auch in vielen Tests).
Das Übernatürliche nicht, aber wie in der Viertelstunde vermerkt: Die Zeitmechanik war wenigstens eine gelungene Abweichung von der Norm. Ich habe inzwischen locker 10 "Telltale-likes" gespielt. Zwischen zwei Cutscenes einige Hotspots abklappern ist IMO nur dann für mich akzeptabel, wenn ich WIRKLICH an all dem interessiert bin, was die Story liefert. Als Gameplay ist es eigentlich ziemlicher Crap und eher angezogene Handbremse, wenn man mal ehrlich (und ein wenig polemisch;)) ist. Und es erfordert wirklich eine SEHR gute Story, damit ich inzwischen das Gefühl habe, dass ich meine Zeit da wirklich gewinnbringend einsetze. Bei LiS2 stellte sich dieses Gefühl bisher noch nicht ein. Die dramatischen Momente fand ich mit dem Holzhammer herbeigeführt... und vor allem so unnötig in den Sand gesetzt. Die Szene mit dem Polizisten wirkt unglaubwürdig, weil es einfach gar keine Ambivalenz gibt. Man weiß, solche Tragödien passieren, aber wie es inszeniert ist, wirkt so offensichtlich wie ein Unfall, dass man schon gar nicht versteht, dass der gegenüber ein paar Kindern die Knarre zieht, statt sofort einen Krankenwagen zu rufen.

Das übernatürliche Element ist hier immerhin ein ganz interessanter Aufhänger und ich bin neugierig ob sie eine Lore-Ebene dafür etablieren, warum Kinder in der Gegend plötzlich solche Fähigkeiten erlangen. Ich erwarte aber, dass das weiter einfach unter "isso" läuft, und eben eine Manifestation von tumultösen Emotionen sein soll. Mal schauen.

Kann immer noch toll werden, EP1 von LiS fand ich auch öde. Die Figuren gefallen mir sehr gut und der Ansatz zu sagen, meine Entscheidungen wirken sich aus...auf den kleinen Bruder - das ist potenziell wertvoll. Aber derzeit: eher verhaltene Erwartungen.

Andre

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2761
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Desotho »

Ich verstehe es jetzt eher und kann das nachvollziehen, auch weil ich zwischenzeitlich noch einen GameTwo Beitrag dazu gesehen habe: https://youtu.be/5XKIcQhAPKA?t=23m20s
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1184
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von IpsilonZ »

Andre Peschke: Mexikaner und spanischsprechende sind keine normalen Menschen!
(Minute 13) :P

Ich habe Life is Strange 1 ja immer noch nicht gespielt also werde ich hier auch erstmal abwarten, bis alle Episoden da sind.

Wegen des Trumps-Aspekts bin ich zwiegespalten. Zum einen, ja, viele vergessen, dass es viele der Probleme die jetzt immer wieder groß in den Medien sind auch schon vorher gab. Zum anderen hatte Trump auch zu der Zeit ja schon eine recht prägende Kampagne gefahren, die sich sicher auch gesellschaftlich spürbar niedergeschlagen hat. Ich würde also sagen, dass von "Trumps Amerika" zu sprechen, obwohl das Spiel noch vor seiner Präsidentschaft spielt, vielleicht nicht ausschließlich Clickbait Gründe hat.

Aber klar, klickt sich natürlich trotzdem gut. Bei dem Thema "Europäer die auf "die Amis" zeigen" bin ich aber trotzdem voll bei euch. Sicher finde ich da auch viel negativ und blicke auch oft mal (besorgt) rüber aber manchmal wärs auch cool, öfter auf Europa zu zeigen.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 762
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Wudan »

Kingslayer hat geschrieben:
29. Sep 2018, 00:44
Wudan hat geschrieben:...
Das ist mein Punkt: man hat mit diesen Personen nichts zu tun. Nach der Katastrophe trifft man einen einzigen netten Menschen. Es geht nichtmal darum, dass die einem nicht helfen, geschenkt, das würden in der Realität auch nicht viele. Aber die sind halt alle mindestens unfreundlich.
Joa an dieser Stelle würde ich aber sagen Abwarten. Ich bin mir sicher das die beiden auf ihrer Reise in den folgenden Episoden noch viele andere Leute treffen, und zumindest was Lyla angeht bin ich mir fast sicher das wir sie nicht zum letzten Mal gesehen haben.
wg.Polizist:
Aber es war nirgends eine Waffe zu sehen, kein Schuss zu hören, kein Schrei, die beiden Jungs sind sichtlich schockiert und verängstigt, kein Plan, wieso der da seine Pistole auf die richtet.
Jap, das macht die Szene nicht soo viel glaubhafter. Wie ich im Eingangsposting schon schrieb fand ich die Szene auch extrem konstruiert und da es gleichzeitig eine Schlüsselszene ist tat ich mich schwer das zu verzeihen.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 762
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Wudan »

Andre Peschke hat geschrieben:
29. Sep 2018, 01:39
Mir haben sie Chips geschenkt, weil ich Daniel allein betteln geschickt habe. Danach waren sie dann im Gespräch auch ganz ok.
Ah sieh.
Danke übrigens für die Viertelstunde das war ne schöne Überraschung heute morgen :) Ich fands interessant das wir in großen Teilen übereinstimmen was die Kritikpunkte angeht, auch wenn ichs unterm Strich positiver finde durch meine Fanboybrille 8-)
Kurz was den Soundtrack angeht: Ich versteh deinen Punkt, allerdings ist diese Sorte Musik eben auch genau etwas das LiS ausmacht und "das typische LiS-Feeling" transportiert. Das entspricht jetzt auch nicht meinem privaten Musikgeschmack, aber bei LiS will ich das genau so haben und ich würde es wahrscheinlich als Stilbruch wahrnehmen wenn sich das maßgeblich ändern würde.

Nebenbei: Ich fands interessant das die Soundeffekte teilweise sehr ähnlich LiS1 waren. Zum Beispiel der Ton der Gefahr signalisiert. Das hat mich beim spielen sofort entsprechend getriggert.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4658
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Andre Peschke »

Wudan hat geschrieben:
29. Sep 2018, 15:39
Nebenbei: Ich fands interessant das die Soundeffekte teilweise sehr ähnlich LiS1 waren. Zum Beispiel der Ton der Gefahr signalisiert. Das hat mich beim spielen sofort entsprechend getriggert.
Es gibt Gefahr? :D

Andre

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 762
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Life is Strange 2

Beitrag von Wudan »

Andre Peschke hat geschrieben:
29. Sep 2018, 16:17
Es gibt Gefahr? :D
lol
SpoilerShow
Naja zumindest wird das suggeriert. Speziell meine ich die Stelle wo man gefesselt ist und ausbrechen muss. Das ist ja schon ein recht stressender Moment, der durch die vertrauten Soundeffekte verstärkt getriggert wird.

Antworten