Runde 182: CrossCode

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
RogueMike
Beiträge: 33
Registriert: 24. Apr 2018, 07:23

Runde 182: CrossCode

Beitrag von RogueMike » 30. Sep 2018, 00:39

WOW! Ich bin überrascht und unheimlich dankbar, dass diese Indie-Perle hier in einer Sonntagsrunde diskutiert wird. Eigentlich wollte ich schon einen einen Thread mit dem Titel "CrossCode - der Retter der Action-RPGs!?" aufzumachen, aber da seid ihr mir wohl zuvor gekommen. :mrgreen:

CrossCode ist schon seid ungefähr 3 Jahren (damals noch im Early Access) Teil meiner Steam-Bibliothek und überrascht mit einem unheimlich interessanten und zudem anspruchsvollen Kampfsystem mit gutem Tempo - kein Vergleich mit stupidem Hack&Slash anderer Action-RPGs! Zudem sind die Rätsel in den Dungeons sehr ausgefeilt und es gibt in der stimmungsvollen Welt viel zu entdecken; allein die Kisten im verschachtelten Wege-System mit mehreren Ebenen aufzuspüren stellt quasi eine Vielzahl zusätzlicher Rätsel dar.

Damals hatte ich das Spiel bis zum vorläufigen Ende (in der Mine bei "Bergen Village" war erstmal Schluss) gespielt, dann ein Jahr später nach weiteren Updates und entsprechend erweiterter Weltkarte nur kurz weitergespielt - teils aus Zeitmangel, teils... aus Zeitmangel, denn ich hatte etwas Bedenken, dass zuviel Leveling erforderlich sein würde. Ich werde aber CrossCode jetzt bei Gelegenheit wieder eine Chance geben und bin gespannt, ob die damalige Euphorie erneut entfacht werden kann.

Falls der Trend zu mehr ausgefeilten Indie-Perlen mit stärkerem Gameplay-Fokus aufrecht erhalten werden soll, kann ich übrigens 20XX wärmstens empfehlen, denn es ist nicht ohne Grund das meistgespielte Spiel in meiner Steam-Bibliothek. Ein Roguelike*-(Action-)Platformer ganz im Stile von Mega Man mit ganz fantastischer Steuerung, quasi unendlich vielen Schwierigkeitsgraden (und zusätzlichen Online-Challenges), angenehmer (d.h. nicht-pixeliger, sondern hochaufgelöster) Grafik und einem Soundtrack, der sogar beinahe mit dem Ohrenschmaus von Mega Man 2, 3 und 9 mithalten kann (was ja bekanntlich praktisch ein Ding der Unmöglichkeit ist :D).

* meine eigene Interpretation, denn ich würde diesen Begriff weniger an das Spiel "Rogue" binden, sondern vielmehr als eine Art Meta-Genre verstehen, definiert über die Kernattribute Permadeath und hohe Variation in der Spielerfahrung [durch Leveldesign und andere (Zufalls-)Elemente]

Benutzeravatar
Lars Rühmann
Beiträge: 53
Registriert: 25. Mai 2017, 17:54
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Lars Rühmann » 30. Sep 2018, 01:07

Ich hörte, dass die Entwickler aus der RPG Maker- Szene kommen, was die Vorbilder sind und wie gut das tatsächlich alles sein soll und bin nun instant 19,99€ ärmer.

Hach, der RPG Maker. Das waren echt Zeiten. Als ich tagelang das RPG-Atelier.net nach Projekten durchstöbert hab. So viele kleine, feine Perlen.

Dee'N'bee
Beiträge: 65
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Dee'N'bee » 30. Sep 2018, 06:47

Oha!...Wenn einer der kritischsten Game-Journalisten den kenne sagt: "CrossCode sei das beste Spiel aus Deutschland"...bin ich schon ein wenig gehypt jetzt. Generell hab ich jetzt in der Nachschau nur positives von den Spielern im Netz gelesen.

Hab erst vor ein paar Wochen das Erste Mal von CrossCode gehört und wusste bis jetzt garnicht das es aus Deutschland kommt. Auf jeden Fall ist es das Erste Spiel seiner Art überhaupt, dass mich intressiert.

Ich krieg von CrossCode nämlich leichte Terranigma Vibes (was meiner Meinung nach das Beste Spiel auf dem SNES war)...hm...könnte man mal ein Alt Bier zu machen..."Höhepunkte der JRPG's auf dem SNES" oder so

Auf alle Fälle freu ich mich riesig drauf. Muss leider nur noch auf die Ps4 Umsetzung warten, da ich einer der wenigen Menschen bin die keinen Computer besitzen

Benutzeravatar
MeanMrMustard
Beiträge: 196
Registriert: 9. Mär 2017, 09:04

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von MeanMrMustard » 30. Sep 2018, 09:44

Okay, ich hab jetzt noch nicht den ganzen Podcast gehört, bin aber schon so begeistert, dass ich einfach mal jetzt schon frage: Weiß man schon, wann die PS4-Fassung erscheinen wird?

Falls es noch lange dauern sollte, wär ich in diesem Fall tatsächlich gar nicht mal so abgeneigt, das Spiel vielleicht doch auf meinem MacBook zu spielen, obwohl mir das erfahrungsgemäß immer nicht ganz so gut gefällt wie auf der Konsole. Aber auf dem Laptop hätte ich immerhin die Portabilität einer Switch-Version (zu einem gewissen Grad), welche ich mittlerweile nicht mehr missen möchte. (Wenn das Ding überhaupt auf meinem MacBook Air laufen sollte... Da steht was von Minimalanforderung: "2 GHz dual core" und mein MacBook hat "1,6 GHz Intel Core i5"... Klingt jetzt erstmal nicht ausreichend, aber ich bin auch absoluter Hardware-Trottel. Kann es wirklich sein, dass ein 2D-Pixelart-Spiel nicht auf nem MacBook Air läuft?)
Mein persönlicher Blog mit Game-Essays: Kritischer Treffer

Maliko
Beiträge: 98
Registriert: 22. Jul 2017, 18:12

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Maliko » 30. Sep 2018, 10:48

Als ich heute nacht gesehen habe was da als Sonntagsfolge auf mich wartet bin ich fast hintenübergekippt. Ich hatte ja gehofft, dass ihr ne Wertschätzung zu dieser kleinen Perle macht (bin Early Access Käufer der ersten Stunde), aber dass es sogar zu einer Sonntagsfolge kommt, wo noch viel mehr Menschen von dem Spiel erfahren, hätte ich nie gedacht. Ich freu mich tierisch für die Entwickler auch wenn ich nicht dazu gehöre.

Ich bin wohl tatsächlich ein Fanboy was das Spiel angeht, obwohl ich nie weit gekommen bin. Ich hab in das Spiel inzwischen knapp 20 Stunden versenkt, bisher aber nie über den Bergen Trail gekommen, was zum Großteil daran liegt, dass das Kampfsystem nicht ganz einfach ist (anfangs bin ich da echt dran verzweifelt). Und der Grund warum ich momentan noch nicht weiter bin, lässt sich mit 5 Worten beschreiben: "Shadow of the Tomb Raider".

Es freut mich dass ihr mit Felix aka Lachsen auch einen der Entwickler in die Folge geholt habt. So hat man doch durchaus Eindrücke aus der Entwicklung bekommen, die in den Livestreams nicht zur Sprache gekommen sind oder ich aufgrund der Englischen Sprache nicht mitbekommen habe. Zum Thema "Casual-Mode". Ich würde mich über eine Möglichkeit das Kampfsystem zu vereinfachen sehr freuen, da es mich in der Tat leicht überfordert.

Ansonsten kann ich nur sagen ich kann mich eurer Wertung nur anschließen. Und ToiToiToi ich hatte bisher zumindest keinerlei Crashes.

@Lars: Du kennst die Entwickler. Die Usernamen der beiden Hauptentwickler lauten Lachsen und G-Flügel. Bei G-Flügel hab ich grad kein Spiel parad, aber von Felix stammen Taras Adventure und Velsabore (wo ich bis heute hoffe, dass es vielleicht irgendwann doch noch mal fertig wird).
Zuletzt geändert von Maliko am 30. Sep 2018, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1452
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Nachtfischer » 30. Sep 2018, 10:48

MeanMrMustard hat geschrieben:
30. Sep 2018, 09:44
Okay, ich hab jetzt noch nicht den ganzen Podcast gehört, bin aber schon so begeistert, dass ich einfach mal jetzt schon frage: Weiß man schon, wann die PS4-Fassung erscheinen wird?
Wurde auf nächstes Jahr verschoben: https://steamcommunity.com/app/368340/d ... 639721824/

Benutzeravatar
MeanMrMustard
Beiträge: 196
Registriert: 9. Mär 2017, 09:04

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von MeanMrMustard » 30. Sep 2018, 10:55

Nachtfischer hat geschrieben:
30. Sep 2018, 10:48
MeanMrMustard hat geschrieben:
30. Sep 2018, 09:44
Okay, ich hab jetzt noch nicht den ganzen Podcast gehört, bin aber schon so begeistert, dass ich einfach mal jetzt schon frage: Weiß man schon, wann die PS4-Fassung erscheinen wird?
Wurde auf nächstes Jahr verschoben: https://steamcommunity.com/app/368340/d ... 639721824/
Ach, Mist... Aber danke :)
Bin jetzt auch fast am Ende der Folge und war die ganze Zeit absolut angetan vom Spiel (so sehr, dass ich sogar bereit gewesen wär, das Ding nicht auf der Konsole zu spielen). Und dann sagt Andre plötzlich, dass das Spiel länger als 50h ist und ich war sofort raus. Liegt jetzt vielleicht auch daran, dass ich gerade ganz frisch aus Dragon Quest XI komme, aber generell hab ich einfach eine Abneigung gegen so lange Spiele, weil sie ihre Dauer meist nicht rechtfertigen. Selbst Dragon Quest XI war, was diesen Aspekt belangt, hart an der Grenze und war eines der ganz, ganz wenigen Spiele, für die ich bereit war, so viel Zeit zu opfern.

So wird es für CrossCode dann doch allerhöchstens eine Switch-Fassung, denke ich. Woanders kann ich mir nicht vorstellen, so ein Mammut-Spiel auch nur ansatzweise zu beenden...
Mein persönlicher Blog mit Game-Essays: Kritischer Treffer

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3798
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Andre Peschke » 30. Sep 2018, 11:44

Dee'N'bee hat geschrieben:
30. Sep 2018, 06:47
Oha!...Wenn einer der kritischsten Game-Journalisten den kenne sagt: "CrossCode sei das beste Spiel aus Deutschland"...
Eines der besten. Nicht DAS beste.

Andre

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2299
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Desotho » 30. Sep 2018, 12:14

Hat mich sehr gefreut die Folge, auch dass einer der Entwickler dabei war. Sowas mag ich immer.
Ich gehöre zu denen die einen Casual Mode gut finden würden :D Aber trotzdem bereue ich den Kauf nicht, weil ich immer wieder gerne ein Ründchen einlege und man merkt wie viel Herzblut in dem Spiel steckt.

Auf Steam gibt es übrigens eine Demo, da kann man ja mal reinschnuppern.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Lars Rühmann
Beiträge: 53
Registriert: 25. Mai 2017, 17:54
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Lars Rühmann » 30. Sep 2018, 13:30

Maliko hat geschrieben:
30. Sep 2018, 10:48
@Lars: Du kennst die Entwickler. Die Usernamen der beiden Hauptentwickler lauten Lachsen und G-Flügel. Bei G-Flügel hab ich grad kein Spiel parad, aber von Felix stammen Taras Adventure und Velsabore (wo ich bis heute hoffe, dass es vielleicht irgendwann doch noch mal fertig wird).
Ah, da klingelt natürlich was. :o Außer Grandy, Marlex und Kelven hatte ich leider kaum noch Namen aus der Szene parat- ist schon so lange her.

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 611
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Darkcloud » 30. Sep 2018, 15:05

Ich hab gestern dann gemekrt, dass ich das Spiel seit ende 2015 auf Steam hab. :D
Gesendet von meinem Gameboy Color mit Pokemon

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1452
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Nachtfischer » 30. Sep 2018, 15:27

MeanMrMustard hat geschrieben:
30. Sep 2018, 10:55
Und dann sagt Andre plötzlich, dass das Spiel länger als 50h ist und ich war sofort raus. Liegt jetzt vielleicht auch daran, dass ich gerade ganz frisch aus Dragon Quest XI komme, aber generell hab ich einfach eine Abneigung gegen so lange Spiele, weil sie ihre Dauer meist nicht rechtfertigen.
Wie Felix so herzlich ehrlich sagte: "Das ist halt dieser JRPG-Ansatz, dass man manchmal mit Zeug zugemüllt wird." :D

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1452
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Nachtfischer » 30. Sep 2018, 16:51

goschi hat geschrieben:
30. Sep 2018, 16:19
Nachtfischer hat geschrieben:
30. Sep 2018, 15:27
MeanMrMustard hat geschrieben:
30. Sep 2018, 10:55
Und dann sagt Andre plötzlich, dass das Spiel länger als 50h ist und ich war sofort raus. Liegt jetzt vielleicht auch daran, dass ich gerade ganz frisch aus Dragon Quest XI komme, aber generell hab ich einfach eine Abneigung gegen so lange Spiele, weil sie ihre Dauer meist nicht rechtfertigen.
Wie Felix so herzlich ehrlich sagte: "Das ist halt dieser JRPG-Ansatz, dass man manchmal mit Zeug zugemüllt wird." :D
Und das erntet von dir, dem obersten Entachlacker aufs zentrale Gameplay keine kritischen Töne? ;)
Naja, für mich hat die Folge einfach gezeigt, dass ich mich von dem Spiel fernhalten sollte. :P

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3798
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Andre Peschke » 30. Sep 2018, 17:52

goschi hat geschrieben:
30. Sep 2018, 16:19
Für mich ist das Spiel aber definitiv nichts, ich mag keine solche überladene Spiele
Ich frage mich auch wirklich, ob es so viele Leute gibt, die das ernsthaft mögen. Das Ding vollzustopfen hat natürlich so einen One-Size-Fits-All-Effekt, dass für jeden "sein" Lieblings-JRPG-Aspekt dabei ist. Aber wie in der Folge schon gesagt, für mich ist die Unfokussiertheit von CrossCode eigentlich der zentrale Mangel des Spiels, der es davon abhält wirklich großartig zu werden. Als würde ein Kunstmuseum seine Räume bis unter die Decke mit Bildern vollstopfen. Das macht die Bilder nicht hässlich, aber das einzelne Kunstwerk wirkt nicht mehr maximal und es hängt halt auch viel Zeug da, dass vielleicht nicht so richtig ausstellungswürdig ist.

Andre

Numfuddle
Beiträge: 344
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Numfuddle » 30. Sep 2018, 18:14

Vielleicht würde ich anders darüber denken, wenn ich jünger wäre und weniger freies Einkommen hätte aber mittlerweile sind mir scharf fokussierte knackige zehn Stunden Spielerlebnisse lieber als diese 60 - 80 wischi-waschi Grind- und Collectathons.

Numfuddle
Beiträge: 344
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Numfuddle » 30. Sep 2018, 18:21

Ich bin kein großer Freund von Entwicklern als Gast, wenn es um eine Besprechung ihres eigenen Spiels geht. Man agiert unterbewusst halt doch anders als wenn man „frei“ sprechen könnte und mir ist da die kritische Würdigung wichtiger als die Insider-Perspektive.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 623
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Axel » 30. Sep 2018, 18:57

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Sep 2018, 17:52
]
Ich frage mich auch wirklich, ob es so viele Leute gibt, die das ernsthaft mögen. Das Ding vollzustopfen hat natürlich so einen One-Size-Fits-All-Effekt, dass für jeden "sein" Lieblings-JRPG-Aspekt dabei ist.
Das ist, denke ich, so eine "Macke" aus der RPG-Maker-Szene. Dort ist das ja recht beliebt, viele Systeme reinzuklatschen und diese dann jeweils auch auszuschmücken. Beispielsweise Realtrolls Wolfenhain: Da hat man auch zig Puzzles, zig Sidequests die man ohne Lösung gerne mal komplett übersieht, fast jeder Bildschirm ist mit Hotspots zugekleistert, die dazu einladen, jeden Tisch und jedes Regal zu untersuchen - und sei es nur für Smalltalk zwischen den Helden. Lediglich beim RPG-System selbst ist man beim Maker halt eingeschränkt, aber auch da gibt es bei Maker-Projekten mittlerweile immer mehr Perks, usw.

CrossCode merkt man die Herkunft definitiv an! Denn das was das Spiel macht ist das, was in der RPG Maker Community seit vielen Jahren immer wieder gefordert wird. Hier haufen Zeug, da haufen Zeug. Und wäre dieses extrem komplizierte Kampfsystem nicht, mit dem ich nicht zurechtkomme (ich mag es dann eher simpel wie in YS), würde ich es auch lieben mich in all den Lore und den Puzzles zu ergeben. Wobei: Soweit ich gespielt habe, waren die Sidequests schon ziemliche langweilige Hol und Bring Dinger. Da ist man dann mittlerweile in heutigen Makerspielen extrem von abgekommen. Realtroll und andere Entwickler arbeiten da mittlerweile mit Rätsel, und wenn es auch ganz klassische Worträtsel sind. Hauptsache keine einzige Fetch-Quest. :ugly:

Benutzeravatar
sirc0nn0r
Beiträge: 146
Registriert: 24. Jun 2016, 09:37
Wohnort: Offenburg

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von sirc0nn0r » 30. Sep 2018, 21:07

Ich mag das Kampfsystem sehr, finde die Rätseldungeons aber äußerst anstrengend. Habs nach 10h liegen lassen, mal sehen ob es noch eine Chance bekommt, wieder gestartet zu werden. Momentan nervts mich!

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3798
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Andre Peschke » 30. Sep 2018, 22:02

Numfuddle hat geschrieben:
30. Sep 2018, 18:21
Ich bin kein großer Freund von Entwicklern als Gast, wenn es um eine Besprechung ihres eigenen Spiels geht. Man agiert unterbewusst halt doch anders als wenn man „frei“ sprechen könnte und mir ist da die kritische Würdigung wichtiger als die Insider-Perspektive.
Ich finde es ist immer wieder eine spannende Abwechslung. Und es ist IMO ein guter Test, ob man als Reviewer seinen Job versteht. Immerhin hast du denjenigen dabei, der das Spiel in und auswendig kennt und sicher gern bereit ist, deine Kritik auszuhebeln, wenn du Quatsch erzählst oder sie nicht gut begründen kannst. Quasi die Review-Disputation. Ich hab auch nicht das Gefühl, dass wir die Menschen da besonders zart anfassen. Insofern: Wenn machbar, finde ich es klasse. Standard wird es eh nicht werden können.

Andre

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2299
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Runde 182: CrossCode

Beitrag von Desotho » 1. Okt 2018, 14:23

Den japanischen Geschmack scheinen sie getroffen zu haben, IGN Japan hat immerhin 9.5 von 10 gegeben :D
https://jp.ign.com/crosscode/29386/revi ... gcrosscode
El Psy Kongroo

Antworten