Red Dead Redemption 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1850
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Red Dead Redemption 2

Beitrag von Leonard Zelig »

Über fünf Jahre nach dem Release von Grand Theft Auto V veröffentlicht Rockstar Games diesen Monat endlich wieder ein neues Spiel. Es ist ihr erster Titel, der exklusiv für die aktuelle Konsolengeneration entwickelt wurde.

Mittlerweile wurden zwei Gameplay-Videos von Rockstar Games veröffentlicht, die einen kleinen Einblick in RDR 2 gewähren:
https://www.youtube.com/watch?v=Dw_oH5oiUSE
https://www.youtube.com/watch?v=lb-tlY6ytk8

Mir hat Red Dead Redemption damals nicht so viel Spaß gemacht wie GTA, weil Pferde einfach langweiliger als Autos sind und ich das Radio aus den GTA-Teilen vermisst habe. Das Setting spricht mich auch nicht so an. Dafür fand ich Dialoge, Story und die Wild-West-Atmosphäre äußerst gelungen.

Ich hoffe, dass RDR 2 in puncto Missionsdesign mit GTA V mithalten kann und dass es kein nerviges Grinding gibt wie in manchen aktuellen Open-World-Spielen (Assassin's Creed Odyssey).
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3049
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Desotho »

Ich bewundere die detaillierte Welt bei den Rockstar Spielen. Die Stories haben mich dagegen kalt gelassen und die Charaktere finde ich meist unsympathisch.
Als Ergebnis habe ich die Spiele meist nach ein paar Stunden abgebrochen.

Ich gehe davon aus, dass ich RDR2 auch irgendwann kaufen und anspielen werde (vermutlich sogar schon Dezember oder so), fürchte aber es wird dasselbe Schicksal ereilen wie die anderen Spiele.

Und vermutlich werden Gamestar/PCGames nun jeden Tag eine News wie "Sprechender Hundehaufen in RD2 gefunden - Sensation" haben.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1409
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Soulaire »

mir gefiel von der Optik das alte Red Dead Redemption deutlich besser. Das neue sieht irgendwie sehr glatt (geleckt) aus.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1044
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von schneeland »

Bei mir wird's wohl laufen wie bei Desotho, wenn auch aus anderen Gründen: ich hab' RDR verpasst als es rauskam und als ich es vor einer Weile nachholen wollte, musste ich feststellen, dass die Grafik mittlerweile doch ziemlich ranzig wirkt. Ich hatte ja die Hoffnung, dass vielleicht auch für PS4 noch eine Remastered-Version rauskommt, aber bisher gibt's die ja nur auf der Xbox One X. Ohnehin besteht aber speziell für den zweiten Teil das Risiko, dass ich, wie bei den meisten Open World-Titeln mittlerweile, nach ca. 20 Stunden keinen Nerv mehr habe und mich lieber wieder etwas Anderem widme.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1110
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von DexterKane »

Desotho hat geschrieben:
5. Okt 2018, 22:33
Ich bewundere die detaillierte Welt bei den Rockstar Spielen. Die Stories haben mich dagegen kalt gelassen und die Charaktere finde ich meist unsympathisch.
Als Ergebnis habe ich die Spiele meist nach ein paar Stunden abgebrochen.

Ich gehe davon aus, dass ich RDR2 auch irgendwann kaufen und anspielen werde (vermutlich sogar schon Dezember oder so), fürchte aber es wird dasselbe Schicksal ereilen wie die anderen Spiele.

Und vermutlich werden Gamestar/PCGames nun jeden Tag eine News wie "Sprechender Hundehaufen in RD2 gefunden - Sensation" haben.
This!

Ich hab die alten GTAs bis San Andreas geliebt, aber sowohl 4, als auch 5 nach weniger als 15 Stunden abgebrochen.

In Saints Row 3+4 hab ich dagegen jeweils über 100 Stunden, am Spielprinzip liegt's also wohl nicht.
Da Rockstar Spiele sehr preisstabil sind, bin ich wohl raus, für nen Zwanni würd ich sagen drauf geschissen, aber das passiert wahrscheinlich erst in 4-5 Jahren...
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Numfuddle
Beiträge: 406
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Numfuddle »

Da ich der Minderheit angehöre die GTA V nicht mögen werde ich bei RDR 2 warten bis es im Sale ist sollte ich es mir überhaupt kaufen.

Wenn die Charaktere und die Story auch nur halb so sind wie bei GTA V werde ich es vermutlich hassen wie die Pest da ich bei GTA V ja schon jeden der Hauptcharaktere absolut widerlich finde.

In den bisherigen Trailern sieht es auch eher so aus als wäre der neue Hauptcharakter der gleiche widerliche Drecksack wie Trevor, Michael oder Franklin aus V.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1850
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Leonard Zelig »

Numfuddle hat geschrieben:
6. Okt 2018, 02:24
Da ich der Minderheit angehöre die GTA V nicht mögen werde ich bei RDR 2 warten bis es im Sale ist sollte ich es mir überhaupt kaufen.

Wenn die Charaktere und die Story auch nur halb so sind wie bei GTA V werde ich es vermutlich hassen wie die Pest da ich bei GTA V ja schon jeden der Hauptcharaktere absolut widerlich finde.

In den bisherigen Trailern sieht es auch eher so aus als wäre der neue Hauptcharakter der gleiche widerliche Drecksack wie Trevor, Michael oder Franklin aus V.
GTA V war eine überzogene Satire, Red Dead Redemption 2 erscheint mir deutlich ernsthafter zu sein. Und man kann ja stellenweise selber entscheiden wie brutal man sein möchte und Gegner auch verschonen nach dem Kampf.

Makellose Helden gab es in Rockstar-Spielen noch nie und das passt auch nicht zum Setting. Der Wilde Westen war 1899 im Grunde tot und es war nur eine Frage der Zeit bis Moderne und Industrialisierung alle Teile des Landes erreichen würden.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Incursio
Beiträge: 82
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Incursio »

schneeland hat geschrieben:
5. Okt 2018, 22:57
Ich hatte ja die Hoffnung, dass vielleicht auch für PS4 noch eine Remastered-Version rauskommt, aber bisher gibt's die ja nur auf der Xbox One X.
Du kannst den ersten Teil auf der PS4 mit diesem Streaming Dienst von Sony nachholen. Den bekommst du für 14 Tage umsonst. Mir haben leider schon 30 Minuten gereicht um zu merken, dass es in meinen Augen ziemlich schlecht gealtert ist (vor allem die Steuerung) und habe abgebrochen.

Interessant, dass es mehr Leuten mit den GTA Spielen so geht wie mir, dachte schon ich sei seltsam. Auf dem Papier hören Sie sich immer super an, ich habe im Vorfeld auch Lust drauf und dann breche ich sie nach 1-2 Stunden ab. Kann den/die Gründe leider nicht genau festmachen. Bisher habe ich es immer auf die fehlende deutsche Lokalisation geschoben. Ich kann zwar ordentlich englischen, aber mit Untertitel bin ich mehr am Lesen dieser und verpasse die schönen Szenen, ohne habe ich ständig das Gefühl doch nicht alles mitzubekommen. Sei es weil mir Vokabeln fehlen oder ich den Slang per se nicht verstehe. Ich glaube aber, dass es nicht nur daran liegen kann. Vielleicht taugt mir auch das gameplay Setting in der Moderne nicht so (Schusswaffen, Autos, etc.). Zumindest das werde ich Ende des Monats herausfinden. Bin zwar nicht gehyped von RDR2 (leider, ich genieße nämlich zumindest bei Spielen noch Kind zu sein), aber nach der Sommerflaute habe ich wieder Lust auf größere Open World Spiele.
Hoffentlich bin ich nach AC Odyssey nicht schon satt. :snooty:

Beste Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2909
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von derFuchsi »

Also eigentlich habe ich beschlossen das Thema RDR2 zu ignorieren und mich von dem Hype nicht anstecken zu lassen da ich (als PCler) das Ding bestenfalls in 2 Jahren oder auch garnicht zu Gesicht bekomme. Außerdem ist ungespoilert viel schöner. Aber der Artikel auf Heise klang dann doch vielversprechend und ich wurde nicht enttäuscht.

Sie haben anscheinend mit einigen Konventionen gebrochen und versuchen Open World mal anders. Nicht die übliche Ansammlung von Aufgaben zum strecken der Spielzeit sondern alles organisch in die Welt eingewoben so dass man garnicht mitbekommt dass man bereits mitten drin steckt in einer Quest. Klingt jedenfalls sehr interessant wenn man das so liest. Wenn sie das so durchhalten könnte das der Knaller werden.
Die gewohnte Detailverliebtheit mit nassen und verschmutzten Klamotten und solchen Dingen hatte ich so oder ähnlich erwartet aber das ist überraschend.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 83111.html
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 343
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Haferbrei »

Die im Beitrag von Heise genannten Punkte klingen schon einmal äußerst positiv. Ein weiteres interessantes Detail, das in den letzten Tage verbreitet wurde, ist die Veränderung der Dialoge durch Abschalten der Minimap. Schaltet man diese aus, so sollen NPCs detailliertere Wegbeschreibungen in die Gespräche integrieren.
Weiterhin scheint mir die First Person Ansicht aus dem zweiten Trailer das Spielgeschehen äußerst stimmungsvoll in Szene zu setzen. Da ich kein Interesse an GTA habe, wird das für mich ebenfalls ein Novum in einer Rockstar Open World.
Ein wenig hat mich der Hype mittlerweile doch erfasst. :D

Benutzeravatar
Dr.Soltberg
Beiträge: 46
Registriert: 28. Jul 2017, 20:45

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Dr.Soltberg »

derFuchsi hat geschrieben:
9. Okt 2018, 22:13

Sie haben anscheinend mit einigen Konventionen gebrochen und versuchen Open World mal anders. Nicht die übliche Ansammlung von Aufgaben zum strecken der Spielzeit sondern alles organisch in die Welt eingewoben so dass man garnicht mitbekommt dass man bereits mitten drin steckt in einer Quest. Klingt jedenfalls sehr interessant wenn man das so liest. Wenn sie das so durchhalten könnte das der Knaller werden.
Die gewohnte Detailverliebtheit mit nassen und verschmutzten Klamotten und solchen Dingen hatte ich so oder ähnlich erwartet aber das ist überraschend.
Tatsächlich finde ich das überhaupt nicht überraschend. Ganz im Gegenteil entspricht das genau dem Gameplay, das ich von Rockstar-Spielen seit GTA Vice City gewohnt bin.
Für mich sind die repetitiven Quests und endlosen Sammelaufgaben das Hauptproblem einer Open-World-Landschaft, die durch die Ubisoft-Titel der letzten 10 Jahre maßgeblich geprägt wurde.
Daher finde ich diese Art von Spiel bis auf seltene Ausnahmen unerträglich, wohingegen ich heute noch gerne zu einem GTA Vice City und dergleichen zurückkehre. Optionale Nebenaufgaben, die auch nur des Spielspaßes Willen integriert sind (die Sportarten z.B.), die gekonnt in die freie Fahrt eingewobenen Zufallsbegegnungen und Nebenaufgaben, der vollständige Verzicht auf Grind und das Beschränken auf eine prominente Sammelaufgabe (Tauben, Päkchen je nach Spiel) sorgen dafür, dass die Rockstartitel meines Erachtens für eine ganz andere Art und Tradition von Spiel stehen, welches man auch nach 20-30 Stunden mit abgeschlossener Story befriedigt beiseitelegen kann.

Wenn ich stundenlang Dinge in beeindruckender Kulisse für kleinste Belohnungen absurde Gegenstände sammeln wollte, dann würde ich rausgehen und Pfandflaschen suchen. Davon habe ich am Ende des Tages mehr.

one_of_one
Beiträge: 46
Registriert: 5. Aug 2016, 14:40

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von one_of_one »

Mit den GTA Spielen konnte ich seit Teil 3 nicht mehr viel anfangen. GTA 1 und 2 fand ich super und erst GTA 5 hat mich wieder so richtig packen können. Das hab ich wie im Rausch durchgespielt (auch wenn mir die Steuerung der Kämpfe nicht so gefallen hat - der Rest war einfach fantastisch). Wenn RDR2 auch nur halb so gut wird, bin ich schon zufrieden. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob es wirklich meinen Geschmack treffen wird. Bei GTA sind es vor allem die Musik und die vielen abgedrehten Ideen, mit denen die Spielwelt und die Nebenquests gespickt sind, die für diese einzigartige Atmosphäre sorgen. Das fällt ja bei RDR alles weg. Mal sehen, ob das mit dem ersteren Ansatz auch klappt. Auf jeden Fall freue ich mich auf die Open World. Falls Story und Charaktere nix für mich sind, werd ich einfach durch die Gegend reiten und schauen, was ich so finde.

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 343
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Haferbrei »

Haferbrei hat geschrieben:
9. Okt 2018, 23:11
...
Ein weiteres interessantes Detail, das in den letzten Tage verbreitet wurde, ist die Veränderung der Dialoge durch Abschalten der Minimap. Schaltet man diese aus, so sollen NPCs detailliertere Wegbeschreibungen in die Gespräche integrieren.
...
Kurze Klarstellung, diese Information scheint falsch zu sein. Da hat wieder ein Magazin beim anderen abgeschrieben und ich bin der Sache aufgesessen.
Hier der Link zur Richtigstellung von Alanah Pearce:

https://twitter.com/Charalanahzard/stat ... 23842?s=19

error42
Beiträge: 179
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von error42 »

Wäre eigentlich an RDR2 interessiert, aber 400€ + 70€ für Konsole und Spiel (in der eingeschränktesten Edition) ist es mir nicht wert. Außerdem hab ich keinen Fernseher und Konsole am Schreibtisch/Monitor zu betreiben wäre auch irgendwie komisch.

Übrigens: hat Microsoft nicht irgendwann mal davon gesprochen, daß alle Xbox-Titel auch auf Windows 10 verfügbar sein sollen? Oder hab ich das geträumt? :lol:

error42
Beiträge: 179
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von error42 »

goschi hat geschrieben:
11. Okt 2018, 16:34
Alle Microsoft-eigenen Titel und das sind sie auch ;)
Ahhh ok. Dieses Detail hatte ich geflissentlich verdrängt. :mrgreen:
Danke für die Info!


EDIT: Schade übrigens.

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 628
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Filusi »

error42 hat geschrieben:
11. Okt 2018, 16:07
Außerdem hab ich keinen Fernseher und Konsole am Schreibtisch/Monitor zu betreiben wäre auch irgendwie komisch.
Warum?
Ich werds zumindest zu Hause so händeln.
Sitz dann ja genauso nah dran als wenn ich AC, The Witcher oder Batman am PC mit Joypad spiele.

(In Hotels hat man mittlerweile ja standardmässig Flatscreen Fernseher. Das war zu meinen PS 3 Zeiten vor ca. 4 - 6 Jahren noch anders. Das erste mal als ich RDR 1 erlebte/spielte [hatte auch da extra ne PS 3 gekauft {allerdings war RDR da schon länger raus und verbilligt}], war auf einem kleinen Röhrenfernseher [im Hotel]). :lol:

Ich freu mich schon riesig, auch wenn ich wahrscheinlich noch bis zum Blackfriday warte und versuche das zu erwartende Bundle mit der PS4 Pro vergünstigt mir zulegen zu können.
Allerdings waren die PS4's beim letzten Prime Day auch nur in so einer "aufgefrischten" letztendlich gebrauchten Version verbilligt ...
Mal sehen, obs sich das Warten überhaupt lohnt ... :?

Und nach RDR 2 freue ich mich schon auf die anderen exklusiven, schönen Storyspiele (Horizon, Detroit Become Human, Uncharted 4 und The Last of Us 2).

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von mrz »

Bin sehr am Überlegen. Wenn man es pfiffig anstellt, bekommt man es bei GameStop für 40,-€

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1319
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von Lurtz »

Bei Rockstar scheint man leider auch noch stolz auf extremen Crunch zu sein:
The polishing, rewrites, and reedits Rockstar does are immense. “We were working 100-hour weeks” several times in 2018, Dan says. The finished game includes 300,000 animations, 500,000 lines of dialogue, and many more lines of code. Even for each RDR2 trailer and TV commercial, “we probably made 70 versions, but the editors may make several hundred. Sam and I will both make both make lots of suggestions, as will other members of the team.”
Rockstar employees were working "100 hour weeks" for RDR 2

lnhh
Beiträge: 1759
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von lnhh »

Hab auch mega bock.

Vorallem endlich korrekt simulierte Pferdehoden. goty.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1044
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Red Dead Redemption 2

Beitrag von schneeland »

Lurtz hat geschrieben:
15. Okt 2018, 14:19
Bei Rockstar scheint man leider auch noch stolz auf extremen Crunch zu sein:
The polishing, rewrites, and reedits Rockstar does are immense. “We were working 100-hour weeks” several times in 2018, Dan says. The finished game includes 300,000 animations, 500,000 lines of dialogue, and many more lines of code. Even for each RDR2 trailer and TV commercial, “we probably made 70 versions, but the editors may make several hundred. Sam and I will both make both make lots of suggestions, as will other members of the team.”
Rockstar employees were working "100 hour weeks" for RDR 2
Ja, hab's auch vorhin gelesen. Ich finde das ernüchternd, dass man auch noch stolz auf Zustände wie zu Zeiten der industriellen Revolution ist. Ich überlege gerade, ob mich das ausreichend stört, dass ich das Spiel von der Wunschliste streiche (Tendenz: ja).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Antworten