Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 119
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Laflamme »

Danke für unterhaltsame 140 Minuten. Habe mich bei den Spieleschilderungen öfters mal gefragt ob die Programmierer das ernst gemeint haben,
oder ob ein sinnvolles Spiel aus Zeit- und Geldgründen einfach nicht möglich war. Wie schon iom Cast angemerkt sollte da ja gerade eine
Behörde dahinter sein, dass da kein Mist erzählt wird.

Gespielt habe ich nur diesen Moorhuhnclone mit der Kondomkanone. Zu dem Zeitpunkt war ich schon über die kindische Reaktion hinaus,
und habe es nicht lange gespielt, weil das Konzept wirklich nicht abendfüllend ist. Von den anderen genannten Spielen habe ich heute das
erste Mal gehört.

Normalerweise empfehle ich hier an der Stelle einen Visual Novel, aber da wir heute mehr über Aufklärung und Geschlechtskrankheiten
erfahren haben dachte ich, ich suche mal einen alten - eher unbekannten - Klassiker des Austropops heraus: https://www.youtube.com/watch?v=W7FiL1lT6e0 (Georg Danzer - Oh Kondome)
Zuletzt geändert von Laflamme am 17. Okt 2018, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
Syrill
Beiträge: 36
Registriert: 9. Feb 2017, 09:29

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Syrill »

Ich bin zwar erst halb durch die Folge durch, da ich aber gerade auf den Thread stoße (auf der Suche nach einem völlig anderen :D), möchte ich mich dem allgemeinen Lob für die Folge und dem Format insgesamt anschließen. Sehr schöne Ergänzung zu dem Programm! :)
Signatur lädt...

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Axel »

Zum Thema Tim und Nina:
kann man, genauso wie den Nachfolger, immer noch im alten Werbespiel-Archiv runterladen (war damals alles nicht so einfach aufzutreiben als Nicht-Schweizer :ugly: ):
https://werbespiel.blogspot.com/2010/09 ... -nina.html
https://werbespiel.blogspot.com/2014/01 ... mplex.html

In ein was muss ich Nina jedoch widersprechen, das Prinzip von Sex Komplex unterscheidet sich deutlich von Tim und Nina. War der erste Teil eben noch ein klassisches Adventure, ging Sex Komplex einen spielerisch anderen Weg. Es gibt keine Adventure-Puzzles mehr, das Spiel wird zudem aus der Egoperspektive dargestellt. Das Gameplay, falls man es so nennen möchte, hat nun vor allem Dialoge im Mittelpunkt. So führt man Interviews mit den Personen. Und dann kann man unmoralischerweise noch in den einzelnen Tagebüchern lesen. Alles sehr viel textorientierter und somit eher mehr eine Mischung aus Visual Novel und frühem Beispiel eines Explorationsspiels.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Jochen

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Jochen »

goschi hat geschrieben:
17. Okt 2018, 19:40
Hallo Axel
Beim nächsten Mal gibt's ne Verwarnung, und du hast keine Verwarnungen mehr übrig.

lnhh
Beiträge: 1881
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von lnhh »

Goschi ist nur mit der Maus ausgerutscht. Wuerde das jetzt nicht zu hoch aufhaengen.
Fuck Tapatalk

Edward van
Beiträge: 71
Registriert: 6. Dez 2015, 11:31

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Edward van »

Auch von mir erstmal ein Lob an die beiden Podcaster*innen für diese wirklich, ich nenn es mal "interessante" Folge!
Warten ja zum Teil ziemlich eigenartige Spiele dabei, auf jeden Fall sehr spannend zum hören. :D

Jochen hat geschrieben:
17. Okt 2018, 19:49
goschi hat geschrieben:
17. Okt 2018, 19:40
Hallo Axel
Beim nächsten Mal gibt's ne Verwarnung, und du hast keine Verwarnungen mehr übrig.

Wir haben also damit die Bestätigung von Goschis "Theorie"?

P.S.: Moin Axel. :)
Schön, daß du wieder da bist.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1146
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von DexterKane »

Da ich die Folge noch höre, kann ich noch kein wirkliches Feedback geben.

Mir brennt jetzt allerdings die Frage unter den Nägeln:
Was wollte Nina im Urlaub in Rubbelrath? Das Rubbelrath in Korschenbroich in der Nähe vom Schloss Dyk?
Das ist hier bei mir um die Ecke und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum man da freiwillig hinwill.

Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass es objektiv keinerlei Grund gibt, Rubbelrath zu besuchen… ;)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Jochen

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Jochen »

P.S.: Moin Axel. :)
Schön, daß du wieder da bist.
Sieben Tage Sperre.
Edward van hat geschrieben:
18. Okt 2018, 09:22
Wir haben also damit die Bestätigung von Goschis "Theorie"?
Nein. Und der nächste, der meint, hier Forum-Identitätsdetektiv spielen oder sich an diesem widerlichen Spiel beteiligen zu müssen, kann sich eine andere Community suchen. Gerade von dir hätte ich diesbezüglich ein bisschen mehr Sensibilität erwartet.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5721
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Andre Peschke »

Kommentar von Spalter habe ich mal gelöscht. Das kam an der Stelle IMO doch recht unpassend rüber und es wäre schön, wenn diese Diskussion damit in diesem Thread zuende wäre. Wer Diskussionsbedarf hat: PM.

Andre

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 218
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Nina »

goschi hat geschrieben:
17. Okt 2018, 18:22
Zuallererst erneut, wieder, und sowieso ein grosses Lob an Nina und Denis. Ihr beiden macht hervorragende Podcasts, ich glaube mittlerweile ist dies mein Lieblingsformat geworden,.
Die wunderschön unverkrampfte, gleichzeitig informative und sowohl Thema als auch Hörer ernst nehmende aber nicht herablassend-moralisierende Art über dieses thema zu sprechen ist einfach nur schön und angenehm.

Ein ganz grosses Lob!
Wow, vielen Dank! Über diese Rückmeldung freue ich mich sehr.
goschi hat geschrieben:
17. Okt 2018, 18:22
zu einem der Spiele, dem von Tim und Nina, das kam zum Höhepunkt der Sexualaufklärung in der Schweiz, die immer sowohl Sexualaufklärung, Aids-Prävention (bzw später dann konsequenterweise generell Prävention von Geschlechtskrankheiten, dies war aber damals völlig Aids-zentriert) und Drogenaufklärung vereinte, weswegen auch alle diese Themen klar aufkommen.
[...]
Die dahinterstehende Stiftung dürfte Teil sein oder darin aufgegangen sein von der Aidshilfe Schweiz oder zu der generellen lovelife-Kampagne zu Verhütung und Schutz gehören.

Und die Kritik an der Schilderung, dass sich Aids nicht beim Küssen überträgt, das war damals offizielle Aussage der Kampagne, das wurde erst später etwas konkretisiert aber AFAIK immer bewusst so plakativ und faktisch nicht ganz korrekt derart präentiert, um von den HIV-Positiven bzw sogar Aids-Kranken das Stigma der Unberührbarkeit wegzukriegen.

(zum latenten Rassismus sei leider gesagt, der in dieser Form zu dieser Zeit in der Schweiz leider noch üblich war :( )
Danke für die interessanten Hintergrundinformationen, denn zu all dem war mir nichts bekannt und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Stand der Aufklärung und der politischen Lage in der Schweiz zur damaligen Zeit hätte einfach den Rahmen meiner Masterthesis völlig gesprengt. Diese Hinweise werden sich aber bestimmt bei anderer Gelegenheit nutzen lassen, um die Spielbwertung passend zu rahmen.
goschi hat geschrieben:
17. Okt 2018, 18:22
Noch etwas, zu generellen Aufklärungskanälen.
Einer meiner liebsten Youtube-kanäle und für mich, der eigentlich kein grosser Konsument dieser Plattform ist überhaupt einer der wenigen, den ich aktiv verfolge, ist sexplanations with Dr. Doe
https://www.youtube.com/user/sexplanations/featured

Eine Sexualtherapeutin die mit einer sehr charmanten, etwas frechen und direkten aber immer respektvollen Art das volle Thema der Sexualität behandelt.
Von simplen FAQs hin zu Masturbationshinweisen, Erklärung von Sexstellungen über Themen wie BDSM und generell Fetische, usw. alles abdeckt, vieles sehr konkret anspricht und dies allgemein unverkrampft, informativ, sachlich und ympathisch (und ja, eure Podcasts erinnern mich immer etwas an ihre Art).
Sehr empfehlenswert.
Ich habe gerade zwei Videos geschaut und bin sehr, sehr angetan! Herzlichen Dank für die Empfehlung!
Laflamme hat geschrieben:
17. Okt 2018, 19:16
Normalerweise empfehle ich hier an der Stelle einen Visual Novel, aber da wir heute mehr über Aufklärung und Geschlechtskrankheiten
erfahren haben dachte ich, ich suche mal einen alten - eher unbekannten - Klassiker des Austropops heraus: https://www.youtube.com/watch?v=W7FiL1lT6e0 (Georg Danzer - Oh Kondome)
Haha, das kannte ich tatsächlich noch nicht - danke für den Link!
MitSchmackes! hat geschrieben:
17. Okt 2018, 19:31
In ein was muss ich Nina jedoch widersprechen, das Prinzip von Sex Komplex unterscheidet sich deutlich von Tim und Nina. War der erste Teil eben noch ein klassisches Adventure, ging Sex Komplex einen spielerisch anderen Weg. Es gibt keine Adventure-Puzzles mehr, das Spiel wird zudem aus der Egoperspektive dargestellt. Das Gameplay, falls man es so nennen möchte, hat nun vor allem Dialoge im Mittelpunkt. So führt man Interviews mit den Personen. Und dann kann man unmoralischerweise noch in den einzelnen Tagebüchern lesen. Alles sehr viel textorientierter und somit eher mehr eine Mischung aus Visual Novel und frühem Beispiel eines Explorationsspiels.
Du hast schon recht - da habe ich mich dem Reiz der Übersimplifizierung ergeben, um schnell zum nächsten eigentlich angedachten Beispiel überleiten zu können. Was ich eigentlich meinte, war: Man nimmt abermals die Rolle einer außenstehenden/der spielenden Person ein, interagiert mit einer kleinen Gruppe von Charakteren (von denen einige bereits im ersten Teil auftauchen) sowie Objekten und erfährt auf diesem Wege mehr über Safer Sex. Im Detail sind die beiden Spiele natürlich durchaus verschieden, das hätte ich dazu sagen können.
DexterKane hat geschrieben:
18. Okt 2018, 09:58
Was wollte Nina im Urlaub in Rubbelrath? Das Rubbelrath in Korschenbroich in der Nähe vom Schloss Dyk?
Das ist hier bei mir um die Ecke und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum man da freiwillig hinwill.

Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass es objektiv keinerlei Grund gibt, Rubbelrath zu besuchen… ;)
Nicht Rubbelrath - Hubbelrath! Ich muss kurz ausholen: Da ich nach dem Masterarbeitsmarathon etwas knapp bei Kasse war, aber noch über ein gültiges NRW-Ticket verfügte, beschloss ich kurzerhand, meine Heimat zu erkunden auch einige Stadtteile Düsseldorfs in Augenschein zu nehmen, in die ich bis dato nie einen Fuß gesetzt hatte - und zu diesen Stadtteilen gehörte auch Hubbelrath, das ich zugegebenermaßen allein wegen des albernen Namens bereits seit Jahren endlich einmal besichtigen wollte. Nun muss man aber vom Düsseldorfer Stadzentrum aus entweder eine sehr lange Busfahrt auf sich nehmen oder aber über Mettmann fahren, und ich tat letzteres. Dort allerdings fuhr der nur einmal stündlich die Stadt verlassende Bus in Richtung meines eigentlichen Ziels einfach nicht, weswegen ich also Mettmann besichtigte. Durch Hubbelrath fuhr ich dann letzlich bloß hindurch... und das war eine gute Entscheidung, denn mein Fazit gleicht Deinem zu Rubbelrath. Nicht einmal die versprochenen Pferde gab's.

(Man merkt, ich hatte einen ereignisreichen Urlaub.)

Don Mchawi
Beiträge: 399
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Don Mchawi »

Ich höre euch auch immer gerne zu, auch wenn ich thematisch eigentlich mit den von euch besprochenen Spielen nie in Kontakt kam und abgesehen von Larry auch so gut wie nie von ihnen gehört habe. Egal ob Aufklärungsspiele oder erotische Spiele - nie gespielt und auch kein Reiz. Nichtsdestotrotz habe ich bisher jede Touchscreenfolge gehört und finde eure Ansätze spannend und, dass ihr das super macht.

Eine Minianmerkung an Dennis: Ihr seid ja beide sehr sprachsensibel unterwegs, in der aktuellen Folge sprichst du aber von der Reichskristallnacht. Das hat mich insofern gewundert, da ihr ja eben sehr auf eure möglichst diskriminierungsfreie Wortwahl achtet. Reichskristallnacht beinhaltet zwar an sich erstmal keine Diskriminierung, ist aber ein Begriff der Nazipropaganda (ähnlich wie Machtergreifung) und verharmlost durch seinen schönen Klang (Kristalle, besondere Lichtstimmung durch das zerbrochene Glas der Nacht) nicht nur das Novemberpogrom, sondern fokussiert sich auch allein auf nebensächliche Dinge (Glas), nicht aber auf die Menschen, die eigentliches Ziel der Morde und Aktionen des 9.11.38 waren. Ich würde daher immer von der Reichspogromnacht oder einfach dem Novemberpogrom sprechen o.ä.
Wie gesagt, ist mir nur am Rande aufgefallen und da ihr euch eben viel mit Sprache auseinander setzt, bin ich mir auch sicher, dass ihr (bzw du Dennis) das auch nicht in den falschen Hals bekommt. :)

Elfant
Beiträge: 22
Registriert: 4. Jun 2018, 17:43

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Elfant »

Eine nette Episode mit zahlreichen Spielen, welche mal wieder gänzlich an mir vorbei gegangen sind.
Beurkeek hat geschrieben:
18. Okt 2018, 11:50
Danke für die interessanten Hintergrundinformationen, denn zu all dem war mir nichts bekannt und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Stand der Aufklärung und der politischen Lage in der Schweiz zur damaligen Zeit hätte einfach den Rahmen meiner Masterthesis völlig gesprengt. Diese Hinweise werden sich aber bestimmt bei anderer Gelegenheit nutzen lassen, um die Spielbwertung passend zu rahmen..
Aber der Rahmen in Deutschland zumindest Anfang der 1990 - iger nicht recht ähnlich? Jetzt bin ich in einer kleinen glückseligen Enklave auf gewachsen, aber waren die damaligen Aufklärungskampagne nicht auch gegen die Angst mit aufgezogen?
Ich kann gut verstehen, warum man die Aussage "Durchs Küssen bekommt man kein Aids" kritisch betrachtet, aber damals soll die Masse noch gedacht haben, daß indirekte Berührung ausreichen würden, um zu erkranken.

Benutzeravatar
Dennis Kogel
Beiträge: 19
Registriert: 10. Jun 2018, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Dennis Kogel »

Don Mchawi hat geschrieben:
18. Okt 2018, 14:04

Eine Minianmerkung an Dennis: Ihr seid ja beide sehr sprachsensibel unterwegs, in der aktuellen Folge sprichst du aber von der Reichskristallnacht. Das hat mich insofern gewundert, da ihr ja eben sehr auf eure möglichst diskriminierungsfreie Wortwahl achtet. Reichskristallnacht beinhaltet zwar an sich erstmal keine Diskriminierung, ist aber ein Begriff der Nazipropaganda (ähnlich wie Machtergreifung) und verharmlost durch seinen schönen Klang (Kristalle, besondere Lichtstimmung durch das zerbrochene Glas der Nacht) nicht nur das Novemberpogrom, sondern fokussiert sich auch allein auf nebensächliche Dinge (Glas), nicht aber auf die Menschen, die eigentliches Ziel der Morde und Aktionen des 9.11.38 waren. Ich würde daher immer von der Reichspogromnacht oder einfach dem Novemberpogrom sprechen o.ä.
Wie gesagt, ist mir nur am Rande aufgefallen und da ihr euch eben viel mit Sprache auseinander setzt, bin ich mir auch sicher, dass ihr (bzw du Dennis) das auch nicht in den falschen Hals bekommt. :)
Das ist megagut, dass Du das ansprichst! Ich habe dazu schon eine (ebenfalls sehr freundliche, sachliche und hilfreiche PN bekommen) und mich zur Kritik am Begriff eingelesen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich diese Kritik nicht auf dem Schirm hatte. Jetzt aber! Danke!
Don Mchawi hat geschrieben:
18. Okt 2018, 14:04
Ich höre euch auch immer gerne zu, auch wenn ich thematisch eigentlich mit den von euch besprochenen Spielen nie in Kontakt kam und abgesehen von Larry auch so gut wie nie von ihnen gehört habe. Egal ob Aufklärungsspiele oder erotische Spiele - nie gespielt und auch kein Reiz. Nichtsdestotrotz habe ich bisher jede Touchscreenfolge gehört und finde eure Ansätze spannend und, dass ihr das super macht.
Stellvertretend fürs andere Lob: Danke! Das ist echt gut zu hören, dass es euch so gefällt und das motiviert uns auch enorm!
Beurkeek hat geschrieben:
18. Okt 2018, 11:50

Nicht Rubbelrath - Hubbelrath! Ich muss kurz ausholen: Da ich nach dem Masterarbeitsmarathon etwas knapp bei Kasse war, aber noch über ein gültiges NRW-Ticket verfügte, beschloss ich kurzerhand, meine Heimat zu erkunden auch einige Stadtteile Düsseldorfs in Augenschein zu nehmen, in die ich bis dato nie einen Fuß gesetzt hatte - und zu diesen Stadtteilen gehörte auch Hubbelrath, das ich zugegebenermaßen allein wegen des albernen Namens bereits seit Jahren endlich einmal besichtigen wollte. Nun muss man aber vom Düsseldorfer Stadzentrum aus entweder eine sehr lange Busfahrt auf sich nehmen oder aber über Mettmann fahren, und ich tat letzteres. Dort allerdings fuhr der nur einmal stündlich die Stadt verlassende Bus in Richtung meines eigentlichen Ziels einfach nicht, weswegen ich also Mettmann besichtigte. Durch Hubbelrath fuhr ich dann letzlich bloß hindurch... und das war eine gute Entscheidung, denn mein Fazit gleicht Deinem zu Rubbelrath. Nicht einmal die versprochenen Pferde gab's.
Na endlich erfahr' ich auch mehr von Hubbelrath und Mettmann! Bei der Aufzeichnung wollte Nina nicht im Detail darüber sprechen :D
goschi hat geschrieben:
17. Okt 2018, 18:22

Noch etwas, zu generellen Aufklärungskanälen.
Einer meiner liebsten Youtube-kanäle und für mich, der eigentlich kein grosser Konsument dieser Plattform ist überhaupt einer der wenigen, den ich aktiv verfolge, ist sexplanations with Dr. Doe
https://www.youtube.com/user/sexplanations/featured
Die ist ja cool! Danke!

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1432
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Lurtz »

Ich bin etwa die gleiche Generation wie Dennis und bei uns war im Geschichtsunterricht durchaus noch der Begriff Reichskristallnacht üblich. Es könnte sogar im Geschichtsbuch gestanden haben, aber da bin ich mir nicht sicher.
Ich muss auch immer aktiv daran denken, den zutreffenden Begriff zu verwenden.

Benutzeravatar
Syrill
Beiträge: 36
Registriert: 9. Feb 2017, 09:29

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Syrill »

Ich bin nun mit der Episode durch und habe noch mal zwei Anmerkungen zu machen.

1. Ich freue mich sehr auf die Besprechung von One Night Stand, weil ich das selbst sehr, sehr gerne gespielt habe und es erfrischend anders empfand.

2. Eine mögliche Form für ein Aufklärungsspiel könnte soetwas wie Reigns sein. Man bekommt Karte für Karte mit Events gezeigt und muss sie immer nach links oder rechts wegwischen für die eine oder andere Entscheidung. In Reigns geht es zwar um die Herrschaft als König und leider krankt es daran, dass man nur die 4 wichtigen Werte/Fraktionen ausbalancieren muss und nicht so entscheiden kann, wie man es gerne möchte (sonst war es das mit der Reign :D). ABER: Das ganze könnte auch als Aufklärungsspiel in einem anderen Szenario funktionieren mit einem Fokus bei der Entwicklung auf die Texte und Inhalte. Zudem lässt sich so ein simples Spielprinzip ggf. auch als (mobiles) Browser-Game realisieren, so dass man die üblichen Distributionswege umgehen könnte.
Signatur lädt...

Smartie
Beiträge: 206
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Smartie »

Hallo,
die neue Folge ist auf dem bekannten hohen NIveau, das man von euch kennt! Weiter so!

Gleichwohl würde ich es toll finden, wenn ihr den kommenden Folgen nicht mehr explizit Sex- oder Erotikspiele in den
Mittelpunkt stellt (ich finde, da haben wir jetzt schon sehr viel zu erfahren), sondern stattdessen die Darstellung von Sex
bzw. Romanzen in TripleAAA-Spielen.
Fände es zB sehr reizvoll, wenn ihr beispielsweise die Darstellung von Sex in den 3 Witcher-Spielern genauer untersuchen würdet und ob sich
diese im Laufe der Zeit verändert hat. Auch die Rolle von Gerald und die Art und Weise wie Yennefer etc. auftreten, könnte man in eine / mehreren Folgen zu dem Thema unterbringen.

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 218
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Nina »

Smartie hat geschrieben:
19. Okt 2018, 11:37
Hallo,
die neue Folge ist auf dem bekannten hohen NIveau, das man von euch kennt! Weiter so!

Gleichwohl würde ich es toll finden, wenn ihr den kommenden Folgen nicht mehr explizit Sex- oder Erotikspiele in den
Mittelpunkt stellt (ich finde, da haben wir jetzt schon sehr viel zu erfahren), sondern stattdessen die Darstellung von Sex
bzw. Romanzen in TripleAAA-Spielen.
Fände es zB sehr reizvoll, wenn ihr beispielsweise die Darstellung von Sex in den 3 Witcher-Spielern genauer untersuchen würdet und ob sich
diese im Laufe der Zeit verändert hat. Auch die Rolle von Gerald und die Art und Weise wie Yennefer etc. auftreten, könnte man in eine / mehreren Folgen zu dem Thema unterbringen.
Vielen Dank zunächst für das Lob!

Was Deine Bitte betrifft: Grundsätzlich sprechen wir auch gerne über AAA-Titel und werden das in Zukunft sicher manches Mal tun. Für uns stellt sich nur das Problem des Zugangs zu umfangreicheren Spielen/Reihen bzw. des Rechercheaufwands. Ich zum Beispiel habe nie auch nur einen "Witcher"-Teil gespielt und könnte die Trilogie unmöglich allein für den Podcast nachholen - das ist einfach zeitlich und finanziell nicht drin. Vorschläge für potenziell relevante Titel nehmen wir aber immer sehr gerne entgegen und wenn wir diese bereits gespielt haben (oder das relativ unkompliziert nachholen können), widmen wir ihnen natürlich auch eine Podcastfolge.

Ich verspreche aber, dass es so oder so auch weiterhin nicht an Abwechslung mangeln wird. In der nächsten Folge geht es zum Beispiel erstmals gar nicht um Sex (als zentrales Thema), sondern um ein romantisches Mobile Game.

Smartie
Beiträge: 206
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Smartie »

Hallo,
danke für das schnelle Feedback; die von dir genannten Gründe sind natürlich nachvollziehbar. INnBezug auf die Witcher-Reihe hätte ich vielleicht einen Vorschlag, der euch die Arbeit reduzieren könnte. Wie wäre es, wenn ihr euch bei der Analyse auf die Cu-Scenes konzentrieren würdet und dann vielleicht nur bei WitcherIII. Die Cutscenes könntet ihr dann über youtube-collections sehen und so Zeit sparen;)
Ich kann aber verstehen, wenn ihr den Ansprucht erhebt, dass GAme slebst gespielt zu haben...
Wie auch immer: Weiter so, freue mich auf neue Folgen. Ihr beiden seid ein hervorragend funktionierendes Pocast-Duo!

JanTenner
Beiträge: 312
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von JanTenner »

So gerne ich Touchscreen höre, das gendern ist wirklich eine Qual. Ich weiß es ist euch sehr wichtig, aber könnt ihr dann vielleicht einfach nur Spielerinnen und Schülerinnen sagen. Also ohne diese furchtbare Pause. Als Mann ist es mir pupsegal wenn ihr Spieler und Schüler auslasst und ich opfere die explizite Nennung gerne einem angenehmeren und praktikableren Sprachfluss. (ich kann es mir einfach dazu denken, dass ihr mit der Mehrzahl natürlich auch Männer meint - umgekehrt scheint das ja schwierig zu sein)


Ach und noch zum Thema Adaption / Adaptation:

Adaptation
1.
BIOLOGIE
Anpassung des Organismus, von Organen an die jeweiligen Umweltbedingungen
2.
SOZIOLOGIE
[ohne Plural] Anpassung des Menschen an die soziale Umwelt
"die Adaptation des Menschen an seinen Lebensraum"

Adaption
LITERATURWISSENSCHAFT
Umarbeitung eines literarischen Werkes mit der Absicht, es den Erfordernissen einer anderen literarischen Gattung oder eines anderen Kommunikationsmediums (z. B. Film, Fernsehen) anzupassen
Du meinst wahrscheinlich 'dediziert' wenn du 'dezidiert' schreibst :ugly:

Benutzeravatar
Dennis Kogel
Beiträge: 19
Registriert: 10. Jun 2018, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen #5: Aufklärungsspiele

Beitrag von Dennis Kogel »

Syrill hat geschrieben:
19. Okt 2018, 09:38

Eine mögliche Form für ein Aufklärungsspiel könnte soetwas wie Reigns sein. Man bekommt Karte für Karte mit Events gezeigt und muss sie immer nach links oder rechts wegwischen für die eine oder andere Entscheidung. In Reigns geht es zwar um die Herrschaft als König und leider krankt es daran, dass man nur die 4 wichtigen Werte/Fraktionen ausbalancieren muss und nicht so entscheiden kann, wie man es gerne möchte (sonst war es das mit der Reign :D). ABER: Das ganze könnte auch als Aufklärungsspiel in einem anderen Szenario funktionieren mit einem Fokus bei der Entwicklung auf die Texte und Inhalte. Zudem lässt sich so ein simples Spielprinzip ggf. auch als (mobiles) Browser-Game realisieren, so dass man die üblichen Distributionswege umgehen könnte.
Auja! Das klingt supergut! Das möchte ich sehen! Das mit den Werten stelle ich mir noch bisschen schwierig vor, weil das Sex und Liebe zu stark runterbrechen könnte/zu mechanisch machen könnte (kann man Sex min/maxen??)...aber so mit dem Swipen für verschiedene Situationen und verschiedene Entscheidungen, die zu verschiedenen Beziehungen etc. führen...So eine Art kleines Choose Your Own Adventure. Vllt könnte man ja sogar Stats einbauen, aber sie geheimhalten oder vage andeuten...hmmm
Smartie hat geschrieben:
19. Okt 2018, 20:33
Hallo,
danke für das schnelle Feedback; die von dir genannten Gründe sind natürlich nachvollziehbar. INnBezug auf die Witcher-Reihe hätte ich vielleicht einen Vorschlag, der euch die Arbeit reduzieren könnte. Wie wäre es, wenn ihr euch bei der Analyse auf die Cu-Scenes konzentrieren würdet und dann vielleicht nur bei WitcherIII. Die Cutscenes könntet ihr dann über youtube-collections sehen und so Zeit sparen;)
Ich kann aber verstehen, wenn ihr den Ansprucht erhebt, dass GAme slebst gespielt zu haben...
Wie auch immer: Weiter so, freue mich auf neue Folgen. Ihr beiden seid ein hervorragend funktionierendes Pocast-Duo!
Danke! Guter Vorschlag eigentlich, ich habe die Witcher-Spiele gespielt, könnte da also zumindest etwas Kontext liefern für die einzelnen Szenen, Beziehungen und wie sie so spielerisch rüberkommen...Müssten wir uns mal überlegen, ob wir das Thema angehen. Aber Witcher 3 macht da schon interessante Sachen.

Antworten