Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 143
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Dom Schott »

Wenn das Monster dreimal klingelt, dann spielen wir Amnesia!

Wer keine Ahnung hat, was dieser Satz bedeuten soll, der hört am besten direkt und sofort die neue Gänsehaut-Folge (https://www.gamespodcast.de/2018/11/01/ ... k-descent/), in der Nils und ich dieses Mal Monster-Horror am Beispiel von Amnesia besprechen. Und alle anderen: Gebet her euer Feedback, eure persönlichen Lieblingsmonster und favorisierten Monster-Horrorspiele! :violin:
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://twitter.com/R3nDom

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von bluttrinker13 »

Freu mich drauf.

War zwar kein Horrorspiel, aber die Zombies in Half Life 2, vor allem in Ravenholm, gingen mir schon sehr an die Nieren.

Zu der Bedrohlichkeit mit unterschiedlichen Angriffsmustern (je nach Art) und der Ekligkeit des Design kommt ja noch das offenkundige Leid des Zombies selbst als Horror hinzu (bspw diese Rückwärtssprache wenn sie brennen). :shock: :ugly:

Freitag
Beiträge: 354
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Freitag »

Schöne Folge, aber ich hatte mir definitiv den falschen Zeitpunkt zum Anhören ausgesucht. Arbeite im Studentenjob als Nachtportier im Hotel und diese Situation hat vorhin den Gruselfaktor beim Zuhören deutlich verstärkt :D
Ich bin absolut kein Fan von Horrorspielen und ob ich Amnesia anfasse, ist fraglich. Mit der Folge konnte ich dennoch viel anfangen.

Eine Empfehlung für das Format hätte ich noch: Bastelt bitte eine Folge zum ersten F.E.A.R. Gerade das erste Level hat mich damals als Halbstarker schwer beeindruckt. Das Spiel an sich sollte genug Stoff für eine Folge hergeben. Neben Dead Space eines der ganz wenigen Horrorspiele, die ich durchgespielt habe.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von bluttrinker13 »

Freitag hat geschrieben:
2. Nov 2018, 05:55
Schöne Folge, aber ich hatte mir definitiv den falschen Zeitpunkt zum Anhören ausgesucht. Arbeite im Studentenjob als Nachtportier im Hotel und diese Situation hat vorhin den Gruselfaktor beim Zuhören deutlich verstärkt :D
Geil! Ich empfehle dann auf einer Nachtschicht mal The Innkeepers!
https://www.imdb.com/title/tt1594562/
:D ;) :ugly: :twisted:

snoogie
Beiträge: 175
Registriert: 6. Apr 2017, 13:52

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von snoogie »

Danke für diese tolle Folge!

Amnesia habe ich sehr gerne gespielt, ich konnte es aber nie durchspielen weil ich einfach zu viel Angst hatte beim spielen. Diese dauernde diffuse Gefahr die vom Spiel angedeutet wird und die Hilflosigkeit gegen das Monster machen es für mich stellenweise unerträglich das Spiel zu spielen weil der terror für mich zu groß ist um es zu genießen.

Das "Wassermonster" hat für mich interessanterweise schon Sinn gemacht, für mich war das einfach so: "Okay, es sieht mich anscheinend nur wenn ich im Wasser bin und kann mich auch nur dort angreifen, also Wasser meiden." In meiner Erinnerung konnte man im Wasser auch nichts sehen von wegen Weitsicht und so? War das nicht so ne Brühe?

Auf jeden Fall ganz tolle Folge, ich liebe euren Ansatz und eure Herangeheinsweise an die Themen, macht weiter so großartiges Zeug!

Viele Grüße,
Snoogie

lolaldanee
Beiträge: 982
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von lolaldanee »

bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Nov 2018, 12:26
War zwar kein Horrorspiel, aber die Zombies in Half Life 2, vor allem in Ravenholm, gingen mir schon sehr an die Nieren.
Die hässlichen Pflanzen in HL2 an denen man kleben bleibt, und die einen dann zu sich ziehen, waren der Grund warum ich das Spiel aufgehört habe. Spiele mit grafisch visuellen Horrorelementen landen bei mir fast alle automatisch auf dem "schlechteste Spiele aller Zeiten"-Stapel. Und diese Grenze hat HL2 bei mir schon DEUTLICH überschritten. Blödes Mistspiel, dämliches *grummel* Mein armes Herz! Hatten mich diese dämlichen Pflanzen damals geekelt

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von bluttrinker13 »

Höhö, das ging mir bei HL1 so, und ließ mich dann im zweiten kalt... :D

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 143
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Dom Schott »

bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Nov 2018, 12:26

War zwar kein Horrorspiel, aber die Zombies in Half Life 2, vor allem in Ravenholm, gingen mir schon sehr an die Nieren.

Zu der Bedrohlichkeit mit unterschiedlichen Angriffsmustern (je nach Art) und der Ekligkeit des Design kommt ja noch das offenkundige Leid des Zombies selbst als Horror hinzu (bspw diese Rückwärtssprache wenn sie brennen). :shock: :ugly:
Ich kann übrigens nicht versprechen, ob klassische Zombies in irgendeiner Form wirklich in unserer Reihe auftauchen werden — so ein großer Fan ich auch von ihnen in Film, Fernsehen, Spiel und Buch auch bin, so durchgekaut sind auch alle Bedeutungsebenen dieser Viecher, die man gemeinhin so kennt. Wenn uns da kein komplett einzigartiger Spin oder Ansatz einfällt, werden wir die Sendezeit einem originelleren Thema schenken ;)
Freitag hat geschrieben:
2. Nov 2018, 05:55
Schöne Folge, aber ich hatte mir definitiv den falschen Zeitpunkt zum Anhören ausgesucht. Arbeite im Studentenjob als Nachtportier im Hotel und diese Situation hat vorhin den Gruselfaktor beim Zuhören deutlich verstärkt :D
Ich bin absolut kein Fan von Horrorspielen und ob ich Amnesia anfasse, ist fraglich. Mit der Folge konnte ich dennoch viel anfangen.

Eine Empfehlung für das Format hätte ich noch: Bastelt bitte eine Folge zum ersten F.E.A.R. Gerade das erste Level hat mich damals als Halbstarker schwer beeindruckt. Das Spiel an sich sollte genug Stoff für eine Folge hergeben. Neben Dead Space eines der ganz wenigen Horrorspiele, die ich durchgespielt habe.
Hehe, freut mich und uns sehr, dass du damit so viel Spaß hattest, auch gerade wenn du das Spiel selbst nicht gespielt hast. Ich kann mich da nur noch mal wiederholen: Ich war wirklich erstaunt, wie wirkungsvoll der Monster-Horror von Amnesia auch dann noch funktioniert, wenn du das Ding vor Jahren schon mal gespielt hast und es grafisch nun wirklich alles andere als zeitgemäß ist. Spricht für die Qualität der Inszenierung! Und der fantastische Soundtrack für die allgemeine Stimmung tut dann sein übriges! :violin:

Fear haben wir schon auf der Liste, tolles Ding - mal sehen, wann und ob es in eine Folge reinpasst!
snoogie hat geschrieben:
2. Nov 2018, 10:54
Danke für diese tolle Folge!

Das "Wassermonster" hat für mich interessanterweise schon Sinn gemacht, für mich war das einfach so: "Okay, es sieht mich anscheinend nur wenn ich im Wasser bin und kann mich auch nur dort angreifen, also Wasser meiden." In meiner Erinnerung konnte man im Wasser auch nichts sehen von wegen Weitsicht und so? War das nicht so ne Brühe?

Auf jeden Fall ganz tolle Folge, ich liebe euren Ansatz und eure Herangeheinsweise an die Themen, macht weiter so großartiges Zeug!
Danke für das Lob! :D Das Wasser ist wirklich eine kleine nautile (?) Enttäuschung: Nicht nur ne Brühe, sondern vor allem maximal knöcheltief. Da läuft also dann doch wohl nur ein Invisible Man herum und schlägt um sich, wenn er den Spieler zu packen kriegt.
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://twitter.com/R3nDom

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von bluttrinker13 »

Dom Schott hat geschrieben:
2. Nov 2018, 17:51

Ich kann übrigens nicht versprechen, ob klassische Zombies in irgendeiner Form wirklich in unserer Reihe auftauchen werden — so ein großer Fan ich auch von ihnen in Film, Fernsehen, Spiel und Buch auch bin, so durchgekaut sind auch alle Bedeutungsebenen dieser Viecher, die man gemeinhin so kennt. Wenn uns da kein komplett einzigartiger Spin oder Ansatz einfällt, werden wir die Sendezeit einem originelleren Thema schenken ;)
Würde ich auch selbst gar nicht wollen. Du hattest nach Lieblingsmonstern gefragt, die HL2 Zombies sind sehr eindrücklich gewesen. ;)

Edit: Und im übrigen mE auch nicht der klassische Zombie. :D

Benutzeravatar
Tagro
Beiträge: 259
Registriert: 19. Dez 2016, 04:16

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Tagro »

He ho,
zuerst einmal eine wirklich tolle Folge. :handgestures-thumbupleft:

Ihr habt ja nach unseren persönlichen Horror Monstern gefragt. Ich habe da eines was mir in Kindertagen den totalen Horror bereitet hat.

Tatanga der Endboss aus Super Mario Land (Game Boy).
Dabei war der Horror nicht das er schrecklich aussah oder sonst wie gruselig für mich war. Sondern der Horror entstand aus der Herausforderung und Anspannung.

So war es für mein ich der damaligen Zeit extrem schwer überhaupt bis zu ihm zu kommen. Meist bin ich schon in der asiatischen Welt Game Over gegangen. Hat man es dann doch mal bis zum Ende des letzten Levels geschafft war da zuerst diese blöde Wolke als Endboss und dann, als man dachte man hat es geschafft, kam Tatange als End-Endboss.
Sein Schussmuster war so bildschirmfüllend das ich innerhalb kürzester Zeit tot bzw. Game Over war.
Sicherlich weiß man heute, dass es eine Stelle gibt wo man sicher ist vor seinem Muster ist. Doch in der Prä-Internet Zeit war es schwer davon zu erfahren.
So war es also ein K(r)ampf überhaupt bis zu ihm zu kommen und dann flatterten die Nerven so sehr, dass ich es immer und immer wieder verhauen habe wegen der Angst die dieser Endboss bei mir ausgelöst hat.
Somit war der eigentliche Horror wohl nicht ein besonders gruseliges Monster, sondern die Angst vor dem Scheitern, welche zum Scheitern führte. :?

Vielleicht eine andere Art von Horror als ihr beschrieben habt, aber dennoch Horror.


Für alle die Tatanga nicht kennen:
http://de.mario.wikia.com/wiki/Tatanga

Noch ein kleiner Fun Fact von mir.
Tatanga tauchte in Gameboyspiel "Super Mario Land 2 – Die 6 goldenen Münzen" . Als Abschnittsboss der Weltraumwelt wieder auf. Dort habe ich ihn beim ersten mal recht problemlos besiegt, doch als ich bemerkt das dieser Boss ein rework von Tatanga ist, kam auch die (eingebildete) Anspannung wieder. Ab da bin ich als Kind mit dem Wissen, meinen alten Nemesis vor mir zu haben, bei dem Boss auch wieder viel öfter gestorben.
Man könnte also sagen der Monster-Horror von Tatanga hat mir einen kleinen seelischen/geistigen Knacks verpasst. :lol:

Wolf
Beiträge: 74
Registriert: 2. Aug 2018, 07:15

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Wolf »

Zu kurz, die Folge war ja gefühlt schneller durch als "eine Viertelstunde" . ;)
Und die Folge bekommt natürlich eine eindeutige Empfehlung, konnte richtig mitfühlen wie das Durchspielen gewesen sein muss. (Alt-F4 Killswitch)

Atzfred
Beiträge: 17
Registriert: 11. Feb 2018, 19:52

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Atzfred »

Alien vs Predator 1 und 2 sind meine All-Time Gruselfavourites. Das hätte ich gern mal wieder!
Explaining the World since 1974

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 143
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Dom Schott »

bluttrinker13 hat geschrieben:
3. Nov 2018, 00:59
Dom Schott hat geschrieben:
2. Nov 2018, 17:51

Ich kann übrigens nicht versprechen, ob klassische Zombies in irgendeiner Form wirklich in unserer Reihe auftauchen werden — so ein großer Fan ich auch von ihnen in Film, Fernsehen, Spiel und Buch auch bin, so durchgekaut sind auch alle Bedeutungsebenen dieser Viecher, die man gemeinhin so kennt. Wenn uns da kein komplett einzigartiger Spin oder Ansatz einfällt, werden wir die Sendezeit einem originelleren Thema schenken ;)
Würde ich auch selbst gar nicht wollen. Du hattest nach Lieblingsmonstern gefragt, die HL2 Zombies sind sehr eindrücklich gewesen. ;)
Und ich war so frech und hab das für eine Vorschau auf die Pläne des Formats gekapert, sorry! :D
Tagro hat geschrieben:
3. Nov 2018, 01:10
Ihr habt ja nach unseren persönlichen Horror Monstern gefragt. Ich habe da eines was mir in Kindertagen den totalen Horror bereitet hat.

Tatanga der Endboss aus Super Mario Land (Game Boy).
Dabei war der Horror nicht das er schrecklich aussah oder sonst wie gruselig für mich war. Sondern der Horror entstand aus der Herausforderung und Anspannung.
Mein erster Gedanke war "DAVOR kann man Angst haben? Sich fürchten?" aber deine Erklärung ist sehr, sehr gut nachvollziehbar. Sowas erlebe ich auch momentan immer noch in Dead Cells, das ich weiterhin als kleinen Pausenfüller für Zwischendurch spiele. Auch da gibt es regelmäßige Zwischengegner, die wie kleine Bossfights daherkommen. Und die Anspannung und das Wissen, was hier gerade alles auf dem Spiel steht (Bildschirmtod = kompletter Neustart) macht Angst. Es ist eine andere Form der Angst, die vor dem Scheitern, klar, aber - Angst ist es!
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://twitter.com/R3nDom

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 709
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Ricer »

Die Folge habe ich mitten in der Nacht gehört, weil ich nicht schlafen konnte. Bei der Beschreibung des Monsters mit dem abgeknicktem Kiefer musste ich eine Pause einlegen. Das war mir zu gruselig.

Monster die mich immer wieder aufs Neue erschrecken gibt es in den STALKER-Spielen. Das liegt vor allem daran, dass diese sich frei durch die Welt bewegen können und an den unmöglichsten Stellen auftauchen können. Wenn ein Controller oder Burer in der Nähe sind und die Psychosounds einsetzen, dazu der Bildschirm leicht verschwimmt wird es immer unheimlich. Am schlimmsten ist es, wenn ein Controller aus der Ferne angreift. Diese haben die Fähigkeit, dass man kurzzeitig direkt vor den Gegner gezogen wird. Manchmal erschrecke ich mich aber auch einfach nur zu Tode, weil sich ein Bandit/Monolith leise durch die Tunnel geschlichen hat und dann schreiend das Feuer eröffnet.

Folgenden verunsichernden Moment bitte nur anschauen, wenn man nicht plant, die Stalker-MOD "OGSE / Old Good Stalker Evolution" zu spielen. Das Video kommt im Zusammenhang mit einer Quest zu einem Supercontroller: https://www.youtube.com/watch?v=cffNDBg ... .be&t=1125

Weil es gut passt, möchte ich ein Horror-Mod-Projekt vorstellen, das vor kurzem veröffentlicht wurde. Es heißt Total Chaos und ist eine Doom-2-Mod. Allerdings setzt es GZDoom als Sourceport voraus, sieht grafisch daher viel beeindruckender aus, als es im ersten Moment scheint. Die ersten Berichte zur Mod sind sehr positiv und ziehen viele Parallelen zu Silent Hill. Leider hatte ich noch keine Zeit reinzuspielen: Mod-Seite: https://wadaholic.wordpress.com/ Gameplay: https://www.youtube.com/watch?v=Y_faIycnKGU

Bild

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1497
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Nachtfischer »

Thomas Grip heißt der gute Mann, nicht "Frick". :D

Und er schreibt übrigens immer wieder spannende und analytische (und inspirierende) Artikel.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von bluttrinker13 »

Dom Schott hat geschrieben:
3. Nov 2018, 13:11

Und ich war so frech und hab das für eine Vorschau auf die Pläne des Formats gekapert, sorry! :D
No problem, bro!

Ich wollte nur nicht als Zombie-Fanboy rüberkommen, denn ähnlich wie du finde ich das trope auch recht ausgelutscht. :D

(Wenn auch interessant, ich habe lustigerweise darüber sogar mal nen Vortrag in der Kinderuni gehalten --> Wade Davies, Tetrodoxin, Zombiemythos und dessen gesellschaftliche exploitation ;) )

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von bluttrinker13 »

Atzfred hat geschrieben:
3. Nov 2018, 12:08
Alien vs Predator 1 und 2 sind meine All-Time Gruselfavourites. Das hätte ich gern mal wieder!
Jo! Mal abgesehen davon dass ich AvP 2 für einen der besten und abwechslungsreichsten Story-Shooter ever halte, fand ich es genial wie bspw im ersten Marines Level nicht einmal Feindkontakt herrscht, sondern nur die Bedrohlichkeit durch Stimmung, Geräusche, und die eigene Erwartungshaltung.

Wer hatn das damals eigentlich gemacht...?
Ah! Monolith. No wonder! :clap:

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 870
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Feamorn »

bluttrinker13 hat geschrieben:
4. Nov 2018, 17:34
Atzfred hat geschrieben:
3. Nov 2018, 12:08
Alien vs Predator 1 und 2 sind meine All-Time Gruselfavourites. Das hätte ich gern mal wieder!
Jo! Mal abgesehen davon dass ich AvP 2 für einen der besten und abwechslungsreichsten Story-Shooter ever halte, fand ich es genial wie bspw im ersten Marines Level nicht einmal Feindkontakt herrscht, sondern nur die Bedrohlichkeit durch Stimmung, Geräusche, und die eigene Erwartungshaltung.

Wer hatn das damals eigentlich gemacht...?
Ah! Monolith. No wonder! :clap:
Ja, der erste Level war wirklich ein genialer Einstieg... Ich hab' damals sogar sinnlos Munition rausgehauen, weil ich so angespannt war!
Dieser verdammte Kran!

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von bluttrinker13 »

Feamorn hat geschrieben:
4. Nov 2018, 17:52

Dieser verdammte Kran!
Haha! Ja genau! :lol:

Ich bin da auch ähnlich rumgedödelt wie Private Hudson.
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 6. Nov 2018, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 870
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gänsehaut #2: Monster-Horror & Amnesia

Beitrag von Feamorn »

bluttrinker13 hat geschrieben:
4. Nov 2018, 18:05
Ich bin da auch ähnlich rumgespastet wie Private Hudson.
Language!

Aber nun wieder zum inhaltlichen:
bluttrinker13 hat geschrieben:
4. Nov 2018, 17:34
Jo! Mal abgesehen davon dass ich AvP 2 für einen der besten und abwechslungsreichsten Story-Shooter ever halte, fand ich es genial wie bspw im ersten Marines Level nicht einmal Feindkontakt herrscht, sondern nur die Bedrohlichkeit durch Stimmung, Geräusche, und die eigene Erwartungshaltung.

Wer hatn das damals eigentlich gemacht...?
Ah! Monolith. No wonder! :clap:
Ich muss hier noch einmal gerade zitieren, weil ich mich der Einschätzung zu AvP2 anschließen möchte, das muss noch einmal betont werden!
Wenn ich überlege, wie gut ich mich da noch an vieles erinnere, das Ding hat wirklich einen tiefen Eindruck hinterlassen. Am problematischsten ist für mich tatsächlich, dass die dritte Kampagne, nämlich als Predator, im Vergleich zu den anderen beiden doch arg einfach war, bzw. generell, dass das Spiel immer leichter wurde. Andererseits, wenn ich genauer darüber nachdenke, dass sich die "power fantasy" immer weiter manifestiert ist in Shootern ja auch irgendwie üblich, vielleicht ist es also auch ganz okay so. (Vermutlich besser, als wenn man graduell immer "schwächer" geworden wäre.)
Ansonsten finde ich auch die Art des Geschichtenerzählens in dem Spiel ganz hervorragend, die gleiche Geschichte aus drei verschiedenen Perspektiven zu erleben hat mir wirklich Spaß gemacht, dazu die, deutlichen, aber sehr gut funktionierenden(!), Änderungen im Gameplay zwischen Marine ((Survival-)Shooter mit starken Horror-Elementen), Alien (umgedrehte Situation zum Marine, man selbst spielt den Horror, reiner Nahkampf) und Predator (reine Power Fantasy, selbst wenn mir die Waffen abgenommen werden, quasi Stealth-Shooter). Das war in der Tat ganz große Klasse!

Antworten