BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
holymoe4237
Beiträge: 112
Registriert: 20. Feb 2016, 19:56

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von holymoe4237 »

Pac-man hat geschrieben:
30. Jan 2020, 11:20
Scheint ja absolut an die Wand gefahren worden zu sein. [...]
Also, was meinen Ersteindruck angeht, kann ich dem absolut nicht zustimmen.
Klar, es gibt wirklich einige objektive Schwächen.

Aber der Autounfall ist hier das Marketing und der Umgang mit der alten WC3-Community. Nicht das herausgekommene Spiel WC 3:Reforged.

oscarmayer
Beiträge: 252
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von oscarmayer »

lnhh hat geschrieben:
30. Jan 2020, 17:53
Kann das jemans ausfuehren? Keine Custom Maps mehr? Wie?
Doch das schon, nur hat Blizzard zwei Punkte zum Thema "Was du erstellst gehört uns und wir dürfen es verkaufen, du nicht!" ergänzt und wie mein Vorposter sagt den Copyright Content verboten (keine DBZ, Anime Maps mehr). Da überleben sich viele Modder sicher zwei mal, ob sie da noch aktiv sein möchten. Und so schön ich diese Maps fand, mit dieser geldgeilen "Plattform" als Grundlage fühlt sich das einfach schlecht an.
Zuletzt geändert von oscarmayer am 31. Jan 2020, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 820
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Brahlam »

Bei der Kampagne konnte ich erst gar keine Mission starten und bin direkt immer auf dem Defeat Screen gelandet... das wurde dann scheinbar gepatched. Aber mit der Grafik an sich bin ich auch nicht wirklich zufrieden. Das sie wirklich gar nichts an den Cinematics geändert haben obwohl ursprünglich anders angekündigt nehme ich ihnen schon übel... dann custom Maps versucht, nach dem 5. Mal also alle irgendwann mitten im Match gedropt sind, hatte ich dann keine Lust mehr, das ist nicht mehr die gewohnte Blizzard Qualität. Macht mehr den Eindruck eines dahingeschluderten Moneygrabs...

lnhh
Beiträge: 1529
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von lnhh »

Klingt nach Warcraft 3: Refund
Fuck Tapatalk

Pac-man
Beiträge: 39
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Pac-man »

holymoe4237 hat geschrieben:
30. Jan 2020, 23:30
Pac-man hat geschrieben:
30. Jan 2020, 11:20
Scheint ja absolut an die Wand gefahren worden zu sein. [...]
Also, was meinen Ersteindruck angeht, kann ich dem absolut nicht zustimmen.
Klar, es gibt wirklich einige objektive Schwächen.

Aber der Autounfall ist hier das Marketing und der Umgang mit der alten WC3-Community. Nicht das herausgekommene Spiel WC 3:Reforged.
Ich betrachte das Ganze natürlich derzeit nur von der Seitenlinie, daher kann ich nur anhand von Videos und Ersteindrücken anderer Spieler ein Fazit ziehen. Trotzdem denke ich, dass man die Veröffentlichung von WC3:Reforged (Spiel + PR) als "an die Wand gefahren" bezeichnen kann. Warcraft 3 zu remastern war das Versprechen und die Videos der Blizzcon haben Spieler (wohl nicht ganz unabsichtlich) dazu verleitetet zu glauben, dass hier ein Upgrade in Grafikqualität, UI Design etc. kommen wird. Ich denke hier ist ein Quickwin leichtfertig und mit Anlauf verspielt worden und das macht es eigentlich erst so traurig.

Nordhesse80
Beiträge: 42
Registriert: 16. Mai 2018, 07:44

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Nordhesse80 »

Ich habe mich jetzt gegen den Kauf entschieden. War vorher skeptisch ob da was gutes bei rauskommt und die Berichte, Videos usw. haben mich jetzt überzeugt es zu lassen.
Mich ärgert nur, dass das Original das reforged update bekommen hat und damit für mich verschlechtert wurde.

Benutzeravatar
holymoe4237
Beiträge: 112
Registriert: 20. Feb 2016, 19:56

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von holymoe4237 »

Pac-man hat geschrieben:
31. Jan 2020, 09:40
Ich denke hier ist ein Quickwin leichtfertig und mit Anlauf verspielt worden und das macht es eigentlich erst so traurig.
Das sehe ich ganz genauso, würde den Satz exakt so unterschreiben.
Ich frage mich nur wirklich, wie genau so etwas passieren konnte und hoffe irgendwann durch die internationalen Spielepresse auf eine erhellende Reportage über den Entwicklungs- und Veröffentlichungsprozess. (Oder, äh: The Pod? :whistle: )

Pac-man
Beiträge: 39
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Pac-man »

holymoe4237 hat geschrieben:
31. Jan 2020, 10:07
Ich frage mich nur wirklich, wie genau so etwas passieren konnte und hoffe irgendwann durch die internationalen Spielepresse auf eine erhellende Reportage über den Entwicklungs- und Veröffentlichungsprozess. (Oder, äh: The Pod? :whistle: )
Gerüchten zufolge stehen die Entlassungen bei Blizzard Anfang des Jahres damit in Zusammenhang. Offenbar hatte das Projekt keine Priorität.

oscarmayer
Beiträge: 252
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von oscarmayer »

Pac-man hat geschrieben:
31. Jan 2020, 10:39
holymoe4237 hat geschrieben:
31. Jan 2020, 10:07
Ich frage mich nur wirklich, wie genau so etwas passieren konnte und hoffe irgendwann durch die internationalen Spielepresse auf eine erhellende Reportage über den Entwicklungs- und Veröffentlichungsprozess. (Oder, äh: The Pod? :whistle: )
Gerüchten zufolge stehen die Entlassungen bei Blizzard Anfang des Jahres damit in Zusammenhang. Offenbar hatte das Projekt keine Priorität.
Das reddit hat auch schon über die Menge des Outsourcing gerätselt. Offenbar wurde ein großer Teil der Visuals von Lemon Sky erstellt.

/e: Man kann scheinbar zu TFT zurückkehren :D
https://us.forums.blizzard.com/en/warcr ... -d/16355/6

Incursio
Beiträge: 79
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Incursio »

Smartie hat geschrieben:
29. Jan 2020, 17:33
Ich habe jetzt einen Refund beantragt... einfach aus Prinzip,
Hätte mir beim Reveal von "Reforged" jemand gesagt, dass Blizzard es schaffen würde die Fans erneut massiv vor den Kopf zu stoßen, ich hätte ihn ausgelacht.
Das letzte Blizzard-Spiel, das ich mir davor gekauft habe, war SC2. Umindest das werde ich in guter Erinnerung behalten.
Man kann refunden?
Wo und wie?

Hab mich so drauf gefreut und dann das... die Videos sind unglaublich schlecht und nicht mal 2 vs 2??

So ein Käse

Decius
Beiträge: 520
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Decius »

Incursio hat geschrieben:
31. Jan 2020, 12:19
Smartie hat geschrieben:
29. Jan 2020, 17:33
Ich habe jetzt einen Refund beantragt... einfach aus Prinzip,
Hätte mir beim Reveal von "Reforged" jemand gesagt, dass Blizzard es schaffen würde die Fans erneut massiv vor den Kopf zu stoßen, ich hätte ihn ausgelacht.
Das letzte Blizzard-Spiel, das ich mir davor gekauft habe, war SC2. Umindest das werde ich in guter Erinnerung behalten.
Man kann refunden?
Wo und wie?

Hab mich so drauf gefreut und dann das... die Videos sind unglaublich schlecht und nicht mal 2 vs 2??

So ein Käse
https://www.gamestar.de/artikel/refunds ... 53791.html

Mein Refund wurde mir heute gewährt, trotz Kauf zum Blizzcon 2018.

Smartie
Beiträge: 148
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Smartie »

Zumindest der Blizzard-Kundendienst hat einen guten EIndruck hinterlassen, den möchte ich hier ausdrücklich koben.
Bei Refunds scheint Blizzard relativ kulant zu agieren, vlt. auch, um weiteren Fan-Ärger zu vermeiden.

Trotz Reforge:Refund hat das Ganze mich echt enttäuscht zurückgelassen: Ich hätte viel lieber die 30 Euro ausgegeben und wäre dafür mit einem Spiel belohnt worden,das sein Geld wert ist.

Ich hoffe auch darauf, dass Leute wie Jason Schreier die Hintergründe dieser PR-Katastrophe recherchieren können. Ich würde mir selbstverständlich auch wünschen, dass sich das THE POD Team der Thematik annimmt- die Netwicklung von BLizzard in den letzten 5 JAhren wäre ein SOnntagspodcast wert....,

Talwyn
Beiträge: 1
Registriert: 31. Jan 2020, 15:03

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Talwyn »

Ich war wirklich gehyped in Bezug auf dieses Remaster - und so hoffnungsfroh, immerhin hatte Blizzard ja bei Starcraft 1 gezeigt, dass sie das mit dem Remaster durchaus "in gut" beherrschen. Dann die Ankündigung, dass WC3 einen Remaster bekommt, und - ausgehend von der BlizzCon Demo - was für einen Remaster! Warcraft 3, eines der Spiele, die immer einen Platz in meiner ewigen Top 10 haben werden, evtl. sogar den Spitzenplatz. Was habe ich dieses Spiel geliebt, wieviel Zeit habe ich darin versenkt - in die Kampagne, in Skirmish Games gegen den Computer, im Battle.net (dort restlos überfordert), beim Zocken von Custom Games mit meinem Bruder und beim Basteln wilder Mods im Editor (unter anderem eine der ersten Tastatur-basierten Direktsteuerungen samt Verfolgerkamera, um eine Art Mario Kart zu bauen, was dann natürlich nie fertig geworden ist: Dafür habe ich sogar freiwillig Mathe gebüffelt!)

Und nun DAS. Ich hatte noch keine Gelegenheit, es selbst auszuprobieren, aber bei dem was ich lese, blutet mir das Herz. Ich werde es am Wochenende Probe spielen und will es immer noch mögen. Vielleicht wird ja die Performance bei mir OK sein, vielleicht reicht mir auch die Minimal-Überholung. Allerdings haben offensichtlich viele Leute ernste technische Probleme, die das Spiel schlichtweg komplett unspielbar machen (im Sinne von Blackscreen nach Spielstart). Wenn es nur robust läuft und dann immerhin die Erfahrung von damals in leicht aufpolierter Fassung zurück bringt, dann werde ich evtl. darüber hinweg sehen können, dass Blizzard fast nichts von dem geliefert hat, was man ursprünglich angekündigt hatte. Ich war keiner von den Fans, auf Grund derer man sich ja angeblich entschieden hatte näher am Original zu bleiben - was ich, nebenbei bemerkt, mich weigere als wahren Grund für die Kürzungen anzuerkennen. Trotzdem ist und bleibt WC3 ein geniales Spiel, selbst ohne große Überarbeitung, und wenn es nur stabil und mit konstant ausreichend hoher Framerate läuft (30+ FPS), dann werde ich damit schon wieder eine Weile Spaß haben.

Ich sehe auch ein, dass Blizzard mit Warcraft 3 nunmal eine Marke in der Hand hatte, die - wie ja auch bei mir selbst - bei vielen Fans einen extrem mit Emotionen aufgeladenen Platz einnimmt. Dementsprechend fällt natürlich auch der Shitstorm im Internet sicherlich signifikant extremer aus, als bei einem Remaster von einem "normalen" Spiel. Andererseits sprechen wir von einem Metascore von gegenwärtig Null Komma Acht. Von einem Blizzard-Support Forum, dass aus allen Nähten platzt, weil ich weiß nicht wie viele Leute das Spiel nicht oder zumindest nicht sinnvoll überhaupt spielen können. Dazu kommt, dass diese Reaktion ja absolut erwartbar war. Niemand kann mir erzählen, dass man bei Blizzard nicht ganz genau gewusst hat, dass das eigene Produkt unendlich weit von dem entfernt ist was die Fans zu bekommen glaubten.

Unverzeihlich ist aus meiner Sicht auch, wie Blizzard mit eben diesen Fans umspringt - einerseits in Bezug auf vollmundige Ankündigungen, von denen es dann quasi nichts in fertige Produkt schafft, über die unfassbar dreiste neue Modding Policy bis hin zu - nicht zuletzt - der Unverfrorenheit, ein Spiel in einem offensichtlich technisch völlig unzureichenden Zustand zu veröffentlichen.

Ehrlicherweise sind ja die Zeiten schon seit einer Weile vorbei, wo man ein Blizzard-Spiel unbesehen kaufen konnte, weil man sicher war, dass dieses Studio grundsätzlich hohe Qualität liefert. Mit dem Reforged-Desaster hat es sich für mich persönlich aber auch erledigt, überhaupt noch irgendwelche Erwartungen oder gar Hoffnungen in angekündigte Blizzard-Titel zu setzen. Mein Interesse an Diablo 4 ist zum Beispiel aktuell ungefähr bei Null angekommen.

Wie dem auch sei, ich werde es am Wochenende nun endlich selbst spielen - hoffentlich. Und dann werde ich entscheiden, ob ich einen Refund beantrage.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2696
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von derFuchsi »

Ich habe bei WC3 aus unerklärlichen Gründen beim Frozen Throne Addon damals aufgehört und nie weiter gespielt (Ja ich schäme mich :oops:). Die CDs stehen noch immer im Schrank. Dachte jetzt könnte ich das Ganze in neuer Grafikpracht nochmal angehen... aber anscheinend nicht. Packe ich halt doch das Original wieder aus... irgendwann... :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

ulowbaer
Beiträge: 55
Registriert: 11. Mär 2017, 16:10

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von ulowbaer »

Ich persönlich finde, dass die Diskussion etwas zu emotional geführt wird. Ich persönlich habe mir das Spiel gekauft und bin auch nicht zufrieden (und habe nun eine Erstattung beantragt).
Dinge die mich stören sind beispielsweise:
  • Diverse Bugs (aktuell kann ich kein eigenes Spiel hosten), welche mir den Spielspaß verderben
  • Die Rückkehr zum alten Userinterface (nicht mehr das aus der Beta)
  • Keine eigenen Kampagnen
Dies sind aber alles Dinge, welche in meinen Augen behoben werden können. Die Aussage das Spiel ist voll gegen die Wand gefahren ist da doch etwas übertrieben. Auch wenn viele Dinge fehlen, so ist es trotzdem eine überarbeitete Version mit besserer Grafik, nichts Besonderes, aber auch nicht schlechter als die anderen Remakes.

Die Befürchtung, dass Custom-Maps nicht mehr erlaubt sind, ist in meinen Augen übertrieben.
So mag es zwar sein (ich habe keine Ahnung, daher kann ich nicht beurteilen ob es stimmt), dass in den AGBs lizensierte Inhalte in Custom-Maps ausgeschlossen wurden, in meine Augen ist dies jedoch lediglich ein Schutz /eine juristische Notwendigkeit für Blizzard vor Klagen anderer Hersteller, damit sie nicht verklagt werden, wenn Disney anruft und sagt, dass Star Wars Maps so nicht ok sind. In meinen Augen gibt es hier keine aktive Handhabe gegen Spiele, die gehostet werden, da jeder beliebig Maps erstellen und online stellen kann.
Meine aktuelle Erfahrung ist, dass es jede Menge Custom-Maps gibt, und diese sich auch bei fremden Franchises bedienen.
imanzuel hat geschrieben:
29. Jan 2020, 14:27
Aber so läuft das halt in einer digitalen Videospiel-Welt :dance: Und Blizzards wirds nicht jucken, gibt genügend Idioten die dafür 30 Euro ausgegeben haben und spätestens beim D4 oder neuen WoW-Addon Launch wieder jegliche Kritik vergessen werden (nur um danach wieder enttäuscht zu werden :ugly: )
Meinst du nicht, dass mich und viele andere als Idioten zu bezeichnen etwas übertrieben ist? Ich verstehe auch nicht, was das mit Idiot zu tun hat. Wenn du alle Leute, die Geld für etwas ausgeben, was es dir nicht wert ist als Idiot bezeichnest, dann bist du wohl der einzige, der keiner ist...

Smartie
Beiträge: 148
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Smartie »

ulowbaer hat geschrieben:
31. Jan 2020, 17:35
IAuch wenn viele Dinge fehlen, so ist es trotzdem eine überarbeitete Version mit besserer Grafik, nichts Besonderes, aber auch nicht schlechter als die anderen Remakes.
Meiner Meinung nach liegt genau in der Tatsache, dass "Reforged" eine überarbeitete Version mit besserer Grafik ist, das Hauptproblem. Wenn Blizzard eben nur eine aufgehübschte Version releasen wollte, hätten sie das Spiel anders vermarkten und auch betiteln müssen. Rein semantisch macht es einen großen Unterschied von "Remaster" oder "Reforged" zu sprechen: "Reforged" impliziert eben, dass man etwas "neues aus Altem" schmiedet - und genau das hatte Blizzard ja beim Reveal mit dem Versprechen neue Cutscenes einzubauen, suggeriert.
Wenn man dann praktisch alle Versprechen kassiert, die das Spiel zu einem "Reforged" gemacht hätten, darf man sich ncht wundern, wenn die Reaktionen emotional - oft vlt. auch zu emotional (siehe Metascoreschnitt, der sicher eindeutig zu niedrig ist- ausfallen.

Gleichwohl sollten sich die Reforged-Spieler nicht für den Kauf rechtfertigen müssen. Ich selbst habe gerefundet, mein Bruder spielt es aber noch und findet es ok. Man kann persönlich Reforged aus vielen Gründen sch... finden (wie ich:)), dass heißt aber noch lange nicht, dass man das Spiel anderen madig machen muss.

ulowbaer
Beiträge: 55
Registriert: 11. Mär 2017, 16:10

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von ulowbaer »

Smartie hat geschrieben:
31. Jan 2020, 18:04
ulowbaer hat geschrieben:
31. Jan 2020, 17:35
IAuch wenn viele Dinge fehlen, so ist es trotzdem eine überarbeitete Version mit besserer Grafik, nichts Besonderes, aber auch nicht schlechter als die anderen Remakes.
Meiner Meinung nach liegt genau in der Tatsache, dass "Reforged" eine überarbeitete Version mit besserer Grafik ist, das Hauptproblem. Wenn Blizzard eben nur eine aufgehübschte Version releasen wollte, hätten sie das Spiel anders vermarkten und auch betiteln müssen. Rein semantisch macht es einen großen Unterschied von "Remaster" oder "Reforged" zu sprechen: "Reforged" impliziert eben, dass man etwas "neues aus Altem" schmiedet - und genau das hatte Blizzard ja beim Reveal mit dem Versprechen neue Cutscenes einzubauen, suggeriert.
Wenn man dann praktisch alle Versprechen kassiert, die das Spiel zu einem "Reforged" gemacht hätten, darf man sich ncht wundern, wenn die Reaktionen emotional - oft vlt. auch zu emotional (siehe Metascoreschnitt, der sicher eindeutig zu niedrig ist- ausfallen.

Gleichwohl sollten sich die Reforged-Spieler nicht für den Kauf rechtfertigen müssen. Ich selbst habe gerefundet, mein Bruder spielt es aber noch und findet es ok. Man kann persönlich Reforged aus vielen Gründen sch... finden (wie ich:)), dass heißt aber noch lange nicht, dass man das Spiel anderen madig machen muss.
Da hast du bestimmt mit beidem Recht. ;)

Rince81
Beiträge: 2201
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Rince81 »

Ich glaube es hätte sich ja niemand beschwert, wenn Blizzard bei Warcraft ähnlich wie bei StarCraft verfahren wäre. Ein ordentliches Remaster, eins, zwei kleine Polituren hier und da, dann ein 15 € Schild dran und in den Shop stellen. Die Leute wären Happy und Zufrieden gewesen und hätten es gerne genommen. Vielleicht hätte man sogar wie bei StarCraft die Classic Version kostenfrei machen können.
Hat Blizzard aber nicht, stattdessen sollte es eine "Reforged" Version geben. eine grundlegende Überarbeitung, neue Cutscenes, neues User Interface, erweiterte Missionen, etc., etc. Eine Neuinterpretation von Warcraft 3 und das gezeigte sah 2018 wirklich gut aus. Entsprechend soll das Ding ja auch nicht 15, sondern 30 oder 40 € kosten... Nun ist davon bis auf das Preisschild nicht mehr viel übrig...

Klar, Objektiv ist der Metascore ein ziemlicher Witz. Subjektiv hochverdient und hart erarbeitet...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

imanzuel
Beiträge: 976
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von imanzuel »

ulowbaer hat geschrieben:
31. Jan 2020, 17:35
Meinst du nicht, dass mich und viele andere als Idioten zu bezeichnen etwas übertrieben ist? Ich verstehe auch nicht, was das mit Idiot zu tun hat. Wenn du alle Leute, die Geld für etwas ausgeben, was es dir nicht wert ist als Idiot bezeichnest, dann bist du wohl der einzige, der keiner ist...
Du hast das was ich geschrieben habe falsch verstanden. ;) Mit "Idioten" meint ich sowas:

(immer die selbe Person, falls das nicht klar sein sollte)
- D3 wird angekündigt -> "Hype Hype Hype"
- D3 ist zu Release kaum spielbar, plus Echtgeld-AH -> "Pfui Blizzard, nie wieder!!!!!!" (die viele Ausrufezeichen sind wichtig!!!)
- WC3R wird angekündigt -> "Shut up and take my money!!!"
- 30 Minuten später wird Immortal angekündigt -> "Boykott ab jetzt, Blizzard!!!"
- D4 wird angekündigt -> "I love you Blizzard!"
- WC3R Release, das "natürlich" in der Premium super mit Zeugs das niemand braucht-Edition gekauft wurde -> "Bähhh Blizzard!"
- Ein Blick in die Zukunft sagt mir: D4 wird gekauft, nur danach wieder zu jammern.

Mir geht es nicht darum, wer sich was kauft oder ob jemand damit glücklich ist. Wer sich WC3R gekauft hat und zufrieden ist, Glückwunsch, freu mich für die. Mir geht es nur um die, die Jammern, nur beim nächsten Spiel wieder in nen Hypemodus gehen. Nur um dann wieder enttäuscht zu werden. Diese "Idioten" sind auch der Grund, warum solche Firmen wie Blizzard und Co. damit durchkommen. Wenn die Leute aus ihren Fehlern nicht lernen und trotzdem den Firmen weiterhin das Geld zuwerfen, ja sorry dafür fällt mir kein anderer Begriff ein.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. Resident Evil 3 (8/10) 5. Nioh 2 (8/10) 6. Persona 5 Royal (7/10) 7. SOR 4 (7/10) 8. DB: Kakarot (6/10) 9. Final Fantasy VII Remake (5/10)

Voigt
Beiträge: 1469
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: BlizzCon: Warcraft 3 Reforged + Diablo Mobile Game angekündigt.

Beitrag von Voigt »

imanzuel hat geschrieben:
31. Jan 2020, 21:42
Mir geht es nicht darum, wer sich was kauft oder ob jemand damit glücklich ist. Wer sich WC3R gekauft hat und zufrieden ist, Glückwunsch, freu mich für die. Mir geht es nur um die, die Jammern, nur beim nächsten Spiel wieder in nen Hypemodus gehen. Nur um dann wieder enttäuscht zu werden. Diese "Idioten" sind auch der Grund, warum solche Firmen wie Blizzard und Co. damit durchkommen. Wenn die Leute aus ihren Fehlern nicht lernen und trotzdem den Firmen weiterhin das Geld zuwerfen, ja sorry dafür fällt mir kein anderer Begriff ein.
Hier stecken zwei Aussagen drin, die ich beide in Frage stellen würde.

Erstens woher weißt du, dass die Leute die jammern beim nächsten Spiel in den Hypemodus gehen?

Das geht mit der zweiten Aussage Hand in Hand, woher denkst du dass dieser Anteil den großen Anteil an Käufer ausmacht?

Man erinnere sich, bei dem Shitstorm zu dem ingameshop in StarWars Battlefront Spiel, hatte der reddit post mehrere hunderttasuend downvotes. Erstmal nur downvotes, keine vokalen Twittertiraden oder sowas, die vieeel viel kleiner sind. Erstmal nur Leute die den Posting schlecht fand von dem EA Mitarbeiter.
Diese hunderttausende waren erstaunlich viele.
Nun verkaufen sich moderne AAA Spiele bloß nicht im Bereich der hundertausenden, sondern in Bereich der Abermillionen. Um einen Faktor 10 bis 100 höher.
Der Anteil an Leute an bei denen wir stark vermuten können, dass die Anstoß mit den Praktiken an EA haben, werden damit keinen direkten Einfluss auf die Verkaufszahlen haben. Wenn sich Spiel 15 Millionen mal, oder 14,7 Millionen mal verkauft, ist nun wirklich kein großer Unterschied.

Natürlich haben Shitstorms trotzdem einen Einfluss, es kann die "stille Mehrheit" überzeugen Spiele nichtmehr zu kaufen, und dann können die Verkaufszahlen wirklich empfindlich nach unten gehen.

Aber beachte hierbei: stille Mehrheit. Die wurden eventuell indirekt vom Shitstorm beeinflusst, aber die haben nicht lautstark gejammert, und gesagt dass die niemals wieder ein Produkt von EA, Blizzard oder whatever kaufen werden. Sie entscheiden still für sich selbst ob die kaufen oder nicht, und in der Masse macht es einen Unterschied.

Dass es einen Anteil an Menschen gibt, die wirklich lautstark auf Twitter, reddit oder whatever rausposaunen dass die niewieder Spiel der Firma kaufen werden, bloß am Ende es trotzdem zu machen wird es grundsätzlich geben, nur sollte man sich vergewärtigen wieviele Leute das sind, und ob die wirklich Auswirkungen haben, dass Firmen damit durchkommen, oder ob eventuell einfach die meisten Käufer garkein soo großes Problem haben mit den Geschäftspraktiken, weil die einfach schon so dran gewöhnt sind.

Nur weil es immer wieder im Internet gesagt wird, dass es die Idioten gäbe und die dafür Schuld wären, dass Unternehmen damit durchkämen, macht es das nicht direkt wahr.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Antworten