Battlefield V

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
imanzuel
Beiträge: 1635
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Battlefield V

Beitrag von imanzuel »

Ich hätte persönlich gar nichts dagegen, wenn die die Singleplayer-Kampagne rauswerfen. Die Serie ist ohne gestartet, und zumindest in den Hauptteilen (1, 3-5) war dieser absoluter Mist. Einzige was ich dafür möchte (eigentlich unabhängig ob das Spiel eine Kampagne hat oder nicht): 100% Bot-Support, also jede Modi (oder zumindest Conquest auf große Karten) mit allen Fahrzeugen. Wäre mir viel lieber als irgendeine Kampagne, BF1942 habe ich damals fast ausschließlich mit Bots gespielt, und V würde mir deutlich mehr damit Spaß machen als gegen irgendwelche Pro-Gamer / 24/7 Dauer Sniper :D

Ist auch das beste, was CoD gegenüber Battlefield hat, da kann man zumindest im normalen MP alles mit Bots spielen, und auch noch alle Gegenstände sind sofort unlocked - viel besser als wenn man sich das Zeug erst erfarmen muss.
Notiz für mich
2021: 1. -

Freitag
Beiträge: 387
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Battlefield V

Beitrag von Freitag »

Wenn ich mir die letzten Battlefield-Teile ansehe, ist DICE unfähig, einen guten Singleplayer zu entwickeln und es ist schade um das Geld und die Zeit, die da reingeflossen sind. Keine Ahnung, wie man mit den War Stories vom aktuellen Teil irgendwen begeistern wollte. Ideal wäre natürlich ein guter Singleplayer, realistisch hoffe ich, sie streichen das Kapitel in Zukunft einfach.

Der Bericht unterschlägt - neben den Entgleisungen von Söderlund - noch etwas anderes: Hätte der Release wie geplant um Oktober stattgefunden, wäre ihnen das Ding komplett im die Ohren geflogen. Selbst mit dem einen Monat mehr betrachte ich das rückwirkend als Early Access-Release. Ich spiele BFV immer noch, merke aber an jeder Ecke, dass DICE die Zeit für Bugfixing und der Feinschliff am Gameplay fehlte. Wahrscheinlich wurde hier ein halbes Jahr zu früh veröffentlicht, um das Weihnachtsgeschäft nicht zu verpassen.
Mit einer guten Marketingkampagne hätte man das vielleicht ausgleichen können.

Und schließlich schadet DICE der zweijährliche Release. Das erste halbe Jahr brauchen sie, um das Spiel fertig zu entwickeln, das letzte halbe Jahr kommen kaum noch Inhalte, weil das Marketing für den nächsten Teil schon läuft. Und direkt nach Release werden stetig Leute abgezogen.

Benutzeravatar
Patrick_B
Beiträge: 18
Registriert: 27. Jan 2019, 22:34
Wohnort: Freigericht

Re: Battlefield V

Beitrag von Patrick_B »

HerrReineke hat geschrieben:
7. Feb 2019, 09:35
Patrick_B hat geschrieben:
6. Feb 2019, 23:40
Aber wäre weniger Singleplayer schlimm bei Battlefield? :ugly:
Ganz persönlich hätte ich lieber einen vernünftigen Singleplayer als noch ein Battle Royale - aber das wird sicher nicht mehr so schnell passieren xD Ich frage mich daher eher: Ist der Singleplayer das einzige, was sie zukünftig für einen stärkeren Battle-Royale-Fokus über Bord werfen? :mrgreen:
Ich stimm' Dir da vollumfänglich zu, hätte auch lieber einen vernünftigen Singleplayer - aber geht momentan in Richtung mehr Multiplayer, mehr Battle Royale, mehr Games as a service...

Wird es bei Ea zukünftig überhaupt noch Singleplayer geben? Falls Anthem nicht der Erfolg wird, den sich Ea verhofft, kommt es danach noch zu einem Dragon Age 4 oder einem nächsten Mass Effect? Wird es BioWare dann noch geben? :think:

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Battlefield V

Beitrag von Brahlam »

HerrReineke hat geschrieben:
7. Feb 2019, 09:35
Patrick_B hat geschrieben:
6. Feb 2019, 23:40
Aber wäre weniger Singleplayer schlimm bei Battlefield? :ugly:
Ganz persönlich hätte ich lieber einen vernünftigen Singleplayer als noch ein Battle Royale - aber das wird sicher nicht mehr so schnell passieren xD Ich frage mich daher eher: Ist der Singleplayer das einzige, was sie zukünftig für einen stärkeren Battle-Royale-Fokus über Bord werfen? :mrgreen:
Aber über was sollte der SP handeln? Alle bekannteren Kriegszenarien und Tropes sind schon so ausgelutscht, wenn man die ersten CoD's, BF's und MoH's mitgemacht hat man einfach schon alles gesehen. Und auf ein Niveau wie Band of Brothers oder The Pacific werden die Spiele nie kommen...

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1351
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Battlefield V

Beitrag von HerrReineke »

Brahlam hat geschrieben:
7. Feb 2019, 12:25
Aber über was sollte der SP handeln? Alle bekannteren Kriegszenarien und Tropes sind schon so ausgelutscht, wenn man die ersten CoD's, BF's und MoH's mitgemacht hat man einfach schon alles gesehen. Und auf ein Niveau wie Band of Brothers oder The Pacific werden die Spiele nie kommen...
Da ich persönlich seit fast 8 Jahren keinen Singleplayer von BF, CoD oÄ mehr angefasst habe wäre ich da weniger wählerisch :mrgreen: Und Kriege gab es auch in der Moderne durchaus genug - fiktive Konflikte noch gar nicht berücksichtigt. Klar, mit dem Bangladesch-Krieg oder dem Zweiten Kongokrieg ("Afrikanischer Weltkrieg") wird man kaum Begeisterung auf dem Massenmarkt hervorrufen können - aber an "interessanten" Szenarien mangelt es sicherlich nicht.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Battlefield V

Beitrag von Brahlam »

HerrReineke hat geschrieben:
7. Feb 2019, 12:49
Brahlam hat geschrieben:
7. Feb 2019, 12:25
Aber über was sollte der SP handeln? Alle bekannteren Kriegszenarien und Tropes sind schon so ausgelutscht, wenn man die ersten CoD's, BF's und MoH's mitgemacht hat man einfach schon alles gesehen. Und auf ein Niveau wie Band of Brothers oder The Pacific werden die Spiele nie kommen...
Da ich persönlich seit fast 8 Jahren keinen Singleplayer von BF, CoD oÄ mehr angefasst habe wäre ich da weniger wählerisch :mrgreen: Und Kriege gab es auch in der Moderne durchaus genug - fiktive Konflikte noch gar nicht berücksichtigt. Klar, mit dem Bangladesch-Krieg oder dem Zweiten Kongokrieg ("Afrikanischer Weltkrieg") wird man kaum Begeisterung auf dem Massenmarkt hervorrufen können - aber an "interessanten" Szenarien mangelt es sicherlich nicht.
Exotischere Gegenden wären wirklich interessant. Oder Krieg gegen Kartelle, wobei ich glaube das die in dem ein oder anderen COD zumindest schon mal vorgekommen sind. Kommt dann halt auf die Autoren an da gescheite Missionen und Geschichten draus zu stricken.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5695
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Battlefield V

Beitrag von Andre Peschke »

Brahlam hat geschrieben:
8. Feb 2019, 10:44
Exotischere Gegenden wären wirklich interessant. Oder Krieg gegen Kartelle,
Öhmm...hat da etwa jemand Battlefield: Hardline vergessen? ^^

Andre

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Battlefield V

Beitrag von Brahlam »

Andre Peschke hat geschrieben:
8. Feb 2019, 10:51
Brahlam hat geschrieben:
8. Feb 2019, 10:44
Exotischere Gegenden wären wirklich interessant. Oder Krieg gegen Kartelle,
Öhmm...hat da etwa jemand Battlefield: Hardline vergessen? ^^

Andre
Tatsächlich, das hat ziemlich wenig Eindruck hinterlassen. ^^ Die Story war aber auch Grottenschlecht geschrieben...

Freitag
Beiträge: 387
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Battlefield V

Beitrag von Freitag »

Spielen hier noch welche Battlefield V (PC) und hätten Lust, den neuen Battle Royale-Modus gemeinsam auszuprobieren?

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1964
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Battlefield V

Beitrag von Leonard Zelig »

Das Ende von Battlefield 5 ist traurig, kommt aber nicht unerwartet. Ein Rückblick auf zwei Jahre voller Niederlagen.

https://www.gamestar.de/artikel/battlef ... 57011.html
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
nachtgiger
Beiträge: 119
Registriert: 25. Jan 2019, 08:42

Re: Battlefield V

Beitrag von nachtgiger »

Uhm, wenn man die Kommentare liest, dann merkt man wieder, dass die Leserschaft der Gamestar eine deutlich jüngere ist.

Schade, ich fand BF5 war ein durchaus gelungenes Spiel mit überwiegend tollen Maps und knackigem Gameplay. Letztendlich ist es wohl aufgrund des sich verändernden Marktes, der sich in Richtung Hero-Fähigkeiten und Battle Royale entwickelte, hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Unklarheit darüber, was es eigentlich sein will und welche Zielgruppe es ansprechen soll (siehe Time-to-Kill-Debatte) sowie der langsame Content-Nachschub taten ihr übriges.

Ich glaube, dass nächste Battlefield wird eher eine Revolution statt einer Evolution, um sich dem veränderten Markt anzupassen. Die Leute bei Dice werden sich sicherlich die Design- und Geschäftspraktiken der Call of Duty-Macher näher anschauen. Wie könnte wohl ein Battlefield in 2020/21 aussehen?

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Battlefield V

Beitrag von Brahlam »

Leonard Zelig hat geschrieben:
24. Apr 2020, 20:28
Das Ende von Battlefield 5 ist traurig, kommt aber nicht unerwartet. Ein Rückblick auf zwei Jahre voller Niederlagen.

https://www.gamestar.de/artikel/battlef ... 57011.html
Das wundert mich auch nicht. Ich habe von BF zu BF immer weniger Zeit mit den Titeln verbracht, und aktuell nur ca. 80h auf dem Ticker bei BF5... das ist für so einen Shooter echt gar nichts (hab fast genau so viel bei Battlefront 2...).
Dafür bin ich echt froh das mich Freunde auf das neue CoD gebracht haben, das hat sich echt gemausert. Nach dem sie den ganzen "Springingkerl" Kram losgeworden sind und vor allem das Gun-play und Feeling so gut rüber kommt (der Sound...!).
Was mir trotzdem fehlt sind die großen Kampagnen wie in früheren BF, aber die haben sich auch in BF5 nicht mehr gleich angefühlt, ich könnte aber nicht den Finger darauf legen was früher anders war.

Benutzeravatar
LlamaCannon
Beiträge: 193
Registriert: 14. Dez 2017, 11:41

Re: Battlefield V

Beitrag von LlamaCannon »

Hätten die mit BF5 ihr Ding durchgezogen und nicht ständing U-turns wegen der shitstorms gemacht, wäre BF5 vielleicht was geworden. Aber nein!, man muss natürlich auf "dAs iST MIr nIcHT AUTheNTiscH geNUg" blablabla hereinfallen. DICE und EA sind halt richtige noobs!
Ich hab mir BF5 eigentlich nur wegen des reveal Trailers geholt und war entäuscht, dass ich zu release nichts von all dem im Spiel gefunden habe. Totaler Fail.
"It's an incredible technical achievement, but it's unfortunate that it's going to be used to kill people" Noel Sharkey, Professor of artificial intelligence and robotics at the University of Sheffield
(\/),;;,(\/)WooopwooP on the PC

Antworten