Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 489
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von johnnyD »

Gewinn? Bei Epic mit Ihrem Store? Null, tiefrot und wohl zum Großteil querfinanziert durch Fortnite Millionen und den Investoren. Betriebswirtschaftlich will mir nicht so recht klar werden, was Epic überhaupt verfolgt, denn Gewinn ist es nicht trotz vorhandener Investoren. Bekanntheit ebenso nicht, man müsste schon die letzten Jahrzehnte unter einem Stein gehaust haben, um Epic nicht zu kennen (und deren Store).

Auf Dauer per exklusiv Verträge alle Entwickler an sich binden und dann die Preise erhöhen? Die 12% nehm ich Ihnen bis heute nicht ab, ganz zu schweigen von den Exklusiv / Gratis Stunts die alle fremdes Geld kosten
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2383
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Heretic »

Laut Sweeney verkaufen sich die im Epic Store verschenkten Titel besser:
https://www.gamersglobal.de/news/176544 ... ich-besser

Finde ich interessant. Wäre tatsächlich eine Win-Win-Situation sowohl für die Entwickler/Epic als auch für die Spielerschaft. Und es wäre auch ein Grund, warum Epic weiterhin an seinen Verschenkaktionen festhält. Ein "Total War Saga: Troy" würde ich als Nicht-Stratege garantiert nie kaufen, aber wenn ich gratis einen Blick drauf werfen kann... warum nicht?

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4982
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Andre Peschke »

Heretic hat geschrieben:
2. Jun 2020, 19:01
Laut Sweeney verkaufen sich die im Epic Store verschenkten Titel besser:
https://www.gamersglobal.de/news/176544 ... ich-besser

Finde ich interessant. Wäre tatsächlich eine Win-Win-Situation sowohl für die Entwickler/Epic als auch für die Spielerschaft.
Kann ich mir für unbekannte und andersartige Titel wie Satisfactory vorstellen. Aber ein Total War mit all seinen Sales, Bundles etc? Oder ist das "anders", als die übrigen?

Andre

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1258
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Lurtz »

Troy ist auch eher ein Titel vom B-Team, man hat sich da finanziell wohl nicht allzu viel von versprochen.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1060
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von HerrReineke »

Andre Peschke hat geschrieben:
2. Jun 2020, 19:26
Kann ich mir für unbekannte und andersartige Titel wie Satisfactory vorstellen. Aber ein Total War mit all seinen Sales, Bundles etc? Oder ist das "anders", als die übrigen?
Die "Saga"-Teile (das ist dann der zweite) sollen schon eher kleinere Serien-Spin-Offs sein, die dann auch an Kernmechaniken mal ein wenig (mehr) rumexperimentieren können. Total War an und für sich wird sicher auch so bekannt genug sein. Aber eventuell haben die mit dem ersten Spiel der Saga-Reihe (Thrones of Britannia) gemerkt, dass sich das sogar unter den Total-War-Fans nur so mittel verkauft :whistle:

Trotzdem war Thrones of Britannia nahe am Vollpreis (40€). Hat dafür - anders als die anderen Serienteile - in den zwei Jahren seit Release quasi keine DLC bekommen. Der eine einzige war quasi nur nen Blood-Patch (für 3 €, den manche sogar umsonst bekommen haben). Zum Vergleich: Für Warhammer II (erschien ca. 6 Monate vor Thrones of Britannia) erschienen inzwischen acht kostenpflichtige DLC (+ diverse kostenfreie und inkl. einem Bloodpatch-DLC); der letzte vor nicht einmal zwei Wochen.

Ich muss also zumindest den Ansatz, dass die über DLC hinterher ein wenig Geld wieder reinholen wollen vollkommen begraben. Nicht nur, weil es in keiner vernünftigen Relation steht. Sondern, weil es eher gar keine nennenswerten DLC geben dürfte :think:

Damit bleiben für mich als Erklärungsansätze: Natürlich der PR-Stunt und die Hoffnung, dadurch Spielergruppen erstmals in den Epic Store zu locken, die bisher nicht dort vertreten sind - einfach, damit die für die Zukunft nen Account haben und vielleicht irgendwann mal dort Geld ausgeben :roll:
Quis leget haec?

Rince81
Beiträge: 2473
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Rince81 »

HerrReineke hat geschrieben:
3. Jun 2020, 08:43
Damit bleiben für mich als Erklärungsansätze: Natürlich der PR-Stunt und die Hoffnung, dadurch Spielergruppen erstmals in den Epic Store zu locken, die bisher nicht dort vertreten sind - einfach, damit die für die Zukunft nen Account haben und vielleicht irgendwann mal dort Geld ausgeben :roll:
Ich kann falsch liegen aber ich habe immer das Gefühl gehabt, dass Total War Fans primär eins sind - Total War Fans und Spieler. Ich bin gerade mal ganz random auf die Warhammer 2 Seite bei Steam gegangen und kopiere mal ein paar Spielzeiten der Reviews auf der ersten Seite:
135 Stunden
6703 Stunden
1552,6 Stunden
366,6 Stunden
399,4 Stunden
278,7 Stunden
Nun hast du ein paar neue Zielgruppen im Laden die auf Hardcore Strategie stehen und was bietet man denen außer dem Giveaway sonst zum zukünftigen Geld ausgeben? Und je nach Deal mit Sega müssen die eine Menge Geld ausgeben bis die Für Epic tatsächlich lohnende Kunden sind.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

meieiro
Beiträge: 293
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von meieiro »

HerrReineke hat geschrieben:
3. Jun 2020, 08:43
Damit bleiben für mich als Erklärungsansätze: Natürlich der PR-Stunt und die Hoffnung, dadurch Spielergruppen erstmals in den Epic Store zu locken, die bisher nicht dort vertreten sind - einfach, damit die für die Zukunft nen Account haben und vielleicht irgendwann mal dort Geld ausgeben :roll:
Vielleicht erhoft man sich auch eine Art "Hype".
Durch die Aktion werde höchst wahrscheinlich mehr Leute zuschlagen als sonst und dann kriegt man darüber evtl. ein bisschen Mundpropaganda. Und für den Entwickler die Aussicht auf neue Fans der Serie, die sich dann auch andere Titel der Reihe zulegen.
Rince81 hat geschrieben:
3. Jun 2020, 09:08
Nun hast du ein paar neue Zielgruppen im Laden die auf Hardcore Strategie stehen und was bietet man denen außer dem Giveaway sonst zum zukünftigen Geld ausgeben? Und je nach Deal mit Sega müssen die eine Menge Geld ausgeben bis die Für Epic tatsächlich lohnende Kunden sind.
Ich würde jetzt ehrlich gesagt Total War nicht als Hardcore Strategie bezeichnen.
Und ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber ich spiele zum Beispiel sehr viel Europa Universalis IV oder auch XCom2 aber bin jetzt nicht nur auf Strategie festgelegt. Ich spiele auch viel Rollenspiele und von Zeit zu Zeit immer wieder mal so ein 3D OpenWorld Ding wie Witcher3 oder eins der Assassins Creed. Und ich glaube das da auch bei TotalWar genügend Spieler gibt, die sich nicht darauf festlegen

Floki
Beiträge: 127
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Floki »

Aus rein Mitnahmementalität werde ich es mir holen und nie spielen. War auch so bei AC Unity (als Ubisoft so großzügig während des Notre Dame Brands war).
Ansonsten finde ich das UI des Epic Stores deutlich aufgeräumter und schicker als bei Steam. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das bei Epic ein Modell mit Zukunft ist. Auf Dauer wird doch die schiere Masse an Games bei Steam sich Epic "zurückholen". Vor allem darf man ja nicht vergessen, dass Valve ebenfalls wie Epic ohne Ende Geld macht, nur direkt mit dem Store.
Wenn sie wollen, können sie ebenfalls Deals abschließen, die die Userströme lenken. Aber ich denke, das haben sie derzeit einfach noch nicht nötig und es hat sowieso jeder Gamer einen Steam Account.

m0ebius
Beiträge: 60
Registriert: 16. Jul 2018, 20:55

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von m0ebius »

Ich sehe hier, dass die bisherigen Bemühungen von Epic ihnen nicht erfolgreich genug gewesen sind und sie jetzt die größeren Geschütze auspacken.

Fortnite ist zwar eine absolute Goldgrube, aber es ist absehbar, dass das nicht ewig so weiter gehen wird. Einen weiteren Erfolg auf diesem Niveau zu erstellen ist alles andere als sicher. Epic ist also unter Zeitdruck, in einen anderen Markt einzudringen, nämlich dem Vertrieb.

Etwas, das sonst ein Vollpreisspiel wäre, zu Release zu verschenken, ist eine radikale Maßnahme. So etwas macht man nur, wenn man denkt, dass es auch einen radikalem positiven Effekt auf einen hat.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1023
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Jon Zen »

Jetzt steht es auch offiziell im Steam Store:
"EA Access - Bald auf Steam verfügbar. Mitglieder erhalten exklusive Probeversionen, tolle Spiele und mehr!"

Das könnte mich dazu bewegen, den Access Pass nicht zu kündigen, gab es doch dieses Jahr noch keinen einzigen Titel, der neu im Pass war, den ich gespielt habe.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

lnhh
Beiträge: 1590
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von lnhh »

Hm das ist interessant. Mottet EA ihren origin store vllt doch endgueltig ein? Technisch ists mit weitem Abstand eh der schlechteste.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 881
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von schneeland »

Ich würde vermuten, dass sie ihn behalten, um weiter an Kundendaten zu kommen. Ubisoft-Spiele kauft ja vermutlich auch kaum jemand direkt im Ubi-Store.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
ragdel
Beiträge: 115
Registriert: 9. Jul 2016, 13:12

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von ragdel »

Warum sollte man die nicht im Ubi-Store kaufen sollen?
Da ist noch meist am günstigsten, da du auch auf neue Produkte 20% Rabatt bekommst mit 100 Uplay Punkten.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1041
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von mrz »

ragdel hat geschrieben:
7. Jun 2020, 14:18
Warum sollte man die nicht im Ubi-Store kaufen sollen?
Da ist noch meist am günstigsten, da du auch auf neue Produkte 20% Rabatt bekommst mit 100 Uplay Punkten.
Jo - kaufe die Dinger auch in dem Store. Wenn ich bei der "Steam-Version" eh uPlay im Hintegrund anhaben muss, kann ich auch direkt im UPlay Store kaufen.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 881
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von schneeland »

Ok, alle Leute, die ich kenne, kaufen das Zeug trotzdem bei Steam. Offensichtlich ein Filterblaseneffekt :)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Floki
Beiträge: 127
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Floki »

Kurze Frage, damit ich da nicht einen neuen Thread aufmachen muss:
Kann ich die Epic Games auch per App oder anders irgendwie claimen? Ich vergesse das meistens und würde ads eigentlich gern mobil machen können. Kann mir da einer helfen? :-)

lnhh
Beiträge: 1590
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von lnhh »

geht mobile ueber die store eigene webseite
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1659
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Leonard Zelig »

Interessante Einschätzung des Entwicklers von Descenders:
If I take the month before we went into Game Pass, and compared it to sales of the game last week, we're now selling around 5 times as many units each week as pre-Game Pass, on a weekly basis

Since we went into Game Pass, our total Xbox sales have TRIPLED

Game Pass is good, yo
https://twitter.com/RaveofRavendale/sta ... 8071811074
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 134
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Cthalin »

Ich selbst hol mir gern mal einen Monat bei einem der "Flatrate"-Spieleangebote um Verschiedenes auszuprobieren. Dabei hab ich durchaus schon Spiele gefunden, die ich mir danach einzeln gekauft habe, um sie auch nach dem GamePass/Abo weiter zu spielen.
Man möchte glatt meinen dass sowas wie eine "Demo" (uiuiui) zu Käufen anregen kann. :ugly:

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3023
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Cthalin hat geschrieben:
29. Jun 2020, 19:51
Ich selbst hol mir gern mal einen Monat bei einem der "Flatrate"-Spieleangebote um Verschiedenes auszuprobieren. Dabei hab ich durchaus schon Spiele gefunden, die ich mir danach einzeln gekauft habe, um sie auch nach dem GamePass/Abo weiter zu spielen.
Man möchte glatt meinen dass sowas wie eine "Demo" (uiuiui) zu Käufen anregen kann. :ugly:
Offenbar ist so ein "Freimonat" die bessere Variante, wenn wir jetzt mal die Aussage, dass sich die Verkäufe dadurch verdreifacht haben als Grundlage verwenden: Kein Extra-Aufwand für die Erstellung einer Demo, aber trotzdem mehr Verkäufe. Ich vermute mal, dass Kostenlos-Wochenenden einen ähnlichen Effekt haben.

Wobei das sicherlich auch am Spiel hängt. Jetzt ist Descenders ja ein (nennen wir es mal) "Endlosspiel" - ich kann mir gut vorstellen, dass die Quote bei Singleplayer-Spielen geringer ausfällt

Antworten