Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 675
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von HerrReineke » 17. Mai 2019, 07:48

Der Preis von Hades wurde - wohl aufgrund der Kritik aus der Community - wieder gesenkt, das Spiel kostet damit nun 7,49 €.
(Kurze) Erklärung und Entschuldigung dafür findet sich bei SupergiantGames: https://www.supergiantgames.com/blog/ha ... mega-sale/
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2594
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 17. Mai 2019, 07:58

Rince81 hat geschrieben:
17. Mai 2019, 01:41
Mich beschleicht das dumme Gefühl, dass Epic und seine Partner da Klärungsbedarf haben... :lol:
Pestilence hat geschrieben:
17. Mai 2019, 07:32
Wieso besteht da Klärungsbedarf?
Ich bin mir nicht sicher, wie die Situation in den USA ist, aber in Deutschland werden in Verträgen für solche Aktionen (in Verträgen gerne mal "Verramschung" genannt) explizite Klauseln vereinbart. Mein Autorenvertrag für ein Buch hat etwa explizit so einen Passus, in dem sich der Verlag das Recht einräumt das Buch ggf. verbilligt verkaufen darf (Restbestände loswerden, etc. pp.).

Mal angenommen, dass sowas in USA auch festgelegt werden muss und der Store nun entschließt einfach alles günstiger zu verramschen, dann kann ich mir schon vorstellen, dass der ein oder andere Publisher und Entwickler darüber nicht so froh ist, wenn das eigene Produkt ohne Zustimmung einfach unter Wert verkauft wird.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2594
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 17. Mai 2019, 08:07

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2, the upcoming action RPG, disappeared first, and nobody was quite sure what to make of it. It was briefly available for a discounted price, but then suddenly, it was gone. Trying to access the game’s store page currently returns a 404 error. An Epic representative told Kotaku that Vampire: The Masquerade publisher Paradox chose at the last second—or after the last second, technically—to not participate in the sale.

Shortly after Vampire exploded into a figurative cloud of bats, Epic director of publishing strategy Sergey Galyonkin made a similar comment on Russian site DTF, which the Epic representative confirmed was accurate. A little later, Galyonkin made another comment on the same site, saying that he initially thought Paradox was aware of how the sale would affect its games, but “after a little investigation, it turned out that I was wrong.”
Konkret heißt das: Epic hat gerade keine Möglichkeit, Spiele vom Sale auszuschließen. Und die Kommunikation zwischen Epic und den Partnern scheint gerade verbesserungswürdig zu sein :ugly:

https://kotaku.com/publishers-pull-thei ... 1834828248

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1079
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Lurtz » 17. Mai 2019, 09:08

Dieser Sale ist jetzt schon legendär :lol: Sonderlich toll kann es nicht laufen wenn Epic aus eigener Tasche noch so viel drauflegt.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 696
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Peter » 17. Mai 2019, 09:19

Mich hat Epic jedenfalls als Kunde gewonnen: TWD Final Season und Jackbox Party Pack 2+3 sind für jeweils 5€ wirklich nette Schnäppchen. Und dass Epic dafür insgesamt 25€ drauflegen musste, ist auch sehr nett ;)

Rince81
Beiträge: 1472
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Rince81 » 17. Mai 2019, 09:37

Pestilence hat geschrieben:
17. Mai 2019, 07:32
Wieso besteht da Klärungsbedarf? Epic garantiert dem Publisher X Verkäufe und dafür bereits X Einheiten des Spiels, zu einem gewissen Preis gekauft und es bleibt ihnen völlig frei, zu welchem Preis sie diese Einheiten verkaufen. Aber da der Zulauf anscheinend so groß war, dass die im Vorfeld verkauften Einheiten alle weg waren, haben einige Publisher die Reissleine gezogen, bevor zuviele Einheiten vom eigenen Kontingent verkauft werden.

Vielleicht sollten die Publisher in Zukunft einfach mal die Verträge lesen, bevor sie sich über die zugesicherten Verkäufe freuen. Dieser Sale ist eher eine Machtdemonstration seitens Valve, sie sind anscheinend bereit dazu, jede Menge Geld in die Hand zu nehmen, um sich Marktanteile zu sichern.
Wir kennen beide die konkreten Verträge nicht können daher nur vermuten. Ich vermute aber, dass kein Publisher im Rahmen eines Exklusivdeals bei Epic tatsächlich die Preishoheit seiner Titel während der Phase einfach so an Epic abgetreten hat. Das kann ich mir partout nicht vorstellen. Epic selbst hat ja klar gestellt, dass die 10€ Rabatt aus ihrer Tasche sind und die Publisher/Entwickler da keinen Verlust bei haben werden - das wird auch für die Exklusivtitel gelten und verramschen ist im Gegensatz zu physischen Büchern eben nie wirklich notwendig um z.b. Bestände abzubauen.

Und der Klärungsbedarf ergibt sich imho gerade von selbst.
1. Paradox zieht seinen größten Titel wenige Stunden nach Salestart ab und Epic muss selbst zugeben, dass Paradox nicht von den Konditionen des Sales wusste.
2. Klei zieht Oxygen not Included ebenfalls von der Plattform.
3. Supergiant Games realisiert anscheinend, dass sie selbst bei Hades Rabatt geben und Epic auch und beschließt das zu ändern um auch während des "Sales" mehr zu verdienen - warum auch selbst Rabatt geben wenn Epic die Spendierhosen anhat und man eigentlich ja sogar selbst mehr verlangen könnte?
4. Spekulation(!) Es ist sehr "praktisch", dass die Einbindung von uPlay auf einmal nicht mehr funktioniert und das ausgerechnet jetzt auffällt. Ubisoft hat ganz sicher nicht gerade sämtliche Keyseller und Steam rausgekickt und den eigenen Rabatt auf Vorbestellungen gestrichen um dann bei Ghost Recon Breakpoint auf einmal zu sehen, dass der Titel in Vorbestellung bei Epic 10€ weniger kostet als auf uPlay selbst...
5. Epic scheint nicht in der Lage zu sein Titel aus solchen Aktionen rauszunehmen und die einzige Möglichkeit ist den Titel komplett zu entfernen. Wie technisch scheiße ist es denn bitte als einzige Alternative zu so einer Aktion eine 404 Error zu zeigen statt einfach den Titel zum Normalpreis anzubieten?
https://www.epicgames.com/store/de/prod ... nes-2/home
https://www.epicgames.com/store/de/prod ... luded/home

Es gibt einige echt gute Preise, z.b. die bereits erwähnte letzte Staffel von Walking Dead, die auch noch möglicherweise dauerhaft exklusiv ist, auf die Gesamtzahl der überhaupt angebotenen Titel sind die Fehler und Missverständnisse aber wirklich kein Zeichen dafür, dass bei Epic und den Publishern alles glatt läuft...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 451
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Schlagerfreund » 17. Mai 2019, 09:48

Das Problem ist das man gerade bei Spielen die noch nicht erschienen sind man so einen guten Teil der Community verärgert. Den Teil der vorbestellt hat für oft +75% des Sale Preises. Ich würde mir schon etwas dumm vorkommen wenn ich ein Afterparty für 15,99€ vorbestellt hätte und es jetzt 5,99€ kostet und nach wir vor nicht erschienen ist.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 696
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Peter » 17. Mai 2019, 09:51

Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:48
Das Problem ist das man gerade bei Spielen die noch nicht erschienen sind man so einen guten Teil der Community verärgert. Den Teil der vorbestellt hat für oft +75% des Sale Preises. Ich würde mir schon etwas dumm vorkommen wenn ich ein Afterparty für 15,99€ vorbestellt hätte und es jetzt 5,99€ kostet und nach wir vor nicht erschienen ist.
Von einem Pre-Order kann man doch sicher zurücktreten, solange der Titel noch nicht erschienen ist, oder? Dann cancelt man das halt und holt es sich nochmal mit dem Discount.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 451
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Schlagerfreund » 17. Mai 2019, 09:54

Peter hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:51
Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:48
Das Problem ist das man gerade bei Spielen die noch nicht erschienen sind man so einen guten Teil der Community verärgert. Den Teil der vorbestellt hat für oft +75% des Sale Preises. Ich würde mir schon etwas dumm vorkommen wenn ich ein Afterparty für 15,99€ vorbestellt hätte und es jetzt 5,99€ kostet und nach wir vor nicht erschienen ist.
Von einem Pre-Order kann man doch sicher zurücktreten, solange der Titel noch nicht erschienen ist, oder? Dann cancelt man das halt und holt es sich nochmal mit dem Discount.

Klar kann man das, aber das ändert am Gefühl doch nix. Ansonsten ist Refunding bei Epic nicht so leicht wie angegeben. Ich habe da selber mal zum testen ein Refund gemacht und es ist definitiv kein "no questions asked" Refund. Absolut unkomfortabel und im Prozess wesentlich länger als z.B. auf Steam.

Wie gesagt ist der Kunde erstmal verärgert, auch wenn er dann zu so Workarounds greifen kann. In dem Fall dürfte der Workaround den Kunden dann noch mehr verärgern.

Rince81
Beiträge: 1472
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Rince81 » 17. Mai 2019, 09:56

Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:48
Das Problem ist das man gerade bei Spielen die noch nicht erschienen sind man so einen guten Teil der Community verärgert. Den Teil der vorbestellt hat für oft +75% des Sale Preises. Ich würde mir schon etwas dumm vorkommen wenn ich ein Afterparty für 15,99€ vorbestellt hätte und es jetzt 5,99€ kostet und nach wir vor nicht erschienen ist.
Epic hat gesagt, dass sie bei Leuten die bereits vorbestellbare Titel für den Vollpreis gekauft haben den Rabatt erstatten - egal wann bestellt.
https://www.epicgames.com/store/en-US/s ... -mega-sale
I pre-purchased a game before the start of the Epic Mega Sale and that game hasn’t launched yet. Should I cancel my pre-purchase and then buy it again to take advantage of the $10 discount?
No, you don’t have to! Every player who pre-purchased an unreleased game in the Epic Games store prior to May 16th, 2019 for $14.99 and above will receive a $10 refund! You will receive your $10 refund automatically to the payment method you used in the next 7-12 days.
Alle, die ab dem 02.05. verfügbare Titel zum Normalpreis gekauft haben, bekommen die Differenz ebenfalls automatisch erstattet.

Das ist fair, vor allem da sie nicht warten, bis Leute aktiv refunden und neu Bestellen, sondern das allgemein für alle anbieten.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 696
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Peter » 17. Mai 2019, 09:57

Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:54
Wie gesagt ist der Kunde erstmal verärgert, auch wenn er dann zu so Workarounds greifen kann.
Also ich wäre da definitiv nicht verärgert, sondern würde mich darüber freuen, dass ich das Spiel für 10€ weniger bekomme.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 451
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Schlagerfreund » 17. Mai 2019, 09:59

Rince81 hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:56
Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:48
Das Problem ist das man gerade bei Spielen die noch nicht erschienen sind man so einen guten Teil der Community verärgert. Den Teil der vorbestellt hat für oft +75% des Sale Preises. Ich würde mir schon etwas dumm vorkommen wenn ich ein Afterparty für 15,99€ vorbestellt hätte und es jetzt 5,99€ kostet und nach wir vor nicht erschienen ist.
Epic hat gesagt, dass sie bei Leuten die bereits vorbestellbare Titel für den Vollpreis gekauft haben den Rabatt erstatten - egal wann bestellt.
https://www.epicgames.com/store/en-US/s ... -mega-sale
I pre-purchased a game before the start of the Epic Mega Sale and that game hasn’t launched yet. Should I cancel my pre-purchase and then buy it again to take advantage of the $10 discount?
No, you don’t have to! Every player who pre-purchased an unreleased game in the Epic Games store prior to May 16th, 2019 for $14.99 and above will receive a $10 refund! You will receive your $10 refund automatically to the payment method you used in the next 7-12 days.
Alle, die ab dem 02.05. verfügbare Titel zum Normalpreis gekauft haben, bekommen die Differenz ebenfalls automatisch erstattet.

Das ist fair, vor allem da sie nicht warten, bis Leute aktiv refunden und neu Bestellen, sondern das allgemein für alle anbieten.
Richtig aber viele Leute haben da Spiele mit der quasi Signalwirkung gekauft. Sprich ein Spiel landet im Store und dann greifen viele Leute direkt zu. Diese Leute hat man jetzt alle vergrätzt. Es bezieht sich so ja "nur" auf Kunden die ein Spiel vor quasi zwei Wochen vorbestellt haben.

Rince81
Beiträge: 1472
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Rince81 » 17. Mai 2019, 10:05

Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:59
Richtig aber viele Leute haben da Spiele mit der quasi Signalwirkung gekauft. Sprich ein Spiel landet im Store und dann greifen viele Leute direkt zu. Diese Leute hat man jetzt alle vergrätzt. Es bezieht sich so ja "nur" auf Kunden die ein Spiel vor quasi zwei Wochen vorbestellt haben.
Was meinst du?
Jeder Vorbesteller eines noch nicht erschienen Titels vor dem aktuellen Sale bekommt gerade automatisch die 10€ erstattet. Da ist ganz sicher keiner vergrätzt. Anfang/Mitte April Borderlands 3 zum normalen Preis vorbestellt? Der Refund von 10€ kommt automatisch.
World War Z am 03.05. zum Normalpreis gekauft und nun ist der Titel rabattiert? Kein Refund nötig - der kommt automatisch.

Vorbesteller sind komplett abgedeckt. Bei verfügbaren Titeln ändern sich nun mal Preise - höchstens wenn man Epic nun wirklich geglaubt hat, dass sie nicht an Sales glauben und daher sofort zugegriffen hat statt wie üblich auf einen Rabatt zu warten und das ist irgendwo selbst Schuld... :ugly:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 451
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Schlagerfreund » 17. Mai 2019, 10:10

Ich rede von Leuten die etwas vor dem 02.05.19 gekauft haben.

Rince81
Beiträge: 1472
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Rince81 » 17. Mai 2019, 10:18

Ja aber das Produkte günstiger werden oder im Rahmen eines Sonderangebots verkauft werden ist allgemeine Lebensrealität - gerade bei PC Spielen ist das nun nicht ungewöhnlich, dass jemand der am 01.05. z.B. Metro Exodus gekauft hat sich eigentlich kaum beschweren kann, dass es den Titel nun im Sale gibt. Vielleicht über die Höhe des kumulierten Rabatts nach drei Monaten nach Release aber auch der ist nicht so ungewöhnlich und nichts, was man nun Epic oder deren Store anlasten kann.

Und im Rahmen des Refund Zeitraums händelt Epic das sehr kundenfreundlich.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 451
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Schlagerfreund » 17. Mai 2019, 10:24

Klar, aber selten bevor ein Spiel überhaupt erscheint. Damit tut Epic Entwicklern auch keinen gefallen. Denn man setzt so ein ziemlich desaströses Signal. Dürfte ein Grund sein warum Paradox seine Spiele gerade abgezogen hat. Man müsste als Kunde nämlich ziemlich doof sein später ein Spiel zu pre-ordern wenn es nicht im Sale ist. Damit setzt Epic den Wert von Spielen in dem Fall runter. Das manche Entwickler damit ein Problem haben auch wenn sie in der Differenz kein Geld verlieren ist verständlich.

Decius
Beiträge: 451
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Decius » 17. Mai 2019, 11:19

Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 10:10
Ich rede von Leuten die etwas vor dem 02.05.19 gekauft haben.
Das ist eine seltsame Einstellung - das kann dir überall und jederzeit passieren, dass du was kaufst und das wird irgendwann ein paar Wochen oder Monate billiger. Ich hab Hades gleich beim Shoplaunch gekauft - ich jammere aber jetzt sicher nicht, weil es mehrere Monate später 1/3 kostet. Ich ärgere mich vielleicht kurz, aber mache sicher kein Fass auf, weil ich vor 3 Monaten eine 1 TB m.2 SSD für 240 € gekauft habe, und die jetzt um 200 € zu haben ist. Das ist doch nix ungewöhnliches, vor allem in der Videospiel- und Hardwarebranche. Wenn wir von Tagen oder Wochen reden - klar, dann ist das was anderes (und zumindest physische Sachen kann man zurückgeben/umtauschen), aber 2 Wochen und mehr? Da fehlt mir dann doch das Verständnis, selbst als betroffener Kunde.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 451
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Schlagerfreund » 17. Mai 2019, 11:24

Decius hat geschrieben:
17. Mai 2019, 11:19
Schlagerfreund hat geschrieben:
17. Mai 2019, 10:10
Ich rede von Leuten die etwas vor dem 02.05.19 gekauft haben.
Das ist eine seltsame Einstellung - das kann dir überall und jederzeit passieren, dass du was kaufst und das wird irgendwann ein paar Wochen oder Monate billiger. Ich hab Hades gleich beim Shoplaunch gekauft - ich jammere aber jetzt sicher nicht, weil es mehrere Monate später 1/3 kostet. Ich ärgere mich vielleicht kurz, aber mache sicher kein Fass auf, weil ich vor 3 Monaten eine 1 TB m.2 SSD für 240 € gekauft habe, und die jetzt um 200 € zu haben ist. Das ist doch nix ungewöhnliches, vor allem in der Videospiel- und Hardwarebranche. Wenn wir von Tagen oder Wochen reden - klar, dann ist das was anderes (und zumindest physische Sachen kann man zurückgeben/umtauschen), aber 2 Wochen und mehr? Da fehlt mir dann doch das Verständnis, selbst als betroffener Kunde.
Preisverfall ist normal. Bitte aber hier bedenken das ich mich explizit auf Pre-orders beziehe. Die Frage ist immer wie lange das Gedächtnis der Kunden ist. Wenn etwas vorher 70% billiger war, dann kauft der Kunde das wahrscheinlich nicht wenn es die normalen 100% kostet. Die Frage ist dann ob der Kunde das mitbekommen hat und wenn ja wie groß der Zeitraum ist.

Ansonsten auch eine amüsante Randnote. Sweeney hat ja auch Steam vorgeworfen durch die Sales würde es Developer schädigen und "devaluing" betreiben. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

Decius
Beiträge: 451
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von Decius » 17. Mai 2019, 11:26

Pre-Orders werden doch alle angepasst und das zu viel bezahlte Geld rückerstattet (eine Art Vorbesteller-Preisgarantie also, wie Amazon & Co sie auch haben), wo siehst du also das Problem hier genau? Außer dabei, dass man für eine Vorbestellung schon Monate oder Jahre vorher Geld hinblättert und damit dem Verkäufer einen Gratiskredit gibt, was ich allgemein ziemlich dumm finde.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 675
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Store Wars - Steam, Epic Games Store & co

Beitrag von HerrReineke » 17. Mai 2019, 13:02

Man darf wohl übrigens auch nicht zu viele Käufe innerhalb kurzer Zeit tätigen (in dem Bericht ist von fünf die Rede), weil dann der eigene Account als möglicher Betrugsfall getagged wird (siehe: https://twitter.com/AngriestPat/status/ ... 8313312256) Was in Anbetracht der Tatsache, dass es dort immer noch keinen "Einkaufswagen" gibt und man deshalb jedes Spiel einzeln kaufen und auschecken muss schon ein ziemlicher Murks ist :ugly:
Quis leget haec?

Antworten