THQ Nordic kauft ...

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2024
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Heretic » 22. Mai 2019, 14:22

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
22. Mai 2019, 13:24
Ich glaube kaum, dass sich durch die Situation das Producing bei PB auf einmal schlagartig ändert und sie außerdem ihre Technik in den Griff bekommen
Man kann von der grafischen Qualität halten, was man will. Mir ist eine schön designte Welt wichtiger als hübsche Grafik. Aber ein Bug-Desaster hat es von PB nach "Gothic 3" nicht mehr gegeben. Es gab immer ein paar fragwürdige Designentscheidungen und Problemchen, aber keine groben technischen Macken mehr. War alles problemlos durchspielbar, auch ohne Patch-Orgien.

akaTwoFace2309
Beiträge: 291
Registriert: 2. Mär 2016, 15:55

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von akaTwoFace2309 » 22. Mai 2019, 14:38

https://www.4players.de/4players.php/sp ... klung.html

Grundsätzlich ließt sich das ja nicht schlecht, scheinbar haben sie mit ihrer AA-Strategie Erfolg.
Wobei nur die Umsätze und nicht die Gewinne geführt werden...

80 Spiele in der Entwicklung klingt zwar erstmal auch brutal, ich schätze jedoch das wir 3/4 davon nie zu Gesicht bekommen werden, und 50% vom Rest irgendwelche mobile Spielchen sind :D

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1377
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Leonard Zelig » 22. Mai 2019, 14:45

Vinter hat geschrieben:
22. Mai 2019, 12:51
Aber die beiden passen gut zusammen und es wäre ja wünschenswert, wenn THQNordic da nun ein bisschen Geld auf den nächsten Titel wirft, damit da ein anständiges und technisch sauberes AA-Spiel bei raus kommt.
Ist THQ Nordic nicht aus den Resten von JoWood entstanden? :ugly:

Schade, dass Elex offenbar kein kommerzieller Erfolg gewesen ist. Hoffentlich schadet ihnen die Übernahme nicht, der Ruf von THQ Nordic ist ja nach der 8Chan-Geschichte ziemlich ramponiert.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 340
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Gonas » 22. Mai 2019, 14:52

Leonard Zelig hat geschrieben:
22. Mai 2019, 14:45
Vinter hat geschrieben:
22. Mai 2019, 12:51
Aber die beiden passen gut zusammen und es wäre ja wünschenswert, wenn THQNordic da nun ein bisschen Geld auf den nächsten Titel wirft, damit da ein anständiges und technisch sauberes AA-Spiel bei raus kommt.
Ist THQ Nordic nicht aus den Resten von JoWood entstanden? :ugly:

Schade, dass Elex offenbar kein kommerzieller Erfolg gewesen ist. Hoffentlich schadet ihnen die Übernahme nicht, der Ruf von THQ Nordic ist ja nach der 8Chan-Geschichte ziemlich ramponiert.
Naja, Erfolg ist Definitionssache. Sie existieren noch uns so schlimm kann es nicht gewesen sein wenn sie an einem zweiten Teil arbeiten. Ich glaube die sind es einfach leid seit vermutlich Ewigkeiten zu bangen, dass ihr Spiel so viel abwirft, dass sie nicht schließen müssen.

Hat das THQ-Nordic langfristig wirklich so geschadet? Hätte da jetzt selbst keine Anzeichen dafür gesehen, fände das aber interessant.

Was die Kontakte zu JoWood angeht sind da glaube ich einige Personen dabei die auch bei JoWood dabei waren, aber anscheinend die mit denen man konnte. Sonst gibts da glaube ich nur übernommene Lizenzen oder sowas.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2024
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Heretic » 22. Mai 2019, 14:55

Leonard Zelig hat geschrieben:
22. Mai 2019, 14:45
Ist THQ Nordic nicht aus den Resten von JoWood entstanden? :ugly:
THQ Nordic (bzw. Nordic Games) hat eher die Überreste von JoWood eingekauft.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 791
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Jon Zen » 22. Mai 2019, 20:46

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wieso Elex so wenig Gewinn gemacht hat, hat THQ es doch nach einer (!) Woche schon für 10$ über Twitch verkauft. :think: :ugly:

Ich bezweifle, dass THQ nun auch nur einen Euro mehr in Elex 2 investieren wird, obwohl das aus mikroökonomischer Sicht blödsinn ist (der alleinige Besitzer erhält eine höheren Anteil am Gewinn als wenn er es mit dem Entwickler teilen müsste, was den Anreiz erhöht, in das Spiel zu investieren).
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1377
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Leonard Zelig » 22. Mai 2019, 20:58

Gonas hat geschrieben:
22. Mai 2019, 14:52
Hat das THQ-Nordic langfristig wirklich so geschadet? Hätte da jetzt selbst keine Anzeichen dafür gesehen, fände das aber interessant.
In amerikanischen Foren ist man ziemlich nachtragend:
https://www.resetera.com/threads/thq-no ... t-21009013

Wobei das natürlich nur einen sehr kleinen Teil der USA repräsentiert. Ähnlich wie die Campusse amerikanischer Universitäten. Ich glaub den typischen Trump-Wähler juckt die Sache nicht.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 340
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Gonas » 22. Mai 2019, 21:10

Leonard Zelig hat geschrieben:
22. Mai 2019, 20:58
Gonas hat geschrieben:
22. Mai 2019, 14:52
Hat das THQ-Nordic langfristig wirklich so geschadet? Hätte da jetzt selbst keine Anzeichen dafür gesehen, fände das aber interessant.
In amerikanischen Foren ist man ziemlich nachtragend:
https://www.resetera.com/threads/thq-no ... t-21009013

Wobei das natürlich nur einen sehr kleinen Teil der USA repräsentiert. Ähnlich wie die Campusse amerikanischer Universitäten. Ich glaub den typischen Trump-Wähler juckt die Sache nicht.
Wirkt für mich immernoch wie ein Sturm im Wasserglas. Die meisten Spieler dürften es sowieso nicht mitbekommen haben. Glaube eigentlich nicht, dass sich das nennenswert auf Verkäufe auswirkt.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1377
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Leonard Zelig » 22. Mai 2019, 21:34

Gonas hat geschrieben:
22. Mai 2019, 21:10
Leonard Zelig hat geschrieben:
22. Mai 2019, 20:58
Gonas hat geschrieben:
22. Mai 2019, 14:52
Hat das THQ-Nordic langfristig wirklich so geschadet? Hätte da jetzt selbst keine Anzeichen dafür gesehen, fände das aber interessant.
In amerikanischen Foren ist man ziemlich nachtragend:
https://www.resetera.com/threads/thq-no ... t-21009013

Wobei das natürlich nur einen sehr kleinen Teil der USA repräsentiert. Ähnlich wie die Campusse amerikanischer Universitäten. Ich glaub den typischen Trump-Wähler juckt die Sache nicht.
Wirkt für mich immernoch wie ein Sturm im Wasserglas. Die meisten Spieler dürften es sowieso nicht mitbekommen haben. Glaube eigentlich nicht, dass sich das nennenswert auf Verkäufe auswirkt.
Das sowieso nicht. Über Anthem wurde sich in meiner Filter bubble überall ausgekotzt, aber hat dann trotzdem locker die Spitze der US-Verkaufscharts erreicht. Wenn ich ins Kino gehe, erzählt mir meistens mein Bruder worüber sich die Fans im Internet beschwert haben. Ich hab da in der Regel nichts von mitbekommen.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Rince81
Beiträge: 1774
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Rince81 » 22. Mai 2019, 23:39

THQ hat in den vergangen 3 Jahren immerhin 18 Millionen mit den Piranha Bytes Marken eingenommen. Hätte ich echt nicht gedacht.

Dazu kommt, dass gerade bei Piranha Bytes auch diverse langjährigere Mitarbeiter Anteile gehalten haben dürften, so steht es zumindest auf ihrer Homepage, egal wie hoch oder gering der Betrag gewesen sein wird - er dürfte mehreren zugute gekommen sein.

Der Kaufbetrag entspricht den erwarteten Tantiemen der kommenden Piranha Bytes Titel - vermutlich primär Elex 2. Sprich THQ ist einfach mit dem in Vorleistung gegangen, was man dem Studio im Rahmen eines Publishing Deals hätte eh zahlen müssen, hat dafür gleich das ganze Studio bekommen und spart sich diese Zahlung zukünftig. Piranha dürfte tatsächlich mit dem Rücken zur Wand gestanden haben und hat nun eben Sicherheit. Ich bezweifel aber auch, dass THQ da einen Cent mehr Entwicklungsbudget rein steckt als unbedingt nötig.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 791
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Jon Zen » 23. Mai 2019, 00:28

Rince81 hat geschrieben:
22. Mai 2019, 23:39
Sprich THQ ist einfach mit dem in Vorleistung gegangen, was man dem Studio im Rahmen eines Publishing Deals hätte eh zahlen müssen, hat dafür gleich das ganze Studio bekommen und spart sich diese Zahlung zukünftig. Piranha dürfte tatsächlich mit dem Rücken zur Wand gestanden haben und hat nun eben Sicherheit. Ich bezweifel aber auch, dass THQ da einen Cent mehr Entwicklungsbudget rein steckt als unbedingt nötig.
Ich glaube nicht, dass sich die Zahlungen so gegeneinander stellen lassen. Sie müssen nun nicht nur das Studio auch nach dem Release von Elex 2 selbst finanzieren, sie tragen auch dessen Risiko.
Sollte z.B. Elex 2 ein großer Flop werden (wovon ich nicht ausgehe), könnten sie nicht einfach "Tschüss" sagen. Tantiemen gäbe es in diesem Fall auch keine. In Deutschland kann man ziemlich schlecht Mitarbeiter entlassen, weswegen eine Studioschließung auch keine einfache Sache wäre.

Es scheint so, als wollte THQ mit ihrer Übernahme von unzähligen Marken und Studios eine gewisse Risikodiversifizierung durchführen. Die einzelne Aquisition sollte man immer im Zusammenhang mit den anderen sehen.
Ich persönlich würde es unbedingt gutheißen, wenn THQ einige Experten engagieren würden, um den Pyranhas bei ihren größten Schwächen zu helfen (Story, Writing, KI/Wegfindung), bzw. dass es sich wieder an einige alten Stärken zurückersinnt (Musik, Progressionssystem). Aber wahrscheinlich wird THQ nichts derart machen.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Rince81
Beiträge: 1774
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Rince81 » 23. Mai 2019, 00:59

Jon Zen hat geschrieben:
23. Mai 2019, 00:28
Ich glaube nicht, dass sich die Zahlungen so gegeneinander stellen lassen. Sie müssen nun nicht nur das Studio auch nach dem Release von Elex 2 selbst finanzieren, sie tragen auch dessen Risiko.
Sollte z.B. Elex 2 ein großer Flop werden (wovon ich nicht ausgehe), könnten sie nicht einfach "Tschüss" sagen. Tantiemen gäbe es in diesem Fall auch keine. In Deutschland kann man ziemlich schlecht Mitarbeiter entlassen, weswegen eine Studioschließung auch keine einfache Sache wäre.
Aber das Risiko hätten sie ja auch so getragen? Ich gehe davon aus, dass sie auch jetzt bereits die Entwicklung finanzieren und ihren Einsatz im Fall eines Flops oder einer Studiopleite abschreiben müssten und wer außer THQ sollte im deutschsprachigen Raum überhaupt noch irgendein Interesse haben als Publisher für Piranha Bytes aufzutreten und das finanzieren? Böse ausgedrückt sind ihre sämtlichen Publisher der vergangenen 17 Jahre, sprich seit Gothic 2 irgendwann von THQ Nordic geschluckt worden, dabei sind sie mal im Streit von JoWood zu Deep Silver gegangen.

Und wenn es ganz hart kommt, Betriebsbedingte Kündigungen wegen Geschäftsaufgabe gehen auch in Deutschland relativ einfach.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 791
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Jon Zen » 23. Mai 2019, 02:44

Rince81 hat geschrieben:
23. Mai 2019, 00:59
Jon Zen hat geschrieben:
23. Mai 2019, 00:28
Ich glaube nicht, dass sich die Zahlungen so gegeneinander stellen lassen. Sie müssen nun nicht nur das Studio auch nach dem Release von Elex 2 selbst finanzieren, sie tragen auch dessen Risiko.
Sollte z.B. Elex 2 ein großer Flop werden (wovon ich nicht ausgehe), könnten sie nicht einfach "Tschüss" sagen. Tantiemen gäbe es in diesem Fall auch keine. In Deutschland kann man ziemlich schlecht Mitarbeiter entlassen, weswegen eine Studioschließung auch keine einfache Sache wäre.
Aber das Risiko hätten sie ja auch so getragen? Ich gehe davon aus, dass sie auch jetzt bereits die Entwicklung finanzieren und ihren Einsatz im Fall eines Flops oder einer Studiopleite abschreiben müssten und wer außer THQ sollte im deutschsprachigen Raum überhaupt noch irgendein Interesse haben als Publisher für Piranha Bytes aufzutreten und das finanzieren? Böse ausgedrückt sind ihre sämtlichen Publisher der vergangenen 17 Jahre, sprich seit Gothic 2 irgendwann von THQ Nordic geschluckt worden, dabei sind sie mal im Streit von JoWood zu Deep Silver gegangen.

Und wenn es ganz hart kommt, Betriebsbedingte Kündigungen wegen Geschäftsaufgabe gehen auch in Deutschland relativ einfach.
Ja, das Risiko für bereits getätigte Ausgaben, hätten sie sowieso getragen.
Das können sie jetzt sogar besser beeinflussen, indem sie direkten Einluss auf PB ausüben. Bzw. haben sie bereits, wenn z.B. durch die Übernahme sich die Moral der Angestellten geändert hat.

Ich sprach vom Risiko über zukünftige Ausgaben: Wenn der Vertrag mit PB nach Elex 2 enden würde, hätte sich PB selbst finanzieren müssen. Jetzt ist es aber die Aufgabe von THQ Nordic.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1377
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Leonard Zelig » 23. Mai 2019, 09:59

Jon Zen hat geschrieben:
23. Mai 2019, 00:28
Ich persönlich würde es unbedingt gutheißen, wenn THQ einige Experten engagieren würden, um den Pyranhas bei ihren größten Schwächen zu helfen (Story, Writing, KI/Wegfindung), bzw. dass es sich wieder an einige alten Stärken zurückersinnt (Musik, Progressionssystem). Aber wahrscheinlich wird THQ nichts derart machen.
Sie haben ja letztes Jahr die Kingdom Come: Deliverance Macher Warhorse gekauft. Vielleich können sie die jeweiligen Stärken der beiden Studios bündeln und diese gemeinsam an einem Spiel arbeiten lassen. Bei Ubisoft arbeiten ja auch viele verschiedene Studios an einem Spiel.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 801
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von HerrReineke » 26. Mai 2019, 12:19

Leonard Zelig hat geschrieben:
22. Mai 2019, 14:45
Schade, dass Elex offenbar kein kommerzieller Erfolg gewesen ist.
Vinter hat geschrieben:
22. Mai 2019, 12:51
[...] Ergo dürften die Piranhas tatsächlich ziemlich pleite gewesen sein.
Decius hat geschrieben:
22. Mai 2019, 10:01
Hört sich sehr danach an. Da dürfte nicht viel Geld geflossen sein, was darauf schließen lässt, dass es wohl Kauf oder Pleite als Alternativen gab. Elex scheint kein großer Erfolg gewesen zu sein?
Nur um das noch einzuwerfen: Björn Pankratz hatte sowohl im Magazin [ab ca. 5:40 min] als auch bei GameStar TV [ab 9:20 min] betont, wie erfolgreich Elex war:
Und das führte im Endeffekt dazu, dass Elex tatsächlich sehr erfolgreich war [...]
Elex war ein sehr, sehr, sehr erfolgreiches Spiel, ja, für uns; und auch finanziell und so weiter.
Dass dürfte - unter dieser Prämisse - dann wirklich eine eher strategische als eine finanziell notwendige Entscheidung gewesen sein.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2024
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Heretic » 26. Mai 2019, 12:55

"Elex" kommt mir auch relativ preisstabil vor. Das gab's mal kurze Zeit bei Twitch für einen Zehner, und ich habe mir zum gleichen Preis bei Amazon die Retailversion geschnappt. Ansonsten hab' ich das Spiel in Sales noch nie unter 20 € gesehen. Die Risen-Reihe wurde dagegen relativ schnell für Kleingeld verramscht.

lnhh
Beiträge: 1357
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von lnhh » 26. Mai 2019, 16:11

Ist ja auch rundum einfach eine Perle im Spielemeer.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 340
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von Gonas » 26. Mai 2019, 17:46

lnhh hat geschrieben:
26. Mai 2019, 16:11
Ist ja auch rundum einfach eine Perle im Spielemeer.
Nunja ... sagen wir es hat seine klaren Stärken und Schwächen. :D

HG_Christopher
Beiträge: 247
Registriert: 10. Jul 2017, 18:09
Kontaktdaten:

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von HG_Christopher » 3. Jun 2019, 18:17

Rince81 hat geschrieben:
23. Mai 2019, 00:59
Jon Zen hat geschrieben:
23. Mai 2019, 00:28
Ich glaube nicht, dass sich die Zahlungen so gegeneinander stellen lassen. Sie müssen nun nicht nur das Studio auch nach dem Release von Elex 2 selbst finanzieren, sie tragen auch dessen Risiko.
Sollte z.B. Elex 2 ein großer Flop werden (wovon ich nicht ausgehe), könnten sie nicht einfach "Tschüss" sagen. Tantiemen gäbe es in diesem Fall auch keine. In Deutschland kann man ziemlich schlecht Mitarbeiter entlassen, weswegen eine Studioschließung auch keine einfache Sache wäre.
Aber das Risiko hätten sie ja auch so getragen? Ich gehe davon aus, dass sie auch jetzt bereits die Entwicklung finanzieren und ihren Einsatz im Fall eines Flops oder einer Studiopleite abschreiben müssten und wer außer THQ sollte im deutschsprachigen Raum überhaupt noch irgendein Interesse haben als Publisher für Piranha Bytes aufzutreten und das finanzieren? Böse ausgedrückt sind ihre sämtlichen Publisher der vergangenen 17 Jahre, sprich seit Gothic 2 irgendwann von THQ Nordic geschluckt worden, dabei sind sie mal im Streit von JoWood zu Deep Silver gegangen.

Und wenn es ganz hart kommt, Betriebsbedingte Kündigungen wegen Geschäftsaufgabe gehen auch in Deutschland relativ einfach.
Also aktuell suchen alle Developer der THQNordic Familie - Entwickler, Graphiker, Gamedesigner, etc...

lnhh
Beiträge: 1357
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: THQ Nordic kauft ...

Beitrag von lnhh » 14. Aug 2019, 10:19

THQ Nordic kauft: Gunfire Games

https://gonintendo.com/stories/342151-t ... fire-games

Haben zb Darksiders 2 Remaster und Darksiders 3 entwickelt.
Fuck Tapatalk

Antworten