En Detail: Assassin's Creed

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 435
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von DickHorner »

Nur kurz zum Thema der Einblendung "multikulturelles Team bla bla bla":
Ich glaube, dass diese Mitteilung im Nachhall der Mohamed-Karikaturen eingebaut wurde. Ich weiß noch, dass ich den zeitlichen Zusammenhang zwischen diesem in der Videospielgeschichte zum ersten Mal eingebauten disclaimer und der gesamtgesellschaftlichen Sensibilisierung auffällig fand. Und auch ziemlich plump. So ein bisschen PC-whitewashing am Anfang, quasi als Selbstabsolution um danach einfach auf alles zu scheißen.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2953
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Vinter »

Ich habe mal die Gelegenheit genutzt, nachdem ich 2007 die XBox Version ~halb gespielt habe und nicht besonders toll fand, nun zehn Jahre später die GOG Version zu installieren.

Nach jetzt etwa 45 Minuten bin ich doch recht erstaunt. Das Spiel sieht zum einen besser aus, als erwartet und zum anderen ist es erheblich "simulationslastiger" als ich es in Erinnerung hatte. Nachfolgende Teile, Unity, Syndicate, Origins und Odyssey haben da vermutlich meine Erinnerung beeinflusst, aber wenn das Spiel hält, was es im Tutorial verspricht, finde ich das echt überraschend: Rennen und springen erzeugt zum Beispiel Aufmerksamkeit. Es gibt einen Unterschied zwischen High Profile und Low Profile Aktionen. Und natürlich - das wusste ich aber noch - sind mittlerweile all die sozialen Interaktionen weggefallen, wie auf Bänke setzen oder in der Menge untertauchen.

Überraschend stark auf Core-Gamer zugeschnitten, dieses Assassin's Creed. Und das Szenario im nahen Osten fasziniert tatsächlich ausgesprochen schnell. Ich glaub fast ich hab Bock, das mal länger zu spielen :D

Elfant
Beiträge: 22
Registriert: 4. Jun 2018, 17:43

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Elfant »

Ich gehöre zu der wahrscheinlich sehr übersichtlichen Anzahl von Menschen, welche zum Einen den Desmond - Strang in AC1 mochten und zum Anderem den ganzen historischen Abschnitt nicht mochten.
Desmond verhält sich wie bemerkt merkwürdig. In meiner Interpretation ist es allerdings eher merkwürdig kompetent. Zusammen mit den Erklärungen oder besser Andeutungen der Verschwörungstheorie hat mich das Spiel dort an Haken.
Der gesamte Altair - Part hingegen ist eine einzige Unterwältigung. Vieles was ihr korrekterweise positiv herausstellt, bewirkt bei mir nur eine um so größere Fallhöhe der ludonarratien Dissonanz. Gerade durch den Versuch alles narrativ einzubinden, fühlt es sich falsch an. Ganz ähnlich wie beim uncanny Valley tut sich so eine Akzeptanzlücke auf.
Für einen PCler ohne Gamepad ist das Puppenspieler - Steuerungskonzept auch eher nur bedingt geeignet.

Rick Wertz
Beiträge: 359
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Rick Wertz »

Eine weitere exzellente Folge! Eine Kleinigkeit:

Ein Assassin's Creed 2 Remaster gab es bereits, es war teil der Ezio Collection für PS4/Xbonx. Ihr verdanken wir diesen Screenshot:

Bild

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1648
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Leonard Zelig »

Hab mir Assassin's Creed damals als Collector's Edition zum Release geholt. Leider hat es mich anders als die Nachfolger etwas enttäuscht. Der Missionsablauf war doch recht monoton. Aber die Grafik kam selbst mit fetten Balken auf einem Röhrenfernseher gut rüber. Fünf Jahre später hab ich es dann noch zu Ende gespielt.

War mein erstes Jahr als Xbox-360-Besitzer und der Sprung von der PS2 auf die 360 war schon enorm. Vor allem die Weitsicht in den Städten hat mich umgehauen. Die Steuerung fand ich auch recht innovativ. Die Kritik am Kampfsystem stimmt leider. So furchtbar wie alle immer sagen fand ich die Abschnitte mit Desmond in den ersten fünf AC-Teilen gar nicht. Da empfand ich die in Origins (Odyssey hab ich noch nicht gespielt wegen RDR 2) belangloser. Das Menüdesign wirkte damals glaube ich auch recht frisch und modern. Gut gelungen war auch der Soundtrack.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Dronach
Beiträge: 3
Registriert: 26. Jul 2017, 11:30

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Dronach »

Ich hab AC zeitnah zu Release geholt und es hat mich doch arg geflasht. Ich habe sogar alle Fahnen gesucht sowie Templer getötet. Unglaublich. Das war aber auch unmittelbar nach meinem Abi. Da hatte ich mehr als genug Zeit^^
Verglichen insbesondere mit der Ezio-Trilogie reizt mich das Ur-AC aber nicht mehr. mMn hat UbiSoft da ganz stark an den Unzulänglichkeiten des Vorgängers gearbeitet. Ein Neueinsteiger täte wohl besser daran, mit AC2 einzusteigen.

Interessant an AC war übrigens auch die Herausstellung der Rolle von Jade Raymond. Die wurde ja fast wie Hideo Kojima bei Konami damals überall als Gesicht von AC hingestellt...

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1068
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Blaight »

Für mich war das erste AC eine Offenbarung. Ich finde, dass Ihr dieses Aspekt nicht ausreichend beleuchtet habt: Plötzlich wurde die Spielwelt in der Vertikalen zugänglich. Wo in anderen open World Spielen viele Gebäude höchstens als Plattform genutzt werden konnten, sie aber ansonsten Kulisse waren, wurde hier plötzlich eine weitere Dimension zugänglich. Das Hochgefühl die ersten Male diese Türme zu erklimmen, kann ich noch sehr gut nachempfinden. Diese nachgebauten Städte und die Bewegungsfreiheit haben mir sehr viel Immersion ermöglicht.

Klar die Story ist Banane, aber man konnte sie trotzdem irgendwie genießen. Ich mochte diese coolen Unterarmklingen und auch der Parkouraspekt war damals noch frisch. Mir würde das Spiel jetzt nicht mehr viel geben, aber zu seiner Zeit war es wirklich ein Meilenstein.

Baragondir
Beiträge: 2
Registriert: 14. Nov 2018, 18:28

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Baragondir »

Assassin's Creed ist wohl die Spielereihe, die mich am meisten begeistert und geprägt hat... Grade Teil 2 und Brotherhood, das ich eigentlich als DLC von 2 verstehe, sind ganz weit oben in meiner Top-Liste, was die besten Spiele angeht. Und speziell der Anfang von Teil 2 noch, wenn Ezio und sein Bruder auf dem Turm stehen, die wundervolle Musik anschwillt und das Logo eingeblendet wird, ist eine meiner absoluten Lieblingsszenen überhaupt. Daher wäre mir ein En Detail: Assassin's Creed 2 wohl auch etwas lieber gewesen - macht aber nichts, war trotzdem eine super Folge! :)

Zwei kleine Anmerkungen/Fun Facts hätte ich noch zu Dingen, die ihr angeschnitten habt:
a) die Zeitlinie. Desmonds Geschichte endet ja in Teil 3, das 2012 erschien indem es auf diese ganze "2012 geht die Welt unter"-Geschichte mit dem Maya-Kalender hinaus läuft. Teil 3 spielte also damals in der Gegenwart. Da die im Spiel vergangene Zeit aber wohl deutlich weniger als 5 Jahre beträgt, kann man wohl sagen, dass Teil 1 damals in der nahen Zukunft spielt, vermutlich Anfang 2012.
b) die ganze Adler-Thematik. Einer meiner liebsten Aspekte des Spiels, ich fand das immer super, dass man die verschiedenen Hauptcharaktere so einem Thema unterordnet. Das zeigt sich auch darin, dass viele Figuren - Altair, Ezio, Arno, Haytham, Connors Schiff, die Aquila - einen Namen haben, der sich mehr oder weniger mit "Adler" übersetzen lässt.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1037
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von mrz »

Gehörte zu einem der wenigen, der es damals zu Release scho überbewertet fand. War n Blender imho. Hab es sogar durchgespielt.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 486
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Gonas »

Nette Besprechung, konnte für mich jetzt aber nicht so viel herausziehen was vermutlich daran liegt, dass ich das Spiel erst vor einem Jahr oder so mit meiner Freundin gespielt habe.

Ich bin wohl einer der wenigen, der den ersten Teil so mit am besten findet. Jetzt nicht objektiv als besten Teil der Serie, da wurde später schon in vielen Bereichen viel verbessert, aber subjektiv durch die Geschichte die mir tatsächlich auf beiden (Zeit)Ebenen sehr gut gefiel. Für mich hat das Spiel auch die beste Vergangenheits-Story der Serie, zumindest auf dem Papier. Wie sie erzählt wird ist verglichen mit den späteren relativ schwach.

Leider täuscht das nicht darüber hinweg, dass das Gameplay des ersten Teils sehr schnell so furchtbar repetitiv wird, dass man sich zumindest als jemand der alles abschließen 'muss' (außer die Flaggen...) echt durchquält.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1274
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Soulaire »

Schön, dass ihr auch mittelmäßige Spiele in En Detail besprecht :whistle:

Benutzeravatar
Kingslayer
Beiträge: 144
Registriert: 7. Jan 2016, 20:25

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Kingslayer »

Soulaire hat geschrieben:Schön, dass ihr auch mittelmäßige Spiele in En Detail besprecht
Ist doch nix Neues, soweit ich mich erinnere war Bioshock Infinite ja sogar eine der ersten Folgen :twisted:
"I'm a total trash mammal"

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1274
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Soulaire »

Kingslayer hat geschrieben:
21. Dez 2018, 16:14
Soulaire hat geschrieben:Schön, dass ihr auch mittelmäßige Spiele in En Detail besprecht
Ist doch nix Neues, soweit ich mich erinnere war Bioshock Infinite ja sogar eine der ersten Folgen :twisted:
da haste auch nicht ganz Unrecht :lol:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2066
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von bluttrinker13 »

Kingslayer hat geschrieben:
21. Dez 2018, 16:14
Soulaire hat geschrieben:Schön, dass ihr auch mittelmäßige Spiele in En Detail besprecht
Ist doch nix Neues, soweit ich mich erinnere war Bioshock Infinite ja sogar eine der ersten Folgen :twisted:
Looooooooooooooool! Wooooord!
;)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1093
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Alienloeffel »

Der erste Teil war zu Anfang schon ziemlich gut, bis man eben feststellen musste, dass die Missionen wirklich immer genau gleich ablaufen. Das hat mich schnell ernüchtert und ich habe es erst Jahre später zu Ende gespielt. Der zweite Teil hingegen hat mich völlig weggehauen.

Klugscheißer Kommentar: ATGC sind die DNA Basen, Uracil gibt es nur in der RNA als Ersatz für Thymin ;)

Presto
Beiträge: 35
Registriert: 7. Dez 2017, 22:21

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Presto »

Habe AC recht nahe am Release gespielt. Ich habe es auch damals direkt als Grafikblender empfunden, dass das Gameplay doch recht eingeschränkt war. Trotzdem hat mich das Spiel direkt gebannt. Mitunter weil mich die Kampfanimationen damals total gefesselt haben. Da ich ein kleiner Historiennerd bin, mag ich auch historisch angelehnte Settings.. besonders dann wenn sie nicht allzu häufig repräsentiert werden. Die sehr "pulpige" Story des ersten Teils konnte mich dementsprechend auch gut unterhalten.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4941
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Andre Peschke »

Kingslayer hat geschrieben:
21. Dez 2018, 16:14
Soulaire hat geschrieben:Schön, dass ihr auch mittelmäßige Spiele in En Detail besprecht
Ist doch nix Neues, soweit ich mich erinnere war Bioshock Infinite ja sogar eine der ersten Folgen :twisted:
Hol doch mal jemand die Brandsalbe!!11 :D

Andre

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2233
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Axel »

Demnächst dann bitte schlechte Housemarque Spiele im En Detail besprechen. *husch und weg, vor Andre flieh*
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Ukaschek
Beiträge: 10
Registriert: 16. Aug 2017, 20:26

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von Ukaschek »

Einen Aspekt den ihr übersehen habt, ist die Geschichte der Assassinen (Haschisch-Raucher) - daher ist auch das Szenario naheliegend, auch wenn es
sicherlich nicht das risikofreiste ist und war nach 2001.

Auch der Sprung von der Mauer bzw. der Leap of Faith in den Spielen hat eine historische Inspiration.
Steht sogar bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Assassinen#Todessprung
:)

Beste Grüße
U.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 435
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: En Detail: Assassin's Creed

Beitrag von DickHorner »

Nach Lektüre des Wikipedia-Artikels frage ich mich schon, wie Du darauf kommst, dass der Wortsinn "Haschisch-Raucher" ist (was laut Artikel eine Verunglimpfung ist), und warum der Todessprung für Dich historisch inspiriert ist. Überlieferung nach Hörensagen ist in etwa so eine historische Inspiration wie die Geschichten um Baron Münchhausen oder die Schildbürger...

Antworten