Runde #196: Der Hype um Fortnite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Tagro
Beiträge: 249
Registriert: 19. Dez 2016, 04:16

Runde #196: Der Hype um Fortnite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Tagro » 6. Jan 2019, 05:08

Ich habe gerade die Folge komplett gehört und möchte gerne ein wenig Feedback dazu geben.

Zuerst einmal finde ich es sehr gut, dass Ihr euch für ein Thema/Spiel was ihr als Podcaster selbst nicht so auf dem Schirm habt oder keinen guten Zugang zu findet einen Fachmann hinzuholt.
Ich selbst habe vom Battle Royal keine tiefgehende Ahnung habe mal 2-3 Runden in PUBG rein gespielt und 2-3 Runden in Fortnite: Battle Royal gespielt, konnte aber mit diesen Modi nie warm werden.
Allerdings bin ich ein begeisterter "Fortnite: Gegen den Sturm" Spieler (das ursprüngliche PVE Spiel) und habe eine gewisse Hass-Liebe zum PVP Bereich. Auf der einen Seite ist mir ganz klar das ohne den PVP-Battle Royal-Bereich der PVE Teil wahrscheinlich schon lange tot und abgeschaltet wäre. Auf der anderen Seite gibt es nicht schlimmeres als wenn man im PVE Mission einen Spieler in die Gruppe bekommt der mal vom Battle Royal herüberschaue.
Auch wenn das Bauen das gleiche Tool ist, sind die Anforderungen wie man bauen muss doch so unterschiedlich um zum Erfolg zu kommen, das man solche Spieler nur (liebevoll) PVP-Deppen nennt. Weil sie wirklich gar nichts nützliches in der Verteidigung hinbekommen.
Aber egal, auf jeden Fall hatte ich großes Interesse an der Folge. :dance:

Fangen wir mit dem Positiven an.
Ab ca. Minute 40-45 entwickelt sich ein wirklich interessantes Gespräch mit tollen Einblicken in den Profibereich, in die coaching Arbeit vom Daniel, in Hintergründe wie Turnire ablaufen und noch viele mehr. Dies war wirklich äußerst Interessant. Besonders fasziniert hat mich der Bereich Coaching. Mir war gar nicht bewusst das es so etwas für den kleinen normalen Spieler gibt oder es bei Fortnite oder auch andere Spiele überhaupt eine Nachfrage gibt. :think:
Ich würde mir sogar wünschen das die Podcaster sich mal einen oder verschiedene Spielecoach buchen und ihre Erfahrungen in einem Podcast wiedergeben. Das könnte eine wirklich interessante Ecke Rund um Games sein wovon wahrscheinlich viele noch nicht gehört haben. :)

Nun zum leider Negativen.
Die ersten ca. 40-45 Minuten empfand ich als reine lobpreisende Werbeveranstaltung für ein Spiel. Es wurde wirklich nur in gefühlt unendlichen Monologen von Daniel erklärt und bejubelt warum dies doch das beste Spiel aller Zeiten ist. :roll:
Das jemand von seinem Hobby begeistert ist und mit viel Leidenschaft dabei ist, ist für mich ok. Doch dies hat wirklich dem Fass den Boden ausgeschlagen.
Fast keine brauchbaren Infos zum Spiel, nach 40 Minuten wusste ich, dass es wohl das beste tollste Spiel der Welt ist, dass es für jede kritische Entscheidung seitens der Entwickler einen Grund gibt der das Spiel ja nur noch besser macht, doch ich wusste nicht wie das eigentliche Spiel funktioniert. Dies wurde erst später in Detail erklärt.
Sorry, wenn ich da nun wirklich harte Worte nutze. :shifty:
Davon hätte man entweder gut 30 Minuten raus schneiden sollen oder Sebastian hätte als Moderator stärker gegenlenken sollen. Wie gesagt wenn jemand solche Begeisterungsfähig an den Tag legt gut und schön, aber für mich als Hörer war es schrecklich. Ich dachte nur: "Ist dies jetzt nur ein Werbegespräch oder eine PR-BlaBla Veranstaltung?"
Für mich waren die ersten ca. 40 Minuten das wirklich schlechteste was je von The Pod online gestellt wurde. :cry:

Dabei war, wie oben gesagt, das Gesamtwerk besonders nach diesem sehr harten Einstieg interessant und gut. Doch wäre dies als freier Sonntagspodcast mein erster Kontakt zu The Pod ihr würdet mich weder als kostenlos Höhrer noch als Unterstützer je wiedersehen, da ich nach spätestens 20 Minuten die Werbeveranstaltung verlassen hätte.
Ich würde sogar empfehlen den Anfang diese Folge entweder zusammen zu schneiden oder ganz zu löschen.

Noch einmal sorry für diese harten Worte.
Gerade da ich besonders Sebastian als Podcaster, Moderator so schätze und auch seine anderen Formate so sehr liebe hat es mich sehr überrascht, dass es eine Folge gibt die so überhaupt nicht, in den ersten 40 Minuten, meinen Geschmack getroffen hat.
Dennoch bleibe ich euch natürlich treu. Mir ist natürlich klar, dass ihr nicht genau für mich Folgen macht und immer mal was dabei ist was mir persönlich nicht so gefällt.
So möchte ich zum Schluss noch mal erwähnen das ich den Podcast, vom ersten Teil abgesehen wirklich sehr gut finde und hoffe ihr greift vielleicht noch mal das Thema Coaching auf.
Zuletzt geändert von Tagro am 6. Jan 2019, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 915
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von IpsilonZ » 6. Jan 2019, 07:39

Fortnite hat es echt perfektioniert. Und jetzt kommt das verrückte: Der Battle pass kostet 9,50. 9,50 meine Damen und Herren. Und was bekomme ich dafür? 100 cosmetic items! Und ich sage ihnen, die sind SO liebevoll gemacht. Das ist so unfassbar viel Content. Und oben drauf bekommen sie noch V Points zurück! Ein Spiel für jung und alt, für casuals und für die Pros unter Ihnen. Es ist so verdammt gut, dass die Leute es einfach haben wollen.

Puh... hab irgendwann um die 40. Minute rum ausgemacht und schließe mich dem obigen Post an. Das war wirklich anstrengend mit anzuhören und ging gefühlt über das Auslassen von jemanden der einfach total Bock auf das Spiel hat weit hinaus. Aber da es ja anscheinend noch die Wende hinbekommt werde ich später mal weiter hören.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 729
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Axel » 6. Jan 2019, 07:57

Ich bin während der ersten halbe Stunde oder so eingeschlafen. Und das kommt selbst beim Sonntagspodcast eher selten vor. Ich habe mich eigentlich auf das Thema gefreut, weil ich mal den Hype verstehen wollte, der um das Ding so gemacht wurde. Aber diese ganzen werbenden Aussagen haben es mir dann doch schwer gemacht. Vor allem wirkten diese Aussagen zum Geschäftsmodell wie JEDE andere Werbeaussage eines Herstellers von F2P-Spielen. Und in diesem Fall ist das ja alles noch so mit den bitteren Beigeschmack, weil das Spiel gerade bei Kindern so beliebt ist. Da hätte ich mir ne sehr viel kritischere Moderation gewünscht.

Einmal kam ja, glaube ich, sogar die Aussage: "Kinder wollen kein Taschengeld mehr, sondern Fortnite Items" und spätestens hier hätte ich mir von Sebastian eine sehr kritische Haltung gewünscht. Weil, daran ist weder etwas gut noch bewundernswert. Sondern es ist einfach nur gefährlich für die Entwicklung von Kindern!

Joschel
Beiträge: 300
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Joschel » 6. Jan 2019, 10:01

Mir hat die Folge gut gefallen - über das Thema habe ich mich sehr gefreut. Statt einer typischen Sonntagsfolge war es halt ein „Wer macht denn sowas?“. Und da reden ja immer begeisterte Fanboys.
Sehr schade, dass Jochen gerade in dieser Folge gefehlt hat.

Dee'N'bee
Beiträge: 67
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Dee'N'bee » 6. Jan 2019, 10:22

Ich bin die ganze Zeit dem eigentlichen Battle-Royal nicht abgeneigt gewesen, jedoch gabs für mich auf der Ps4 kaum Auswahlmöglichkeiten. H1Z1 ist hässlich wie die Nacht und Fortnite nervt mich grade wegen der Bauerei wie sonst was.

Realm Royal ging vor Kurzem in die Beta...für die man sich leider mit 10 Euro einkaufen musste. Das gefällt mir um längen besser wie Fortnite. Das kann ich auch schon eher mit meinem Sohnemann spielen (der auch dem Hype um Fortnite verfallen ist)

Für mich selbst hab ich den Vater der BR's endeckt "Pubg"
Habe es erst seit einer Woche und habe schon erstaunlich viel Zeit damit verbracht, was ich so von mir gar nicht kenne.

Ich spiele zwar ab und an Multiplayer-Gedöns, doch keines nur ansatzweise so lang und viel am Stück wie Pubg. Da gefällt mir das Tempo sehr gut...langsamer und bedächtiger wie z.B im Blackout Modus von Call of Duty (was ich auch nach meiner ersten Session mit Pubg sofort verkauft habe)

Zum Podcast selbst:

Ja...das war Anfangs schon eine himmelhoch jauchzende Lobpreisung. Es ist schon erstaunlich welch Industrie sich da rings um Fortnite bildet. Wo jeder irgendwie versucht seinen nutzen daraus zu ziehen.

Hallo!...Ninja hat letzte Woche seinen verdienst offengelegt. 10 Millionen alein im Jahr 2018!!!
Schon ein wenig widerlich nur fürs Zocken so viel Geld zu bekommen. Ich bin wohl in der falschen Zeit geboren...sonst würd ich auch in diesen Markt einsteigen. Doch mein Spielegeschmack der sich in den letzten 30 Jahren gebildet hat, deckt keine Spiele ab mit denen man solch Unmengen an Kohle verdienen kann.

Naja...in ein paar Jahren darf mein Sohn an solchen Tunieren teilnehmen #Rentensicherung :lol:

Bis dahin ist er Vollprofi...er kommt jetzt schon besser damit zurecht wie ich.

Jedoch hoffe ich das Fortnite bis dahin verschwunden ist. Ist jetzt schon schwer meinen Sohn für was anderes wie Fortnite zu begeistern (war auch mein Fehler, hab ihn ja selbst dran gehockt)

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Nachtfischer » 6. Jan 2019, 10:31

Uff, tatsächlich wirkt das in der ersten halben Stunde leider alles sehr unreflektiert. Werde nach den Hinweisen aus dem eröffnenden Post aber später mal noch weiterhören.

Hier übrigens mal eine etwas andere Perspektive. ;)
Zuletzt geändert von Nachtfischer am 6. Jan 2019, 13:02, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 214
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Skizzenbildner » 6. Jan 2019, 10:59

Zunächst einmal: Vielen Dank an Daniel und Sebastian für den Einblick in eine mir völlig fremde und gleichzeitig irgendwie auch faszinierend eigene Welt. Wie oben schon gesagt: Ein schönes „Wer macht denn sowas?“ als Sonntagsfolge. Gleichzeitig empfand ich das Gespräch allerdings auch als sehr anstrengend, zumal es die meiste Zeit eher ein aufgeregter Monolog von Daniel über seine Faszination und die Welt von Fortnite war.

Was ich an Sebastian sehr schätze, ist seine im ersten Schritt bedingungslose Offenheit gegenüber neuen Themen, wodurch er als Moderator gerade in „Wer macht denn sowas?“ sein Format gefunden hat. Es lässt sich auf die Menschen und die Themen ein und lässt sie dann die überwiegende Zeit - erst einmal - einfach reden. Das ist meiner Meinung nach in einem „Wer macht denn sowas?“ auch gut und richtig so, da ja die Gäste hier naturgemäß mehr von ihrem Bereich verstehen als der Moderator.

Allerdings findet man sich deshalb gerade am Anfang als Moderator dann auch erst einmal in der passiven und zugleich anstrengenden Rolle des Zuhöreres wieder, der sein Thema erst einmal erfassen muss, ehe er kritische Fragen stellen kann. Das ist gleich doppelt anstrengend, da man mehr oder weniger gleichzeitig Neues aufnehmen und Fragen entwickeln muss. Folglich hätte in der Tat Jochen als Co-Moderator der Folge sehr gut getan, da diese Last dann auf zwei Schultern verteilt worden und somit mehr Kapazitäten für Nachfragen frei gewesen wären.

Kurz: Im Sinne von mehr Führung und besserer Nachvollziehbarkeit hätten dem Interview zwei Moderatoren sehr gut getan. Ansonsten habe ich mich aber durchaus über diese Folge gefreut. Obwohl mir Fortnite weiterhin fremd bleibt habe ich einen guten Eindruck gewonnen.
Zuletzt geändert von Skizzenbildner am 6. Jan 2019, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs und offen für Freundschaftsanfragen.

Dorfnerd
Beiträge: 1
Registriert: 6. Jan 2019, 11:01

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Dorfnerd » 6. Jan 2019, 11:09

Tagro hat geschrieben:
6. Jan 2019, 05:08
Nun zum leider Negativen.
Die ersten ca. 40-45 Minuten empfand ich als reine lobpreisende Werbeveranstaltung für ein Spiel. Es wurde wirklich nur in gefühlt unendlichen Monologen von Daniel erklärt und bejubelt warum dies doch das beste Spiel aller Zeiten ist. :roll:
Das jemand von seinem Hobby begeistert ist und mit viel Leidenschaft dabei ist, ist für mich ok. Doch dies hat wirklich dem Fass den Boden ausgeschlagen.
Fast keine brauchbaren Infos zum Spiel, nach 40 Minuten wusste ich, dass es wohl das beste tollste Spiel der Welt ist, dass es für jede kritische Entscheidung seitens der Entwickler einen Grund gibt der das Spiel ja nur noch besser macht, doch ich wusste nicht wie das eigentliche Spiel funktioniert. Dies wurde erst später in Detail erklärt.
Sorry, wenn ich da nun wirklich harte Worte nutze. :shifty:
Davon hätte man entweder gut 30 Minuten raus schneiden sollen oder Sebastian hätte als Moderator stärker gegenlenken sollen. Wie gesagt wenn jemand solche Begeisterungsfähig an den Tag legt gut und schön, aber für mich als Hörer war es schrecklich. Ich dachte nur: "Ist dies jetzt nur ein Werbegespräch oder eine PR-BlaBla Veranstaltung?"
Für mich waren die ersten ca. 40 Minuten das wirklich schlechteste was je von The Pod online gestellt wurde. :cry:

Dabei war, wie oben gesagt, das Gesamtwerk besonders nach diesem sehr harten Einstieg interessant und gut. Doch wäre dies als freier Sonntagspodcast mein erster Kontakt zu The Pod ihr würdet mich weder als kostenlos Höhrer noch als Unterstützer je wiedersehen, da ich nach spätestens 20 Minuten die Werbeveranstaltung verlassen hätte.
Ich würde sogar empfehlen den Anfang diese Folge entweder zusammen zu schneiden oder ganz zu löschen.
Hi!

Ich hören den Podcast seit einem Jahr mit fast immer großer Begeisterung aber während dieser Episode habe ich mich durchgehend geärgert und mich gefragt, was ich da eigentlich höre. Habe extra nach dem Forum gesucht und mich angemeldet um zu schauen, ob es anderen Hörern auch so geht.
Selten habe ich einen Beitrag so überzeugt zitieren können wie den oberen Text. Allerdings wurde die Episode meiner Meinung nach auch im Verlauf nicht besser.

"Doch wäre dies als freier Sonntagspodcast mein erster Kontakt zu The Pod ihr würdet mich weder als kostenlos Höhrer noch als Unterstützer je wiedersehen, da ich nach spätestens 20 Minuten die Werbeveranstaltung verlassen hätte. Ich würde sogar empfehlen den Anfang diese Folge entweder zusammen zu schneiden oder ganz zu löschen."


Dem stimme ich mehr als hundertprozentig zu. Ich würde es Stay Forever gleichtun, die ja auch eine Episode (zwar wegen Tonproblemen) komplett neu produziert haben und das gestrige Machwerk durch eine weitaus kritischere Betrachtung ersetzen.

Gruß

Dorfnerd

MBM
Beiträge: 5
Registriert: 26. Mär 2018, 04:15

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von MBM » 6. Jan 2019, 11:12

Oh man, bin jetzt bei Minute 43 und hab etwas vermisst, dass vor der Folge eine Warnung ausgegeben wird, dass es sich beim nun folgenden Content um Werbung handelt.

Fortnite macht viele Sachen richtig gut. Aber die Suchtspirale, die sich eben insbesondere auf Kinder auswirkt, ist absolut verheerend. Wenn ich an meiner Grundschule schaue, wie die Kinder da abgehen und es nur noch um die Skins und Tänze geht, find ich das insofern erschreckend, dass die eben wirklich regelmäßig weit über 50 Euro in das Spiel buttern und dafür "nur" digitalen Content erhalten. Da geht es nicht darum, den Hersteller zu belohnen. Das ist für die viel zu weit weg. Und wer mit fremden im Vierer Squad spielt, der hört ständig Kinderstimmen. Das ist in der Altersgruppe einfach stark verbreitet.

Ich hab mich auch eine Season am Pass versucht und es bis auf die letzte Stufe geschafft. Aber Aussagen wie "Man kann auch mal eine Woche nicht spielen" sind einfach für normale Spieler absolut falsch.

Der Zeitdruck, der durch die ganzen Herausforderungen entsteht, zwingt den Spieler zu dauerhaftem spielen. Da überhaupt nichts schlechtes zu sehen, empfinde ich als naiv.

Fortnite bietet einige negative Diskussionspunkte, die ich bei Elternabenden auch schon ansprechen mussten, weil sich viele Eltern eben schwer tun, die ganze Thematik überhaupt nachzuvollziehen. Man sollte es nicht verteufeln, aber.... Come on...
Zuletzt geändert von MBM am 6. Jan 2019, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.

Rince81
Beiträge: 1465
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Rince81 » 6. Jan 2019, 11:12

Ich fand das einen extrem gelungenen Cast zum Thema Hype um Fortnite - mit extra viel Hype. :lol:

Einerseits fehlte da klar der kritischere Jochen, der sicher gelegentlich rein gegrätscht hätte wo Sebastian zu "nett" zu ist, andererseits ist das gerade so ein sehr spannendes Gespräch geworden mit jemandem, der den Hype sozusagen lebt. Den werde ich zwar nie verstehen, ich habe dabei aber viel neues erfahren und ich denke tatsächlich mehr, als ich in einem "kritischeren" Interview erfahren hätte, da dort einige Aussagen vermutlich nie gefallen wären, da Daniel von vornherein nach dem ersten oder zweiten reingrätschen viel "vorsichtiger" gewesen wäre.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
dodger
Beiträge: 6
Registriert: 22. Apr 2018, 19:55

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von dodger » 6. Jan 2019, 11:16

Am Freitag hatten wir auf der Arbeit noch eine Diskussion um Fortnite. Es ging darum, das der Sohn eines Kollegen seinem Vater zu erklären versuchte warum er den rund 20 Euro teuren Skin unbedingt brauche. Also war ich auf der einen Seite gespannt, hab aber nach 30 Minuten Werbekampagne ausgemacht.
Als Erkenntnis aus den 30 Minuten hab ich mitgenommen das die Skins teuer und nutzlos sind. Eine, meiner Meinung nach, widerwärtige Art Geld aus den Spielern zu leiern.
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 687
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Peter » 6. Jan 2019, 11:18

Als "Wer macht denn sowas" wäre die Folge vielleicht noch okay gewesen, aber in dieser Form war das schon hart an der Grenze des erträglichen. Den Anfang hätte man da in der Tat lieber weglassen sollen.

Benutzeravatar
sirc0nn0r
Beiträge: 146
Registriert: 24. Jun 2016, 09:37
Wohnort: Offenburg

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von sirc0nn0r » 6. Jan 2019, 11:29

Ich habe die Folge zu ca. 75% gehört und hatte dann keine Lust mehr. Für mich war es, wie von Vorpostern bereits geschrieben, zu wenig kritische Auseinandersetzung und zu viel unreflektiertes "Fan"-Gelaber. Als "Wer macht denn sowas?" hätte das durchaus Sinn gemacht.

Finde übrigens nicht, dass Sebastian unkritisch war, allerdings nicht hartnäckig. Auf die Antwort auf seine Frage zur eSport-Tauglichkeit hat sein Gesprächspartner halt einfach keinerlei Reflexionswillen gezeigt und Sebastian ist meinem Empfinden nach jemand mit "weicherer Hand" als beispielsweise Jochen.

Benutzeravatar
Ranor
Beiträge: 43
Registriert: 1. Sep 2016, 22:11

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Ranor » 6. Jan 2019, 11:35

Jup. Das war nix, vor allem die erste Hälfte der Folge. Sebastian war da leider viel zu nett und hätte an mehreren Stellen dazwischen gehen sollen. So ist halt wirklich der Eindruck einer unreflektierten Werbeveranstaltung entstanden.
Ich erinnere mich noch an die Sonic Folge mit dem Döhla, die hier ja auch für viel Aufregung gesorgt hat. Konnte und kann ich bis heute nicht so ganz nachvollziehen. Aber hier wurde der Bogen doch deutlich überspannt...

Mal ne Frage an André und Jochen: Habt ihr die folge vor der Veröffentlichung gehört?
Come quietly or there will be... trouble.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 915
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von IpsilonZ » 6. Jan 2019, 11:36

Gegen ne Folge einfach mit jemandem der begeistert von dem Spiel an sich ist, hätte ich eventuell nicht mal so viel gehabt, wenn der Rahmen gestimmt hätte (ich will dann halt natürlich wissen, was ich zu erwarten habe). "Wer macht denn sowas?" ist je nach Thema eines meiner Lieblingsformate und da gehts ja auch nicht um eine kritische Auseinandersetzung mit einem Thema.

Aber es haben wirklich so viele Aussagen drin gesteckt die für mich über reines "Das Spiel ist so geil" hinaus gingen.
Sätze wie ""Und jetzt kommt das verrückte: Der Battle pass kostet 9,50" oder wie "unfassbar viel Content" da drin steckt. Dass er ja selbst nie Lootboxen oder so gekauft hätte aber bei DEM Spiel es ja was anderes wäre und es für viele Spieler ja so ist, dass sie nicht für den extra Content zahlen sondern um den Entwicklern etwas zurückzugeben und dass Eltern ja von dem Spiel überhaupt nicht abgeschreckt seien und es wirklich was für Jung und Alt sei usw. ...

Das klang für mich viel mehr nach Werbesprech als dass einfach jemand begeistert über sein Lieblingsspiel spricht.

Benutzeravatar
Weapi
Beiträge: 107
Registriert: 16. Apr 2016, 23:46

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Weapi » 6. Jan 2019, 11:36

Also war ich nicht einzige der Fortnie Werbung vernommen hat. Jochen hat echt bei dem Gespräch gefehlt.

Mal zum eSport. CS ist wegen des simpeln und gut vergleichbaren Spielprinzip so lange im eSport erfolgreich. Es ist nun mal kein vorteil wenn in jedem Patch die Regeln grundlegend geändert werden. Mehr Chaos ist also das Argument dafür das die Leute auch noch zuschauen wenn ihr Lieblings Spieler längst rausgeflogen ist. Ernsthaft?

Sebastian hat Danger Zone in einem frühern Cast als merkwürdiges Ding bezeichne. Es behebt aber genau die Probleme die Fortnite im esport hat. Durch die aktiven C4 Ladungen und die Geiseln ist der Spieler dazu gezwungen die Zone zu wechseln auch wenn Sie noch nicht gesperrt wurde. Auch dadurch das die Matches nur 10 Minuten dauern ist sehr schnell Bewegung drin und lässt sich dadurch gut kucken.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3846
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Andre Peschke » 6. Jan 2019, 11:52

Ola!

Wie ihr wisst haben wir morgen unseren Live-Auftritt in Köln und sind daher alle leider ziemlich eingespannt. Die Folge ist auch die erste Sonntagsfolge seit Bestehen des Podcasts, die ich vor Veröffentlichung nicht gehört habe - insofern kann ich nicht Rede und Antwort stehen.

Ich sag daher nur: Kritik gesehen und wir werden uns das in aller Ruhe anschauen, wenn wir wieder zurück sind, nächste Woche. Sorry an alle die den Eindruck haben, dass die Folge nicht unseren und euren Ansprüchen genügt. Vielleicht ist uns da was durchgerutscht, vielleicht hatten wir da einen ganz anderen Blick auf den Inhalt. Ich weiß es nicht. Aber immer wenn ihr unglücklich seid, sind wir es auch und der Rüffel ist angekommen.

Andre

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 56
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Laflamme » 6. Jan 2019, 12:09

Will dann nicht rüffeln, aber die einzigen drei Dinge, welche ich aus einem Thema, von dem ich völlig unbeleckt bin, mitgenommen habe sind:

- Da gibt es jemand, der einem für 40 bis 50 Euro eine Stunde lang das beibringt.
- Wolkenkratzer bauen aus vier Bauteilen ist offenbar wichtig.
- Es gibt für 9,95 einen Season Pass, der einem das Recht gibt, hundert kosmetische Dinge freizuschalten. Wohlgemerkt, nicht freischaltet, nur die Möglichkeit, das zu tun. Sorry wenn ich das falsch verstanden habe.

Wenn da mehr war gibt es ein tut leid, ich habe den Cast während Indianapolis Colts vs. Houston Texans angehört.
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2404
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Jochen » 6. Jan 2019, 12:17

Ranor hat geschrieben:
6. Jan 2019, 11:35
Mal ne Frage an André und Jochen: Habt ihr die folge vor der Veröffentlichung gehört?
Ich habe sie trotz entsprechender Vorsätze leider auch nicht mehr gehört. Vor Weihnachten war einfach verdammt viel zu tun, und anschließend habe ich es im ganzen "endlich mal zwei Wochen am Stück freihaben"-Nirvana schlicht vergessen. Insofern: Schiebt mir gerne die Schuld in die Schuhe, dort ist sie richtig aufgehoben.

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 300
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Runde #196: Der Hype um Fornite (feat. Fortnite-Coach Daniel)

Beitrag von Puschkin » 6. Jan 2019, 12:36

Hätte es diese Asphaltfräse nicht gegeben
Jochen hat geschrieben:
6. Jan 2019, 12:17
Ranor hat geschrieben:
6. Jan 2019, 11:35
Mal ne Frage an André und Jochen: Habt ihr die folge vor der Veröffentlichung gehört?
Ich habe sie trotz entsprechender Vorsätze leider auch nicht mehr gehört. Vor Weihnachten war einfach verdammt viel zu tun, und anschließend habe ich es im ganzen "endlich mal zwei Wochen am Stück freihaben"-Nirvana schlicht vergessen. Insofern: Schiebt mir gerne die Schuld in die Schuhe, dort ist sie richtig aufgehoben.
Eigentlich hat es ja mit der Asphaltfräse angefangen. :ugly:
Ich glaube zwei Leute wären besser gewesen um den Fortnite Coach im Zaum zu halten.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Antworten