The Division 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Rick Wertz
Beiträge: 204
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: The Division 2

Beitrag von Rick Wertz » 6. Mai 2019, 09:11

oscarmayer hat geschrieben:
15. Apr 2019, 15:37
SpoilerShow
Bild
Deshalb habe ich Waffen mit diesem Crosshair vermieden :D
Das sind LMGs, die werden genauer je länger du dauerfeuerst.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 720
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: The Division 2

Beitrag von Brahlam » 6. Mai 2019, 09:53

bimbes1984 hat geschrieben:
6. Mai 2019, 09:04
In Anbetracht der aktuellen Folge hole ich den Fred mal wieder hoch.

Ich habe jetzt die Maximalstufe erreicht und weiß jetzt nicht so recht was man zuerst machen soll...

Darkzones?
Die "neuen" Hauptmissionen?

....und wer war eigentlich der "Endboss"? ich habe da (ohne Gegenwehr) auf weiter Entfernung jemanden getötet, aber das kann doch nicht "der Boss" gewesen sein, oder doch?!
Hab am Wochenende auch einen Freund in T5 hochgezogen der die gleichen Fragen gestellt hat. Die Kurze Antwort ist, mach wozu du Lust hast. Alles wird mit Loot belohnt. Und "Endboss" gibt es nur in Story Spielen, das hier ist ein Lootshooter, die Story ist absolut egal.

Wenn du ein engeres Korsett oder die "Must haves" willst, mach die Täglichen Missionen (die auf Hard und Challenge) und die Invaded Missions, für Set Items und Spezialisierungs-Punkte. Und Guides zu Equip und Synergien gibt es wie Sand am Meer über Google zu finden. Alternativ eingenommene Basen auf Stufe 3 oder höher pushen und dann einnehmen, dann droppen dort Blueprints u.a. für Mods.
Der Beste Tipp ist allerdings, mach alles im Koop. Macht um einiges mehr Spaß als Alleine rumzulaufen.

Finde Jochens Einschätzung ziemlich gut. Es ist wie ein Griff in die Chipstüte. Man macht damit nichts falsch, es macht einfach Spaß. Aber übertreiben sollte man es auch nicht.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Division 2

Beitrag von Schlagerfreund » 6. Mai 2019, 11:21

Brahlam hat geschrieben:
6. Mai 2019, 09:53
bimbes1984 hat geschrieben:
6. Mai 2019, 09:04
In Anbetracht der aktuellen Folge hole ich den Fred mal wieder hoch.

Ich habe jetzt die Maximalstufe erreicht und weiß jetzt nicht so recht was man zuerst machen soll...

Darkzones?
Die "neuen" Hauptmissionen?

....und wer war eigentlich der "Endboss"? ich habe da (ohne Gegenwehr) auf weiter Entfernung jemanden getötet, aber das kann doch nicht "der Boss" gewesen sein, oder doch?!
Hab am Wochenende auch einen Freund in T5 hochgezogen der die gleichen Fragen gestellt hat. Die Kurze Antwort ist, mach wozu du Lust hast. Alles wird mit Loot belohnt. Und "Endboss" gibt es nur in Story Spielen, das hier ist ein Lootshooter, die Story ist absolut egal.

Wenn du ein engeres Korsett oder die "Must haves" willst, mach die Täglichen Missionen (die auf Hard und Challenge) und die Invaded Missions, für Set Items und Spezialisierungs-Punkte. Und Guides zu Equip und Synergien gibt es wie Sand am Meer über Google zu finden. Alternativ eingenommene Basen auf Stufe 3 oder höher pushen und dann einnehmen, dann droppen dort Blueprints u.a. für Mods.
Der Beste Tipp ist allerdings, mach alles im Koop. Macht um einiges mehr Spaß als Alleine rumzulaufen.

Finde Jochens Einschätzung ziemlich gut. Es ist wie ein Griff in die Chipstüte. Man macht damit nichts falsch, es macht einfach Spaß. Aber übertreiben sollte man es auch nicht.

Naja ich ich weiß wie gesagt auch nicht ob ich das faktische fehlen der Story gut oder schlecht finde. Die Story des Vorgängers war ziemlich hanebüchen und schlecht erzählt, aber es gab definitiv eine Story und auch einen "Endgegner". Mechanisch finde ich Division 2 gut aber ich finde es schade das es in den Bereichen Story und Stimmung für mich meilenweit hinter dem Vorgänger liegt.

Mit Maximalstufe meinst du Level 30? Dann kommen doch die Spezialisierungen dazu. Ebenfalls auch die Invaded Missionen. Wie schon gesagt solltest du gucken das du dich zu World Tier 5 und so Gear Score 490 bringst und dann etwas Zeit investierst dir Builds anzugucken die für dich interessant sind. Ansonsten kommen ja bald auch die Raids für bis zu 8 Spieler.

Ich mache momentan auch Pause. Ich bin bei Gear Score +500 (wobei die Zahl eigentlich egal ist), habe ein Build das funktioniert und warte auf mehr Content.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2248
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: The Division 2

Beitrag von derFuchsi » 6. Mai 2019, 17:00

Die Viertelstunde mit The Division 2 war interessant. Was haben wir gelernt - bei einem Loot-Shooter braucht kein Mensch eine Story, Hauptsache das Gameplay fluppt. Es sei denn es ist von Bioware, dann hat das Spiel gefälligst scheiße zu sein wenn es keine Story hat :P
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

oscarmayer
Beiträge: 197
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: The Division 2

Beitrag von oscarmayer » 7. Mai 2019, 08:04

derFuchsi hat geschrieben:
6. Mai 2019, 17:00
Die Viertelstunde mit The Division 2 war interessant. Was haben wir gelernt - bei einem Loot-Shooter braucht kein Mensch eine Story, Hauptsache das Gameplay fluppt. Es sei denn es ist von Bioware, dann hat das Spiel gefälligst scheiße zu sein wenn es keine Story hat :P
Was ich Anthem aber zu Gute halten muss:
Während es in der Viertelstunde darum ging, dass sich der Wechsel von Ausrüstung so gut wie gar nicht bemerkbar macht. Das war in Anthem beim ab Level 30 aber sehr wohl der Fall. Man hat relativ schnell nach Erreichen des Maximallevels einzigartige Waffen erhalten, die z.B. 50% mehr Schaden während des Schwebens (als Hexer ideal, der schwebt immer) macht.
Oder noch besser, ein MG mit deine Zauber werden pro Schuss X% stärker, 10-mal stapelbar. Das hat sich wirklich sehr stark bemerkbar gemacht. Das war aber dann auch eines der wenigen positiven Dinge an Anthem... :(

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Division 2

Beitrag von Schlagerfreund » 7. Mai 2019, 13:54

Habe mir jetzt auch die aktuelle "Viertelstunde" angehört und dazu einige Kommentare von meiner Seite.

Gegner & Bullet Sponges
Ich finde das sich hier relativ viel getan hat. Gegner verpacken nicht mehr so absurde Mengen an Schüssen wie im Vorgänger. Realistisch ist das gewiss nicht, aber wer Realismus in diesem Spiel sucht, der verschwendet sowieso seine Zeit. Erwähnenswert finde ich das inzwischen quasi jeder Gegnertyp irgendeine Form von Schwachstelle hat. Oft sind diese Schwachstellen als z.B. als rote Tasche usw. am Gegner gekennzeichnet. Dadurch nehmen Gegner oft massiven Schaden, oder werden zumindest für eine oft relativ lange Weile gestunned. Der erlaubt schon ein anderes Vorgehen außer Munition reinpumpen und erlaubt es oft auch Spielern die nicht so den dicken Schaden machen trotzdem im COOP sinnvoll zu helfen.

Schadensentwicklung
Das Spiel ist hier bis zum Endgame echt komplett anspruchslos. Ich habe mich durch die "Story" und danach bis zu World Tier 5 Solo gespielt und dabei eigentlich keinen bewussten Gedanken an "mein gear" verschwendet. Ic habe immer nur geguckt das es halbwegs up to date war und habe dann auch mit verschiedenen Waffentypen experimentiert. Gerade das ich ohne negative Konsequenzen da frei mal ein Maschinengewehr testen konnte fand ich da ganz praktisch.

Später macht es gerade bei den Challenges usw. schon wesentlich mehr Sinn sich so auszurüsten das die Skills stimmen und man dann auch unter diesen Skills Synergien hat. Dann zeigen sich auch die "großen" Ergebnisse und Gegner schmelzen dann quasi dahin. Das fühlt sich letztendlich auch sehr gut an, besonders wenn Elite oder Bossgegner sehr schnell umkippen. Hier muss man aber sagen das dies vielleicht für viele Spieler nie interessant oder nötig sein wird. Ich habe das Spiel jetzt schon recht ausgiebig gespielt und bin bei Knapp 100 Spielstunden. Ich habe kein Buch geführt, denke aber das die ersten 80 Stunden das Gear wie gesagt ziemlich egal war.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 720
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: The Division 2

Beitrag von Brahlam » 7. Mai 2019, 16:53

derFuchsi hat geschrieben:
6. Mai 2019, 17:00
Die Viertelstunde mit The Division 2 war interessant. Was haben wir gelernt - bei einem Loot-Shooter braucht kein Mensch eine Story, Hauptsache das Gameplay fluppt. Es sei denn es ist von Bioware, dann hat das Spiel gefälligst scheiße zu sein wenn es keine Story hat :P
Die letzte Gute Story hat Bioware in ME 3 geliefert seit dem eher nur Mittelmäßiges. Aber ansonsten wurde das auch zur Genüge in Destiny bekrittelt. Nur das Destiny wenigstens eine tolle Premisse hatte, die sie dann komplett in die Tonne getreten haben...

Benutzeravatar
GrauerGonzo
Beiträge: 18
Registriert: 8. Dez 2017, 21:53

Re: The Division 2

Beitrag von GrauerGonzo » 8. Mai 2019, 12:04

Das Spiel ist so eine Hassliebe von mir derzeit. Eigentlich wollte ich es mir nicht kaufen, da mich schon Div1 recht schnell gelangweilt hat. Da aber die meisten Online-Kumpels das Ding gekauft haben und ich nicht in einem einsamen TS was anderes daddeln wollte, hab ich es mir eben auch gekauft.

Dann konnte ich eine Woche mit den Kumpels spielen... bis das erste Update kam und mein Logitech-Headset keinem Mucks mehr von sich gab. Ein Bug in dem Update sorgte dafür, dass Logitech-USB-Headsets nicht mehr unterstützt wurden. Und wie übel ein Shooter ohne Sound ist, könnt ihr euch nicht vorstellen. Es dauerte über zwei Wochen bis ein weiteres Update den Bug wieder behoben hat. In der Zeit spielte ich halt lieber andere Spiele mit Sound. Nach zwei Wochen zurück bei Div2 und die Kumpels waren im Rang gnadenlos enteilt. Alle waren bereits 30/T5 und ich dümpelte noch bei 20/T0. Da sie aber alle nett sind, haben sie mich innerhalb einer starken Woche hochgezogen. Jetzt bin ich auch 30/T5 mit einer 507+ Ausstattung... und langweile mich schon wieder zu Tode.

Jede Mission kennt man schon aus dutzendfacher Wiederholung. Das Loot sind immer irgendwelche Gold500-Items, die sich aber kaum mehr zu was besserem rekalibrieren lassen. Jetzt warten wir auf 8vs8... hoffentlich kommt dann wieder etwas Abwechslung auf.

Ansonsten hat man eigentlich gar keine Lust mehr es zu spielen, da nichts mehr neues zu finden ist. Geht aber doch noch mal schnell rein um ein oder zwei Missionen zu spielen, merkt dann, dass bereits wieder drei Stunden durch sind und man eigentlich längst im Bett sein sollte. Wie gesagt... Hassliebe...
:ugly: Hardcore-Gaming since C64 :ugly:

Rick Wertz
Beiträge: 204
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: The Division 2

Beitrag von Rick Wertz » 8. Mai 2019, 13:20

GrauerGonzo hat geschrieben:
8. Mai 2019, 12:04
Dann konnte ich eine Woche mit den Kumpels spielen... bis das erste Update kam und mein Logitech-Headset keinem Mucks mehr von sich gab. Ein Bug in dem Update sorgte dafür, dass Logitech-USB-Headsets nicht mehr unterstützt wurden. Und wie übel ein Shooter ohne Sound ist, könnt ihr euch nicht vorstellen. Es dauerte über zwei Wochen bis ein weiteres Update den Bug wieder behoben hat. In der Zeit spielte ich halt lieber andere Spiele mit Sound.
Du hättest auch einfach von der alten Logitech Gaming Software zum neuen Logitech G HUB (https://support.logitech.com/en_us/software/lghub) wechseln können, um das Problem zu beheben. Generell würde ich für Headset-Surround empfehlen, Windows Sonic (oder alternativ Dolby Headphone über die Dolby Access-App aus dem Store) zu verwenden statt der proprietären Algorithmen der Headset-Hersteller. Windows verfälscht Stereo im Gegensatz zu letzteren nicht.

Benutzeravatar
GrauerGonzo
Beiträge: 18
Registriert: 8. Dez 2017, 21:53

Re: The Division 2

Beitrag von GrauerGonzo » 8. Mai 2019, 17:29

Unterstützt aber leider meine treue G15-Tastatur nicht... verstehe bis heute nicht, warum sie das Teil eingestellt haben.
:ugly: Hardcore-Gaming since C64 :ugly:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2248
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: The Division 2

Beitrag von derFuchsi » 8. Mai 2019, 21:32

GrauerGonzo hat geschrieben:
8. Mai 2019, 17:29
Unterstützt aber leider meine treue G15-Tastatur nicht... verstehe bis heute nicht, warum sie das Teil eingestellt haben.
Ich vermisse sie auch. Habe das Wichtigste gerettet und mit der G910 verheiratet. Ist jetzt viel besser :ugly:
Bild
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Rick Wertz
Beiträge: 204
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: The Division 2

Beitrag von Rick Wertz » 8. Mai 2019, 23:11

Mein Favorit ist ja die (nicht mehr verfügbare) Logitech G810 - mechanisch & viele bunte RGBs!
Bild

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2248
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: The Division 2

Beitrag von derFuchsi » 9. Mai 2019, 08:44

Rick Wertz hat geschrieben:
8. Mai 2019, 23:11
Mein Favorit ist ja die (nicht mehr verfügbare) Logitech G810 - mechanisch & viele bunte RGBs!
Das ist ja quasi meine G910 ohne die Makrotasten. Ich liebe die Romer-G Schalter und vermisse meine Wabbeltasten von der G15 nicht mehr. Bloß das Display fehlte mir. Also hab ich gebastelt :D. Kommt auf dem Bild oben nicht so rüber.

Aber wie kommen wir jetzt wieder zum Thema...
Ach ja was ist eigentlich auf den Punkt gebracht der Unterschied zwischen Division 1 und 2 außer dem Setting? Es scheint ja Details zu geben die das Spiel besser machen als Teil 1.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
GrauerGonzo
Beiträge: 18
Registriert: 8. Dez 2017, 21:53

Re: The Division 2

Beitrag von GrauerGonzo » 9. Mai 2019, 18:07

Es ist n.m.E. ein bisschen abwechslungsreicher... zumindest am Anfang. Die Gegner sehen plastischer aus und man kann sie oftmals schon am "Schritt" erkennen. Vor allem wenn ein Suizidbomber oder ein Mechaniker versuchen sich von hinten anzuschleichen. Die Gegner sind etwas intelligenter und verharren auch mal in der Deckung, wenn sie fürchten müssen, dass der nächste Blick ein Headshot wird. Die Quests sind länger, was aber nicht immer von Vorteil ist. Es gibt gefühlt mehr Schauplätze, aber ich habe sie nicht nachgezählt.

Man wird derart mit Loot zugeworfen, dass man schon nach kurzer Zeit keinerlei Platz mehr für Materialien oder Items hat.
Das Craften ist in meinen Augen eine Wissenschaft für sich und unnötig aufwändig geworden. So richtig versteht es wohl kaum jemand.
Oder aber man kniet sich voll rein und verbringt Stunden damit seine Knarren und Rüstungen zu optimieren... das muss man aber mögen.
Ich habe noch keinen spürbaren Unterschied festgestellt zwischen einem 490er und einem 517er Holster...

Trotzdem ist es irgendwie unterhaltsam, wenn man es in einer Gruppe von Kumpels spielt. Alleine hätte ich es spätestens nach 10 - 20 Stunden auf der Platte verstauben lassen.

Hat eigentlich mal jemand Lust es ab und zu in einer 4er-Gruppe zu spielen? So als "Altbier-Armee"? ;)
:ugly: Hardcore-Gaming since C64 :ugly:

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Division 2

Beitrag von Schlagerfreund » 15. Mai 2019, 14:58

Ziemliche Hiobsbotschaft. Laut Twitter wird es für den morgen erscheinenden Raid kein Matchmaking geben.

Bild

Ziemlicher Blödsinn weil man für jede andere Mission oder Aktivität Matchmaking nutzen kann.

Nicht jeder Spieler ist in einem Clan oder hat 7 Freunde zur Verfügung wenn er einen Raid spielen möchte. Sich in irgendwelchen Safe Houses treffen und LFG Raid schreiben ist eher mal so 2001 und unpraktisch und unkomfortabel. Ich denke Ohne Matchmaking werde ich effektiv wohl auch wenig Raids spielen können, nicht weil ich nicht will, sondern weil es nicht praktikabel sein wird ohne Matchmaking Spieler dafür zu suchen.

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 81
Registriert: 14. Mär 2017, 10:48
Wohnort: Osnabrück

Re: The Division 2

Beitrag von Simon » 15. Mai 2019, 19:20

Schlagerfreund hat geschrieben:
15. Mai 2019, 14:58
...
Ziemlicher Blödsinn weil man für jede andere Mission oder Aktivität Matchmaking nutzen kann.
...
Vor allem war vorher ja auch angekündigt, dass es für alle Aktivitäten Matchmaking geben wird.
Ich befürchte, dann bin ich auc erstmal raus aus dem Spiel. Es ist ja nicht nur der Raid, den man nicht sieht. Sollen nicht im Raid auch 3 neue Gearsets und evtl. ein exotic Sturmgewehr als Loot hinzugefügt werden?

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Division 2

Beitrag von Schlagerfreund » 15. Mai 2019, 19:48

Man wird sich vermutlich rausreden mit folgender Argumentation.

Raids sind ja keine Activities! Activities sind ja so Dinge wie Checkpoints, Territory Control, Hostage Rescue usw. Man darf gespannt sein. Auf Twitter wurde heute nur gesagt das man sich dazu mal äußern würde.

Und ja es soll Loot geben das nur in Raids dropped. Das ist auch ein Grund warum viele Leute verärgert sind, denn sie fühlen sich so faktisch von diesem Raid ausgeschlossen.

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 81
Registriert: 14. Mär 2017, 10:48
Wohnort: Osnabrück

Re: The Division 2

Beitrag von Simon » 15. Mai 2019, 21:10

Schlagerfreund hat geschrieben:
15. Mai 2019, 19:48
... Auf Twitter wurde heute nur gesagt das man sich dazu mal äußern würde. ...
Haben sie vorhin im State of the Game bei Twitch getan, war aber wie zu erwarten hauptsächlich Standard-PR. Es kommt im Raid besonders auf Kommunikation an, man muss seine Loadouts und Spezialisierungen aufeinander abstimmen ( :lol: ), aber man hört die Fans und will im Dialog bleiben. Ausserdem hätten die Spieler den raid ja noch nicht gesehen und die Meinungen würden sich bestimmt teilweise ändern, wenn man den Raid erstmal gespielt hat.
Für viele schwierig ohne Matchmaking, aber wir werden sehen. :roll:

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Division 2

Beitrag von Schlagerfreund » 15. Mai 2019, 21:56

Es wird damit für sehr viele Spieler einfach nicht wirklich möglich sein.

Natürlich wurde in keinem Wort darauf eingegangen das man es beworben hat und was die Realität ist. Wenn die Damen und Herren nicht umdenken ist das Spiel für mich gestorben. Ich lasse mich aus Prinzip nicht verarschen.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 720
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: The Division 2

Beitrag von Brahlam » 16. Mai 2019, 11:43

Mal schauen wie lange sie hart bleiben was das angeht.
Zumindest eine Alternative mit der man Leute ingame finden kann wäre wünschenswert.

Antworten