Walkthrough: Incubation

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Raptor 2101
Beiträge: 491
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Walkthrough: Incubation

Beitrag von Raptor 2101 » 7. Feb 2019, 21:47

Wie immer sehr interessante Folge mit absolut seltsamen einstieg.

Wie muss man sich das bei Familie Gebauer vorstellen. Wie kann Jochen "Verletzt sich and Kinderschere Tödlich" zur der "Erstellung" eines Neuen Gebauer-Partymitgliedes beitragen? Hast du die größeren Geschwister beschäftigt (oder sie dich) :D

Danach gleich der nächste Schock. Wie kann man Incubation gespielt haben, ohne sich daran zu erinnern. Die Hinnleitung zu der Mission "Das Nest"..., ja da hat es Wolfgang und seine Kollegen sehr gut mit den Spielern gemeint. Kurz mal rekapituliert:
  • Ja Munition ist endlich - du solltest auf Waffen mit Bajonett setzten. Deine Punkte sind jetzt verschwendet fang neu an
  • Ja das Bajonett ist ja witzig, aber wir haben diesen tollen Gegner, den kannst du nur von hinten knacken ... nochmal bitte
  • Ja Fernkampf brauchst du jetzt auch ... jahaaaa die Sniper, da hättest du dir das MedPack sparen sollen
  • Ach übrigens wir haben diese Mienen hier ...
  • Und Rundenbegrenzung, das war doch schon immer eine gute Idee.
Gott was habe ich Incubation verflucht. Nur um im anderen Moment mit einem riesigen Mech nen ... ach das wäre zu viel Spoiler :D
Ja das mit dem Schwierigkeitsgrad und der Lernkurve war schon etwas.

@Jochen: du hättest für diese Folge auch fragen können. Ich hab noch ein kaum genutztes Orginal der Deutschen Version im Keller gut gehütet liegen. Wenn du willst, kann ich dir die für einen nochmaligen Test zukommen lassen. Die deutsche Vertonung finde ich auch besser Gelungen als die Englische.

@Wolfgang: was hat euch eigentlich damals geritten die Extreme Assault Engine zu verwenden? Du betonst ja selber sehr deutlich, das war eine "outdoor" Engine. Charaktere und "Charisma" da rein zu bekommen muss doch die Hölle gewesen sein? Zumal ich Extreme Assault wesentlich hübscher (weil Bunter?) empfand. Kann an meinem damals 15 Jahren gelegen haben, aber die Grafik ist mir nicht als "wegweisend" in Erinnerung geblieben. Bedienung, Atmosphäre (vor allem dank dem Sound, den du in einer anderen Folge schon mal mehr gewürdigt hast) Story und das Grandiose Gameplay hingegen schon.

Was mich allgemein Wundert, was hat damals eigentlich die Deutsche Branche so vernichtet? Ich meine BlueByte, Massive, Wings Simulation (um nur ein paar zu nennen) waren Avantgarde und haben über längeren Zeitraum technische Maßstabe gesetzt. Und heute? Ist man Froh wenn man als Lieferant zu irgendeiner GAS-Franchise von Ubi gehört. Das kann doch nicht alles mit Jowood begründet werden ...

Thema KI: Ist die heute viel besser? Es wird zwar häufig (auch hier im Podcast) die "Entwickler" zitiert, die behaupten eine KI auffahren zu können, die jeden Spieler umgehen platt macht, gesehen hab ich die noch nicht. Mal abgesehen von den neuen DeepLearning ansetzten (die bezeichnenderweise nicht von den GameStudios kommen...) hab ich noch keine KI gesehen, die mehr beherrscht, als intelligent auf den Spieler zu stürmen. Wenn die Spielmechanik auch nur halbwegs über Shooter Niveau und genügen Raum/Zeit zur Verfügung steht, kann man sie noch alle gnadenlos exploiten. Selbst die aktuellen "Genre Könige" bringen KIs ins Feld die entweder nur Verteidigen können oder eine Overpowering brauchen um im Angriff land zu sehen.

Benutzeravatar
Stratos
Beiträge: 65
Registriert: 3. Sep 2017, 02:39

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Stratos » 8. Feb 2019, 00:26

Grundsätzlich eine schöne Folge, hätte Wolfgang mehr frei über die Entwicklung erzählen können statt sich gefühlt in jedem dritten Satz vor Jochen verteidigen zu müssen, dass das Spiel nicht 2019 erschienen ist. Um zu ergründen, wie es seinerzeit aufgenommen wurde, bin ich pflichtgetreu zu GOG gewechselt und habe mir die Rezensionen angeguckt um festzustellen, dass erstaunlich viele Spieler das Battle Isle Platinum Bundle nur wegen Incubation käuflich erworben haben und es tatsächlich als verkanntes Perlchen seiner Zeit betrachten.
Auch unter Berücksichtigung der Tatsache, dass das Spiel für Wolfgang und Jochen selbstverständlich unterschiedliche Stellenwerte hat und kritische Auseinandersetzung mit jeder Form von möglicher Verklärung jederzeit wünschenswert ist, hätte ich das anhand von Jochens Gesprächsführung nicht erkannt. Dafür kam nach "...aber aus moderner Sicht" dann doch zu viel Text und davor zu wenig. ;)


"My brother once told me that nothing someone says before the word "but" really counts."
Knowing only gray, you conclude that all grays are the same shade. You mock the simplicity of the two-color view, yet you replace it with a one-color view.

EvilTechno
Beiträge: 12
Registriert: 3. Okt 2017, 13:53

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von EvilTechno » 8. Feb 2019, 01:47

Ich möchte meinen Vorrednern zustimmen. Beim hören habe ich Jochen mehrmals angeknurrt und stand total auf Wolfgangs Seite!

So schön diese Folge auch war, einige Dinge wurden nicht erwähnt und fehlen mir ein wenig.
So frustrierend das Spiel auch sein konnte, wenn man nichts böses ahnend mit der falschen Ausrüstung von den Gegnern gedingst wird, hatte ich immer das Gefühl dem Spiel vertrauen zu können, dass es einen Weg gibt das Level auch auf höchstem Schwierigskeitsgrad (hey, Schlaf wird mit 20 völlig überbewertet!) nicht nur durch Glück oder unter Verlusten (was für Perfektionisten NICHT auszuhalten ist) zu bestehen, sondern elegant, unter Ausnutzung von Synergien. Ja, das Spiel gab einem das Gefühl ein cleverer Kerl zu sein, etwas erreicht zu haben dass einem nicht geschenkt wurde.
Dass hier kein Level unschaffbar oder verbuggt oder nur mit Verlusten zu schaffen war, war extrem wichtig. Ohne das Vertrauen daran, fair behandelt zu werden hätte ich nach solch einem Level wohl nicht mehr angefangen. Vielleicht vergleichbar mit Far Cry (1). Als die Monster ins Spiel kamen gegen die man teilweise (falsche Waffe, falsches movement) ohnmächtig war, war die Beziehung zum Spiel beschädigt.

Bei vielen Dingen hat Jochen natürlich völlig recht. Bei mir wird NUR in der "von oben" Ansicht gespielt und das Waffenupgrade läuft ein wenig auf trial and error hinaus.

Wenn Wolfgang auch die US Version betreut hat... weißt du vielleicht noch ob es dafür Änderungen an den Waffen gab? Oder gab es da Patches und ich hatte das deutsche 1.0 Incubation? Ich meine dass eine Energiewaffe der GoG Version nicht in meiner deutschen Version vorkam. Den Gegenversuch kann ich leider nicht machen, Win10 will das deutsche Original einfach nicht vernünftig abspielen.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1385
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Nachtfischer » 8. Feb 2019, 09:40

Ich für meinen Teil war froh, dass Jochen hier und da Kontra gegeben und auch drauf hingewiesen hat, dass sich das Medium in den letzten Jahrzehnten durchaus weiterentwickelt hat. Gehört für mich bei einer historischen Betrachtung, die nicht bloß eine Nostalgie-Welle reiten will, einfach dazu.

EvilTechno
Beiträge: 12
Registriert: 3. Okt 2017, 13:53

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von EvilTechno » 8. Feb 2019, 16:25

Wie meinst du das? Wenn Incubation jetzt mit neuer 3D Engine rauskäme wäre es dann kein sehr gutes Spiel mehr?
Dass es sich nicht verkauft, weil da Achievements fehlen und keine Onlineshop drinsteckt und der Multiplayer nicht auf Grind ausgelegt ist, sehe ich ja ein.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 462
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Varus » 8. Feb 2019, 18:18

Nachtfischer hat geschrieben:
8. Feb 2019, 09:40
Ich für meinen Teil war froh, dass Jochen hier und da Kontra gegeben und auch drauf hingewiesen hat, dass sich das Medium in den letzten Jahrzehnten durchaus weiterentwickelt hat. Gehört für mich bei einer historischen Betrachtung, die nicht bloß eine Nostalgie-Welle reiten will, einfach dazu.
Stimme dem zu. Hätte mir sogar gewünscht, dass das noch öfter oder zumindest energischer passiert wäre. Nicht weil ich denke, dass Incubation ein schlechtes Spiel ist (vor meiner Zeit), sondern weil ich doch erstaunt war, wie entschieden da bestimmte Sachen verteidigt wurden. BSP: das Menü als Taskleiste unten sei gut, weil die Leute das damals für fashionable hielten. Im nächsten Satz wird aber gesagt, dass man in 15 Spielen wohl mindesten 5 verschiedene Arten finden würde, wie Optionsmenüs dargestellt werden können. Das passt für mich irgendwie nicht zusammen. (Abgesehen davon, dass das auch ganz objektiv grauenhaft klingt. :?)

Trotzdem: die Folge hat mir unterm Strich gefallen. Jochen hätte imo hin und wieder die Samthandschuhe ausziehen können, aber auch so lieferte es einige interessante Einblicke.
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

ZiggyStardust
Beiträge: 65
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von ZiggyStardust » 8. Feb 2019, 20:28

Raptor 2101 hat geschrieben:
7. Feb 2019, 21:47
Was mich allgemein Wundert, was hat damals eigentlich die Deutsche Branche so vernichtet? Ich meine BlueByte, Massive, Wings Simulation (um nur ein paar zu nennen) waren Avantgarde und haben über längeren Zeitraum technische Maßstabe gesetzt. Und heute? Ist man Froh wenn man als Lieferant zu irgendeiner GAS-Franchise von Ubi gehört. Das kann doch nicht alles mit Jowood begründet werden ...
Vielleicht die kurzzeitige Schwäche des PC zwischen 2005 und 2010? Darunter haben ja auch Hefte wie die Gamestar und PC Games zu leiden gehabt. Einerseits haben manche Leute nur noch World of Warcraft gespielt und andererseits wurden Spiele immer öfter primär für die Konsolen entwickelt und nicht für den PC. Das erste Call of Duty erschien 2004 noch exklusiv für den PC, Call of Duty 3 erschien hingegen zwei Jahre später nur noch für PS3, Xbox 360 und die Wii. Dieser Wandel des Marktes hat deutsche Entwickler überfordert. So wurden beispielsweise die drei Konsolenports von Risen an ein französisches Studio outgesourct, die allerdings scheinbar auch nicht viel mehr Know-how als Piranha Bytes besaßen.

Crytek hat zumindest noch recht lange technische Maßstäbe gesetzt. Ryse: Son of Rome ist immer noch eines der grafisch beeindruckendsten Spiele der aktuellen Konsolengeneration und Robinson: The Journey gehört auch zu den hübscheren PSVR-Spielen.

Joschel
Beiträge: 277
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Joschel » 9. Feb 2019, 08:14

Großartige Folge, Habe Incubation damals rauf und runter gespielt. Die Original-Raubkopie von damals habe ich auch noch. Nun habe ich mir auch direkt die GOG- Version gekauft. Zusammen mit der Podcast-Folge war das ja wirklich Nostalgie pur!
Finde, das Spiel ist ziemlich gut gealtert und werde es auf jeden Fall noch ein paar Level weiter spielen. Sehe ja nun auch einiges mit anderen Augen, was die Sache noch interessanter macht. Vielen Dank für den für den tollen Podcast!

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 255
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Puschkin » 9. Feb 2019, 21:33

Ich fand Jochens harte Nachfragen sehr gut. Einerseits kennen die beiden sich gut genug dafür und andererseits beugt dass vielleicht etwas vor, dass man the Pod nachsagen könnte sie seien da nachgiebig bei "ihrem" Wolfgang.

Wolfgang Walk
Beiträge: 249
Registriert: 8. Aug 2016, 20:11

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Wolfgang Walk » 11. Feb 2019, 13:27

Habe mich nicht unfair behandelt gefühlt, und natürlich muss Jochen diese Fragen stellen. Ist doch klar.

Die Entscheidung für die Extreme Assault Engine fiel einfach, weil sie da war. Die Anpassungen waren übersichtlich, und Charisma wurde ja speziell auf Incubation hin entwickelt. Da gab es also wenig Probleme. Aber da extra noch eine Indoor-Engine zu schreiben, das hätte das Spiel wahrscheinlich um ein Jahr verzögert. Damals gab es ja nicht mal eben so eine Engine von der Stange.

Was die deutsche Industrie kaputt gemacht hat? Das wäre mal eine ganze Folge, wenn nicht sogar eine ganze Reihe von Folgen wert. Die Gewaltdiskussion, fehlendes Geld von außen, fehlende politische Unterstützung, halbseidene Publisher, eigene Engstirnigkeit nebst Fixierung auf PC und Vernachlässigung der Konsole... Über jedes dieser Themen könnte man eine eigene Sendung machen.

Unterschied zwischen englischer und deutscher Fassung: nur die Darstellung der Treffer war unterschiedlich. In Deutschland ein Lichteffekt, außerhalb Deutschlands ein Bluteffekt. Ansonsten waren die Versionen deckungsgleich.

Habe ich was vergessen?

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 196
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Fu!Bär » 11. Feb 2019, 13:47

Wolfgang Walk hat geschrieben:
11. Feb 2019, 13:27
Was die deutsche Industrie kaputt gemacht hat? Das wäre mal eine ganze Folge, wenn nicht sogar eine ganze Reihe von Folgen wert.
Ja, das fänd' ich spitze! :dance:

Wolfgang Walk
Beiträge: 249
Registriert: 8. Aug 2016, 20:11

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Wolfgang Walk » 11. Feb 2019, 13:52

Fu!Bär hat geschrieben:
11. Feb 2019, 13:47
Wolfgang Walk hat geschrieben:
11. Feb 2019, 13:27
Was die deutsche Industrie kaputt gemacht hat? Das wäre mal eine ganze Folge, wenn nicht sogar eine ganze Reihe von Folgen wert.
Ja, das fänd' ich spitze! :dance:
Na, gut. Dann kommt das mal auf die Liste ... ;-)

Benutzeravatar
Inquisitor
Beiträge: 47
Registriert: 1. Sep 2016, 04:49
Wohnort: Mannheim

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Inquisitor » 11. Feb 2019, 20:40

Hallo Zusammen,
leider habe ich keine Chance das Spiel zu spielen. Ist die GOG Version und ich habe einen Win10-PC:

Fehlermeldung: "Exception EinOutError in module launcher.exe at 00012F8D. I/O error 32."
Hat da jemand einen Tipp? Bin für jeden Hinweis dankbar.
Signaturen sind doch nur gesellschaftliche Normen in Foren

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 988
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Sebastian Solidwork » 11. Feb 2019, 21:27

Inquisitor hat geschrieben:
11. Feb 2019, 20:40
Hallo Zusammen,
leider habe ich keine Chance das Spiel zu spielen. Ist die GOG Version und ich habe einen Win10-PC:

Fehlermeldung: "Exception EinOutError in module launcher.exe at 00012F8D. I/O error 32."
Hat da jemand einen Tipp? Bin für jeden Hinweis dankbar.
Läuft auf:
Windows (XP, Vista, 7, 8)


Habe ich vor einem Jahr auch übersehen und mich der Support darauf hingewiesen. Darauf hin konnte ich refunden.
Auf welchen Windows konnten es die anderen hier im Thread erfolgreich ausprobieren?
Umweltschutz geht bis ins Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 441
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von HerrReineke » 11. Feb 2019, 21:51

Auch wenn es aktuell keine echte Hilfe ist: GOG ist grundsätzlich dabei das gesamte Portfolio auch auf Windows 10 zum Laufen zu bringen. Insofern sollte es nur eine Frage der Zeit sein - wobei von Außen betrachtet vollkommen unklar ist, wie lange es noch dauert^^ Aber gut zu wissen, ich übersehe das auch dauernd... zum Glück klappt es trotzdem häufig genug.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Inquisitor
Beiträge: 47
Registriert: 1. Sep 2016, 04:49
Wohnort: Mannheim

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Inquisitor » 11. Feb 2019, 22:07

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
11. Feb 2019, 21:27
Läuft auf:
Windows (XP, Vista, 7, 8)


Habe ich vor einem Jahr auch übersehen und mich der Support darauf hingewiesen. Darauf hin konnte ich refunden.
Auf welchen Windows konnten es die anderen hier im Thread erfolgreich ausprobieren?
Ich habe es am 23.12.2012 gekauft. Am Anfang stand auch noch Windows 10 mit dabei. :cry:
HerrReineke hat geschrieben:
11. Feb 2019, 21:51
Auch wenn es aktuell keine echte Hilfe ist: GOG ist grundsätzlich dabei das gesamte Portfolio auch auf Windows 10 zum Laufen zu bringen. Insofern sollte es nur eine Frage der Zeit sein - wobei von Außen betrachtet vollkommen unklar ist, wie lange es noch dauert^^ Aber gut zu wissen, ich übersehe das auch dauernd... zum Glück klappt es trotzdem häufig genug.
Also das habe ich schon oft in den sieben Jahren gehört. Hat leider nicht geklappt- :(
Signaturen sind doch nur gesellschaftliche Normen in Foren

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 988
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Sebastian Solidwork » 11. Feb 2019, 22:34

Inquisitor hat geschrieben:
11. Feb 2019, 22:07
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
11. Feb 2019, 21:27
Läuft auf:
Windows (XP, Vista, 7, 8)


Habe ich vor einem Jahr auch übersehen und mich der Support darauf hingewiesen. Darauf hin konnte ich refunden.
Auf welchen Windows konnten es die anderen hier im Thread erfolgreich ausprobieren?
Ich habe es am 23.12.2012 gekauft. Am Anfang stand auch noch Windows 10 mit dabei. :cry:
Das muss Magie gewesen sein. Soweit ich weiß, wurde Windows 10 erst 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Und abhängig davon, mag es vielleicht mal mit einer früheren Version von Windows 10 funktioniert haben.
Wie der Satz schon andeutet, wird uns dann wohl noch viel Spass bevorstehen. Wenn Microsoft mit neuen Updates alte Programme nicht mehr lauffähig hält... "Bei welcher Version von Windows 10 ging es bei dir noch?"
(oder man darf dafür zahlen...)
Das dürfte auch für gog dann Schwierigkeiten machen.

Der offensichtliche Tip für alle die Incubation spielen wollen: Habt entweder noch ein älteres Windows als 10 oder eine virtuelle Machine auf der ihr es installieren könnt.
Oder Linux mit Wine ?
Umweltschutz geht bis ins Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Joschel
Beiträge: 277
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Joschel » 12. Feb 2019, 06:53

Ist bei mir auf Windows 10 (64bit) auch erst nicht gelaufen. Habe dann nach einigem Suchen eine sound.dll - Datei im Web gefunden (den Link weiä ich leider nicht mehr genau). Diese Datei muss einfach nur gegen die alte ersetzt werden und alles läuft perfekt.
Gerne PN, falls jemand die Datei benötigt.

Die Fehlermeldung oben tritt dann auf, wenn man zum zweiten Mal versucht, das Programm zu starten. Hatte das auch.
Mit der sound.dll tritt auch dieses Problem nicht mehr auf.

der unbestechliche
Beiträge: 335
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von der unbestechliche » 12. Feb 2019, 22:17

Ist ja ein Ding, dass die Falschbehauptung bzgl. Preisverfall von CD-Brennern 1997 innerhalb von Wochen von 1.000 DM auf 100 DM erneut unwidersprochen verbreitet wird.
Das wurde im Forum damals schon widerlegt.

CD-Brenner laut Gamestar Hadrware-Einkaufsführer 12/1997
600 - 960 DM
Anzeigen in PC Player 12/1997
im Schnitt 700 DM
Dazu kamen ggf. die Kosten für eine zu dem Zeitpunkt oft noch benötigte SCSI-Karte. Selbst einfache CD-ROM-Laufwerke ohne Brennfunktion haben noch 130 - 200 DM gekostet.

Ein Jahr später, Gamestar 12/1998:
Gute Brenner: 500 - 830 DM, Preistipp: 420 DM

zwei Jahre später, Gamestar 12/1999:
Preistipp: 300 DM

drei Jahre später, Gamestar 12/2000
Preistipp: 350 DM


Bei der Preisrecherche bin ich in der PC Player 12/1998 über folgenden Satz gestolpert:
"Mangelnde Verkaufszahlen durch Schwarzbrenner sind für die Spielehersteller natürlich eine beliebte Ausrede."
Da haben sie den Nagel wohl auf den Kopf getroffen. Immerhin hatten das Problem ja alle Hersteller gleichermaßen, nicht nur Incubation. Es gibt viele Spiele aus der Zeit, die sich hervorragend verkauft haben und auch keinen speziellen Kopierschutz hatten. War ja auch nicht nötig, da 1997 noch kaum ein Spieler einen Brenner hatte...

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2207
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: Walkthrough: Incubation

Beitrag von Jochen » 12. Feb 2019, 22:32

Hm. Jetzt wo du es sagst, erinnere ich mich auch daran, dass es dazu schon einmal eine Diskussion gab. Die hatte ich während der Aufnahme gar nicht mehr im Kopf. Ich habe Wolfgang Bescheid gesagt - vielleicht kann er es aufklären. Oder vielleicht trügt ihn ja auch die Erinnerung?

Edit: Habe die alte Diskussion dazu im Thread zu Folge #10 von Walkthrough gefunden. Irgendwas klingelt bei CD-Brenner-Preisen, aber ich kann mich beim besten Willen nicht mehr an diesen Thread erinnern und Wolfgang und ich haben auch nicht darauf geantwortet. Eventuell habe ich das damals gesehen, gedacht "frag lieber Wolfgang mal" und es aus irgendeinem Grund wieder vergessen? Ich weiß es nicht mehr. Wolfgang?

Edit #2: Was haben Brenner denn 1996 gekostet? Ich kann gerade nicht in meine alten Hefte gucken. Evtl. sind die Preise ja tatsächlich massiv gefallen, bloß halt eher in anderen Größenordnungen als von Wolfgang erinnert? Über die allgemeine Ratio "die Raubkopierer sind Schuld!" mache ich mich in der Folge ja sogar selbst lustig.

Antworten