The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 662
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von DexterKane » 11. Feb 2019, 18:21

@Filusi
Der "Filthy Casual" bin ich selbst, sonst hätte ich ja nicht AC:O UND Spider-Man, dass wären für den Spiele-Hippster ja schon 2 Todsünden. ;)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 426
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Filusi » 11. Feb 2019, 20:15

Ups, mit der meinigen "in die Eckestellung" :P wollte ich keinerlei Aussage über dich treffen. :)

Stimmt aber, deine "Sünden" sind schon vielversprechend in dieser Richtung. :P :lol:

AC:Odyssey werde ich selbst aber sehr wahrscheinlich meiden. Mir hat da Origins gereicht, was aber nicht so negativ aufzufassen ist, wie es hier vielleicht erscheint. Ich hatte damit schon echt meinen Spaß, nur war es mir danach auch erst mal genug. (Stand jetzt.)

Spider-Man steht aber noch auf der Liste,
... sollte ich irgendwann mal wieder frei dafür werden ... (hab auf der PS 4 schon Detroit, Uncharted 4 und das Addon zu The Last of us und Horizon ZD eingekauft und dann erscheint bald ja noch das neue TW: Three Kingdoms, welches mich aufgrund der relativ vielen neuen Mechanismen auf der Stratmap und der Ähnlichkeit zu Shogun 2 (hat mich damals echt posititiv überrascht) und dem Artstyle, trotz des Szenarios dann doch irgendwie anmacht)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 686
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Jon Zen » 12. Feb 2019, 16:30

Fu!Bär hat geschrieben:
11. Feb 2019, 10:18
Punkt 2: Mir fehlt Astroneer in der Liste. :cry:
Ist das Spiel nicht 2016 im Early Access erschienen (zumindest auf Steam) und 2019 erst releast worden?
Dann hat das Spiel ja beim GOTY 2019 noch eine Chance. ;)

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 393
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Mr. Trombone » 12. Feb 2019, 19:36

Krass. Ich hätte nicht gedacht, dass die Community hier so PS4-lastig ist.
Danke für die Mühe, Vinter!

Benutzeravatar
Errorelli
Beiträge: 104
Registriert: 4. Aug 2016, 16:40
Wohnort: Kühnhaide

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Errorelli » 13. Feb 2019, 09:34

Erstmal vielen Dank für die ganze Arbeit die in der Organisierung und Auswertung steckt.

Das Shadow of the Colossus und Hitman 2 so weit hinten sind schmerzt schon sehr.

Auch wenn das viele nicht hören wollen: die ganzenSpiele von Sony zeigen relativ gut warum Exklusiv Titel durchaus einen Sinn haben.
Auch interessant ist der doch große AAA Anteil, obwohl die Pod Community ja immer so "Nische" ist :D

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 274
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Fu!Bär » 13. Feb 2019, 09:49

Jon Zen hat geschrieben:
12. Feb 2019, 16:30
Ist das Spiel nicht 2016 im Early Access erschienen (zumindest auf Steam) und 2019 erst releast worden?
Dann hat das Spiel ja beim GOTY 2019 noch eine Chance. ;)
Guter Punkt! :)

Michi123
Beiträge: 572
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Michi123 » 13. Feb 2019, 11:48

Vielen Dank Vinter für die großartige Auswertung :clap: .
Die ersten drei Plätze überraschen mich nicht wirklich. Aber es freut mich, dass es einige Indietitel in die Top 20 geschafft haben :dance:

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2636
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 14. Feb 2019, 09:44

DieTomate hat geschrieben:
10. Feb 2019, 13:18
Das beste Forum für Spiele Connaisseure hat entschieden. Platz 1 bis 3: Mainstream AAA Quark. :whistle:
Haha, mein Gedanke :lol: Ich bin beim Lesen der Plätze 1-3 spontan eingeschlafen :ugly:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1797
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von bluttrinker13 » 14. Feb 2019, 11:20

Ich kann es nicht lassen und muss klugscheissen:

Standardabweichungen zu berechnen ist hier eigentlich nicht statthaft, da dafür (genau wie fürs arithmetische Mittel) die Daten auf einer Intervallskalierung beruhen müssten (= Datenpunkte mit jeweils gleichem Abstand zueinander auf einer kontinuierlichen Dimension). Was wir hier haben sind aber eigentlich Ränge mit größer/kleiner Abständen die nicht auf regelmäßigen Intervallen beruhen (bspw 1 Punkt Abstand zwischen Platz 5 und 4, aber 3 Punkte Abstand zwischen Platz 2 und 1). Insofern müsste man sich Rangstatistiken bedienen, Median, Quartile, Interquartilsabstand, nicht aber Mittelwerten und STDs.
:ugly:

Deine Statistiken sind dennoch sehr interessant und Hut ab vor der Arbeit die du dir gemacht hast.
;)

Edit:
Um eventuell noch was Konstruktives nachzuschieben, persönlich wäre eine Auswertung über relative Häufigkeiten sogar am einfachsten und informativsten gewesen. Also pro Rangkategorie (1. bis 5.) die jeweilige Verteilung in Form von Prozentwerten, plus die n, also Stichprobengrößen hinzu, denn die unterscheiden sich zwischen den Rangstufen sicherlich auch (i.e., wir haben mehr Platz 1 Votings als Platz 5 Votings)
Bspw
Platz 1: 56% RDR2 38% GoW 27% Spiderman ... xx% sonstige, n =138
Platz 2: 57% GoW 40% RDR2 17% xy ... xx% sonstige, n = 101

So sähe man auch schön, was auf den einzelnen Stufen eigentlich "in Konkurrenz" zueinander stand, also intra-Stufen Vergleiche. Auf Platz 4 und 5 könnte man so sogar die eventuell vorhandenen "Geheimtipps" so besser mit reinkriegen oder abbilden, da es hier spezieller wird und die "Großen" schon durch die ersten Ränge abgebildet werden.

Das Punktesystem hat imo keinen Mehrwert und sollte man ganz weglassen da eben keine einheitliche Skala existiert, auf die alle Votings zurückgeführt werden könnten.
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 14. Feb 2019, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1797
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von bluttrinker13 » 14. Feb 2019, 11:34

DieTomate hat geschrieben:
10. Feb 2019, 13:18
Das beste Forum für Spiele Connaisseure hat entschieden. Platz 1 bis 3: Mainstream AAA Quark. :whistle:
Also RDR2 und God of War sind sicherlich einiges, aber kein Quark. ;)

Ich verstehe die Anspruchshaltung nicht ganz. Es ging hier doch um Spiele die man gut fand und die man gespielt hat? Und da ist es doch quasi vorprogrammiert dass gute AAA-Titel ganz vorne sind, sie erreichen ja auch die meisten.

Hätte man es "spannender" machen wollen, müsste man die Frage anders formulieren und dezidiert nach "Geheimtipps" oder "Connaisseur" oder sonstwas suchen. Da Indie-Titel und eben "Geheimtipps" aber eben eine genuin geringere Reichweite haben, können die in regulärer quantitativer Statistik ja nur unzureichend abgebildet werden. Denn auch wenn hier viele ungewöhnliche Titel und Geheimtipps gespielt werden, die Geschmäcker dabei gehen in sehr unterschiedliche Richtungen.

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 207
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von limericks » 14. Feb 2019, 13:01

Wow, danke für die detaillierte Aufbereitung. Und schön zu sehen dass das beste Spiel des Jahres auch wirklich gewonnen hat, damit wäre es wissenschaftlich bewiesen :P

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2325
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Vinter » 14. Feb 2019, 13:17

bluttrinker13 hat geschrieben:
14. Feb 2019, 11:20

Um eventuell noch was Konstruktives nachzuschieben, persönlich wäre eine Auswertung über relative Häufigkeiten sogar am einfachsten und informativsten gewesen. Also pro Rangkategorie (1. bis 5.) die jeweilige Verteilung in Form von Prozentwerten, plus die n, also Stichprobengrößen hinzu, denn die unterscheiden sich zwischen den Rangstufen sicherlich auch (i.e., wir haben mehr Platz 1 Votings als Platz 5 Votings)
Bspw
Platz 1: 56% RDR2 38% GoW 27% Spiderman ... xx% sonstige, n =138
Platz 2: 57% GoW 40% RDR2 17% xy ... xx% sonstige, n = 101

So sähe man auch schön, was auf den einzelnen Stufen eigentlich "in Konkurrenz" zueinander stand, also intra-Stufen Vergleiche. Auf Platz 4 und 5 könnte man so sogar die eventuell vorhandenen "Geheimtipps" so besser mit reinkriegen oder abbilden, da es hier spezieller wird und die "Großen" schon durch die ersten Ränge abgebildet werden.

Das Punktesystem hat imo keinen Mehrwert und sollte man ganz weglassen da eben keine einheitliche Skala existiert, auf die alle Votings zurückgeführt werden könnten.
Ich finde eh, wie oben schon erwähnt, Durchschnittswerte in dem Rahmen interessanter als absolute Werte. Also zB Punkte pro Stimme. Dein Vorschlag klingt auch interessant.

Mein Problem an der Stelle: Dafür brauchen wir deutlich mehr Juroren. Wir haben auf den vorderen Plätzen Spiele mit einer vertretbaren Menge an Stimmen, aber die hintere Hälfte besteht aus Spielen, die vielleicht eine bis fünf Stimmen erhalten. Daraus dann den Durchschnitt bilden und die Titel untereinander vergleichen, würde eine Genauigkeit suggerieren, die da nicht drin steckt, weil die Stichprobe viel zu klein ist.

Benutzeravatar
Sakesleg
Beiträge: 139
Registriert: 13. Feb 2018, 17:54

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Sakesleg » 14. Feb 2019, 13:21

Ein paar Leute sehen sich halt gerne als Connaisseure bzw wollen sich so darstellen und verkünden auch relativ laut ihre Meinung. Die große Mehrheit spielt aber einfach gerne AAA Spiele (hat Mainstream so an sich :D ) und hat damit auch sehr viel Spaß - schreibt darüber aber natürlich keine Kommentare.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1797
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von bluttrinker13 » 14. Feb 2019, 13:48

Vinter hat geschrieben:
14. Feb 2019, 13:17
Ich finde eh, wie oben schon erwähnt, Durchschnittswerte in dem Rahmen interessanter als absolute Werte. Also zB Punkte pro Stimme. Dein Vorschlag klingt auch interessant.

Mein Problem an der Stelle: Dafür brauchen wir deutlich mehr Juroren. Wir haben auf den vorderen Plätzen Spiele mit einer vertretbaren Menge an Stimmen, aber die hintere Hälfte besteht aus Spielen, die vielleicht eine bis fünf Stimmen erhalten. Daraus dann den Durchschnitt bilden und die Titel untereinander vergleichen, würde eine Genauigkeit suggerieren, die da nicht drin steckt, weil die Stichprobe viel zu klein ist.
Dann wären wir aber wieder bei dem Problem, dass sich auf Basis der vergebenen Punkte keine Durchschnitte, also Mittelwerte, berechnen lassen, da sie nicht auf einer metrischen Skala bzw. vergleichbaren Größen beruhen. Es sind Ränge die mehr oder minder häufig für jedes Spiel vergeben wurden.

Mittelwerte wären möglich, hätte man beispielsweise jedes Spiel auf einer Skala von 0 bis 10 bewerten lassen. Aus den daraus gesammelten Daten könnte man dann eine metrische Verteilung, mit Standardabweichungen und Pipapo, ableiten bzw. die Mittelwerte der Spiele untereinander vergleichen können. Problem natürlich: ich müsste alle Spiele vorgeben und raten lassen.

Wenn God of War aber bspw von 100 Leuten 15 Punkte bekommt (Platz 1), von 150 Leuten 12 Punkte, von 80 Leuten 10 Punkte, von 50 Leuten 9 Punkte und von niemandem 8 Punkte, ist das keine Datengrundlage für eine Durchschnittsbildung, sondern ein Rangsystem in welchem Rang 2 überwiegt.

Da Ränge für die meisten aber intuitiv gar nicht mal so eingängig sind, vor allem in ihrer Relation untereinander, würde ich auf die guten alten Häufigkeiten fokussieren. Das fängt eben auch das Problem auf das nur wenig Teilnehmer für Platz 5 ranken, aber alle für Platz 1. Ich kann es durch das n abbilden und zeigen, wie repräsentativ die Verteilung jeder Stufe ist.
Für die Durchschnittsbildung ist das sogar noch ein Extraproblem, da die 15 eine viel höhere Wahrscheinlichkeit hatte als die 8 und somit hier noch gewichtet hätte werden müssen.

Genausowenig sind übrigens Schulnoten nach gängiger Methodikermeinung zulässig für eine Mittelwertsbildung, da sie ebenfalls nur rangskaliert sind (ergo besser vs. schlechter, aber kein gleicher Abstand zwischen 3 und 4 und 1 und 2). Interessiert aber die meisten nicht, und wurde tlw versucht durch dieses blöde Punktesystem im Abi aufzufangen. :D

DaFrenz
Beiträge: 27
Registriert: 1. Mär 2017, 18:20

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von DaFrenz » 15. Feb 2019, 11:04

Ein Grund für die Häufung von AAA Spielen dürfte sein, dass viele die Indies aus 2018 schlicht noch nicht gespielt haben, selbst wenn sie sie interessieren. Bei AAAs ist der Reiz einfach höher Teil der aktuellen Diskussion zu sein. Eine entsprechende Abstimmung über die besten Spiele von 2015 oder so dürfte wohl deutlich andere Ergebnisse bringen.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 686
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Jon Zen » 15. Feb 2019, 20:11

DaFrenz hat geschrieben:
15. Feb 2019, 11:04
Ein Grund für die Häufung von AAA Spielen dürfte sein, dass viele die Indies aus 2018 schlicht noch nicht gespielt haben, selbst wenn sie sie interessieren.
Man kann deinen Text so verstehen, dass Indie Titel die ersten Plätze gemacht hätten, wenn sie nur häufiger gespielt worden wären.
Dem widerspreche ich.
Man muss bestimmte Eigenschaften mitbringen, um die diesjährigen Top Indies persönlich besser zu finden.

Das können folgende sein (kein Anspruch auf Vollständigkeit):
  • AAA-Überdruss: Man hat bereits zu viele, zu ähnliche AAA-Titel gespielt - ein Indie Spiel, welches dagegen einfach, aber in dem Wenigen, was es macht, sehr gut ist, wirkt dagegen sehr erfrischend.
  • Nischen-Fans: AAA Spiele sind für die Interessen der Masse konzipiert (i.d.R.). Wer lieber Roguelikes oder historische Strategiespiele mag, muss mit Indies vorlieb nehmen - bis der Hype es zum Mainstream macht.
  • Goldgräbertum: Selbst gefundenes Gold ist mehr Wert als Geschenktes. Man ist stolz darauf andere Spiele gut zu finden und vielleicht selbst Trendsetter zu sein.
Zur Einordnung: Ich habe selbst mit Slay the Spire ein Indie Titel auf 1 gesetzt, würde aber niemals behaupten, dass es das klar bessere Spiel im Vergleich zu den oben eingeordneten AAA Titeln ist.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 421
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von mart.n » 18. Feb 2019, 07:05

Super Arbeit, sieht klasse aus. Hat leider den Radio Effekt (Mainstream Pop verkauft sich halt am besten), aber einige interessante Perlen abseits der Top 3.

Edit: also mein Tipp ist eher, dass viele Leute generell einfach gar keine Indies spielen. Ich seh das immer gut an meinen Arbeitskollegen. Die spielen zwar auch, aber haben halt eine Konsole und interessieren sich für den Rest gar nicht. Da wird gespielt, was gehyped ist, wo viel Marketing Budget hintersteckt und was gerade alle spielen. Muss ja nicht per se schlecht sei, aber es ist halt schade, dass die Qualität gar nicht zwingend der wichtigste Faktor ist.

Barracuda
Beiträge: 7
Registriert: 19. Mär 2017, 17:09

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Barracuda » 18. Feb 2019, 19:49

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
14. Feb 2019, 09:44
DieTomate hat geschrieben:
10. Feb 2019, 13:18
Das beste Forum für Spiele Connaisseure hat entschieden. Platz 1 bis 3: Mainstream AAA Quark. :whistle:
Haha, mein Gedanke :lol: Ich bin beim Lesen der Plätze 1-3 spontan eingeschlafen :ugly:
Alle durchgezockt oder sich einfach mal selbst als angeblichen "Connaisseuer" dargestellt? Hoffe doch schwer auf das Erstgenannte, ansonsten wäre ja deine Aussage etwas gar unglaubwürdig ;)

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 326
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von gnadenlos » 19. Feb 2019, 00:14

DieTomate hat geschrieben:
10. Feb 2019, 13:18
Das beste Forum für Spiele Connaisseure hat entschieden. Platz 1 bis 3: Mainstream AAA Quark. :whistle:
Bei dieser Form der Abstimmung gewinnen am Ende halt immer die bekanntesten Titel, bevorzugt noch auf der verbreitetsten Plattform.

Wenn man eine abwechslungsreichere Liste wollte, müsste man den Faktor Marketing-Budget in irgendeiner Form einkalkulieren und entsprechend zum Abzug bringen, damit nicht nur Titel mit großem Marketing-Hype eine Chance auf vordere Plätze haben.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2325
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: The Pod GOTY 2018 - Das Ergebnis

Beitrag von Vinter » 19. Feb 2019, 01:41

Das stimmt nicht. Letztes Jahr war Edith Finch auf Platz eins.

Ich finde eher die Pauschalität, mit der AAAs hier im Vergleich zu Indies als minderwertig abgekanzelt werden, bedenklich. Dieses Argument war schon immer eines von Sympathie, nicht von Qualität. Auch bei den Indies sind 95% langweilige Stangenware - die spielt nur keiner.

Antworten