Touchscreen: WET - The Sexy Empire

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 235
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Touchscreen: WET - The Sexy Empire

Beitrag von johnnyD » 16. Mär 2019, 19:39

Was hab ich gelacht, danke für den Podcast. Allein die Namensverlesung von Nina mit den kurzen Kommentar von Dennis :clap:
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Inso
Beiträge: 3
Registriert: 3. Mär 2019, 17:05

Re: Touchscreen: WET - The Sexy Empire

Beitrag von Inso » 16. Mär 2019, 23:37

Nina hat geschrieben:
6. Mär 2019, 11:04
Inso hat geschrieben:
3. Mär 2019, 18:31
Nach guten zwei Jahren des stillen Abo-Mithörens habe ich heute den ersten Podcast gehabt, dessen Konsum mich zu einem Post bewegt.
Hey, besten Dank für Dein ausführliches Feedback!
Klar kann so eine Folge nicht auch nur halb so gewissenhaft recherchiert sein wie bei Stay Forever. Es war für mich persönlich jetzt leider jedoch wirklich gar nichts dabei, was ich als irgendwie mehr als "weiß ich schon" entlockt hat.
Hier bitte ich um Differenzierung: Wir recherchieren ausgesprochen gewissenhaft, müssen aber währenddessen immer wieder auf's Neue entscheiden, was a) für die Folge wirklich relevant und b) in der verfügbaren Zeit machbar ist. Um auf Dein Beispiel im Kontext der Pornoindustrie zu sprechen zu kommen: Was eine WiSim hätte enthalten müssen, um Pornoproduktion und -vertrieb dieser Zeit authentisch abzubilden, ist in der Tat eine hochspannende Frage - aber um diese eine Frage auch nur annähernd zufriedenstellend beantworten zu können, hätten wir den Rechercheprozess um etliche Stunden erweitern müssen. Und das war hier einfach nicht möglich. Christian Schmidt und Gunnar Lott haben die Möglichkeit, viel mehr in die Tiefe gehen, weil sie - und das ist ganz wichtig - lediglich zwei Formate bespielen, also viel, viel mehr Zeit in die Vorbereitung stecken können. Darüber hinaus bringen die beiden als alte Hasen deutlich mehr Vorwissen mit. Den direkten Vergleich ausgerechnet zwischen Stay Forever und Touchscreen finde ich daher äußerst unglücklich.

Ungeachtet dessen: Wenn Du einmal hören möchtest, wir es klingt, wenn wir einmal extrem viel Zeit in Recherche und Vorbereitung stecken können, empfehle ich Dir unsere Sonderfolge über Pornografie und Crowdfunding.
Trotzdem können natürlich auch solche Podcasts durchaus ihren Reiz haben - über Humor, die Art vorzutragen, das Wecken von Erinnerungen, so die Richtung halt. Das hat Dennis soweit ich das mitbekommen habe auch dann und wann auch versucht, wurde aber meist direkt von der Ernsthaftigkeitskeule wieder runter geholt. Vielleicht verstehe ich Ninas Humor da auch einfach nicht, er hat sich mir auf jeden Fall leider null erschlossen.
Kannst Du hier ein konkretes Beispiel bringen? Ansonsten ist dieser Einwand für mich nämlich nicht nachvollziehbar.
Geendet hat das ganze dann mit dem obligatorischen "Lola bzw ihre Kolleginnen werden hier als prostituierte dargestellt, folgen allem usw". Ist für mich das aktuell beliebte populistische Übliche. Warum? [...] Auch dies ist sicherlich ein grenzwertiger Punkt. Ja, Lola wird als Objekt da hingestellt. Ja, das Spiel ist sexistisch.
Zunächst einmal ist Sexismus in Spielen nicht "das aktuell beliebte populistische Übliche", sondern seit nunmehr sieben Jahren ein zentrales Thema in meiner Forschungsarbeit, über das ich unter anderem ein Buch veröffentlicht habe. Viel wichtiger ist aber, dass es uns in dieser Diskussion weniger um die sexistischen Darstellungen als um die Tatsache ging, dass sich das Spiel auch in diesem Kontext als undurchdacht entpuppt, wird die vorgeblich auf Augenhöhe stattfindende Kooperation zwischen Lula und dem Protagonisten doch mitnichten als solche dargestellt. Dass die angeblich eigenständige Akteurin letztlich doch nur tut, was man ihr aufträgt, widerspricht der spieleigenen Logik (und ist zudem spielmechanisch weit weniger interessant). Hinzu kommt dann noch der fragwürdige Umgang mit den übrigen Pornodarsteller_innen (gesundheitliche Probleme ignorieren, bestechen, bedrohen - um jeden Preis den Filmdreh möglichst schnell abschließen und das neue Produkt auf den Markt werfen), der vermutlich unbeabsichtigt auf die zum Teil sehr schlechten Arbeitsbedingungen in der Industrie verweist.

Dementsprechend greift auch dieser Einwand nicht:
Meine persönliche Meinung ist aber, das man zumindest vorher schauen sollte, welcher Fokus da verfolgt wird - kein Mensch fragt sich, ob "warum liegt da Stroh" jetzt ein Highlight der deutschen Sprache darstellt - denn in dem Werk liegt der Fokus halt null bei den Dialogen. Man kann es auch so wie ihr machen, und das ganze stärker thematisieren.
Deiner Argumentation zufolge hätten wir die generelle Präsenz nackter Körper hinterfragen müssen, was bei einem Erotikspiel ebenso offensichtlicher Unfug wäre wie die Diskussion über Dialogqualität bei drittklassigen Pornofilmen. Das aber haben wir nicht getan.
Klar hat jeder Podcaster seine Art und auch seine Dinge die ihm wichtig sind, und gern lass ich mich dabei auch auf Dinge ein, die nicht so in meiner normalen Bahn des Denkens liegt. Was mir aber auch da wieder gefehlt hat, war die Frage nach der Einordnung. Ist sie Charakter oder Werkzeug, Kontext im Spiel, zeitlicher Kontext, was weiss ich - aber die Hinterfragung ist da für mich oft das Salz in der Suppe. Schablone F drauflegen kann jeder.
Über die ersten beiden Punkte sprechen wir ausführlich, über den zeitlichen Kontext nicht, weil er hier einfach nicht weiter relevant ist. Inwiefern dieses Vorgehen nun "Schema F" entsprechen soll, erschließt sich mir nicht, und ich bitte Dich mit Blick auf Deinen letzten Satz im Zitat zu reflektieren, ob es sich dabei noch um konstruktive Kritik handelt.
Direkt vorweg: das mit dem Stroh war ein blödes Beispiel, da die Sprache da den Pornoaspekt bei WET für mich dargestellt hat, und der Sex den Wirtschaftsaspekt. Im Nachhinein sehr ungünstig gewählt, my bad.

Mir fehlt aktuell leider sehr die Zeit, mich hiermit ausführlicher zu befassen, und vor allem auch den Podcast noch mal anzuhören, und auf´s Detail noch mal abzuklopfen,daher auch kein größeres Feedback zu den einzelnen Stellen - sorry, passt atm einfach nicht.

Der Satz wegen "nicht so gewissenhaft wie Stay Forever recherchiert" war eher so gemeint, das mir schon klar ist, das es euch nicht möglich ist, die gleiche Zeit dafür aufzuwenden. Wie gesagt, meine erste Reaktion auf euren Podcast war durchaus.. harscher ?.. und ich habe das ganze mehr als einmal noch mal von anderen Seiten betrachtet, bevor ich mich hier geäußert habe.
Was ich jedoch im Detail anders sehe: klar kann ich euch nicht mit Christian und Gunnar vergleichen, und exakt das gleiche erwarten, stimm ich dir zu 100 Prozent zu. Andererseits, und hier das aber: ihr seid hier bei The Pod, der sich, wenn auch auf andere Art, für mich (und ich denke viele andere auch) halt mit SF, SV und Co auf jeden Fall auf Augenhöhe befindet. Mindestens! ;)
Sprich nein ich erwarte nicht das gleiche wie von Jochen, Andre, Sebastian, Wolfgang, Gunnar, Christian, Jörg, Heinrich und wie sie alle heissen - was ich aber erwarte, ist, das ich auf gleichem Niveau unterhalten werde. Dass das jetzt total subjektiv ist - geschenkt. Aber ich habe halt, wie jeder andere wahrscheinlich auch, meine "Unterhaltungsuntergrenze", wobei Unterhaltung ebenso auch für Information steht. Und daher ist auch ein Satz wie "nach Schema F" da trotzdem bei. Der spiegelt ganz klar meinen Gedanken wieder, den ich auch nach mehrmaliger Reflektion nicht los geworden bin. Und da hab ich mir einfach mal raus genommen, da auch ein stärker polarisierendes Statement drin zu lassen. Ich denke das war jetzt auch nicht persönlich angreifend, und auch im Nachhinein betrachtet muss der in meinen Augen auch nicht raus oder ist drüber.
Was ich sicherlich nach dem Feedback hier in´s Auge fasse ist die Tatsache, das mir da vielleicht einfach was durchgeht, das ich nicht erkenne. Vielleicht so im Detail, das es von der Quintessenz etwas ist das mir oft begegnet und ich als "ach das" abtue, während es bei anderen fokussiert ganz andere Ecken triggert. Keine Ahnung, vielleicht macht ihr einfach nicht meinen Podcast. Vielleicht kenne ich mich bei eurem Schwerpunktthema zu wenig aus, vielleicht verstehe ich deinen Humor einfach nicht. Alles möglich.
Ich werd es mir da auch jetzt relativ einfach machen: bis auf "Touchscreen" spricht mich eigentlich ausnahmslos jedes andere Format bei AeB wirklich sehr an, und das ist eine Menge toller Inhalt, (da auch mal allgemein mein Kompliment zu! :D )
Ich hab mein Feedback hier mal dazu gegeben, vielleicht konntet ihr ja dem ein oder anderen doch noch was abgewinnen, würde mich freuen. Ansonsten habt ihr euren Schwerpunkt und auch ein Publikum das diesen zu schätzen weiss. Meins ist es halt einfach nicht. Vielleicht höre ich irgendwann noch mal rein, vielleicht ist es ja dann mehr meins, dann bekommt ihr da auf jeden Fall auch nochmal ne Rückmeldung dazu. ;)
Ansonsten konzentriere ich mich einfach auf die anderen Inhalte, und wünsch Dennis und dir hier alles Gute mit eurem Format.

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 201
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: WET - The Sexy Empire

Beitrag von Nina » 18. Mär 2019, 16:45

Inso hat geschrieben:
16. Mär 2019, 23:37
Sprich nein ich erwarte nicht das gleiche wie von Jochen, Andre, Sebastian, Wolfgang, Gunnar, Christian, Jörg, Heinrich und wie sie alle heissen - was ich aber erwarte, ist, das ich auf gleichem Niveau unterhalten werde. Dass das jetzt total subjektiv ist - geschenkt. Aber ich habe halt, wie jeder andere wahrscheinlich auch, meine "Unterhaltungsuntergrenze", wobei Unterhaltung ebenso auch für Information steht. Und daher ist auch ein Satz wie "nach Schema F" da trotzdem bei.
Okay, dann wüsste ich gerne: Was hätten André, Jochen oder Sebastian in einem vergleichbaren Podcast (also bei der Besprechung eines Spiels) konkret anders gemacht? Welche Informationen fehlten hier, die andernorts bei "The Pod" augenscheinlich selbstverständlich sind? Dass unsere Analyse des Spiels Deiner eigenen Definition von "Schema F" nicht entspricht, habe ich ja bereits herausgestellt und bin entsprechend ratlos.

ganga
Beiträge: 124
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Touchscreen: WET - The Sexy Empire

Beitrag von ganga » 18. Mär 2019, 17:14

Mir hat die Folge wieder sehr gut gefallen. Die Hintergrundinformationen zum Titel haben mir völlig gereicht. Und bitte nicht diesen tollen sarkastischen Humor weglassen Nina.

Benutzeravatar
Kais Spielekiste
Beiträge: 1
Registriert: 4. Jun 2019, 22:37
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: WET - The Sexy Empire

Beitrag von Kais Spielekiste » 4. Jun 2019, 22:52

Beim Hören des Podcasts wurde ich sehr an das Spiel Hollywood Pictures erinnert....und schau an, auch für diese Wirstschaftssimulation hat Carsten Wieland die Illustrationen beigesteuert.
Als erwähnenswertes Spiel möchte ich an dieser Stelle noch an "Chewy - Esc from F5" erinnern. Ebenfalls illustriert von Herrn Wieland. Ein humorvolles, leider vergessenes, Adventure. Beide Spiele erschienen 1995.

Antworten