E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut sich was zusammen

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
xeledonius
Beiträge: 1
Registriert: 16. Jun 2019, 20:08

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von xeledonius » 16. Jun 2019, 20:20

Zum Thema: Abomodelle und Streaming

Ihr habt gerade mehr oder weniger zusammen gefasst, dass sich der einzelne Spielekauf zum Vollpreis nicht mehr rentieren wird, da man z.b. A.C. Odyssee ja nach 1-2 Monaten durchgespielt hat.

Was mich daran sehr beunruhigt , ist die Tatsache, dass man ein Spiel nach z.B. einem Jahr -oder länger- vielleicht nochmal spielen möchte, dieses sich nun aber nicht mehr im aktuellen Portfolio des Anbieters befindet (siehe Amazon z.b.)
Oder noch schlimmer - um mal bei Amazon zu bleiben - Es besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter sagt: "Dein Spiel ist jetzt nur noch bis Ende des Monats im Abo mit drin, also beeil dich mal gefälligst oder warte 6 Monate, dann stellen wir es wieder rein"

Wenn ich ein Spiel gekauft habe, dann kann ich zu 99% davon ausgehen, das ich dieses auch in 5 Jahren noch spielen kann.

Grüße Xeledonius

p.s. Ja ich spiele manche Spiele gerne 2-5 Mal alle Jubeljahre mal wieder

Jochen

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Jochen » 16. Jun 2019, 20:36

Soulaire hat geschrieben:
16. Jun 2019, 14:45
bitte nicht noch mehr Hardware-Talks. finde das für einen Spiele-Podcast schon übermäßig viel....
Die 7 Hardwaretalk-Folgen von über 600 Backer-Folgen (oder rund 1,2%), seit Sebastian bei diesem Projekt ist, findet du "übermäßig viel"? Echt? Einer von 98 Podcasts ist viel zu viel? Oder hattest du einfach einen ganz anderen Eindruck von der Ratio?

Zum Hardware-Thema noch ein paar Takte: Ich kann ja verstehen, dass das bei manchen so ankommt, als könnte mich Sebastians Hardware-Interesse nicht weniger tangieren und ihr müsstet deshalb auf spannende Hardware-Podcasts verzichten. Dem ist allerdings keineswegs so. Im Gegenteil: Ich hatte mit Sebastian just diese Woche ein Gespräch darüber, dass wir die Bemühungen um Hardware-Folgen dringend intensivieren müssen und bei der Gelegenheit auch nochmal an jedem potenziellen Expertengast-Baum schütteln sollten. Warum ich die Detaildiskussion im aktuellen Podcast agebrochen habe, habe ich hier bereits erläutert - die Entscheidung halte ich nach wie vor für richtig, wenngleich der Ton offenbar das nächste Mal der Schnittschere zum Opfer fallen sollte. Das werde ich mir für die Zukunft hinter die Ohren schreiben. Gerade im Eifer des Diskussionsgefechts verfällt man gelegentlich in den kumpelhaft-ruppigen Ton, den wir bisweilen hinter den Kulissen pflegen, und der kommt bei Außenstehenden ganz schlecht (und völlig anders als intendiert) an, wie wir schon öfter festgestellt haben, in mehrerlei Richtungen (ich bekam beispielsweise einige Mails, die sich echauffierten, warum ich mich von Sebastian als Kakerlake bezeichnen lasse).

Long story short: Wir wollen alle mehr Hardware, nicht weniger. Wenn euch die Stelle im Podcast gegen den Strich ging - fair enough. Aber seid beruhigt, dass sie kein Symptom von "Sebastian würde ja gerne mehr Hardwarepodcasts machen, aber der böse ignorante Jochen lässt ihn nicht" ist. Der böse ignorante Jochen hat ihn gerade erst gebeten, die diesbezüglichen Bemühungen noch einmal zu intensivieren :)

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1038
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Soulaire » 16. Jun 2019, 21:07

Jochen hat geschrieben:
16. Jun 2019, 20:36
Soulaire hat geschrieben:
16. Jun 2019, 14:45
bitte nicht noch mehr Hardware-Talks. finde das für einen Spiele-Podcast schon übermäßig viel....
Die 7 Hardwaretalk-Folgen von über 600 Backer-Folgen (oder rund 1,2%), seit Sebastian bei diesem Projekt ist, findet du "übermäßig viel"? Echt? Einer von 98 Podcasts ist viel zu viel? Oder hattest du einfach einen ganz anderen Eindruck von der Ratio?


Die seperaten Folgen meine ich damit eher weniger. War bezogen auf die Einschübe von Sebastian bei anderen Themen. Momentan finde ich es noch okay, aber mehr brauche ich davon nicht. Jemand anderes kann da gerne anderer Meinung sein, was ja hier auch im Thread nicht nur 1mal der Fall ist und der Grund meiner Sorge. Und ich möchte diese Freude von Sebastian an diesem Thema keinesfalls nehmen, sondern damit nur aussagen dass es nicht nur User gibt die euphorisch nach mehr Hardware-Talk "lechzen" ...
Zuletzt geändert von Soulaire am 16. Jun 2019, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Stuttgarter » 16. Jun 2019, 21:14

Jochen hat geschrieben:
16. Jun 2019, 20:36

[...] wenngleich der Ton offenbar das nächste Mal der Schnittschere zum Opfer fallen sollte. Das werde ich mir für die Zukunft hinter die Ohren schreiben. Gerade im Eifer des Diskussionsgefechts verfällt man gelegentlich in den kumpelhaft-ruppigen Ton, den wir bisweilen hinter den Kulissen pflegen, und der kommt bei Außenstehenden ganz schlecht (und völlig anders als intendiert) an, wie wir schon öfter festgestellt haben, in mehrerlei Richtungen (ich bekam beispielsweise einige Mails, die sich echauffierten, warum ich mich von Sebastian als Kakerlake bezeichnen lasse).
Och, bitte nicht... Werdet nicht auch zu "den Entwicklern, die sich öffentlich nicht mehr äußern, weil sonst der Shitstorm kommt"... Grade bei Euch dreien sollte hinreichend bekannt sein, dass Ihr schon seit JAHREN zusammenarbeitet, auch schon vor The Pod - und Ihr deshalb logischerweise auf eine vertraut-frotzelige Art mit einander umgeht.

Dieses ständige Foren-Rumgemaule bez. des Tonfalls nervt eh ziemlich - wenn man Euch noch von den alten Folgen kennt. Ich hab zähneknirschend akzeptiert, dass Ihr im Rahmen der Professionalisierung nicht mehr jeden Publisher mit Nazis vergleichen könnt und André sich nicht mehr für heldenhafter als Stauffenberg und die 9/11-Feuerwehrmänner halten darf. Aber bitte schneidet jetzt nicht auch noch die letzten persönlichen Frotzeleien raus. Sonst werdet Ihr irgendwann genau das, was Ihr so hasst: Plattgebügelte PR.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2451
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Vinter » 16. Jun 2019, 21:20

Wir haben intern nochmal über die Sperre von Mike gesprochen. Es entspricht nicht unserer bisherigen Praxis, Leute ohne Vorwarnung dauerhaft zu sperren. Deshalb haben wir die Auszeit auf eine Woche reduziert.

Das ändert aber nichts daran, dass wir diesen Tonfall und diese Provokationen nicht akzeptieren. Achtet auf eure Wortwahl, damit das Forum für alle ein angenehmer Raum bleibt.

Jochen

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Jochen » 16. Jun 2019, 21:34

Stuttgarter hat geschrieben:
16. Jun 2019, 21:14
Och, bitte nicht... Werdet nicht auch zu "den Entwicklern, die sich öffentlich nicht mehr äußern, weil sonst der Shitstorm kommt"...
Keine Sorge: Dass manche Menschen sehr allergisch auf den Eindruck reagieren, zwischen den Podcastern herrsche irgendeine Form von "beef" ist nicht neu - das hatten André und ich gleich im ersten Jahr bemerkt und einmal sogar eine ganze Folge in den Giftschrank gesteckt deshalb (nein, die kann man nicht mehr hören, irgendwann wurde versehentlich der Giftschrank gelöscht). Scheinbar entsteht bei solchen vermeintlichen Streitereien in der Außenwahrnehmung schnell eine völlig andere Dynamik als in der internen Wahrnehmung. Und nachdem ja keinem daran gelegen ist, dass z.B. Leute denken, der arme Sebastian dürfe seine Meinung nicht sagen oder Hardware-Themen besprechen, muss man da halt ein wenig aufpassen. Das ist ganz normal und keine neue Entwicklung.

Jetzt aber wirklich back on topic.

Benutzeravatar
Errorelli
Beiträge: 107
Registriert: 4. Aug 2016, 16:40
Wohnort: Kühnhaide

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Errorelli » 16. Jun 2019, 21:38

Bin in der Mitte der Folge und kann auch nur sagen das Jochen richtig gehandelt hat. Es waren zu dem Zeitpunkt bestimmt 15-20 min Hardware und die wirklich großen Themen waren noch gar nicht auf dem Schirm.

Ich freue mich trotzdem sehr zu lesen das sich mehr um Hardware bemüht wird. Ich bin da exakt wie Sebastian. Ich könntestundenl ang über Vorzüge der SSD und der neuen Zen 2 Architektur reden :D
Mehr Hardware in den aktuellen Formaten braucht es nicht, es braucht nur mehr Hardware Formate:D

Rince81
Beiträge: 1724
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Rince81 » 16. Jun 2019, 21:47

Jochen hat geschrieben:
16. Jun 2019, 20:36
Long story short: Wir wollen alle mehr Hardware, nicht weniger. Wenn euch die Stelle im Podcast gegen den Strich ging - fair enough. Aber seid beruhigt, dass sie kein Symptom von "Sebastian würde ja gerne mehr Hardwarepodcasts machen, aber der böse ignorante Jochen lässt ihn nicht" ist. Der böse ignorante Jochen hat ihn gerade erst gebeten, die diesbezüglichen Bemühungen noch einmal zu intensivieren :)
Yeah! Ich freu mir drauf. Und da wir gerade dabei sind, Yeah, zum neuen Podcast zu Horizon: Zero Dawn. Ich habe es tatsächlich geschafft und spiele es gerade zum ersten mal richtig und bin schon gespannt. Und willkommen zurück. ;)
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2729
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 16. Jun 2019, 22:55

Rince81 hat geschrieben:
16. Jun 2019, 11:58
Wer sagt denn, dass man zukünftig Spiele überhaupt noch kaufen KANN? Ich kann den Netflix Content und den Prime exclusiven Kram digital nicht kaufen. Good Omens? Entweder als Prime Mitglied oder als DVD. Orange is the New Black? Netflix Abo oder DVD. Assassins Creed: Wikinger? Nur im Abo. Nach 4 Monaten konstantem Contentnachschub hat der Kunde mehr bezahlt als mit Einzelkauf - warum ihm dann dein Einzelkauf anbieten?
Elder Scrolls 6 - bei Bethesda wird man sicher schon am rechnen sein...
Das ist so nicht richtig. Man kann (fast) alle Netflix und Amazon-Serien bei iTunes digital kaufen. Ich sage fast, weil ich nicht mit Sicherheit sagen kann, dass es auf alle zutrifft. Ja, nicht jeder hat iTunes und es gibt auch nen zeitlichen Versatz (Good Omens kann etwa aktuell noch nicht gekauft werden), aber es kann gekauft werden.

Ist es schlimm, dass es nur bei iTunes geht? Nein, denn jemand der nen Region B BluRay Player hat, kann halt auch keine Region A BluRays abspielen.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2729
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde 219 - Die E3: Da braut sich was zusammen

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 16. Jun 2019, 23:04

dr.denton hat geschrieben:
16. Jun 2019, 11:41
Vielleicht bräuchte es eine Zäsur wie bei der Musikindustrie und Napster, irgendwas, das die Industrie zwingen kann, ihre kundenfeindlichen Modelle anzupassen.
Wobei selbst das ein unfassbar langer Weg war und es sich ja auch da in den letzten Jahren diversifiziert. Bis Musik DRM-frei erworben werden konnte, hat es Jahre gedauert und heutzutage hast du nicht nur einen Streaming-Dienst, sondern Spotify, Google Play, Amazon Prime, Apple Music, YouTube Music (oder wie das heißt) und garantiert noch mehr, die ich vergessen habe.

Im Regelfall nehmen die sich nicht so viel, aber gerade bei „obskuren“ Musikgeschmäckern unterscheiden die sich wohl deutlich. Dazu kommt, dass Künstler wie Taylor Swift aus finanziellen Gründen lange Zeit nicht bei Spotify waren, dafür aber bei Apple Music und Adele ihr letztes Album am Anfang gleich gar keinem Streamingdienst gegeben hat. Ehrlich gesagt warte ich ja nur darauf, dass z.B. ein Universal seinen eigenen Streaming-Dienst ankündigt.

Rince81
Beiträge: 1724
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Rince81 » 16. Jun 2019, 23:37

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
16. Jun 2019, 22:55
Das ist so nicht richtig. Man kann (fast) alle Netflix und Amazon-Serien bei iTunes digital kaufen. Ich sage fast, weil ich nicht mit Sicherheit sagen kann, dass es auf alle zutrifft. Ja, nicht jeder hat iTunes und es gibt auch nen zeitlichen Versatz (Good Omens kann etwa aktuell noch nicht gekauft werden), aber es kann gekauft werden.

Ist es schlimm, dass es nur bei iTunes geht? Nein, denn jemand der nen Region B BluRay Player hat, kann halt auch keine Region A BluRays abspielen.
Kann man? Das war mir nicht bewusst, da ich als Windows Nutzer einen meilenweiten Bogen um alles was itunes heißt einen meilenweiten Bogen mache. ;)

Ein erstaunlicher Teil der Blu-Rays sind heute Regionalcodefrei bzw. unterstützen ABC. Das war zu Zeiten der DVD wesentlich schlimmer - aber Fuchs sein Dank auch einfacher zu umgehen. Heute geht das mit den alten Import DVDs zum Glück einfach mit dem VLC. :ugly:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Rick Wertz
Beiträge: 207
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Rick Wertz » 16. Jun 2019, 23:43

DVD-Regioncodes konnte man mit passender Software als Filtertreiber auch damals sehr leicht umgehen, das war nie ein ernsthaftes Hindernis.

Rince81
Beiträge: 1724
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Rince81 » 17. Jun 2019, 00:18

Rick Wertz hat geschrieben:
16. Jun 2019, 23:43
DVD-Regioncodes konnte man mit passender Software als Filtertreiber auch damals sehr leicht umgehen, das war nie ein ernsthaftes Hindernis.
Was sind denn Filtertreiber? Was anderes als man mit den "üblichen" Tools gemacht hat?

Ich habe "damals" ziemlich aktiv Filme gesammelt und daher diverse Code 1 oder 3 Scheiben rumschwirren. Bin immer mit dem Fuchs oder dem VLC sehr gut gefahren wenn es darum ging die Filme abzuspielen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Rick Wertz
Beiträge: 207
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Rick Wertz » 17. Jun 2019, 07:42

Rince81 hat geschrieben:
17. Jun 2019, 00:18
Was sind denn Filtertreiber? Was anderes als man mit den "üblichen" Tools gemacht hat?

Ich habe "damals" ziemlich aktiv Filme gesammelt und daher diverse Code 1 oder 3 Scheiben rumschwirren. Bin immer mit dem Fuchs oder dem VLC sehr gut gefahren wenn es darum ging die Filme abzuspielen.
Meinte genau die Software mit dem Fuchs, welche sich im Hintergrund ins System eingeklinkt hat und Regionscodes sowie CSS entfernt hat.

Benutzeravatar
Philsen
Beiträge: 88
Registriert: 28. Mai 2016, 14:10

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Philsen » 17. Jun 2019, 08:10

Ich bin zwar bei weitem noch nicht durch mit der aktuellen Folge, aber das Gespräch über die Festplatten der neuen Konsolen hat bei durchaus Unmut geweckt. Gerade den Speicherbedarf eines normalen Gamers verargumentiert Jochen für mich schlichtweg falsch. Schade fand ich, dass in diesem Moment weder Sebastian noch Andre dazwischen gegrätscht sind. Auch wenn ein Days Gone aktuell vielleicht 50 GB Speicherplatz benötigt, so wäre das auf der Konsole sicher die Ausnahme unter großen Titeln. Spiele wie GTA V, Battlefield, RDR2, FIFA oder Games as a Service Games wie Destiny, Gran Turismo Sport oder Anthem kratzen locker an den 100GB.

Hierbei reden wir dann tatsächlich vom Massenmarkt und nicht von Enthusiasten. Ich persönlich nutze immer noch die "Ur"-PS4 mit 500GB Speicher. Infolge dessen kann ich im Normalfall 6 -7 Titel installieren, von welchen ich JEDEN regelmäßig spiele (FIFA, GT Sport, PES, Battlefield, GTA, RDR 2). Ich darf also regelmäßig Titel deinstallieren wenn ich mir neue Spiele kaufe. Wer das PSN kennt, weiß dass die Download Geschwindigkeit oftmals eine Katastrophe ist und dass selbst die Installation via Disc mehr als 30 Minuten dauern kann (bspw. RDR 2). Dementsprechend sehe ich eine Festplatte mit 1TB Speicher als einer der größten Dringlichkeiten für die neue Konsolengeneration.

Möglicherweise hänge ich mich hiermit an einer Nichtigkeit auf, aber die Selbstverständlichkeit mit der Sebastians Argumentation von Jochen abgekehrt wurde hat mich förmlich dazu gezwungen hier etwas dazu loszuwerden.

Sadako
Beiträge: 2
Registriert: 17. Jun 2019, 08:49

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Sadako » 17. Jun 2019, 08:53

Ich habe mich jetzt extra für diesen Kommentar angemeldet, weil ich die E3 Zusammenfassung von Sonntag an mehreren Stellen – mit Verlaub – für unterirdisch gehalten habe.

Punkt 1 @Jochen: Der Trailer von Elden Ring wird von „Fans“ „überinterpretiert“. Hier zeigt sich mal wieder, dass ihr mit From Software und dem Drumherum überhaupt keine Berührungspunkte habt. Ich nehme an, das von dir genannte Video ist von VaatiVidya, wohl die „Instanz“ was Lore und Erklärvideos von FS Spielen betrifft. Hier wird nix „euphorisch überinterpretiert“, schon allein weil genannter Youtuber gefühlt nur alle halbe Jahre ein Video auf seinem Kanal veröffentlicht. Die sind allgemein sehr gut recherchiert und hochwertig produziert. Desweiteren ist das kein Trailer von einem Uncharted 5 oder Halo 8, sondern eben ein Titel von FS, die sich IMMER, wirklich IMMER was bei ihren Trailern denken. Genauso wie in den Spielen, sind hier viele kleine Details, die man teilweise auch nicht sofort erkennt und einordnen kann, zu finden. Bitte haltet euch doch mit Kommentaren zu Dingen zurück, an denen ihr ja offensichtlich keinerlei Interesse habt. Wobei ich sagen muss, als „Videospielemagazin“ nicht einen Mitarbeiter zu haben, der sich mit der wohl heißesten Franchise der letzten 8,9 Jahre auskennt, auch irgendwie traurig ist. Sonst hätte an dieser Stelle sicherlich jemand eingehakt.

Punkt 2, wieder @Jochen: Soso, der „normale Konsolenspieler“interessiert sich nicht für technische Details wie die Festplattengröße? (sic!) Öhm, was? Ich behaupte mal ich BIN einer der „normalen Konsolenspieler“, höre nur eure freien Folgen (wieso ich kein Backer bin dürfte sich aus diesem Post herauslesen), und habe tatsächlich,was Arbeitspeicher, Kerne und blablub angeht nicht viel Ahnung – ABER die Festplattengröße ist nun kein Schloss mit sieben Siegeln! Ganz im Gegenteil: ich bin Sebastians Meinung, dass eine 500 GB Platte wohl viel zu wenig für die neue Konsolengen ist. Ich glaube ich habe schon eine XBOX ONE X mit 2 TB gesehen. Und deine Rechnung, dass ein Spiel der Next gen mit 50 GB daherkommt halte ich auch für ein wenig naiv. Man denke mal an den Sprung von PS3 zu PS4, wo sich die Datenmengen mal eben verzehnfacht haben. Aber das ist gar nicht mein Thema, ich fand es rotzefrech von dir, so despektierlich über „normale Konsolenspieler“ zu reden, und wollte an dieser Stelle nur mal schreiben, das dumme Konsolencasuals sich durchaus mit diesen „technischen Feinheiten“ *hust* befassen und sich dessen bewusst sind.

Punkt 3@alle: „Was passiert mit dem Streaming und Abo, wenn sich Sony als Marktführer dem nicht anschließt“ Wieder: Öhm? Anscheinend kennt keiner von euch PSnow? Dieser Stramingdienst ist schon seit ca. 1,5 Jahren am Start. Wird in D nur nicht so groß thematisiert (als „Videospielemagazin“ sollte man ihn aber kennen), weil es technisch selbst in Ballungsgebieten zu laggy ist. Sorry, dass ihr das nicht auf den Schirm habt, ist dann doch ein deutliches Zeichen für PC Master Race.

Und noch eine Kleinigkeit an @Andre: du hast in einem Podcast vor wenigen Wochen behauptet, in den Stores von MS und Sony könne man maximal eine Sternebewertung sehen, richtige Rezensionen gibt es aber nur auf PC mit Steam oder GOG. FALSCH! Offensichtlich hast du keine XBOX, denn da kann man sich auf dem Reiter „Kritiken“ schön geschriebene Rezensionen (sogar auf deutsch, wenn welche vorhanden sind) anzeigen lassen.
Hier werden von euch schlicht und ergreifend Falschinformationen wiedergegeben. Da euer Publikum ja mehrheitlich aus PC Spielern besteht, oder aus Konsolencasuals, die sich nicht die Mühe machen sowas zu kommentieren, musste ich mich jetzt mal opfern.

Und jetzt zu behaupten, „joa, ist ja nur der Sonntagspodcast, da wollten wir doch nicht recherchieren“ wäre eine reichlich schwache Entschuldigung, wenn es um solche grundlegenden Infos geht. Und nur um es klarzustellen: kleine Fehler passieren jedem, aber wenn man darauf achtet, passieren euch in letzter Zeit immer mehr „Unsauberkeiten“.


Tl,dr: Recherchiert mehr, stellt jemanden ein der sich in der Konsolenlandschaft auskennt oder verzichtet zumindest auf allgemeingültige Aussagen zu Plattformen, die ihr gar nicht nutzt und kennt.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2729
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 17. Jun 2019, 09:22

Rince81 hat geschrieben:
16. Jun 2019, 23:37
Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
16. Jun 2019, 22:55
Das ist so nicht richtig. Man kann (fast) alle Netflix und Amazon-Serien bei iTunes digital kaufen. Ich sage fast, weil ich nicht mit Sicherheit sagen kann, dass es auf alle zutrifft. Ja, nicht jeder hat iTunes und es gibt auch nen zeitlichen Versatz (Good Omens kann etwa aktuell noch nicht gekauft werden), aber es kann gekauft werden.

Ist es schlimm, dass es nur bei iTunes geht? Nein, denn jemand der nen Region B BluRay Player hat, kann halt auch keine Region A BluRays abspielen.
Kann man? Das war mir nicht bewusst, da ich als Windows Nutzer einen meilenweiten Bogen um alles was itunes heißt einen meilenweiten Bogen mache. ;)

Ein erstaunlicher Teil der Blu-Rays sind heute Regionalcodefrei bzw. unterstützen ABC. Das war zu Zeiten der DVD wesentlich schlimmer - aber Fuchs sein Dank auch einfacher zu umgehen. Heute geht das mit den alten Import DVDs zum Glück einfach mit dem VLC. :ugly:
Korrigier mich wenn ich falsch liege, aber ist der große Unterschied zwischen BluRay Region Codes und DVD Region Codes, dass erstere eben nicht mehr einfach per Software umgangen werden können?

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4126
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Andre Peschke » 17. Jun 2019, 09:29

Sadako hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:53
Ich habe mich jetzt extra für diesen Kommentar angemeldet, weil ich die E3 Zusammenfassung von Sonntag an mehreren Stellen – mit Verlaub – für unterirdisch gehalten habe.
Warum müssen es immer gleich die großen Hämmer sein...
Sadako hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:53
Ich nehme an, das von dir genannte Video ist von VaatiVidya, wohl die „Instanz“ was Lore und Erklärvideos von FS Spielen betrifft.
Das ist eben eine reine Annahme. Ich vermute, Jochen bezog sich eher auf Dinge, die er in Internetforen links und rechts gelesen hat.
Sadako hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:53
mit der wohl heißesten Franchise der letzten 8,9 Jahre auskennt, auch irgendwie traurig ist. Sonst hätte an dieser Stelle sicherlich jemand eingehakt.
Wir mögen Fortnite halt einfach nicht so. ;)

Sadako hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:53
Soso, der „normale Konsolenspieler“interessiert sich nicht für technische Details wie die Festplattengröße?
Wurde hier im Thread schon ausreichend diskutiert. Es ist okay wenn man da anderer Meinung ist. War ich ja im Podcast auch. Aber wieder: Es ist völlig Banane so zu tun, als wäre Jochens Aussage jetzt völlig absurd. Wir sehen an allen Ecken und Enden, dass der große Mainstream - die Welt außerhalb von Foren wie diesem - sich mit sehr vielen Dingen nicht befassen will, die für Enthusiasten wie uns extrem relevant erscheinen. Und gerade Konsolenspieler suchen ja eine Hardwareplattform, die möglichst wenig technische Kompetenz erfordert. Kaufen, Spiel rein, läuft. Und im Kontext der Diskussion ging es Jochen darum zu sagen: Ob da 500GB drin sind oder 1TB und ob das für Next-Gen-Spiele am Ende vielleicht insofern "zu wenig" ist, als das man häufiger mal ein Spiel wieder löschen muss, wird nicht entscheiden ob die betreffene Konsole von diesem Massenmarkt gekauft wird.
Sadako hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:53
„Was passiert mit dem Streaming, wenn sich Sony als Marktführer dem nicht anschließt“ Wieder: Öhm? Anscheinend kennt keiner von euch PSnow?
Ich kenne PSNow. Aber es hat nichts mit der geführten Diskussion zu tun. Die hypothetische Frage war: "Was, wenn Sony da nicht mitzieht?". Und gemeint war: Bei einer theoretischen Zukunft, in der Flatrates den Markt dominieren. Da ging es nichtmal um reines Streaming. Trotzdem haben wir auch nicht PSPlus erwähnt. Warum? Weil wir das auch nicht kennen? Nein. Sondern weil das, was wir diskutiert haben, weder mit PSNow noch mit PSPlus etwas zu tun hat (außer der technischen Basis), sondern jeweils ein viel umfassenderer Service wäre.
Sadako hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:53
du hast in einem Podcast vor wenigen Wochen behauptet, in den Stores von MS und Sony könne man maximal eine Sternebewertung sehen, richtige Rezensionen gibt es aber nur auf PC mit Steam oder GOG. FALSCH! Offensichtlich hast du keine XBOX, denn da kann man sich auf dem Reiter „Kritiken“ schön geschriebene Rezensionen (sogar auf deutsch, wenn welche vorhanden sind) anzeigen lassen.
Du hast völlig recht: Ich habe keine Xbox und das war daher Unfug. Und ich bin wirklich froh, wenn man mich auf Fehler hinweist, damit sie nicht wieder vorkommen. Aber bitte: Einfach in einem ruhigen, angemessenen Tonfall. Wir zeichnen jede Woche 7+ Stunden an Podcasts auf. Fehler werden vorkommen, Formulierungen werden ein wenig unsauber sein, Missverständnisse werden entstehen. Man übertreibt mal und behauptet, Dark Souls wäre die heißeste Franchise der letzten 8-9 Jahre. ;) Völlig legitim, wenn hier Kritik geübt wird. Wunderbar, wenn man uns Hilft Fehler auszubügeln. Nur eben: Nicht gleich die Benimmschelle links und rechts. ^^

Andre

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1053
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von IpsilonZ » 17. Jun 2019, 09:32

Sadako hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:53
Ich habe mich jetzt extra für diesen Kommentar angemeldet, weil ich die E3 Zusammenfassung von Sonntag an mehreren Stellen – mit Verlaub – für unterirdisch gehalten habe.

Punkt 1 @Jochen: Der Trailer von Elden Ring wird von „Fans“ „überinterpretiert“. Hier zeigt sich mal wieder, dass ihr mit From Software und dem Drumherum überhaupt keine Berührungspunkte habt. Ich nehme an, das von dir genannte Video ist von VaatiVidya, wohl die „Instanz“ was Lore und Erklärvideos von FS Spielen betrifft. Hier wird nix „euphorisch überinterpretiert“, schon allein weil genannter Youtuber gefühlt nur alle halbe Jahre ein Video auf seinem Kanal veröffentlicht. Die sind allgemein sehr gut recherchiert (ich verkneife mir an dieser Stelle eine Bemerkung zu ThePod) und hochwertig produziert. Desweiteren ist das kein Trailer von einem Uncharted 5 oder Halo 8, sondern eben ein Titel von FS, die sich IMMER, wirklich IMMER was bei ihren Trailern denken. Genauso wie in den Spielen, sind hier viele kleine Details, die man teilweise auch nicht sofort erkennt und einordnen kann, zu finden. Bitte haltet euch doch mit Kommentaren zu Dingen zurück, an denen ihr ja offensichtlich keinerlei Interesse habt. Wobei ich sagen muss, als „Videospielemagazin“ nicht einen Mitarbeiter zu haben, der sich mit der wohl heißesten Franchise der letzten 8,9 Jahre auskennt, auch irgendwie traurig ist. Sonst hätte an dieser Stelle sicherlich jemand eingehakt.
Ich bin selbst großer Fromsoft Fan, wenn auch eher ein Nachzügler, da ich weder Demon's Souls noch DS3 gespielt habe. Ich gucke mir auch sehr gerne Lore-Videos und Spekulationen usw. dazu an.

Aber es ist doch völlig normal, dass bei Fromsoft Spielen (wie auch bei anderen Spielen) viel hinein interpretiert wird, oft wegen winzigen Details. Nicht umsonst gibts doch hier und da immer wieder die ganzen Spekulationen, dass Demon's Souls, Dark Souls, Bloodborne und Sekiro in der selben Welt spielen.
Das liegt in der Natur der Spiele und es ist etwas das mir ja auch Spaß macht, diese teilweise völlig beknackten Theorien zu verfolgen. Ich mochte zum Beispiel ne Weile die Theorie, dass Bloodborne 2 evtl. in irgendnem orientalischen Setting spielen könnte, weil es in bestimmten Chalice Dungeons Räume gab mit ner orientalisch angehauchten Einrichtung. Völlig haltlos aber ich fand die Idee super.
Vor dem Release von Sekiro gabs ja auch Theorien, dass der große Twist ist, dass es eigentlich Bloodborne 2 ist (Easter Egg bei Deracine, der eingesperrte Jäger im Old Hunters DLC der aus dem Osten kam und sehr japanisch wirkende Kleidung trug etc.)

Ich bin selbst nicht der größte VaatiVidya Fan, auch wenn er meistens Dinge schön zusammenfässt (und er ne tolle Stimme hatte). Aber ich glaube Jochen ging es hier wirklich mehr um Dinge die auf Reddit diskutiert werden. Ich meine er hat sogar Reddit explizit erwähnt.

Wegen der 500GB Diskussion. Ich widerspreche da Jochen auch und hatte ja auch schon was dazu geschrieben. Aber als despektierlich gegenüber den "normalen" Konsolenspieler habe ich das überhaupt nicht empfunden. Ich hatte das Gefühl, dass Jochen selbst nen Speicher >500 GB als nicht wirklich für notwendig erachtet und einfach meinte, dass ein "normaler Konsolenspieler" der nicht so sehr auf die Zahlen achtet, deswegen nicht austickt.


Btw. kann man ja über die meisten Dinge die du nennst durchaus diskutieren. Aber warum wird da so viel Feuer reingebracht. Ich finde das meiste davon ist jetzt nichts was einen so sehr erzürnen sollte.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1277
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase + Diskussion zu Runde 219: E3 - Da braut ich was zusammen

Beitrag von Leonard Zelig » 17. Jun 2019, 09:34

Philsen hat geschrieben:
17. Jun 2019, 08:10
Ich bin zwar bei weitem noch nicht durch mit der aktuellen Folge, aber das Gespräch über die Festplatten der neuen Konsolen hat bei durchaus Unmut geweckt. Gerade den Speicherbedarf eines normalen Gamers verargumentiert Jochen für mich schlichtweg falsch. Schade fand ich, dass in diesem Moment weder Sebastian noch Andre dazwischen gegrätscht sind. Auch wenn ein Days Gone aktuell vielleicht 50 GB Speicherplatz benötigt, so wäre das auf der Konsole sicher die Ausnahme unter großen Titeln. Spiele wie GTA V, Battlefield, RDR2, FIFA oder Games as a Service Games wie Destiny, Gran Turismo Sport oder Anthem kratzen locker an den 100GB.

Hierbei reden wir dann tatsächlich vom Massenmarkt und nicht von Enthusiasten. Ich persönlich nutze immer noch die "Ur"-PS4 mit 500GB Speicher. Infolge dessen kann ich im Normalfall 6 -7 Titel installieren, von welchen ich JEDEN regelmäßig spiele (FIFA, GT Sport, PES, Battlefield, GTA, RDR 2). Ich darf also regelmäßig Titel deinstallieren wenn ich mir neue Spiele kaufe. Wer das PSN kennt, weiß dass die Download Geschwindigkeit oftmals eine Katastrophe ist und dass selbst die Installation via Disc mehr als 30 Minuten dauern kann (bspw. RDR 2). Dementsprechend sehe ich eine Festplatte mit 1TB Speicher als einer der größten Dringlichkeiten für die neue Konsolengeneration.

Möglicherweise hänge ich mich hiermit an einer Nichtigkeit auf, aber die Selbstverständlichkeit mit der Sebastians Argumentation von Jochen abgekehrt wurde hat mich förmlich dazu gezwungen hier etwas dazu loszuwerden.
Bei der Stelle konnte ich auch nur den Kopf schütteln. Selbst auf meiner Xbox One S, für die ich nur zwei Spiele auf Disc habe und die ich erst seit November besitze, musste ich schon viel löschen. Und die hat immerhin 1 TB. Insbesondere durch Abo-Modelle wie Xbox Gamepass sind die 1 TB ganz schnell voll. Auf meiner PS4 Pro habe ich schon längst eine externe 3 TB Festplatte, obwohl ich gar kein PlayStation Plus nutze.

Das ist wirklich eine berechtigte Fragestellung, ob sich der Speicher von PS5 und Xbox Scarlett so einfach mit externen Festplatten erweitern lässt wie in der aktuellen Generation.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Antworten