Git Gud #1: The Lost Levels

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dennis Kogel
Beiträge: 18
Registriert: 10. Jun 2018, 14:24
Kontaktdaten:

Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Dennis Kogel » 26. Mär 2019, 09:32

Hallo hallo hallo!

Heute ist die erste Folge erschienen von einem Format an dem wir alle gemeinsam längere Zeit gefeilt haben:

Git Gud

Nina und ich fordern uns gegenseitig heraus in viel zu schweren Videospielen, liefern uns einen Wettkampf und versuchen dabei zu ergründen, was schwere Spiele so interessant macht. In der ersten Folge fordert Nina mich heraus zum schwersten Mario, das Nintendo bisher veröffentlicht hat: The Lost Levels.

Die Folge ist frei für alle und sollte schon in euren Feeds gelandet sein, ansonsten gibt es sie auch hier auf der Seite:

https://www.gamespodcast.de/2019/03/26/the-lost-levels/

Wir sind echt gespannt auf euer Feedback. Wie schon im Podcast angesprochen, das ist die Pilotfolge, eventuell schrauben wir noch am Format, vielleicht kommt noch was hinzu oder irgendwas weg.

Ein Teil des Formats ist auf jeden Fall die Forums-Herausforderung (Hörer_Innen-Herausforderung? Publikums-Herausforderung? Wir haben da noch keinen Namen für!). Sprich: Wir möchten, dass ihr uns auch herausfordert, besonders schwere Spiele zu spielen. Die zweite Folge soll ein solches Spiel behandeln. Gerne was aktuelles, aber auch ältere Titel sind erwünscht. Der Übersicht halber haben wir einen Thread im Themenvorschlags-Forum angelegt, um da die Spielevorschläge zu sammeln. Da steht auch drin, wonach wir suchen.

viewtopic.php?f=3&t=4619

Viel Spaß beim Hören und sagt Bescheid, wie ihr es fandet! <3

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 61
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Laflamme » 26. Mär 2019, 10:35

Jo, überschwängliches Lob kann ich nicht bieten, es war okay und schön zum Hören. (Neben Indycar auf Youtube, da ein Uploader das Rennen über x Runden auf stumm hatte.) Ich war etwas überrascht, dass es nach der Auflösung wer denn nun gewonnen hat noch eine Stunde weiter ging. Die Tagebücher haben mir gefallen, davon hätte ich gerne mehr gehört. Allerdings hättet ihr dann bei einer Spielzeit von drei Stunden wohl dauernd eines aufzeichnen müssen, womit sich dann wohl die Wortmeldungen wiederholt hätten. Diese Gefahr sehe ich auch, wenn ihr das weiter durchzieht.

Ein Problem habe ich mit dem Titel, denn ich verstehe ihn nicht ganz. Ist "Git Gud" ein Fachterminus? Ein "Git" ist für mich britischer Slang für Idiot, "Gud" wohl eine Verballhornung von "good". Der Podcast heißt also "Guter Idiot"? :?: :ugly:
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 269
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Haferbrei » 26. Mär 2019, 11:07

Laflamme hat geschrieben:
26. Mär 2019, 10:35
Jo, überschwängliches Lob kann ich nicht bieten, es war okay und schön zum Hören. (Neben Indycar auf Youtube, da ein Uploader das Rennen über x Runden auf stumm hatte.) Ich war etwas überrascht, dass es nach der Auflösung wer denn nun gewonnen hat noch eine Stunde weiter ging. Die Tagebücher haben mir gefallen, davon hätte ich gerne mehr gehört. Allerdings hättet ihr dann bei einer Spielzeit von drei Stunden wohl dauernd eines aufzeichnen müssen, womit sich dann wohl die Wortmeldungen wiederholt hätten. Diese Gefahr sehe ich auch, wenn ihr das weiter durchzieht.

Ein Problem habe ich mit dem Titel, denn ich verstehe ihn nicht ganz. Ist "Git Gud" ein Fachterminus? Ein "Git" ist für mich britischer Slang für Idiot, "Gud" wohl eine Verballhornung von "good". Der Podcast heißt also "Guter Idiot"? :?: :ugly:
"Git gud" ist mittlerweile ein Meme, das als Verballhornung des Ausrufs "get good" entstanden ist, mit dem vornehmlich neue/schlechte Spieler in Online-Spielen aufgezogen werden. Enorm an Popularität hat es vor allem durch Dark Souls gewonnen, auch wenn die Ursprünge weiter zurück reichen. ;)

Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 50
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Indii » 26. Mär 2019, 11:14

Mir hat die erste Folge echt gut gefallen. Ich finde euren Enthusiasmus klasse, inklusive der freundlichen Beleidigungen. Die Tagebücher sind eine schöne Idee. Und der anschließende Analyseteil bietet einen netten Ausgleich zum teilweise etwas überkandidelten Einstieg.

Aus ästhetischer Sicht finde ich auch, dass ihr beide totale Radiostimmen hat, da fällt das Zuhören wirklich leicht.

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 168
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von BummsGeordy » 26. Mär 2019, 11:45

Grundsätzlich: bin sehr begeistert von dem neuen Format, euch als "Sprechern" und dem Gesamtprodukt. Mein Feedback:

1. die Audiotagebücher fand ich großartig - davon (oder in dieser Art) hätte ich gerne mehr gehört. Vielleicht auch etwas mehr im Detail (was genau euch Kopfzerbrechen bereitet, was ihr glaubt wo der Andere hängt,....)

2. die Struktur der Episode hätte ich gerne etwas klarer. Erst dachte ich, d ass am Ende die Auflösung kommt - die kam dann zwischendurch ohne dass mir klar wurde, wieso jetzt was warum und wie besprochen wird.

3. ich würde mich auch über etwas ausführlichere Besprechung eurer Hintergründe freuen. Es ist zwar etwas angeklungen, aber wer hat jetzt welche Spiele bisher gespielt, wie ordnet ihr euch selbst ein, was motiviert euch an schweren Spielen,..?

4. in diesem Format fände ich kleine Videoschnipsel ziemlich toll.. Stellen, an denen ihr gescheitert seid oder eure unterschiedliche Herangehensweisen an den Level (sofern es unterschiedliche Herangehensweisen gibt,...)

5. den Community-Aspekt würde ich ausbauen.. vielleicht auch im Ansatz zu jeder episode. man muss ja nicht gleich das ganze Spiel spielen, aber dass man z.B. einen Teilsaspekt als "Communitherausforderung" wählt, sodass man etwas "mitzocken" kann und ihr dann über den Rest/das Drumherum/... zusätzlich redet,...

jo - das wären meine Gedanken. macht bitte so weiter - ich bin sehr angetan von euch und "git gud" :P

Benutzeravatar
Sir Horny Headcrab
Beiträge: 40
Registriert: 15. Feb 2018, 13:32

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Sir Horny Headcrab » 26. Mär 2019, 11:48

Mit hat es auch gut gefallen. Das einzige was ich etwas zurück fahren würde sind die (gut gemeinten) Erklärungen zu manchen Dingen. Glaube niemand aus der speziellen Zielgruppe dieser Podcast-Folge weiß nicht, dass ein Pilz Mario groß macht und dass der kleine Mario nach einem Treffer stirbt etc. Da war ich zum ersten Mal in der Geschichte dieses Podcasts am innerlich sagen "jajaja nun mach mal weiter".

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 263
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Gonas » 26. Mär 2019, 12:40

Sir Horny Headcrab hat geschrieben:
26. Mär 2019, 11:48
Mit hat es auch gut gefallen. Das einzige was ich etwas zurück fahren würde sind die (gut gemeinten) Erklärungen zu manchen Dingen. Glaube niemand aus der speziellen Zielgruppe dieser Podcast-Folge weiß nicht, dass ein Pilz Mario groß macht und dass der kleine Mario nach einem Treffer stirbt etc. Da war ich zum ersten Mal in der Geschichte dieses Podcasts am innerlich sagen "jajaja nun mach mal weiter".
Ich bin wohl so ein Fall der da keine Ahnung hat, daher ... :D

Insgesamt eine nette Folge, würde aber auch die Audioaufzeichnungen (eventuell mit Vermutungen über den anderen) erhören. Kann natürlich auch gerne mal Gäste in dem Formal geben.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 727
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Peter » 26. Mär 2019, 12:40

Sir Horny Headcrab hat geschrieben:
26. Mär 2019, 11:48
Glaube niemand aus der speziellen Zielgruppe dieser Podcast-Folge weiß nicht, dass ein Pilz Mario groß macht und dass der kleine Mario nach einem Treffer stirbt etc.
Ich weiß das nicht, obwohl ich seit über 30 Jahren spiele...

rammmses
Beiträge: 103
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von rammmses » 26. Mär 2019, 14:26

Mal ein bisschen negatives Feedback: Es ist ja gut, dass ihr den Podcast minutiös vorbereitet, aber ich fand das schon "too much". Ein guter Podcast lebt für mich auch von Spontanität und Gesprächscharakter mit auch mal Abschweifungen. Der hier war sehr "gekünstelt", wirkt teilweise wie gegenseitiges Stichwort geben und zu viel Erklärbär und zu stark an den Hörer gerichtet statt eben eines interessanten Gesprächs.
PS: Und bitte kein Gender-Sternchen mitsprechen.
Zuletzt geändert von rammmses am 26. Mär 2019, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 282
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Fu!Bär » 26. Mär 2019, 14:41

Fantastische Folge. Gerade dieser Wettbewerbsgedanke zwischen euch hat mir sehr gefallen. Und als jemand der die Casualisierung von Spielen begrüßt, finde ich es toll, wenn mir jemand berichtet wie er sich durch schwere Spiele quält. Dann muss ich das nicht machen! :)

Wen es interessiert, der Streamer Ryukahr hat sich drauf spezialisiert schwere Mario Maker Levels und Rom Hacks zu spielen. Er hat in seinem entspannten Spielen von Lost Levels übrigens nur 50 Minuten bis zum 5-1 Level gebraucht, während er lässig nebenbei den Chat ließt. :o (vielleicht seid ihr also beide Kaknoobs, Nina und Daniel! :-)),
Ich mag dabei insbesondere seine ruhige Art. Hier sein Stream von The Lost Levels: https://www.youtube.com/watch?v=3lrQ5OxU2nA

Joschel
Beiträge: 306
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Joschel » 26. Mär 2019, 15:20

Großes Lob, ihr habt echt coole Format-Ideen und bringt das sehr originell und professionell rüber.
Leider hauen mich die Gender-Sternchen aus dem sonst so schönen Podcast komplett raus.

Benutzeravatar
Sir Horny Headcrab
Beiträge: 40
Registriert: 15. Feb 2018, 13:32

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Sir Horny Headcrab » 26. Mär 2019, 16:41

Peter hat geschrieben:
26. Mär 2019, 12:40
Sir Horny Headcrab hat geschrieben:
26. Mär 2019, 11:48
Glaube niemand aus der speziellen Zielgruppe dieser Podcast-Folge weiß nicht, dass ein Pilz Mario groß macht und dass der kleine Mario nach einem Treffer stirbt etc.
Ich weiß das nicht, obwohl ich seit über 30 Jahren spiele...
Puh naja klar gibt's ein paar die es nicht wissen. Aber finde wenn man sich am allgemeinen Niveau des Podcasts anpasst dann finde ich solche Erklärungen zu viel. Wenn Andre das Wort Auto-Heal, oder Grind oder Loot sagt, dann werden solche Begriffe ja auch nicht jedes mal erklärt. Glaube schon, dass du da einer ziemlichen Minderheit angehörst die das nicht weiß. Aber ausdrücklich: Ist ja auch nicht schlimm! Ich weiß sicherlich auch andere Sachen nicht wo du dir an den Kopf fassen würdest. Ist dann nur die Frage ob man die restlichen 90 % mit solchen Erklärungen einer Geduldsprobe unterziehen muss.
Sehe das aber auch sehr subjektiv natürlich weil ich und mein gesamtes Umfeld mit Mario aufgewachsen sind. Bei anderen war es vllt Sega und Sonic und da kenne ich die Grundregeln nicht. :think:
Zuletzt geändert von Sir Horny Headcrab am 26. Mär 2019, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

qxtc
Beiträge: 38
Registriert: 16. Jan 2017, 11:38

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von qxtc » 26. Mär 2019, 16:41

Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Spracheigenheiten empfinde ich als recht sympathisch, aber das Thema wurde ja eh bei Touchscreen schonmal durchdiskutiert.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1019
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von IpsilonZ » 26. Mär 2019, 17:13

Das war eine sehr schöne Folge. Ich mag die Idee sehr und das Spiel war denke ich auch ein perfektes Beispiel, wohl auch gerade weil es so eine Ausnahme ist.

Ich gucke ja selbst recht gerne manchen Youtubern zu die Mario Maker und schwere Rom Hacks spielen (CarlSagan42, Grand POOBear, Barb..) und deswegen war es sehr interessant, wie manche Elemente bis heute noch oft in Variationen zu sehen sind. Grad CarlSagan42 spielt ja sehr gezielt Level die nicht nur schwer sind sondern auch noch besonders gemein. Und n sehr beliebtes Element ist hierbei der CP1, also Checkpoint 1. Dabei wird man zum Beispiel in ne Röhre gelockt, die einem genau über dem aller ersten Checkpoint oder sogar nem Checkpoint der direkt beim Start ist wieder abgeworfen. Das hat mich sehr an das erinnert was Nina erwähnt hatte, wo man an den Anfang des Spiels zurückgeworfen wird.
Auch die versteckten Blöcke spielen ja bei Rom Hacks und Mario Maker oft ne große Rolle.

Dem Kritikpunkt, dass es etwas irritierend war, dass es nach der Auflösung weiter ging schließe ich mich aber an. Nicht wegen der Tatsache, dass es dann noch weiter ging. Die Stunde danach fand ich mindestens genauso spannend wie den ersten Teil der Folge. Aber die Auflösung hatte sich wirklich wie ein Abschluss angefühlt.
Vielleicht könnte man die Sache mit dem Audiotagebuch ausweiten und dann über die ganze Folge verteilen? Wenn man es schafft, dass sich das klar aus dem Rest der Folge hervorhebt und sozusagen als Trenner zwischen verschiedenen Diskussionspunkten eingespielt wird, könnte ich mir das spannend vorstellen.
So oder so fänd ichs auch gut, wenn die Auflösung ans Ende der Folge geschoben wird.

Dass manche Details noch mal genau erklärt wurden fand ich übrigens gut. Zum einen weil es eben auch Leute mitnimmt, die vielleicht nie n Mario gespielt haben (manche vergessen, denke ich, dass Nintendo zwar immer noch groß ist aber nicht mehr SO groß wie früher). Zum anderen bietet es aber auch nen guten Unterbau, um die Gemeinheit mit dem anderen Pilz zu erklären.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1848
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Heretic » 26. Mär 2019, 17:22

Sir Horny Headcrab hat geschrieben:
26. Mär 2019, 16:41
Sehe das aber auch sehr subjektiv natürlich weil ich und mein gesamtes Umfeld mit Mario aufgewachsen sind. Bei anderen war es vllt Sega und Sonic und da kenne ich die Grundregeln nicht. :think:
Mario? Sonic? Bei mir waren es Giana und ihre Schwester! :mrgreen:

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 727
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Peter » 26. Mär 2019, 18:13

Sir Horny Headcrab hat geschrieben:
26. Mär 2019, 16:41
Wenn Andre das Wort Auto-Heal, oder Grind oder Loot sagt, dann werden solche Begriffe ja auch nicht jedes mal erklärt.
Du vergleichst hier aber nun wirklich Äpfel mit Birnen ;) Auf der einen Seite allgemeine Begrifflichkeiten, die in unzähligen Spielen vorkommen, auf der anderen Seite die spezielle Mechanik eines einzelnen Spiels (oder einer Reihe).

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 544
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Varus » 26. Mär 2019, 19:16

Hmm bin bisher etwas zwiegespalten bei diesem Format. Die anschließende Analyse darüber was das Spiel schwer macht und wie das auf den Spieler wirkt/wirken könnte fand ich sehr interessant. Auch die Ausführungen zu Frust fand ich super.

Aber die ganze Einführung fand ich persönlich seeeeehr anstrengend. Nicht zur Geschichte des Spiels, sondern euer Gekabbel mit Kack-Noob etc. Das wirkte auf mich derart gekünstelt und gezwungen, dass ich mich regelrecht fremdgeschämt habe. :? Einerseits bin ich generell kein Fan von diesem Gehabe, aber wenn man eure bisherigen Casts im Hinterkopf hat (oder auch die zweite Hälfte von diesem) wirkte das auf mich wirklich unpassend. Vielleicht könnte man versuchen das in Zukunft ein wenig herunterzufahren?

Und die Tagebücher fand ich in dieser Form eigentlich relativ belanglos...
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
sleepnt
Beiträge: 356
Registriert: 4. Feb 2019, 16:15

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von sleepnt » 26. Mär 2019, 19:25

Mir gefällt das Format! Zumal ihr es ja auch auf Gameplay-technischer Ebene unter doe Lupe.

Auch wenn ich, abseits von Souls-like, Spiele meide, die sich durch Schwierigkeit als Hauptattribut definieren, freue ich mich Einblicke in andere Frust-Abgründe zu erhalten.

Wie würdet ihr es mit Rouge-like handhaben, wo Zufälle ein wichtiges Element sind - da fehlt doch der tatsächliche Vergleich.

Zudem empfinde ich Zeitdruck als unnötige Gleichmacherei. Natürlich benötigt man einen gemeinsamen Nenner, den man vergleichen kann, wenn man ein kompetetives Format wählt. Aber warum ist man besser als der andere wenn man weiter kommt. Wer alle erschwerten Boni in einem Level findet könnte ebenso einfach sehr/besser sein. Zeit als Indikator wäre eher etwas für ein Speedrun-Format.

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 142
Registriert: 16. Dez 2016, 13:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von v3to » 26. Mär 2019, 20:36

Interessantes Format zu Spielen, die ich durch die Bank absolut nicht leiden kann ;) Aber ich muss ja nicht selbst spielen, das übernehmt ja ihr :)
Mir gefällt auch die süffisante Art des Dialogs, wobei ich zugeben muss, dass ich mich an das Wort "SpielerInnen" wohl nie gewöhnen werde. Fand ich schon vor 25 Jahren eine ganz merkwürdige Wortschöpfung und hat sich seitdem nicht geändert.

Benutzeravatar
Tagro
Beiträge: 255
Registriert: 19. Dez 2016, 04:16

Re: Git Gud #1: The Lost Levels

Beitrag von Tagro » 26. Mär 2019, 20:49

Ein wirklich hervorragendes Format, mit dem Potenzial mein neues Lieblingsformat bei The Pod zu werden. Nochmal mein ganz großes Lob an euch beide.
:handgestures-thumbupleft:
Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Folge.
:happy-wavemulticolor:


Noch ein wenig zu eurer Analyse des Spiels.
Dort fällt auf das ihr das Spiel wirklich als „normale“ Super Mario Spieler wahrgenommen habt, es war wirklich hoch interessant dies mal aus dieser Perspektive zu hören.
Leider habt ihr euch mit der Wahl der Version selbst um einen Teil der Spielerfahrung betrogen. Diese Version ist wirklich nur dazu gedacht dem „normalen“ Spieler auch einmal Zugang zu diesem Spiel zu gewähren.
Doch das Aushebeln des harten Game Over verwehrt teils den tieferen Einblick hinter das Spiel. Bei The Lost Levels geht es weniger darum ins Ziel zu kommen, sondern mehr darum durch eine ewige Wiederholung einen Tanz zu lernen und diesen zu perfektionieren.
Vergleicht man dies mit dem wirklichen Tanzen so lernt man dort auch zuerst die Schritte, um später einfach z.B. im Takt der Musik oder rein aus dem Muskelgedächtnis dies abzurufen.

So sollte man diese Art von Spiel auch verstehen, man lernt seinen Fingern einen Tanz auf dem Controller.
Man perfektioniert durch ständige Wiederholung vom echten Anfang seinen Tanz immer weiter. Bis man diesen förmlich blind aus dem Muskelgedächtnis abrufen kann, um diesen dann in neuen Gebiet wieder um ein paar Tanzschritte zu erweitern und das gelernte dann durch Wiederholung zu festigen.
Der Erfolg liegt bei dieser Art zu spielen dann weniger im Erreichen des Ziels, sondern zu sehen wie man die Spielfigur durch das verinnerlichte Wissen durch das Level tanzen lässt. (Und damit natürlich vor Freunden anzugeben. :dance: )
Somit freut man sich natürlich über jede besonders gemeine oder extrem schwere Stelle, weil dies nur dazu führt, dass man wenn man diese beherrscht der erlernte Tanz noch wertvoller wird.
Die nächste Stufe wäre dann der Speedrun in dem es darum geht, wer am schnellsten durch das Level "tanzen" kann.

Dies ist sicherlich eine ganz andere Sichtweise auf solch ein Spiel, als wenn man das Ziel erreichen will. Natürlich steht somit die Levelarchitektur auch im Gegensatz zu dem was man von einem fairen Spiel erwarten würde.
Doch hoffe ich das diese Sichtweise es etwas beleuchten kann, warum die Schwierigkeit der Sprünge und die Gemeinheiten genau so sein müssen wie sie sind.
Zuletzt geändert von Tagro am 26. Mär 2019, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten