Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Asphyx
Beiträge: 194
Registriert: 25. Jan 2018, 09:46

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Asphyx »

Plankster hat geschrieben:
19. Mai 2020, 20:58
Die Webseite ist pures Gold!
Wir haben ja scheinbar schon das Gaming Journalisten Blog!

Man muss nur diesen Artikel zu GTA 6 lesen, dann weiß man wie viel man journalistisch von den zitierten Medien zu halten hat: Nichts!
https://medienbiene.com/2020/04/18/die- ... ens-gta-6/
Sagenhaft, danke für den Link. Ich komme seit 10 Minuten aus dem Tränenlachen nicht heraus. :lol: :lol: :doh:

Benutzeravatar
Asphyx
Beiträge: 194
Registriert: 25. Jan 2018, 09:46

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Asphyx »

Jon Zen hat geschrieben:
19. Mai 2020, 21:29
Für mich als Leser ist der Antrieb eines solchen Blogs, der sich speziell gegen eine Seite oder ein Unternehmen richtet, wichtig. Macht man dies z.B. aus Rache ist das ein niederer Beweggrund, darunter wird auch die Berichterstattung leiden. Macht man es dagegen, weil die Seite oder das Unternehmen gegen die eigenen Werte verstößt, ist es ein höherer Beweggrund und der Ersteller des Blogs ist an einer Lösung des Problems interessiert.
Will ich dir gar nicht absprechen, bloß sehe ich im vorliegenden Fall (MisBits) nicht, wo der Artikel von medienbiene nicht ausschließlich, sachlich und schlüssig darauf hinweist, dass Gamestar bzw. auch andere Magazine mit Webedia-Verbindung in diesem Fall eindeutig gegen ihre selbst ausgerufenen Werte (und nebenbei auch grundsätzliche Werte des unabhängigen Journalismus) verstoßen haben? Hab ich da was überlesen? Und dass sich die Berichterstattung nicht "speziell gegen eine Seite oder ein Unternehmen richtet", zeigt doch der Link von Plankster zum GTA 6 Artikel recht anschaulich, finde ich.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3059
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von derFuchsi »

Asphyx hat geschrieben:
20. Mai 2020, 15:03
Plankster hat geschrieben:
19. Mai 2020, 20:58
Die Webseite ist pures Gold!
Wir haben ja scheinbar schon das Gaming Journalisten Blog!

Man muss nur diesen Artikel zu GTA 6 lesen, dann weiß man wie viel man journalistisch von den zitierten Medien zu halten hat: Nichts!
https://medienbiene.com/2020/04/18/die- ... ens-gta-6/
Sagenhaft, danke für den Link. Ich komme seit 10 Minuten aus dem Tränenlachen nicht heraus. :lol: :lol: :doh:
Jetzt hab ichs auch mal überflogen - ohgott....
Bild
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Axel »

Ein guter Kumpel von Rockstar hat mir gerade ein Screenshot von GTA 6 zugeschickt, welches ich nun WELTEXKLUSIV mit Euch teilen werde:

Bild

Wie ihr seht, geht Rockstar Games mit GTA 6 wieder back to the roots! Mein guter Kumpel bei Rockstar meinte zu mir „Eigentlich hatten wir an einer sehr geilen Neuinterpretation von Vice City gearbeitet. Von der coolen Küstenstadt in den 80ern wollten wir darstellen, wie diese ikonische Stadt 30 Jahre nach Tommy Vercettis Aufstieg aussah! Es hätte so geil werden können.“ meinte mein Kumpel. Doch was war geschehen? Warum nun zurück zu den Wurzeln?

„Nun, ja...“ fuhr er zögerlich fort. „Unsere Marketingabteilung war nicht sonderlich gut auf die Idee mit Vice City zu sprechen, verstehst Du? Sie wollten nicht, dass wir diese schöne saubere 80er Jahre Erinnerung zerstören. Retro und Retrogefühle sind angesagt, auch und besonders in der derzeitigen Pandemie. Sie haben uns also aufgetragen, dass man doch mal wieder ein Top Down Spiel machen könnte. So wird GTA 6 nun wieder ein Top Down Action Spiel, aber mit Online-Funktionen.“

Mit Onlinefunktionen? Auch dazu konnte mir mein Kumpel mehr erzählen und auf welches System GTA 6 erscheinen wird!

„Weißt Du, das Lustige ist: Alle gehen von einem Reveal für die PS5 oder der nächsten Xbox aus! Aber seit Tencent bei uns eingestiegen ist, haben unsere Chefs vor allem den chinesischen Markt im Blick. Demzufolge wird GTA 6 also ein Mobile Game für Android und iOS. Mit der Perspektive wollen wir die alten Fans abholen, aber eigentlich orientiert sich das Spiel durch seine Experience an die heutige Zielgruppe. Es wird verschiedenste PvP Modis geben und sehr viele In-App-Käufe. Also das, was wir schon mit GTA Online machen, nur für den Mobile Markt gedacht. Veröffentlichen werden wir wohl am 30. April 2021. Da hat unser Chef Geburtstag, das wird ihm gefallen.“


Da habt ihr sie also nun: Die unumstößliche Wahrheit über GTA 6! Bitte liebe Gamestar, GamePro, 4Players, Gameswelt, Ingame, PC Games, Gamersglobal, Spieletipps, Playcentral und Play3: Es war mir eine Ehre, nichts zu danken. Müsst mich auch nicht als Quelle angeben, sonst bekomme ich Ärger mit Rockstar.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2903
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Heretic »

Soulaire hat geschrieben:
20. Mai 2020, 14:38
...
Wir haben da offensichtlich eine andere Wahrnehmung. Belassen wir's dabei.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 736
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von LegendaryAndre »

Heretic hat geschrieben:
20. Mai 2020, 12:53
Die Sache mit dem Teewagen stammt aus der legendären Stunde der Kritiker zu "Alien: Isolation". Da hat der Herr Langer ewig einen Knopf übersehen und kam deswegen nicht weiter. Woraufhin das Spiel (das er eh nicht so doll fand) vollends bei ihm verschissen hatte und sogar bei den Flops des Jahres 2014 auf Platz 1 landete. Diesen Fehlschuss muss man bis heute einfach anprangern! :mrgreen:
Tatsächlich habe ich das Video sogar gesehen und erinnere mich jetzt wo du es beschreibst wieder! Das stimmt, das war nicht seine glorreichste SDK! ;) Die SDK's sind unterhaltsam, da bin ich auch weniger streng. Auch bei Heinrich musste ich oft lachen, wenn er manchmal sehr unbeholfen oder tollpatschig durch einen Level gelaufen ist und dabei sehr gelassen geblieben ist. Manchmal regt aber sogar er sich aber auch auf und das finde dann umso lustiger.

Die Tests wie zum Beispiel zu Civilization VI, Strateg Command oder Total War sind allerdings seine Stärken und da beweist er sein Urteilsvermögen für Strategiespiele dieser Art.
Heretic hat geschrieben:
20. Mai 2020, 12:53
Bin auch nicht mehr so oft dort unterwegs, aber zumindest die Testvideos müssten weiterhin kostenlos sein.
https://www.gamersglobal.de/test/someday-youll-return

Sieht nicht danach aus!

"Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab ..."

Ist auch nicht viel Geld, dennoch würde ich reguläre Inhalte nicht hinter ein Pay-Wall verstecken. Dann lieber ein Abo für alles andere. Ich bin halt der Meinung dass sie ihre Stärken zu sehr mit mittelmäßigem Kram vermischen und nicht weiter ausbauen, aber andererseits will es die Leserschaft vielleicht auch so haben. Sie werden ja entsprechendes Feedback erhalten und darauf reagieren. Schade ist es aber schon.

Einige die Langer kritisieren, haben vermutlich nicht die Zeit miterlebt, in der er die Gamestar aufgebaut hat. Damals war das eine beachtliche Leistung (wie auch die der PC Games in Zeiten des harten Konkurrenzkampfes). Jeden Monat eine prall gefüllte Ausgabe in den Händen zu halten, in der man den Ehrgeiz der Weiterentwicklung des Magazins und die Liebe zum Detail spüren konnte, was schon etwas Besonderes und Langer war daran maßgeblich beteiligt. Das ist keine verklärte Sichtweise mit Nostalgiebrille, das war tatsächlich so! Es war nicht alles besser, aber äußerst ambitioniert!

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2903
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Heretic »

LegendaryAndre hat geschrieben:
20. Mai 2020, 17:51
https://www.gamersglobal.de/test/someday-youll-return

Sieht nicht danach aus!

"Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab ..."
Das ist ein Test ohne Video. Bei Previews oder Tests mit Video ("Preview+" und "Test+" genannt) ist das Video ohne Abo anschaubar. So wie hier z. B.:

https://www.gamersglobal.de/test/kingdo ... -crusaders

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 736
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von LegendaryAndre »

Heretic hat geschrieben:
20. Mai 2020, 18:40
Das ist ein Test ohne Video. Bei Previews oder Tests mit Video ("Preview+" und "Test+" genannt) ist das Video ohne Abo anschaubar. So wie hier z. B.:

https://www.gamersglobal.de/test/kingdo ... -crusaders
Ah, okay! Danke!

Herrmann
Beiträge: 210
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Herrmann »

LegendaryAndre hat geschrieben:
20. Mai 2020, 18:52
Heretic hat geschrieben:
20. Mai 2020, 18:40
Das ist ein Test ohne Video. Bei Previews oder Tests mit Video ("Preview+" und "Test+" genannt) ist das Video ohne Abo anschaubar. So wie hier z. B.:

https://www.gamersglobal.de/test/kingdo ... -crusaders
Ah, okay! Danke!
Es hilft hier auch den GG-YT-Kanal zu abonnieren, alle Redaktionellen Tests und Previews kommen auch dahin.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2011
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Leonard Zelig »

ingonaut hat geschrieben:
20. Mai 2020, 10:56
DickHorner hat geschrieben:
20. Mai 2020, 10:42
Gamersglobal hat für mich die UX von einer Scheibe Knäckebrot. Da geh ich lieber zu Polygon, Kotaku oder Rock Paper Shotgun.
das finde ich auch"beeindruckend". Ich bin seit Jahren zahlender Kunde bei Gamersglobal (übrigens auch bei der GS) und die hatten schon mehrmals Re-Designs durchgeführt, wo ich nach der Ankündigung jedesmal sehr hoffnungsvoll war und jedesmal kam... leider nur Murks dabei rum.
So verschieden sind die Geschmäcker. Ich finde diese modernen Startseiten wie beim erwähnten Polygon viel schlimmer als die auf GamersGlobal. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich GamersGlobal seit zehn Jahren beinahe täglich verwende und dann gewöhnt man sich an alles. :ugly:

Jörg Langer muss nur zwei Mitarbeiter bezahlen, daher ist das nicht wirklich vergleichbar mit einem Moloch wie der Gamestar, die viel mehr Mitarbeiter ernähren müssen.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 736
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von LegendaryAndre »

Axel hat geschrieben:
20. Mai 2020, 16:00
Ein guter Kumpel von Rockstar hat mir gerade ein Screenshot von GTA 6 zugeschickt, welches ich nun WELTEXKLUSIV mit Euch teilen werde:

Da habt ihr sie also nun: Die unumstößliche Wahrheit über GTA 6! Bitte liebe Gamestar, GamePro, 4Players, Gameswelt, Ingame, PC Games, Gamersglobal, Spieletipps, Playcentral und Play3: Es war mir eine Ehre, nichts zu danken. Müsst mich auch nicht als Quelle angeben, sonst bekomme ich Ärger mit Rockstar.
Vielleicht stehe ich hier auf der Leitung, aber das ist nicht ernst gemeint, oder? Wirkt ein bisschen wie ein verspäteter Aprilscherz.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 699
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von DickHorner »

Leonard Zelig hat geschrieben:
20. Mai 2020, 20:25
ingonaut hat geschrieben:
20. Mai 2020, 10:56
DickHorner hat geschrieben:
20. Mai 2020, 10:42
Gamersglobal hat für mich die UX von einer Scheibe Knäckebrot. Da geh ich lieber zu Polygon, Kotaku oder Rock Paper Shotgun.
das finde ich auch"beeindruckend". Ich bin seit Jahren zahlender Kunde bei Gamersglobal (übrigens auch bei der GS) und die hatten schon mehrmals Re-Designs durchgeführt, wo ich nach der Ankündigung jedesmal sehr hoffnungsvoll war und jedesmal kam... leider nur Murks dabei rum.
So verschieden sind die Geschmäcker. Ich finde diese modernen Startseiten wie beim erwähnten Polygon viel schlimmer als die auf GamersGlobal. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich GamersGlobal seit zehn Jahren beinahe täglich verwende und dann gewöhnt man sich an alles. :ugly:

Jörg Langer muss nur zwei Mitarbeiter bezahlen, daher ist das nicht wirklich vergleichbar mit einem Moloch wie der Gamestar, die viel mehr Mitarbeiter ernähren müssen.
Ah verstehe, quasi wie Excel also.

vicsbier
Beiträge: 476
Registriert: 22. Okt 2016, 17:12

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von vicsbier »

LegendaryAndre hat geschrieben:
20. Mai 2020, 17:51
Einige die Langer kritisieren, haben vermutlich nicht die Zeit miterlebt, in der er die Gamestar aufgebaut hat. Damals war das eine beachtliche Leistung (wie auch die der PC Games in Zeiten des harten Konkurrenzkampfes). Jeden Monat eine prall gefüllte Ausgabe in den Händen zu halten, in der man den Ehrgeiz der Weiterentwicklung des Magazins und die Liebe zum Detail spüren konnte, was schon etwas Besonderes und Langer war daran maßgeblich beteiligt. Das ist keine verklärte Sichtweise mit Nostalgiebrille, das war tatsächlich so! Es war nicht alles besser, aber äußerst ambitioniert!
Jörg Langer hat das doch selbst mal erzählt auf The Pod: https://www.gamespodcast.de/2016/06/17/ ... ueckblick/

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Axel »

LegendaryAndre hat geschrieben:
21. Mai 2020, 08:08
Vielleicht stehe ich hier auf der Leitung, aber das ist nicht ernst gemeint, oder?
Aber sicher doch! Ein ernsthafter Service an Gamestar & Co. ;)
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Rick Wertz
Beiträge: 490
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Rick Wertz »

LegendaryAndre hat geschrieben:
21. Mai 2020, 08:08
Vielleicht stehe ich hier auf der Leitung, aber das ist nicht ernst gemeint, oder? Wirkt ein bisschen wie ein verspäteter Aprilscherz.
Wie meinst du? Das sind ganz offensichtlich weltexklusive neue Details zum kommenden Rockstar-Hit GTA VI!

Coti86
Beiträge: 198
Registriert: 15. Sep 2016, 11:59

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Coti86 »

LegendaryAndre hat geschrieben:
21. Mai 2020, 08:08
Vielleicht stehe ich hier auf der Leitung, aber das ist nicht ernst gemeint, oder? Wirkt ein bisschen wie ein verspäteter Aprilscherz.
Warts nur ab, bald wirst du in der Gamestar eine News dazu lesen die sich auf Axels Post hier beruft :D

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Soulaire »

Coti86 hat geschrieben:
21. Mai 2020, 21:20
LegendaryAndre hat geschrieben:
21. Mai 2020, 08:08
Vielleicht stehe ich hier auf der Leitung, aber das ist nicht ernst gemeint, oder? Wirkt ein bisschen wie ein verspäteter Aprilscherz.
Warts nur ab, bald wirst du in der Gamestar eine News dazu lesen die sich auf Axels Post hier beruft :D
hat funktioniert:
https://www.gamestar.de/artikel/gta-6-r ... 58055.html
Axels Bilder durften sie aber anscheinend nicht verwenden :D

Rick Wertz
Beiträge: 490
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Rick Wertz »

Ich bin ja einigermaßen baff darüber, dass es offensichtlich ein so großes Informationsbedürfnis zu GTA VI gibt dass alle paar Tage ein neuer Artikel frei von neuen Infos darüber erscheint & auch genügend geklickt wird.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Axel »

Soulaire hat geschrieben:
22. Mai 2020, 16:57
Coti86 hat geschrieben:
21. Mai 2020, 21:20
LegendaryAndre hat geschrieben:
21. Mai 2020, 08:08
Vielleicht stehe ich hier auf der Leitung, aber das ist nicht ernst gemeint, oder? Wirkt ein bisschen wie ein verspäteter Aprilscherz.
Warts nur ab, bald wirst du in der Gamestar eine News dazu lesen die sich auf Axels Post hier beruft :D
hat funktioniert:
https://www.gamestar.de/artikel/gta-6-r ... 58055.html
Axels Bilder durften sie aber anscheinend nicht verwenden :D
Neee, dann hätten sie ja die Story rund um das 2D Top Down Game für Mobile verwursten müssen. ;) Allein just for the lulz (also die Kommentare) würde ich das gern sehen wollen!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1303
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Der Gamestar-Kodex: Überfällige Selbsteinschätzung oder überflüssige PR-Maßnahme?

Beitrag von Jon Zen »

Soulaire hat geschrieben:
22. Mai 2020, 16:57
hat funktioniert:
https://www.gamestar.de/artikel/gta-6-r ... 58055.html
Axels Bilder durften sie aber anscheinend nicht verwenden :D
Das könnte bedeuten, dass eine Veröffentlichung von GTA 6 im Zeitraum 2022 bis Anfang 2023 durchaus wahrscheinlich wäre.
Krass, diese Vorhersage hätte bei Wettanbietern eine wohl noch schlechtere Quote, als dass der FC Bayern Meister wird. Dabei ist der Satz noch dumm: "könnte bedeuten, [...] durchaus wahrscheinlich wäre"
Auf Deutsch: Wenn die Quelle Recht hat, könnte dieser Releasezeitraum wahrscheinlich sein. :ugly: :lol:
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Gesperrt