Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Urlaub_in_Italien
Beiträge: 31
Registriert: 6. Dez 2018, 00:50

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von Urlaub_in_Italien »

Ich habe eine Frage zum Rezo-Skandal.

Kontext:

Rezo hat beim Neo Magazin Royale gesagt, dass es vielen Politikern schwer fällt "menschliche" Sprache statt "institutioneller" Sprache zu nutzen.
Nun sind Videospielunternehmen keine Politiker, aber auch sie nutzen eine Form der institutionellen Sprache.
Rezo interpretiert das Problem so: Politiker sprechen noch wie vor 20 Jahren - für Medienvertreter von Zeitung & Fernsehen, auf das diese dann die institutionelle Sprache übersetzen. Heute aber gibt es social media und die These ist, dass Influenzer, Youtuber und Co. direkt zu einer Öffentlichkeit sprechen und es immer irritierender wird, wenn Politiker diesen Modus nicht auch anwenden. Es findet also eine Machtverschiebung in der Kommunikation statt - weg von den professionalisierten Zeitungen/Fernsehen/usw. und hin zu der laienhaften Zivilgesellschaft.

Frage:
Gibt es vergleichbar zur Politik eine "institutionelle" Sprache in der Videospielindustrie und versagen die Konzerne, eine notwendigerweise "menschlichere" Sprache für deren Kommunikationskanäle zu finden?

mehr oder weniger passende Beispiele:
* Diablo Immortal Blizzcon Präsentation, die institutionelle Marketingsprache vermochte den Diskurs nicht zu lenken, der Shitstorm wurde durch social media Beiträge Dritter bestimmt
* falsche Versprechungen zu Fallout 76 durch Todd Howard, hier fand eine Entzauberung von Bethesda statt und Fans konstruieren das neue (schlechte) Image über social media
* Arenanet Skandal um Jessica Price und Peter Fries als Einknicken von Arenanet vor der öffentlichen social media Macht
* die Existenz von 'crowdfunded' Nischenpodcasts könnte als Hinweis dafür dienen, dass neue Formen der Kommunikation populärer werden. Im Fall The Pod wäre die These, dass die Podcaster nun "menschlicher" sprechen als noch in ihrer Funktion als Zeitungsredakteur(in) und dadurch besonderen Anklang finden

Dee'N'bee
Beiträge: 274
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von Dee'N'bee »

Was haltet ihr davon dass Schauspieler in Games auftreten? Aktuell Cyberpunk mit Keanu Reeves. Death Stranding mit Norman Reedus, Mads Miggelsen und mehr...oder Ghost Recon mit Jon Bernthal.

Denke mir dass die nicht gerade billig waren und die Entwicklungskosten dadurch nur unnötig steigen. Geld was für die eigentliche Entwicklung sinnvoller wäre.

Gibts da irgendein Mehrwert für uns Konsumenten? Wird die Erzählung von Spielen dadurch automatisch besser wenn fähige Schauspieler beteiligt sind? Oder ist es am Ende dann doch nur Marketinggewäsch um mehr Leute abzuholen?

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1410
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von Soulaire »

Politik in Spielen ist ja regelmäßig ein Thema. Mich würde interessieren wie ihr die Ankündigung vom neuen Watch Dogs Legion in diesem Zusammenhang seht.
Der Brexit diente in meinen Augen im Trailer eindeutig nur als Werbe-Zweck und das auf eine sehr plumpe Art und Weise. Ist es unter dem Strich trotzdem positiv anzusehen, weil man sich so automatisch mehr mit diesem Thema beschäftigt oder sollte man Ubisoft da nicht so einfach von freisprechen? Zu mal das Thema "Brexit" wahrscheinlich einzig aus den Ergebnissen von Fokus-Gruppen Tests ausgewählt wurde und das Spiel wohl keinen Autor hat, der tatsächlich etwas Inhaltliches über den Brexit zu sagen hätte.
Spielt es auch eine Rolle wie aktuell ein politisches Thema ist? der Brexit ist ja noch nicht mal abgeschlossen und so ein Spiel könnte theoretisch sogar noch einen Einfluss darauf haben....
Und macht diese Verknüpfung zwischen Brexit und dem gezeigten Überwachungsstaat als Konsequenz eurer Meinung nach überhaupt Sinn?

Elfant
Beiträge: 22
Registriert: 4. Jun 2018, 17:43

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von Elfant »

Warren Spector antwortete (paraphrasiert) einmal auf die Frage, wo die Spiele im Vergleich zum Film stehen, mit: In den Zwanziger Jahren. Wie würdet ihr diese Frage heute beantworten?

Lobo1980
Beiträge: 84
Registriert: 11. Nov 2016, 01:40

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von Lobo1980 »

Wie seht ihr die Zukunft von Videospielen im stationären Einzelhandel? Wenn ich so die Entwicklung der letzten Jahre anschaue, nehmen Videospiele immer weniger Platz bei den Händlern ein, bei Umbauten der Läden sind die Flächen nicht selten nur noch halb so gross wie vor dem Umbau.

Benutzeravatar
Sir Horny Headcrab
Beiträge: 49
Registriert: 15. Feb 2018, 13:32

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von Sir Horny Headcrab »

Unter welchen Bedingungen zockt ihr? Merke bei einem Kumpel und mir, dass es krasse Unterschiede in der Spielerfahrung macht. Bspw. ob man ein Spiel in langen Sessions oder in kurzen, ob in ruhiger Atmosphäre oder mit der rumwuselnden Freundin in der Wohnung, ob in aufrechter Posi am Schreibtisch oder hingelümmelt erlebt. Ein Walking Sim funktioniert meiner Meinung nach nur in ruhigen und langen Sessions.

Ich weiß Andre hat bspw. nen Gaming-Laptop und spielt abends im Bett gerne noch ne Runde Switch. Aber über den Rest würde ich wirklich sehr gerne mehr erfahren, auch um eure Einschätzungen und Erfahrungen zukünftig besser auf mich selber übertragen zu können.

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 427
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von Puschkin »

Was die Steam wishlist anngeht gehöre ich auch zu "Team André".
Ist es möglich das der Herr Peschke mal Screenshots seiner Wishlist veröffentlicht?
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 732
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Mailbag 25: Wo Fragen hingehen, um heiße Antworten zu treffen

Beitrag von SebastianStange »

Gerade haben wir die Folge aufgenommen, danke mal wieder für eure Fragen. Ein neuer Thread steht dann wieder bereit, sobald die Folge auf Sendung geht.

Cheers.
Sebastian

Gesperrt