Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1185
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von IpsilonZ »

Ich bin jetzt im berüchtigten Chapter 3 angekommen, bei dem das Spiel richtig los gehen soll. Da ich das Spiel bisher fantastisch fand, erwarte ich, dass es jetzt bergab für mich geht. :ugly:
Aber Spaß beiseite. Ich bin echt gespannt und freu mich schon drauf morgen weiterzuspielen. :)
Dee'N'bee hat geschrieben:
12. Nov 2019, 22:09
(...)
Aber er polarisiert auch wie ich es so in den Kommentaren öfters mitbekomme. Haben nicht alle eine gute Meinung von ihm
Fänd ich aber glaub ich nur spannend, wenn die die getestet haben es nicht so mochten. Sonst.. so sehr ich es liebe, brauch ich nicht Leute die es mochten die dann noch mit jemanden sprechen der es abgöttisch liebt. :D
(aber wer weiß, vielleicht irre ich mich und brauch das doch)

Dee'N'bee
Beiträge: 196
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Dee'N'bee »

Gegen einen einheitlichen Lobgesang hätte ich nichts einzuwenden ;)
Aber stimmt schon. Podcasts mit gegensätzlichen Meinungen sind schon interessanter.
Den Veriss von The Outer Worlds am Sonntag z.B fand ich bissle anstrengend...da wäre ein Gast der die andere Seite vertreten hätte besser gewesen.

Da hatt der Herr Luible auch ne 86 gezückt und gesagt es wäre das beste RPG dieses Jahr. Ja gut...gab ja auch nicht viel. Ich hab bisher nur 2 Stunden reingespielt und fands OK'isch

imanzuel
Beiträge: 1111
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von imanzuel »

Bin jetzt bei knapp 36 Stunden, wenn die Kapitel-Anzahl die ich irgendwo aufgeschnappt habe stimmt bin ich noch nicht mal bei der Hälfte des Spiels. Meine Einschätzung was ich dem Spiel bisher gegeben habe (7-9 von 10) geht mittlerweile sehr stark Richtung 9. Eigentlich sind es echt nur Kleinigkeiten die mich stören, z.B. die Animation der Antenne in der Nähe von GDs (sehr toll wenn die neben der Straße sind...).

Obwohl das Spiel bis jetzt bis auf so krasse Ausnahmen wie Kapitel 4 kaum vom eigentlichen Spielschema abweicht (also liefere A nach B), ist das Progressions-System so großartig. Bevor es auch nur ansatzweise langweilig oder monoton wird bekommt man einen neuen Gegenstand, eine neue Waffe, irgendwas neues zu bauen, usw. Gut, ich spiele auch echt gerne ATS/ETS, aber hier machen anders als noch bei MGS5 die relativ belanglosen Nebenmissionen echt richtig Spaß :ugly:

Okay, eins was mich richtig stört: Für das Bauen der Straßen bin ich wohl mittlerweile alleine zuständig. Gerade im westlichen Teil der Karte ist alles noch durchgehend bei 0, und die Materialkosten dort sind extrem hoch, dabei wäre ne Straße dort doch so verdammt hilfreich :D
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. Resident Evil 3 (8/10) 5. Nioh 2 (8/10) 6. Persona 5 Royal (7/10) 7. SOR 4 (7/10) 8. TLoU 2 (7/10) 9. DBZ: Kakarot (6/10) 10. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 397
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von gnadenlos »

imanzuel hat geschrieben:
13. Nov 2019, 01:05
Obwohl das Spiel bis jetzt bis auf so krasse Ausnahmen wie Kapitel 4 kaum vom eigentlichen Spielschema abweicht (also liefere A nach B), ist das Progressions-System so großartig. Bevor es auch nur ansatzweise langweilig oder monoton wird bekommt man einen neuen Gegenstand, eine neue Waffe, irgendwas neues zu bauen, usw.
Die Progression in Form von Fähigkeiten und neuen Spielelementen, die eben nicht nur aus dem üblichen "Sammle 10 Felle für 10% mehr Rüstung" besteht, sondern häufig einen deutlichen Einfluss auf das Spielgefühl hat, ist für mich bisher (25 Stunden, Kapitel 3) die größte Stärke des Spiels. Ich würde fast soweit gehen und von einer neuen Referenz in diesem Bereich sprechen. Und das als große Überraschung bei einem Spiel, dem von manchen Kritikern reduziertes und anstrengendes Gameplay nachgesagt wird.

Kombiniert damit, dass das Spiel auch beim Design der Aufgaben und sonstigen Spielmechaniken darauf bedacht ist, den Spieler nicht zwangsweise im Kreis laufen zu lassen (optional kann man im Bereich Bauen/Community aber auch das machen), fühle ich mich bisher durchgehend hervorragend unterhalten.

Man merkt dem Spiel an, dass daran Leute gearbeitet haben, die sich wirklich Gedanken gemacht und vermutlich schon sehr lange mit Gamedesign und Motivation des Spielers beschäftigt haben. Ob das jetzt Kojima oder andere leitende Entwickler waren, kann ich nicht einschätzen - ist am Ende für mein Spielerlebnis auch egal, auch wenn ich mich bei den Auftritten von Kojima künftig wohl nicht mehr ganz so stark Fremdschämen werde, da er wirklich abgeliefert hat.

Außer dem etwas zähnen Einstieg (3-4 Stunden mit sehr wenig Freiheiten, vielen Zwischensequenzen und Tutorial) war ich nie auch nur ansatzweise gelangweilt und habe mich schon mehrfach so ins Spiel vertieft, dass mir das Aufhören schwer gefallen ist - das passiert mir nach so vielen Jahren und in einem Zeitalter der Nachfolger und Remakes nur noch selten - zuletzt so extrem nur bei Zelda:BOTW (dessen Thron ich aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht in Gefahr sehe).

Ein weiterer großer Pluspunkt ist die Atmosphäre - trotz der Leere der Welt fängt mich diese kein Stück weniger ein als die aufwendigsten und beeindruckendsten Bauten in einem Assassins Creed. Der Einsatz von Musik und deren Auswahl ist hervorragend gelungen - ich würde mir keinen Walkman wünschen, wie ich jetzt schon ein paar Mal gelesen habe -gerade der reduzierte Einsatz macht die Wirkung aus.

Größte Schwäche sind für mich bisher die Kämpfe, die sich zwar halbwegs brauchbar steuern, aber abgesehen von ein paar Highlights einfach zu belanglos und ohne Anspruch sind. Das ist wohl der repetitivste Teil des Spiels, auch wenn man merkt, dass die Entwickler auch hier versucht haben die Wiederholungen gering zu halten, ist es an dieser Stelle IMO nicht so gut wie beim Rest des Spiels gelungen.

Das übertriebene Durchbrechen der 4th Wall, die sich ständig wiederholenden Zwischensequenzen beim Agieren mit Stützpunkten und im Privatraum und das Product Placement sind mir auch negativ aufgefallen, wirken sich aber durch ihren geringen Anteil an der Spielzeit für mich nicht negativ genug aus, als dass ich sie abwertend in die Note einfließen lassen möchte. Sie könnten aber später noch den Ausschlag geben, wenn ich zwischen zwei Noten schwanke.

Nachdem inzwischen doch einige Spiele eine 9/10 bekommen, die zwar sehr gut aber deutlich weniger frisch als Death Stranding sind, würde ich als als Zwischenstand bei einer 9.5/10 inkl. GOTY-Titel landen. Kann sich aber noch nach unten verschlechtern, wenn die bisherige Qualität nicht aufrecht erhalten werden kann. Unter 8.5 wird es aber wohl nicht mehr fallen, wenn der Rest vom Spiel kein Totalausfall ist.

Pac-man
Beiträge: 44
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Pac-man »

Durch das Lesen der vielen Beiträge hier (und auf Reddit) habe ich richtig Lust auf das Spiel bekommen, mir einen Ruck gegeben und es jetzt doch mal bestellt. Das sieht einfach zu interessant aus um es nicht zu spielen. Ich hoffe mein Interesse hält länger als bei Kojimas letztem Spiel (MGS V), das ich als Anfänger der Reihe nach gut 10h gelangweilt zur Seite gelegt habe.

Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 77
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Indii »

IpsilonZ hat geschrieben:
12. Nov 2019, 23:39
Ich bin jetzt im berüchtigten Chapter 3 angekommen, bei dem das Spiel richtig los gehen soll. Da ich das Spiel bisher fantastisch fand, erwarte ich, dass es jetzt bergab für mich geht. :ugly:
Aber Spaß beiseite. Ich bin echt gespannt und freu mich schon drauf morgen weiterzuspielen. :)
Ich hatte in Chapter 3 gestern so einen richtigen Aha-Moment. Mir gefiel das Spiel auch vorher schon ziemlich gut und sehr faszinierend, obwohl es in den ersten Stunden überladen, mühsam und teilweise frustrierend ist. Ich weiß, dass das ein furchtbares Klischee ist, aber braucht 7-8 Stunden, um so richtig in Gang zu kommen. Und der Payoff, den ich gestern hatte, wäre ohne die vorhergehende Mühe nur halb so viel wert gewesen.

Im großen Rahmen der modernen Open-World-Spiele, an die Death Stranding ja zumindest oberflächlich erinnert, macht das Spiel schon sehr viel anders bzw. setzt die Schwerpunkte so ungewöhnlich, dass ich es äußerst erfrischend finde. Als neues Genre muss man es deswegen wirklich nicht bezeichnen. Aber der strukturelle Unterschied ist schon deutlicher als die Unterschiede zwischen beispielsweise den letzten ACs, The Division, Horizon und RDR2.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1037
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Guthwulf »

Pac-man hat geschrieben:
13. Nov 2019, 10:53
Durch das Lesen der vielen Beiträge hier (und auf Reddit) habe ich richtig Lust auf das Spiel bekommen, mir einen Ruck gegeben und es jetzt doch mal bestellt. Das sieht einfach zu interessant aus um es nicht zu spielen. Ich hoffe mein Interesse hält länger als bei Kojimas letztem Spiel (MGS V), das ich als Anfänger der Reihe nach gut 10h gelangweilt zur Seite gelegt habe.
Hoffentlich haben wir dich nu nich überhyped... Drücke die Daumen, das es dir gefällt und würde mich über einen Erfahrungsbericht hier im Thread freuen (auch wenn der kritisch ausfallen sollte). Bei MGS V ging es mir übrigens genauso wie dir, sogar die 10h Marke dürfte dicht dran sein und es war auch mein erstes MGS. :whistle:
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Pac-man
Beiträge: 44
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Pac-man »

Guthwulf hat geschrieben:
13. Nov 2019, 14:35
Hoffentlich haben wir dich nu nich überhyped... Drücke die Daumen, das es dir gefällt und würde mich über einen Erfahrungsbericht hier im Thread freuen (auch wenn der kritisch ausfallen sollte).
Ich freue mich schon darauf es auszuprobieren, aber ich glaube gehyped bin ich nicht. Ich habe viel über das Spiel gelesen und glaube meine Erwartungen einigermaßen eindämmen zu können. Aber ich kann gerne berichten wenn ich es mal ausprobiert habe.

Etwas Offtopic: Momentan macht es mir Sony da etwas schwer. Ich habe das Spiel heute von der Arbeit aus über die PSN Webseite gekauft und per PayPal bezahlt. Soweit so gut, es kommen die üblichen Bestätigungsmails und "Danke für den Kauf". Kurze Zeit später bekomme ich allerdings eine Mail von PayPal, dass Sony Interactive meine Abbuchungsvereinbarung storniert hat?! Keine Ahnung was das soll.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1276
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Soulaire »

ohne groß spoilern zu wollen, die Escort-Missionen sind ein Geniestreich. Die Personen liefern sich dir vollkommen aus und machen das Ganze wirklich zu etwas Besonderem.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 592
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von VikingBK1981 »

Hab heute in einem Gamestar Video gesehen, dass es wohl in Japan um die Famitsu Wertung starke Diskussionen gibt.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=DKUhSs4MkvY&t=221s
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

imanzuel
Beiträge: 1111
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von imanzuel »

VikingBK1981 hat geschrieben:
13. Nov 2019, 18:59
Hab heute in einem Gamestar Video gesehen, dass es wohl in Japan um die Famitsu Wertung starke Diskussionen gibt.
Famitsu ist und war schon immer dafür bekannt, ganz zufälligerweise die Spiele eine 40/40 (4x 10/10) zu geben, in denen das Magazin in irgendeiner Art und Weise vorkommen.

Oder anders gesagt: Famitsu ist Müll.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. Resident Evil 3 (8/10) 5. Nioh 2 (8/10) 6. Persona 5 Royal (7/10) 7. SOR 4 (7/10) 8. TLoU 2 (7/10) 9. DBZ: Kakarot (6/10) 10. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 514
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von tsch »

imanzuel hat geschrieben:
13. Nov 2019, 19:08
VikingBK1981 hat geschrieben:
13. Nov 2019, 18:59
Hab heute in einem Gamestar Video gesehen, dass es wohl in Japan um die Famitsu Wertung starke Diskussionen gibt.
Famitsu ist und war schon immer dafür bekannt, ganz zufälligerweise die Spiele eine 40/40 (4x 10/10) zu geben, in denen das Magazin in irgendeiner Art und Weise vorkommen.

Oder anders gesagt: Famitsu ist Müll.
Willst du dir wirklich anmaßen, die Qualität eines japanischen Magazins anhand seiner Wertungen zu bewerten, wo du - behaupte ich jetzt einfach mal - nicht einmal die Sprache sprichst, um die Einschätzung der Tester zu verstehen?

Weiß nicht, ob so ein Kommentar von dir viel differenzierter ist als eine perfekte Wertung der Famitsu :ugly: .

Ich persönlich weiß nicht genau, wie die Famitsu testet, aber ich bin gerne bereit perfekte Wertungen zu akzeptieren, wenn die Tester damit einfach richtig viel Spaß hatten. Bin kein Freund davon, wenn Magazine eine mathematische Rechnung draus machen wollen und man Punkte abziehen "muss", wenn es Aspekte gibt, die objektiv negativ sind, aber eigentlich nicht zum Tragen kommen, weil der Rest so positiv polarisiert.

Naja, ich habe ohnehin (noch?) eh keine Meinung zu Death Stranding. Habe nur auf den Thread geklickt, um zu schauen, ob sich schon jemand zum neuen Interview von Kojima geäußert hat, wo er (anscheinend) ein paar sehr fragwürdige Aussagen über die Kritiken getroffen hat. Zufälligerweise geht es genau in dem Fall auch um die Übersetzung und wie Kojima es wohl wirklich gemeint hat... :D . Passt thematisch also perfekt.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1191
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Sebastian Solidwork »

https://youtu.be/9jbc0VVGyW0

Eine amüsante und aufwendig produzierte Parodie auf DS im Mario-Universum.
Baby-Mario :lol:

Eine Anspielungen versteht man vermutlich nur, wenn man es gespielt hat. Das habe ich nicht.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1037
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Guthwulf »

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
13. Nov 2019, 22:08
https://youtu.be/9jbc0VVGyW0
Eine amüsante und aufwendig produzierte Parodie auf DS im Mario-Universum. Baby-Mario :lol:
Haha... cool gemacht... Gibt auch noch andere Parodien, wenn auch nicht soo gut: https://www.youtube.com/watch?v=in78c2YNhKY

Ich hab aktuell (immer noch Episode 3, 35 Stunden Spielzeit) festgestellt, wie viel Spaß mir der Straßenbau macht *hüstel* Und wie lukrativ er ist, was Likes angeht. Hat meinem Charakter direkt nen Megasprung eingebracht:

Bild

Und bisher haben weder das Spielprinzip und noch Welt an Faszination eingebüßt.
Ich muss mich jedesmal wieder losreissen...
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Dr_Hasenbein
Beiträge: 19
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Soulaire hat geschrieben:
13. Nov 2019, 16:32
ohne groß spoilern zu wollen, die Escort-Missionen sind ein Geniestreich. Die Personen liefern sich dir vollkommen aus und machen das Ganze wirklich zu etwas Besonderem.
Die sind vor allem eines: EXTREM ABSURD :D Mir ging nur „nicht sein Ernst?“ durch den Kopf xD Aber das war nicht das einzige mal, dass ich mir dachte, was geht in dem seinen Kopf für ein Film ab :D

Ich mag das Spiel total und ich gebe zu, wenn’s n verriss im Podcast gibt, werde ich wohl n lange Zeit grantig sein^^

Dr_Hasenbein
Beiträge: 19
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Guthwulf hat geschrieben:
13. Nov 2019, 22:29
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
13. Nov 2019, 22:08
https://youtu.be/9jbc0VVGyW0
Eine amüsante und aufwendig produzierte Parodie auf DS im Mario-Universum. Baby-Mario :lol:
Haha... cool gemacht... Gibt auch noch andere Parodien, wenn auch nicht soo gut: https://www.youtube.com/watch?v=in78c2YNhKY

Ich hab aktuell (immer noch Episode 3, 35 Stunden Spielzeit) festgestellt, wie viel Spaß mir der Straßenbau macht *hüstel* Und wie lukrativ er ist, was Likes angeht. Hat meinem Charakter direkt nen Megasprung eingebracht:

Bild

Und bisher haben weder das Spielprinzip und noch Welt an Faszination eingebüßt.
Ich muss mich jedesmal wieder losreissen...
Das Video ist so lustig 😂 Allein:

Rain dropped
By Hideo Kojima
:D

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1185
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von IpsilonZ »

Ich habe Junji Ito gefunden!

Heute das Spiel glaub ich so viel am Stück gespielt wie bisher noch gar nicht. In Chapter 3 erstmal die ersten Prepper angeschlossen und dann ins Anfangsgebiet gegangen um da ein paar Lieferungen zu machen und zu sehen, wie die Landschaft sich so entwickelt hat. Da haben inzwischen einige Leute Brücken hingebaut, was das Befahren gleich viel angenehmer macht. :)

Außerdem hab ich heute gleich mehrere Easter Eggs im Hub entdeckt.. ich weiß nicht ob ich heute Nacht gut schlafen kann. :D

Bisher gehts bei mir vom Spielspaß auf jeden Fall auch eher noch weiter bergauf als bergab.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1169
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von philoponus »

Christian Schiffer in Deutschlandfunk Kultur:

https://pca.st/i9itpfs1

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1037
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Guthwulf »

philoponus hat geschrieben:
14. Nov 2019, 08:23
Christian Schiffer in Deutschlandfunk Kultur:

https://pca.st/i9itpfs1
War das jetzt Christian Nr 1 oder 2? :whistle: "ein Spiel bei dem man auch nach 70 Stunden nicht genau weiß, was das nun eigentlich soll und das sich genau deswegen völlig richtig anfühlt" Nettes Fazit, aber ich verstehe nicht, was an dem Spiel so unverständlich sein soll. Der Zweck und die Absicht ist doch ziemlich schnell ziemlich offensichtlich. Wird einem ja auch mit dem Holzhammer eingeprügelt. Klar sind diverse Details der Welt, Story und Lore mit Absicht kryptisch gehalten, aber warum man macht, was man macht, find ich von Beginn an sehr eindeutig.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Dee'N'bee
Beiträge: 196
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Death Stranding - Alle einsteigen in den Hype Train

Beitrag von Dee'N'bee »

philoponus hat geschrieben:
14. Nov 2019, 08:23
Christian Schiffer in Deutschlandfunk Kultur:

https://pca.st/i9itpfs1
Bitte was??? :naughty:

"Death Stranding sei kein gutes Spiel, sondern das beste Spiel das nicht gut ist"
DS machts einem auch nicht sonderlich leicht. Gerade bei diesem Spiel ist es am Ende dann doch eine recht subjektive Meinung

Für mich persönlich ist DS eines der besten Spiele welches ich in meiner gesamten Spielerlaufbahn gespielt habe.

Antworten