Google Stadia

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
BuddyHolly
Beiträge: 9
Registriert: 6. Sep 2018, 21:23

Google Stadia

Beitrag von BuddyHolly » 6. Jun 2019, 21:46

Google hat ja heute weitere Details zu Stadia bekannt gegeben. Was haltet ihr von dem Preismodell und auch von Spielestreaming ansich?

Für alle die es nicht mitbekommen haben Preis ist entweder:

base (free) in FHD 30fps keine gratis Spiele, also spiele nochmal zu normalen Preisen kaufen. Denke das orientiert sich dann an Konsolen Preise.

Pro (9,99/Monat) 4K 60fps HDR 5.1, mit gratis Titeln. Neue Spiele trotzdem zu kaufen.

Denkt ihr das System Streaming setzt sich überhaupt durch? Oder denkt ihr das wird eine Totgeburt?

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 794
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Google Stadia

Beitrag von DexterKane » 6. Jun 2019, 21:54

Ich kapier's ehrlich gesagt nicht.
Der Preis ist wirklich attraktiv, ist aber zumindest mit meinem Laienverständnis nur umsetzbar, wenn die hier extrem unter Kosten anbieten.

Kennt sich hier jemand mit der Technikbasis aus? Gerade das base Modell klingt für mich nach extremem Geldverbrennen.
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

BuddyHolly
Beiträge: 9
Registriert: 6. Sep 2018, 21:23

Re: Google Stadia

Beitrag von BuddyHolly » 6. Jun 2019, 21:57

Naja bei dem Base Modell musst du immer noch den Titel kaufen. Sagen wir BG3 für ich tippe mal 69€. Davon gehen dann wahrscheinlich ein nicht all zu kleiner Teil an Google

imanzuel
Beiträge: 698
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Google Stadia

Beitrag von imanzuel » 6. Jun 2019, 22:21

Ich finde das ist eigentlich nur interessant für Leute, die keine 300-500 Euro (oder wie viel auch immer Next Gen kostet) auf einmal für eine Konsole bzw. PC ausgeben können. Es kommt mir so vor, als wäre es nur für Leute interessant, die das primär am Fernseher nutzen wollen - und selbst da muss man stand jetzt immer noch 130 Euro ausgeben.

Google hat noch keine Preise für die Spiele angegeben (außer das es wohl einen Rabatt gibt, wenn man das Pro-Abo hat) - zumindest für mich ist das relevant, ob ich es überhaupt testen werde oder nicht. 60 Euro für ein Spiel, nur so zum testen gebe ich sicherlich nicht aus. Allerdings bin ich da glaube ich auch nicht die Zielgruppe, weil ich aus rein technischen Gründen schon die Next-Gen Konsolen anschaffen möchte.

Ich weiß halt nicht... selbst die 130 Euro Einstiegshürden finde ich happig. Gäbe es das günstiger (oder noch besser, umsonst - wenn man ein Abo oder so abschließt kriegt man den Controller umsonst, etc.), dann wäre das sicherlich interessant für die Leute, die kein Geld für eine Konsole haben (bzw. keine 500 Euro ausgeben wollen, für nur ein Spiel), aber eben nur ein Spiel haben möchten. Für mich persönlich ist es aber stand jetzt nichts.

Man muss halt auch schauen was Microsoft macht. Gamepass kostet glaube ich 10 Euro im Monat (kp wieso aber ich krieg da ständig Angebote, 3 Monate für ein Euro, die ich dankend annehme XD ), man braucht aber einen "leistungsstarken" PC bzw. eine X-Box. Wenn das mit Streaming auch überall läuft, oder zumindest auf jeden Potato-PC, und dann vielleicht 20 Euro/Monat kostet, ist das halt viel ansprechender. Klar, die Microsoft-Spiele waren teilweise großer Müll (Crackdown 3, urgs...), aber da gab es auch sofort Kracher wie die Forza-Spiele, oder zuletzt neue Spiele wie Outer Wilds / Void Bastards was beide jeweils 25 Euro kosten - Google hat Microsoft quasi einen Elfmeter im Bezug auf Streaming gegeben, die müssen den nur noch versenken.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 576
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase

Beitrag von SebastianStange » 6. Jun 2019, 22:31

Ich freue mich, dass Larian wohl offensichtlich Erfolg beim Pitch für BG3 hatte und weil ich eh die ersten Teile nie gespielt habe und damals sehr neugierig auf D:OS 2 war, am Ende dann aber doch keine Lust auf das Zeitinvestment hatte, ist vielleicht Baldurs Gate 3 mal wieder ein RPG für mich? Bin gespannt. Hattet ihr übrigens auch den Eindruck, dass Sie den Dev-Kommentar-Trailer einfach mittendrin abgeschnitten haben, um mit ihrer Show weiter zu machen? Swen Wincke von larian labert aber halt auch gern... ^^^

Stadia generell wirkt auf den ersten Blick zugegebenermaßen auch wie ein eher mauer Deal, aber ich würde da nicht so vorschnell ein Scheitern prognostizieren. Ein Zehner im Monat ist - wenn man eine Konsole oder einen Mittelklasse-PC dagegen rechnet, den man damit nicht braucht - echt okay. Da muss man mehrere Jahre abonnieren, bis man beim Preis einer Oldschool-Gaming-Hardware ist. Und was, wenn die Kumpels alle Ghost Recon, The Division, Destiny und Co. zocken, man selber aber nicht mitmachen kann? Was ist dann der geringere Schmerz? Ne Konsole/PC kaufen, plus das Spiel? Oder 10 Euro im Monat plus das Spiel? Und ja, Latenz. Ja, Artefakte. Aber seit wann handelt der Konsument denn bitteschön informiert?

Bin sehr gespannt, wie das mit dieser Streaminggeschichte weitergeht.

Und ich bin sehr verstört von seltsam emotionslosen Typen, die starr vor weißem Hintergrund stehen. Also unpersönlicher hätte man das nicht inszenieren können. Brrr!

edit: in den geeigneteren Thread verschoben

imanzuel
Beiträge: 698
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase

Beitrag von imanzuel » 6. Jun 2019, 22:38

SebastianStange hat geschrieben:
6. Jun 2019, 22:31
Und was, wenn die Kumpels alle Ghost Recon, The Division, Destiny und Co. zocken, man selber aber nicht mitmachen kann? Was ist dann der geringere Schmerz? Ne Konsole/PC kaufen, plus das Spiel? Oder 10 Euro im Monat plus das Spiel?
Naja, die 10 Euro braucht man ja nicht - Base gibts ja auch umsonst. Man muss nur das Spiel kaufen, allerdings braucht man immer noch Chromecast Ultra plus den Controller, bzw. das Founder Pack für 130 Euro. Was kostet aktuell eine X-Box? 250 Euro (Edit: bei Amazon 220 Euro neu)? Soweit ich das jetzt nicht entfernt. Dazu kommt, dass man wohl Stadia Spiele nur bei Stadia bzw. Google kaufen wird - einen Gebrauchtmarkt gibt es nicht (wie auch), Keyseller usw. auch nicht. Das wird wohl ein geschlossenes System bleiben, Amazon usw. wird man da wohl auch ausschließen können.

Das wird erst relevant zur Next-Gen, und da muss man schauen wie Sony und vor allem Microsoft das kontern.

Rick Wertz
Beiträge: 255
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Google Stadia

Beitrag von Rick Wertz » 6. Jun 2019, 22:46

Bei einer Xbox benötigst du aber auch noch ein Xbox Live Gold-Abo, um online mit den Freunden spielen zu können.

imanzuel
Beiträge: 698
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Google Stadia

Beitrag von imanzuel » 6. Jun 2019, 22:51

Den brauchst beim Streaming auf XBox ja sowieso. Gab doch auch ein Leak der Gamepass und Abo verbindet. Alles andere wäre ja auch unlogisch ;)

ClintSchiesstGut
Beiträge: 332
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Google Stadia

Beitrag von ClintSchiesstGut » 6. Jun 2019, 23:45

Die Betonung sollte in Deutschland auf "Streaming Dienst" liegen und jeder Kunde UNTER einer 50k DSL Leitung sollte sich das vorher 3mal überlegen. ;)

Ich sehe jetzt schon die "Oh, Mist mein Internet KANN das ja gar nicht" Berichte vor mir. :D
:dance:

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1371
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Google Stadia

Beitrag von Leonard Zelig » 7. Jun 2019, 00:19

DexterKane hat geschrieben:
6. Jun 2019, 21:54
Ich kapier's ehrlich gesagt nicht.
Der Preis ist wirklich attraktiv, ist aber zumindest mit meinem Laienverständnis nur umsetzbar, wenn die hier extrem unter Kosten anbieten.

Kennt sich hier jemand mit der Technikbasis aus? Gerade das base Modell klingt für mich nach extremem Geldverbrennen.
Also wenn ich das Angebot von Stadia mit dem von Netflix vergleiche, dann schneidet da Netflix deutlich besser ab. Auch wenn man nur den Content der letzten drei Monate betrachtet und den ganzen Backkatalog ausblendet.

Xbox Gamepass bietet auch deutlich mehr fürs Geld und die Xbox One S kostet in Sales mit 149€ kaum mehr als das Stadia-Bundle für 129€. Bei der One S kann die schwache Hardware bei einigen Spielen für Probleme sorgen, bei Stadia kann die Internetleitung das Vergnügen trüben.

Man muss beim Base-Modell für jedes Spiel bezahlen, wo soll Google da Geld verbrennen? Doch nur wenn jemand jetzt z.B. nur Borderlands 3 kauft, das hunderte Stunden spielt, und nie mehr Geld bei Google ausgibt. Aber viele Leute brechen ja Spiele innerhalb der ersten zehn Stunden ab oder es reicht ihnen ein Durchgang.
ClintSchiesstGut hat geschrieben:
6. Jun 2019, 23:45
Die Betonung sollte in Deutschland auf "Streaming Dienst" liegen und jeder Kunde UNTER einer 50k DSL Leitung sollte sich das vorher 3mal überlegen. ;)

Ich sehe jetzt schon die "Oh, Mist mein Internet KANN das ja gar nicht" Berichte vor mir. :D
Die Stadia-Website sagt mir, dass meine 10.298 Mbit/s ausreichend wären. Aber wohl nur für 720p. ;)
SebastianStange hat geschrieben:
6. Jun 2019, 22:31
Und was, wenn die Kumpels alle Ghost Recon, The Division, Destiny und Co. zocken, man selber aber nicht mitmachen kann? Was ist dann der geringere Schmerz? Ne Konsole/PC kaufen, plus das Spiel? Oder 10 Euro im Monat plus das Spiel? Und ja, Latenz. Ja, Artefakte. Aber seit wann handelt der Konsument denn bitteschön informiert?
Gibt es denn überhaupt Crossplay mit PC, PS4 und Xbox One? Wenn man sich die Hardware nicht leisten kann, tun wahrscheinlich auch die 70€ für das aktuelle Ghost Recon weh. Da wäre dann ein reiner Abo-Dienst vielversprechender. Aber das würde teuer werden für Google.

Für Macbook- und Ultrabook-Besitzer ist es vielleicht eine gute Alternative. Dann brauchen sie nur ein Gamepad, um auf ihren Business-Geräten spielen zu können.

Wer LTE für Stadia nutzen will, braucht eine Flatrate ohne Datenvolumen. Diese sind in Deutschland teurer als in anderen Ländern:
https://www.lte-anbieter.info/lte-news/ ... llnetf.jpg
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Markus St.
Beiträge: 39
Registriert: 29. Jan 2018, 00:07

Re: Google Stadia

Beitrag von Markus St. » 7. Jun 2019, 00:48

Da lag ich nicht weit daneben mit meiner Prognose :D :
Markus St. hat geschrieben:
23. Mär 2019, 12:06
Ich könnte mir ein Geschäftsmodel vorstellen, das sich nur an den Beteiligungen am Verkaufsumsatz auf der Platzform finanziert. Das heisst, dass Stadia für den Nutzer gratis ist. Da kommt der anstehende Genereationenwechsel gerade recht. Stellt euch eine Person vor, die das neue Assassin's Creed spielen möchte und sich entscheiden muss, dies auf Stadia zu kaufen oder zusätzlich eine neue, treure PS5 zu kaufen.
...
viewtopic.php?f=2&t=4599&p=99036#p99036
Markus St. hat geschrieben:
23. Mär 2019, 16:29
Ja, die plus/gold Abos für den Multiplayerservice werden sie sich sicher nicht entgehen lassen. Eventuell werden sie sich auch das 4k Streaming bezahlen lassen. Aber wenn sie nicht irgendwo in der Nische vor sich hin dümpeln wollen, dann wird ein Grundangebot gratis sein, damit möglichst viele Leute auf die Plattform kommen und irgend wann anfangen Geld aus zu geben.
viewtopic.php?f=2&t=4599&p=99036#p99068
Bei den Enthusiasten im PC-, Konsolen- oder VR-Bereich wird es Stadia schwer haben. Aber für Gelegenheitsspieler, die einen Arbeits-PC/Laptop herumstehen haben, könnte die Full HD Basis Variante schon seine Freunde finden. Wobei das offizielle Video (https://www.youtube.com/watch?v=k-BbW6zAjL0) mit Detailangaben zur Basis Variante sehr zurückhaltend war. In ein paar Monaten wird sich das dann schon klären.

Benutzeravatar
Osker
Beiträge: 54
Registriert: 7. Feb 2019, 12:52
Wohnort: Berlin

Re: Google Stadia

Beitrag von Osker » 7. Jun 2019, 10:22

Markus St. hat geschrieben:
7. Jun 2019, 00:48
Aber für Gelegenheitsspieler, die einen Arbeits-PC/Laptop herumstehen haben, könnte die Full HD Basis Variante schon seine Freunde finden.
Moin,
aber sind dann für den Gelegenheitsspieler die Spiele nicht zu teuer?

Bin noch am überlegen wer denn jetzt genau die Zielgruppe sein soll.

Rick Wertz
Beiträge: 255
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Google Stadia

Beitrag von Rick Wertz » 7. Jun 2019, 10:48

Osker hat geschrieben:
7. Jun 2019, 10:22
Moin,
aber sind dann für den Gelegenheitsspieler die Spiele nicht zu teuer?

Bin noch am überlegen wer denn jetzt genau die Zielgruppe sein soll.
Es gibt sicherlich genügend Gelegenheitsspieler, die ein bestimmtes Spiel kaufen würden, wären die ganzen Unwägbarkeiten weg (läuft das auf meinem PC, etc.). Und nebenbei gibts es ja auch die Abo-Option. Gelegenheitsspieler bedeutet nicht zwingend "will kein Geld ausgeben".

Benutzeravatar
Osker
Beiträge: 54
Registriert: 7. Feb 2019, 12:52
Wohnort: Berlin

Re: Google Stadia

Beitrag von Osker » 7. Jun 2019, 12:00

Ok. ;)
Für mich klingt Gelegenheitsspieler nach wenig Investment. Kann aber wirklich sein, dass diese mehr ausgeben werden als ich momentan annehme.
Bin sehr gespannt wie sich das entwickelt.

Benutzeravatar
Ron_Swanson
Beiträge: 20
Registriert: 26. Mai 2019, 10:42
Wohnort: Pawnee, Indiana: A Town and a Place

Re: Google Stadia

Beitrag von Ron_Swanson » 7. Jun 2019, 15:53

https://en.wikipedia.org/wiki/Category: ... e_services

Ich kann mir allerdings vorstellen, dass viele Gelegenheitsspieler durch die niedrigen Preise eher geneigt sind es zumindest anzutesten.
Für Enthusiasten sehe allerdings wenig Reiz. Input-Lag, Artefakte, shitty Internetanbindung.
"Normally, if given the choice between doing something and nothing, I’d choose to do nothing. But I will do something if it helps someone else do nothing. I’d work all night, if it meant nothing got done."

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 367
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Google Stadia

Beitrag von tsch » 7. Jun 2019, 17:14

Wenn die Spiele nur nicht so enttäuschend wären... Zum Launch eigentlich nur Ubisoft dabei als großer Publisher, die für mich die uninteressantesten Spiele machen.

An sich fände ich den Service gar nicht so verkehrt aus der Perspektive, dass ich mir jetzt Xbox 360 und PS4 gekauft habe und darauf vielleicht jeweils 6-8 Spiele gespielt habe. Am meisten spiele ich auf Nintendo-Hardware (& CS:GO auf meinem shitty MacBook), aber für die 6-8 Spiele lohnt sich eigentlich überhaupt keine extra Hardware.

Wenn ich dann "nach Bedarf" auf solche Spiele zugreifen könnte, dann wäre das schon sehr angenehm. Problem wahrscheinlich nur, dass die meisten interessanten Spiele Exclusives sind und mir Stadia da auch nicht weiterhilft, außer vielleicht mit eigenen. :ugly:

Ich denke schon, dass es dafür einen Markt gibt, denn viele Leute haben nunmal keinen leistungsstarken PC und Handy Apps werden - hoffentlich - ja auch nicht die Lösung auf Dauer sein. Ich überlege jetzt wirklich, ob ich mir in diesem Jahr noch einen Gaming-Laptop kaufen muss, oder nicht einfach ab und zu Stadia anschmeiße (um die Mods wäre es halt echt schade).

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2019
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase

Beitrag von Heretic » 7. Jun 2019, 17:30

imanzuel hat geschrieben:
6. Jun 2019, 22:38
Naja, die 10 Euro braucht man ja nicht - Base gibts ja auch umsonst. Man muss nur das Spiel kaufen, allerdings braucht man immer noch Chromecast Ultra plus den Controller, bzw. das Founder Pack für 130 Euro.
Am PC braucht man das aber nicht, oder? Sollte doch eigentlich alles über Chrome laufen und Maus + Tastatur unterstützen. Einen Controller möchte ich eh nicht nutzen.

Rick Wertz
Beiträge: 255
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase

Beitrag von Rick Wertz » 7. Jun 2019, 18:44

Heretic hat geschrieben:
7. Jun 2019, 17:30
Am PC braucht man das aber nicht, oder? Sollte doch eigentlich alles über Chrome laufen und Maus + Tastatur unterstützen. Einen Controller möchte ich eh nicht nutzen.
Stadia läuft über den Browser und unterstützt auch Maus & Tastatur. Allerdings startet der freie Zugang erst 2020, davor erhalten nur Käufer der Founder's Edition Zugang.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2019
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: E3 2019 und die Aufwärmphase

Beitrag von Heretic » 7. Jun 2019, 19:27

Rick Wertz hat geschrieben:
7. Jun 2019, 18:44
Stadia läuft über den Browser und unterstützt auch Maus & Tastatur. Allerdings startet der freie Zugang erst 2020, davor erhalten nur Käufer der Founder's Edition Zugang.
Alles klar, danke. Ich hab's zum Glück nicht eilig, Stadia mal auszuprobieren. Der Pile of Shame dürfte auch 2020 noch nicht abgetragen sein. :mrgreen:

FantasticNerd
Beiträge: 61
Registriert: 4. Feb 2018, 11:50

Re: Google Stadia

Beitrag von FantasticNerd » 7. Jun 2019, 22:03

Ich hab mir jetzt auch das Ding vorbestellt, also das Set aus Controller und dem Dongle-Dingsi. Bin gespannt wie das wird. Kommt angeblich im November.

Antworten