The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
ClintSchiesstGut
Beiträge: 408
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Hallo zusammen,

in dieser flauschig warmen Woche sollen wir ins kühle Wasser abtauchen können, willkommen in 'The Sinking City'.
Ein weiteres Spiel findet Anlehnung im H.P. Lovecraft Universum.

Neben den bekannten Vorschauvideos (u.a. auch von Gamestar) online, würde mich eure Erwartungshaltung an das Spiel interessieren.

Befürwortet ihr die offene Spielwelt, wie empfindet ihr das Setting und was haltet ihr vom Spielstil ohne 'Händchen halten'?

Mir persönlich graust es etwas vor dem Action-Gameplay, jedoch freue ich mich sehr auf die Rätsel und das freie Erkunden der Spielwelt.

Was erwartet ihr von 'The Sinking City'?
Zuletzt geändert von ClintSchiesstGut am 25. Jun 2019, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.
:whistle:

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Schlagerfreund »

Unentschlossen. Wobei eher entschlossen es erstmal nicht zu kaufen weil ich den Preis recht happig finde. Dafür 50€? Dazu auch noch Epic Store.

Von der Idee her liest sich das alles ganz gut. Wenn ich mir dann aber angucke wie es aussieht, dann hat das für mich leider eher Potential zur Mittelklasse. Frogwares hat bis jetzt auch nicht unbedingt mit Spielen überzeugt die technisch kompetent waren. Die Spiele sind eigentlich okay, sind aber immer von sehr vielen technischen Plagen geknechtet. Das Action Gameplay sah sehr steif aus

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1044
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von schneeland »

Ich bin auch noch unschlüssig - nach allem, was ich bisher gesehen habe, werde ich es wohl nicht zum Vollpreis kaufen (ohnehin werde ich wohl warten, bis es irgendwann auch auf Steam erscheint). Mal schauen, wie die Besprechung hier im Podcast ausfällt - danach entscheidet sich dann, ob es auf der Wunschliste landet oder nicht.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Osker
Beiträge: 95
Registriert: 7. Feb 2019, 12:52
Wohnort: Berlin

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Osker »

Ich warte noch.
60 Euro auf der ps4 kommen mir zu hoch angesetzt vor für die abgelieferte Qualität.

Btw, hatte kurz in ein youtube Video reingeschaut.

Die Startpistole (Anlehnung an eine Colt 1911 Kaliber .45 ACP) schiesst Revolvermunition(Kaliber .38) ab. :roll:

Ein Spiel mit Schwerpunkt auf die Recherche, wo die Entwickler nicht gründlich recherchieren.

Ist nicht wirklich schlimm, ich weiss, aber bei mir setzt da Misstrauen ein.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Heretic »

Bei GamersGlobal hat's nicht so doll abgeschnitten:
https://www.gamersglobal.de/test/the-sinking-city

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Schlagerfreund »

Osker hat geschrieben:
26. Jun 2019, 11:40
Ich warte noch.
60 Euro auf der ps4 kommen mir zu hoch angesetzt vor für die abgelieferte Qualität.

Btw, hatte kurz in ein youtube Video reingeschaut.

Die Startpistole (Anlehnung an eine Colt 1911 Kaliber .45 ACP) schiesst Revolvermunition(Kaliber .38) ab. :roll:

Ein Spiel mit Schwerpunkt auf die Recherche, wo die Entwickler nicht gründlich recherchieren.

Ist nicht wirklich schlimm, ich weiss, aber bei mir setzt da Misstrauen ein.
Ich glaube hier kann es sein das du hier eine Unterstellung machst die eher auf dich zutrifft. :)

Es gibt nämlich auch Varianten des 1911 die eben mit Kaliber 38. Super schießen. Das passt übrigens auch in die Ära in welcher das Spiel angelehnt spielt.

Zitat aus Wikipedia:
The cartridge was designed for use in the M1911 pistol and was capable of penetrating the body armor and automobile bodies of the late 1920s.[4] When the .357 Magnum was introduced in 1934, this advantage of the .38 Super was no longer enough to lure police departments and officers from the traditional revolver.

Benutzeravatar
Osker
Beiträge: 95
Registriert: 7. Feb 2019, 12:52
Wohnort: Berlin

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Osker »

Du hast Recht.
Ich war irritiert weil im Spiel nur .38 stand und nicht .38 super.
Hat mich auch gewundert, weil Patronen ja im Spiel noch eine weit grösse Rolle spielen, als diese zu verschiessen.
Danke dir

Freitag
Beiträge: 375
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Freitag »

Heretic hat geschrieben:
26. Jun 2019, 11:46
Bei GamersGlobal hat's nicht so doll abgeschnitten:
https://www.gamersglobal.de/test/the-sinking-city
Ohne den Test gelesen zu haben: Sollte niemanden überraschen. Die Sherlock Holmes-Spiele vom gleichen Entwickler sind ganz nett, haben teils coole Ideen, aber da fehlt spielerisch wie technisch der Feinschliff. Die sind eigentlich immer etwas hinter den aktuellen Standards zurück. Wenn man das weiß und sich drauf einlässt, wird man trotzdem Spaß mit haben. 50€ für The Sinking City auszurufen ist dann aber happig. Vom Preis her AAA, von der Qualität erwartbar nicht.

oscarmayer
Beiträge: 282
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von oscarmayer »

Ich habe mir schon Call of Cthulhu gekauft und war teilweise begeistert, teilweise wirklich entsetzt. Die Shooterpassage war die schlechteste, die ich je gespielt habe (Jochen hat das super gebasht :D). Dennoch hat mir die Atmosphere gefallen und mich die Lore interessiert.
Im Nachhinein habe ich dann von der Auftragsarbeit und dem Verkauf des Entwicklers erfahren, wodurch das Spiel mal eben noch fertig entwickelt wurde.
Nun kommt das ambitioniertere Projekt mit besserer Grafik, größerer Welt und (hoffentlich) besserem Gameplay heraus.
Als absoluter Fan hab ich das Spiel gestern für 59,99 gekauft und freue mich mega drauf, das morgen spielen zu können :)
Ich hab schon 59,99 für schlechtere Spiele ausgegeben, z.B. Rage 2 :D
The Sinking City’s creation of a new Lovecraftian vision paired with compelling stories, exciting environments, and memorable characters make for one of the better Cthulhu lore games I’ve played. Its commitment to tastefully updating the storytelling methods, while preserving the setting and tone of Lovecraft shines through the tedium and frustration. Though the laborious open-world travel, clunky combat, and aggravating research system can grow wearisome, there’s much to like in The Sinking City. I really hope to see a sequel from Frogwares, giving them the opportunity to refine these ideas in a sequel, because there's a lot of promise here that gets watered down by the tedious stuff.
https://www.ign.com/articles/2019/06/25 ... ity-review
Genau das habe ich erwartet, werde offenbar nicht enttäuscht werden.



Ich habe heute Morgen 30 Minuten reingespielt und bin bislang sehr angetan. Man kommt direkt in diesem kruden Dörfchen an, welches jedoch nicht Innsmouth ist. Dort erwarten einen direkt absolut skurrile Charaktere und entgegen anderen Spielen (Dark corners of the Earth, Call of Cthulhu) kann man auch direkt mal nachfragen, warum zum Teufel der Typ gegenüber eigentlich so "besonders" aussieht :D
Man hat diverse Detektivmechaniken um Tatorte rekonstruieren, nachdem man Beweise gefunden hat. Die Atmosphere hat mich auch direkt erwischt. Alles ist feucht und morsch und schleimig.
Ich freue mich auf's weiterspielen :)

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Schlagerfreund »

Gerade die Viertelstunde angehört und ich bin echt froh, dass sich da meine Skepsis durchgesetzt hat.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 614
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Gonas »

Hab das ganze Ding als Let's Play gesehen und ja, die Ambitionen und das Szenario sind super, aber am Schluss ist halt alles nur maximal halbgar. Manches aber auch schrecklich schlecht. Bin auf jeden Fall froh es nicht gespielt zu haben.

oscarmayer
Beiträge: 282
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von oscarmayer »

Gonas hat geschrieben:
14. Aug 2019, 14:06
Hab das ganze Ding als Let's Play gesehen und ja, die Ambitionen und das Szenario sind super, aber am Schluss ist halt alles nur maximal halbgar. Manches aber auch schrecklich schlecht. Bin auf jeden Fall froh es nicht gespielt zu haben.
Es war nach den ersten paar Stunden teilweise eine QUAL durch diese Stadt mit miesester Performance zu wandern. Fühlte sich manchmal an wie eine Strafe. :D
Dann gab es noch diese Quarantänezonen, in denen einfach unmengen an Gegnern spawnten (5 - 10, normal waren so 3-4). Man konnte diese Zonen auch nicht säubern oder so, sie waren auch kein Questbestandteil. Man musste einfach wieder und wieder durchlaufen...

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3277
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Vinter »

Ich muss sagen, das hat mich nun alles nicht abgeschreckt :D

Zum einen ist der Jochen eh viel zu kleinlich wie ich ihn kenne, zum anderen erinnert mich das alles ein wenig an Vampyr, dass zwar auch eklatante Schwächen hatte, bei dem ich aber trotzdem etwas für mich gewinnbringendes herausziehen konnte, gerade auch weil es so obskur war.

45€ wie es aktuell im Sale kostet lege ich dafür auch nicht auf den Tisch, aber wer weiß: Vielleicht sinkt das ja schnell im Preis und ich kann es bald schon für unter 15€ einstecken.

imanzuel
Beiträge: 1431
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von imanzuel »

Schade, dass die Folge nicht länger war bzw. man daraus keine Wertschätzung gemacht hat. Viele Elemente wurden z.B. gar nicht angesprochen, die Unterwasser-Sequenzen, das lausige Ende (okay, warum nicht ist verständlich :D ), dass der ganze Loot respawnt wenn man per Schnellreise zwischen 2 Punkte teleportiert, wodurch alle Survival-Elemente wieder absolut sinnlos sind, usw. Oder das man ganze Kämpfe exploiten kann, weil die Monster nicht über Kisten steigen können -> einfach hinter eine Kiste stehen und die langsam erledigen. Ansonsten kann man da Jochen nur zustimmen, das Spiel ist eine Katastrophe, und auf Konsole noch eine ganze Ecke schlimmer. Die angekündigten Performance-Patches (für Konsole) wurden wohl eingestellt, weil man sich auf die Switch-Version konzentrieren möchte. Will gar nicht wissen, wie die dann läuft...

Zur Spiellänge, nicht immer glauben was die Entwickler (ich glaube die schreiben sogar von 35 Stunden) oder die Magazine sagen. Wenn man sich nur auf die Hauptstory konzentriert, kann man das Spiel locker in 12 Stunden oder so durchspielen. Zum Glück.
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

rammmses
Beiträge: 171
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von rammmses »

Hab gerade das Gefühl, dass Jochen ein anderes Spiel gespeilt habe. Ich fand das Spiel super. Habe es aber eher als Survival Horror Titel im Stil von Silent Hill 2 erlebt, weniger als Adventure. Hat mir auch grafisch gut gefallen und es war eine echt gute Geschichte, ja, es ist etwas überambitioniert, aber die Lovecraft-Welt wurde mit viel Herzblut umgesetzt und ich konnte da gut drin "versinken".

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 614
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Gonas »

Vinter hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:14
Ich muss sagen, das hat mich nun alles nicht abgeschreckt :D

Zum einen ist der Jochen eh viel zu kleinlich wie ich ihn kenne, zum anderen erinnert mich das alles ein wenig an Vampyr, dass zwar auch eklatante Schwächen hatte, bei dem ich aber trotzdem etwas für mich gewinnbringendes herausziehen konnte, gerade auch weil es so obskur war.

45€ wie es aktuell im Sale kostet lege ich dafür auch nicht auf den Tisch, aber wer weiß: Vielleicht sinkt das ja schnell im Preis und ich kann es bald schon für unter 15€ einstecken.
Ist nur meine persönliche Wahrnehmung und ich habe beide Spiele nur als Let's Play gesehen, aber Vampyr wirkt für mich wie das deeeutlich ausgereiftere Spiel. Tatsächlich fand ich Vampyr ziemlich gut auch wenn man sicher hier und da Abstriche machen muss.

imanzuel
Beiträge: 1431
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von imanzuel »

Sowohl technisch als auch spielerisch liegen zwischen Vampyr und Sinking City Welten.
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: The Sinking City - Kalte Dusche in der Hitzewoche?

Beitrag von Schlagerfreund »

Neuigkeiten der Entwickler und noch ein Grund mehr für mich Fokus Interactive (Publisher) ziemlich kritisch zu sehen.

Frogwares hat Stress mit Focus Interactive und als Ergebnis dürften fast alle ihre Spiele aus Stores verschwinden.

Bild
Bild

Antworten