Gamescom 2019

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
ClintSchiesstGut
Beiträge: 295
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Gamescom 2019

Beitrag von ClintSchiesstGut » 23. Aug 2019, 00:18

Doom Eternal kaufe ich mir definitiv nicht als Vollpreis Spiel für die PS4.

Als bei Rocket Beans TV nur die "7" bei Doom Eternal zu lesen war, hab ich DOOM E. vor meinem geistigen Auge schon auf den 20 Euro 'Sale' Haufen verschoben. :D

Da spiele ich lieber 2 Monate Borderlands 3 rauf und runter.
Peg: "Al, es ist 23 Uhr, entweder du du kommst mit ins Bett oder fährst jetzt in den Zoo!"
Al: "Oh, ich habe eine Wahl, also ab in den Zoo." :D

Snaf
Beiträge: 17
Registriert: 8. Jun 2016, 15:18

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Snaf » 23. Aug 2019, 06:11

lnhh hat geschrieben:
22. Aug 2019, 12:25
Bezueglich Death Stranding
The thing that really stood out to me was just how simple this game is at its core. Death Stranding is a game about walking.
[...] you are tasked with walking from the East coast of America to the West, reactivating various communication nodes along the way [...]
Connect the country up to the communication network, see if you can rescue Amelie from the Homo Damens and their leader, Higgs – the 'Man in the Golden Mask' played by Troy Baker – and spread the message of a dying president to halt the otherwise irreversible fracture of society. There's your story in Death Stranding; it's no more confusing than that.
The rest of it is all noise – a collection of gamification and esoteric sci-fi concepts to introduce conflict.
The idea here is that Sam is to connect each of the terminals to the overall network from their respective station's control panel, which will then create a bond or, you know, a strand. Connect the terminal to the network, and the United Cities of America can extend the reach of its message a little further and, in step, attempt to rebuild connections amongst the nation [...]
I'm not entirely unconvinced that this isn't a game built around the synchronization viewpoints of Assassin's Creed [...]
:o :lol:

Endlich gibts mal ne "richtige" Zusammenfassung des eigentliche Spielkerns.

Quelle:
https://www.gamesradar.com/i-have-seen- ... -going-on/
Naja, ist halt Kojima. Der macht auch gerne über die Idioten lustig die sich auf jeden billigen Scheißtrailer einen runterholen und denken sie könnten aus einem 5 Minuten Video eine Meinung über das komplette Spiel extrapolieren.

Ich wette mit dir dass das fertige Produkt nicht viel mit den Trailern zu tun haben wird. Der spielt in Moment nur mit dem Medien und baut ein Mysterium auf damit die schön ihre Clickbait News schreiben können.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 727
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Gamescom 2019

Beitrag von HerrReineke » 23. Aug 2019, 06:57

derblaueClaus hat geschrieben:
23. Aug 2019, 00:03
Klar, die großen AAA-Blockbuster wurden nicht angekündigt. [...] Aber ich finde die vielen mittleren und kleinen Projekte ebenso spannend. Everspace 2, Knights of Honor 2, Humankind, und noch ein paar mehr sind jedenfalls Spiele auf die ich mich freue.
Funfact: ich glaube es war der community-manager der in einem Interview mit writing Bull meinte, dass Humankind von den Produktionskosten AAA sei.
Edit: Okay, ich hatte es falsch in Erinnerung: Writting Bull bezeichnet es als AAA-Titel, der Community-Manager widerspricht nur nicht (anzusehen hier) :ugly:
Quis leget haec?

Benutzeravatar
derblaueClaus
Beiträge: 42
Registriert: 4. Jul 2017, 18:37

Re: Gamescom 2019

Beitrag von derblaueClaus » 23. Aug 2019, 10:46

HerrReineke hat geschrieben:
23. Aug 2019, 06:57
Funfact: ich glaube es war der community-manager der in einem Interview mit writing Bull meinte, dass Humankind von den Produktionskosten AAA sei.
Edit: Okay, ich hatte es falsch in Erinnerung: Writting Bull bezeichnet es als AAA-Titel, der Community-Manager widerspricht nur nicht (anzusehen hier) :ugly:
Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. :D

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2702
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 23. Aug 2019, 14:25

Hab hier mal meine Eindrücke von den ganzen Spielen, die ich gespielt habe, zusammengeschrieben: https://zockworkorange.com/gamescom-201 ... spielt-an/

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 264
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Gonas » 23. Aug 2019, 14:40

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
22. Aug 2019, 23:10
Falls es jemanden interessiert: 3 Gameplay-Videos von NfS: Heat - wie gesagt ohne Spielton, weil abgefilmt

https://www.dropbox.com/sh/hgulsemseync ... T7xia?dl=0
Danke, sieht für mich etwas Panzerartig aus. Hoffe es gibt auch Wagen die sich deutlich leichter anfühlen.

Sonst wirkt es so als würde es vom Handling in die alte Most Wanted Richtung gehen. Hab die neueren aber auch nicht gespielt, schätze mal die sind noch ähnlicher.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1247
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Leonard Zelig » 23. Aug 2019, 23:51

Venture Beat zieht ein positives Fazit:
https://venturebeat.com/2019/08/23/the- ... -gamescom/
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2702
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 24. Aug 2019, 12:24

Hier noch mein Eindruck zu den paar Spielen, die ich nur anschauen, nicht aber selber anspielen konnte (Through the darkest of times, Dying Light 2, Commandos 2 HD, Spacebase Startopia, Main Assembly): https://zockworkorange.com/gamescom-201 ... schaut-an/

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 878
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Schlagerfreund » 24. Aug 2019, 18:20

H Y P E T R A I N !
Skywind Gamescom Gameplay Demo.

Dafür würde ich ohne zu Fragen Vollpreis für zahlen.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 955
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Soulaire » 25. Aug 2019, 12:47

Finde es immer wieder erstaunlich wie sehr die Bedeutung einer Gamescom hier in Deutschland überschätzt wird. Auch wenn dieses Jahr ein Übergangsjahr war, wird es im nächsten Jahr ebenfalls keine großen Neuankündigungen geben. Schon gar nicht was die neuen Konsolen angeht. Und auch die Opening Night wird nicht interessanter werden. Man kann froh sein, dass sich ein Kojima diese Jahr"erbarmt" hat vorbeizuschauen.
Sowieso etwas absurd zu hören, dass diese Opening Show intern als großer Erfolg gesehen wird. Man hat schließlich nur die Game Awards 1zu1 kopiert, nur eben mit Spielen 1 Regal tiefer. Wenn man es mit dem DCP vergleicht war es ein Erfolg, aber schlechter ging auch kaum.
Was Neuankündigungen angeht sind E3, Playstation-Events, Game Awards und selbst Xbox-Events und die Tokio Gameshow der Gamescom weit voraus.
Nur das selber anspielen ist ein Pluspunkt bei der Gamescom, was bei größeren Spielen aber durch die 3Stunden+ Warteschlangen kaputt gemacht wird.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1247
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Leonard Zelig » 25. Aug 2019, 14:33

Soulaire hat geschrieben:
25. Aug 2019, 12:47
Finde es immer wieder erstaunlich wie sehr die Bedeutung einer Gamescom hier in Deutschland überschätzt wird. Auch wenn dieses Jahr ein Übergangsjahr war, wird es im nächsten Jahr ebenfalls keine großen Neuankündigungen geben. Schon gar nicht was die neuen Konsolen angeht. Und auch die Opening Night wird nicht interessanter werden. Man kann froh sein, dass sich ein Kojima diese Jahr"erbarmt" hat vorbeizuschauen.
Sowieso etwas absurd zu hören, dass diese Opening Show intern als großer Erfolg gesehen wird. Man hat schließlich nur die Game Awards 1zu1 kopiert, nur eben mit Spielen 1 Regal tiefer. Wenn man es mit dem DCP vergleicht war es ein Erfolg, aber schlechter ging auch kaum.
Was Neuankündigungen angeht sind E3, Playstation-Events, Game Awards und selbst Xbox-Events und die Tokio Gameshow der Gamescom weit voraus.
Nur das selber anspielen ist ein Pluspunkt bei der Gamescom, was bei größeren Spielen aber durch die 3Stunden+ Warteschlangen kaputt gemacht wird.
Bei der E3 springen doch immer mehr Publisher ab und machen lieber ihr eigenes Ding. Und das Datenleck dieses Jahr spricht auch nicht gerade für die Messeveranstalter. Von daher kann ich mir schon vorstellen, dass die gamescom in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird. Gibt ja auch viele Entwicklerstudios, die in Europa beheimatet sind. An große Ankündigungen auf der Tokyo Game Show oder Xbox-Events kann ich mich in den letzten 10 Jahren nicht erinnern. Die letzte PlayStation Experience ist auch schon fast zwei Jahre her. Über die Game Awards wird auch jedes Jahr geschimpft.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 878
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Schlagerfreund » 25. Aug 2019, 15:08

Soulaire hat geschrieben:
25. Aug 2019, 12:47
Finde es immer wieder erstaunlich wie sehr die Bedeutung einer Gamescom hier in Deutschland überschätzt wird.
Die Gamescom steigert sich was die Besucherzahlen angeht jedes Jahr. Es ist faktisch die größte Messe für Videospiele auf der Welt. Es waren ca. 373.000 Besucher vor Ort.

Ich denke hier gibt es halt eine Diskrepanz zwischen "uns" und dem Publikum das dort in der Masse vertreten ist. Da sind viele Leute, die wollen gar nicht alles mit Ankündigungen gepflastert sehen. Ich denke auch das es nächstes Jahr da wesentlich anders sein wird. Dieses Jahr waren ja sowohl E3 als auch Gamescom eher lahm. Es gibt aber auch nicht viel was man ankündigen könnte.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 955
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Soulaire » 25. Aug 2019, 16:25

Schlagerfreund hat geschrieben:
25. Aug 2019, 15:08
Soulaire hat geschrieben:
25. Aug 2019, 12:47
Finde es immer wieder erstaunlich wie sehr die Bedeutung einer Gamescom hier in Deutschland überschätzt wird.
Die Gamescom steigert sich was die Besucherzahlen angeht jedes Jahr. Es ist faktisch die größte Messe für Videospiele auf der Welt. Es waren ca. 373.000 Besucher vor Ort.

Gutes Beispiel das mit den Besucherzahlen.
Es wird alles in diese Messe reingeklatscht was nur ansatzweise noch mit Spielen zu tun hat. Hardware, Cosplay, Influencer, E-Sports und vieles mehr.
jedes davon hätte seine eigene Messe verdient, aber nein es geht schließlich nur darum die "größte Messe" zu sein. Wenn die E3 oder Tokio Gameshow diesen Titel der "größten Spiele-Messe" hätte haben wollen, hätten sie ihn schon lange bekommen können.
Kann man übrigens gerne alles so machen wie es die Gamescom macht, nur dann brauch man sich auch nicht wundern wenn die internationale Aufmerksamkeit eher mau ist.
Mir kommt es immer so vor als würde sich die ganze deutsche Branche in diesen Tagen selbst beweihräuchern inclusive der Spiele-Journalisten. Man sei ja schon so weit als Spiele-Land mit der größten Spiele-Messe und tollen Entwicklern etc.
Aber in Wirklichkeit ist das meiste sehr oberflächlich und eher ein Party-Event.
Anspruch und Wirklichkeit gehen da meiner Meinung sehr stark auseinander.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 878
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Schlagerfreund » 25. Aug 2019, 16:45

Wie gesagt für mich einfach eine Frage der Zielgruppe. Ist die Messe für mich interessant und relevant? Nein. Für sehr viele andere Menschen ist das aber der Fall. Ich glaube wir gehören da grundsätzlich halt einfach nicht dazu. Das macht die Messe aber nicht weniger erfolgreich in dem was sie tut.

Phazonis
Beiträge: 305
Registriert: 29. Jul 2017, 21:37

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Phazonis » 25. Aug 2019, 19:36

Was mich mal interessieren würde ist ein Einblick in die Planung der Gamescom oder eher die Zukunft oder wie sich man sich die Zukunft der Gamescom beim Game vorstellt. Das bedeutet auch soll die Gamescom noch weiter wachsen, wenn ja wie und wohin? Sollte man dann vielleicht doch einen Standortwechsel in betracht ziehen, denn Köln ist bei weitem nicht das größte Messegelände in Deutschland. Hannover mit 496000 m² (überdachte Fläche) oder auch Frankfurt mit 393.838m² Hallenfläche sind weit vor Köln (284.000 m²). Ebenso hatte ich das Glück vor einigen Jahren (2 glaube) mit einer der Aufbauer zu reden. Sie meinte zwar, dass die Gamescom bei weitem nicht die größte Messe auf dem Messegelände ist und dass man da mehr rausholen kann, man aber dafür zum Großteil die paar Freifläschen in den Hallen streichen müsste (die berühmten realtiv freien Flächen mit den Fressbuden). Deshalb würde ich trotzdem mal behaupten ist die Gamescom schon sehr an der maximalen Kapazität, weil sie ja als Technikmesse auch das Problem hat, dass Außenareale kaum genutzt werden können. Der Computer versteht sich halt nicht so gut mit Wasser.
Gibt es da eigentlich mal Infos? Werden die Pläne mit der Gamescom nicht mal auf Branchenparties besprochen oder als Rundmail an die Mitglieder das Game geschickt oder darf man darüber nicht weiter reden? Ich finde es halt beziechnend, dass man als Teilnehmer außer ein Hurra Besucherzahl X da nie einen Einblick hat.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 727
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Gamescom 2019

Beitrag von HerrReineke » 25. Aug 2019, 20:05

Phazonis hat geschrieben:
25. Aug 2019, 19:36
Was mich mal interessieren würde ist ein Einblick in die Planung der Gamescom oder eher die Zukunft oder wie sich man sich die Zukunft der Gamescom beim Game vorstellt. Das bedeutet auch soll die Gamescom noch weiter wachsen, wenn ja wie und wohin?
Zu potentiellen anderen Standorten gabs bei GamesWirtschaft mal eine längere Analyse aus dem August letzten Jahres, bevor im März diesen Jahres erst bekannt wurde, dass die Verträge ab 2020 in Köln verlängert wurden - allerdings wohl diesmal mit einer kürzeren Laufzeit. Das könnte man natürlich so deuten, dass die nun nochmal 2, 3 weitere Jahre am Konzept feilen und austarieren wollen, ob sich ein Umzug auf eine größere Fläche wirklich lohnt. Zumindest die Option scheint man sich beim game aber ab 2022, 2023 offen zu halten.
Quis leget haec?

Phazonis
Beiträge: 305
Registriert: 29. Jul 2017, 21:37

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Phazonis » 25. Aug 2019, 20:42

HerrReineke hat geschrieben:
25. Aug 2019, 20:05
Phazonis hat geschrieben:
25. Aug 2019, 19:36
Was mich mal interessieren würde ist ein Einblick in die Planung der Gamescom oder eher die Zukunft oder wie sich man sich die Zukunft der Gamescom beim Game vorstellt. Das bedeutet auch soll die Gamescom noch weiter wachsen, wenn ja wie und wohin?
Zu potentiellen anderen Standorten gabs bei GamesWirtschaft mal eine längere Analyse aus dem August letzten Jahres, bevor im März diesen Jahres erst bekannt wurde, dass die Verträge ab 2020 in Köln verlängert wurden - allerdings wohl diesmal mit einer kürzeren Laufzeit. Das könnte man natürlich so deuten, dass die nun nochmal 2, 3 weitere Jahre am Konzept feilen und austarieren wollen, ob sich ein Umzug auf eine größere Fläche wirklich lohnt. Zumindest die Option scheint man sich beim game aber ab 2022, 2023 offen zu halten.
Danke in jedem Fall dafür. Bleibt aber immer noch das große Fragezeichen über der langfristigen Strategie der Gamescom. Der Artikel spricht auch die neu aufkeimenden Messen an, sodass sich ein Game ja auch überlegen könnte: wir spalten auf und machen 2 Messen... Oder aber auch der sowohl im Podcast als auch hier im Forum angesprochene Themenüberschnitt. Die Gamescom hat alles in ihrer Wachstumsphase mitgenommen die Cosplayer, die Youtuber,... Sodass der Gamescom heute etwas der Fokus fehlt gerade jetzt mit ONL noch dazu. Was soll die Gamescom denn nun sein: Eine Spielemesse? Dann verbannt mal die Youtuber mit ihren riesigen Signingareas, die die Gamescom eh nur als Fantreffen nutzen oder bietet ihnen eine andere Plattform. Es gab ja mal die Videodays.
Nur als kleine Kritik an dem Artikel aber: Es wurde stolz behauptet Halle 11 wird nicht genutzt. Das stimmt schlicht nicht die unterste Etage wurde immer für Sicherheitsschleusen genutzt und die oberste wird ebenso genutzt und das auch schon als der Artikel geschrieben wurde. Bleibt also nur die 2 oder Teile der 1, sofern man das Sicherheitstechnisch verantworten kann. Wenn man böse ist könnte man sagen, daran merkt man das der Artikel von Brancheninsidern geschrieben wurde die nie wie ein normaler Besucher die Gamescom betreten mussten, denn für die ist dann klar: "ja Halle 11 ist ja total ungenutzt." :P

Theicon125
Beiträge: 4
Registriert: 27. Aug 2017, 13:17

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Theicon125 » 26. Aug 2019, 13:20

Ich finde es jedes mal Spannend wie sich der eindruck so unterscheidet mit den Warteschlangen angefangen bei Pokemon wo es ein absoluter witz war und man 10 minuten nach öffnung der Gamescom 7 stunden anstehen musste, weil auch nur 14 Anspielstationen verfügbar waren. Doom anzuspielen war nicht so schwer aufgrung drei möglichen Anspielständen bei Xbox, Google Stadia wo manmaximal 40 Minuten warten musste und halt bei Bethesda wo man sich online für ein Fast pass registrieren konnte. Ich persöhnlich war am Mittwoch und Freitag da und konnte folgende Spiele antesten
Doom Eternal bei Stadia
Dragonball Z Kakarott
Final Fantasy 7 (über die Playstation App konnte man sich Termine machen)
Concrete Genie
Medi Evil
Dreams
Death Stranding nur die Trailer
Wasteland 3
Pokemon
Biomutant (Kein anstehen beim stand von Alienware)
Watch Dogs nur Präsentation
Blacksad
Trine
Bramble
Minecraft Dungeons
Marvels Avengers (Hat leider keiner drüber gesprochen)
und im Indie Bereich
The Darken Echoes of the End (Sah fantastisch aus)
Hell Pie
Colt Canyon
Resort
Tunic
Edge of eternity
Answer Knot
Everspace 2
Dolmen
Pandaball
A Jugglers Tale (vom Artdesign mein Highlight)
Also mann kann einighes Schaffen auch an einem normalen Besuchertag am längsten war ich für Avengers in der Schlange ca 1 Std.

Rince81
Beiträge: 1670
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Rince81 » 26. Aug 2019, 14:08

Apropos. Biomutant war gefühlt bei der letzten Gamescom überall - das ist weitgehend verschwunden oder täuscht da mein Eindruck?

Von Cloud Imperium Games gab es auch deutlich weniger als sonst, außer glaube ich das Dinner, welches man für die eigenen Wale angeboten hat, oder?

Jochen hatte im Podcast noch gemeint, dass das neue Zelda nach wie vor sehr Ruckeln soll und vermutet, dass es eventuell der selbe Build wie bei der E3 war. DF war hingegen sehr angetan und meinte, dass die Framerate war nach wie vor manchmal droppt aber zwischen dem Gamescom und dem E3 Build Welten liegen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Gamescom 2019

Beitrag von Andre Peschke » 26. Aug 2019, 14:23

Rince81 hat geschrieben:
26. Aug 2019, 14:08
Von Cloud Imperium Games gab es auch deutlich weniger als sonst, außer glaube ich das Dinner, welches man für die eigenen Wale angeboten hat, oder?
Hatten auch noch einen kleinen Stand auf der DevCom. Vermutlich für Recruiting.

Andre

Antworten