Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Soulaire »

meiner Meinung komplett überbewertet der Cliff. ähnlich wie David Cage, obwohl der wenigstens seine "Spiele" verkauft bekommt....

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund »

Ich meine schon den ganzen Markt. Aber hier mit Bezug auf die gesamte Entwicklung des Mediums. Sid Meier kannten viele halt, weil sein Name im Titel war. Ansonsten glaube ich aber nicht das viele Leute damals wirklich wussten wer Will Wright oder Warren Spector sind. Kleines Beispiel zur Verdeutlichung. Alle drei Leute würde ich übrigens auch heute auf der Straße nicht wiedererkennen.

Xalloc
Beiträge: 80
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Xalloc »

DexterKane hat geschrieben:
16. Aug 2019, 15:37
Ich warte im Übrigen auch immer noch drauf, dass John Romero mich zu seiner bitch macht.
Gunman Taco Truck https://store.steampowered.com/app/5863 ... aco_Truck/ hat's jedenfalls nicht geschafft. :)
So weit ich weiß ist das Spiel von seinem Sohn.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3409
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Rince81 hat geschrieben:
18. Aug 2019, 00:30
Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
17. Aug 2019, 23:35
Ich finds auf die Schnelle nicht, aber war das nicht Bleszinski, der eher in die Fakenews-Schreier Richtung ging? :think:
Eigentlich nicht. Als jemand der kaum eins seiner Spiele gespielt hat, habe ich nie den Hype um ihn verstanden, wenn man aber wieder was von ihm auf Twitter oder sonst gelesen hat, war das im Regelfall immer, dass er "Gamer" mit irgendwas halbwegs Liberalem zum ausrasten gebracht hat...
Es gab tatsächlich mal was, leider wurde der Tweet wieder gelöscht und so finde ich gerade nur meine Antwort darauf: https://twitter.com/ehrenb3rg/status/10 ... 0542288896

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
18. Aug 2019, 14:27
Rince81 hat geschrieben:
18. Aug 2019, 00:30
Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
17. Aug 2019, 23:35
Ich finds auf die Schnelle nicht, aber war das nicht Bleszinski, der eher in die Fakenews-Schreier Richtung ging? :think:
Eigentlich nicht. Als jemand der kaum eins seiner Spiele gespielt hat, habe ich nie den Hype um ihn verstanden, wenn man aber wieder was von ihm auf Twitter oder sonst gelesen hat, war das im Regelfall immer, dass er "Gamer" mit irgendwas halbwegs Liberalem zum ausrasten gebracht hat...
Es gab tatsächlich mal was, leider wurde der Tweet wieder gelöscht und so finde ich gerade nur meine Antwort darauf: https://twitter.com/ehrenb3rg/status/10 ... 0542288896
Was war denn da bitte der Zusammenhang? Wenn ich mir den Zeitraum angucke, dann war das um das Ende Lawbreakers und dem Studio selber. Da hat er ja auch diverse Äußerungen raus gekloppt die erstmal etwas pampig klangen. Im Ergebnis waren sie aber alle wahr. Er hat sich recht lautstark beschwert das Lawbreakers wegen PUBG und Overwatch gescheitert wäre. Ich glaube das es auch noch 1-2 andere Gründe gab die dazu geführt haben.

1. Skill Ceiling
Das Spiel hat vom Start weg sehr stark auf den individuellen mechanischen Skill von Spielern gesetzt. Neulinge haben da ziemlich schnell sehr haft auf den Sack bekommen.

2. Technische Probleme
Das Spiel hatte in den ersten Wochen auch Probleme mit der Framerate, Abstürzen und der Stabilität der Server.

Kann mir schon vorstellen das er da auch was zum Thema Crunch gesagt hat. Da hat er auch mal die Kurzformel:

Crunch time = Bad Management

Von sich gegeben.

Kann mir vorstellen das dann Studios/Firmen darauf reagiert haben und Äußerungen von sich gegeben haben, welche entweder Aussagen das es bei ihnen keinen Crunch gibt, oder das es andere Gründe hat. Da kann ich mit schon vorstellen das er dann da das als Fake News bezeichnet hat. Guckt man sich dann die Spitze des Eisberges an den wir in den letzten Monaten zu dem Thema gesehen haben, dann hat er wahrscheinlich auch wieder einfach mal recht gehabt.

ich glaube es war auch einfach in gewissen Kreisen einfach en-vouge den pauschal scheiße zu finden.

Ansonsten ist seine Idee wohl auch eher ein kleines Spiel:
OK to clarify, I have some ideas gestating, but if I did something it'd be small and most likely done remotely. Indie stuff.

Antworten