Spellforce 3

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 36
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Spellforce 3

Beitrag von Corvus » 22. Aug 2019, 18:28

Danke schon mal für die ein wenig verspätete, aber immer noch schöne Wertschätzung zu Spellforce 3. Hatte erst letztens überlegt ob es ich es Doms Strategiesammelthread erwähne, gerade weil Soul Harvest mir sehr gut gefallen hat, habs dann aber gelassen weil es zu alt war.

Zur Wertschätzung selbst kann ich nur sagen dass ich gerade gegen Ende die KI im Echtzeitstrategie-Part erstaunlich aggressiv fand und bei den letzten Missionen nochmal neustarten musste, weil sie mich komplett zurückgedrängt hatte. Auch hatte ich das gefühl dass ein schnelles vorpreschen und das erobern der feindlichen Sektoren belohnt wurde nur um die KI einschränken. Aber das kann natürlich nur eine persönliche Empfindung gewesen sein.

Das Bugs betrifft kann ich Dom nur zustimmen, ich selbst hab das Spiel anfang im Apirl durchgespielt und keine gravierden Bugs mehr gefunden. Hier und da ein paar nicht übersetzte Texte, aber nix störendes.

Schön fand ich dass die Story von Spellforce 3 nicht nur die Vorgeschichte zu den beiden Vorgängern erzählt, sondern auch wie der Zirkel der Magier (wichtiger Teil der spellforce lore) entstanden ist und wir selbst quasi dabei sind den Zirkel aufzubauen.

So abschließend sei noch gesagt dass ich mich freuen würde, wenn Soul Harvest auch noch eine Wertschätzung erfährt, weil dieses Addon definitv nochmal eine Schippe drauflegt. Nicht was die Story angeht, die ist auch sehr gut aber ich fand die Hauptgeschichte um Tahar besser, aber die Völker der Zwerge & Dunkelelfen waren noch mal individueller als die Orks, Menschen & Elfen zusammen.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 639
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Spellforce 3

Beitrag von mrz » 22. Aug 2019, 20:12

Is das erste Spiel, das mir begegnet, dass nicht in Origin Access Premier ist sondern nur einen Rabatt hat. :D
Hatte überlegt mal reinzuschauen. So kostet es 17,99€ bei Origin. Das Stand Alone Add-On 8,99€

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 264
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Spellforce 3

Beitrag von Gonas » 22. Aug 2019, 20:13

Habe mich auch sehr über die Wertschätzung gefreut. Habe das Spiel selbst sehr genossen und kann der Grundbewertung, dass es in allen Bereichen eigentlich ein eher simples Spiel ist durchaus zustimmen.

Für mich war es in erster Linie ein gutes Rollenspiel, den Strategieteil habe ich wegen der angesprochenen mühsamen Aufbauphase (und weil ich allgemein in Strategiespielen nicht sonderlich gut bin) eher vermieden. Da die Helden irgendwann absolut übermächtig waren musste ich mich auch kaum noch damit beschäftigen.

Das Herzstück ist eindeutig die Story und die Charaktere, beides ist überraschend gut gelungen, da war ich stark beeindruckt. Das in Verbindung mit der wirklich wahnsinnig guten deutschen Sprachausgabe hat das Spiel für mich ausgemacht.
Naja, zumindest fast. Das wichtigste für mich war tatsächlich die Nostalgie. Ich habe den ersten und zweiten Teil mit allen Addons als Kind wahnsinnig gerne gespielt (bis auf ein Addon das ich nie geschafft habe). Der dritte Teil schafft es den Stil/das Spielgefühl zu erhalten, gleichzeitig aber ein moderneres und erwachseneres Spiel zu erschaffen das sich noch genug von den Vorgängern abhebt. Da wurden konsequent Stärken beibehalten und darauf geachtet was die Vorgänger ausmachte.

Allerdings kann ich das mit den Bugs leider nicht bestätigen. Ja, die wirklich extremen Bugs waren wohl fast alle draußen (zwei drei Questsbugs hatte ich noch), am meisten haben mich aber Patzer in den Dialogen gestört. Da gab es nicht übersetztes, Dialoge die Handlungen aufgreifen die erst noch passieren sollen, vergessene Platzhalter und ähnliches. Solange man nicht auf die 'Untertitel' achtet merkt man das kaum, mich hat es aber sehr gestört da genau diese Dialoge für mich mit der beste Teil des Spiels war. Da reisen mich solche kleinen Fehler aber unnötig heraus.

Um eine Frage zu beantworten die im Podcast gestellt wurde, ja man kann während der Taktikkämpfe noch Quests etc. nachgehen, das ist allerdings nicht ratsam da während Dialogen etc. die Kämpfe ja weiterlaufen. Da kann man sich dann entscheiden ob man den Dialogen folgt oder die Siedlung beschützt. Ist also unnötige Hektik die man sich sparen sollte.

lolaldanee
Beiträge: 862
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Spellforce 3

Beitrag von lolaldanee » 22. Aug 2019, 20:24

Sehr gute Wertschätzung, gerade diese Art von Besprechung von fertig gepatched und mit allen DLCs schon erschienen Spielen sind für mich als Kaufberatung und generell als Objekt einer Besprechung viel mehr wert, als wenn die Spiele nagelneu besprochen werden. In der Form, werde ich die meisten eh nie spielen

Tyrosh22
Beiträge: 237
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Spellforce 3

Beitrag von Tyrosh22 » 22. Aug 2019, 20:25

Ich fand die Wertschätzung auch interessant, viel besser als sich direkt zu Release draufzustürzen, wenn bekannt ist, dass eh noch ne ganze Weile lang Patches kommen werden. Top! :)
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 878
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Spellforce 3

Beitrag von Schlagerfreund » 22. Aug 2019, 20:28

Das Standalone, hat auf Steam übrigens durchweg gute Wertungen bekommen.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 274
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Spellforce 3

Beitrag von johnnyD » 24. Aug 2019, 11:06

Hat mir sehr gut gefallen und überleg ernsthaft, Spellforce 3 nun doch mal anzugreifen. Frage zum Multiplayer: im lokalen (bzw. halt über Steam initiiert) Koop mit Freunden würds aber weiterhin problemlos funktionieren? Spielt man dann die Story gemeinsam? Speichert der Fortschritt bei beiden und nicht so wie bei Farcry 5? Gibt es hier Erfahrungswerte? :?:
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 727
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Spellforce 3

Beitrag von HerrReineke » 24. Aug 2019, 11:30

Die Besprechung jetzt fand ich auch (zeitlich) sehr gelungen und das Spiel ist zumindest direkt mal auf der Wunschliste gelandet. Mal gucken ob ich gegen Ende des Jahres dann mal dazu kommen werde, aber interessiert bin ich jetzt eindeutig :D
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 729
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Spellforce 3

Beitrag von Terranigma » 24. Aug 2019, 13:04

Nach der Besprechung von Spellforce 3 wäre ich doch auch sehr an einer Besprechung zu Soul Harvest interessiert, das meiner Ansicht nach erheblich besser ist und die positive Resonanz mehr als verdient hat, insb. der Abschluss der Handlung gefiel mir herausragend gut. Aufgrund der kürzeren Spielzeit setzten dort bei mir auch keine vergleichbaren Ermüdungserscheinen ein wie beim Hauptspiel. So'n direkter Vergleich von Hauptspiel und Addon wäre mal interessant für eine Wertschätzung.


Schade allerdings: kein Mensch hat Soul Harvest gekauft. Obwohl es qualitativ top ist, viele Kritikpunkte und Mängel des Hauptspiels aufgreift und ausbessert, waren die Verkaufszahlen miserabel und die auf der Roadmap veröffentlichten Vorhaben erkennbar eingestellt. Auch hier ist der Multiplayer tot, obwohl er - anders als bei Spellforce 3 zu Release! - von Anfang an gut läuft und auch tatsächlich Spass machte. Aber da niemand das Spiel kaufte, ist auch der bereits tot. Ob es je ein Spellforce 4 - oder einen Reboot? - geben wird würde ich derzeit bezweifeln. Spellforce 3 hatte zum Release eine Chance aber sie völlig verhauen und Soul Harvest dürfte man trotz Qualität wohl als finanziellen Flop abhaken. Der All-Time Peak lag zum Release bei 1,290 Spielern gleichzeitig online in Steam. Zum Vergleich: bei Spellforce 3 lag er bei 8,893 und selbst bei so'n Hardcore-Nischentitel wie Europa Universalis IV lag er bei 28,338.

Ich glaube auch, THQ Nordic wäre besser beraten gewesen die Reihe zu rebooten anstatt es Spellforce 3 zu nennen. Allerlei Spieler, die von der Reihe nichts wissen, werden wohl vermuten, dass man die Vorgänger kennen sollte anstatt hier einfach einzusteigen. Aber genau das stimmt nicht. De facto ist dieser Titel ein Reboot in dem Sinne, dass er zeitlich vor den Vorgängern spielt und man keinerlei Vorkenntnisse, o.Ä. mitbringen muss. Hätte man es als "Spellforce: Random Subtitle" anstatt "Spellforce 3" verkauft wären die Verkäufer unabhängig von der Qualität zu Release wohl deutlich besser gewesen. Da bin ich mir ziemlich sicher.
“All of humanity's problems stem from man's inability to sit quietly in a room alone.”
- Blaise Pascal, Pensées

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 274
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Spellforce 3

Beitrag von johnnyD » 24. Aug 2019, 21:26

So, konnt net widerstehen und habs glei gekauft. Story gefällt mir bisher sehr gut, allerdings isses scho fast bissl lächerlich, dass es noch immer im Hauptinterface vom Charakter Schreibfehler gibt wie im Itemvergleich das "Anegelegt" :ugly:
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Rince81
Beiträge: 1670
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Spellforce 3

Beitrag von Rince81 » 25. Aug 2019, 12:45

Terranigma hat geschrieben:
24. Aug 2019, 13:04
Schade allerdings: kein Mensch hat Soul Harvest gekauft. Obwohl es qualitativ top ist, viele Kritikpunkte und Mängel des Hauptspiels aufgreift und ausbessert, waren die Verkaufszahlen miserabel und die auf der Roadmap veröffentlichten Vorhaben erkennbar eingestellt. Auch hier ist der Multiplayer tot, obwohl er - anders als bei Spellforce 3 zu Release! - von Anfang an gut läuft und auch tatsächlich Spass machte. Aber da niemand das Spiel kaufte, ist auch der bereits tot.
Tja, wer hätte auch ahnen können, dass den Machern der Releasezustand des Hauptspiels ausgerechnet beim Addon auf die Füße fallen könnte weil es keiner mehr kauft oder vorbestellt... :shock:

Letztlich selbst Schuld und dumm gelaufen. Ich mag die alten Spellforce Spiele, vor allem Teil 2 - war bei Teil drei aber nach der Demo eher auf dem Standpunkt mal die Testberichte abzuwarten und habe das Spiel nach denen von meiner Wunschliste gestrichen und nicht mehr weiter verfolgt. Das Soul Harvest jetzt wirklich gut sein soll lese ich hier zum ersten mal und habe mir gerade den Test von Martin Deppe für die Gamestar angesehen - tja zu spät.

Vielleicht lernt ja THQ Nordic die Lektion die JoWood nie gelernt hat. Kaufwarnungen zu Release wirken über den konkreten Titel hinaus und schädigen die eigenen Marken und Produkte langfristig.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 700
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Spellforce 3

Beitrag von Jon Zen » 26. Aug 2019, 23:53

Leider muss ich sagen, dass ich die Wertschätzung zu Spellforce eher zwiespältig wahrgenommen habe, als jemand der ein paar Stunden in Soul Harvest hineingespielt hat.
Das liegt an folgenden Punkten:

Positives: Super Konzept
Ein Spiel, welches zum Release voller Bugs war, später wertzuschätzen. Das kann man fast nicht genug honieren, weil es für mich und wahrscheinlich für viele andere hier viel relevanter ist, als ein Test zu Release + Nachtest, der auf Verbesserungen und Bugfixes eingeht: Die meisten Hörer haben es wohl nicht zu Release gekauft und daher ist die Wertschätzung für das "verbesserte" Spiel näher an dem, was ein Neukäufer heute erleben würde.
Gerne würde ich dieses "Konzept" auch für andere Spiele, die noch nicht gewertschätzt wurden und z.B. eine GOTY Version mittlweile bieten, hören.

Negatives: Die Besprechung des Schwierigkeitsgrads.

Vorneweg: Das ist für mich meistens einer der wichtigsten Punkte einer Spielebeschrechung und eines Spiels.

Dabei teilen sich die Punkte in zwei Bereiche auf: Die Gesprächsführung und die Bewertung:

Bewertung: Dom meint das Spiel sei wenig anspruchsvoll. Er müsse sich nicht sonderlich auf das Micromanagement konzentrieren, die Kämpfe seien einfach zu handhaben. Er habe das Spiel auf "normal" gespielt. Darüber hinaus solltem dem Hörer aber klar sein, dass Dom sicherlich kein schlechter RTS Spieler ist.
Mein Kritikpunkt ist hier, dass man ein Spiel nicht als leicht und wenig anspruchsvoll einstufen sollte, wenn man nicht auch die höheren Schwierigkeitsgrade ausprobiert hat und diese in die Wertung miteinbezieht.
Von mir aus kann man sagen: ""Normal" ist wenig anspruchsvoll, "schwer" macht das Spiel ebenso wenig anspruchsvoll, weil nur die Kämpfe länger dauern, sie sind aber nicht schwerer zu meistern." Oder ""Normal" ist anspruchslos, aber auf schwer steigt der Schwierigkeitsgrad zu stark an. Das richtige Maß wurde nicht gefunden."

Wer nämlich zumindest Soul Harvest auf "schwer" spielt, merkt schnell, dass man sehr viele Tasten zur gleichen Zeit drücken muss, um zu gewinnen. Auch gibt es nur eine gewisse Anzahl an Wiederbelebungen pro Map.
Es wurde, glaube ich, Spellforce 3 mit einem Moba verglichen. Das Problem ist: In einem Moba steuert man einen Held mit Spezialfähigkeiten, nicht 4 + eine gesamte RTS Armee.
Wer sich mal die Tastenbelegung von Spellforce ansieht (unter anderem werden die F Tasten benötigt), sieht, dass das Spiel an sich sehr anspruchsvoll ist. Dazu ist es noch in Echtzeit, was schnell zu Knoten in den Fingern führen kann. :lol:
Dass das Spiel leicht im "normalen Schwierigkeitsgrad" ist, liegt wohl daran, dass die meisten das Spiel nicht spielen wollen würde, wie es (vermutlich) eigentlich gedacht ist: Es wäre viel zu anspruchsvoll und würde einiges an Übung verlangen.

Der zweite Teil meiner Kritik ist die Gesprächführung von Sebastian, die aber auch schon in vorigen Besprechungen mit Dom in diese Richtung gingen: Er unterstellt den Strategiespielen eine gewisse Anspruchslosigkeit. Dom soll es (so verstehe ich es) mit Argumenten untermauern oder wiederlegen. Dom unternimmt aber eher wenig, um gegenzuargumentieren, hilft eher Sebastians These zu unterstützen (dem ich im Beipiel Spellforce klar widersprechen würde). Auch bei Three Kingdoms wurde nicht (bzw. zu wenig) auf die Komplexität des Spiels eingegangen.
Zwar würde ich mir wünschen, dass Dom hier mehr gegenargumentieren soll, aber ich finde diese generelle Richtung einer Wertschätzung nicht zielführend:
Ein Strategiespiel benötigt keinen Anspruch, damit es hervorragend sein kann. Es kann aber hervorragend sein, aufgrund seines Anspruchs.


Deswegen irritiert mich diese Art von Gesprächsführung in den letzten Wertschätzungen sehr. Die älteren Wertschätzungen mit Sebastian und Dom waren in dieser Hinsicht anders aufgebaut und haben mir besser gefallen.
Vielleicht ist es aber meiner subjektiven Wahrnehmung geschuldet?

Pio
Beiträge: 21
Registriert: 3. Nov 2017, 20:36

Re: Spellforce 3

Beitrag von Pio » 27. Aug 2019, 15:10

Ich hatte den Release von Spellforce 3 sowie dem AddOn überhaupt nicht wahrgenommen und wurde erst durch die Wertschätzung darauf aufmerksam gemacht, dass es einen neuen Teil gibt :-)

Beides ist jetzt auf meiner Wishlist gelandet, Danke für die gelungene Besprechung!

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 274
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Spellforce 3

Beitrag von johnnyD » 15. Sep 2019, 13:55

Vielleicht hier die Frage gestellt: gibt es ähnliche Spiele wie Spellforce 3 mit guter Story und einer exzellenten Kampagne? Hab jetzt auch das Addon Soul Harvest durch und bin schwer begeistert sowie sehr gut unterhalten worden.

Doch was nun? Gibt es Tipps, was man als Rollenspiel mit ggf. leichten Kämpfen hier anschließen könnte? RTS ist auf dem implementierten Niveau super gewesen, aber doch schon eine exotische Mischung. Mir persönlich geht es beim Spielen eher um eine gute Unterhaltung mit interessanter Story, weniger um die Herausforderung bei komplexen Kämpfen oder Bossfights. Spellforce 3 spielte ich ähnlich auf Leicht, dafür dann aber alle Nebenquests und Dialoge genossen!

Bin für Tipps in diese Richtung dankbar :)
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Andreas29
Beiträge: 144
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Re: Spellforce 3

Beitrag von Andreas29 » 18. Sep 2019, 20:07

johnnyD hat geschrieben:
15. Sep 2019, 13:55
Vielleicht hier die Frage gestellt: gibt es ähnliche Spiele wie Spellforce 3 mit guter Story und einer exzellenten Kampagne? Hab jetzt auch das Addon Soul Harvest durch und bin schwer begeistert sowie sehr gut unterhalten worden.
Nun. Die Story von Spellforce 3 soll doch gar nicht so übel sein. Das ist für mich auch der Grund, warum es für mich ein Wackelkandidat ist, ob das auf meine Liste kommt. Ich trau dem Braten nicht so ganz...

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 274
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Spellforce 3

Beitrag von johnnyD » 18. Sep 2019, 21:20

Andreas29 hat geschrieben:
18. Sep 2019, 20:07
johnnyD hat geschrieben:
15. Sep 2019, 13:55
Vielleicht hier die Frage gestellt: gibt es ähnliche Spiele wie Spellforce 3 mit guter Story und einer exzellenten Kampagne? Hab jetzt auch das Addon Soul Harvest durch und bin schwer begeistert sowie sehr gut unterhalten worden.
Nun. Die Story von Spellforce 3 soll doch gar nicht so übel sein. Das ist für mich auch der Grund, warum es für mich ein Wackelkandidat ist, ob das auf meine Liste kommt. Ich trau dem Braten nicht so ganz...
Aus meiner Warte: ich fand mich klasse unterhalten in Spellforce 3 und Addon! Ich bräucht halt wieder was neues ;)
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 36
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Spellforce 3

Beitrag von Corvus » 19. Sep 2019, 19:11

Andreas29 hat geschrieben:
18. Sep 2019, 20:07
Nun. Die Story von Spellforce 3 soll doch gar nicht so übel sein. Das ist für mich auch der Grund, warum es für mich ein Wackelkandidat ist, ob das auf meine Liste kommt. Ich trau dem Braten nicht so ganz...
Die Story ist jetzt nicht ein literaturnobelpreis, aber sie ganz unterhaltsam und für strategiespiele doch schon gehobenere klasse. kann man also durchaus mal auf die liste packen.
johnnyD hat geschrieben:
15. Sep 2019, 13:55
Vielleicht hier die Frage gestellt: gibt es ähnliche Spiele wie Spellforce 3 mit guter Story und einer exzellenten Kampagne? Hab jetzt auch das Addon Soul Harvest durch und bin schwer begeistert sowie sehr gut unterhalten worden.
Puh das problem ist bis auf die ersten beiden teile gabs nicht viel in diese richtung. Spellforce 1 & 2 falls du die beiden nicht gespielt hast und jetzt nichts gegen alte Spiele hast. Ansonsten was am ehesten mir einfallen würde sind so sachen wie dawn of war 2, das ja auch squad basiert funktioniert und diverse rundenstrategie spiele wie age of wonders, heroes of might and magic ect.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Antworten