Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1166
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Sebastian Solidwork » 26. Aug 2019, 23:20

Was für ein herrlich generisches Zitat aus dem Switch-Thread. :-D
Es erinnert mich an den AAA-Fazit-Generator.
Axel hat geschrieben:
26. Aug 2019, 18:37
Bei von Hersteller/Publisher vertriebenen Spielen wird es doch eh NIE eine schlechte Review geben. Ist also nichts überraschendes, dass hier wieder Höchstwertungen gezückt werden, obwohl ja schon die Spielereihe Spiele maximal eine niedrige 7 wert waren.
Ich bitte um Fortsetzungen nach eigenen Vorstellungen!
Gerne auch über die Grenzen ernster Kritik hinaus.

Rockstar Games - GTA ;)
Zuletzt geändert von Sebastian Solidwork am 26. Aug 2019, 23:41, insgesamt 1-mal geändert.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1429
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Axel » 26. Aug 2019, 23:35

CD Project - Witcher *duck und wech*
National Wrestling Alliance
Best wrestling today, believe it!

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 721
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Wudan » 27. Aug 2019, 03:21

Nintendo - Zelda :mrgreen:

Phazonis
Beiträge: 442
Registriert: 29. Jul 2017, 21:37

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Phazonis » 27. Aug 2019, 04:33

Axel hat geschrieben:
26. Aug 2019, 23:35
CD Project - Witcher *duck und wech*
Ich finde es immer interessant wie das als so unbeliebte Meinung gilt. Ich meine wenn man die Witcherteile vor 3 gespielt hat würde ich da defintiv zustimmen. Gut bei Teil 3 wird das schwieriger, weil man da so eine Wertung mMn meist nur mit Abneigungen gegen das Genre rechtfertigen kann, aber die ersten beiden Spiele musste man immer trotz ihrer eklatanten Schwächen mögen.
Aber gut auch wenn es die tiefhängende Frucht ist:
Activision- Call of Duty
Zuletzt geändert von Phazonis am 27. Aug 2019, 07:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 693
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von mrz » 27. Aug 2019, 07:26

Find Witcher und BotW auch überbewertet.

Assassins Creed is auch so ein Kandidat. Sind nicht alles 9er Titel :>

PhelanKell
Beiträge: 43
Registriert: 7. Feb 2019, 10:15

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von PhelanKell » 27. Aug 2019, 09:28

Firaxis - Civilization
-> Es meckern zwar alle über die KI. Die Wertungen sind trotzdem stets sehr hoch
expect the unexpected

imanzuel
Beiträge: 719
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von imanzuel » 27. Aug 2019, 09:43

Ubisoft - Alles
Creative Assembly - Total War (so sehr ich die Reihe mag, die haben durchgehend massive (technische) Probleme)
EA - Fifa
Naughty Dog - Uncharted (extrem überbewertet imo)
Kojima - Alles (? - MGS5 war spielerisch brillant, sein Story-Telling war aber schon seit MGS1 bis 5 durchgehend extrem überbewertet, oder zumindest zu übertrieben)
Team Ico - Alles (massivst überbewertet, The Last Guardian gehört schon wegen der Steuerung in die Metascore-Hölle verbannt)

Dann noch diese ganzen "Indie-Darlings", wo primär irgendwelche Adventure / Walking-Simulatoren machen. Also das was z.B. so von Annapurna gepublisht wird, die Entwickler von Limbo/Inside, so Zeugs von den Machern von Edith Finch oder Gone Home usw.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2037
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Heretic » 27. Aug 2019, 11:15

Einer muss es ja tun:

From Software - Dark Souls

*ritterrüstung anleg* :twisted:

Benutzeravatar
Sakesleg
Beiträge: 163
Registriert: 13. Feb 2018, 17:54

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Sakesleg » 27. Aug 2019, 12:56

imanzuel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 09:43
Ubisoft - Alles
Creative Assembly - Total War (so sehr ich die Reihe mag, die haben durchgehend massive (technische) Probleme)
EA - Fifa
Naughty Dog - Uncharted (extrem überbewertet imo)
Kojima - Alles (? - MGS5 war spielerisch brillant, sein Story-Telling war aber schon seit MGS1 bis 5 durchgehend extrem überbewertet, oder zumindest zu übertrieben)
Team Ico - Alles (massivst überbewertet, The Last Guardian gehört schon wegen der Steuerung in die Metascore-Hölle verbannt)

Dann noch diese ganzen "Indie-Darlings", wo primär irgendwelche Adventure / Walking-Simulatoren machen. Also das was z.B. so von Annapurna gepublisht wird, die Entwickler von Limbo/Inside, so Zeugs von den Machern von Edith Finch oder Gone Home usw.
Da bleibt ja nicht mehr viel :D Kann es sein, dass du Spiele hasst?

imanzuel
Beiträge: 719
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von imanzuel » 27. Aug 2019, 13:25

Sakesleg hat geschrieben:
27. Aug 2019, 12:56
Da bleibt ja nicht mehr viel :D Kann es sein, dass du Spiele hasst?
Von hassen kann ja keine Rede sein :D Uncharted 1-2 finde ich z.B. solide, Teil 3 gut, Teil 4 schon fast sehr gut, aber halt nicht GotY-Material-würdig. Ubisoft ist halt Ubisoft, der McDonalds unter den Publishern. Den Big Mac wo die anbieten kann man sich schon mal geben, schmeckt auch ganz okay brauche ich aber nicht regelmäßig. Und irgendwelche Preise haben die nicht verdient. Warum ein Odyssey bei den Game Awards als Bestes Spiel nominiert wurde verstehe ich bis heute nicht. Hätte eher die Goldene Himbeere der Spielebranche (falls es sowas gibt) verdient. Ich mag ja auch die Total War-Reihe - die technische Probleme, die seit spätestens Rome 2 eklatant sind wurden gefühlt halt bis heute nicht behoben, die technische Stagnation die die Spiele haben sollte man auch mal stärker kritisieren. Selbe bei Fifa, wobei mich da mehr die Lootboxen nerven. Und Team Ico (bzw. wie auch immer die heute heißen) ist halt der Sonderfall. Ein Shadow of the Colossus ist sicherlich ein einzigartiges Kultspiel, dass man kennen sollte - in seiner Ausführung nur kein gutes Spiel (Steuerung...). Das gleiche bei Last Guardian, nur das es da noch mal 10x schlimmer ist. Und Walking Simulatoren sind für mich halt keine Spiele. Die haben kein gutes Gameplay. Ergo sind die für mich überbewertet.

Nur damit ich ein paar Spiele aufliste aus 2019, die ich mag, damit es nicht so rüberkommt als würde ich alles hassen :D : Resident Evil 2 Remake, DMC 5, Sekiro, F1 2019, Mario Maker 2, Dota Underlords, Outer Wilds, Mortal Kombat 11,... ;)

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 340
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Gonas » 27. Aug 2019, 13:45

imanzuel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 13:25
Und Walking Simulatoren sind für mich halt keine Spiele. Die haben kein gutes Gameplay. Ergo sind die für mich überbewertet.
Kann ja verstehen, dass du diese Art von Spiel nicht magst/nichts mit ihr anfangen kannst. Aber dann müsste man halt unterscheiden, dass das gute Geschichten aber keine guten Spiele sind?
Daher würde ich auch aus deiner Perspektive nicht sagen sie sind überbewertet, nur in der falschen Kategorie. :D

Selbst dann müsste man über Edith Finch streiten da das durchaus interessante Gameplay-Ideen hat.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1166
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Sebastian Solidwork » 27. Aug 2019, 14:07

Gonas hat geschrieben:
27. Aug 2019, 13:45
Selbst dann müsste man über Edith Finch streiten da das durchaus interessante Gameplay-Ideen hat.
Narrative Mechaniken (welche die etwas erzählen), aber nicht mechanische Mechaniken (welche die abstrakte Herausforderungen darstellen) :)

Ich belasse es bei dem Offtopic im eigenen Thread besser mal... :x
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1091
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Soulaire » 27. Aug 2019, 17:00

finde es regelrecht verrückt dass die Assassins Creeds, Far Crys und Tomb Raiders dieser Welt immer noch 80er bzw. sogar 90er Wertungen bekommen.
für mich wären maximal 50er Wertungen drin.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 721
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Wudan » 27. Aug 2019, 17:02

Heretic hat geschrieben:
27. Aug 2019, 11:15
Einer muss es ja tun:

From Software - Dark Souls

*ritterrüstung anleg* :twisted:
Bild

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1166
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Sebastian Solidwork » 27. Aug 2019, 17:57

Mal was aus dem Analogen:
Kosmos - Die Siedler von Catan :lol:
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

PhelanKell
Beiträge: 43
Registriert: 7. Feb 2019, 10:15

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von PhelanKell » 30. Aug 2019, 09:21

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
27. Aug 2019, 17:57
Mal was aus dem Analogen:
Kosmos - Die Siedler von Catan :lol:
Ist doch super. Was hast du dagegen?
Würde dem Spiel jederzeit 80+ geben bei einem 100er System.
expect the unexpected

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 693
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von mrz » 3. Sep 2019, 21:11

Soulaire hat geschrieben:
27. Aug 2019, 17:00
finde es regelrecht verrückt dass die Assassins Creeds, Far Crys und Tomb Raiders dieser Welt immer noch 80er bzw. sogar 90er Wertungen bekommen.
für mich wären maximal 50er Wertungen drin.
Ach die Tomb Raider Reboots waren solide Titel. Ein, Zwei Hiccups in den Designentscheidungen, aber lange nicht so lieblose Formelkost wie AC und FC.

kA was an den Souls Teilen überbewertet sein soll :>
DS II hat imho schon zu hohe Wertungen, weil es der Nachfolger von Dark Souls is bekommen, aber sonst. :D

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1145
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von IpsilonZ » 3. Sep 2019, 22:37

Uff, das ist immer so schwer, weil es eigentlich zu fast jedem Spiel immer auch ne große Anzahl Leute gibt die es für "überbewertet" halten. :D

Aber ich versuchs einfach mal.

Sonic
Ich wollte es früher immer spielen, musste dann aber irgendwann feststellen, dass es das Geschwindigkeitsgefühl, das ich mir von dem Spiel erwartet hatte nur selten erzeugt. Und dann ist es oft nur noch krampfig und macht keinen Spaß.

Mortal Kombat
Als Kind abgefeiert weil es halt so schön brutal war und ich Scorpion mochte. Aber ich hab bis heute keinen Teil gespielt, bei dem ich wirklich sagen könnte, dass er mir Spaß gemacht hat.

Half Life
Grad Half Life 2 hat mich in den Anfangsminuten damals so umgehauen. Die Ankunft, diese filmreif inszenierte Verfolungsjagd usw. Aber danach wird es einfach so verdammt öde.

Ingesamt Valve
Hätten sie nicht Portal und Portal 2 rausgebracht, könnte ich echt nicht verstehen, warum Leute unbedingt wollen, dass sie wieder Spiele rausbringen.


Die Witcher Reihe war übrigens bis Witcher 3 grundsätzlich ne Reihe, die ich als etwas gesehen hatte, die weitgehend als eher "meh" aufgenommen wird. Auch wenn Witcher 2 irgendwann mal n Update bekommen hatte, die dann recht viele positive Stimmen bekommen hat.

Ich weiß jetzt nicht wirklich, was ich daraus gelernt habe, außer, dass die breite Publikums- und Kritikermeinung nicht immer 100% meinen Geschmack trifft... :D

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1166
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von Sebastian Solidwork » 3. Sep 2019, 22:41

PhelanKell hat geschrieben:
30. Aug 2019, 09:21
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
27. Aug 2019, 17:57
Mal was aus dem Analogen:
Kosmos - Die Siedler von Catan :lol:
Ist doch super. Was hast du dagegen?
Würde dem Spiel jederzeit 80+ geben bei einem 100er System.
Jederzeit sehe ich nicht. Als es neu war ja, aber heute nicht mehr. Es hat historische Bedeutung, aber die Spiele haben sich seit dem weiter entwickelt.
Was mich konkret stört:
1. Man spielt fast nur nebeneinander, wie als würde man getrennt einzelne Spiele spielen. Es gibt kaum kooperative oder kompetetive Elemente.
2. Bei aller Statistik sind mir die Ressourcen zu viel vom Zufall bestimmt. Ich muss hoffen, dass ich die richtigen bekomme und kann kaum was planen.

Übertroffen wird das ganze von Monopoly.

El Grande habe ich die Tage gespielt und das gefällt mir.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 806
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Ersetzungsspiel - Hersteller und Spielereihe

Beitrag von DexterKane » 3. Sep 2019, 23:59

Ja sicher, aber man bewertet Spiele ja nun, wenn sie rauskommen.

Sonst kann ich genauso argumentieren, dass Doom (das Original) wegen Kackgrafik, langsamem pacing und pseudo 3D heute nur noch 40/100 bekommt.

;)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Antworten