Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 545
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von SebastianStange » 29. Aug 2019, 14:12

Hey Leute!

Hier ist dann fix der neue Mailbag-Thread. Wie immer freuen wir uns über eure Fragen an uns. Oder über steile Thesen. Oder Fangfragen. Oder Beobachtungen. Schreibt also, worüber wir in der nächsten Mailbag-Folge reden sollten.

Wie immer gilt:

- Bitte keine Fragen zum Projekt. Die stellt uns gern anderswo im Forum und da haben wir andere Podcast-Formate für - konkret unsere "Weltherrschaft".
- Das erneute Einreichen unbeantworteter Fragen ist absolut erlaubt.
- Bitte fasst euch einigermaßen kurz und unterlasst das Diskutieren oder Antworten untereinander. Dieser Thread dient wirklich nur als ne Art digitaler Briefkasten.

Danke für eure Teilnahme! :-D

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1022
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Soulaire » 29. Aug 2019, 14:36

An Jochen!
Zur Kanon-Diskussion im letzten Mailbag: Da es in der Vergangenheit nie nur einen einzigen (Bildungs-)Kanon zu einem Medium gab, frage ich mich ob die viel größere Gefahr dann nicht eher in der reinen "Subjektivität" liegt. Ohne einen Kanon wären Filme wie Bladerunner, die an der Kinokasse floppten, schon lange in der Versenkung verschwunden. Selbst ein Citizen-Kane dürfte man nicht herausheben, weil andere Filme wie z.B Twilight oder Transformers für einen rein subjektiv genauso gut sein könnten (Plakativ gesagt). Ist diese subjektivistische Haltung nicht viel Kunst-feindlicher?

Auf Spiele bezogen; wie kann man Spiele wie "What Remains of Edith Finch" ohne einen Kanon auf das Radar von jüngeren Generationen bringen ohne dabei immer auf "ist ja nur mein persönlicher Geschmack" zu verweisen? Ist das nicht ein Problem und hemmt das nicht vielleicht auch das Medium, wenn man als "Institution" oder als Öffentlichkeit nicht die wertvollsten Spiele innerhalb des Mediums klar benennen darf? Mal ganz davon abgesehen, dass die Entwickler ihre Mechaniken auswürfeln könnten, weil ja sowieso alles subjektiv ist :D. du verstehst meinen Punkt.

Daran anschließend; ist es nicht ein Widerspruch wenn ihr sagt, dass der klassische Produkt-Test dem Medium Spiel nicht gerecht wird, aber gleichzeitig es in der "was ist Qualität?"-Folge es als legitim bezeichnet, wenn ein professioneller Kritiker auf subjektiver Basis objektive/messbare Maßstäbe ansetzt?
Zuletzt geändert von Soulaire am 2. Sep 2019, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MBM
Beiträge: 15
Registriert: 26. Mär 2018, 04:15

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von MBM » 29. Aug 2019, 14:45

"Nach dem Brandanschlag auf die Camarilla flüchten wir aus dem Gerichtsgebäude in die Kanalisation, experimentieren mit den ersten Disziplinen herum (hier durch ein Lüftungsrohr wabern, da telekinetisches Stühlerücken), und gelangen schließlich -- ins vergrabene Seattle!"

"Während wir Placide hinterherdackeln, rüber in Batty´s Hotel -- ein altes Luxushotel, das zum Schwarzmarkt umfunktioniert wurde --, entlocken wir dem Netrunner einige Infobrocken."

Dies sind zwei Zitate, einmal aus der Gamepro 06/2019 zur Preview von Vampire: The Masquerade Bloodlines 2 und einmal aus der Gamepro 08/2019 zur Preview von Cyberpunkt 2077, beide Artikel jeweils von Michael Graf. Es sind nur kurze Auszüge; die beiden Artikel sind jedoch durchgehend in dieser Intonation verfasst und bieten mir mit dem Charme einer Komplettlösung ganz persönlich überhaupt keinen Mehrwert. Der erste Artikel umfasst dabei 6 Seiten, die Preview zu Cyberpunkt ganze 12(!) Seiten.

Wenn sie gut gemacht ist, kann eine Preview mir gute Unterhaltung bieten und mich dabei dennoch in einem gewissen Rahmen informieren. Hier habe ich einfach das Gefühl, dass Michael Graf sich im Talentbaum "Preview" komplett verskillt hat.

Daher meine Frage an euch:
Was muss eurer Meinung nach eine Preview wirklich leisten, um eine Daseinsberechtigung zu erhalten. (Vielleicht belehrt ihr mich ja auch eines Besseren und sagt: genau so sollte sie gemacht sein.)

Liebe Grüße!

Malte
-Fand keine offene Tür auf dem Gedankengang-

Stuttgarter
Beiträge: 1613
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Stuttgarter » 29. Aug 2019, 18:00

An Jochen - neuer Versuch. ;)

"In der Gamestar 11/14 schriebst Du im Meinungskasten zu Civilization: Beyond Earth

"Beyond Earth ist beileibe kein schlechtes Spiel, im Gegenteil, das Grundgerüst von Civ 5 funktioniert auch im Weltraum tadellos, manche der Neuerungen (Quests!) darf sich die Hauptreihe gerne abgucken.".

In Runde 197: Lob, Tadel und Unverständnis befindest Du hingegen ab ca. Minute 72: "Das Questsystem war die Pest. Es macht das Spiel kaputt! Weil es mithin den Zweck des Spiels zerstört."

Magst Du uns diese leichte Diskrepanz erläutern? :)

(Und keine Sorge - ich stalke Dich/Euch nicht nach Widersprüchen. Lustigerweise sind mir Heft und Podcast nur beim Stöbern innerhalb von 24 Stunden in die Hände gefallen, da fällt sowas dann schonmal auf. :) )"

SchoKoRitter
Beiträge: 1
Registriert: 30. Aug 2019, 12:40

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von SchoKoRitter » 30. Aug 2019, 12:48

Dann werde ich mal meinen Ersten Beitrag leisten und eine Frage stellen :).

Das Battle-Royal Genre ist immer noch in aller munde und die meisten Spiele unterscheiden sich dort leider eher im Detail, als jetzt im Innovativen Bereich. Meine Frage wäre: Gäbe es ein Battle-Royal Spiel das ihr spielen würdet und wenn nicht, wie müsste dieses aussehen(Setting, Gameplay, vielleicht auch mit Story)?

Grüße Tim

Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 199
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Fährmann » 2. Sep 2019, 16:57

In Anlehnung an euren sehr guten Podcast zu Qualitätsmaßstäben in Videospielen:

Sollte es nicht für die Qualität eines Videospieles wichtig sein, was man aus ihm lernt?

Und damit meine ich nicht (nur) abstrakte, philosophische Lerninhalte, wie:
- "Ich habe Spec Ops: The Line gespielt und seitdem hinterfrage ich die Kontrollierbarkeit von Kriegsgebieten."

Ich meine damit insbesondere konkrete motorische und kognitive Kompetenzen, die geschult werden, wie:
- Jedes Open World Spiel schult räumliches Denken
- Shooter und Rennspiele schulen Reflexe und Hand-Auge-Koordination
- Ko-op Spiele bilden soziale Fertigkeiten und emotionale Intelligenz aus
- Dark Souls schult Frustrationstoleranz
- Dicey Dungeons Kopfrechnen
- Fifa Ultimate Team imitiert mit seinem Marktplatz den Aktienhandel und ist damit ein Mainstream-Börsenspiel
(die Liste könnte lange fortgeführt werden)

Warum wurde noch nie in einem Review bewertet, welche Kompetenzen ein Spiel schult und wie gut es das macht? Bei Brettspielen ist das doch schließlich auch ein starkes Verkaufsargument ("pädagogisch wertvoll").

Seniorenzivi
Beiträge: 143
Registriert: 13. Okt 2016, 11:08
Wohnort: Berlin

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Seniorenzivi » 3. Sep 2019, 06:19

Was meint ihr zu der Theorie, dass sich die Publisher mit dem zunehmend aufkommenden Abo- Modellen immer mehr Probleme bekommen ihre Spiele zum Vollpreis zu verkaufen? Bzw. sind sie überhaupt noch darauf angewiesen diese zum Vollpreis zu verkaufen?
Ich merke es schon bei mir, dass ich mit Humble-Monthly, dem Xbox Gamepass, Epic-Free Games und Xbox Gold sogut wie keinerlei Interesse daran habe Spiele zum Vollpreis bzw auch mit Rabatt zu kaufen. Grund dafür sehe ich auch darin, dass ich mir denke das Spiel könnte ja irgendwann in einem der Abo-Dienste auftauchen.

Benutzeravatar
Apek
Beiträge: 1
Registriert: 4. Sep 2019, 19:53

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Apek » 4. Sep 2019, 20:13

Zwei simple Fragen. Womöglich schon bereits im Forum gestellt, leider konnte ich aber mit der Suchfunktion nichts finden und denke, dass eine Beantwortung im Rahmen einer Mailbagaufzeichnung sicherlich gute Reichweite hätte:

1. Ist eurerseits ein Besuch des diesjährigen EGX geplant? Falls ja in welchem Rahmen und ist ggf. auch eine Veranstaltung/Meet-and-Greet mit Hörern geplant?
2. Ich habe in letzter Zeit mehrfach von einer Hörerbierflaute gehört. Könntet ihr womöglich nochmal mitteilen, wie man euch am besten Bier zukommen lassen kann? Also ich meine nicht wie man es verpackt usw., sondern den organisatorischen Ablauf: Sollte man auch erst anschreiben, sind die Adressen bzw. Postfächer irgendwo auf der Homepage zu finden etc..

Ich bedanke mich herzlichst im Voraus!

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 264
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von DickHorner » 4. Sep 2019, 22:26

So, Ihr Lieben,

Zeit für etwas Trashtalk:
Wer von Euren (ehemaligen) Kollegen wird als Spielejournalist in Rente gehen? Wer kommt durch mit der Nummer?
Wird es vielleicht sogar diese eine Person geben, die vom Berufseinstieg bis zum Renteneintritt nichts anderes macht als Spielejournalist?

Gentlemen, place your bets!

Benutzeravatar
RoAdRuNnNeR
Beiträge: 40
Registriert: 1. Jun 2016, 19:54
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von RoAdRuNnNeR » 8. Sep 2019, 14:25

Eine Frage in Anlehnung an das großartige Peter Molyneux En Detail, bei welchem auch hin und wieder Star Citizen benannt wurde.
In wie weit würdet ihr sagen, lässt sich Peter Molyneux mit Chris Roberts vergleichen, bzw. ist das überhaupt machbar. Und auch in die andere Richtung gefragt, wo seht ihr die Unterschiede bei den beiden?

Micha
Beiträge: 41
Registriert: 17. Jun 2016, 00:45

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Micha » 9. Sep 2019, 16:27

Welches Videospiel hat es geschafft euch zu tränen zu rühren? Wenn es überhaupt eines gab :)

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 48
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Corvus » 9. Sep 2019, 19:32

Frage zurückgezogen, da Jochen Sie ja bereits in einer Wertschätzung beantwortet hat.
Zuletzt geändert von Corvus am 19. Sep 2019, 19:11, insgesamt 1-mal geändert.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 720
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Brahlam » 11. Sep 2019, 08:13

Auf welche Kuriositäten freut ich eigentlich Sebastian aktuell und wird es Wertschätzungen dazu geben, alternativ vielleicht auch ein "Aber Warum!?" nur eben von Sebastian?

Irgendwelche Klicker Empfehlungen, oder ist die Nadel aktuell im Schrank verstaut? ;>

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 558
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Varus » 11. Sep 2019, 20:44

Könnte man über den Schwierigkeitsgrad eines Spiels nicht noch mehr (bewusst) anpassen, als die mechanische Herausforderung? Etwa das Zeit-Investment in ein Spiel?

Komme auf die Frage, da ich zuletzt bei Fire Emblem: Three Houses sehr irritiert war zu lesen, wie einige hier im Forum nicht mal die Hälfte meiner Spielzeit benötigt haben. Das lag wohl daran, dass die Kämpfe auf Normal recht trivial waren, aber seit dem überlege ich, ob man Schwierigkeitsgrade nicht generell auch etwa für die Zeitinvestition nutzen könnte. "Schwer" (oder wie auch immer es dann heißen mag) für diejenigen die viel Zeit investieren wollen und "Leicht" für diejenigen die in einem Abend durch sein möchten.
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Karlo von Schnubbel
Beiträge: 38
Registriert: 20. Jun 2017, 01:13

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Karlo von Schnubbel » 13. Sep 2019, 00:01

In der ARD lief diese Woche der Spielfilm "Play", dessen zentrale Themen Computerspielsucht und VR sind (und in dem übrigens kurz auch Szenen aus The Surge gezeigt werden). Falls jemand von euch den Film gesehen hat, fände ich es spannend, eure Meinung dazu zu hören. Habt ihr den Eindruck, dass der Film dem Thema und dem Medium Computerspiel gerecht wird?

Tyrosh22
Beiträge: 239
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Tyrosh22 » 14. Sep 2019, 12:02

Das Spiel(?) Kind Words, in dem man Fremden ermutigende Briefe schreiben soll, erhält gerade auf Steam einigen Auftrieb, zuletzt berichtete Kotaku davon (https://kotaku.com/kind-words-is-a-game ... 78#replies).

Jetzt ist zu vermuten, dass sich bald die "Trolls" auf das Spiel stürzen und die nette Idee kaputt machen. Hat man als Spielejournalist hier vielleicht die Verantwortung, nicht über das Spiel zu berichten, um denjenigen, die das Spiel schon kennen, nicht die positive Erfahrung kaputt zu machen?
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Legoli12
Beiträge: 89
Registriert: 26. Okt 2016, 06:12

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Legoli12 » 14. Sep 2019, 17:27

Tach zusammen,

nachdem ich letztes mal Andre mit einer bescheurten Kaffeefrage genervt habe, probier ich es diesmal mit einer steilen These, die wohl eher was für Jochen sein könnte.

"Eine Spielekritik kann nicht gleichzeitig Kaufberatung und subjektive Kritik im feuilletonistischen Sinne sein und ein Autor muss sich für eine der beiden entscheiden."

Grundgedanke hinter der These ist, dass durch die Verschränkung der technischen Systeme und den Aktionen des Spielers Dinge auftreten können, welche der Entwickler nicht vorhergesehen hat. Hierrunter fallen z.B. Bugs, die im Zweifel nur bei wenigen Leuten auftreten bzw. nach der Veröffentlichung noch per Patch entfernt werden. Bei einem Film, Buch, Hörspiel u.ä. kann das ja nicht passieren, da diese Werke ja statisch sind.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam. - Cato der Ältere
(Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.)

Benutzeravatar
Weapi
Beiträge: 124
Registriert: 16. Apr 2016, 23:46

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Weapi » 16. Sep 2019, 22:44

Die Frage geht an Sebastian:

Die Ryzen 3000 CPU`s haben ja Probleme den von AMD angebenen Boost Takt zu erreichen. War AMD, wie einige behaupten, mit der Angabe des Boost Taktes zu optimisch oder sind das nur die üblichen Schwiergkeiten beim Launch einer neuen Hardware/CPU Generation?

Stuttgarter
Beiträge: 1613
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von Stuttgarter » 19. Sep 2019, 14:03

Die Nintendo Switch wird in den ersten vier Jahren maximal 25 Millionen verkaufen (laut einem gewissen Jochen G.) - und das, obwohl sie nach zwei Jahren drastisch im Preis reduziert wurde auf unter 300,- Euro (laut einem gewissen André P.).

Irgendwelche Meinungen dazu? :)

[Beides übrigens Prognosen aus Runde 94 - und ja, ich weiß, genau deswegen werden Prognosen so ungern gemacht. Mir gehts aber gar nicht um "Haha!" - sondern ich fände es interessant, im Rückblick draufzuschaun, welche anderen Abzweigungen als Anfang 2017 vermutet da genommen wurden.]

grinfoxx
Beiträge: 18
Registriert: 26. Aug 2018, 17:27

Re: Mailbag 28: Ihr fragt im Forum, wir antworten im Podcast!

Beitrag von grinfoxx » 20. Sep 2019, 03:01

Gibt es für euch noch unverbrauchte Settings, die ihr gerne Mal spielen wollen würdet? Wie schon beim Walkthrough gesagt, es ist alles ziemlich abgedeckt, aber vielleicht habt ihr noch eine Idee?

Vielleicht auch ein Setting, welches es schon lange nicht mehr gab und mittlerweile in Vergessenheit geraten ist.

Gesperrt