En Detail: Peter Molyneux

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1232
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Axel » 5. Sep 2019, 03:53

Warum gibt es noch keinen Thread? Ich muss mal ganz ohne geschleime sagen: Das ist das beste was ich hier seit mindestens Monaten gehört habe! Besonders Andre merkt man diese enorm aufwendige Recherche und das Reinknien ins Thema wunderbar an. Such diese Herangehensweise: Ist Molyneux wirklich dieser Lügner, als der er heute ständig dargestellt wird oder spielen da andere Faktoren ebenfalls eine Rolle? Gerade die ganze Schilderung der Hype-Berichterstattung ist der sehr schön anschaulich. Ich bin also ein Geschäftsmensch und will was verkaufen. Und die Journalisten gegenüber bilden das alles unkritisch ab. Mal ehrlich: Würde ich das nicht ganz genau so tun? Würden es nicht auch andere genau so tun wie es Peter getan hat? Im Endeffekt ist es nur ein herrlich anschauliches Beispiel dafür, dass Hype-Berichterstattung in der Spielepresse kein neues Phänomen ist.
Es ist ja so wie mit Politikern: Die Lügen auch wie der Tag lang ist und da braucht es eigentlich gut geschulte und kritische Journalisten, die den Bullshit auseinandernehmen und einordnen können.

Übrigens würde ich nicht sagen, dass nach Bullfrog nichts geiles mehr von ihm erschien. Besonders The Movies fande ich damals grandios! Es war halt wieder so eine kleine Rückkehr zu Theme Park und das mit einem extrem unverbrauchten Setting. Besonders nach den AddOns war es ein toller Kreativ-Baukasten, gerade durch den damals sehr mächtigen Filmeditor. Und: Peter hat die damals recht große Machinima-Bewegung aufgegriffen und darum ein Spiel designt. Wenn man sich auch hier mal die zeitgenössische Rezeption anschaut: Es mag in der Presse nicht sooo geil weggekommen sein (aber auch nicht miserabel), jedoch unter den existierenden Spielern wurde das Ding geliebt! Es war halt seiner Zeit einige wenige Jahre voraus! Stellt euch das Spiel 5, 6, 7 Jahre später vor: Dann hätte es eine große Steam-Community gegeben, Mods, es wäre ideal für YouTube gewesen. Und dann hätte es bestimmt auch ein Service-Aspekt gehabt, also dass das Spiel dann immer mehr kostengünstig sowie in kleineren Schritten erweitert geworden wäre. Hier kann, nein, muss man wirklich sagen, dass Peter Molyneux mit dieser Spielidee ein paar Jahre schlicht zu früh dran war!

In meinen Augen war Peter kein Lügner, sondern immer überambitioniert. Der von Sebastian gezogene Vergleich mit Hello Games passt da sogar recht gut. Auch No Man Sky hat bei erscheinen lange nicht alles gehalten was versprochen wurde. Aber: Schaut Euch das Spiel HEUTE mal an! Das Ding wurde über Jahre sehr leidenschaftlich weiterentwickelt und ist mittlerweile ein komplett anderes Spiel geworden. Ein Spiel, welches mittlerweile auch einen wirklich guten Leumund hat.

Nun stellt euch mal vor, Black and White wäre eben nicht 2001 erschienen, sondern 2011. Mit all den Möglichkeiten, die es dann gegeben hätte. Gerade was Projektbetreuung und dergleichen betrifft. Wo auch die Bereitschaft der Spieler eine ganz andere ist, sich mit einem Service-Spiel zu identifizieren. Damals gab es diese Möglichkeiten eben noch nicht.

Daher finde ich das immer auch unfair, wenn man Molyneux allgemein als Lügner oder Schaumschläger und dergleichen darstellt. Denn dann müsste man HEUTE über sämtliche Spieleentwickler genau dasselbe sagen. Wo Spiele einfach mal auf Steam gelauncht werden und über die nächsten 1-2 Jahre, häufig auch länger, noch fleißig weiterentwickelt werden. Die Rezeption über Molyneux‘ Werk zeigt im Endeffekt nur den Unterschied in der Herangehensweise der Spieleentwicklung heute und damals. Ein damaliger Molyneux würde heute seine Visionen sehr viel besser umsetzen können, ohne dass er Menschen enttäuscht, weil ein Feature nicht im Spiel ist.
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2516
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Desotho » 5. Sep 2019, 07:30

Axel hat geschrieben:
5. Sep 2019, 03:53
In meinen Augen war Peter kein Lügner, sondern immer überambitioniert.
Hab in den Podcast bisher nur reingehört, aber das ist auch meine Ansicht zu dem mann. Und vermutlich braucht er auch immer eine Person die ihm am Ohr zieht und 2kg Realität in ihn reinprügelt, sonst wird aus seinen Spielen nix.

So mies Godus war, die Youtube Videos zum Entwicklungsstand habe ich immer gerne geschaut. Ich höre ihm gerne zu und er schafft es seine Begeisterung rüberzubringen.
Auch wenn er am Ende nur noch Mist gemacht hat: Einige echt geile Spiele kamen von ihm. Und das ist mehr als die meisten von sich behaupten können.

Ganz ehrlich: Käme er Morgen mit einem neuen Kickstarter um die Ecke würde ich ihn für völlig verrückt erklären und es danach unterstützen :D
El Psy Kongroo

Plankster
Beiträge: 26
Registriert: 14. Nov 2018, 21:58

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Plankster » 5. Sep 2019, 09:06

Freute mich riesig auf die Themenwoche!

Finde die Reportage genial! 😀
Great Job!
Vielen Dank Euch beiden.

Benutzeravatar
derblaueClaus
Beiträge: 49
Registriert: 4. Jul 2017, 18:37

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von derblaueClaus » 5. Sep 2019, 10:15

Wirklich ganz großes Kino. Ich habe damals schon Jochens EA-Reportage sehr genossen, das hier ist mindestens genau so gut. Macht soetwas in Zukunft gerne mal öfter, diese Features sind absolute Highlights für mich.

Rick Wertz
Beiträge: 204
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Rick Wertz » 5. Sep 2019, 10:23

Axel hat geschrieben:
5. Sep 2019, 03:53
Übrigens würde ich nicht sagen, dass nach Bullfrog nichts geiles mehr von ihm erschien. Besonders The Movies fande ich damals grandios!
Wobei der Lead Designer von The Movies Adrian Moore war. Molyneux wird als "Executive Designer" geführt, was typischerweise wenig kreativen Input bedeutet - auch wenn Molyneux natürlich eine Anekdote dazu hat wie ihm die Idee zu dem Spiel gekommen ist, als er eines Morgens aufgewacht ist und wie er dabei seine Partnerin aufgeweckt hat.
Desotho hat geschrieben:
5. Sep 2019, 07:30
Ganz ehrlich: Käme er Morgen mit einem neuen Kickstarter um die Ecke würde ich ihn für völlig verrückt erklären und es danach unterstützen :D
Ich nicht, seine Hitrate ist aus meiner Sicht insbesondere in späteren Jahren nicht besonders hoch und generell hat er sich als wenig vertrauenswürdige Person erwiesen.

Mich persönlich faszinieren solche Dampfplauder-Persönlichkeiten wie Peter aber auch nicht so sehr, besonders "magnetisch" finde ich ihn nicht da einfach zu viel was er (öffentlich) sagt nach freier Erfindung klingt.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1455
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von echtschlecht165 » 5. Sep 2019, 10:39

schliesse mich mal dem allgemeinen Lob an,
toll recherchiert, und schönes Gespräch über einen wirklich einzigartigen Menschen, der mir mit seinen Spielen viel Freude bereitete.
Da weiss man wieder warum man Backer ist.
Dass seine Zeit wohl vorüber ist, und er sein Pulver verschossen hat, verzeihe ich dem Dungeonkeeper und Themeparkmacher
In Stein gemeißelt

Smartie
Beiträge: 114
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Smartie » 5. Sep 2019, 10:53

Hallo Jungs,

großes Lob für die Folgen zu En Detail: Peter Molyneux. Die sind unterhaltsam und informativ - top!
Genau wegen solcher recherecheaufwendigen Beiträge unterstützt man euch!

Beste Grüße,
Smartie

Coti86
Beiträge: 98
Registriert: 15. Sep 2016, 11:59

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Coti86 » 5. Sep 2019, 12:39

Bin gerade mitten in Folge 2. Hab bisher keinen Diskussionsbedarf wollte aber mal mein Lob für diese toll aufgearbeitete Themenwoche aussprechen. Finde es sehr gut strukturiert und immer die richtigen fragen stellend bzw finde ich eure Herangehensweise an die Thematik sehr aufschlussreich. Damit meine ich unter anderem das Gegenüberstellen von Molyneuxs Anekdoten mit den nüchterern Aussagen ehemaliger Mitarbeiter und/oder älterer Interviews. Dadurch ist es für mich dann auch legitim wenn ihr etwas in die ferndiagnostische "Küchenpsychologie" abgleitet, da die Basis dafür auf einem stabilem Fundament steht.

Hab dem ansonsten nicht mehr wirklich viel hinzuzufügen außer tolle Arbeit ihr 2!

Rick Wertz
Beiträge: 204
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Rick Wertz » 5. Sep 2019, 13:25

Bin bisher auch sehr begeistert von der Themenwoche, sowohl den Fable-Rückblick als auch die beiden Molyneux-Casts die bisher erschienen sind.

Aus meiner Sicht können gerne alle künftigen Besprechungen von Indie-Spielen solchen Casts weichen ;)

lolaldanee
Beiträge: 881
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von lolaldanee » 5. Sep 2019, 13:40

Seit Black & White hat der gute Peter bei mir für immer einen Stein im Brett, so ein geiles Spiel, für mich war das sein bestes. B&W wurde zwar ab Level 3 wirklich schlecht, aber bis dahin war es eine der faszinierensten Spielerfahrungen meines Lebens. Das Spiel hat mich länger unterhalten als viele heutige Games überhaupt dauern, insofern: Alles richtig gemacht

Ich bin noch nicht dazu gekommen die Casts zu hören (außer den Fable Rückblick), aber ich muss sagen, dass ich die Idee der Themenwoche an sich schon ziemlich geil finde. Vermutlich werde ich mir am Ende einen stärkeren Fokus auf die Spiele selbst wünschen, aber naja

oscarmayer
Beiträge: 197
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von oscarmayer » 5. Sep 2019, 13:51

Ich habe noch nicht alle Molyneux Folgen gehört, möchte aber allgemein einfach mal folgendes sagen:
Von allen Spielen die ich in meiner mittlerweile fast 20 Jahre langen Gaming Karriere gespielt habe, sind mir Black & White, Populus und Fable so gut in Erinnerung geblieben, wie fast kein anderes Spiel. Egal wie die Podcast Folgen für Molyneux ausgehen, für mich sind und waren seine Spiele was ganz besonderes. Was dann mit diesen Kickstartern kam habe ich nicht mehr verfolgt.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Schlagerfreund » 5. Sep 2019, 14:15

Habe bis jetzt auch nur Fable gehört und die erste Folge zu sage mal 75%. Der Punkt von Jochen bezüglich der eigenen Historie ist interessant. Wenn man von den ganzen Wunder und Nebelkerzen bei Spielen wie Fable und Black & White nix weiß, dann hat man eine ganz andere Erfahrung. Finde ich auch in Zusammenhang mit der "was ist Qualität" Folge interessant.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2245
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von derFuchsi » 5. Sep 2019, 15:03

Bisher nur die Fable Folge gehört (Die mich gleich zu einem Beitrag im Screenshots Thread inspirierte ^^) aber eine Meinung habe ich zu Peter Molyneux natürlich schon. Der Mann ist halt ein Visionär den allzu oft leider irgendwann die Realität einholte, gerade in seinen letzten Projekten.
Das provozierende RPS Interview "Do you think that you’re a pathological liar?" war echt hart aber vermutlich leider auch mal nötig als dämpfer.
Schade dass er sich danach beleidigt komplett zurückgezogen hat.
Er bräuchte nur einen gleichwertigen Partner der ihn zwischendurch mal wieder erdet dann könnte das theoretisch nochmal was werden.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

oscarmayer
Beiträge: 197
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von oscarmayer » 5. Sep 2019, 15:09

@derFuchsi die Screenshots waren glaube ich eine Stelle, an der diese kleinen Gnome kommen. Es gab eine Herausforderung die Kämpfe ohne getroffen zu werden zu Beenden. Das war mega schwierig :D

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1923
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Heretic » 5. Sep 2019, 15:23

derFuchsi hat geschrieben:
5. Sep 2019, 15:03
Er bräuchte nur einen gleichwertigen Partner der ihn zwischendurch mal wieder erdet dann könnte das theoretisch nochmal was werden.
Wie wäre es mit Chris Roberts? :mrgreen:

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1022
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Soulaire » 5. Sep 2019, 16:43

für mich nie ein Visionär. Eher ein Auto-Verkäufer ohne Skrupel :D

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 231
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Skizzenbildner » 5. Sep 2019, 17:30

Habe bisher große Freude an diesem En Detail und habe folgerichtig auch schon auf Twitter kräftig Werbung dafür gemacht. Ganz großartig! Hört sich sehr angenehm wie ein extralanges 10 Jahre Klüger an: Richtig tief recherchiert und ruhig vorgetragen. Keine Hähme sondern ehrliches Interesse am Verständnis dieses Mannes, seiner Ambitionen und an den Umständen die ihn zu dem gemacht haben, was er ist. Freue mich auf den Abschluss. Ein riesen Highlight! :)

Genau für solche Sachen bin ich nun schon seit einigen Jahren Capybara: Weil solche Sachen eben nur mit ausreichend Geld und Zeit möglich sind. <3
Zuletzt geändert von Skizzenbildner am 5. Sep 2019, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 750
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von DexterKane » 5. Sep 2019, 17:30

Frei nach Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen! :D

Ganz ehrlich, Leute: Diese Serie gehört zum besten was ihr je produziert habt! Absolut großartig!

Besonders faszinierend, weil ich die Faszination um PM nie so wirklich verstanden habe. Egal ob Populus, Dungeon Keeper, B&W oder Fable: Das war immer was wo ich davor saß und dachte: "Boah, coole Idee! Wenn das eigentliche Spiel nicht so mittelmäßig wäre..."

Spiele wie Syndicate oder The Movies (für die hauptsächlich andere verantwortlich waren) haben mir da besser gefallen.

Die neueren Sachen hab ich nicht mehr gespielt, da hatte er dann nur noch Autounfall Charme, aber gerade bei der Geschichte mit dem Godus-Gewinner saß ich völlig fassungslos davor.
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2516
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Desotho » 5. Sep 2019, 18:42

Rick Wertz hat geschrieben:
5. Sep 2019, 10:23
Ich nicht, seine Hitrate ist aus meiner Sicht insbesondere in späteren Jahren nicht besonders hoch und generell hat er sich als wenig vertrauenswürdige Person erwiesen.
Würde ich auch weniger deswegen machen weil ich nochmal nen Knaller von ihm erwarte. Aber zu sehen was dabei rauskommt, das fände ich interessant.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 48
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Corvus » 5. Sep 2019, 19:18

Muss ich sagen dass diese Themenwoche einfach nur der Hammer ist? Ja muss ich auch, wenn das jetzt schon in fast jedem Post vorher erkennbar war. :ugly:
Danke dafür für diese echt aufwendige Recherche und Aufarbeitung zur Person Peter Molyneux. Gerade für jemanden wie mich der eigentlich immer nur mit dem Bild des "notorischen Lügers" in den Medien aufgewachsen ist, ist die Bullfrog Zeit besonders interessant. Ich freue mich auf die morgige Folge, zumal ich wir auch langsam da angekommen sind, wo ich aktiv das geschehen miterlebt habe.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Antworten