En Detail: Peter Molyneux

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Schlagerfreund »

Ich fand die Art wie das Interview geführt worden ist in dem Fall okay. Klar war das Hart und der Einstieg alleine hätte das Interview direkt beenden können. Allerdings war und ist es wichtig das man sich nicht von Molyneux einlullen lässt. Ich denke das wenn die Presse in der Vergangenheit auch nur mal im Ansatz so direkt und hartnäckig gewesen wäre, dann wäre auch Molyneux viel Ärger erspart geblieben.

Ich habe die letzte Folge jetzt noch nicht komplett gehört, aber ich finde es interessant wie leicht man Molyneux einfach glauben möchte. Interessant ist es wenn man aber mal Leuten mit der Historie konfrontiert, die den Mann nicht kennen und wenig bis nix mit Gaming zu tun haben. Da kommt Molyneux dann nicht gut weg.

Da gibt es schon Parallelen zu wirklichen Trickbetrügern. Das sind auch oft Leute, die sich sehr gut verkaufen können und auch sehr gut darin sind den richtigen Leuten die richtigen Dinge zu versprechen. Den einzigen Unterschied sehe ich da ganz ehrlich nur das Molyneux tatsächliche Qualitäten hat und keine Qualitäten vorgaukelt die er nicht hat.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3155
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von derFuchsi »

Voigt hat geschrieben:
6. Sep 2019, 11:00
Ach ihr macht euch doch gerne mal den Aufwand, lernt einfach mal schnell japanisch in der Abendschule. In so 4 Jahren, mit dabei vielleicht so 6 Monate in Japan leben, sollten genug japanisch Kenntnisse da sein, um auch so Reportage über japanische Entwickler mit Originalquellen zu machen.
Ihr habt doch mit Sebastian einen "Asien-Experten" Fährt zumindest gerne nach Asien in Urlaub und mag japanische Spiele und so wenn ich das richtig mitbekommen habe. Schonmal ein Anfang ;)
Ansonsten Jörg Langer um Hilfe fragen der ist doch Japan-Fan ^^.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2588
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Axel »

Andre Peschke hat geschrieben:
6. Sep 2019, 09:52
Bzgl. weiterer Kandidaten noch: Ja, gäbe bestimmt noch einige.
Mir würden noch Will Wright, Nolan Bushnell und Ron Gilbert einfallen. Zu denen müsste es doch auch echt einiges geben.

Ansonsten: Geschichte von Spielefirmen nachzeichnen. Da fällt einen natürlich direkt SEGA ein, weil das so eine riesige Achtbahnfahrt wäre. Aber auch kleinere Firmen wären interessant, die schon ewig dabei sind. Team 17 aus England. Oder halt: Shin‘en aus Deutschland. Letztere feiern nächstes Jahr 20 jähriges Jubiläum, zumindest haben die 2000 ihr erstes Spiel veröffentlicht. Und: Theoretisch müsstest Du ja nur ums Eck fahren um sie zu besuchen. Die sitzen ja irgendwo bei München. Wäre aber schon mal interessant da hinter den Kulissen zu schauen. Wie man als deutsche Firma so langenüberlebt, obwohl man ausschließlich für Nintendo Konsolen entwickelt...
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Rick Wertz
Beiträge: 543
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Rick Wertz »

Die Geschichte von Spielefirmen halte ich für weniger interessant: Und das ist auch ein Markt, der schon gut bedient wird, durch Zeitschriften wie die Retro Gamer etwa. Dort kann man sich dann seitenweise durch langweilige Firmenporträts lesen bis das Gesicht einschläft.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Soulaire »

die gehandelten Namen halte ich ähnlich wie Peter Molyneux für rein öffentlichkeitswirksame Darsteller. Auch wenn nicht so übertrieben wie der Peter. Wenn man wirklich mal einen guten Director in Bezug auf Spieleentwicklung behandeln will, muss man zwangsläufig nach Japan schauen. Auch wenn da weniger Anekdoten herausspringen.
Zuletzt geändert von Soulaire am 6. Sep 2019, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2149
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Leonard Zelig »

Andre Peschke hat geschrieben:
6. Sep 2019, 09:18
Skizzenbildner hat geschrieben:
6. Sep 2019, 06:38
Update: Direkt nach dem Aufstehen heute den dritten Teil der Reihe auf dem Weg zur Arbeit fertig gehört
Dafuuuuuqq..... du stehst um 5 Uhr auf???

Danke für das wunderbare Feedback an alle. Wie immer bei den Sachen, wo eeeeecht viel Arbeit drinsteckt hab ich an den Fingernägeln gekaut, ob's am Ende auch gut ankommt. Uff. :D

Andre
Ich musste bei meinem vorletzten Job immer schon um 4 Uhr aufstehen. Ging zum Glück nur vier Monate. Auf Dauer ist das echt ungesund.

Hattet ihr eigentlich mal überlegt Peter Molyneux zu interviewen oder lehnt er sowas ab? In England ist man ja schnell mit dem Flugzeug.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6316
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Andre Peschke »

Leonard Zelig hat geschrieben:
6. Sep 2019, 16:34
Hattet ihr eigentlich mal überlegt Peter Molyneux zu interviewen oder lehnt er sowas ab? In England ist man ja schnell mit dem Flugzeug.
Angefragt, aber keine Antwort.
Axel hat geschrieben:
6. Sep 2019, 16:22
Oder halt: Shin‘en aus Deutschland.
Hatte ich ja schonmal ein Gespräch angefragt und die hatten keinen Bock.

Andre

Lady Algebra

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Lady Algebra »

Großes Kompliment an diese großartige Analyse (oder eventuell Obduktion) von Peter Molyneuxs Werdegang.

Mal aus Neugierde @Andre: Wie viele Stunden Recherche hat dieses Projekt gekostet?

Beste Grüße

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6316
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Andre Peschke »

Lady Algebra hat geschrieben:
6. Sep 2019, 21:45
Mal aus Neugierde @Andre: Wie viele Stunden Recherche hat dieses Projekt gekostet?
Kann ich nicht wirklich mehr nachvollziehen. Wir haben Anfang Juli angefangen daran zu arbeiten... dann hab ich mal 1-2 Tage reinversenkt mich richtig einzuarbeiten und dabei festgestellt, dass das interessant sein könnte, wenn wir da wirklich tief einsteigen. Und dann isses ziemlich ausgeufert. ^^

Der Vorteil war, dass es viele stark ausrecherchierte Geschichten über Lionhead/Bullfrog gibt, bei denen wir dann nur noch fact-checking betrieben haben, sofern möglich. Die eigentliche eigene Recherchearbeit haben wir dadurch voll in die Person Molyneux stecken können. Insbesondere für die Anfangsjahre war das ein spaßiges, aber sehr zeitaufwändiges Detektivspiel zB Archive.org nach alten Scans mit Interviews zu durchforsten, Fussnoten in anderen Quellen ausfindig zu machen, Standorte auf Google-Maps mit Streetview anzusehen und zu schauen, ob Gebäude zu den Beschreibungen passen, englische Handelsregister nach Firmennamen zu durchforsten, ehemalige Kollaborateure aus den Credits zu googlen etc.

Für die Lionhead-Folge wiederum hatte dann die Zeit der Videos angebrochen und es gab viel, viel Material zu sichten... Ich hab dann halt mal eine Woche zwischen den übrigen Arbeiten immer wieder jedes Molyneux-Interview aus dieser Zeit angesehen, dass ich finden konnte.

Werden schon 1-2 Mannwochen pro Person gewesen sein.

Andre

Lady Algebra

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Lady Algebra »

@Andre: Wow, das ist ne Marke. Aber auch nur eine Minute weniger, wäre dieser Geschichte nicht gerecht geworden. Wirklich eine spannende Figur.

Das Verhältnis vom langjährigen Gamer zu Molyneux ist für mich, wie das von einem Kind, das religiös erzogen wird, und schleichend zum Atheisten wird.

Anfang :"Boah, geil! Was ein Prinzip! Ich habe Weihnachten, Ostern und Kommunion, und es hält alles, mit allen Geschenken, was es mir verspricht!"

Mitte : "Joa, läuft alles sehr gut. Ich habe Feiertage. Nächstenliebe und gegenseitige Achtsamkeit sind sehr gute Punkte, aber irgendwas stimmt da nicht."

Ende :" Brennende Büsche, die sprechen können? Come on! Für diese Versprechen wollt ihr Geld?"

No offense an Gläubige. Aber das war der erste Vergleich der mir einfiel, und mir am treffensten erschien :D Und zugegeben, ist es maximal überspitzt. Aber ich hoffe der Kern kommt rüber.

Andreas29
Beiträge: 591
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Andreas29 »

Also ich habe jetzt die ersten beiden Teile gehört. Klar ist das hochinteressant und äußerst unterhaltsam die Geschichte von Molyneux mal so umfangreich nacherzählt zu bekommen. Eigentlich ziemlich ironisch: Peter Molyneux ist die Geschichte immer wichtiger als alles andere und seine eigene ist eben auch höchst interessant, obwohl man den Wahrheitsgehalt nicht überprüfen kann.

Und das ist auch mein einziger Kritikpunkt: Gerade im ersten Teil fiel gefühlt zig mal der Satz "Ob es wirklich so war bzw. welche Version man glaubt, muss man selbst entscheiden". Einen wirklichen Erkenntnisgewinn gibt es ja nicht. Es bleibt bei einer reinen Rekapitulation.

Um es klar zu sagen: Ich habe es auch nicht anders erwartet. Um das alles wirklich hundertprozentig aufzulösen, bräuchte man wahrscheinlich das Investigativteam von der New York Times oder den Rechercheverbund, der die Panama Papers aufgedeckt hat.

Das soll in keinster Weise die Arbeit schmälern, die das zusammentragen der ganzen Informationen erfordert hat.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1409
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Alienloeffel »

Ich will mich dem Lob auch anschließen. Die Molyneux Folge in 10JK war schon toll, aber die Themenwoche toppt das. Solche Geschichten und Charaktere sind natürlich super interessant. Ich hoffe, dass Andre sich da nicht in Zukunft nicht mehr sorgt sondern einfach davon ausgeht, dass die Hörer das genauso interessiert wie ihn selbst.

Also vielen Dank für die tollen Folgen. Gamespodcast at its best.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 996
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Varus »

Kann mich dem ganzen Lob auch nur anschließen. Danke, dass ihr mir diesen Menschen, den man halt immer vom Namen her kannte, wirklich näher gebracht habt.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 301
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von DieTomate »

Das war echt super. Ich hatte von Molyneux (und auch von dem berühmten Interview mit Johnny Walker) immer nur am Rande und bruchstückhaft was mitbekommen. Molyneux hatte ich dabei immer eher als Opfer seiner eigenen Kreativität gesehen. Nach diesem En Detail, und vor allem nach dem Red Bull Gaming Video, von dem ich bisher gar nichts wusste, hat sich meine Meinung aber geändert. Entweder ist der Mann ein Volltrottel, der des Lernens nicht fähig ist, oder seine Masche ist und war immer kalkuliert. Er hatte mehrere Chancen verpasst.

Kann man daraus ein eigenes Format machen, und auch mal andere große "Stars" behandeln? Mich würde Warren Spector interessieren, falls es da überhaupt genug zu berichten gibt.

lolaldanee
Beiträge: 1286
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von lolaldanee »

So, jetzt wird gelobt!

Ich bin durch die ersten 2 Folgen schon mal durch, und es ist ziemlich geil geworden. Ihr habt meine Erwartungen sogar übertroffen, vor allem die Chemie zwischen euch und eure jeweiligen Perspektiven auf Peter waren sehr angenehm. Ihr habt den Mann immer mit absoluten Respekt behandelt, ohne irgendwas zu entschuldigen, das hat mir besonders gefallen, weil man es sonst fast nie wo findet, wenn über ihn geredet wird.

Geiler Scheiß, dürft ihr wieder machen :)

Benutzeravatar
nachtgiger
Beiträge: 140
Registriert: 25. Jan 2019, 08:42

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von nachtgiger »

Wollte auch nur mal eben meine Begeisterung für dieses tolle Feature ausdrücken. Und das sage ich als jemand, der Peter Molyneux bisher nur vom Hörensagen her kannte!

Benutzeravatar
Sir Horny Headcrab
Beiträge: 50
Registriert: 15. Feb 2018, 13:32

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Sir Horny Headcrab »

Also erstmal Respekt für die ausführliche und detaillierte Arbeit und Recherche. Cool, dass ihr euch so rein hängt.

Nun zu meiner Frage und bitte: Nehmt Sie mir nicht übel liebes Forum und The Pod Team. Aber mich würde mal interessieren, wie viel so eine Folge gehört wird im Gegensatz zu den "normalen" Wertschätzungen und Sonntagscasts zu direkt spielebezogenen Themen wie "Open World" etc? Ich persönlich bin nämlich ein Hörer, den sämtliche Inhalte zu Hintergründen aus den Entwicklerfirmen etc. nicht die Bohne interessieren. Ich möchte euch hören wie ihr über Spiele redet oder Spielbestandteile oder Mechaniken etc. Darum sind egtl. nur diese Inhalte für mich interessant. Auf ein Altbier Fabel (noch nicht gehört) für mich also erstmal interessant, 3 Folgen über Peter eher nicht. Das ist natürlich nur mein Geschmack. Ich frage mich nur, ob echt so ein großer Teil der Hörer da ganz anders denkt als ich. Ich hätte halt anstatt solchem Content lieber mehr Wertschätzungen etc :)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6316
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Andre Peschke »

Sir Horny Headcrab hat geschrieben:
7. Sep 2019, 18:29
Nun zu meiner Frage und bitte: Nehmt Sie mir nicht übel liebes Forum und The Pod Team. Aber mich würde mal interessieren, wie viel so eine Folge gehört wird im Gegensatz zu den "normalen" Wertschätzungen und Sonntagscasts zu direkt spielebezogenen Themen wie "Open World" etc?
Kann ich nicht beantworten. Wir haben ja sämtliche Trackingskripte entfernt. Das einzige, das noch Daten liefert ist Soundcloud und den Link klicken noch vielleicht 12 Personen an, im Schnitt, wenn es um Backerinhalte geht. Für kostenlose Sonntagspodcasts gibt's noch Daten - da sind große Releases wie RDR2 natürlich stark, aber auch Dinge wie Jahresausblick oder aktuelle Themen wie Epic Store etc. Da reden wir aber auch meistens über Schwankungen im 10%-Bereich.

Andre

Andre

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Schlagerfreund »

Ich denke schon das zumindest solche breiten Themen auch mehr Leute ziehen als z.B. eine Wertschätzung über ein kleines Spiel. Anders sieht es dann natürlich wohl bei großen und bekannten Titeln aus.

Stefan H.
Beiträge: 25
Registriert: 15. Mär 2017, 20:24

Re: En Detail: Peter Molyneux

Beitrag von Stefan H. »

Beste Podcast Reihe seit langem. Gerade die Ausgewogenheit ist so großartig wie selten. Wie oft sieht man noch die Art von dokumentarischen Journalismus der nicht darauf besteht eine unterhaltsame Relotius Story zu konstruieren sondern Erzählt was wirklich ist - auch wenn man viel mit unbefriedigender Ambivalenz leben muss.
Meine Meinung dazu: Unternehmen wollen gute PR, die Presse schöne Stories. Da haben es dann beide Seiten, im stillschweigenden Einvernehmen, mit den Fakten nicht mehr ganz genau genommen. Problematisch wurde es als mit Backern eine dritte Gruppe rein gezogen wurde, die den Deal nicht kannte. Vorwerfen muss man aber zu aller erst der Presse, dass sie journalistische Grundsätze der guten Story geopfert hat.

Antworten