VR für Musik - Björk hat jetzt ein Album in VR

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Ohres
Beiträge: 54
Registriert: 3. Jun 2016, 04:44

VR für Musik - Björk hat jetzt ein Album in VR

Beitrag von Ohres » 8. Sep 2019, 07:53

Bin gerade auf Steam darauf gestoßen. Ist nicht meine Musik aber mich fasziniert die Idee.
Musik und VR... das kann eine intensive Erfahrung sein. Live Konzerte, psychedelische visuelle Effekte zu der Musik.
Hatte mal Snoop Dog auch nicht mal Filme gedreht? ähm, da war was doch mal :mrgreen:

Gibt es eigentlich schon so etwas in Richtung Entspannung?

(Dann würde ich mich auch an Sekiro rantrauen :lol: nö nö nö... The Surge, Salt n Sanctuary nicht über den ertsen Boss hinaus, ich bleib bei Stardue Valley :lol: , da gibt es jetzt Fische(!) :lol:

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 733
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: VR für Musik - Björk hat jetzt ein Album in VR

Beitrag von toxic_garden » 8. Sep 2019, 11:05

Ohres hat geschrieben:
8. Sep 2019, 07:53
Bin gerade auf Steam darauf gestoßen. Ist nicht meine Musik aber mich fasziniert die Idee.
Musik und VR... das kann eine intensive Erfahrung sein. Live Konzerte, psychedelische visuelle Effekte zu der Musik.
Hatte mal Snoop Dog auch nicht mal Filme gedreht? ähm, da war was doch mal :mrgreen:

Gibt es eigentlich schon so etwas in Richtung Entspannung?
in dem Fall würde ich stark dazu raten, The Wave mal anzutesten. Teilweise haben kleinere Bands auch schon Album-Releasepartys dort gefeirt. :dance:
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2034
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: VR für Musik - Björk hat jetzt ein Album in VR

Beitrag von Heretic » 8. Sep 2019, 17:50

Ich finde ja schon dieses 360°-Video ziemlich spaßig:

Björk - Stonemilker

Und auch ein klein wenig verstörend, wenn mehrere Ausdruckstanz praktizierende Björks um einen herumhüpfen. Ist übrigens der zugänglichste Track des Albums... :mrgreen:

VR-Musikvideos finde ich auf jeden Fall interessant. Würde mich aber noch nicht zum Kauf einer VR-Brille verleiten.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1145
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: VR für Musik - Björk hat jetzt ein Album in VR

Beitrag von IpsilonZ » 8. Sep 2019, 22:41

Heretic hat geschrieben:
8. Sep 2019, 17:50
Ich finde ja schon dieses 360°-Video ziemlich spaßig:

Björk - Stonemilker

Und auch ein klein wenig verstörend, wenn mehrere Ausdruckstanz praktizierende Björks um einen herumhüpfen. Ist übrigens der zugänglichste Track des Albums... :mrgreen:

VR-Musikvideos finde ich auf jeden Fall interessant. Würde mich aber noch nicht zum Kauf einer VR-Brille verleiten.
Ich hab ja manchmal so meine Probleme mit so esoterischem.. Kram. Und vor allem wenn solche Leute einem noch merkwürdig lächelnd so sehr auf die Pelle rücken wie Björk es hier tut. :D

Aber ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass das Lied und das Video mich nicht irgendwie berührt hätten. Also auf positive Art. Keine Ahnung was Björk hier anders macht.

edit: Keine Ahnung ob das bei dem VR Ding der Fall ist. Aber toll fänd ichs, wenn der Sound dann auch noch dreidimensional wäre und sich mit den eigenen Bewegungen mitbewegt. Also der Gesang auch mal hinter einem sein kann und Geräusche etc. auch mal den Blick auf etwas lenken könnten, das über einem passiert etc.
Da gäbs bestimmt einige Möglichkeiten.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2034
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: VR für Musik - Björk hat jetzt ein Album in VR

Beitrag von Heretic » 9. Sep 2019, 11:48

IpsilonZ hat geschrieben:
8. Sep 2019, 22:41
Ich hab ja manchmal so meine Probleme mit so esoterischem.. Kram. Und vor allem wenn solche Leute einem noch merkwürdig lächelnd so sehr auf die Pelle rücken wie Björk es hier tut. :D

Aber ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass das Lied und das Video mich nicht irgendwie berührt hätten. Also auf positive Art. Keine Ahnung was Björk hier anders macht.
Björk ist ja bekannt für erstklassige Musikvideos, und "Stonemilker" ist ein erstklassiger Song. Er stammt übrigens vom "Vulnicura"-Konzptalbum, das Björks zerbrochene Partnerschaft thematisiert. Textlich also eher schwere Kost.
IpsilonZ hat geschrieben:
8. Sep 2019, 22:41
edit: Keine Ahnung ob das bei dem VR Ding der Fall ist. Aber toll fänd ichs, wenn der Sound dann auch noch dreidimensional wäre und sich mit den eigenen Bewegungen mitbewegt. Also der Gesang auch mal hinter einem sein kann und Geräusche etc. auch mal den Blick auf etwas lenken könnten, das über einem passiert etc.
Da gäbs bestimmt einige Möglichkeiten.
Das wäre in der Tat interessant. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das hier der Fall ist, weil es sich eher um die "Zweitverwertung" eines bereits existierenden (und aufwendig produzierten) Albums handelt.

Antworten