Wertschätzung: Greedfall

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Andreas29
Beiträge: 370
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Andreas29 »

Spricht mich total an. Habe es ja schon öfters gesagt, dass ich Gameplay-Schnitzer verzeihe, wenn die Story brauchbar ist. Und die scheint ja zumindest auf der Ebene der Charaktere zu funktionieren. Hinzu kommt auch - wie im Cast angemerkt -, dass es diese Art Spiele momentan einfach nicht mehr gibt. Das senkt natürlich die Qualitätsschwelle, ab der man sich sowas mal ansieht.

Und mit Jochens Anleitung wird sogar das Gameplay nicht so nervig... es war fast schon ein wenig lustig, wie er immer noch etwas neues anmerkte, womit man das Gameplay verbessern kann. Ich fasse noch einmal zusammen:
1. Erst Nebenquests machen, wenn man viele gesammelt hat um Backtracking zu vermeiden.
2. Kein Skill über Stufe 3, weil die Ausrüstung viele höhere Skills ersetzt.
3. Auf schwer spielen, weil es so einfach ist.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1145
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von DexterKane »

Boah, jetzt will Ich es auch spielen.
Das klingt für mich ein bißchen wie Pathfinder: Kingmaker letztes Jahr.
Das war trotz seiner sehr vielen objektiven Schwächen eines meiner Lieblingsspiele.

Für Vollpreis wird ich wohl nicht zuschlagen, bin im Moment im zweiten Durchlauf KC:D und in 4 Wochen kommt Trails of Cold Steel 3.
Aber es ist aus der „Unter 10 €“ Kategorie in die „für 20-30 € Midprice ok“ gerutscht. :)

EDIT sagt:
@Sebastian Elronds Rat ist super! Wenn man was rausschneidet, dann die 200 Seiten "Sam, Smeagol und Frodo laufen durch Ithilien"!einself ;)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

ClintSchiesstGut
Beiträge: 449
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Als reiner PS4 Spieler ist das ein ca. 20 Euro Spiel in meinen Augen, vielleicht holt man da auf PC mehr raus..?

Ich muss auch gestehen, dass mir da 'zu wenig' Dragon Age drin steckt und ich vom Flair her lieber das alte Fable 3 noch einmal spiele.

Wie gesagt, aus Sicht eines Konsolen Spielers. ;)
:whistle:

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3359
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Vinter »

DexterKane hat geschrieben:
20. Sep 2019, 11:02

@Sebastian Elronds Rat ist super! Wenn man was rausschneidet, dann die 200 Seiten "Sam, Smeagol und Frodo laufen durch Ithilien"!einself ;)
Der beste Teil des Buches. Plötzlich öffnete sich mir als jungem Leser ganz Mittelerde und wurde klar, wieviel mehr hinter dieser Welt und seiner Geschichte steckt.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Schlagerfreund »

Schade, ich hatte gedacht das Greedfall eigentlich gewisse Dinge vermeidet, weil es eben nicht so ein +60 Stunden Brocken ist. Ich hätte nämlich durchaus mal Bock auf ein solides bis gutes RPG das sich nicht streckt und auch mal in 20-30 Stunden seinen Abschluss hat. Das man dann doch viel recycling via Backtracking betreibt ist schade. Aber das Spiel bleibt definitiv auf meinem Radar und wenn es mal um die 25€ kostet, dann schlage ich da gerne zu.

rammmses
Beiträge: 190
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von rammmses »

Also ich werde das jetzt kaufen, hatte das eigentlich schon als Durchschnitt abgestempelt, aber nach so viel Lob von verschiedenen Seiten bin ich jetzt doch sehr gespannt.

lolaldanee
Beiträge: 1149
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von lolaldanee »

Schon erstaunlich was ein bisschen andere Perspektive alles ausmacht... Hätte Bioware dieses Spiel gemacht wäre es wohl überall in der Luft zerissen worden, aber da es ein kleiner Entwickler ist, und Rollenspieldürre herscht, schon wird es gelobt :D

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1459
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Soulaire »

lolaldanee hat geschrieben:
21. Sep 2019, 11:02
Schon erstaunlich was ein bisschen andere Perspektive alles ausmacht... Hätte Bioware dieses Spiel gemacht wäre es wohl überall in der Luft zerissen worden, aber da es ein kleiner Entwickler ist, und Rollenspieldürre herscht, schon wird es gelobt :D
eher anders herum wenn man sich mal die Traumwertungen für das mittelmäßige Anthem und das mittelmäßige Andromeda so anguckt.
Der Vergleich hinkt sowieso gewaltig bei den 2 unterschiedlichen Budget-Welten.

lolaldanee
Beiträge: 1149
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von lolaldanee »

Ja klar, in die andere Richtung passiert es noch extremer
Das Budget sollte sowieso keinen Einfluss auf die Bewertung haben, was zählt ist das Ergebnis, ob das nun mit 2 oder 200 Millionen erreicht wurde, interessiert nur den Finanzwart des Herstellers :P

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Schlagerfreund »

lolaldanee hat geschrieben:
21. Sep 2019, 14:01
Ja klar, in die andere Richtung passiert es noch extremer
Das Budget sollte sowieso keinen Einfluss auf die Bewertung haben, was zählt ist das Ergebnis, ob das nun mit 2 oder 200 Millionen erreicht wurde, interessiert nur den Finanzwart des Herstellers :P
Hat es aber zwangsläufig, weil dein Budget dir vorgibt was und in welcher Intensivität und letztendlich Qualität machen kannst. Ich erwarte nicht von einem Zweitligisten, das er spielt wie dein Finalist in der Champions-Leauge. Sollte er aber doch über dem Niveau spielen von dem man ausgehen kann, dann ist das für mich positiv. Umgekehrt kritisiert man ja auch einen Verein wie Bayern München, wenn sie im DFB Pokal gegen einen verein aus der Dritten Liga nur knapp mit 2:1 gewinnen,

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1254
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Jon Zen »

Schlagerfreund hat geschrieben:
21. Sep 2019, 14:07
lolaldanee hat geschrieben:
21. Sep 2019, 14:01
Ja klar, in die andere Richtung passiert es noch extremer
Das Budget sollte sowieso keinen Einfluss auf die Bewertung haben, was zählt ist das Ergebnis, ob das nun mit 2 oder 200 Millionen erreicht wurde, interessiert nur den Finanzwart des Herstellers :P
Hat es aber zwangsläufig, weil dein Budget dir vorgibt was und in welcher Intensivität und letztendlich Qualität machen kannst. Ich erwarte nicht von einem Zweitligisten, das er spielt wie dein Finalist in der Champions-Leauge. Sollte er aber doch über dem Niveau spielen von dem man ausgehen kann, dann ist das für mich positiv. Umgekehrt kritisiert man ja auch einen Verein wie Bayern München, wenn sie im DFB Pokal gegen einen verein aus der Dritten Liga nur knapp mit 2:1 gewinnen,
Ja, das as ist die Erwartungshaltung. Aber die Bewertung der Spieler z.B. über Kicker Noten sollten davon unberührt sein.
Vielleicht gibt es eine negative Korrelation (also je stärker eine Fußballmannschaft eingeschätzt wird, desto schlechter die Benotung im Verhältnis zum Ergebnis), aber das sollte vermieden werden. Ganz vermeiden lässt sich das vermutlich nicht, weil Bewertungen subjektiv sind, wie auch Spielebewertungen - und in subjektive Bewertungen hat die Erwartungshaltung einen Einfluss.

In Zeiten, in denen die meisten von uns zum Teil dutzende AAA-Spiele in ihren Bibliotheken oder Abos liegen haben, spielt das Entwicklungsbudget eine noch geringere Rolle, weil es häufig mit einem geringeren Release-Preis verbunden wird.
Aber wenn ich Metal Gear Solid 5 oder Kingdom Come: Deliverance bereits ungespielt besitze, muss sich auch eine 10€ Titel mit ihnen um meine Spielzeit messen.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1298
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Alienloeffel »

Schöne Folge, beantwortete eigentlich alle meine Fragen. Wenn ich gerade nicht erst spiele gekauft hätte, wäre das vermutlich zum vollpreis gekauft worden. Das alles klang unterstützenswert.
Spätestens zu einem sale wird es das aber geben. Bock habe ich :-)

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Schlagerfreund »

Jon Zen hat geschrieben:
21. Sep 2019, 14:52
Schlagerfreund hat geschrieben:
21. Sep 2019, 14:07
lolaldanee hat geschrieben:
21. Sep 2019, 14:01
Ja klar, in die andere Richtung passiert es noch extremer
Das Budget sollte sowieso keinen Einfluss auf die Bewertung haben, was zählt ist das Ergebnis, ob das nun mit 2 oder 200 Millionen erreicht wurde, interessiert nur den Finanzwart des Herstellers :P
Hat es aber zwangsläufig, weil dein Budget dir vorgibt was und in welcher Intensivität und letztendlich Qualität machen kannst. Ich erwarte nicht von einem Zweitligisten, das er spielt wie dein Finalist in der Champions-Leauge. Sollte er aber doch über dem Niveau spielen von dem man ausgehen kann, dann ist das für mich positiv. Umgekehrt kritisiert man ja auch einen Verein wie Bayern München, wenn sie im DFB Pokal gegen einen verein aus der Dritten Liga nur knapp mit 2:1 gewinnen,
Ja, das as ist die Erwartungshaltung. Aber die Bewertung der Spieler z.B. über Kicker Noten sollten davon unberührt sein.
Vielleicht gibt es eine negative Korrelation (also je stärker eine Fußballmannschaft eingeschätzt wird, desto schlechter die Benotung im Verhältnis zum Ergebnis), aber das sollte vermieden werden. Ganz vermeiden lässt sich das vermutlich nicht, weil Bewertungen subjektiv sind, wie auch Spielebewertungen - und in subjektive Bewertungen hat die Erwartungshaltung einen Einfluss.

In Zeiten, in denen die meisten von uns zum Teil dutzende AAA-Spiele in ihren Bibliotheken oder Abos liegen haben, spielt das Entwicklungsbudget eine noch geringere Rolle, weil es häufig mit einem geringeren Release-Preis verbunden wird.
Aber wenn ich Metal Gear Solid 5 oder Kingdom Come: Deliverance bereits ungespielt besitze, muss sich auch eine 10€ Titel mit ihnen um meine Spielzeit messen.
Sehe ich wie gesagt anders. Wenn ich in der Lage bin durch 10m in die Luft zu springen, dann aber nur 5 Meter schaffe, dann ist das zu hinterfragen und auch zu kritisieren. Der Unterschied zu dem Beispiel ist aber das es klare Gründe (Budget) hat, warum gewisse Dinge so sind. Wer Erfahrung mit dem Medium hat, der sieht auch recht schnell wo da das Budget gefehlt hat. Das mache ich dann auch weniger am Kaufpreis fest, sondern halt wie viel Geld der Entwickler hatte um sein Spiel zu erstellen.

lolaldanee
Beiträge: 1149
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von lolaldanee »

Ich finde übrigens diese Folge hat massiv darunter gelitten, dass zur Story so gut wie nichts gesagt wurde. Macht doch wenigstens nen Spoiler Teil *grummel* Ich fühle mich jetzt so, als hätte ich zu allem im Spiel was gehört, außer zum interessantesten Teil :/
Zuletzt geändert von lolaldanee am 22. Sep 2019, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.

direx1974
Beiträge: 34
Registriert: 9. Jan 2017, 21:03

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von direx1974 »

Also ich kann nur jedem, der gute Storys und schön geschriebene Quests mag, empfehlen, dass Spiel zum Vollpreis zu kaufen. Die englische Vertonung ist extrem gut und trägt somit einen großen Teil der Atmosphäre. Im Grunde stimme ich Jochens Einschätzung in nahezu allen Punkten zu, außer in seiner Empfehlung. meiner Meinung nach überwiegen die guten Seiten an Greedfall und es ist durchaus zu überlegen, dass Spiel zum Vollpreis zu kaufen, zumal der nur bei 49€ liegt.
Im Übrigen sind die Eingeborenen nicht nur edel und naturverbunden, so wie Jochen es gesagt hat. Ich hatte schon eine Quest, bei der ich ordentlich gelinkt wurde, von einem Eingeborenen. Auch in dieser Fraktion gibt es Intrigen und Grauzonen ...

JonathanKelt
Beiträge: 183
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von JonathanKelt »

Vielen Dank für die Wertschätzung.
Nachdem was Jochen erzählt und beschreibt ist Greedfall wieder genau richtig für mich.
Ich mochte ja schon Mars und Technomancer sehr gerne. Irgendwie trifft Spiders meinen Geschmack.

Herr Hesse
Beiträge: 136
Registriert: 12. Okt 2018, 11:35

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Herr Hesse »

GreedFall habe ich gut unterhalten in knapp 45 h durch gespielt.
Ich bin in vielen Punkten Jochens Meinung. Ein gutes Rollenspiel mit erstklassigen Sprechern, einer Story die nicht die Intelligenz des Spielers beleidigt und optisch ansprechend ist es auch.
Da es kein "perfektes" Spiel gibt muss jeder selbst entscheiden mit welchen Schwächen er leben kann. Ich hatte auf meinem (modernen) PC keine Abstürze oder andere Probleme. Ein AAA Produkt ist sicher technisch geschliffener. Aber ist dann auch dem Massenmarkt angepasst.
Für mich war Greedfall den Vollpreis wert, auch wenn mich die Steuerung manchmal und das teils fiese Backtracking wirklich genervt hat. Aber ich kann drüber hinweg sehen, weil das Spiel als gesamtes für mich als RPG Spieler passt. Das beste 79/100 Spiel welches ich seit langem gespielt habe ^^

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1298
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Alienloeffel »

Das scheint gut optimiert zu sein? Ich habe Benchmark videos gesehen auf der Greedfall auf einer 1050ti MAxQ bei mittleren Einstellungen mit über 50fps läuft.
Die geilste Optik hat das zwar nicht, aber ich empfand das schon als überdurchschnittlich gut?

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1254
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Jon Zen »

Alienloeffel hat geschrieben:
24. Sep 2019, 10:03
Das scheint gut optimiert zu sein? Ich habe Benchmark videos gesehen auf der Greedfall auf einer 1050ti MAxQ bei mittleren Einstellungen mit über 50fps läuft.
Die geilste Optik hat das zwar nicht, aber ich empfand das schon als überdurchschnittlich gut?
Bei meinem System (RTX 2080, i6600k mit 4x4,1GHz, 16 GB DDR4, SSD) läuft es auf maximalen Einstellungen bei 1440p mit bisher 55-80 fps (in der Anfangsstadt).
Es sieht auf jeden Fall nicht schlecht aus. Aus der Nähe betrachtet sehen die Texturen etwas unscharf aus, aber die Kulisse beeindruckt!
Bild
Bild
Die Screenshots können aber die "Weite" der Sicht nicht wirklich darstellen, sprich eigentlich sieht es (noch) besser aus, wenn man in die Ferne schaut.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 820
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von VikingBK1981 »

Habe das Spiel jetzt 2 Std. gespielt und muss es leider abbrechen. Es stürzt ständig ab. Alle Treiber sind auf dem neusten Stand und ich habe es auch schon mal neu installiert.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Antworten