Git Gud-Thumper

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Dee'N'bee
Beiträge: 272
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Git Gud-Thumper

Beitrag von Dee'N'bee »

Schöner Cast

Die Combo mit euch liebe Nina und Sebastian gefällt mir sehr, sogar gleich zweimal diese Woche. Gerne mehr davon.

Zu Thumper: Ich habe es bisher nur in VR gespielt und kann nur sagen dass es eines der intensivsten VR Erlebnisse ist dass ich gespielt habe. Kann es nur jedem empfehlen der ein VR Headset besitzt. In einem Sale bekommt man es des öfteren für 5 Euro...macht man nix falsch damit.

Als Themenvorschlag für die nächste Git Gud Folge hätte ich "Furi", weis gerade gar nicht auf welchen Plattformen es verfügbar ist. Ich habe es auf der Ps4 gespielt.

Im Grunde ist Furi ein Hack&Slash in dem man nur Bosskämpfe bestreitet.Unterlegt mit einem herrausragenden Synthwave Soundtrack.

Ich muss leider gestehen das ich es nie geschafft habe es durchzuspielen. Ich versuche es alle paar Monate, aber am 3. oder 4. Boss scheitere ich immer. Könnte mir vorstellen dass Furi gut in dieses Format passen würde

Edit: Unbedingt auf dem normalen Schwierigkeitsgrad spielen, auf leicht fehlen ganze Bossphasen

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 335
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Symm »

War eine schöne Folge und Sebastian hat sich als Ersatzspieler auch gut geschlafen.

Eine kleine Anmerkung habe ich dennoch. Das natürlich im Hausmeisterteil vor dem eigenen Spiel erst mal die letzte Folge mit Feedback und Co. aufgearbeitet wird, ist gut und richtig.
Aber ein Recap des komplettes Formats in dem jede Folge nochmal erwähnt wird war gefühlt ( als Stammhörer der alle Folgen bisher gehört hat) doch irgendwie etwas lang.

Aber trotzdem schöne Folge und irgendwie hab ich jetzt lust das ganze selbst mal zu testen. Wenn ihr von verkrampfen der Hände redet, denke ich an meine Langstrecken Rennen aus Gran Turismo zurückerinnert (4h-24h (Ja ich bin wirklich das 24h in Echtzeit gefahren)). Danach hatte ich das Gefühl das X des PS Controllers auf meinem Daumen sehen zu konnen (Was aber nur ein Druck und keine Prägung ist). Ich hatte auf jeden Fall am Ende immer den Abdruck des X-Buttons in meinem Daumen eindellt.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Schlagerfreund »

Ich frage mich allgemein wie das mit den Recaps laufen soll. Es kommen ja hoffentlich noch viele weitere Folgen. Ich fand das jetzt auch schon ziemlich lang.

Ansonsten gute Folge und mal gucken ob ich mir das Spiel noch mal gebe. Da habe ich echt nach 2-3 Stunden aufgehört, weil mir das echt zu viel Reizüberflutung war. Aber ich glaube ich habe damals auch direkt den harten Modus angemacht.

JanTenner
Beiträge: 312
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von JanTenner »

Ja das mit der Länge des Recaps ist mir auch aufgefallen. Zumal es ja ein Podcast ist und jeder, der die aktuelle Episode hört, auch Zugriff auf alle vorherigen Episoden hat. Ich würde das Recap am Anfang der Folge ersatzlos streichen. Man kann ja stattdessen im Gespräch, wo es angebracht ist, nochmal auf ältere Episoden verweisen ("Zufallselemente können frustrierend sein, das hatten wir schon bei Spiel X in Git Gud #Y").
Du meinst wahrscheinlich 'dediziert' wenn du 'dezidiert' schreibst :ugly:

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 218
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Nina »

Hey ihr,

vielen Dank an euch für das Feedback! Dass die Rückblicke mittlerweile zu lang geworden sind und so nicht weitergeführt werden können, ist uns auch aufgefallen, da muss sich formal auf jeden Fall etwas ändern.
Als Themenvorschlag für die nächste Git Gud Folge hätte ich "Furi", weis gerade gar nicht auf welchen Plattformen es verfügbar ist. Ich habe es auf der Ps4 gespielt.
Das steht natürlich schon auf unserer Liste! Auf "Furi" wäre ich persönlich sehr gespannt, weil mich interessiert, wie Motivation im Rahmen dieses einen, langen Bossrushs erzeugt wird (gerade, wenn einige der Kämpfe so fordernd sind). Aktuell bin ich da nämlich sehr skeptisch, habe aber durchaus Gutes über das Spiel gehört.
Wenn ihr von verkrampfen der Hände redet, denke ich an meine Langstrecken Rennen aus Gran Turismo zurückerinnert (4h-24h (Ja ich bin wirklich das 24h in Echtzeit gefahren)). Danach hatte ich das Gefühl das X des PS Controllers auf meinem Daumen sehen zu konnen...
Grundgütiger, wie hast Du das durchgehalten? Das Gefühl eines Tastenabdrucks auf dem Daumen dürfte ja noch die harmloseste Begleiterscheinung eines solchen Marathons sein.

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 335
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Symm »

Nina hat geschrieben:
26. Sep 2019, 12:22

Grundgütiger, wie hast Du das durchgehalten? Das Gefühl eines Tastenabdrucks auf dem Daumen dürfte ja noch die harmloseste Begleiterscheinung eines solchen Marathons sein.
Bin damals Live den Nürburgring mit gefahren. Kleinere Pausen hab ich der PS im B-Spec Mode überlassen. Also wenn ich was gegessen habe oder sonst eben notwendige Dinge. 8-) . Aber ca. 22h bin ich bestimmt selbst gefahren.
Das war auch das einzige Mal das ich einen solchen Marathon gemacht habe.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Schlagerfreund »

So Marathons hab ich bei PC Spielen nie durchgehalten. Ich war schon in den eher früheren Tagen des Streaming unterwegs, noch vor Twitch und da haben Kollegen auch als Event mal nen 24 Stunden Stream gemacht. Ich hab das 2 mal probiert und hab bei 15-18 Stunden immer die Segel gestrichen. Das war auch bei Lan Parties so die Zeit die ich wirklich wach geblieben bin.

Gerade Thumper angeworfen und das Spiel ist echt anstrengend. Das erste Kapitel dauert so ca. 10 Minuten und man merkt schon das sich da leichter Schweiß an den Händen bildet. :dance:

In Bezug zur Musik muss ich auch mal weiter spielen. Ich hatte den Soundtrack auch nur so grob als Industrial in der Erinnerung, aber so ganz scheint das nicht zu stimmen. Zumindest Kapitel 1 besteht eigentlich nur aus diversen Drum Elementen.

Dee'N'bee
Beiträge: 272
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Dee'N'bee »

Nina hat geschrieben:
26. Sep 2019, 12:22

Als Themenvorschlag für die nächste Git Gud Folge hätte ich "Furi", weis gerade gar nicht auf welchen Plattformen es verfügbar ist. Ich habe es auf der Ps4 gespielt.

Das steht natürlich schon auf unserer Liste! Auf "Furi" wäre ich persönlich sehr gespannt, weil mich interessiert, wie Motivation im Rahmen dieses einen, langen Bossrushs erzeugt wird (gerade, wenn einige der Kämpfe so fordernd sind). Aktuell bin ich da nämlich sehr skeptisch, habe aber durchaus Gutes über das Spiel gehört.
Hm...meine Motivation geht die letzte Zeit bei jedem schweren Spiel recht schnell flöten. Meine Hauptmotivation bei den Bosskämpfen in Furi war aber das studieren der Gegner und dann das gelernte versuchen umzusetzen...leider bisher erfolglos.

Ach...und mit jedem neuen Boss einen neuen Track zu erleben. Hab mich bis heute zurückgehalten mir einfach den Soundtrack auf Youtube anzuhören :naughty: :lol: möchte den dann doch lieber Ingame erfahren.

Man muss aber auch einen leichten Faible für Elektronische Musik haben. Wird wohl auch nicht jedem gefallen

Edit: Sorry für dieses Editierchaos...hab das System dahinter immer noch net so ganz verstanden

Herrmann
Beiträge: 210
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Herrmann »

ICh hab edie Folge noch nicht gehört, möchte hier aber jedem, der es kann, empfehlen Thumper in VR auszuprobieren. Es war eines der ersten Spiele für meine Quest und ich hatte es zuvor nur für die Switch. Ganz anderes Level an Erlebnis.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Schlagerfreund »

In VR wäre das Spiel glaube ich ein absoluter Albtraum für mich. Das Spiel stresst mich ja so schon. ;-)

Wobei ich sagen muss das ich jetzt in Kapitel 4 bin und recht gut durch gekommen bin. Kapitel 1 und 2 hatte ich in so 10-15 Minuten durch. Für Kapitel 3 und 4 jeweils so 30-35 Minuten. Dabei öfters auch mal Checkpoints neu gespielt, weil mich der Ehrgeiz gepackt hat. Ich hatte sehr oft den Eindruck das auch im ersten oder spätestens zweiten Anlauf immer ein S Rank drinnen war. Entsprechend habe ich dann manchmal auch Checkpoints neu noch 2-3 mal neu gespielt. Es gab aber auch Checkpoints wo ich klar schlecht war und die habe ich erstmal so gelassen. Vielleicht mache ich da später mal ne S-Rank Challenge.

Man merkt aber echt das Thumper gerade bei den Eingaben echt oft recht freundlich ist. Ich bin mir sicher das manche meiner Eingaben, definitiv nicht wirklich gesessen haben, aber das Spiel hat es als korrekt registriert.

Ebenfalls hatte ich bis jetzt den Eindruck das so die letzten 2-3% eines Levels auch einfacher sind und nicht mehr so hart pushen.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 877
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von toxic_garden »

Herrmann hat geschrieben:
26. Sep 2019, 13:51
ICh hab edie Folge noch nicht gehört, möchte hier aber jedem, der es kann, empfehlen Thumper in VR auszuprobieren. Es war eines der ersten Spiele für meine Quest und ich hatte es zuvor nur für die Switch. Ganz anderes Level an Erlebnis.
wie steuert sich das denn in VR? Ist das eher ein Couch-Game, bei dem nur die Controller zum Einsatz kommen oder braucht man da auch körperlichen Einsatz?
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Herrmann
Beiträge: 210
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Herrmann »

toxic_garden hat geschrieben:
1. Okt 2019, 12:26
Herrmann hat geschrieben:
26. Sep 2019, 13:51
ICh hab edie Folge noch nicht gehört, möchte hier aber jedem, der es kann, empfehlen Thumper in VR auszuprobieren. Es war eines der ersten Spiele für meine Quest und ich hatte es zuvor nur für die Switch. Ganz anderes Level an Erlebnis.
wie steuert sich das denn in VR? Ist das eher ein Couch-Game, bei dem nur die Controller zum Einsatz kommen oder braucht man da auch körperlichen Einsatz?
Ich habe, wie bereits gesagt, eine Quest. Da wurde der Analaogstick des Linken Controllers und die A-Taste ( oder der Schulter-Trigger) des rechten genutzt. Headtracking wird nur genutzt, um sich umzuschauen. Aber auch so wird das volle FOV genutzt, so dass Umschauen nicht viel bringt. Die ganze Optik zieht dich aber durch die "Leinwand" und den 3D-Effekt richtig auf die Strecke, sodass du die Hindernisse fast physisch spürst.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 877
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von toxic_garden »

Herrmann hat geschrieben:
1. Okt 2019, 15:43
toxic_garden hat geschrieben:
1. Okt 2019, 12:26
Herrmann hat geschrieben:
26. Sep 2019, 13:51
ICh hab edie Folge noch nicht gehört, möchte hier aber jedem, der es kann, empfehlen Thumper in VR auszuprobieren. Es war eines der ersten Spiele für meine Quest und ich hatte es zuvor nur für die Switch. Ganz anderes Level an Erlebnis.
wie steuert sich das denn in VR? Ist das eher ein Couch-Game, bei dem nur die Controller zum Einsatz kommen oder braucht man da auch körperlichen Einsatz?
Ich habe, wie bereits gesagt, eine Quest. Da wurde der Analaogstick des Linken Controllers und die A-Taste ( oder der Schulter-Trigger) des rechten genutzt. Headtracking wird nur genutzt, um sich umzuschauen. Aber auch so wird das volle FOV genutzt, so dass Umschauen nicht viel bringt. Die ganze Optik zieht dich aber durch die "Leinwand" und den 3D-Effekt richtig auf die Strecke, sodass du die Hindernisse fast physisch spürst.
sehr schön! Ich habe auch ne Quest und war schon häufig am hin- und her überlegen, ob ich es mir da noch mal hole. Die Switch-Version ist zwar auch gut, aber gerade bei Thumper stelle ich mir das enorm psychedelisch in VR vor. Mit Beatsaber habe ich schon ein Rhythmus-Spiel, dass eine gewisse Fläche im Wohnzimmer in Anspruch nimmt, das spielt man halt nicht "mal so nebenbei". Aber wenn man Thumper auch auf der Couch zocken kann, wird das echt sehr verlockend...
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

JanTenner
Beiträge: 312
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von JanTenner »

Ich habe mich auch noch mal an Thumper probiert und ich es immer dann am stärksten, wenn es Abschnitte hat, in denen man wirklich so etwas wie einen Rhythmus spielt - also eine Art Beat-Abfolge aus der man das nächste Hindernis / Element schon erahnen kann. Leider gelingt dem Spiel das nicht sehr oft, bzw es kommen sogar völlig aus dem Takt Hindernisse (vielleicht sogar mit Absicht um es schwieriger zu machen?). Zusätzlich verhindern die Lichteffekte oft, dass man eine Chance hat das Hindernis visuell rechtzeitig und korrekt zu erkennen. Beides in Kombination finde ich in manchen Abschnitten etwas frustrierend - da man hier wirklich auswendig lernen muss. Vor allem das 'gegen den Takt spielen' fühlt sich oft falsch an.

Ein anderes Rhythmus / Geschicklichkeitsspiel dass das besser macht ist meiner Meinung nach Bit.Trip Runner. Hier sind auch die Hindernisse im Level auf Sounds gemappt und man lernt eigentlich eher die Melodie bzw den Rhythmus des Levels auswendig und spielt dazu. Wenn man dann ein Level perfekt durchspielt entsteht ein toller Flow.
Du meinst wahrscheinlich 'dediziert' wenn du 'dezidiert' schreibst :ugly:

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Schlagerfreund »

JanTenner hat geschrieben:
1. Okt 2019, 21:05
Ich habe mich auch noch mal an Thumper probiert und ich es immer dann am stärksten, wenn es Abschnitte hat, in denen man wirklich so etwas wie einen Rhythmus spielt - also eine Art Beat-Abfolge aus der man das nächste Hindernis / Element schon erahnen kann. Leider gelingt dem Spiel das nicht sehr oft, bzw es kommen sogar völlig aus dem Takt Hindernisse (vielleicht sogar mit Absicht um es schwieriger zu machen?). Zusätzlich verhindern die Lichteffekte oft, dass man eine Chance hat das Hindernis visuell rechtzeitig und korrekt zu erkennen. Beides in Kombination finde ich in manchen Abschnitten etwas frustrierend - da man hier wirklich auswendig lernen muss. Vor allem das 'gegen den Takt spielen' fühlt sich oft falsch an.

Ein anderes Rhythmus / Geschicklichkeitsspiel dass das besser macht ist meiner Meinung nach Bit.Trip Runner. Hier sind auch die Hindernisse im Level auf Sounds gemappt und man lernt eigentlich eher die Melodie bzw den Rhythmus des Levels auswendig und spielt dazu. Wenn man dann ein Level perfekt durchspielt entsteht ein toller Flow.
Wie in der Folge gesagt, das Spiel nutzt glaube ich bewusst die Zeit zwischen den Beats. Wirklich spielen tut man mit den Beats auch oft nur, wenn man auf die Bonus Objekte geht. Dazu ist die Musik ja auch bewusst nicht harmonisch und wirklich damit "spielen" kann man auch nicht so einfach. Ich glaube das es bei Thumper auch nicht so sehr um Flow ging, sondern wie gesagt um Spannung.

Benutzeravatar
Spankler
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2017, 08:15

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Spankler »

Ich habe Thumper auf der Oculus Rift durchgespielt. Danach habe ich einen Themenvorschlag hier im Forum platziert weil ich finde, Thumper VR kommt dem Nahe, was ich mir als Kind als "Spiel aus der Zukunft" kaum vorzustellen gewagt hätte. Unwirklich geil. Ein Brett.

Es ist ein immersiver Ritt in eine Dimension der Gewalt aber gleichzeitig so unglaublich befriedigend. Ich habe übrigens kein Problem damit, es längere Zeit liegen zu lassen - ich verlerne es nicht komplett und komme recht schnell wieder rein. Und die Befriedigung, die ich aus der Gewaltausübung ziehen kann, stellt sich schnell wieder ein. Übrigens konnte ich anderen Rhythmusspielen wie Guitar Hero nicht viel abgewinnen. Da macht Thumper Einiges anders - aber das habt ihr ja auch so festgestellt.

Schade, dass André offensichtlich keine Möglichkeit hat, sein VR Headset zum spontanen Zugriff irgendwo fest zu installieren und immer wieder an der Verkabelungshürde zu scheitern scheint, denn ich finde, wenn man die Möglichkeiten hat und sich ein bisschen für Computerspiele interessiert, dann DARF man sich das nicht entgehen lassen (kleiner Seitenhieb ;-)

Zusammen mit Pokerstars VR ist für mich Thumper das Spiel in meiner Oculus Bibliothek, das am meisten aus den Möglichkeiten VR herausholt bzw. davon profitiert. Von Renn- und Flugsimulationen natürlich mal abgesehen. Dort gilt: Einmal VR, immer VR. Es gibt kein zurück.

JanTenner
Beiträge: 312
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von JanTenner »

Spankler hat geschrieben:
4. Okt 2019, 08:17
was ich mir als Kind als "Spiel aus der Zukunft" kaum vorzustellen gewagt hätte. Unwirklich geil. Ein Brett.

Zusammen mit Pokerstars VR ist für mich Thumper das Spiel in meiner Oculus Bibliothek, das am meisten aus den Möglichkeiten VR herausholt bzw. davon profitiert. Von Renn- und Flugsimulationen natürlich mal abgesehen. Dort gilt: Einmal VR, immer VR. Es gibt kein zurück.
Falls noch nicht geschehen: Probier mal Beatsaber aus :)
Du meinst wahrscheinlich 'dediziert' wenn du 'dezidiert' schreibst :ugly:

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 877
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von toxic_garden »

ich habe mir mal einen Ruck gegeben und Thumper auch noch mal für die Quest gekauft. Was mir direkt auffällt: es ist relevant einfacher, wenn man es in VR spielt. Man sieht die kommenden Kurven und Hindernisse deutlich früher als auf dem TV. Und die Endbosse erinnern mich in VR sehr an die VR-Szenen aus dem Rasenmähermann. :D

Grundsätzlich ist es in VR wahnsinnig gut aufgehoben, wenn man keine Probleme mit dem ständigen Farb-Inferno hat. Momentan bin ich bei 3-1 und werde da mit Sicherheit nochmal ein paar Stunden versenken in Zukunft!
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Spankler
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2017, 08:15

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Spankler »

Beatsaber ist natürlich auch genial! Aber so richtig gut werde ich da nicht...
JanTenner hat geschrieben:
4. Okt 2019, 08:34
Spankler hat geschrieben:
4. Okt 2019, 08:17
was ich mir als Kind als "Spiel aus der Zukunft" kaum vorzustellen gewagt hätte. Unwirklich geil. Ein Brett.

Zusammen mit Pokerstars VR ist für mich Thumper das Spiel in meiner Oculus Bibliothek, das am meisten aus den Möglichkeiten VR herausholt bzw. davon profitiert. Von Renn- und Flugsimulationen natürlich mal abgesehen. Dort gilt: Einmal VR, immer VR. Es gibt kein zurück.
Falls noch nicht geschehen: Probier mal Beatsaber aus :)

Phazonis
Beiträge: 490
Registriert: 29. Jul 2017, 21:37

Re: Git Gud-Thumper

Beitrag von Phazonis »

Ich habe mich mal derselben Herausforderung gestellt wie Nina und Sebastian. Bisher war es immer sehr schwierig ein Passendes Spiel samt Git Gud zu finden, aber jetzt hat es mit Thumper geklappt. Ich habe die 3h aber in 2 sessions a 1,5 h aufteilen müssen, da sonst mein Daumen gestreikt hätte. Geschafft habe ich es bis Level 5-15, also genau zwischen Nina und Sebastian, aber ich habe mich sehr an Sebastians Taktik orientiert. Man kriegt schnell raus, dass man viele Dinge die das Spiel einen vorwirft gar nicht machen muss und wenn das nicht nötig ist, dann wirds auch nicht gemacht, denn man will ja weiter kommen. Es gilt Nina und Sebastian zu schlagen!
Lediglich die Bossstages verlangen Perfektion und die ab Level 5 auftauchende Laserschranke, denn die zieht dir sonst ein leben ab, wenn du einen Beat nicht triffst. Also war es bei mir meist so: Solange ich 2 Leben hatte wurde noch versuct so viel wie möglich mitzunehmen, wenn das verloren ging, dann wurde aufs Minimum runtergeschaltet. :D

Antworten