Frogwares kämpfen gegen Entlistung ihrer Spiele an

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Frogwares kämpfen gegen Entlistung ihrer Spiele an

Beitrag von Axel »

Ein weiteres Beispiel für die Wirren digitaler Vertriebswege und Lizenzen:

http://frogwares.com/official-statement ... teractive/
https://twitter.com/Frogwares/status/11 ... 33184?s=19

Zusammenfassung:
Frogwares, die Entwickler von The Sinking City und vor allem der zahlreichen, spielenswerten und auch von Jochen sehr geschätzten Sherlock Holmes Titel, haben sich von ihrem ehemaligen Publisher Focus Home Interactive getrennt. Beziehungsweise die Publishing- und Vertriebsrechte sind abgelaufen. Focus weigerte sich jedoch die angelegten Titel auf den Plattformen von Steam, Microsoft und Sony an Frogwares zu übertragen. Stattdessen wurden nun zahlreiche Titel gelöscht!
Focus gibt an, dass generell keine Titel an Entwickler zurück gegeben werden müssen. Frogwares bekräftigt jedoch, dass solche Regelungen nicht Bestandteil des Vertrags wären und es bislang auch nie so gehandhabt wurde.

Jetzt muss Frogwares ihre zahlreichen Spiele neu in die Stores einreichen, was jedoch sehr zeitaufwendig und auch teuer ist! So müssen ältere Spiele auf neue Entwicklungsplattformen portiert werden. Auch ändern sich fortlaufend die Vorgaben der Plattformbetreiber, sodass vor allem die älteren Spiele sogar aufwendig umprogrammiert werden müssen. Ein Aufwand, der sich für alte Titel in der Regel nicht lohnt. Allgemein gilt: Für alte Titel gilt in den Storefronts Bestandsschutz. Werden diese aber gelöscht, wie in diesem Fall von Focus, sind diese alten Titel unweigerlich verloren. Frogwares rechnet nun mit herben finanziellen Verlusten, möchten sie ihre alten Spiele wieder anbieten.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Frogwares kämpfen gegen Entlistung ihrer Spiele an

Beitrag von Schlagerfreund »

Jo, hatte ich schon im Sinking City Thread geschrieben. Wundert mich bei Focus nicht. Ich habe die schon immer als dezent dubiosen Publisher erlebt, welcher ein sehr einseitiges Verhältnis zu seinen Entwicklern pflegt.

lolaldanee
Beiträge: 1101
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Frogwares kämpfen gegen Entlistung ihrer Spiele an

Beitrag von lolaldanee »

Woa, ok, also das ist echt arschig hoch 3

Rick Wertz
Beiträge: 397
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Frogwares kämpfen gegen Entlistung ihrer Spiele an

Beitrag von Rick Wertz »

Mit solchem Verhalten wird Focus sich wohl schwer tun, in Zukunft neue Entwickler zu binden: Einfach nur absurd und unvernünftig.

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 86
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Frogwares kämpfen gegen Entlistung ihrer Spiele an

Beitrag von Oliver Naujoks »

Ich ziehe den Thread mal wieder hoch. Ich hatte auch die Nachrichten verfolgt und auch die Worte vernommen, dass das viele Monate dauern und aufwändig wäre, wenn Frogwares die Angebote nun selbst wieder listen müsste.

Diese Woche habe ich mich mal wieder mit Holmes beschäftigt und dabei auch mal nach den Frogwares-Sachen geschaut; die möchte ich nämlich alle mal nachholen und habe die mir auch alle mal durch Sales zusammen getragen.

Das mit den vielen Monaten war wohl eine unbegründete Befürchtung, Stand diese Woche sind sämtliche Sherlock Holmes-Spiele von Frogwares bei GOG und Steam wieder gelistet, diesmal hat sich Frogwares auch als Publisher eingetragen, das sind also wohl schon die Neu-Listings. Alle minus eins, das allererste Spiel "Mystery of the Mummy" gibt es nur bei Steam, nicht bei GOG.com

Nebenbei, das hat mit dem Focus-Händel nix zu tun:
Diese Mumie lässt sich aber eh wohl nur unter größtmöglichen Schmerzen bzw. gar nicht mehr auf Win 10-PCs zum Laufen bringen. Ich bin daran letztlich gescheitert und habe als Notlösung und Plan B jetzt zum Brute-Force-Hardware-Secret Hack gegriffen: Ich habe einfach mal die 2DS-Fassung bestellt. ;) 8-)

Ansonsten habe ich alle Frogwares-Spiele aus der Baker Street mal wieder gestartet und bis auf die Mumien-Probleme ließen sich alle Spiele bei mir unter Win 10 (die beiden letzten habe ich auf der PS4, da kann ich nichts zu sagen) problemlos starten und sie laufen. Allerdings auch nicht ohne Aufwand: Ich musste erst meinen Nvidia Physx-Treiber rausschmeißen und durch die aktuelle Version plus einen Legacy-Treiber ersetzen. Dann ging es. Dann liefen die alle problemlos. Einem Durchspielen der Holmes-Geschichten von Frogwares steht somit nix mehr im Wege.

Und die Moral von der Geschichte? Dass die Titel so schnell wieder da waren, lese ich mal als Zeichen, dass im Backkatalog von Frogwares wohl noch etwas "geht", die Titel also durchaus noch beliebt sind und gekauft werden - sonst hätte man sich wohl kaum die Mühe so schnell gemacht. Als Sherlock Holmes-Fan freut mich sowas.

(Nebenbei: Weiß eigentlich schon jemand, was Frogwares nach Sinking City jetzt macht?)
Spielt: Cloudpunk, Phasmophobia, AFL Evolution 2, Vampire - The Masquerade: Bloodlines, Ghostrunner, Baldur's Gate 3 u.a.
Liest: "The Reminiscences of Solar Pons", August Derleth/"Waldröschen, oder..", Karl May

Antworten