Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
ganga
Beiträge: 158
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von ganga »

mrz hat geschrieben:
4. Okt 2019, 14:28
Habe einige Sachen (z.B. HL2 und MGS) das erste Mal gehört in DE.
MGS Intro hört sich für mich wie jede Synchro an. Luiqid is schon arg schlecht. Aber auch nich viel schlechter als sonstige DE Synchro. (Mir fällt sonst eh nur noch C&C ein.) Sonst nie synchronisiert gespielt.

Habe aber auch die elitäre, Elfenbeinturmbewohner-Meinung, dass der Deutsche froh sein kann, dass überhaupt synchronisiert wird. Auch noch Ansprüche stellen.... :F
Gibt ja Untertitel. Habe Yakuza und Tales of Vesperia auch japanisch gespielt, weil man dieses Overacted-Japanisch-Emotionale gar nicht übersetzen kann.
Also der MGS Intro Einspieler war aus heutiger Sicht schon unterirdisch. Für die damalige Zeit sicher auch kein Meisterwerk. Ansonsten ist "sonstige DE Synchro" meinem Empfinden nach heutzutage sehr gut gelungen und gerade bei größeren Produktionen bis auf wenige Ausnahmen auf annähernd einem Niveau mit dem Original.

Hier wurde auch schon angesprochen dass das Deutsche immer so gestelzt klingt. Das kommt mir manchmal auch so vor, wobei ich für mich da die Ursache hauptsächlich darin sehe dass ich für das Deutsche einfach ein viel besseres Sprachgefühl habe. Ich lese und sehe (Filme und Serien nicht, aber Youtube Kanäle schon) auch einiges auf Englisch und verstehe normal auch alles aber ein unpassendes Wort fällt mir im Deutschen eben viel eher auf als im Englischen.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Stuttgarter »

mrz hat geschrieben:
4. Okt 2019, 14:28

Habe aber auch die elitäre, Elfenbeinturmbewohner-Meinung, dass der Deutsche froh sein kann, dass überhaupt synchronisiert wird. Auch noch Ansprüche stellen.... :F
Angesichts dessen, dass
- für ein Spiel in der Regel 50 bis 60 Euro bzw. 100 bis 120 DM verlangt wurde und wird
- man zumindest früher nicht die Auswahl aus verschiedenen Sprachen und Untertiteln hatte
- auch heute noch recht viele lieber auf deutsch spielen und deshalb für den vollen Preis einer "vollständig deutschen Version" auch eine gescheite Übersetzung erwarten

-- ja, Deine Meinung ist wirklich ziemlich elitär. Es ist ja nicht so, dass dem Spieler da irgendwas geschenkt werden würde. Aber nur dem geschenkten Gaul... Du weißt schon.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2503
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Heretic »

ganga hat geschrieben:
9. Okt 2019, 11:12
Hier wurde auch schon angesprochen dass das Deutsche immer so gestelzt klingt. Das kommt mir manchmal auch so vor, wobei ich für mich da die Ursache hauptsächlich darin sehe dass ich für das Deutsche einfach ein viel besseres Sprachgefühl habe. Ich lese und sehe (Filme und Serien nicht, aber Youtube Kanäle schon) auch einiges auf Englisch und verstehe normal auch alles aber ein unpassendes Wort fällt mir im Deutschen eben viel eher auf als im Englischen.
Das würde ich so unterschreiben. Ich würde mir oft mehr Mut zur Nuschelei wünschen. :D Einen Götz George beispielsweise hat man manchmal nur schwer verstanden, aber er klang authentisch. Man schaue sich nur mal den Film "Der Totmacher" an - grandios!

Es gibt aber ebenso Synchros, die seltsam unnatürlich und gestelzt klingen. "Fear the Walking Dead" ist mir da unangenehm in Erinnerung geblieben. Am Budget dürfte es - im Gegensatz zu so mancher Spielsynchro - ja eher nicht liegen.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2121
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von bluttrinker13 »

Hab's jetzt gehört.

Der Oberst im Metal Gear Solid Intro klingt so, als ob ein ältlicher Beamter des mittleren Diensts, der gerade ne Stulle isst, parallel ein Missionbriefing macht. :D

Lustigerweise ist mir die schlechte Synchro bei Resi nie aufgefallen. Das Live-Action Intro hatte da wahrscheinlich schon den Standard gesetzt. ;)

Also Leute, wenn ihr ne zweite Folge macht dazu, bitte bedient euch noch bei den Vorschlägen hier im Forum. Und bei Starfleet Academy... ;)

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 283
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von exx »

bluttrinker13 hat geschrieben:
9. Okt 2019, 15:21
Der Oberst im Metal Gear Solid Intro klingt so, als ob ein ältlicher Beamter des mittleren Diensts, der gerade ne Stulle isst, parallel ein Missionbriefing macht. :D
Haha, ja das passt wirklich wie die Faust aufs Auge. Hat wahrscheinlich gleichzeitig noch Stress zuhause, schläft auf der Couch aber so ein vom Praktikanten zusammengecopypastetes Top-Secret-Black-Ops-Briefing muss eben noch vor dem Lunchbreak abgehandelt werden :lol:

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1058
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von mrz »

Stuttgarter hat geschrieben:
9. Okt 2019, 11:51
mrz hat geschrieben:
4. Okt 2019, 14:28

Habe aber auch die elitäre, Elfenbeinturmbewohner-Meinung, dass der Deutsche froh sein kann, dass überhaupt synchronisiert wird. Auch noch Ansprüche stellen.... :F
Angesichts dessen, dass
- für ein Spiel in der Regel 50 bis 60 Euro bzw. 100 bis 120 DM verlangt wurde und wird
- man zumindest früher nicht die Auswahl aus verschiedenen Sprachen und Untertiteln hatte
- auch heute noch recht viele lieber auf deutsch spielen und deshalb für den vollen Preis einer "vollständig deutschen Version" auch eine gescheite Übersetzung erwarten

-- ja, Deine Meinung ist wirklich ziemlich elitär. Es ist ja nicht so, dass dem Spieler da irgendwas geschenkt werden würde. Aber nur dem geschenkten Gaul... Du weißt schon.
Naja, die deutsche Synchronisation kommt ja schon gratis on top. is ja nicht so, dass ich die OV günstiger bekomme. Is also schon ein Service.

Und mir fällt bei Filmen und spielen immer nur auf, wenn ich Mal deutsche Ausschnitte höre, dass kein Mensch im echten Leben so reden würde oder solche Phrasen nutzt. Die sind dann halt 1:1 übersetzt oder so übersetzt, wie alte Leute glauben, die coolen Kids von heute reden so.

Kann mir richtig vorstellen wie sie Gears 5 versaut haben. Das ist im OV hervorragend vertont. Richtig natürlicher Gesprächsfluss und top Cast.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Stuttgarter »

mrz hat geschrieben:
9. Okt 2019, 21:12
Stuttgarter hat geschrieben:
9. Okt 2019, 11:51
mrz hat geschrieben:
4. Okt 2019, 14:28

Habe aber auch die elitäre, Elfenbeinturmbewohner-Meinung, dass der Deutsche froh sein kann, dass überhaupt synchronisiert wird. Auch noch Ansprüche stellen.... :F
Angesichts dessen, dass
- für ein Spiel in der Regel 50 bis 60 Euro bzw. 100 bis 120 DM verlangt wurde und wird
- man zumindest früher nicht die Auswahl aus verschiedenen Sprachen und Untertiteln hatte
- auch heute noch recht viele lieber auf deutsch spielen und deshalb für den vollen Preis einer "vollständig deutschen Version" auch eine gescheite Übersetzung erwarten

-- ja, Deine Meinung ist wirklich ziemlich elitär. Es ist ja nicht so, dass dem Spieler da irgendwas geschenkt werden würde. Aber nur dem geschenkten Gaul... Du weißt schon.
Naja, die deutsche Synchronisation kommt ja schon gratis on top. is ja nicht so, dass ich die OV günstiger bekomme. Is also schon ein Service.

Und mir fällt bei Filmen und spielen immer nur auf, wenn ich Mal deutsche Ausschnitte höre, dass kein Mensch im echten Leben so reden würde oder solche Phrasen nutzt. Die sind dann halt 1:1 übersetzt oder so übersetzt, wie alte Leute glauben, die coolen Kids von heute reden so.

Kann mir richtig vorstellen wie sie Gears 5 versaut haben. Das ist im OV hervorragend vertont. Richtig natürlicher Gesprächsfluss und top Cast.
Also wenn auf einer Spielepackung "komplett in deutsch" steht, dann wird mir ein Spiel komplett in deutsch verkauft. Nix geschenkt. Und wie geschrieben - Sprachauswahl bei Spielen ist etwas vergleichsweise neues. Bei "Wolfenstein" bedeutet "vergleichsweise neu" übrigens ziemlich genau "drei Monate". Und das auch nur für den jüngsten Ableger.

Jetzt kannst Du sagen, "Ja dann organisiert Euch halt internationale Fassungen und spielt auf englisch". Und dann antworte ich wie oben - genau das ist wirklich elitär, aus oben genannten Gründen.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1058
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von mrz »

Ich meinte damit, dass da ja Arbeit und Kosten reinfließen, ohne dass die DE Version teurer als die Internationale ist.
Von daher bekommt ihr die Dubbed Fassung geschenkt. Und dann gilt wieder "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul."

Wäre die Deutsche Version ein optionaler 9,99€ DLC, dann könnte man Ansprüche stellen.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Stuttgarter »

mrz hat geschrieben:
10. Okt 2019, 14:26
Ich meinte damit, dass da ja Arbeit und Kosten reinfließen, ohne dass die DE Version teurer als die Internationale ist.
Von daher bekommt ihr die Dubbed Fassung geschenkt. Und dann gilt wieder "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul."

Wäre die Deutsche Version ein optionaler 9,99€ DLC, dann könnte man Ansprüche stellen.
Nach der Logik könnte jeder Verlag eine absolut hingerotzte Übersetzung von Shakespeare auf den Markt werfen und mir sagen, ich solle mich nicht über die falsche, schlechte und orthographisch hanebüchene Übersetzung aufregen, er würde mir ja immerhin das Geschenk einer deutschen Fassung anbieten, die auch nicht teurer sei als das englische Original.

Echt jetzt?

Edit: Bevor wir uns falsch verstehen, kein Publisher muss seine Spiele ins Deutsche übersetzen. Aber wenn er es tut und "komplett deutsche Version" drauf schreibt, dann hat die Übersetzung auch zumindest gewissen Qualitätsstandards zu genügen. Und nicht so auszusehen wie die ungepatchte Version von "Oblivion".

Nimlod
Beiträge: 117
Registriert: 14. Okt 2015, 14:48

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Nimlod »

Da es noch niemand erwähnt hat (soweit ich das beim Überfliegen sehen konnte), muss ich noch darauf verweisen. Es gibt natürlich schon eine gute Half Life 2 Synchro auf Deutsch. Hier bitte: https://www.youtube.com/watch?v=gjCodLuAww0

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5190
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Andre Peschke »

Stuttgarter hat geschrieben:
9. Okt 2019, 11:51
-- ja, Deine Meinung ist wirklich ziemlich elitär.
Stuttgarter hat geschrieben:
10. Okt 2019, 17:33
Echt jetzt?
Bitte mal ein wenig die Emotion zurückfahren.

Andre

Benutzeravatar
WhiteNoise
Beiträge: 16
Registriert: 3. Okt 2019, 14:35

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von WhiteNoise »

Am Anfang war ich skeptisch, aber die Folge hat mir sehr gut gefallen. Toll recherchiert, super strukturiert und mit vielen guten Tonbeispielen, damit man sich auch einen Eindruck machen kann, wenn man das Spiel nicht kennt. Ich freue mich schon auf Teil 2! Einziges Haar in der Suppe ist für mich Ninas Angewohnheit, anstatt des generischen Maskulins immer ein "Innen" an das Wort dranzuhängen (z.B. "SprecherInnen" anstatt "Sprecher"). Ich weiß, dass das modern ist und inklusiv wirken soll, ich finde es aber im Kontext eines Podcasts deplaziert, da es den Redefluss so stark hemmt und so unnatürlich klingt. "Sprecherinnen und Sprecher" fände ich deutlich angenehmer, aber das ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Stuttgarter »

Andre Peschke hat geschrieben:
11. Okt 2019, 16:20
Stuttgarter hat geschrieben:
9. Okt 2019, 11:51
-- ja, Deine Meinung ist wirklich ziemlich elitär.
Stuttgarter hat geschrieben:
10. Okt 2019, 17:33
Echt jetzt?
Bitte mal ein wenig die Emotion zurückfahren.

Andre
Also das erste war eine reine Bestätigung seiner eignen Aussage und das zweite sehr unemotional gemeint - im Sinne von "Ist es wirklich das, was Du im Grunde meinst?". Aber okay, ich werds versuchen.

Karlo von Schnubbel
Beiträge: 60
Registriert: 20. Jun 2017, 01:13

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Karlo von Schnubbel »

Bei Oblivion ist mir ja vor allem eine Dialogpassage in Erinnerung geblieben, in der eine Sprecherin sich über das Wort "Dunmer" wundert, weil ihr offenbar noch keiner erklärt hat, dass das eine der Elfenrassen im Spiel ist, und dann mitten im Satz die Stimme so fragend anhebt: "...Dunmer?" Das war schon herrlich absurd, dass sowas im Spiel geblieben ist. :ugly:

Gabriel Knight 2 war für mich übrigens in der englischen Version das reinste Comedy-Spiel. Also bei diesem heftigen Akzent, den da alle vermeintlich urbayrischen Leute an den Tag legen, kann man das Spiel echt schwer ernst nehmen, zumal dann ja auch noch das herrliche Overacting aller Beteiligten dazu kommt. :D Von der düsteren Atmosphäre des ersten Teils ist da für mich kaum noch was übrig geblieben. Hat dadurch aber natürlich auch seinen ganz eigenen Charme.

Ich bin jedenfalls auch ganz stark für eine zweite Folge, allein schon weil ich die ganze Zeit auf Little Big Adventure gehofft habe und ganz begeistert war, als Jochen am Ende dann tatsächlich noch kurz das legendäre Biemen erwähnt hat. :D

direx1974
Beiträge: 33
Registriert: 9. Jan 2017, 21:03

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von direx1974 »

Hmmm. Ich hab die Folge etwa bei der Hälfte abgebrochen. Einerseits wegen der wiederholter "innen" Eoinwürfe und andererseits weil Jochen und Nina schlicht nichts zum Thema beitragen können. Wie auch? Da wird ein Beispiel abgespielt, dannach macht man sich ne Runde lustig über die Srecher und stellt Mutmaßungen an, wo denn nun genau das Problem gewesen sein könnte und kommt schon der nächste Einspieler u.s.w.
Nett, aber am Ende hat diese Folge (zumindest in dem Teil, den ich gehört habe) ein wenig was von den Blinden, die über Farbe diskutieren.
Wenn man solche artfremden Themen anpackt und dann im Vorfeld auch noch ankündigt, in die Tiefe gehen zu wollen, dann wäre es doch hilfreich gewesen, jemanden dazuzuholen, der zumindest Erfahrungen im Synchronbereich hat und somit die eine oder andere Mutmaßung hätte verifizieren können.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Stuttgarter »

Obs wohl irgendwann mal ne Folge mit Nina geben wird, ohne dass sich im Forum mehrmals pro Thread (selbst nach Mod-Hinweis!) über die gegenderte Sprache mokiert wird?

Ernsthaft, kann man in der Hinsicht vielleicht mal ne dritte Forenregel erlassen? (Edit: Nicht, um die anderen Meinungen zu unterdrücken. Sondern einfach, weil es nervt, wenns wieder und wieder und wieder thematisiert wird. Es gab, als Nina bei The Pod angefangen hat, eine Riesendiskussion dazu, in deren Verlauf klar wurde, dass Nina das nicht ändern wird, irgendwann sollte doch auch mal gut sein.)

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1021
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Feamorn »

Stuttgarter hat geschrieben:
15. Okt 2019, 10:34
Obs wohl irgendwann mal ne Folge mit Nina geben wird, ohne dass sich im Forum mehrmals pro Thread (selbst nach Mod-Hinweis!) über die gegenderte Sprache mokiert wird?

Ernsthaft, kann man in der Hinsicht vielleicht mal ne dritte Forenregel erlassen? (Edit: Nicht, um die anderen Meinungen zu unterdrücken. Sondern einfach, weil es nervt, wenns wieder und wieder und wieder thematisiert wird. Es gab, als Nina bei The Pod angefangen hat, eine Riesendiskussion dazu, in deren Verlauf klar wurde, dass Nina das nicht ändern wird, irgendwann sollte doch auch mal gut sein.)
Mich nervst auch, aber da wird man vermutlich einfach nichts gegen machen können. Neue Nutzer lesen ja die alten Threads nicht unten ob das in den Regeln so auffällt, sei mal dahin gestellt.
Mir ist es die Energie mittlerweile auch nicht mehr wert... :|

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1120
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von HerrReineke »

direx1974 hat geschrieben:
14. Okt 2019, 20:59
Hmmm. Ich hab die Folge etwa bei der Hälfte abgebrochen. Einerseits wegen der wiederholter "innen" Eoinwürfe [...]
Auch dich weise ich gerne nochmal auf meinen Hinweis in obigem Post hin. Es sei nur kurz angemerkt, dass sich daran nichts ändern wird und auch "Beschwerden" über das Sprech- und Schreibverhalten einzelner Podcaster_innen nicht zielführend sind.
Stuttgarter hat geschrieben:
15. Okt 2019, 10:34
[...]
Feamorn hat geschrieben:
15. Okt 2019, 11:11
[...]

Und auch wenn es lästig ist, wenn andere Leute das Thema nicht ruhen lassen: Steigt bitte nicht drauf ein und nutzt ggf. den Melden-Button. So wird im worst case ansonsten eh nur wieder eine Diskussion draus, die auch ihr offensichtlich hier nicht haben wollt ;)
Quis leget haec?

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2804
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von derFuchsi »

Jetzt müsste ich mir nochmal die alten Half Live 2 Dateien raussuchen um das zu verifizieren aber ich bin mir sicher die deutsche Synchro zum ersten mal gehört zu haben. DAS hätte ich mir bestimmt gemerkt würde ich mal behaupten.
Lustige Sammlung kurioser Synchros. Auch wenn ich das Eine oder Andere jetzt garnicht soo schlimm fand, da bin ich wohl relativ schmerzfrei.
Originalsprache mit deutschen Untertiteln ist aber allgemein ein guter Kompromiss finde ich.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3120
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Altbier - Die schlechstesten Synchros

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Wenn man User martyyahar auf behindthevoiceactors.com und dem fandom Wiki glauben schenken darf, dann gab es bei Last Alert David, Alan, Barbara, Dan und Mark als Synchronsprecher sowie wohl weitere, ungenannte Leute.

Ich musste bei "Alan" und dem Weglassen des Nachnamens nicht nur an Jurassic Park 3 denken (:ugly: ), sondern sofort auch an Alan Smithee - wäre das in dem Fall ggf. möglich? :mrgreen:

Antworten