The Last of Us 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1297
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Bin jetz um die 20h The Last of Us 2 - unfassbar gut dieses Spiel.

Wurde übrigens null gespoilert. kA was ihr als Spoiler seht oder wo ihr euch rumtreibt.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

mrz hat geschrieben:
25. Jun 2020, 05:28
Bin jetz um die 20h The Last of Us 2 - unfassbar gut dieses Spiel.
Bin 6 Stunden im Spiel (noch in Downtown Seatlle unterwegs) und würde dir bisher zustimmen. Großartig und besser als erwartet (bzw. befürchtet). Bisher würde ich sagen: Stärken ausgebaut, Schwächen vermieden und faszinierende, mutige Idee für Fortsetzung.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 470
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Golmo »

Guthwulf hat geschrieben:
25. Jun 2020, 09:03
mrz hat geschrieben:
25. Jun 2020, 05:28
Bin jetz um die 20h The Last of Us 2 - unfassbar gut dieses Spiel.
Bin 6 Stunden im Spiel (noch in Downtown Seatlle unterwegs) und würde dir bisher zustimmen. Großartig und besser als erwartet (bzw. befürchtet). Bisher würde ich sagen: Stärken ausgebaut, Schwächen vermieden und faszinierende, mutige Idee für Fortsetzung.
Abwarten. Bei 6 Stunden hatte ich auch noch Hoffnung...
Leider geht das Spiel noch rund 20 Stunden länger.

Benutzeravatar
Nephtis
Beiträge: 60
Registriert: 10. Jan 2018, 15:46

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Nephtis »

Bin auch mit TLOU2 beschäftigt und bei etwa 10h Spielzeit.

Bis jetzt ist das Spiel wirklich großartig und ich kann bis dato die ganzen Top-Wertungen schon verstehen. Ob es gegen Ende wirklich zu lange wird kann ich leider noch nicht beurteilen. Ich habe mich aber leider spoilern lassen (ehrlich gesagt nicht so schlimm. Die Story selber zu erleben und zu spielen ist was anderes als ein paar Sätze irgendwo im Netz zu lesen) und bin wohl aktuell bei etwa 1/3 des Gesamtspiels. Ich kann mir schon vorstellen dass das Gameplay dafür dann doch ein wenig zu flach werden könnte.

Grafik, Pacing und Charakterschreibung sind aber imho (Soweit ich das bis jetzt wo ich bin beurteilen kann) wirklich das aktuelle Non plus ultra. Bin auf das erste PS5 Spiel von ND in wenigen Jahren gespannt.

Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1381
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: The Last of Us 2

Beitrag von HerrReineke »

So, der Thread ist wieder offen und ich habe eure TLOU2-Posts aus dem "Was spielt ihr gerade" mal hierhin verschoben. Mit derart schönen Diskussionen kann es hier gerne weitergehen :clap:
Quis leget haec?

Nordhesse80
Beiträge: 50
Registriert: 16. Mai 2018, 07:44

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Nordhesse80 »

Bin letzt bei 16 Stunden in The last of us 2 und bin bisher wirklich begeistert. Am Wochenende hab ich endlich wieder Zeit und kann es fertig zocken.
Sound und Grafik absolut klasse. Story kann ich verstehen wenn sich einige daran stören, aber mir gefällt es mal keine einfache Heldenreise nachzuspielen. Dafür auch 2 Daumen nach oben.

Leichte Abzüge würde ich aber für das etwas zu altbackene Gameplay und das teils holprige Pacing geben.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Guthwulf »

HerrReineke hat geschrieben:
25. Jun 2020, 09:30
So, der Thread ist wieder offen und ich habe eure TLOU2-Posts aus dem "Was spielt ihr gerade" mal hierhin verschoben. Mit derart schönen Diskussionen kann es hier gerne weitergehen :clap:
Uh oh... mutig! :whistle:

Aber bei der Gelegenheit, ein paar sehr interessante Diskussionen, natürlich mit Spoilern:
4 Journalists vs The Last of Us Part 2 (2 begeistert, 2 enttäuscht): https://www.youtube.com/watch?v=pBt6DsvN8AY
Game Devs talk Review Scores: https://www.youtube.com/watch?v=1skNwcf-9Qc
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
CurtisCraig
Beiträge: 110
Registriert: 31. Mär 2019, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von CurtisCraig »

Das geht an alle Leute hier die schreiben das die den zweiten Teil mögen und es ist eine erstgemeinte Frage : habt ihr den ersten Teil auch gespielt ?

Denn ich kann mir einfach beim besten Willen nicht vorstellen wie jemand das Spiel mögen kann, wenn man TLOU1 gespielt hat. Oder es sind Leute denen es einfach nicht möglich ist, zu fiktiven Charakteren eine "Beziehung" aufzubauen?! Denn das würde es für mich erklären, wenn für den Spieler die gezeigten Charaktere nur irgendwelche random folks sind.
Bild
204863

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Guthwulf »

CurtisCraig hat geschrieben:
25. Jun 2020, 09:52
Das geht an alle Leute hier die schreiben das die den zweiten Teil mögen und es ist eine erstgemeinte Frage : habt ihr den ersten Teil auch gespielt ?
Ja, hab den ersten Teil gespielt, ca. 5 mal komplett durch (erst auf PS3 später remaster auf PS4). Gehört zu meinen Lieblingsspielen. Natürlich ist es nicht perfekt (nix ist), aber es hat mich emotional extrem berührt und seine Stärken haben für mich die Schwächen mehr als ausgewogen. Joel und Ellie fühlten sich wie gute Freunde an, zu denen ich gerne regelmäßig zurückgekehrt bin. Da es außerdem das perfekte runde Ende hatte (und Naughty Dog damals betonte, dass eine Fortsetzung keinen Sinn machen würde, vor allem nicht mit Joel und Ellie), war ich extrem skeptisch, als sie später dann (natürlich) trotzdem ne Fortsetzung angekündigt haben.

Last Of Us hatte zu dem Zeitpunkt schon so einen Legendenstatus, dass sie eigentlich nur verlieren konnten. Die, die schon auf Last Of Us eingeprügelt haben (weil jeder Mainstreamerfolg natürlich auch eine Gegenbewegung aus "Rebellen" erzeugt), werden sich durch eine Fortsetzung in Ihrer "Mainstream ist kommerzieller Bulls***t" Meinung nur bestätigt fühlen. Die, die den ersten Teil in so hohen Ehren halten, werden mit einer ganz spezifischen extrem hohen und sehr subjektiven Erwartungshaltung an die Fortsetzung gehen, dass Naughty Dog (egal was sie versuchen) einen Teil davon zwangsweise enttäuschen muss. Für mich selber habe ich befürchtet, dass es mir im Nachhinein ein bissel die Erfahrung des ersten Teiles madig macht.

Bisher bin ich aber sehr positiv überrascht. 6 Stunden Spielzeit ist natürlich auch noch nicht viel.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Rince81 »

CurtisCraig hat geschrieben:
25. Jun 2020, 09:52
Das geht an alle Leute hier die schreiben das die den zweiten Teil mögen und es ist eine erstgemeinte Frage : habt ihr den ersten Teil auch gespielt ?
Ja.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
ZenitSE
Beiträge: 6
Registriert: 2. Aug 2016, 10:54
Wohnort: Luleå

Re: The Last of Us 2

Beitrag von ZenitSE »

Ich bin derzeit bei ca. 15 Stunden. Ich bin im Vorfeld jedem Bericht oder Trailer aus dem Weg gegangen. Nur bei den Reviews habe ich hier und da mal auf die Zahl gespizelt. Ich wusste also nicht was mich storymäßig erwartet, nur das es angesichts der exorbitanthohen Wertungen der Magazine unglaublich gut sein soll.

Die guten Bewertungen der Magazine kann ich, Stand jetzt, unterschreiben, wobei das Spiel schon klare Schwächen im Gameplay hat. Ich spiele auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad und werde geradezu überflutet mit Craftingmaterial. Ich hatte bisher nie einen Mangel an irgendetwas. Klar, ich baller mich nicht wild durch das Level, sondern versuche soweit es geht leise bzw. schleichend vorzugehen, sodass ich natürlich nicht so wahnsinnig viel verbrauche. Trotzdem finde ich, dass es ein Überangebot - zumindest auf Normal - gibt, was das ganze zu einfach macht. Das Waffen-Upgrade System wirkt für mich etwas aufgesetzt, da man die nötigen Teile fast ausschließlich in der Nähe der Werkbänke und Tresoren findet - so zumindest mein Eindruck.
Die Begleiter KI ist eine Katastrophe und Immersionskiller Nr. 1. Während meine Elli hinter einem Tisch duckt, um sich vor den menschlichen Gegnern zu verstecken, steht mein Begleiter aufrecht mitten im Raum und das sind keine Patzer, das passiert ständig.
Die Inszenierung ist natürlich der Star des Spiels. Es gibt reichlich Abwechslung (soweit es das Setting zulässt).Die Kämpfe sind unglaublich brutal und intensiv aber was ich besonders schätze ist das Pacing. Die langen Ruhemomente, in denen man die Umgebung ungestört von Gegnern erkunden und einfach mal durchatmen kann bis es dann wieder ernst wird.
Zur Story möchte ich eigentlich nichts Konkretes sagen, da ich ja noch nicht durch bin. Nur so viel; die Inszenierung ist spitze aber die Geschichte an sich hat mich bis jetzt noch nicht wirklich aus den Socken gehauen. An dieser Stelle bin ich schon leicht enttäuscht...aber mal sehen, was da noch auf mich zukommt. Nichtsdestotrotz ist die Story, im Gaming Kosmos, schon sehr sehr gut, spannend, unterhaltend, etc.

Die 97% der GamePro finde ich schon arg hoch....diese Marienerscheinung an Spiel kann ich in The Last of Us Part II nicht sehen. Ein Red Dead Redemption II hat mich wesentlich mehr beeindruckt.

Benutzeravatar
CurtisCraig
Beiträge: 110
Registriert: 31. Mär 2019, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von CurtisCraig »

Guthwulf hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:07
Für mich selber habe ich befürchtet, dass es mir im Nachhinein ein bissel die Erfahrung des ersten Teiles madig macht.

Bisher bin ich aber sehr positiv überrascht. 6 Stunden Spielzeit ist natürlich auch noch nicht viel.
An dem Punkt hake ich mal ein. Denn das ist eines der , meiner Meinung nach, extrem vielen Makel die dieses Spiel hat.
Aber da du ja TLOU1 gespielt und geliebt hast folgende Frage : findest du das die Charaktere wiederzuerkennen sind ? Ich meine Joel und Tommy sind beide extrem erfahrene Überlebende. Und Joel war im ersten Teil extrem zynisch und hat von vornherein erstmal jedem misstraut. Es wirkt für mich als wäre er nicht mehr er selbst. Aber auch sein Bruder Tommy : "Ihr solltet zu uns nach Jackson kommen und eure Vorräte auffüllen!" zu einer Gruppe von Menschen die er seit...1 Minute kennt ? Sorry, ne. Absolut unglaubwürdig. Man könnte jetzt sagen "Jaaaa, es sind ja 4 Jahre vergangen. Sind wohl etwas unvorsichtig geworden." Das kann aber auch nicht hinhauen weil ein paar Minuten nach entsprechender Szene Tommy sagt, das sie keine Leute dafür abstellen können diese Gruppe zu jagen weil Jackson dann ja stark geschwächt für Hunterangriffe sein würde. Heisst also, die Gefahr ist immernoch akut. Aber das ist nur ein Beispiel der gefühlt endlos langen Liste von nicht wirklich nachvollziehbaren bishin zu einfach schwachsinnigen Entscheidungen die verschiedenste Charaktere treffen.

Ich hab darüber nachgedacht, eventuell hat es mit einer Sache zu tun, die auch schon öfter im Podcast angesprochen wurde. Ich hab leider den Ausdruck verlegt aber es geht um das akzeptieren von eigentlich völlig absurden Umständen wie bei Resident Evil 2 zum Beispiel, denn welche Polizeistation hat schon irgendwelche Geheimgänge die man mittels Embleme öffnen kann oder das irgendwelche Karo/Pik/Herz Schlüssel im Glockenturm liegen. Das was ich eben geschrieben hab ist vielleicht nicht 100% genau so in RE2 vertreten, aber ich denke man versteht was ich meine.
Will sagen, wenn man in der Lage dazu ist das alles einfach hinzunehmen, ja, dann könnte TLOU2 für einen funktionieren.
Bild
204863

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Guthwulf »

ZenitSE hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:24
Ich spiele auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad und werde geradezu überflutet mit Craftingmaterial. Ich hatte bisher nie einen Mangel an irgendetwas. Klar, ich baller mich nicht wild durch das Level, sondern versuche soweit es geht leise bzw. schleichend vorzugehen, sodass ich natürlich nicht so wahnsinnig viel verbrauche. Trotzdem finde ich, dass es ein Überangebot - zumindest auf Normal - gibt, was das ganze zu einfach macht.
Habe auch den Eindruck, dass es zu leicht ist. Vielleicht hab ich den ersten Teil aber falsch in Erinnerung oder bin durch das mehrmalige Spielen des ersten Teils einfach geübter darin. Andererseits bin ich auch in nem Alter, indem ich auch mal dankbar bin, keine zu großen Steine in den Weg gelegt zu bekommen.
ZenitSE hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:24
Die Begleiter KI ist eine Katastrophe und Immersionskiller Nr. 1. Während meine Elli hinter einem Tisch duckt, um sich vor den menschlichen Gegnern zu verstecken, steht mein Begleiter aufrecht mitten im Raum und das sind keine Patzer, das passiert ständig.
Echt? Hast du Teil 1 gespielt? Da fand ich das schlimm. Im zweiten Teil finde ich die Begleiter KI bisher sehr viel besser.
ZenitSE hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:24
was ich besonders schätze ist das Pacing. Die langen Ruhemomente, in denen man die Umgebung ungestört von Gegnern erkunden und einfach mal durchatmen kann bis es dann wieder ernst wird.
Volle Zustimmung! Zumindest bisher... Teil 1 hatte zwischendrin auch schon so einige Längen und Pacingprobleme (die am Ende dort für mich aufgrund der Stärken des Spiels aber nicht wirklich mein Gesamterlebnis kaputt gemacht haben).
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

imanzuel
Beiträge: 1694
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Last of Us 2

Beitrag von imanzuel »

Als Gegenpol zu den ganzen 10/10 Hype-Bewertungen ein paar Eindrücke von Streamer/YouTuber, die ich so geschaut habe und die einheitlich eher nicht so überschwänglich begeistert sind (ob deren Meinungen jetzt mehr Wert sind als die von Reviewern sei mal dahingestellt, zumindest kommen die ehrlich rüber). Beinhaltet logischerweise Spoiler:

Lirik ("Story - Some games don't need a sequel" (er mag die Story nicht)):
https://www.youtube.com/watch?v=97qbekvBnks

CoHH ("I didnt like the delivery of the story..."):
https://www.youtube.com/watch?v=JiR2bTHPE3c

Jim Sterling ("What it isn't is anywhere near as accomplished as its marketing and reviews (same thing in this case) claimed it was."):
https://www.youtube.com/watch?v=NJwYO0TZpdY

(und noch ein paar mehr, bei denen ich kein Reaction-Video gefunden habe)

Witziger weise, und das trifft auch auf meine Meinung zu, sind sich alle einig, das ist ein gutes Spiel. Jim Sterling würde dem Spiel eine 7-7,5 von 10 geben. Alle sind sich auch einig, dass die Story massive Probleme hat. Gerade Jim Sterling bringt in seinem Video ein paar gute Punkte zur Gewalt des Spiels, die zeigen dass da ND sich gewaltig verschätzt hat.

Spoiler zu Owen und Mel
SpoilerShow
Ich finde es immer noch spannend das niemand darüber redet, dass beide aus Notwehr heraus gestorben sind. Ellie hat sich da ja nur verteidigt. Das Ellie da nun zusammenbricht, weil Mel schwanger ist - ob bei den 100 Frauen, die sie zuvor getötet hat, nicht auch eine Schwangere dabei war? Wir wissen es nicht :whistle: Warum man bei den beiden - die man nur kurz am Anfang des Spiel gesehen hat - auf einmal emotional dabei sein soll, verstehe ich einfach nicht. Abgesehen davon ist Owen alles andere als sympathisch, betrügt auch erstmal seine schwangere Freundin später.
Mich holt das Spiel da emotional einfach null ab, und ich kann es auch nicht verstehen wenn es jemand da anders geht. Das gesamte Pacing, Szenenabläufe usw. ist so problematisch bei dem Spiel. Ich denke hätte man die Szenen anders angeordnet, hätte es funktionieren "können". Aber selbst da bin ich mir nicht sicher. Aber das wäre gerne mal ein Punkt, wo ich Neil Druckmann oder so sprechen wollen würde, was er sich dabei gedacht hat oder was er damit bezwecken möchte.
ZenitSE hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:24
Ich spiele auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad und werde geradezu überflutet mit Craftingmaterial.
...
Die Begleiter KI ist eine Katastrophe und Immersionskiller Nr. 1. Während meine Elli hinter einem Tisch duckt, um sich vor den menschlichen Gegnern zu verstecken, steht mein Begleiter aufrecht mitten im Raum und das sind keine Patzer, das passiert ständig.
Stimme da zu beiden zu. Hab aus nem Mix aus Schwer und Survival gespielt, selbst da fand ich das Spiel noch viel zu einfach. Clicker z.B. sind absolut gar keine Bedrohnung mehr, was auch mit zu viel Craftingmats zu tun hat. Zur KI das selbe, das Gameplay ist immer dann am besten wenn man alleine unterwegs ist. Wobei es mich mehr gestört hat, dass die immer zu ballern angefangen haben, ohne das ich es möchte :ugly:
Zuletzt geändert von imanzuel am 25. Jun 2020, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. LN2 7/10 3. Valheim 5/10 4. Medium 1/10

Benutzeravatar
ZenitSE
Beiträge: 6
Registriert: 2. Aug 2016, 10:54
Wohnort: Luleå

Re: The Last of Us 2

Beitrag von ZenitSE »

Guthwulf hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:34
Echt? Hast du Teil 1 gespielt? Da fand ich das schlimm. Im zweiten Teil finde ich die Begleiter KI bisher sehr viel besser.
Ja, da hast du Recht mit Teil 1, wobei der Spieldurchlauf bei mir schon 6-7 Jahre her ist. Gott sei Dank ist mein Erinerungsvermögen nicht so ausgeprägt, sodass ich so etwas über die Jahre vergesse :lol: So wird es hoffentlich auch mit Teil 2 sein.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Guthwulf »

CurtisCraig hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:33
Guthwulf hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:07
Für mich selber habe ich befürchtet, dass es mir im Nachhinein ein bissel die Erfahrung des ersten Teiles madig macht. Bisher bin ich aber sehr positiv überrascht. 6 Stunden Spielzeit ist natürlich auch noch nicht viel.
An dem Punkt hake ich mal ein. Denn das ist eines der , meiner Meinung nach, extrem vielen Makel die dieses Spiel hat.
Aber da du ja TLOU1 gespielt und geliebt hast folgende Frage : findest du das die Charaktere wiederzuerkennen sind ? Ich meine Joel und Tommy sind beide extrem erfahrene Überlebende. (...) gefühlt endlos langen Liste von nicht wirklich nachvollziehbaren bishin zu einfach schwachsinnigen Entscheidungen die verschiedenste Charaktere treffen. (...) Will sagen, wenn man in der Lage dazu ist das alles einfach hinzunehmen, ja, dann könnte TLOU2 für einen funktionieren.
Vielleicht Vorsicht mit genaueren Details? Wegen Spoilergefahr? Ansonsten: Die aus Teil 1 bekannten Charaktere verhalten sich bisher für mich sehr nachvollziehbar und genau so, wie ich es erwarten würde. Ich muss da bisher nix "einfach hinnehmen". Das passt (bisher) alles perfekt in das Bild, das ich aus Teil 1 von den Charakteren habe. Ich verstehe nicht, wie man da Probleme haben kann

Zu deinen Punkten:
SpoilerShow
Bitte nur klicken, wenn Spoiler egal sind!
SpoilerShow
Klar sind Joel und Tommy erfahrene Überlebende. Joel ist definitiv der zynischere, kompromißlosere und vorsichtigere der beiden. Die beiden flüchten nur zu Abbies Gruppe, weil sie wegen des Sturms keine andere Wahl haben (und es nicht zur Stadt zurückschaffen würden). Wird für mich ziemlich eindeutig dargestellt bzw. explizit gesagt. Joel verhält sich dort auch spürbar zurückhaltener (will es sich z.B. nicht "gemütlich" machen und die Sattel der Pferde abschnallen). Das Tommy, da etwas offener ist, überrascht mich nicht. Er hatte mit der Weltsicht von Joel schon in Teil 1 so seine Probleme und hat mit Mariah eine funktionierende kleine Community aufgebaut und damit ein schönes neues Zuhause gefunden. Abby's Leute haben Ihnen grad den Hintern gerettet und bisher sind alle freundlich zueinander. Man kann eine Community nur aufbauen, wenn man auch neue nützliche Leute findet oder Verbündete gewinnt. Die fremde Gruppe hat sich bisher als fähig und hilfreich gezeigt und durch die Einladung ergreift er nicht nur die Chance potentielle neue Verbündete für die Stadt zu gewinnen sondern stellt auch sicher, dass die Gruppe motiviert ist, ihn und Joel zur Stadt zurückkehren zu lassen. Trotz aller Konflikte liebt Tommy seinen Bruder natürlich, aber er ist Realist genug, um zu verstehen, dass Mariah recht hat, dass seine persönliche Rache es nicht wert ist, die Stadt zu gefährden. Er möchte ja nichtmal Ellie gefährden und reitet deshalb allein los, während er Mariah bitte, zu verhindern, dass Ellie nachkommt. Ihm ist schon klar, das die Rache selbstsüchtig ist und vermutlich böse enden wird.
EDIT: Alles natürlich Erfahrung bisher. Kann selbstverständlich nicht beurteilen, wohin und wie es sich noch entwickelt.
Zuletzt geändert von Guthwulf am 25. Jun 2020, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
CurtisCraig
Beiträge: 110
Registriert: 31. Mär 2019, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von CurtisCraig »

Rince81 hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:10
CurtisCraig hat geschrieben:
25. Jun 2020, 09:52
Das geht an alle Leute hier die schreiben das die den zweiten Teil mögen und es ist eine erstgemeinte Frage : habt ihr den ersten Teil auch gespielt ?
Ja.
Ein ausgebrochen wertvoller Beitrag. Dankeschön.

Wieso hat Guthwulf verstanden welche Art von Antwort ich erwartet habe, du hingegen aber nicht ? Es sei denn natürlich man möchte mit einem "1-Wort-Posting" bloß triggern.
Bild
204863

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Guthwulf »

CurtisCraig hat geschrieben:
25. Jun 2020, 11:05
Rince81 hat geschrieben:
25. Jun 2020, 10:10
(...)
Wieso hat Guthwulf verstanden welche Art von Antwort ich erwartet habe, du hingegen aber nicht ? Es sei denn natürlich man möchte mit einem "1-Wort-Posting" bloß triggern.
Ich würde mir wünschen, dass wir uns solche unterstellenden Bemerkungen verkneifen. Es kann dich nur triggern, wenn du dich triggern lässt und am Ende des Tages weisst du nicht, wie der Post von Rince81 gemeint ist. Er hat einfach kurz und knapp deine explizite Frage beantwortet. Kein Grund sich provoziert zu fühlen oder selber zu provozieren. Und ja, ich verstehe, dass das manchmal schwer fällt, aber ich habe selber gelernt, dass ich oft genug in der Schriftform bei anderen was reinlese, was so gar nicht gemeint ist und es an meiner eigenen Voreingenommenheit lag.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

imanzuel
Beiträge: 1694
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Last of Us 2

Beitrag von imanzuel »

Guthwulf hat geschrieben:
25. Jun 2020, 11:03
Zu deinen Punkten:
...
Spoiler zu der Szene
SpoilerShow
Nein, ich finde auch dass beide da sau dumm handeln. Habe mir die Szene bis jetzt bestimmt schon 5 mal oder so angesehen, spätestens in dem Moment wo die die Tür schließen und sich um Joel versammeln hätte es bei Joel zumindest Klick machen müssen. Die Typen sehen bis auf Mel vielleicht auch alle relativ militant aus. In so einer Zeit würde ich da schon aus Vorsicht meine Waffe zücken.

Die Szene lässt Joel und Tommy halt extrem schlecht aussehen, wie naive Idioten. Jeder der ungespoilert die Szene gespielt hat weiß doch sofort wo das hinausläuft, nur die beiden nicht. Es gibt für mich nur einen plausiblen Grund, warum Joel so handelt wie er handelt, das wäre aber ein Spoiler zum Ende hin ->
SpoilerShow
Am Vortag seines Todes hat er sich ja mit Ellie so halb versöhnt, die letzte Cutscene von ihm im Spiel halt. Vielleicht hat er zu dem Zeitpunkt einfach mit seinem Leben abgeschlossen und es wäre ihm egal, ob er draufgeht, weil er das erreicht hat was er wollte: Ellie verzeiht im (so ein bisschen^^)
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. LN2 7/10 3. Valheim 5/10 4. Medium 1/10

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Rince81 »

imanzuel hat geschrieben:
24. Jun 2020, 22:43
Rince81 hat geschrieben:
24. Jun 2020, 22:21
Aber das ist jetzt nicht Naughty Dog gewesen, sondern die Gamepro. Ich habe den Titel durch, bin nach wie vor begeistert von dem was sie da gemacht haben und bei dem Zitat rolle ich trotzdem derart mit den Augen das es nicht mehr gesund ist... :ugly:
Ja gut, aber das ist ja nicht nur die GamePro alleine. Die deutsche Presselandschaft ist da ja eh schon ganz problematisch (siehe den aktuellen Medienbiene-Post), aber selbst die amerikanischen bzw. englischsprachigen Seiten hauen da ähnliche Sätze raus - vom Schindlers Liste-Vergleich fang ich gar nicht erst an :ugly:
Gut jeden der das mit Schindlers Liste vergleicht ist nicht mehr zu helfen.

Ich versuche das mal für mich zusammenzufassen. Ich hoffe ich erwische alle Spoiler oder alles was ich als Spoiler bezeichnen würde. Das ist ein bißchen unsortiert - gerade auch weil ich nach wie vor beim drüber nachdenken für mich neues in der Story entdecke. In den Spoilern sind aber echte Spoiler.
Ab dieser einen Stelle bricht Naughty Dog komplett mit meiner Erwartungshaltung und rückt die gesamte Geschichte plötzlich in ein anderes Licht. The Last of Us 2 hält mir Schlag auf Schlag Ellies brutales Handeln - und damit mein eigenes brutales Handeln - wie einen Spiegel vor Augen.
Wenn das die Redakteurin erst ab dieser Stelle merkt, was hat sie in dem Spiel bis dahin gemacht?

Ich fand es großartig umgesetzt als Ellie merkt, dass sie
SpoilerShow
mit Mel eine Schwangere umgebracht hat - ob nun Notwehr hin oder her. Ich denke man kann wesentlich berechtigter Sagen, dass Mel diejenige in einer Notwehrlage war und Ellie die Angreiferin. Man hat an ihrer Reaktion, der großartigen Mimik und Gestik und dem ganzen drumherum gemerkt, dass das ihr persönlicher Wendepunkt war. Ellie war ab da mit der ganzen Sache fertig - dummerweise kamen Tommy und Jesse genau in diesem Moment...
Gerade in der zweiten Hälfte wird das Spiel an vielen Stellen nahezu unerträglich grausam.
Das Spiel ist brutal, die Welt ist brutal und die Gesellschaften die sich entwickelt haben sind brutal, es war aber nie diese Grausamkeit die mich manchmal fast davon abgehalten hätte weiterzuspielen. Das hatte bisher nur ein GTA5 in der Folterszene geschafft, da ärgere ich mich aber nach wie vor drüber weil die Szene dort weder zu Spiel noch Setting passte und ich fand sie einfach nur abstoßend.
Nun ließt man immer wieder, dass LoU2 eben durch die Gewalt auch Torture-Porn ist, imho ist nichts weiter weg von der Wahrheit. Es ist ein Charakterspiel, ich fand es teilweise regelrecht unangenehm das zu spielen - eine Form der Interaktivität, die einem ein Buch oder Film nicht liefern kann und das ist so beabsichtigt - man spielt interaktiv aber ohne eigene Entscheidungsfreiheit einen Charakter - mit allen Konsequenzen.

Da liegt für mich auch die große Stärke von The Last of Us 2. Die Charaktere sind großartig - auch die Neuen, lediglich
SpoilerShow
Manny
fand ich charakterlich blass. Es gibt kein reines Böse, kein reines Gut, es gibt nur zig verschiedene Abstufungen von Grau, sowas mag ich grundsätzlich immer - für Spiele ist das selten, da gibt es oft klare Helden und der Rest ist eben Böse oder ein Gegner der ohne mit der Wimper zu zucken aus dem Weg geräumt, das Spiel führt einem das zumindest deutlich vor Augen. Genauso die Verbindungen der Geschichte der Charaktere untereinander und ihre Spiegelungen und den Kreisen in denen sich die Geschichte abspielt. SPOILER
SpoilerShow
Abby und Ellie haben eine "gerechtfertige" Motivation auf Rache und beide sind traumatisiert und haben Alpträume. Abby hat ihre Rache bekommen, es hat ihr aber nicht geholfen. Erst ein neuer Sinn im Leben durch Yara und Lev. Der einfach im Spiel raus gehauene Satz "You are my people" zu Lev nach Yaras tot ist bei mir wirklich als einer der entscheidenden Momente hängen geblieben. Ellie hat rechtzeitig aber gleichzeitig auch zu spät gemerkt, dass es ihr nicht helfen wird Abby zu töten.
Ich verstehe, dass die Story nicht klick macht und man den Grundsatz eben nicht mag, ich glaube aber es ist mit Sicherheit eine der Spielestorys über die man in fünf Jahren noch reden wird.

CurtisCraig hat geschrieben:
25. Jun 2020, 11:05
Ein ausgebrochen wertvoller Beitrag. Dankeschön.

Wieso hat Guthwulf verstanden welche Art von Antwort ich erwartet habe, du hingegen aber nicht ? Es sei denn natürlich man möchte mit einem "1-Wort-Posting" bloß triggern.

Gern geschehen. Du stellst eine Ja oder Nein Frage und beschwerst dich über ein JA als Antwort. :roll:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Antworten