The Last of Us 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Taro »

Ich bin jetzt fast durch mit allen 3 Podcasts zum Spiel und von einer Sache habe ich immer noch ein großes Fragezeichen über dem Kopf.

Sebastian betont ja mehrmals, dass er den ersten Teil nicht gespielt hat.

Warum man spielt man von allen Spielen ein Spiel wie dieses, welches so Story- und Character-driven ist, ohne den ersten Teil gespielt zu haben?

Das ist für mich auf so vielen Ebenen kein bisschen nachvollziehbar, vor allem, da es das Remaster vom ersten Teil ja erst vor ein paar Monaten gratis im PS+ gab und es das Spiel auch sonst mittlerweile für ein Appel und ein Ei gibt.

Und dann kommen Aussagen wie (sinngemäß)
SpoilerShow
"Da stirbt dann am Anfang des Spiel dieser Charakter den ich gar nicht richtig kenne."
Das klingt für mich ähnlich absurd als wenn jemand sagt:

"Ich habe überhaupt nicht für die Prüfung geübt, über die Hälfte der Unterrischtsstunden verpasst, warum habe ich denn jetzt nur eine 5 bekommen?"

Morval
Beiträge: 16
Registriert: 13. Okt 2019, 21:07

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Morval »

Ich hab's erst heute geschafft, das Spiel durchzuspielen, und habe bislang noch keinen der Podcasts gehört. Dafür habe ich den Thread schon etwas eingehender studiert, und bin unfassbar dankbar für die tollen Interpretationen und Sichtweisen auf die Story. Jetzt verspüre ich dann doch das Bedürfnis, meinen Senf (wenn auch sehr spät) dazuzugeben, auch um das Erlebte ein wenig zu verarbeiten...
SpoilerShow
Ich konnte dem Ende nicht so eine positive und hoffnungsvolle Sichtweise abgewinnen. Bei mir hat das Ende eine sehr dumpfe Leere als Gefühl hinterlassen. Aus diesem Gefühl heraus passt es für mich auch, dass bei Ellie auch nur noch Leere im Leben vorherrscht. Für mich hat der Epilog schmerzlich aufgezeigt, dass Ellie durch ihre Rachegelüste alles verloren hat. Jesse ist in Seattle gestorben, sie hat Jackson hinter sich gelassen, und eine nahezu glückliche Zeit (bis auf die Flashbacks, die bei einer PTSD nach solchen Erfahrungen zu erwarten sind) mit einer gemeinsamen Familie mit Dina bewusst verlassen. Obwohl sie durch den gefundenen Zugriff auf ihre Erinnerungen mit Joel endlich von ihrer Getriebenheit lassen kann (wobei man noch hinterfragen kann, ob das so nachhaltig ist oder sie nicht doch bei der ersten Möglichkeit nochmal loszieht), hat sie doch am Ende nichts mehr. Dina ist fort, und hat Ellies Sachen (und damit vielleicht auch metaphorisch ihre Vergangenheit mit ihr) zurückgelassen. Durch den Feldzug hat Ellie auch die Möglichkeit verloren, uneingeschränkt Gitarre zu spielen und damit eine Verbindung mit Joel aufzubauen. In Verbindung mit der Erinnerung an das letzte Gespräch mit Joel hatte ich nicht den Eindruck, dass sie Frieden schließen und wohlwollend mit den Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit Joel umgehen kann, sondern eher dass sie dieses Kapitel einfach abschließt, zurücklässt, nie mehr zurückblicken möchte und damit auch innerlich eine Leere aufbaut. Dieses Zurücklassen wird für mich in der Gitarre wiedergespiegelt: Dieser Draht zu Joel wird bewusst zurückgelassen, und damit die Möglichkeit, sich wieder an die früheren Zeiten zu erinnern (soweit ich nicht komplett danebenliege, folgten die Erinnerungssequenzen auch z.T. einem Gitarrenspiel (?) -> keine Gitarre, keine Erinnerungen mehr).

Ich habe im Verlauf des Spiels auch zunehmend das Verständnis für Ellies Handeln verloren und an einigen Stellen nur sehr widerwillig die Aktionen ausgeführt, weil's sonst halt nicht weitergegangen wäre. Möglicherweise gönne ich deshalb Ellie auch kein Ende mit einem hoffnungsvollen Ausblick und daher die negativere Interpretation. Zugegebenermaßen kann ich da auch nicht alle winzigen Elemente integrieren, da ich's bisher nur einmal und damit nicht vertiefend genug angeschaut habe.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 764
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Gonas »

Morval hat geschrieben:
12. Aug 2020, 22:16
SpoilerShow
Ich habe im Verlauf des Spiels auch zunehmend das Verständnis für Ellies Handeln verloren und an einigen Stellen nur sehr widerwillig die Aktionen ausgeführt, weil's sonst halt nicht weitergegangen wäre. Möglicherweise gönne ich deshalb Ellie auch kein Ende mit einem hoffnungsvollen Ausblick und daher die negativere Interpretation. Zugegebenermaßen kann ich da auch nicht alle winzigen Elemente integrieren, da ich's bisher nur einmal und damit nicht vertiefend genug angeschaut habe.
Ich habe das Spiel nur als Let's Play gesehen, aber mir ging es genauso, für mich hatte sie dieses Ende quasi verdient und fand es daher nur folgerichtig. Trotzdem fand ich nie unlogisch oder unnachvollziehbar wie sie handelt, halt nur falsch. :D

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Taro »

Alter Schwede, ich schaue mir zwischendurch Gronkh's Let's Play vom Spiel an, der spielt auf deutsch.

Meine Fresse ist die deutsche Synchro mies, beim ersten Teils war's ja gerade noch ertragbar, die hatte zwar ihr Macken, aber es ging gerade noch, aber bei Teil 2, ach du Scheiße, so viele unpassende Stimmen, gefühlt jeder zweite Satz falsch übersetzt.

Was ist denn da schiefgelaufen? :ugly:

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Taro »

Na toll, Gyro Aming ist total für'n Arsch.

Ungenau wie sonstwas und selbst mit allen Sensitivity-Optionen am Anschlag immer noch viel zu langsam...

Und warum muss man erst die Y-Achse spiegeln, damit man überhaupt richtig ziehlen kann? :ugly:

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 530
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: The Last of Us 2

Beitrag von XfrogX »

Das mit dem gyro haben die schon bei days gone so gemacht. Selbst bei voller Sensibilität ist das viel zu wenig. Weiß garnicht was es dort bringt das noch runter zu drehen. Scheint hier wohl genauso zu sein.

Yano
Beiträge: 237
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Yano »

Taro hat geschrieben:
14. Aug 2020, 02:37
Alter Schwede, ich schaue mir zwischendurch Gronkh's Let's Play vom Spiel an, der spielt auf deutsch.

Meine Fresse ist die deutsche Synchro mies, beim ersten Teils war's ja gerade noch ertragbar, die hatte zwar ihr Macken, aber es ging gerade noch, aber bei Teil 2, ach du Scheiße, so viele unpassende Stimmen, gefühlt jeder zweite Satz falsch übersetzt.

Was ist denn da schiefgelaufen? :ugly:
Kenne zwar nur den 1.Teil aber muss doch für den Einspruch erheben.
Die Synchro war nicht gerade so zu ertragen sondern hervorragend und dem damaligen Synchronstudio plus involvierten Mitarbeitern gehört größtes Lob ausgesprochen.

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Taro »

Yano hat geschrieben:
14. Aug 2020, 21:26
Taro hat geschrieben:
14. Aug 2020, 02:37
Alter Schwede, ich schaue mir zwischendurch Gronkh's Let's Play vom Spiel an, der spielt auf deutsch.

Meine Fresse ist die deutsche Synchro mies, beim ersten Teils war's ja gerade noch ertragbar, die hatte zwar ihr Macken, aber es ging gerade noch, aber bei Teil 2, ach du Scheiße, so viele unpassende Stimmen, gefühlt jeder zweite Satz falsch übersetzt.

Was ist denn da schiefgelaufen? :ugly:
Kenne zwar nur den 1.Teil aber muss doch für den Einspruch erheben.
Die Synchro war nicht gerade so zu ertragen sondern hervorragend und dem damaligen Synchronstudio plus involvierten Mitarbeitern gehört größtes Lob ausgesprochen.
Oh ja, besonders die Stelle wo sie "Here goes nothing" mit "Hier geht gar nichts" übersetzt haben war besonders hervorragend. :mrgreen:

Yano
Beiträge: 237
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Yano »

Ja gut das war jetzt eine einzelne Falschübersetzung wie sie gefühlt in jedem zweiten Spiel bzw jeden zweiten Film vorkommt.
Ich bleibe dabei das die Deutsche Lokalisation zu The Last of US im Gaming Bereich absolut oberste Speerspitze ist.

Voigt
Beiträge: 2162
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Voigt »

Da muss es um die deutsche Synchro Industrie aber ziemlich beschissen gestellt sein, wenn eine Synchro mit blatanten Übersetzungfehlern die absolte oberste Speerspitze. Dann will ich garnich wissen wir die normale Speerspitze oder gar "nur gute" Synchros sind. :P

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Taro »

Yano hat geschrieben:
14. Aug 2020, 23:55
Ja gut das war jetzt eine einzelne Falschübersetzung wie sie gefühlt in jedem zweiten Spiel bzw jeden zweiten Film vorkommt.
Ich bleibe dabei das die Deutsche Lokalisation zu The Last of US im Gaming Bereich absolut oberste Speerspitze ist.
Wenn du die Speerspitze der Videospiel-Synchros sehen willst, schau dir die englische Lokalisation der Disgaea-Spiele an. ;)

EDIT:

Oder die von NieR.

Yano
Beiträge: 237
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Yano »

Es geht mir explizit um die Deutsche Synchronisation in einem Videospiel, und da gehört The Last of US meiner Meinung nach nunmal zu einem positiven Paradebeispiel.
Und nein, es steht um die Deutsche Synchron Industrie nicht ziemlich beschissen :)

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Taro »

Yano hat geschrieben:
15. Aug 2020, 07:54
Es geht mir explizit um die Deutsche Synchronisation in einem Videospiel, und da gehört The Last of US meiner Meinung nach nunmal zu einem positiven Paradebeispiel.
Und nein, es steht um die Deutsche Synchron Industrie nicht ziemlich beschissen :)
Na, wenn die deiner Meinung nach mit beste deutsche Synchro nicht mal ansatzweise an gute englische Synchros heranreicht, wo doch immer betont wird wie gut deutsche Synchro-Arbeit ist, offenbar schon.^^

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 373
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: The Last of Us 2

Beitrag von kami »

Taro hat geschrieben:
15. Aug 2020, 13:22
Na, wenn die deiner Meinung nach mit beste deutsche Synchro nicht mal ansatzweise an gute englische Synchros heranreicht, wo doch immer betont wird wie gut deutsche Synchro-Arbeit ist, offenbar schon.^^
Der gute Ruf deutscher Synchro-Arbeit gründet sich eher auf den Sprechern und der Dialogregie und weniger auf der Genauigkeit der Übersetzungen. Um letzte ist es schon seit Jahrzehnten eher mäßig bestellt, insbesondere, was die Übersetzung von Redewendungen und Eigennamen geht. Bei den Simpsons ermahnte Lisa ihren Bruder, er solle doch nicht soviel schwören, Homer spielte bei seinem kurzen Uni-Abstecher "Kerker und Drachen". Dennoch gilt die Simpsons-Synchro nicht ohne Grund durchaus als großartig.

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Taro »

kami hat geschrieben:
15. Aug 2020, 13:39
Taro hat geschrieben:
15. Aug 2020, 13:22
Na, wenn die deiner Meinung nach mit beste deutsche Synchro nicht mal ansatzweise an gute englische Synchros heranreicht, wo doch immer betont wird wie gut deutsche Synchro-Arbeit ist, offenbar schon.^^
Der gute Ruf deutscher Synchro-Arbeit gründet sich eher auf den Sprechern und der Dialogregie und weniger auf der Genauigkeit der Übersetzungen. Um letzte ist es schon seit Jahrzehnten eher mäßig bestellt, insbesondere, was die Übersetzung von Redewendungen und Eigennamen geht. Bei den Simpsons ermahnte Lisa ihren Bruder, er solle doch nicht soviel schwören, Homer spielte bei seinem kurzen Uni-Abstecher "Kerker und Drachen". Dennoch gilt die Simpsons-Synchro nicht ohne Grund durchaus als großartig.
Ja, aber auch die Stimmen in TLoU 1 sind imo fast alle höchstens Mittelmaß, die Einzigen die positiv hervorstechen sind Ellie (mit Abstrichen) und Henry.

Vor allem Joel's deutsche Stimme finde ich total unpassend und dann noch dieses komische Rumgestöhne.

Yano
Beiträge: 237
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Yano »

Taro hat geschrieben:
15. Aug 2020, 17:29
Vor allem Joel's deutsche Stimme finde ich total unpassend und dann noch dieses komische Rumgestöhne.
Interessant, gerade Joel's Deutsche Stimme finde ich fantastisch.
Gerade weil sie so eigenständig und unverbraucht ist, in keinster Weise glatt und austauschbar.
Charakterhaft trifft es wohl am besten.

Voigt
Beiträge: 2162
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Voigt »

Für die Leute die es interessiert, hier hört man Joels deutsche Stimme in vielen Szenen in Last of Us 1
https://youtu.be/fZt5IpgPy5g
Fand die beim bissel durchhören auch eher unpassend. Habe Last of Us 1 nur so zwei Stunden oder so in Englisch gespielt gehabt, bis ich gelangweilt aufhörte. Habe daher auch jetzt nicht die englische Stimme im Kopf.

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Rince81 »

Ich spiele meist im Originalton, es hört sich daher natürlich "falsch" an - wenn man aber bei dem Youtube Beispiel die Augen zumacht und so die Cutszenen zu einem Hörbuch macht fällt mir da beim kurzen reinhören nichts negativ auf.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 674
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Filusi »

Ich spiele ja immer alles in deutsch was geht und fand die Stimmen mehr als passend.

Aber das ist ja wie bei vielen immer so ein Gewöhnungsding. Ich weiß noch wie ich Octavius in der 2. Staffel von Rome auf einmal nicht mehr so recht leiden konnte, nur weil sie seine Syncronstimme verändert hatten. ^^

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1417
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: The Last of Us 2

Beitrag von philoponus »

Hier noch eine lange Video Review mir durchaus interessanten Aspekten:

https://www.youtube.com/watch?v=xa9oEroGDQc

Antworten