The Last of Us 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
CurtisCraig
Beiträge: 110
Registriert: 31. Mär 2019, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von CurtisCraig »

mrz hat geschrieben:
26. Jun 2020, 08:42
Jo, so hab ich mir das auch erklärt.

Und "dumme, nicht nachvollziehbare Entscheidungen, die überall getroffen werden", hab ich auch nicht gefunden 🤷‍♂️

Bin jetzt durch.

Masterpiece/10
Dann würde ich gerne mal eine, meiner Meinung nach, absolut nicht nachvollziehbare Entscheidung von dir erklärt haben.
SpoilerShow
Wie ist es erklärbar das Ellie quer durchs Land zieht, Hundertschaften tötet, ihre Familie aufs Spiel setzt nur um dann ganz am Ende die Ursache von ALLEM am Leben zu lassen? Eine urplötzliche Offenbarung?
Aber mal ein anderes Thema. Sollte das irgendwo schonmal im Thread aufgetaucht sein, bitte ich um Verzeihung und evtl einen Link zum Posting.

Was ich mit am schlimmsten und auch absolut unentschuldbar finde, ist das sallop gesagt verarschen der Spielergemeinschaft mit schlichtweg irreführenden Trailern wie diesem hier :
https://www.youtube.com/watch?v=zKZfrujwYQc

Manche würden vielleicht sagen, das sich das Spiel/die Story vom Zeitpunkt des erscheinen des Trailers ( was glaube ich Ende September letzten Jahres war )bis zum Gold gehen nochmal geändert hat. Aber wie wahrscheinlich ist es das sich in 6 Monaten (glaube das war die Zeitspanne zwischen Trailer und Gold gehen) die Story so GRUNDLEGEND ändert ?Slim to none würde ich behaupten.
Bild
204863

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 373
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: The Last of Us 2

Beitrag von kami »

Ja, irreführend, aber völlig entschuldbar. Kann mir nicht mal vorstellen, wie man sich darüber aufregen kann, da die Gründe für diese Entscheidung (nämlich die Spieler zu überraschen) so offensichtlich sind.

Benutzeravatar
CurtisCraig
Beiträge: 110
Registriert: 31. Mär 2019, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von CurtisCraig »

kami hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:08
Ja, irreführend, aber völlig entschuldbar. Kann mir nicht mal vorstellen, wie man sich darüber aufregen kann, da die Gründe für diese Entscheidung (nämlich die Spieler zu überraschen) so offensichtlich sind.
Du kannst dir nicht vorstellen wie man sich darüber aufregen kann ? Eine durchaus...interessante Sichtweise. Also ich sehe das so...
SpoilerShow
Naughty Dog hat Joel in den Trailer gesetzt damit es so aussieht, als wenn Ellie und Joel im zweiten Teil wieder zusammen losziehen. Was, wie ja inzwischen so gut wie jeder weiss, einfach nicht stimmt. Und da ging es auch nicht um Überraschung. Der Trailer hatte nur einen einzigen Zweck : Die Spieler zum kaufen zu bewegen! Denn ND ist nicht blöd, sie wussten ganz genau das es das ist was sich ie Fangemeinde wünscht. Was glaubst du wie die Verkaufszahlen aussehen würden, wenn von vornherein klar gewesen wäre das Joel eben nicht dabei ist ? Ich gehe absolut jede Wette ein das die Zahlen dann nicht einmal ansatzweise so gut wären, wie sie jetzt sind. Es gab auch andere Ausschnitte aus Cutscenes in denen man Joel mit Ellie reden sah, und Joel sah da genau so aus wie im zweiten Teil. Also etwas grauer geworden. Im Spiel jetzt hingegen ist er in all den Szenen jünger weil es sich eben bloß um Flashbacks handelt. Das ist eindeutig vortäuschung falscher Tatsachen und ich kann absolut nicht nachvollziehen wie jemand das anders sehen kann.
Bild
204863

lnhh
Beiträge: 1942
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: The Last of Us 2

Beitrag von lnhh »

Boa uff, sehe ich auch absolut nicht so. Das klingt fuer mich schon wieder nach unnoetigem echauffieren und Probleme suchen, wo keine sind. Aber da scheint tlou2 ja eh genau richtig fuer zu sein :S
SpoilerShow
Man kann die Szene auch einfach sinnbildlich fuer Joels Hingabe / Aufopferung / Liebe fuer Elli deuten. Fertig.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 373
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: The Last of Us 2

Beitrag von kami »

Jeder Trailer hat Ellie in den Mittelpunkt gestellt, mir war von vornherein klar (aufgrund der Trailer), dass Joel nur eine Nebenrolle spielen würde. Hier scheint bei einigen wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens gewesen zu sein.

imanzuel
Beiträge: 1694
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Last of Us 2

Beitrag von imanzuel »

kami hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:08
Ja, irreführend, aber völlig entschuldbar.
Definitiv nicht. Mich würde es schon interessieren ob man dagegen nicht klagen könnte. Hätte ich diesen Punkt nicht gewusst (die Szene war Teil des Leaks), und wäre blind in das Spiel gegangen, ich glaube da wäre schnell der Controller gegen die Wand geflogen. Die Diskussion hatten wir schon ein paar Seiten vorher schon mal aber ich bleibe dabei: Ich finde das eine absolute Frechheit.

Man sollte auch hinweisen das es nicht nur der Trailer Mitte 2019 war. Nachdem im April die Leaks rauskamen, hat ND/Sony das ja weiterhin so durchgezogen, der Story-Trailer Anfang Mai (glaube ich) hatte ja auch solche Fake-Szenen drin. Das wurde bis zum Release-Tag so durchgezogen, inklusive Reviews die darüber nicht sprechen durften.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. LN2 7/10 3. Valheim 5/10 4. Medium 1/10

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Rince81 »

imanzuel hat geschrieben:
26. Jun 2020, 09:39
Ich bleibe dabei, das sind Plotholes. Gerade Punkt 2 verstehe ich überhaupt nicht
SpoilerShow
1. Wenn es freigeräumte Routen gibt, man haben die Protagonisten im Spiel aber immer ein Pech, nie davon eine zu erwischen. Sorry, das nimm ich das Spiel nicht ab. Die wollen eine "sichere Route" über die Dächer nehmen und landen erstmal in einem Infizierten-Nest. Und eine schwangere Frau (okay, mit Hund, das ändert alles, ich hoffe der bellt nicht so laut :D ) kommt problemlos durch die Stadt durch? Selbst wenn die Routen sicher wären, muss die ja immer noch Angriffe der Seraphs befürchten. In so einer Welt eine schwangere Frau quasi alleine rumzuschicken halte ich für höchst fragwürdig

2. Und Tommy ist schwer verletzt. Wer hat den verarztet? Womit? Zwischen Seattle und Jackson sind es über 1500 km, in dem Zustand, dazu noch eine schwangere, ich denke nicht das man den Weg in ein paar Wochen schafft.
SpoilerShow
1. Die Route über die Dächer wäre absolut sicher gewesen - wenn Abby nicht wegen ihrer Höhenangst abgestürzt wäre. Dadurch sind sie ja erst in das Nest geraten. Lev zeigt ja am Ende sogar die Außenfahrstühle die sie sonst genommen hätten.
Nachtrag: Zwischen Stadium und Aquarium sind es keine 2km. ;)
2. Wir haben in dem Spiel ja häufiger längere Zeiträume dazwischen, keiner sagt, dass sie in 3 Tagen nach Jackson geritten sind und ich glaube, dass in der Welt jeder mehr medizinische Kenntnisse hat als wir, Dina und Ellie nähen ja bereits davor in einer Cutszene Ellie wieder zusammen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

imanzuel
Beiträge: 1694
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Last of Us 2

Beitrag von imanzuel »

Rince81 hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:33
...
SpoilerShow
Mir ging es ja nicht darum das die Route sicher wäre, sondern das was passieren "könnte". Plot-Armor halt (was ich übrigens auch noch für einen sehr guten Punkt halte, so häufig wie Ellie/Abby überwältigt werden, gerade die erste Gefangennahme in Seattle von Ellie :ugly: ). Ich hätte gerne mal die Szene gesehen, wie Mel da rüber wandert. Ich stelle mir das einfach sehr kurios vor.
Aber ich denke lassen wir das jetzt einfach ;) Ich finde halt das Spiel konstruiert sich da sehr viel, zumindest kommt es mir so vor.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. LN2 7/10 3. Valheim 5/10 4. Medium 1/10

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Rince81 »

imanzuel hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:24
Man sollte auch hinweisen das es nicht nur der Trailer Mitte 2019 war. Nachdem im April die Leaks rauskamen, hat ND/Sony das ja weiterhin so durchgezogen, der Story-Trailer Anfang Mai (glaube ich) hatte ja auch solche Fake-Szenen drin. Das wurde bis zum Release-Tag so durchgezogen, inklusive Reviews die darüber nicht sprechen durften.
Das ist ein Sturm im Wasserglas, nur eine überwältigende Minderheit der Spieler wird auf Reddit, Twitter und Co. unterwegs gewesen sein und überhaupt von den Leaks gewusst haben. Nun wegen denen alles umwerfen? Wozu?

Das Spiel ungespoilert zu erleben ist von Naughty Dog so beabsichtigt. Wenn du deinen Controller an die Wand werfen willst ist das eine Emotion - genau das was Sie erreichen wollten. Ungespoilert ist ihre Erzählweise sehr effektiv.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 216
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Cthalin »

Trailer die Szenen zeigen, die im fertigen Produkt nicht vorkommen, kennt man ja genug von Filmen. Man denke an den finalen Avengers Endgame Trailer.
Irreführender finde ich solche Aussagen: https://www.usgamer.net/articles/ellie- ... -us-part-2. Das war schon 2018 und wurde letztlich nur durch die Leaks und das Spiel selbst entkräftet. Warum fühlen sich viele Spieleentwickler genötigt irgendwelche nicht haltbaren oder unwahre Aussagen zu treffen, statt einfach das Endprodukt für sich alleine sprechen zu lassen. Versteh das bitte nicht als Angriff, ich bin nur öfter enttäuscht von diesen ganzen unwahren Aussagen von Game-Verantwortlichen, siehe "klar haben wir diese ganzen tollen Features!" u.ä.. :(

Ich glaube was diese "Plotholes" angeht muss man sich daran erinnern, dass jeder Mensch andere Erwartungen hat. :) Viele Filme und Serien die eine merkwürdige oder konstruierte Story haben werden im Gesamtschnitt trotzdem positiv bewertet oder sind wirtschaftliche Erfolge. Vielleicht sind es auch verschiedene Herangehensweisen - der eine möchte alles sinnvoll gezeigt bekommen, während der zweite sich die Einzelpunkte mit eigener Phantasie oder Vorstellung sinnvoll zusammenstecken kann. Beides sind valide Möglichkeiten für die Rezeption eines Unterhaltungsproduktes finde ich.

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Rince81 »

imanzuel hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:38
Aber ich denke lassen wir das jetzt einfach ;) Ich finde halt das Spiel konstruiert sich da sehr viel, zumindest kommt es mir so vor.
Aber in dem Bereich auch nicht mehr als der erste Teil. Mal ganz ehrlich, warum hat Joel kein vernünftiges Jagdmesser sondern bastelt sich immer was zurecht was nach drei Nutzungen abbricht? ;)
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1295
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von mrz »

CurtisCraig hat geschrieben:
26. Jun 2020, 09:55
mrz hat geschrieben:
26. Jun 2020, 08:42
Jo, so hab ich mir das auch erklärt.

Und "dumme, nicht nachvollziehbare Entscheidungen, die überall getroffen werden", hab ich auch nicht gefunden 🤷‍♂️

Bin jetzt durch.

Masterpiece/10
Dann würde ich gerne mal eine, meiner Meinung nach, absolut nicht nachvollziehbare Entscheidung von dir erklärt haben.
SpoilerShow
Wie ist es erklärbar das Ellie quer durchs Land zieht, Hundertschaften tötet, ihre Familie aufs Spiel setzt nur um dann ganz am Ende die Ursache von ALLEM am Leben zu lassen? Eine urplötzliche Offenbarung?
Aber mal ein anderes Thema. Sollte das irgendwo schonmal im Thread aufgetaucht sein, bitte ich um Verzeihung und evtl einen Link zum Posting.

Was ich mit am schlimmsten und auch absolut unentschuldbar finde, ist das sallop gesagt verarschen der Spielergemeinschaft mit schlichtweg irreführenden Trailern wie diesem hier :
https://www.youtube.com/watch?v=zKZfrujwYQc

Manche würden vielleicht sagen, das sich das Spiel/die Story vom Zeitpunkt des erscheinen des Trailers ( was glaube ich Ende September letzten Jahres war )bis zum Gold gehen nochmal geändert hat. Aber wie wahrscheinlich ist es das sich in 6 Monaten (glaube das war die Zeitspanne zwischen Trailer und Gold gehen) die Story so GRUNDLEGEND ändert ?Slim to none würde ich behaupten.
Im Infinity War Trailer is auch der Hulk zu sehen. Im Film nur Banner im Hulkbuster.
Wollen halt den "Vibe" im Trailer rüberbringen, aber nichts "verraten".

Hab den Trailer nicht gesehen von daher.

Hatte jetzt auch nicht so ein MGS2-Gefühl, verarscht worden zu sein.
SpoilerShow
Und dass sie Abby am Schluss gehen lässt, kann ich schon nachvollziehen. Jetzt hat sie damit abgeschlossen. Davor hat Abby sie liegen lassen. Das war kein emotionaler Abschluss für Ellie.
Die letzten Szenen mit Joel und so waren schon sehr stark. Sowohl technisch als auch vom Skript imho
Zuletzt geändert von mrz am 26. Jun 2020, 10:58, insgesamt 2-mal geändert.

imanzuel
Beiträge: 1694
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Last of Us 2

Beitrag von imanzuel »

Rince81 hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:41
Das Spiel ungespoilert zu erleben ist von Naughty Dog so beabsichtigt. Wenn du deinen Controller an die Wand werfen willst ist das eine Emotion - genau das was Sie erreichen wollten.
Wenn das so beabsichtigt war, warum dann in eine völlig andere Richtung antäuschen? Ich gebe da CurtisCraig völlig recht, irgendwie habe ich das Gefühl das wurde so gemacht wegen Verkaufszahlen. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Und ich bin da ja nicht die einzige Person die sich darüber aufregt. 2 Freunde von mir, die es auch spielen (bzw. einer davon spielt es jetzt, ich hab ihm meine Version gegeben :ugly: ) sind davon extrem enttäuscht, beide waren glaube ich komplett spoilerfrei. Viele Bewertungen auf Metacritic sind darüber enttäuscht, und nein, nicht jede dort ist eine "SJW sind so böse heul heul"-Review. Viele sind in dem Punkt von dem Spiel enttäuscht, speziell die wo ungespoilert reingegangen sind. Und da gebe ich den Trailern klar eine Schuld.

Als positives Gegenbeispiel, nimm den Trailer von der E3 2018: Der deutet klar an, dass Ellie auf ein Rachefeldzug ist, vermutlich weil Dina etwas passiert ist. Ja, die deuten damit extrem was an - verwenden aber filmische Mittel, Cuts, usw. Das finde ich geht absolut in Ordnung, wenn man auf so eine Art und Weise die Leute auf eine falsche Fährte locken möchte. Trailer absichtlich fälschen? Sorry, dafür hab ich kein Verständnis. Aber wie eben schon geschrieben, das sehe ich genau so auch bei Film-Trailer, Rogue One lässt mich diesbezüglich bis heute noch nicht los :ugly:

Und wegen den Emotionen + Controller an die Wand: Das wäre keine positive Emotion. Das war ja nur eine Annahme. Aber wenn es möglich gewesen wäre, da das Spiel noch zu refunden, ich hätte es wohl getan. Und das wollte ND erreichen? Ich glaube nicht ;)
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. LN2 7/10 3. Valheim 5/10 4. Medium 1/10

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1295
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von mrz »

imanzuel hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:58
Rince81 hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:41
Das Spiel ungespoilert zu erleben ist von Naughty Dog so beabsichtigt. Wenn du deinen Controller an die Wand werfen willst ist das eine Emotion - genau das was Sie erreichen wollten.
Wenn das so beabsichtigt war, warum dann in eine völlig andere Richtung antäuschen? Ich gebe da CurtisCraig völlig recht, irgendwie habe ich das Gefühl das wurde so gemacht wegen Verkaufszahlen. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Und ich bin da ja nicht die einzige Person die sich darüber aufregt. 2 Freunde von mir, die es auch spielen (bzw. einer davon spielt es jetzt, ich hab ihm meine Version gegeben :ugly: ) sind davon extrem enttäuscht, beide waren glaube ich komplett spoilerfrei. Viele Bewertungen auf Metacritic sind darüber enttäuscht, und nein, nicht jede dort ist eine "SJW sind so böse heul heul"-Review. Viele sind in dem Punkt von dem Spiel enttäuscht, speziell die wo ungespoilert reingegangen sind. Und da gebe ich den Trailern klar eine Schuld.

Als positives Gegenbeispiel, nimm den Trailer von der E3 2018: Der deutet klar an, dass Ellie auf ein Rachefeldzug ist, vermutlich weil Dina etwas passiert ist. Ja, die deuten damit extrem was an - verwenden aber filmische Mittel, Cuts, usw. Das finde ich geht absolut in Ordnung, wenn man auf so eine Art und Weise die Leute auf eine falsche Fährte locken möchte. Trailer absichtlich fälschen? Sorry, dafür hab ich kein Verständnis. Aber wie eben schon geschrieben, das sehe ich genau so auch bei Film-Trailer, Rogue One lässt mich diesbezüglich bis heute noch nicht los :ugly:

Und wegen den Emotionen + Controller an die Wand: Das wäre keine positive Emotion. Das war ja nur eine Annahme. Aber wenn es möglich gewesen wäre, da das Spiel noch zu refunden, ich hätte es wohl getan. Und das wollte ND erreichen? Ich glaube nicht ;)
Wie gesagt - mir war es klar, dass es Ellie's Geschichte ist, obwohl ich nur das E3 Gameplay gesehen habe.
Fand ich jetzt auch nicht wie z.b. damals bei MGS2, wo man explizit Snake Gameplay gezeigt hat.

Joel hat man doch vorher auch nur als Nebencharakter gesehen oder? Es wurde nie mit ihm gespielt.

Was habt ihr denn erwartet? Krass - dass hier teilweise so gejammert wird, weil man nicht Joel spielt.
Hatte ich nie dran gedacht Joel zu spielen tbh. :D

Was hätte es denn für ne Geschichte geben sollen, die Sinn gemacht hätte?
Dina (ein Char, den wir nicht kennen, für den wir keine Motivation haben) passiert was und Joel begleitet Ellie auf ihrem schwachsinnigen Teenie-Drama-Romeo und Julia-Rachefeldzug?

So hab ich als Spieler nach dem Prolog wenigstens selber ne Motivation - boah hatte ich Bock mit Ellie loszuziehen und Abby zu jagen inkl. der ganzen WLF Sippe

lnhh
Beiträge: 1942
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: The Last of Us 2

Beitrag von lnhh »

mrz hat geschrieben:
26. Jun 2020, 11:00
So hab ich als Spieler nach dem Prolog wenigstens selber ne Motivation - boah hatte ich Bock mit Ellie loszuziehen und Abby zu jagen inkl. der ganzen WLF Sippe
SpoilerShow
Genau das finde ich das geniale am Spiel. Dieser harte Bruch in er Mitte. Ich war auch erst extrem vor den Kopf gestossen - ist Abby doch die "boese". Meh warum soll ich die jetzt spielen, was ein scheiss. Elli ist doch viel cooler. Dazu kommt der optische Bruch, das krasse, harte, soldatenlike Aeussere dieser Frau. Das ist halt einfach emotional forderend fuer die Spielerinnen.

Aber, je laenger man dann mit Abby spielt, sie kennenlernt, ihre Motivation versteht, desto mehr waechst sie einem ans Herz.
Ich bin zwar immer noch #TeamElli, aber gut, absolutes Meisterwerk. Der Hoehepunkt der PS4. Neue Referenz im cinematischen Storytelling in Videospielen. Optisch brilliant. Hueberscher als die meisten PC Spiele.

Nach Disco Elyisum bis jetzt mein Spiel der letzten 5 Jahre, locker.
Fuck Tapatalk

imanzuel
Beiträge: 1694
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Last of Us 2

Beitrag von imanzuel »

Es ging mir um keiner Stelle daran dass man Joel spielt, sondern - so wie es der Trailer andeutet - Joel Ellie begleitet, quasi wie im ersten Teil, nur umgedreht. Und selbst das natürlich nur ein paar Stellen.

Nur damit ich meine Position klarmache:
SpoilerShow
Ich hatte nie ein Problem damit, dass Joel drauf geht. Im Gegenteil, damit habe ich fest gerechnet. Nur habe ich zumindest erwartet, dass er vielleicht die hälfte oder 2/3 des Spiels noch lebt. Im Kern hat man jetzt doch nur die paar Szenen am Anfang, die 2-3 Flashbacks und das war es.

Ich reime mir jetzt mal was zusammen:

- Lass Abbys Gruppe nach Jackson kommen, die warum auch immer da ein Massaker anrichten.
- Lass Ellie mit Joel und noch ein paar Jagd auf Abby machen, dabei sterben ein paar von Abbys Leuten
- Man spielt jetzt Abby, erfährt warum es am Anfang ein Massaker gab (keine Ahnung, die wurde vergewaltigt dort und hat sich verteidigt, was weiß ich :D )
- Abby rächt sich jetzt nun an Ellies Gruppe, dabei tötet man aktiv(!) mehr oder weniger ausversehen Joel (quasi so wie Ellie Mel und Owen umgebracht hat).
- Das finale vom Spiel kommt, ähnlich wie es in zweiten Teil auch passiert

Ich finde das hätte viel mehr Impact gehabt, im positiven Sinne. Das man sich Joel nach 2 Stunden in einer (meiner Meinung nach, ich lass mich da nicht korrigieren :P ) unfassbar dummen Szene so entledigt, ist einfach unwürdig und macht nach den Trailer null Sinn.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. LN2 7/10 3. Valheim 5/10 4. Medium 1/10

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1295
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von mrz »

Überhaupt nicht imho.

Weil:
SpoilerShow
Das ganze funktioniert ja nur, weil auch Abby auf einer persönlichen Rache-Mission zu Joel war und nicht einfach nur random irgendwas angestellt hat. Und sie sich für die Dinge rächt - die ihr krasses Unglück und Unrecht gebracht/getan haben und wir aktiv dran teilgenommen haben.

Fand das schon deutlich nachvollziehbarer als man die jugendliche Abby ist mit ihrem Vater und dann nach Joels Massake durch das Krankenhaus geht etc.
Und wo Abby vorher noch mit ihrem Vater redet bzgl der OP etc. Und ob/wieso Joel es überhaupt erfahren solle

Benutzeravatar
CurtisCraig
Beiträge: 110
Registriert: 31. Mär 2019, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von CurtisCraig »

lnhh hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:20
Boa uff, sehe ich auch absolut nicht so. Das klingt fuer mich schon wieder nach unnoetigem echauffieren und Probleme suchen, wo keine sind. Aber da scheint tlou2 ja eh genau richtig fuer zu sein :S
SpoilerShow
Man kann die Szene auch einfach sinnbildlich fuer Joels Hingabe / Aufopferung / Liebe fuer Elli deuten. Fertig.
Ich habe mir den Post bestimmt 5 mal mit ein paar Minuten abstand jeweils durchgelesen aber... ich befürchte diese Denkweise ist für mich einfach dermaßen zu abstrakt und diffus das mir wirklich nicht mehr dazu einfällt als :
U W0T M8 ?

kami hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:21
Jeder Trailer hat Ellie in den Mittelpunkt gestellt, mir war von vornherein klar (aufgrund der Trailer), dass Joel nur eine Nebenrolle spielen würde. Hier scheint bei einigen wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens gewesen zu sein.
Thema verfehlt. Es geht nicht darum ob Joel eine Haupt- oder Nebenrolle spielt in dem Spiel. Ich bin auch davon ausgegangen das die Rollen dieses mal vertauscht sein werden. Das nun Joel der sidekick sein wird in dem Spiel was absolut und zu 100% kein Problem dargestellt hätte. Aber
SpoilerShow
es geht darum das der Trailer, und ich hasse es mich zu wiederholen, nunmal schlichtweg suggeriert das Joel mit Ellie auf "ein Abenteuer" geht. Was NICHT der Fall ist. Ich garantiere das jeder Spieler der den Trailer gesehen hat davon ausgegangen ist das Joel zumindest eine weitaus größere Rolle in dem Spiel spielt, als es denn jetzt tatsächlich der Fall ist.

Rince81 hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:41
imanzuel hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:24
Man sollte auch hinweisen das es nicht nur der Trailer Mitte 2019 war. Nachdem im April die Leaks rauskamen, hat ND/Sony das ja weiterhin so durchgezogen, der Story-Trailer Anfang Mai (glaube ich) hatte ja auch solche Fake-Szenen drin. Das wurde bis zum Release-Tag so durchgezogen, inklusive Reviews die darüber nicht sprechen durften.
Das ist ein Sturm im Wasserglas, nur eine überwältigende Minderheit der Spieler wird auf Reddit, Twitter und Co. unterwegs gewesen sein und überhaupt von den Leaks gewusst haben. Nun wegen denen alles umwerfen? Wozu?

Das Spiel ungespoilert zu erleben ist von Naughty Dog so beabsichtigt. Wenn du deinen Controller an die Wand werfen willst ist das eine Emotion - genau das was Sie erreichen wollten. Ungespoilert ist ihre Erzählweise sehr effektiv.
Sturm im Wasserglas ? Überwältigende Minderheit? Ich weiss ja nicht wo du dich so rumtreibst im Netz aber eine Minderheit war das absolut nicht. Nichtmal ansatzweise. Der Shitstorm hat gewaltige Wellen geschlagen. Einen Kaventsmann. Eine solche Welle kann niemals von einer überwältigenden Minderheit ausgelöst und über so lange Zeit aufrecht erhalten werden.

Und selbstverständlich ist es beabsichtigt das Spiel ungespoilert zu erleben. Ich würde mal behaupten das trifft auf beinahe 100% aller Story-getriebenen Spiele zu. Aber Joel in dem Trailer auftauchen zu lassen hat nichts mit spoilern oder nicht spoilern zu tun. Es hätte definitiv dutzende andere Möglichkeiten gegeben um Spieler zu teasern. Man hätte sogar durchaus Joel komplett aus ALLEN Trailern raushalten können. Somit hätten sich alle gefragt "Oha, ich frage mich was mit Joel ist". Das wäre die eindeutig nettere Variante gegenüber der Spieler gewesen. Aber natürlich ging das nicht weil es dadurch nur einen Bruchteil an Hype verursacht aka die Verkaufszahlen gepusht hätte.
Rince81 hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:44
imanzuel hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:38
Aber ich denke lassen wir das jetzt einfach ;) Ich finde halt das Spiel konstruiert sich da sehr viel, zumindest kommt es mir so vor.
Aber in dem Bereich auch nicht mehr als der erste Teil. Mal ganz ehrlich, warum hat Joel kein vernünftiges Jagdmesser sondern bastelt sich immer was zurecht was nach drei Nutzungen abbricht? ;)
Thema verfehlt. Du vergleichst Spielmechaniken mit Storytelling.

mrz hat geschrieben:
26. Jun 2020, 10:54
Im Infinity War Trailer is auch der Hulk zu sehen. Im Film nur Banner im Hulkbuster.
Wollen halt den "Vibe" im Trailer rüberbringen, aber nichts "verraten".
Auch hierzu sage ich wie etwas weiter oben : Man hätte Joel komplett aus den Trailern raushalten können.

mrz hat geschrieben:
26. Jun 2020, 11:00
Was habt ihr denn erwartet? Krass - dass hier teilweise so gejammert wird, weil man nicht Joel spielt.
Hatte ich nie dran gedacht Joel zu spielen tbh. :D

Was hätte es denn für ne Geschichte geben sollen, die Sinn gemacht hätte?
Dina (ein Char, den wir nicht kennen, für den wir keine Motivation haben) passiert was und Joel begleitet Ellie auf ihrem schwachsinnigen Teenie-Drama-Romeo und Julia-Rachefeldzug?

So hab ich als Spieler nach dem Prolog wenigstens selber ne Motivation - boah hatte ich Bock mit Ellie loszuziehen und Abby zu jagen inkl. der ganzen WLF Sippe
Und ich finde es absolut krass wie hoch das Spiel hier im Forum gelobt wird obwohl es hier tatsächlich dann doch die überwältigende Mehrheit das Spiel zum kotzen findet , was sich deutlich auf Metacritic widerspiegelt. Und jeder der jetzt hier ansetzen will mit "Ach, das sind alles nur Bots" oder "ach das sind crybabies die das Genie des Spiels bloß nicht verstanden haben" oder "das sind bloß die Affen die Anti-SJW/LGBTQ sind" disqualifiziert sich direkt für weiterführende vernünftige Diskussionen. Klar, das Spiel wurde ge-"reviewbombed" mit haufenweise unangebrachten(!!!) 0/10 Sterne Wertungen. Selbiges gilt aber auch für positive Reviews. Ich hab einige Bewertungen gesehen die ähnlich waren wie "i can't stand all the people jumping in the hate-train for this game. so here 10/10!" Man darf einfach nciht alle negativen Reviews ernst nehmen, es SIND Trolle und Idioten dabei. Aber allen negativen Reviews die Kredibilität abzusprechen ist genau so hirnrissig wie zu denken das alle positiven Reviews authentisch sind.

Und das Beispiel mit dem Romeo und Julia Rachefeldzug... beim lesen hab ich mich fremdgeschämt. Aber klar doch, der jetzige Rachefeldzug ergibt sooo viel mehr Sinn. Ja tut er auch, weil Naughty Dog sich entschieden haben es SO zu erzählen. Sie hätten die ganze Geschichte aber auch komplett anders aufziehen können das auch das "Romeo und Julia" Ding sinn ergeben hätte. Haben sie aber nicht.
Bild
204863

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3467
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: The Last of Us 2

Beitrag von Vinter »

Ich weiß nicht, weshalb du so versessen darauf bist, unbedingt jeden hier davon zu überzeugen, dass TLOU2 kein gutes Spiel ist. Ich habe mir mal deine Postinghistorie angesehen und die Hälfte(!) deiner Posts drehen sich um dieses Thema. Ich möchte dich daher bitten, es dabei beruhen zu lassen. Es führt zu nichts. Du hast deinen Standpunkt ausreichend klargemacht, jeder hat verstanden, dass du das Spiel nicht magst, andere kommen aufgrund ihrer persönlichen Spielerfahrung zu einer anderen Einschätzung.

Diese Diskussion dreht sich nicht erst seit heute im Kreis und wir würden ungern den Thread wieder sperren müssen.

Danke sehr!

Benutzeravatar
CurtisCraig
Beiträge: 110
Registriert: 31. Mär 2019, 14:43

Re: The Last of Us 2

Beitrag von CurtisCraig »

Vinter hat geschrieben:
26. Jun 2020, 14:08
Ich weiß nicht, weshalb du so versessen darauf bist, unbedingt jeden hier davon zu überzeugen, dass TLOU2 kein gutes Spiel ist. Ich habe mir mal deine Postinghistorie angesehen und die Hälfte(!) deiner Posts drehen sich um dieses Thema. Ich möchte dich daher bitten, es dabei beruhen zu lassen. Es führt zu nichts. Du hast deinen Standpunkt ausreichend klargemacht, jeder hat verstanden, dass du das Spiel nicht magst, andere kommen aufgrund ihrer persönlichen Spielerfahrung zu einer anderen Einschätzung.

Diese Diskussion dreht sich nicht erst seit heute im Kreis und wir würden ungern den Thread wieder sperren müssen.

Danke sehr!
Haltloser Vorwurf. Ich habe absolut nicht versucht hier irgendwem das Spiel zu vermiesen oder zu überzeugen das es schlecht sei. Ein Beispiel gefällig? Kommt sofort
CurtisCraig hat geschrieben:
25. Jun 2020, 13:09
Aber tja, also ab hier bleibt mir wirklich nichts andere mehr übrig als zu sagen : das beruht dann vermutlich einfach auf persönlichem Empfinden. Und ab da kann man einfach nicht mehr argumentieren.
Es ist völlig okay und auch wünschenwert wenn das Spiel für dich funktioniert. Und nein, das meine ich tatsächlich nicht sarkastisch. Ich bin davon überzeugt das es einige Leute gibt die ehrlich Spaß mit dem Spiel haben können, ich gehöre aber leider nicht dazu. Ich kann dazu Part I und II einfach nicht in einklang bringen. Aber wenn du Spaß dran hast, bitteschön. Das ist definitiv besser als wenn man blind ( ungespoilert) 60 Flocken für ein Spiel raushaut ,nur um dann festzustellen das es Rotz ist.
Ich zumindest bin froh gespoilert worden zu sein. Für mich ist der/diejenige die geleakt haben sowas wie ein Whistleblower. Ich bin dankbar, denn sonst wäre ich jetzt 60€ ärmer ohne auch nur ein Fünkchen Spaß gehabt zu haben.
Das einzige was ich tue ist, mitzudiskutieren. Ich greife Dinge auf die meiner Meinung nach nicht stimmen oder unhaltbar sind und erkläre im selben Atemzug warum ich das so sehe. Nicht mehr, nicht weniger. Ich kriege immer mehr das Gefühl das hier von einem bloß erwartet wird zu jeder Meinung ja und Amen zu sagen und Beifall zu klatschen. Aber das wird nicht passieren. Ich achte wirklich sehr darauf immer sachlich und höflich zu bleiben. Das gebietet allein schon die Etikette. Und allein darauf sollte es ankommen in einem Forum ? Es sollte mir erlaubt sein meine Meinung, so unpopulär sie speziell in diesem Board auch sein mag, zu äussern ohne mir Vorwürfe anhören zu müssen das ich das Spiel für andere miesmachen will. Ich habe niemals irgendwo geschrieben "kauf dir TLOU2 BLOß NICHT! Voll der Müll!" Und das wird auch nie passieren.

Ich weiss nicht mehr genau wer es war, aber in diesem Thread hat jemand gesagt, das das ganze immer mehr zu einer Art Echokammer wird. Mir wird immer deutlicher, was damit gemeint ist.
Bild
204863

Antworten