Runde #237: Lieblingsorte

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Runde 237: Lieblingsorte

Beitrag von Axel »

ClintSchiesstGut hat geschrieben:
23. Okt 2019, 20:48
Willkommen bei 'Magna Cum Laude' (Xbox).
Grusel! Diesen Mist hat tatsächlich jemand gespielt? :ugly:
Dann doch lieber die legendäre Liebesyacht! Das letzte richtige Larry Spiel...
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 103
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Re: Runde 237: Lieblingsorte

Beitrag von Seroon »

Meine Lieblingsorte sind sichere Orte, wo ich mich verbessern, regenerieren und planen kann.

Ich komme aus einer gefährlichen Welt wie Dark Souls zum Firelink Shrine und kann endlich upleveln und eine neue Route wählen.
Ich habe eine schwierige Mission in XCOM 2 abgeschlossen und darf auf dem Schiff gleich den neuen Ingenieur einsetzen und wichtige neue Fähigkeiten auswählen.
Ich komme von einer langen Erkundung in Elite: Dangerous zurück zu einer Station und kann das Schiff reparieren und die Daten verkaufen.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1307
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Runde 237: Lieblingsorte

Beitrag von IpsilonZ »

Seroon hat geschrieben:
10. Nov 2019, 18:46
Meine Lieblingsorte sind sichere Orte, wo ich mich verbessern, regenerieren und planen kann.

Ich komme aus einer gefährlichen Welt wie Dark Souls zum Firelink Shrine und kann endlich upleveln und eine neue Route wählen.
(...)
Nachdem ich zuletzt Dark Souls 3 beendet habe und auch Bloodborne zum 2.5ten mal durch hab muss ich auch sagen, dass mit dem Firelink Shrine aus dem ersten Dark Souls wirklich etwas sehr besonderes gelungen war.

Das soll nicht heißen, dass ich die beiden anderen Spiele nicht so sehr mag (Bloodborne ist für mich vielleicht sogar das "wichtigere" Spiel). Aber der Firelink Shrine war in vielerlei Hinsicht genial.
1. natürlich der Klassiker: wie er mit mehreren Orten im Spiel verbunden ist. Nachdem man sich durch die gefährliche Welt "durchgequält" hat, sieht man plötzlich wieder Licht, die Musik fängt an und man weiß wo man ist. Ich habe selten in Spielen eine solche "Erleichterung" gespürt. Am besten war dieses Gefühl glaube ich wirklich, als ich aus Blight Town kam. Ich meine, ich bin einer der wenigen die Blight Town mögen, sogar teilweise echt Spaß dort hatten. Aber trotzdem war es so trostlos und eben doch ziemlich anstrengend, dass es ein unglaublich gutes Gefühl war wieder im Firelink Shrine anzukommen.
2. man bekommt gefühlt so viele Dinge dort beigebracht. Man lernt wie Fahrstühle funktionieren, man lernt, dass man auch unter Fahrstühle gucken kann, man lernt, dass überall Items versteckt sind, dass sich Herumklettern immer lohnt usw. Es ist eigentlich fast n kleiner Tutorial Bereich.
3. Die Aussicht und überhaupt den Eindruck den man von der Welt bekommt. Man kann zur Undead Burg hochschauen, man kann nach Blighttown und zum Great Hollow runtersehen, man hat den Friedhof um die Ecke usw.

Ich kann sehr gut verstehen, dass sie diese Idee später nicht mehr in der Form weitergeführt haben und traue dem jetzt auch nicht extrem nach. Es war mit Sicherheit viel zu viel Aufwand diese ganzen Verbindungen zu machen und dabei auch noch ein spielerisch vernünftiges Leveldesign beizubehalten. Aber zumindest dieses eine mal hat es wunderbar funktioniert.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 694
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Runde 237: Lieblingsorte

Beitrag von LegendaryAndre »

Lieblingsorte in Spielen ...

Eigene Welten in Minecraft, Die Sims und Cities Skylines
Teile von Hyrule in Zelda 3
Das Haus von Maniac Mansion & Day of the Tentacle
Die Umgebung und das Haus von What Remains of Edith Finch
Teile der Landschaft von Skyrim und die eigenen Häuser dort
Seltsamerweise auch Orte von Fallout 3 und Fallout New Vegas (ich mag Zivilisationen in einer unwirtlichen Umgebung)
Auch wenn es kein Platz ist an dem ich in echt sein möchte (warum wohl), gehört das Haus des ersten Resident Evil zu meinen virtuellen Lieblingsorten
Los Santos (auch wenn ich niemals im realen L.A. leben wollen würde)
Japan in Persona 5 und Yakuza

u.v.m.

Antworten