Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1109
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Alienloeffel »

Hier mal ein Thread zur Folge.

Die Idee, dass Jochen auch mal Dinge rauskramen darf finde ich wirklich gut.
Aber dann muss da auch kurioser Kram kommen, dachte ich. Also Lets Dance war unterhaltsam, aber das Jochen Pokemon Go entdeckt und Final Fantasy X aus den falschen Gründen schlecht findet ist eher so meh.


Zu Pokemon GO: Die meisten erwähnten Features gab es schon zum Release. In der Sektion fand ich alles sehr redundant. Gefühlt wurde zehn Mal darüber geredet, dass einen das Spiel nicht gängelt und fünf mal was ein Curveball ist. Das wirkte dann doch sehr zäh.

Zu Final Fantasy X: Die Kritik zu dem Spiel finde ich ehrlich gesagt unfair. Man kann ja vieles gut oder schlecht finden, aber wenn FFX "esoterischer Scheißdreck" ist und eines der schlechteren Final Fantasies, dann frage ich mich, wie man die Reihe generell gut finden kann. So ziemlich jedes Final Fantasy hat irgendwann esoterischen Humbug. Also zumindest die die ich kenne (4, 6, 7, Crisis Core, 8, 9, 10, 10-2, 12 Und das nur die kämpfenden Charaktere Erfahrungspunkte bekommen und u.U. Fähigkeiten haben die nunmal von Nöten sind ist doch echt nicht neu, das war in JEDEM Final Fantasy so. Das kann man ja durchaus scheiße finden, aber das klang einfach zu sehr nach zweierlei Maß.
Außerdem gab es das erste Remaster zur PS3. Das wurde dann wiederum auf die PS4 geportet. Und bei einem Remaster eines PS2 Spiels ist es schlecht zu verstecken, dass es nunmal ein PS2 Spiel ist.

lnhh
Beiträge: 1588
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von lnhh »

Schade, hatte gehofft, Jochen haette Pokemon Lets Go X auf der Switch gespielt, nciht Pokemon Go.

Aber auch so wars unterhaltsam.


Die Kritik bezueglich FFX beruht ja auch primaer auf dem laestigen EXP System fuer Partymitglieder.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1046
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Guthwulf »

Zu Pokemon Go:

Womit verdienen die ihr Geld?

Ja, Pokemon Go ist erstaunlich zurückhaltend und fair in seiner Monetarisierung. Die Inventarerweiterungen sind "Einmalzahlungen". Die bringen nicht viel Geld. Womit sie am meisten verdienen, sind die Brutmaschinen. Da hat man eine (unendlich oft benutzbare) kostenlose, bekommt aber ständig mehr Eier, als man damit ausbrüten kann. Du kannst dir aber mehr Brutmaschinen kaufen (die man jeweils 3x benutzen kann) und statt einem einzelnen Ei, mehrere gleichzeitig ausbrüten. Braucht man auch nicht unbedingt, aber damit machen sie am meisten Geld. Und dann gibt es für die Profis vielleicht noch die Raidpässe... aber alles in allem, kann man Pokemon Go bei der Monetarisierung keine großen Vorwürfe machen und bedenkenlos empfehlen.

Warum spielt man Pokemon Go?

Mir hat es tatsächlich praktisch geholfen. Nach größeren Operationen an den Kniegelenken und während einer depressiven Phase, war Pokemon Go tatsächlich eine echte Hilfe, um mich durchringen zu können, die Wohnung zu verlassen und mich zu bewegen. Inklusive dem Knüpfen von Kontakten zu anderen Spielern. Die Community ist bis heute recht aktiv. Ich möchte lieber nicht dran denken, wo ich ohne Pokemon Go wäre. Ansonsten sind es bei mir zwei Faktoren: Zum Einen der Gotta Catch'em All Sammelfaktor und zum Anderen, dass man in ner Großstadt wie Berlin dank Pokemon Go immer wieder neue Orte entdeckt, die man ohne Pokemon Go nie besucht hätte und durch die Pokemon Stops dabei gleichzeitig noch was neues lernt. Kann mir vorstellen, das das in nem kleinen Dorf anders ist, aber in ner Großstadt oder auch auf Urlaub / Dienstreisen an Orten, die man noch nicht vollständig kennt, ist das ne schöne Motivation auf Entdeckungstour zu gehen.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Nyarly362
Beiträge: 59
Registriert: 9. Sep 2019, 18:03

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Nyarly362 »

Das "Aber warum" war natürlich(?) ein bisschen wenig "warum", aber das liegt vielleicht dran, dass Jochen eine zu wenig abgedrehte Auswahl getroffen hat. Wobei ich vorallem die Idee, etwas auszuprobieren, dass man vor Jahrzehnten mal gespielt hat und nur wenig und eher unklare Wertungserinnerung hat nochmal versucht, gar nicht schlecht finde. Ich glaube jeder von uns hat da Kandidaten die "ja an sich immer gut rezipiert, bei mir kam es damals irgendwie nicht an" sind. Vielleicht war man damals naiv, doof oder sonstwas und hat ein tolles Spiel nie zu würdigen gewusst - oder man war damals schon weiter als der Plebs und hat leider die Gurke genau erkannt... Bei Büchern habe ich schon oft festgestellt, dass sie in verschiedenen Lebensaltern ganz unterschiedliche Dinge transportierten oder auslösten. Mein Liebling ist hier Dracula, als Pre-teenie war ich voll im Horror und Gore, als Teenie dann in der Romanze (schluchz) und seither rege ich mich über das parternalistische und frauenfeindliche Gebahren von J. Harker total auf, van Helsing ist ja richtig progressiv gegen diesen kleinen viktorianischen Idioten.
Also lieber Jochen, weiter aber bitte mutiger! Trau Dich auch an die obskuren Titel ran oder nennt dann Deine Version vielleicht "Revisited"? Nur falls Du noch mehr von den amüsant obskuren Jugendsünden der Spieleindustrie schlummern hast.
Mich würde auch ein Sebastianisches "Aber warum" sehr interessieren...

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 177
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Corvus »

An sich eine schöne Abwechslung auch wenn ich mich heute schon auf dei neue Folge mit Andres Auswahl und Jochens "Aber warum" mehr Freue. Gründe dafür wurden genannt, die Auswahl war doch sehr brav. Ich glaube das einzige wirkliche "fassunglose" Aber warum von Andre wird weiterhin Dragon Age Inquisition sein. :ugly:

Zu eurer Kritik an Ni no Kuni: Kann es sein dass das vllt sogar wieder mit dem Alter zu tun hat? Ich als jemand der mit Pokemon aufgewachsen ist, hab damals 2013 nur gedacht "Boah super ein pokemon ähnliches kampfsystem" und fand das ganze nicht ansatzweise so schlimm wie ihr beiden. Aber gut das ist jetzt auch wieder ein paar Jahre her, wer weiß was da wieder durch die Nostalgiebrille verzerrt ist. Jedenfalls den anderen Punkten, die ihr zur Story und der Umsetzung gesagt habt, kann ich zustimmen.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Benutzeravatar
WhiteNoise
Beiträge: 16
Registriert: 3. Okt 2019, 14:35

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von WhiteNoise »

Zwei mal "Aber Warum?" in einer Woche ist natürlich super. Die Folge heute war unterhaltsam, aber für meinen Geschmack waren die Spiele zu "normal". Wenn jemand FF10 oder Ni No Kuni spielt, dann überrascht das kaum. Ich bin mal gespannt, was André morgen im Gepäck hat, der hatte ja in der Vergangenheit einige Knaller am Start.

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 192
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von DieTomate »

War das die "Jochen hat ein paar Spiele rausgekramt, über die er was erzählen wollte, aber wir haben eigentlich kein passendes Format dafür, also machen wir einfach eine Aber Warum?! Jochen Edition" Folge?
Ich fand's nett.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2978
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Vinter »

Lustigerweise habe ich Ni no Kuni gerade auch gespielt (und für Zockwork darüber geschrieben). Und ich kann nur zustimmen: Das Kampfsystem ist grauenhaft. Unerträglich. Habe seit Jahren nicht mehr so viel geflucht und gemault. Ästhetik, Writing, Worldbuilding, Humor, Charaktere sind so geil. Das hat mich auch immer wieder zurückgeholt, wenn ich frustriert den Controller in die Ecke geschmissen habe. Aber am Ende überwiegt der Frust über das Kampfsystem. Das geht gar nicht.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1109
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Alienloeffel »

Vinter hat geschrieben:
22. Okt 2019, 19:05
Lustigerweise habe ich Ni no Kuni gerade auch gespielt (und für Zockwork darüber geschrieben). Und ich kann nur zustimmen: Das Kampfsystem ist grauenhaft. Unerträglich. Habe seit Jahren nicht mehr so viel geflucht und gemault. Ästhetik, Writing, Worldbuilding, Humor, Charaktere sind so geil. Das hat mich auch immer wieder zurückgeholt, wenn ich frustriert den Controller in die Ecke geschmissen habe. Aber am Ende überwiegt der Frust über das Kampfsystem. Das geht gar nicht.
Das ist bei mir eine Weile her, aber mir ist Ni No Kuni nur in guter Erinnerung geblieben. Das Kampfsystem fand ich weder besonders geil, noch besonders schlecht. Da verstehe ich die krasse Abneigung nicht, aber vielleicht erinnere ich mich nicht mehr so gut aus gutem Grund.

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 177
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Corvus »

Alienloeffel hat geschrieben:
22. Okt 2019, 19:15
Vinter hat geschrieben:
22. Okt 2019, 19:05
Lustigerweise habe ich Ni no Kuni gerade auch gespielt (und für Zockwork darüber geschrieben). Und ich kann nur zustimmen: Das Kampfsystem ist grauenhaft. Unerträglich. Habe seit Jahren nicht mehr so viel geflucht und gemault. Ästhetik, Writing, Worldbuilding, Humor, Charaktere sind so geil. Das hat mich auch immer wieder zurückgeholt, wenn ich frustriert den Controller in die Ecke geschmissen habe. Aber am Ende überwiegt der Frust über das Kampfsystem. Das geht gar nicht.
Das ist bei mir eine Weile her, aber mir ist Ni No Kuni nur in guter Erinnerung geblieben. Das Kampfsystem fand ich weder besonders geil, noch besonders schlecht. Da verstehe ich die krasse Abneigung nicht, aber vielleicht erinnere ich mich nicht mehr so gut aus gutem Grund.
Ich frag mich auch gerade ob ich da etwas extrem krass nostalgisch verkläre :think:
Aber große lust jetzt die PS3 anzuschließen oder mir das Remaster zu kaufen habe ich jetzt nicht, um zu überprüfen ob ich jetzt heute den Vinter, Jochen & Andre zustimmen würde. Dafür muss das Spiel noch billiger werden.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

lolaldanee
Beiträge: 1023
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von lolaldanee »

Für mich ist und bleibt FF10 das mit Abstand beste japanische Rollenspiel (neben Grandia 2), ich finde auch die Vertonung nicht annähernd so schlimm wie erwähnt, die ist immer noch sehr brauchbar, und damals als es rauskam war sie sogar fantastisch
Einzig die sache mit dem EXP und dem Character austauschen, das ist wirklich großer murks, ich wusste gar nicht dass es da auf PC ne mod gibt, danke für die Info!

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 545
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von mart.n »

Womit Nintendo bei Pokémon Go Geld verdient? Bitte mal meine Tochter fragen, die alle 2 Wochen neue Bälle braucht... :P

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2262
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Axel »

Ich finde FFX auch nicht sooo schlecht. Das mit den AP ist aber tatsächlich recht nervig. Aber Geschichte, Vertonung und KS sind auch heute noch sehr gut IMO.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Yano
Beiträge: 176
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Yano »

Die Kritik zu FFX klang teilweise wirklich übertrieben, aber wenn er das so empfunden hat ok.
Übrigens gibt es auf der PS4 auch Cheats zb Random Encounter ausschalten usw.

Und auf das Kampfsystem von Ni No Kuni wird ja immer wieder mal eingedroschen.
Dann kratze ich mir am Kopf und denke was stimmt mit mir nicht, ich fand es nicht gut nicht schlecht sondern es war halt da. Dafür strotzt das Spiel vor Details die seinesgleichen suchen. Alleine wenn man durch Städte oder Dörfer wandert. Oder das ganze Menü mit den Item Beschreibungen.Das alles strahlt eine gewaltige Wärme und Wohlfühl Atmosphäre aus.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4982
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Andre Peschke »

Alienloeffel hat geschrieben:
22. Okt 2019, 08:39
Zu Final Fantasy X: Die Kritik zu dem Spiel finde ich ehrlich gesagt unfair. Man kann ja vieles gut oder schlecht finden, aber wenn FFX "esoterischer Scheißdreck" ist und eines der schlechteren Final Fantasies, dann frage ich mich, wie man die Reihe generell gut finden kann.
Die Frage stelle ich mir auch immer... also, wie man den esoterischen Scheißdreck in den anderen Fällen gut finden kann. :D
Selbst das heiliggesprochene FF7 verfällt immer wieder in endloses Geschwafel. Ich hab auch immer das Gefühl, die Dinger sind einfach viel zu lang um nicht irgendwo mächtig durchzuhängen.

Aber ich hab glaube ich keines davon wirklich durchgespielt...außer vllt 7? Die frühen, 2D-Fantasys erscheinen mir recht cool... FF6 könnte ich vielleicht mögen, das hab ich auf dem DS (oder war es 3DS?) mal angefangen zu spielen, aber dann kam der typische Fall "Pause gemacht, wo war ich eigentlich? Worum ging's? Meh...lieber was anderes". Aber da habe ich soweit recht gute Erinnerungen dran. Und FF-Tactics fand ich toll (aber auch nicht wegen der Story).

Disclaimer allerdings: Maximal ignorante Meinung, weil ich wirklich maximal FF7 und FF Tactics wirklich ernsthaft gespielt habe. Jedesmal, wenn ein neues rauskommt, habe ich einen kurzen Anflug von "oh, cool, das würde ich mir anschauen wollen". Und Chocobos finde ich toll. Meine liebste Erinnerung an die Tokyo Gameshow ist der riesige, aufgeblasene Chocobo an der Hallendecke. ^^
Yano hat geschrieben:
23. Okt 2019, 07:52
Und auf das Kampfsystem von Ni No Kuni wird ja immer wieder mal eingedroschen.
Dann kratze ich mir am Kopf und denke was stimmt mit mir nicht, ich fand es nicht gut nicht schlecht sondern es war halt da.
Toleranzen variieren da ja. Ich hab's ja auch gar nicht mehr gut genug im Kopf, um überhaupt da pro/kontra zu argumentieren. Ich weiß nur, dass ich das Spiel an sich TOLL fand und dann wegen dem Kampfsystem aufgehört habe. Das muss schon (für mich) recht kacke gewesen sein. ^^

Andre

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2923
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Desotho »

Alienloeffel hat geschrieben:
22. Okt 2019, 19:15
Das ist bei mir eine Weile her, aber mir ist Ni No Kuni nur in guter Erinnerung geblieben. Das Kampfsystem fand ich weder besonders geil, noch besonders schlecht. Da verstehe ich die krasse Abneigung nicht, aber vielleicht erinnere ich mich nicht mehr so gut aus gutem Grund.
Das ist auch meine Erinnerung aus der PS3 Version die ich aber bisher nicht nochmal auf den Prüfstand geschickt habe. Auch einer Freundin von mir die üblicherweise eher weniger zockt hat Ni No Kuni damals extrem gut gefallen.
Früher oder später werde ich mir aber eine der aktuellen Versionen zulegen :)

Prinzipiell verstehe ich aber die Kritik. Ich breche z.B. gerade mal wieder the Last of Us ab, weil mir die Spielmechanik so überhaupt nicht zusagt.

Hätte der Jochen mal lieber eines der Trails of Spiele genommen ^^
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1109
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Alienloeffel »

Andre Peschke hat geschrieben:
23. Okt 2019, 09:13
Alienloeffel hat geschrieben:
22. Okt 2019, 08:39
Zu Final Fantasy X: Die Kritik zu dem Spiel finde ich ehrlich gesagt unfair. Man kann ja vieles gut oder schlecht finden, aber wenn FFX "esoterischer Scheißdreck" ist und eines der schlechteren Final Fantasies, dann frage ich mich, wie man die Reihe generell gut finden kann.
Die Frage stelle ich mir auch immer... also, wie man den esoterischen Scheißdreck in den anderen Fällen gut finden kann. :D
Selbst das heiliggesprochene FF7 verfällt immer wieder in endloses Geschwafel. Ich hab auch immer das Gefühl, die Dinger sind einfach viel zu lang um nicht irgendwo mächtig durchzuhängen.

Aber ich hab glaube ich keines davon wirklich durchgespielt...außer vllt 7? Die frühen, 2D-Fantasys erscheinen mir recht cool... FF6 könnte ich vielleicht mögen, das hab ich auf dem DS (oder war es 3DS?) mal angefangen zu spielen, aber dann kam der typische Fall "Pause gemacht, wo war ich eigentlich? Worum ging's? Meh...lieber was anderes". Aber da habe ich soweit recht gute Erinnerungen dran. Und FF-Tactics fand ich toll (aber auch nicht wegen der Story).

Disclaimer allerdings: Maximal ignorante Meinung, weil ich wirklich maximal FF7 und FF Tactics wirklich ernsthaft gespielt habe. Jedesmal, wenn ein neues rauskommt, habe ich einen kurzen Anflug von "oh, cool, das würde ich mir anschauen wollen". Und Chocobos finde ich toll. Meine liebste Erinnerung an die Tokyo Gameshow ist der riesige, aufgeblasene Chocobo an der Hallendecke. ^^
...

Andre
Ja, wenn man das Gelaber kacke oder zu unerträglich findet, reiht sich X da eben sehr gut (oder schlecht) ein. Unter den Esoterik-Scheißdreck-Spielen macht X aber eine echt gute Figur finde ich. Vermutlich auch heute noch, das habe ich aber noch nicht getestet.
Ich würde also echt nicht zustimmen weenn gesagt wird, dass das Spiel gemocht wird aus dem Zeitgeist de Erscheinens heraus, sondern einfach weil es eines der besseren Final Fantasys ist. 9 war schwächer, 8 wird zu völligem Humbug, 12 war ok aber eben eher so mittel, 13 war in jeder Hinsicht Mist und 15 war ein Boyband Tamagotchi.
I rest my case.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1013
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von DexterKane »

Ihr habt recht, die modernen FF sind von der Geschichte her ALLE Grütze.
6 fand ich noch gut und bei 7 ist die „Story“ noch so rudimentär, dass Sie nicht negativ auffällt.
Alles danach war ganz, ganz grober Unfug!
Und ich mag eigentlich JRPGs! Persona, Trails… und Ys gehören zu meinen Lieblingsserien über alle Genres.

Die Popularität von FF kann ich mir eigentlich nur damit erklären, dass man sonst gar keine storylastigen Spiele spielt, oder mit extremer nostalgischer Verblendung.
Ansonsten darf mir gerne jemand erklären, warum der verschwurbelte Scheiß aus VIII, X (-2) oder XIII ganz toll ist und ich keine Ahnung habe. :)
(IX und XII hab ich nicht lange genug gespielt, um da eine qualifizierte Aussage zu treffen).
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2262
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von Axel »

DexterKane hat geschrieben:
23. Okt 2019, 10:10
Die Popularität von FF kann ich mir eigentlich nur damit erklären, dass man sonst gar keine storylastigen Spiele spielt, oder mit extremer nostalgischer Verblendung.
Nö, sondern weil es die ersten waren, die auf deutsch erhältlich waren. Auf der PSX und der PS2 gab es massig JRPGs! Aber die wenigsten davon waren in deutscher Sprache gewesen oder sind überhaupt in Deutschland erschienen. Wurde dann mit dem Erfolg der FF Teile nachträglich besser, aber ein großes RPG auf Englisch zu spielen, das willste als Jugendlicher eben auch nicht. Da blieb dann nicht mehr viel anderes übrig.

Und an sich waren die alten Final Fantasies auch extrem gut: Kampfsysteme klasse, tolles World Building, tolle Charaktere (besonders in IX und X!), spannende Kämpfe und ganz wichtig: Zig Minispiele und Side Quests um für Abwechslung zu sorgen. Was ich in IX für Stunden in Tetra Master und der Schatzsuche investiert habe, oder in X in Blitzball...
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1013
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Aber Warum?! (Super-duper-Jochen-Edition)

Beitrag von DexterKane »

Gott, was hab ich Blitzball (oder auch Triple Triad) gehasst!
Glücklicherweise hab ich meinen Completionist Gen inzwischen so weit unter Kontrolle, dass ich sowas im Gegensatz zu damals nicht mehr Dutzende Stunden spiele, obwohl es mir keinen Spaß macht.

Das mit der deutschen Version hatte ich tatsächlich nicht im Blick. Als C64 bzw. PC Kind kenn ich das gar nicht anders.
Die alten Goldbox Spiele, Ultima, Wizardry, … die gab es alle nicht auf Deutsch.
Wenn man RPGs spielen wollte war das dann „Friss oder stirb!“
Vor Ultima IV hab ich damals mit dem Oxford meiner großen Schwester gesessen, was dazu führte, dass ich z.B. peinlich lange recipe als „risseip“ ausgesprochen hab. :D
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Antworten