Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
zackzackab
Beiträge: 407
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von zackzackab »

Die Folge fand ich schwer erträglich. Für mich erscheint dieser Witze-Kasten der Beschreibung nach als lupenreiner Rassismus, damals wie heute. Da hätte ich mir vom Gast etwas mehr Selbstkritik gewünscht als (paraphrasiert) heute müsse man ja vorsichtig sein und man fände das auch heute nicht mehr lustig. Und wenn der Gast nicht selbstkritisch genug ist, hätte ich mir gewünscht, dass Sebastian kritisch nachfragt. Klar, für eine Anekdotenfolge wäre das dann wohl zu ernst geworden. Aber gerade deshalb finde ich das Thema auch denkbar ungeeignet für eine Anekdoten-Folge. Da erwarte ich was zum Schmunzeln, nicht etwas zum Ärgern.

Rick Wertz
Beiträge: 360
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Rick Wertz »

Die PC Action fand ich generell schon damals als Teenager in den späten 90ern/frühen 2000ern sehr problematisch; inbesondere der sehr unangenehme und penetrante Sexismus ("Zockerweibchen", Fokus auf die Brüste und Hinterteile weiblicher Spieleprotagonisten) der jede Ausgabe dieser Zeitschrift durchzog hat mich immer vom Kauf abgehalten.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 892
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von schneeland »

Na ja, so schlimm fand' ich das jetzt nicht. Die 90er hatte ja retrospektiv einiges zu bieten, das heute als klarer Rassismus und Sexismus durchgehen würde. Und mir schien, dass das Bewusstsein, dass das vielleicht gar nicht mal so lustig war, schon da zu sein. War jetzt vielleicht nicht die beste Anekdote, und ich finde den EInlauf dafür gab's auch völlig zu recht, aber geärgert hab' ich mich jetzt nicht darüber.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 277
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von limericks »

zackzackab hat geschrieben:
31. Okt 2019, 18:15
Die Folge fand ich schwer erträglich. Für mich erscheint dieser Witze-Kasten der Beschreibung nach als lupenreiner Rassismus, damals wie heute. Da hätte ich mir vom Gast etwas mehr Selbstkritik gewünscht als (paraphrasiert) heute müsse man ja vorsichtig sein und man fände das auch heute nicht mehr lustig. Und wenn der Gast nicht selbstkritisch genug ist, hätte ich mir gewünscht, dass Sebastian kritisch nachfragt.
Insbesondere weil nach der angeblichen Einsicht gleich noch ein Ehrenmord - "Witz" hinterhergeschoben wurde.

ElFabio
Beiträge: 50
Registriert: 8. Mär 2018, 12:22

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von ElFabio »

Oder vielleicht einfach mal über sich selbst lachen? Sich nicht provozieren lassen? Einfach mal über Plumpheit hinwegsehen?
Mein Gott, wie oft werden Witze über Sauerkraut und Lederhosen gemacht....

Ich fand die Folge gut zu hören, kurzweilig und unterhaltsam.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2930
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Desotho »

Ich hätte es lustig gefunden, wenn Sie auf dem Entschuldigungs-Treffen einen Döner mitgebracht hätten :)
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

zackzackab
Beiträge: 407
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von zackzackab »

ElFabio hat geschrieben:
31. Okt 2019, 22:35
Oder vielleicht einfach mal über sich selbst lachen? Sich nicht provozieren lassen? Einfach mal über Plumpheit hinwegsehen?
Mein Gott, wie oft werden Witze über Sauerkraut und Lederhosen gemacht....
Der Meinung kann man in Zeiten sein, wo Leute erschossen werden, weil sie sich in einem Dönerladen aufhalten, in denen AfD, PEGIDA, NSU und NSU 2.0 demonstrieren, dass Rassismus in signifikanten Teilen der Bevölkerung tief verwurzelt ist. Mann muss es aber nicht. Und der Vergleich mit Witzen über Deutsche ist auf so vielen Ebenen schief, da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.
Desotho hat geschrieben:
1. Nov 2019, 00:17
Ich hätte es lustig gefunden, wenn Sie (sic!) auf dem Entschuldigungs-Treffen einen Döner mitgebracht hätten :)
Puh.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2930
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Desotho »

zackzackab hat geschrieben:
1. Nov 2019, 05:39
Sie (sic!)

Puh.
Na ich sehe, Du bist doch ein Freund des PC Action Humors ;)
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 348
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Puschkin »

War die PC Action vor ihrem Relaunch von 1/1999 auf 2/1999 nicht weitgehend normal?

Also die Entscheidung diesen Plattitüden Spin reinzubringen von Redaktion und Verlagsleitung war eine bewusste Entscheidung.
Fing da schon das Print sterben an?
War es Verzweiflung oder Einfallslosigkeit sich diesen Unique Selling Point auszusuchen?
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 445
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von DickHorner »

Für mich war die PC-Action immer ein reskin der PC-Games von letztem Monat, nur in neongrün und bank gothic und anderen Demos auf der CD.
Vielleicht war das nach dem relaunch anders, da habe ich sie nicht mehr gelesen...

OT: dass nicht Mal ein thread davon kommt, ohne dass die wird-man-ja-wohl-noch-sagen-dürfen-Fraktion einen raushauen muss...
Dieses ständige Hintergrundrauschen nervt einfach nur.

ZiggyStardust
Beiträge: 301
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von ZiggyStardust »

zackzackab hat geschrieben:
1. Nov 2019, 05:39
Der Meinung kann man in Zeiten sein, wo Leute erschossen werden, weil sie sich in einem Dönerladen aufhalten, in denen AfD, PEGIDA, NSU und NSU 2.0 demonstrieren, dass Rassismus in signifikanten Teilen der Bevölkerung tief verwurzelt ist. Mann muss es aber nicht. Und der Vergleich mit Witzen über Deutsche ist auf so vielen Ebenen schief, da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.
In Italien ist man sogar schon weiter. :|

Selbst in ehemaligen Hochburgen der Linken haben letztes Wochenende knapp die Hälfte der Wähler für rechtsextreme Parteien gestimmt. In landesweiten Umfragen kommen Lega und Fratelli d’Italia auf knapp 40% der Stimmen. Zusammen mit der Forza von Berlusconi sind es 49%. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Demokratie in Italien so eine Koalition überleben würde.

“Ein Triumph für Matteo Salvini und seine Lega, eine vernichtende Niederlage für die Fünf Sterne und die gemäßigt linke Partito Democratico (PD): Die Regionalwahlen im mittelitalienischen Umbrien endeten mit einem mehr als eindeutigen Resultat, das zugleich zur schallenden Ohrfeige für Italiens Ministerpräsidenten Giuseppe Conte wird.

Genauso klar ist das Resultat bei den Parteilisten. Mit 37 Prozent wurde die Lega stärkste Partei, während die mit ihr verbündeten, ebenfalls stramm rechtspopulistischen Fratelli d’Italia (FdI – Brüder Italiens) sich über 10,4 Prozent freuen dürfen. Fast die Hälfte der umbrischen Wähler stimmten damit für Parteien, die ganz im Stil der AfD gegen Ausländer hetzen und die EU bekämpfen.

Und sie konnten diesen Erfolg in einer bisherigen Hochburg der italienischen Linken feiern. Als Debakel erwies sich der Versuch des M5S und der PD, mit einer in letzter Minute geschmiedeten Allianz den Vormarsch Salvinis zu stoppen.”


https://taz.de/Regionalwahlen-in-Umbrien/!5636377/

Dafür, dass die PC Action damals ganz gut austeilen konnte, können einige ehemalige PC-Action-Redakteure ziemlich schlecht einstecken und wirken relativ verbittert.

eXodus
Beiträge: 56
Registriert: 5. Mär 2018, 16:01

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von eXodus »

zackzackab hat geschrieben:
31. Okt 2019, 18:15
Die Folge fand ich schwer erträglich. Für mich erscheint dieser Witze-Kasten der Beschreibung nach als lupenreiner Rassismus, damals wie heute. Da hätte ich mir vom Gast etwas mehr Selbstkritik gewünscht als (paraphrasiert) heute müsse man ja vorsichtig sein und man fände das auch heute nicht mehr lustig. Und wenn der Gast nicht selbstkritisch genug ist, hätte ich mir gewünscht, dass Sebastian kritisch nachfragt. Klar, für eine Anekdotenfolge wäre das dann wohl zu ernst geworden. Aber gerade deshalb finde ich das Thema auch denkbar ungeeignet für eine Anekdoten-Folge. Da erwarte ich was zum Schmunzeln, nicht etwas zum Ärgern.
Danke, dass du den Thread aufmachst. Ich hab auch drüber nachgedacht, aber mich nicht recht getraut.

Ich finde die Aussagen aus der PC Action in erster Linie beleidigend, plump und rassisstisch. Ich kann da ehrlich gesagt auch keine Satire erkennen.
Und ich bin etwas enttäuscht von Sebastian. Das Gespräch wirkte auf mich wie ein großes Schenkelklopfen, über die Schlingel von der PC Action, die mal ein Schrittchen zu weit gegangen sind. Aber es ist ja im Sinne Lustischkeit und man sich hat sich ja entschuldigt, sonst hätte es aber auch ein "Ehrenmord" gegeben.

Hier im Forum wird oft mehr kritische Perspektive auf AAA Titel gefordert, mehr kritische Perspektive auf die aktuelle Spielepresse. Ich hätte mich gefreut, wenn dieselbe kritische Perspektive auch an diesem Beispiel angelegt wird.
Dazu kommt, dass das ja nicht die erste Folge ist, in der ehemalige PC Action Redakteure relativ unkommentiert erzählen dürfen.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4999
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Andre Peschke »

zackzackab hat geschrieben:
31. Okt 2019, 18:15
Die Folge fand ich schwer erträglich. Für mich erscheint dieser Witze-Kasten der Beschreibung nach als lupenreiner Rassismus, damals wie heute. Da hätte ich mir vom Gast etwas mehr Selbstkritik gewünscht als (paraphrasiert) heute müsse man ja vorsichtig sein und man fände das auch heute nicht mehr lustig. Und wenn der Gast nicht selbstkritisch genug ist, hätte ich mir gewünscht, dass Sebastian kritisch nachfragt. Klar, für eine Anekdotenfolge wäre das dann wohl zu ernst geworden. Aber gerade deshalb finde ich das Thema auch denkbar ungeeignet für eine Anekdoten-Folge. Da erwarte ich was zum Schmunzeln, nicht etwas zum Ärgern.
Ja, kann verstehen, dass das blöd ankommt. Ich vermute, das liegt daran, dass die beiden sich kennen und da nimmt man Dinge in dem Kontext anders auf.Hätte aber sicher eine deutlichere Distanzierung vertragen. Würde da bitten, das unter "unglücklich gelaufen" zu verbuchen. Wir werden schauen, das künftig besser zu machen.
ZiggyStardust hat geschrieben:
1. Nov 2019, 11:20
Selbst in ehemaligen Hochburgen der Linken haben letztes Wochenende knapp die Hälfte der Wähler für rechtsextreme Parteien gestimmt. In landesweiten Umfragen kommen Lega und Fratelli d’Italia auf knapp 40% der Stimmen. Zusammen mit der Forza von Berlusconi sind es 49%. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Demokratie in Italien so eine Koalition überleben würde.
Bitte diese harten OT-Schlenker vermeiden und nicht weiterverfolgen.

Andre

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1027
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Jon Zen »

Die Reaktion der Yerli Brüder ist zwar verständlich, aber unglücklich gewesen.

EA und Crytek geben also dem Blatt einen Vorabtest, welches solche Witze in jeder Ausgabe machte. Und dann bekommen sie genau das, was man vorher schon erahnen konnte.
Sich darüber dann in der Heftigkeit darüber aufzuregen, lässt doch vermuten, dass die Yerlis noch nie eine PC Action gelesen hatten? Ich hoffe der Zuständige von EA wusste, was die PC Action so schrieb. Dann hätte er sich um die Yerlis kümmern müssen und das intern regeln sollen. Deswegen kann ich auch die Überraschung seitens der PC Action nachvollziehen.
EA und Crytek erhofften sich vermutlich über die PC Action eine Leserschaft zu erschließen für die Crysis noch relevanter war als bei der PC Games oder Gamestar.

Ohne exklusiven Vorabtest, Hardwarebereitstellung, etc. wäre das anders zu bewerten gewesen.

Dass diese "Witze" der PC Action zwar nicht rassistisch gemeint waren, aber letztlich zu einer Kultur der Ausländerfeindlichkeit, bzw. der Unterschiedlichkeit beitragen können, sehe ich auch so. Aber wenn eine Reaktion schon damals nicht diese Selbstreflektion schaffte, setze ich das auch nicht heute bei den ehemaligen Mitglieder voraus ("sind doch nur dumme Witze"). Wünschenswert wäre es aber. :)
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 274
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Ich fand die Folge unterhaltsam :)
Bild

Gigagokl
Beiträge: 15
Registriert: 28. Jul 2018, 22:59
Wohnort: Bückeburg
Kontaktdaten:

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Gigagokl »

Auch wenn die PCA meine Jugendliebe war: Die Retourkutsche der Yerlis war gerechtfertigt.
Die Folge trotzdem unterhaltsam.

lnhh
Beiträge: 1590
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von lnhh »

Joaaa, schon heavy

Bild
Fuck Tapatalk

EvilTechno
Beiträge: 23
Registriert: 3. Okt 2017, 13:53

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von EvilTechno »

Wer schaut denn in eine PC Action und regt sich dann über Rassismus auf? Also....außer den Gebrüdern Yerli.
Niemand ist durch die PC Action zum Rassisten geworden.
Dass diese "Witze" der PC Action zwar nicht rassistisch gemeint waren, aber letztlich zu einer Kultur der Ausländerfeindlichkeit, bzw. der Unterschiedlichkeit beitragen können, sehe ich auch so.
Klingt toll, aber haben DICH diese "Witze" beeinflusst? Wenn nicht, dann geht es dir sicher darum dass andere Menschen, dümmere Menschen als du, irgendwie von der PC Action beeinflusst wurden? Irgendwas verbieten, damit ANDERE Menschen nicht auf falsche Gedanken kommen ist gefährlicher als es den Anschein hat.

Dass die Brüder Yerli diese dummen, albernen Vorurteile nicht witzig fanden ist völlig verständlich. Dass sie nicht kapiert haben dass sie damit "angekommen" sind, ist schade. Ein "He, vorsicht, das sind Türken, da dürfen wir jetzt keine Witze machen!" zeigt doch viel größere Probleme auf als die blöden Dönerwitze. Die richtige Reaktion wäre gewesen: "Schon lustig dass es ein paar türkischstämmige Brüder braucht um in Deutschland wieder Spiele auf höchstem internationalen Niveau mit bahnbrechender Technik zu entwickeln."

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4999
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Andre Peschke »

EvilTechno hat geschrieben:
2. Nov 2019, 00:36
Klingt toll, aber haben DICH diese "Witze" beeinflusst? Wenn nicht, dann geht es dir sicher darum dass andere Menschen, dümmere Menschen als du, irgendwie von der PC Action beeinflusst wurden? Irgendwas verbieten, damit ANDERE Menschen nicht auf falsche Gedanken kommen ist gefährlicher als es den Anschein hat.
Seufz. Also.

Bitte keine unnötigen und unprovozierten Spitzen.

Frag einfach, welche Befürchtung oder Einschätzung hier gemeint war, statt zu sticheln.

Gemeint war vermutlich nämlich was ganz anderes: Wenn die PCA sowas in ein Heft druckt, dann signalisiert das Akzeptanz. Dann ist das "ok". Und zu schreiben "Kniblauchatem / Schweiß wirkt auf Türken magisch anziehend" - da kann man schon sehr unangenehme Stereotype drin lesen. Und man kann es uncool finden, wenn die PCA da einen Beitrag leistet - nur darum ging es ja - das zu normalisieren.

Keiner hat gesagt, die PCA allein macht irgendwas. Ist auch keiner deswegen auf die Idee gekommen die Autoren gleich des Rassismus zu bezichtigen. Aber der Text ist in der Hinsicht schon durchaus kritikwürdig.

Andre

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2280
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Die Crysis-Krise (ft. Jürgen Krauß)

Beitrag von Axel »

Man mus fairerweise aber auch sagen, dass da die PCA mit diesem Humor bei weitem nicht allein da stand. Habt Ihr Euch mal alte Wochenshow, TV Total oder Bullyparade Sendungen aus heutiger Sicht angesehen? Oder alte Programme etwa von Ingo Appelt? Oder ganz übel aus heutiger Sicht: Was guckst Du?!

Das war damals der mediengesellschaftliche Rahmen. Da war die PCA damals nur ein Erzeugnis von ganz vielen. Daher empfinde ich es als übertrieben, heute die PCA gesondert zu skandalisieren und den damaligen Redakteuren diesen Humor vorzuwerfen. Sie waren schlicht Kinder ihrer Zeit und beeinflusst von den großen Medien.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Gesperrt