Star Wars: Jedi Fallen Order

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
eXodus
Beiträge: 56
Registriert: 5. Mär 2018, 16:01

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von eXodus »

Haplo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 07:18
Habe zugegebenermaßen bisher nur Videos gesehen, aber was ist eigentlich aus den Lichtschwertern von einst geworden? Also die, die durch alles durchgleiten - egal ob Stahlkonstruktion, Fleisch oder Panzertüren … Die Kämpfe sehen aus, als würde man mit einem Brotmesser auch nicht weniger Schaden anrichten. Wenn ich mir ansehe, wie lange man auf gewöhnliche Sturmtruppler einschlagen muss (die - womit auch immer - Lichtschwertschläge auch noch parieren) oder sich eine Riesenspinne - offensichtlich natürlichen Ursprungs - quasi minutenlang unbeeindruckt zeigt, dann gibt mir das nicht im Geringsten ein Star Wars Gefühl.
Die Lichtschwertkämpfe von einst? Meinst du Jedi Knight?

Auf dem zweithöchsten Schwierigkeitsgrad stirbt jeder normale Stormtrooper mit dem ersten Treffer.

Die "Nahkampftrooper" halten 2 aus, wenn man Parade und Konter korrekt setzt, dann sind sie ebenfalls direkt tot.

Commander und Spezialtruppen halten 2 Treffer aus.

Purge Trooper dann deutlich mehr (die blocken auch mehr), aber das ist irgendwo ja auch spielmechanisch sinnvoll und völlig konform mit der Lore.

Es fühlt sich auf jeden Fall extrem viel tödlicher als Force Unleashed an und etwa so tödlich wie in Jedi Knight. Wobei da der Unterschied in der Geschwindigkeit der Kämpfe liegt. Durch Machtsprung und Machtgeschwindigkeit konnte man bei JK halt wie ein Flummi durch den Level flippern und die Gegner von hinten erwischen oder direkt an sie ran ohne getroffen zu werden.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5064
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Andre Peschke »

LlamaCannon hat geschrieben:
17. Nov 2019, 19:54
Quasi ein Bullshitstatement, das auch nur mit marktwirtschaftlich Prinzipien Konform geht. Hauptsache im Nebensatz noch drauf hinweisen, das Spiele Kunst sind. lol
Verwarnung. Respektvoller Tonfall sieht anders aus.

Andre

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1185
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von IpsilonZ »

Haplo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 07:18
Habe zugegebenermaßen bisher nur Videos gesehen, aber was ist eigentlich aus den Lichtschwertern von einst geworden? Also die, die durch alles durchgleiten - egal ob Stahlkonstruktion, Fleisch oder Panzertüren … Die Kämpfe sehen aus, als würde man mit einem Brotmesser auch nicht weniger Schaden anrichten. Wenn ich mir ansehe, wie lange man auf gewöhnliche Sturmtruppler einschlagen muss (die - womit auch immer - Lichtschwertschläge auch noch parieren) oder sich eine Riesenspinne - offensichtlich natürlichen Ursprungs - quasi minutenlang unbeeindruckt zeigt, dann gibt mir das nicht im Geringsten ein Star Wars Gefühl.
Videospiele sind halt Videospiele. Natürlich wärs näher an den Filmen, wenn man mit dem Lichtschwert von jedem Viech die Beine und Arme mit einem Hieb absäbeln könnte. Aber das würde halt auch das Spiel deutlich langweiliger machen.

Genauso ist ja auch nur in den wenigsten Spielen ein Axthieb oder Speerstoß tödlich.

Habe übrigens echt Lust auf das Spiel. Momentan gibts aber echt einfach zu viele Spiele die ich spielen will...

imanzuel
Beiträge: 1179
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von imanzuel »

Haplo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 07:18
Habe zugegebenermaßen bisher nur Videos gesehen, aber was ist eigentlich aus den Lichtschwertern von einst geworden? Also die, die durch alles durchgleiten - egal ob Stahlkonstruktion, Fleisch oder Panzertüren … Die Kämpfe sehen aus, als würde man mit einem Brotmesser auch nicht weniger Schaden anrichten. Wenn ich mir ansehe, wie lange man auf gewöhnliche Sturmtruppler einschlagen muss (die - womit auch immer - Lichtschwertschläge auch noch parieren) oder sich eine Riesenspinne - offensichtlich natürlichen Ursprungs - quasi minutenlang unbeeindruckt zeigt, dann gibt mir das nicht im Geringsten ein Star Wars Gefühl.
Doch das passt schon. Im Spiel hatte ich immer das Gefühl, dass wenn man einen menschlichen Gegner nicht-tödlich trifft man den quasi nur mit der Spitze anritzt. Gerade die Finish Moves bei allen Nichtmenschen, also Roboter usw. haben deutlich mehr Impact und da werden die auch in die Einzelteile zerlegt.

Das da jetzt nicht die Körperteile rumfliegen, kann man irgendwo nachvollziehen. So wirklich viel Zerstückelungen gab es in den alten SW-Spiele mit Lichtschwert doch auch nicht, oder? Jedi Knight dürfte es gehabt haben, das war es. Selbst die Filme sind da teilweise inkonsequent, während Yoda in Episode 3 die Köpfe der Klontruppen nur so zum Rollen bringt, hast ähnlich beschriebenen Effekt bei Luke in Episode 6 auf Jabbas Segelgleiter, wo gefühlt gar kein Impact hast. Trotz FSK 16 muss das Spiel auch für Kinder / Jugendliche (also zumindest nicht in Deutschland) tauglich sein, da kann man echt kein Massaker veranstalten.

Das Sturmtrooper Lichtschwerter parieren können ist aber nichts neues. Da gibt es ja die bekannte Traitor-Szene in Episode 7 mit FN2187 usw. Ich weiß nicht was die da im Spiel nehmen, aber Vibroklingen usw. konnten Lichtschwerter schon im Legend-Canon parieren und kamen soweit ich mich noch erinnern kann auch in den alten Spielen von damals vor.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. Resident Evil 3 (8/10) 5. Nioh 2 (8/10) 6. Persona 5 Royal (7/10) 7. SOR 4 (7/10) 8. TLoU 2 (7/10) 9. DBZ: Kakarot (6/10) 10. FF VII Remake (5/10)

meieiro
Beiträge: 317
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von meieiro »

imanzuel hat geschrieben:
18. Nov 2019, 09:56
Das Sturmtrooper Lichtschwerter parieren können ist aber nichts neues. Da gibt es ja die bekannte Traitor-Szene in Episode 7 mit FN2187 usw. Ich weiß nicht was die da im Spiel nehmen, aber Vibroklingen usw. konnten Lichtschwerter schon im Legend-Canon parieren und kamen soweit ich mich noch erinnern kann auch in den alten Spielen von damals vor.
Es gab bereits in den Prequels die Leibwachen-Droiden von Grevious die Lichtschwerter parieren können. Ist also nichts neues im Star Wars Universum

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 205
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Golmo »

Ich finde dieses Spiel eine absolute Frechheit.
Beim Level Design haben die sich nicht mal Mühe gegeben das ganze halbwegs logisch zu gestalten.
Die Level wirken völlig unglaubwürdig und rein zum "spielen" gemacht. Das erinnert mehr an ein 90er Jahre Jump&Run als ein episches Star Wars Story Spiel.

Eisrutschen die in Mario kürzer und weniger oft vorkommen.
Springen von Fleischfressender Pflanze zu Fleischfressender Pflanze
Gegner die auf schwebenden Plattformen völlig grundlos rumstehen
Extra für Wall Run platzierte Wände
Ein mit Copy&Paste Moos vollgeklatscher AT-AT zum erklimmen

Ganz übel.
Ich komm mir da verarscht vor und biete es erstmal zum Verkauf an. Für einen reduzierten Preis werd ich das mir eventuell nochmal anschauen. Ausserdem ist es technisch selbst auf der PS4 PRO unter aller Sau. Performance (FPS) ist unterirdisch, selbst im Performance Mode, und es gibt alle paar Minuten Soundaussetzer.

So hohe Wertungen und 70 Euro?
Das ist einfach nur albern und unverschämt.

eXodus
Beiträge: 56
Registriert: 5. Mär 2018, 16:01

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von eXodus »

imanzuel hat geschrieben:
18. Nov 2019, 09:56
Haplo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 07:18
Habe zugegebenermaßen bisher nur Videos gesehen, aber was ist eigentlich aus den Lichtschwertern von einst geworden? Also die, die durch alles durchgleiten - egal ob Stahlkonstruktion, Fleisch oder Panzertüren … Die Kämpfe sehen aus, als würde man mit einem Brotmesser auch nicht weniger Schaden anrichten. Wenn ich mir ansehe, wie lange man auf gewöhnliche Sturmtruppler einschlagen muss (die - womit auch immer - Lichtschwertschläge auch noch parieren) oder sich eine Riesenspinne - offensichtlich natürlichen Ursprungs - quasi minutenlang unbeeindruckt zeigt, dann gibt mir das nicht im Geringsten ein Star Wars Gefühl.
Doch das passt schon. Im Spiel hatte ich immer das Gefühl, dass wenn man einen menschlichen Gegner nicht-tödlich trifft man den quasi nur mit der Spitze anritzt. Gerade die Finish Moves bei allen Nichtmenschen, also Roboter usw. haben deutlich mehr Impact und da werden die auch in die Einzelteile zerlegt.

Das da jetzt nicht die Körperteile rumfliegen, kann man irgendwo nachvollziehen. So wirklich viel Zerstückelungen gab es in den alten SW-Spiele mit Lichtschwert doch auch nicht, oder? Jedi Knight dürfte es gehabt haben, das war es. Selbst die Filme sind da teilweise inkonsequent, während Yoda in Episode 3 die Köpfe der Klontruppen nur so zum Rollen bringt, hast ähnlich beschriebenen Effekt bei Luke in Episode 6 auf Jabbas Segelgleiter, wo gefühlt gar kein Impact hast. Trotz FSK 16 muss das Spiel auch für Kinder / Jugendliche (also zumindest nicht in Deutschland) tauglich sein, da kann man echt kein Massaker veranstalten.

Das Sturmtrooper Lichtschwerter parieren können ist aber nichts neues. Da gibt es ja die bekannte Traitor-Szene in Episode 7 mit FN2187 usw. Ich weiß nicht was die da im Spiel nehmen, aber Vibroklingen usw. konnten Lichtschwerter schon im Legend-Canon parieren und kamen soweit ich mich noch erinnern kann auch in den alten Spielen von damals vor.
In der Tat brauchte es für Jedi Outcast und Jedi Academy (in der deutschen Version) eine Mod oder einen Cheat, um Körperteile abzutrennen.

Laut Respawn geht dies auch auf Wünsche von Lucas Arts zurück:
In Starwars sollen Verstümmelungen (an Humanoiden) nur an Händen/Armen und an zentralen Punkten der Story gezeigt werden.
Das ist dann aber wie oben schön beschrieben: inkonsequent. Siehe besagte Szene mit den Clonetroopern oder Anakins Ende auf Mustafar.

Was die Stunbatons angeht, die kennen wir ja schon seit Episode 3 mit den Magnaguards. Insgesamt finde ich es deutlich plausibler, dass Stormtrooper Schock-Knüppel haben, statt Schwerter.

Gut möglich, dass die Purge Trooper auch Cortisis in der Rüstung haben, wie die Sith in Jedi Outcast, das ist resistent ggü Lichtschwertern.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 597
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von VikingBK1981 »

Golmo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 12:35
Ich finde dieses Spiel eine absolute Frechheit.
Beim Level Design haben die sich nicht mal Mühe gegeben das ganze halbwegs logisch zu gestalten.
Die Level wirken völlig unglaubwürdig und rein zum "spielen" gemacht. Das erinnert mehr an ein 90er Jahre Jump&Run als ein episches Star Wars Story Spiel.

Eisrutschen die in Mario kürzer und weniger oft vorkommen.
Springen von Fleischfressender Pflanze zu Fleischfressender Pflanze
Gegner die auf schwebenden Plattformen völlig grundlos rumstehen
Extra für Wall Run platzierte Wände
Ein mit Copy&Paste Moos vollgeklatscher AT-AT zum erklimmen

Ganz übel.
Ich komm mir da verarscht vor und biete es erstmal zum Verkauf an. Für einen reduzierten Preis werd ich das mir eventuell nochmal anschauen. Ausserdem ist es technisch selbst auf der PS4 PRO unter aller Sau. Performance (FPS) ist unterirdisch, selbst im Performance Mode, und es gibt alle paar Minuten Soundaussetzer.

So hohe Wertungen und 70 Euro?
Das ist einfach nur albern und unverschämt.
Es ist doch auch ein Spiel, warum sollte es dann nicht auch zum Spielen gemacht sein? Möchtest du lieber eine Simulation?
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 205
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Golmo »

Skyrim ist auch ein Spiel, Witcher 3 auch...
Ich seh den Sinn deiner Aussage nicht?

Es beisst sich einfach auf der einen Seite eine epochale Story zu erzählen mit realistischer Grafik & Charakteren und dann aber durch Jump & Run Level zu rennen die überhaupt keinen Sinn ergeben in ihrer Architektur.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1185
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von IpsilonZ »

Golmo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 12:35
Ich finde dieses Spiel eine absolute Frechheit.
Beim Level Design haben die sich nicht mal Mühe gegeben das ganze halbwegs logisch zu gestalten.
Die Level wirken völlig unglaubwürdig und rein zum "spielen" gemacht. Das erinnert mehr an ein 90er Jahre Jump&Run als ein episches Star Wars Story Spiel.

Eisrutschen die in Mario kürzer und weniger oft vorkommen.
Springen von Fleischfressender Pflanze zu Fleischfressender Pflanze
Gegner die auf schwebenden Plattformen völlig grundlos rumstehen
Extra für Wall Run platzierte Wände
Ein mit Copy&Paste Moos vollgeklatscher AT-AT zum erklimmen

Ganz übel.
Ich komm mir da verarscht vor und biete es erstmal zum Verkauf an. Für einen reduzierten Preis werd ich das mir eventuell nochmal anschauen. Ausserdem ist es technisch selbst auf der PS4 PRO unter aller Sau. Performance (FPS) ist unterirdisch, selbst im Performance Mode, und es gibt alle paar Minuten Soundaussetzer.

So hohe Wertungen und 70 Euro?
Das ist einfach nur albern und unverschämt.
Ich hatte nur mal so ein Gameplay-Video gesehen aber weiß genau was du meinst. Ich hatte mich sofort an irgendwelche alten N64 Platformer erinnert, wo eben völlig offensichtlich Dinge einfach als Gameplay-Elemente zum draufhüpfen, langschwingen etc. eingebaut wurden ohne zu versuchen das ganze irgendwie immersiv zu gestalten.
Fehlt noch ne Fahrt mit ner Gondel, wo man Fledermäußen ausweichen, unter Felsen ducken und mit der Gondel über Abgründe springen muss. :D

Schreckt mich nicht ab und ich hab auch Lust auf das Spiel, aber das war auch etwas das mich sehr gestört hat.

Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 79
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Indii »

Golmo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 12:35
Ich finde dieses Spiel eine absolute Frechheit.
Beim Level Design haben die sich nicht mal Mühe gegeben das ganze halbwegs logisch zu gestalten.
Die Level wirken völlig unglaubwürdig und rein zum "spielen" gemacht. Das erinnert mehr an ein 90er Jahre Jump&Run als ein episches Star Wars Story Spiel.

Eisrutschen die in Mario kürzer und weniger oft vorkommen.
Springen von Fleischfressender Pflanze zu Fleischfressender Pflanze
Gegner die auf schwebenden Plattformen völlig grundlos rumstehen
Extra für Wall Run platzierte Wände
Ein mit Copy&Paste Moos vollgeklatscher AT-AT zum erklimmen

Ganz übel.
Ich komm mir da verarscht vor und biete es erstmal zum Verkauf an. Für einen reduzierten Preis werd ich das mir eventuell nochmal anschauen. Ausserdem ist es technisch selbst auf der PS4 PRO unter aller Sau. Performance (FPS) ist unterirdisch, selbst im Performance Mode, und es gibt alle paar Minuten Soundaussetzer.

So hohe Wertungen und 70 Euro?
Das ist einfach nur albern und unverschämt.
Das hört sich einfach nach einer sehr großen Diskrepanz zwischen dem, was das Spiel ist und dem, was du von dem Spiel erwartest, an. Mein Eindruck auch vor Release war, dass das Spiel große strukturelle Einflüsse von Uncharted, Metroid Prime und dem Tomb-Raider-Reboot hat, plus einem Kampfsystem, dass sich ein wenig an Dark Souls anlehnt. Dark Souls hab ich nicht gespielt, daher kann ich dazu nichts sagen. Aber die anderen Einflüsse stimmen auf jeden Fall. Das heißt aber auch, Fallen Order ist kein RPG wie KOTOR und kein Open-World-Spiel. Es scheint, als hättest du eines der letzteren erwartet.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 205
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Golmo »

Nö, Uncharted und Tomb Raider machen ihr Leveldesign hervorragend!
Uncharted 4 und die letzten Tomb Raider geben sich sehr viel Mühe die Umgebung sinnvoll zu gestalten und die Kletter & Rätsel Passagen schön zu integrieren.

Star Wars absolut nicht, da denkt man sich: Das kommt direkt aus einem Jump & Run Baukasten.

Du kannst sogar noch weiter zurückgehen, ins Jahr 2009 und zu Uncharted 2!
Der entgleiste Zug den man hochklettert ist plausibel und du kletterst an echten Teilen des Zuges entlang nach oben. Da sticht nichts heraus oder wurde extra nur zum Klettern platziert. Star Wars 2019 ist das total egal - hauptsache schnell fertig - also statt den AT-AT etwas aufwändiger zu gestalten um plausible Kletterpunkte zu haben, klatschen wir einfach 5x Moos dran was auch noch 5x exakt gleich aussieht.

Sorry aber das ist lazy Gamedesign hoch 12!
Man merkt wohl das die Entwickler nicht soooo viel Zeit für das Spiel hatten. Könnte nen Schnellschuss gewesen sein nachdem EA ja viele andere Star Wars Projekte eingestampft hat.

Bild

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1689
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Leonard Zelig »

Ich kapiere nicht, warum die Souls-Mechaniken reingebaut wurden. Hab nach Abschluss der ersten Hauptmission auf dem Planeten noch ein bisschen die Gegend abgesucht und bin drauf gegangen. Dadurch hab ich fast einen ganzen Skillpunkt verloren. Wenn man sich ausruht, dann erscheinen alle Gegner wieder. Ich hab diese ganzen Souls-Titel nie gespielt, aber die Progression empfand ich bei der aktuellen Tomb-Raider-Trilogie deutlich besser.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 522
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Gonas »

Golmo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 16:14
Sorry aber das ist lazy Gamedesign hoch 12!
Man merkt wohl das die Entwickler nicht soooo viel Zeit für das Spiel hatten. Könnte nen Schnellschuss gewesen sein nachdem EA ja viele andere Star Wars Projekte eingestampft hat.
Ich denke da hast du schon Recht. Die Zeit war vermutlich knapp, also hat man die Not zur Tugend gemacht und eine Spielstruktur gewählt die besser zur geringen Zeit passte die man für so ein Projekt zur Verfügung hatte.

Allerdings wurde das durch das Gameplay vor Release etc. durchaus transparent gezeigt was dieses Spiel ist. Es ist sehr viel Spiel und es erinnert dich immer wieder daran. Wer einen interaktiven StarWars Film will kommt leider nicht auf seine Kosten.
Trotzdem hat das Spiel meiner Meinung nach seinen Reiz, je nachdem ob man mit dem Prinzip etwas anfangen kann und je nachdem was man sich erwartet hat. Ich bin einfach schon froh ein kompetentes Singelplayer-StarWars-Spiel zu haben. Ob es mir dann häufig zeigt, dass es ein Spiel ist ist bei mir gerade sehr nebensächlich.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 205
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Golmo »

Mir fällt es schwer das zu akzeptieren, wenn ich weiss das es besser geht.

EA hat Druck gemacht - das Spiel muss vor Weihnachten und vor dem Film zum Vollpreis in die Händler Regale.
Und das merkt man an jeder Ecke dieses Spiels. Ich fühl mich davon also total verarscht und kann es so nicht akzeptieren.
Finde es unverantwortlich wie hier teilweise 90er Wertungen verteilt wurden. Diese Redakteure kann man ab sofort nicht mehr für Voll nehmen.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 244
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von kami »

Die hohen Wertungen sind mir bislang ein Rätsel. Ich spiele auf der PS4 Pro und bin schon mal von der Performance kräftig enttäuscht. Der geradlinige Eröffnungslevel ließ sich von einigen kleinen Stottern abgesehen ruckelfrei spielen, kaum kommt man jedoch auf den ersten leicht offenen Planeten, ruckelt die Grafik ständig, offenbar durch ungeschickt eingesetztes Nachladen. Zudem ist die Grafik selbst nicht gerade eine Offenbarung. Quasi alle Sony-Exklusivtitel sehen deutlich besser aus als dieses Spiel, aber auch die Tomb Raiders und selbst SW Battlefront 2, das aufwändigere Umgebungen sogar flüssig mit 60 fps darstellt. Auch der völlig implausible und allein durchs Spieldesign diktierte Levelaufbau nervt. Ist schon erstaunlich, auf was für kaum bezwingbaren Felsklippen sich hier Sturmtruppler herumtreiben.
Die Kämpfe sind auch nicht mein Ding, aber das ist dann eher Geschmackssache. Wäre gerne zügig in die Gefechte gesprungen, ohne vorher immer beobachten und planen zu müssen. Gerade kleinere Echsen, die aus dem Boden geschossen kommen, nerven, zudem das Anvisieren auch eher fehlerhaft geschieht. Insgesamt wäre mir mehr Titanfall 2 und weniger Dark Souls lieb gewesen.
Ich hoffe nun, dass Respawn baldmöglich einen Performance-Patch raushaut. Angesichts der Ruckler auf den ersten beiden Planeten möchte ich unter den bisherigen Gegebenheiten Kashyyk gar nicht erst kennenlernen.
Zuletzt geändert von kami am 18. Nov 2019, 17:30, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 522
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Gonas »

Golmo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 17:02
Finde es unverantwortlich wie hier teilweise 90er Wertungen verteilt wurden. Diese Redakteure kann man ab sofort nicht mehr für Voll nehmen.
Ich habe noch nicht weit genug gespielt um das bewerten zu können.

Bei dem was ich bisher gesehen habe muss ich zwar sagen ich bin ziemlich zufrieden und es macht mir sehr viel Spaß, aber eine 90 ist tatsächlich ziemlich absurd. Das ist ein Spiel mit vielen guten Elementen, aber einigen eher unpassend wirkenden Designentscheidungen und einigen die mindestens Geschmackssache sind.
Als StarWars Fan liebe ich das Spiel bisher, hätte es aber ein für mich nicht besonders cooles Setting wäre es wohl nur ganz ok.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3044
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Vinter »

Ich finde eure Kritik nicht besonders legitim, weil mit zu vielen Scheuklappen geäußert. Jedi Fallen Order scheint mir weniger filmisch inszeniertes Adventure ala Uncharted zu sein, sondern ein eher abstraktes Spiel, dass vor allem über die Mechanik Punkten will und nicht darüber, möglichst glaubwürdig zu sein. Die Souls- und Metroidmechaniken wie respawnende Gegner und Skills, mit denen man spezielle Hürden überwinden kann, entstammen einer anderen Gamedesignphilosophie. Entsprechend ordnet sich auch das Leveldesign dieser abstrakten Idee unter.

Gut möglich, dass EUCH das nicht gefällt und ihr ggf etwas anderes erwartet habt. Die Pauschalität, mit der ihr eure Kritik vorbringt, finde ich aber unverhältnismäßig. Das Konzept ist eben ein völlig anderes.

JayTheKay
Beiträge: 433
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von JayTheKay »

Golmo hat geschrieben:
18. Nov 2019, 17:02
Mir fällt es schwer das zu akzeptieren, wenn ich weiss das es besser geht.

EA hat Druck gemacht - das Spiel muss vor Weihnachten und vor dem Film zum Vollpreis in die Händler Regale.
Und das merkt man an jeder Ecke dieses Spiels. Ich fühl mich davon also total verarscht und kann es so nicht akzeptieren.
Finde es unverantwortlich wie hier teilweise 90er Wertungen verteilt wurden. Diese Redakteure kann man ab sofort nicht mehr für Voll nehmen.
Ich kann verstehen, wenn man die Art Spiel nicht mag, aber da wäre es vielleicht besser gewesen vorher mal ein GamePlay Video anzuschauen, statt blind zu kaufen.
Das Spiel legt den Fokus eben mehr auf GamePlay und weniger auf Story/Immersion. Mir persönlich hätte es auch besser gefallen, wenn die Spielmechaniken besser in die Spielwelt integriert gewesen wären, aber mir macht es trotzdem Spaß.
Bild

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 522
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Gonas »

Vinter hat geschrieben:
18. Nov 2019, 19:03
Ich finde eure Kritik nicht besonders legitim, weil mit zu vielen Scheuklappen geäußert. Jedi Fallen Order scheint mir weniger filmisch inszeniertes Adventure ala Uncharted zu sein, sondern ein eher abstraktes Spiel, dass vor allem über die Mechanik Punkten will und nicht darüber, möglichst glaubwürdig zu sein. Die Souls- und Metroidmechaniken wie respawnende Gegner und Skills, mit denen man spezielle Hürden überwinden kann, entstammen einer anderen Gamedesignphilosophie. Entsprechend ordnet sich auch das Leveldesign dieser abstrakten Idee unter.
Finde allerdings die Theorie, dass das Spiel diese Gamedesignephilosophier verfolgt weil nicht genug Zeit für das filmisch inszenierte Adventure ala Uncharted war recht plausibel. Muss nicht sein, aber kann gut sein. Die Theorie finde ich also durchaus legitim.

Wenn man das scheiße findet ist das dann ok, aber man muss sich schon den Vorwurf gefallen lassen, dass man sich nicht gescheit informiert hat.

Antworten