Star Wars: Jedi Fallen Order

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
lnhh
Beiträge: 1669
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von lnhh »

Kann noch jemand die miese Ps4 Pro Performance bestaetigen?
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1344
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Soulaire »

ich finde es ehrlich gesagt ziemlich ermüdend, dass gefühlt jedes zweites Spiel meint Souls-Mechaniken zu übernehmen und das dann automatisch das Spiel besser machen soll. Aber es ist leider nur oberflächlich und wie gesagt ermüdend....

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1742
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Leonard Zelig »

Vinter hat geschrieben:
18. Nov 2019, 19:03
Ich finde eure Kritik nicht besonders legitim, weil mit zu vielen Scheuklappen geäußert. Jedi Fallen Order scheint mir weniger filmisch inszeniertes Adventure ala Uncharted zu sein, sondern ein eher abstraktes Spiel, dass vor allem über die Mechanik Punkten will und nicht darüber, möglichst glaubwürdig zu sein. Die Souls- und Metroidmechaniken wie respawnende Gegner und Skills, mit denen man spezielle Hürden überwinden kann, entstammen einer anderen Gamedesignphilosophie. Entsprechend ordnet sich auch das Leveldesign dieser abstrakten Idee unter.

Gut möglich, dass EUCH das nicht gefällt und ihr ggf etwas anderes erwartet habt. Die Pauschalität, mit der ihr eure Kritik vorbringt, finde ich aber unverhältnismäßig. Das Konzept ist eben ein völlig anderes.
Dann hätten sie das bei der ersten Präsentation auf der E3 aber auch so zeigen sollen. Da wirkte es nämlich wie ein filmisch inszeniertes Adventure. Oder wurden diese Mechaniken erst danach eingebaut?
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1100
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Jon Zen »

Für mich erinnern die Welten stark an die Level von Titanfall 2. Dort gab es ebenfalls viele Parcourpassagen, der Spielflow ist dort hervorragend.
Mich würde sehr die Entwicklungsgeschichte des Spiels interessieren, denn es sieht (für mich) danach aus, als hätte man die Soulslike und auch evtl. die Metroidvania Mechaniken später eingebaut. Vielleicht hat das Spiel zuvor nicht viel Spaß gemacht, vielleicht war es aber auch zu kurz.

Weil ich gerne alle Hotspots sofort entdecken möchte, ecke ich aber ständig am Metroidvania System an: Man kann vielleicht den versteckten Boss machen (z.B. an der Abstürzstelle auf Zoffo, oder auf dem ersten Planeten), aber die dazugehörigen Belohnungen kann man erst später erhalten. Also muss man später den ganzen Weg dorthin wieder gehen und verirrt sich immer, weil die 3D Map aufgrund der vielen "Luftwege" nur wenig taugt, sobald man eine Umgebung bereits erkundet hat. Immerhin spawnen diese Bosse nicht erneut, dafür sind aber die Wege oft extrem lang und die Kämpfe dort sehr kurz (bis man stirbt) - das heißt man läuft, schwimmt, springt und klettert mehr, als dass man kämpft, obwohl man doch nur diesen einen Boss besiegen möchte (und der Rest keine Herausforderung mehr darstellt). Sind dort noch Gegnergruppen im Weg, muss man diese ebenfalls noch bekämpfen, oder ausweichen. Das Spiel macht alles, dass ich nicht lerne gut zu kämpfen.

Das betrifft vielleicht euch Darksoulsspieler nicht, weil ihr die Mechaniken bereits beherrscht.

Besser wurde das in The Witcher 3 gemacht bei den Hexer-Quests: Hier trat man gegen besonders starke Kreaturen an. Diese kämpfe sind (auf den höchsten beiden Schwierigkeitsgraden) mindestens in den ersten 10-30 Stunden anspruchsvoll. Aber man kann vor dem Kampf speichern, sodass man sich auf das Lernen der Spielmechanik konzentrieren kann, bis man den Gegner besiegt.
In The Witcher schafft man 3 Versuche alleine in der Zeit, bis man in Fallen Order wieder zum Boss gelaufen ist.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

JayTheKay
Beiträge: 433
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von JayTheKay »

Leonard Zelig hat geschrieben:
18. Nov 2019, 22:42
Dann hätten sie das bei der ersten Präsentation auf der E3 aber auch so zeigen sollen. Da wirkte es nämlich wie ein filmisch inszeniertes Adventure. Oder wurden diese Mechaniken erst danach eingebaut?
Die Kampf- und Machtfähigkeiten und sowas wie Wallruns hat man im Trailer damals schon gesehen. Dass man jetzt keine Respawn und Savepoint Mechaniken in nem Releasetrailer zeigt find ich jetzt nicht so ungewöhnlich, ich würde sagen die allermeisten Trailer sind filmisch inszeniert, egal um was für ein Spiel es geht.
Bild

Dee'N'bee
Beiträge: 239
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Dee'N'bee »

Hm...eigentlich müsste mir Fallen Order total zusagen. Es sieht schick aus, es gibt ein brauchbares Kampfsystem, leveldesign is ganz net, doch irgendwie fühl ich während des spielens absolut garnichts, es läuft einfach so vor sich hin.

Alle Spielkomponenten sind absolute 08/15 Standardkost wie es in dieser Form in allen anderen Spielen schon verwurstet wurde. Ist denn niemand mehr experimentierfreudig genug um mal was neues zu probieren?

Hm...mittlerweile bin ich irgendwie von AAA Spielen öfters nur noch gelangweilt. Ich hoffe dass langsam mal im AAA Bereich ein Umdenken stattfindet.

Benutzeravatar
guenxmuerfel
Beiträge: 88
Registriert: 28. Nov 2016, 09:40

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von guenxmuerfel »

Mich macht vor allem das verschachtelte Leveldesign in Kombination mit dieser unsäglichen 3D Karte Wahnsinnig. Ich finde mich in diesem Spiel einfach nicht zurecht.

philipp_neu
Beiträge: 92
Registriert: 24. Mai 2018, 15:24

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von philipp_neu »

Ich habe auch ziemliche Probleme mit dem Spiel warm zu werden, aber vielleicht kommt das noch. Bin erst auf der zweiten Welt.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1058
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von DexterKane »

Kurze Frage:
Versteh ich das richtig? Das Ding hat die rest/respawn Mechanik aus Dark Souls/Bloodbourne und die dem zugrundeliegende grind Mechanik?
BÄH, dann bin ich raus. So was will ich in meinen Action-Adventures nicht haben...
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

imanzuel
Beiträge: 1291
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von imanzuel »

DexterKane hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:31
Kurze Frage:
Versteh ich das richtig? Das Ding hat die rest/respawn Mechanik aus Dark Souls/Bloodbourne und die dem zugrundeliegende grind Mechanik?
BÄH, dann bin ich raus. So was will ich in meinen Action-Adventures nicht haben...
Meinst du mit Grindmechanik Seelen / EXP farmen um Levels aufzusteigen? Dann nein, es gibt kein richtiges Levelsystem mit Attribute usw., man kann damit nur Skills freischalten. Der Skillbaum insgesamt ist sehr überschaubar und auch am Storyverlauf gekoppelt. Es ist kein RPG.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. HL: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. WL3 (9/10) 4. Doom Eternal (8/10) 5. RE3R (8/10) 6. Nioh 2 (8/10) 7. P5R (7/10) 8. SOR 4 (7/10) 9. TLoU 2 (7/10) 10. DBZ: Kakarot (6/10) 11. GoT (6/10) 12. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 556
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Gonas »

DexterKane hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:31
Kurze Frage:
Versteh ich das richtig? Das Ding hat die rest/respawn Mechanik aus Dark Souls/Bloodbourne und die dem zugrundeliegende grind Mechanik?
BÄH, dann bin ich raus. So was will ich in meinen Action-Adventures nicht haben...
Die rest/respawn Mechanik ja, für grind ist die Mechanik aber viiiel zu freundlich umgesetzt.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1058
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von DexterKane »

Gonas hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:53
DexterKane hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:31
Kurze Frage:
Versteh ich das richtig? Das Ding hat die rest/respawn Mechanik aus Dark Souls/Bloodbourne und die dem zugrundeliegende grind Mechanik?
BÄH, dann bin ich raus. So was will ich in meinen Action-Adventures nicht haben...
Die rest/respawn Mechanik ja, für grind ist die Mechanik aber viiiel zu freundlich umgesetzt.
Puh, dann bin ich beruhigt und es wandert wieder auf die "vielleicht" Liste.
Ich hatte hauptsächlich befürchtet mich zichmal durch die gleichen Gegner kloppen zu müssen, wenn man sich da halbwegs vernünftig durchwuppen kann, ist das zwar immer noch nervig, aber zumindest kein sofortiges Ausschlusskriterium. :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Kronpr1nz
Beiträge: 6
Registriert: 22. Jul 2018, 14:07

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Kronpr1nz »

philipp_neu hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:25
Ich habe auch ziemliche Probleme mit dem Spiel warm zu werden, aber vielleicht kommt das noch. Bin erst auf der zweiten Welt.
Richtig warm geworden bin ich mit dem Spiel auch erst als ich das Spiel in den höchsten Schwierigkeitsgrad gestellt habe.
Die Kämpfe sind das Kerngameplay und verlieren massiv an Reiz je einfacher sie werden zumal man später im Spiel schon recht starke Fähigkeiten freischaltet.

Das Spiel hat viele objektive Schwächen aber ich habe großen Spaß an dem Spiel obwohl ich Dark Souls nie gespielt habe und ich Bloodbourne gar nicht mochte.

Ich finde die Kämpfe halt super umgesetzt und spaßig.
Die Schwierigkeit liegt daran die Gegner richtig zu lesen und zu meistern.
Die Bosse zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie zwar sehr tödlich sind, aber auch selten mehr als 20 Treffer einstecken.

Man darf halt bei dem Spiel kein Jedi-Knight erwarten.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1100
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Jon Zen »

Kronpr1nz hat geschrieben:
19. Nov 2019, 15:29
Ich finde die Kämpfe halt super umgesetzt und spaßig.
Die Schwierigkeit liegt daran die Gegner richtig zu lesen und zu meistern.
Die Bosse zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie zwar sehr tödlich sind, aber auch selten mehr als 20 Treffer einstecken.
Hast du kein Problem mit der Kamera in den Kämpfen?
Für mich ist das sie schrecklich und der häufigste Grund, warum ich in Kämpfen sterbe. Das kann aber damit zu tun haben, dass ich ansonsten 3rd Personen Games meistens mit der Tastatur und Maus spiele, aber hier wird das Gamepad selbst vom Spiel empfohlen.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

error42
Beiträge: 161
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von error42 »

Ich finde Jedi Fallen Order ist ein gutes Beispiel dafür, daß man Mechaniken aus einem Genre nicht einfach so in ein Spiel eines anderen Genre reinflanschen kann. Und zwar vor allem im Hinblick auf die meditation/respawn-Mechanik.

Ein höherer Schwierigkeitsgrad der Kämpfe ist ja ok (es gibt ja auch die wählbaren Schwierigkeitsstufen), aber immer einen Respawn zu bekommen wenn man seinen health pool auffrischt nervt mich in so einem Spiel doch gewaltig. Mir ist klar, daß diese Mechanik eine wichtige Rolle bei der "Souls-like-Formel" spielt, aber wenn ich ein Souls-like spiele weiß ich was mich erwartet und ich bin bereit mich darauf einzulassen. Bei einem AAA Action-Adventure geht es mir aber nicht primär nur um die Kämpfe oder risk vs. reward sondern auch um andere Dinge wie Story und Erkundung. Außerdem wirkt die Welt durch die ständigen Respawns sehr gamey.

meieiro
Beiträge: 369
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von meieiro »

lnhh hat geschrieben:
18. Nov 2019, 21:32
Kann noch jemand die miese Ps4 Pro Performance bestaetigen?
Also ich spiele es auf der PS4 Pro und habe überhaupt keine Problem mit der Performance. Ich kann nichts zur Framerate sagen, aber mir sind bisher keine Ruckler oder ähnliches aufgefallen.
Das einzige was micht nervt sind die relativ langen Ladezeiten nach dem Ableben. Ist aber gerade noch ok.

meieiro
Beiträge: 369
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von meieiro »

error42 hat geschrieben:
19. Nov 2019, 20:07
Ich finde Jedi Fallen Order ist ein gutes Beispiel dafür, daß man Mechaniken aus einem Genre nicht einfach so in ein Spiel eines anderen Genre reinflanschen kann. Und zwar vor allem im Hinblick auf die meditation/respawn-Mechanik.

Ein höherer Schwierigkeitsgrad der Kämpfe ist ja ok (es gibt ja auch die wählbaren Schwierigkeitsstufen), aber immer einen Respawn zu bekommen wenn man seinen health pool auffrischt nervt mich in so einem Spiel doch gewaltig. Mir ist klar, daß diese Mechanik eine wichtige Rolle bei der "Souls-like-Formel" spielt, aber wenn ich ein Souls-like spiele weiß ich was mich erwartet und ich bin bereit mich darauf einzulassen. Bei einem AAA Action-Adventure geht es mir aber nicht primär nur um die Kämpfe oder risk vs. reward sondern auch um andere Dinge wie Story und Erkundung. Außerdem wirkt die Welt durch die ständigen Respawns sehr gamey.
Was evtl ganz wichtig ist in dem Zusammenhang. Du verlierst nicht wie in den Souls-Spielen all deine gesammelte XP, sondern nur bis zum letzten Fähigkeitenpunkt.
Die Respawns sind mir auch gar nicht so negativ aufgefallen, da du nach der Meditation meistens sowieso ins nächste Gebiet weiter ziehst. Und die Speicherpunkte sind im Gegensatz zu den Souls-Spielen fairer gesetzt.

Herr Hesse
Beiträge: 90
Registriert: 12. Okt 2018, 11:35

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Herr Hesse »

Hab es durch. Viel Licht aber auch Schatten.
Es hat Spaß gemacht (35h+). Einen Wiederspielwert hat es für mich aber nicht.
Und es gibt auch noch viel Verbesserungspotenzial. Aufgrund des Endes gehe ich von einem Nachfolger aus.
Verkaufen wird sich Fallen Order bestimmt gut genug. Hoffentlich. Ich brauche mehr echte SPs.
Einige Kritikpunkte sind, u.a. die schwammige Abfrage in den JumpnRun Passagen, das Backtracking, die Kamera in den Kämpfen, der sinnlose Optik Loot. (Nie wieder Ponchos...)
Die Story und Charakter sind blass bis Ok.
Ich finde der 4Ps Test bringt es am Besten auf den Punkt. Kommt nicht so oft vor :mrgreen:
Auf meiner grünen Wiese eine 80, plus gutem SW Feeling.

Und was in diesem Kontext wieder nervt sind die vielen GitGud Kommentare im Netz. Auf Jedi-Meister (Schwierigkeitsgrad) ist es NICHT ein besseres Spiel. Immer die selbe Sülze. Ich persönlich schätze faire, harte Bosskämpfe, aber an Trashmobs will ich mich nicht abarbeiten müssen. Und als Jedi schon gar nicht. Das ist meine persönliche Meinung.
Jeder darf es so spielen wie er Lust hat, die Möglichkeit bietet es. Das ist ein Pluspunkt des Spieles.

Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 79
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von Indii »

Ich bin auch durch und würde die Aussage "viel Licht, aber auch Schatten" so unterschreiben. Mir gefiel das Leveldesign größtenteils, aber ein Aspekt hat mich furchtbar genervt: An manchen Stellen blockiert das Spiel aus Storygründen einen Weg. Und der bleibt dann nach Beendigung des Spiels auch blockiert, ganz ohne Not. Dann kommt noch dazu, dass es kein Fast Travel gibt, nicht mal zum eigenen Schiff. Das hat vor allem bei der Resterkundung nach der Story alles etwas zu sehr in die Länge gezogen.
Die Kämpfe fand ich gut, hab aber auch nur auf "Jedi Knight" gespielt. Ich bin nicht gut in solchen Spielen und das hat mir meistens genug Konzentration abgefordert und war nur ganz selten frustrierend. Vor allem die Progression der Fähigkeiten fand ich rückblickend gut, obwohl der Skilltree am Anfang etwas langweilig aussah.
In Sachen Loot war ich auch etwas enttäuscht. Ein paar von den Skins für die Mantis und BD sehen ganz cool aus, aber es sind eben nur Farben, keine anderen optischen Veränderungen. Und die Ponchos sind durch die Bank hässlich.
Ich hatte aber genug Spaß mit dem Spiel, dass ich alles erkunden wollte, die Umgebungen fand ich sehr atmosphärisch und das Spiel versprüht viel Star-Wars-Charme.

xaan
Beiträge: 122
Registriert: 17. Apr 2016, 13:19

Re: Star Wars: Jedi Fallen Order

Beitrag von xaan »

Ich hatte trotz der völlig unterwältigenden Belohnungen viel Spaß mit den optionalen Umgebungspuzzles. Die Belohnung war mir da egal, der Weg ist das Ziel. Klar wär es mir lieber gewesen, sie hätten auf den Aspekt mehr Aufwand und Budget geworfen. So halbherzig wie es auch ist, lieber so als gar nicht.

Antworten