Death Stranding - Die Doppelfolgen

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 798
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von DexterKane » 19. Nov 2019, 14:53

Okay, im Gedenken an die Doppelfolge:

*Dimensionssprung*

Danke, danke, danke!
Endlich mal jemand, der Kojima als die #Kunstscheiße entlarvt, die ich dahinter schon immer vermutet habe.
Bleibt mir nur mir selbst mal wieder für meine nahezu prophetische Weitsicht auf die Schulter zu klopfen. :D

*Dimensionssprung*

Hmmmm, danke für diese aufschlussreiche Folge.
Auch wenn ich mir weiterhin sicher bin, dass das nichts für mich ist (bei so Sachen wie dem „Diehard-Man“ würde ich das Spiel unmittelbar abbrechen. Sorry, aber das geht ÜBERHAUPT nicht!), habe ich zumindest einen Einblick bekommen, warum Leute das Spiel mögen. Glücklicherweise auch nicht in der sonst üblichen Lobhudelei, die mich dann immer wechselweise an meinem Verstand oder dem Verstand der restlichen Menschheit zweifeln lässt. („Aber… Aber… DAS HAT EINEN TYPEN IN TOTENKOPFMASKE NAMENS DIEHARD-MAN!“ ;) )

Tatsächlich habt ihr mich neugierig auf das Spiel gemacht, wenn es mal für unter 20 € zu haben sein sollte, schau ich vielleicht mal rein.

*zurück zu DexterKane Prime*

Für dieses spezielle Spiel fand ich das Experiment sehr gelungen, genau wegen solcher Sachen mag ich The Pod so sehr.
So was kriegt man sonst nirgendwo für sein Geld. Super! :clap:
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1142
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von IpsilonZ » 19. Nov 2019, 14:57

DexterKane hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:53
(...)bei so Sachen wie dem „Diehard-Man“ würde ich das Spiel unmittelbar abbrechen. (...)
Aber er kann nicht sterben!!! Es ist also wirklich "hard" für ihn zu "die"-en!!!

Eigentlich hätte er Dieimpossible-Man heißen müssen....

edit: übrigens interessanter Punkt von Redgrave (der hat die große Bloodborne Lore-Bibel geschrieben :D ):
https://twitter.com/dmc_redgrave/status ... 1850695680

P.T. war zurückblickend wirklich erstaunlich Kojima-untypisch.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 32
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Golmo » 19. Nov 2019, 15:08

Das stimmt doch gar nicht. Natürlich kann er sterben, er ist ein ganz normaler Mensch.
Und P.T. war nur ein Mini-Teaser der bewusst rätselhaft gemacht wurde.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 798
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von DexterKane » 19. Nov 2019, 15:11

IpsilonZ hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:57
DexterKane hat geschrieben:
19. Nov 2019, 14:53
(...)bei so Sachen wie dem „Diehard-Man“ würde ich das Spiel unmittelbar abbrechen. (...)
Aber er kann nicht sterben!!! Es ist also wirklich "hard" für ihn zu "die"-en!!!

Eigentlich hätte er Dieimpossible-Man heißen müssen....

edit: übrigens interessanter Punkt von Redgrave (der hat die große Bloodborne Lore-Bibel geschrieben :D ):
https://twitter.com/dmc_redgrave/status ... 1850695680

P.T. war zurückblickend wirklich erstaunlich Kojima-untypisch.
Das ist zugegebenermaßen ein „pet peeve“ von mir
Ich hab jahrelang pen & paper Spiele geleitet und im Zuge dessen häufig meine eigenen Kampagnen geschrieben.
Und das schwierigste für mich war da immer mir stimmige Namen für Personen, Orte, Firmen, etc.auszudenken.

Wenn mir dann Sam Porter Bridges, der Porter für die Firma Bridges (die durch die Lieferungen ja „Brücken“ baut), sitz ich dann da und denke:
„Der Typ kann sich nicht mal vernünftige Namen ausdenken bzw. ist zu faul und nimmt dann die ganz, ganz offensichtliche Metapher und aus irgendeinem unerfindlichen Grund feiern ihn alle dafür…“
Da hab ich schon direkt keine Lust mehr.
Das ist sicherlich zu einem gewissen Grad irrational, aber da kann ich nicht aus meine Haut. :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 32
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Golmo » 19. Nov 2019, 15:16

Okay. Also würde Sam Porter Bridges jetzt einfach Manfred Kessel heissen und DieHardMan wäre Dieter Müller, dann wäre alles gut?
Ich finde einen Charakter mal einfach DieHardMan zu nennen und das dann bis zum Ende (inklusive Erklärung des Namens) durchzuziehen erfordert wesentlich mehr Eier als einfach normale Namen für seine Charaktere zu verwenden. Auch dafür Hut ab, Mr Kojima!

OxKing
Beiträge: 6
Registriert: 19. Nov 2019, 12:30

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von OxKing » 19. Nov 2019, 15:27

Wie gerade die Charakternamen in einem Kojima Spiel kritisiert werden kann ich echt nicht nachvollziehen.
Solid Snake, Revolver Otzelot, Psycho Mantis und co waren auch nicht gerade besser. 😅
Und Immersionsbruch... Hallo, Snake versteckte sich in einem Pappkarton...

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 32
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Golmo » 19. Nov 2019, 15:30

Das ist halt auch einfach sein Markenzeichen und gerade wegen den Namen vergessen wir die Charaktere auch nicht so schnell wie andere.
Wie heisst der aus dem Star Wars Spiel noch gleich? Oder irgendjemand in Titanfall 2?

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 798
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von DexterKane » 19. Nov 2019, 15:33

Golmo hat geschrieben:
19. Nov 2019, 15:16
Okay. Also würde Sam Porter Bridges jetzt einfach Manfred Kessel heissen und DieHardMan wäre Dieter Müller, dann wäre alles gut?
Ich finde einen Charakter mal einfach DieHardMan zu nennen und das dann bis zum Ende (inklusive Erklärung des Namens) durchzuziehen erfordert wesentlich mehr Eier als einfach normale Namen für seine Charaktere zu verwenden. Auch dafür Hut ab, Mr Kojima!
Nein, Dieter Müller wäre auch nicht prall, würde mich aber zumindest nicht stören.
Um mal ein weniger akutes Beispiel zu nennen.
Kennst Du den Riddick Film mit Vin Diesel und Karl Urban?

Der hatte einen hochdramatischen Showdown auf einem Lava-Planeten namens „Crematoria“.
Und ich weiß noch genau, wie ich da saß und dachte:
„Ah ja, Crematoria der Lava-Planet. Liegt direkt neben Kühlschrankia dem Eisplaneten und Debilia, wo der Autor herkommt…“

Sorry, aber das ist einfach nicht gut geschrieben!
Dass das dich nicht so stört wie mich, kein Ding! Ich weiß ja selber, dass ich da nicht rational bin.
Aber es wäre so leicht behebbar, wenn man sich ein bißchen Mühe geben würde…
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1142
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von IpsilonZ » 19. Nov 2019, 15:43

Ich finds auch merkwürdig. Es zerstört jetzt nicht groß meinen Spielgenuss aber ich kann schon verstehen, dass das für manche so schräg ist, dass es immersionsbrechend ist. Ich meine ich selbst erwische mich immer wieder dabei doof zu kichern wenn jemand sich ganz casual meldet mit "hey, Deadman here". Aber ich habe sie inzwischen eigentlich alle so akzeptiert.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 32
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Golmo » 19. Nov 2019, 15:44

Kenn den Riddick Film nicht aber hab kurz in ein Wiki geschaut und der Planet wurde halt von Menschen entsprechend seiner Fauna & Verhältnissen bennant. Macht in meinen Augen absolut Sinn. Wir Menschen benutzen gerne solche Namen die auch direkt klar machen um was es sich handelt. Zum Beispiel heisst unser Planet auch einfach Erde anstatt Kokolukistrohysta XII. Findste jetzt bestimmt auch nicht so pralle oder? Aber trotzdem bleibst du hier und ziehst nicht auf den Mars oder auf Snickers.

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 364
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von gnadenlos » 19. Nov 2019, 15:48

Andre Peschke hat geschrieben:
19. Nov 2019, 10:31
Es gibt ja zum Beispiel Menschen, denen ist die Story wichtiger als das Gameplay. Und Menschen, denen ist das Gameplay wichtiger, als die Story
Haltet Ihr die Story für ein Videospiel für unterdurchschnittlich? Ich finde sie bisher eigentlich - trotz Holzhammer und Wiederholungen - eigentlich recht gelungen und hätte sie daher zusammen mit dem Gameplay eher im positiven Bereich/Podcast gesehen.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 724
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Guthwulf » 19. Nov 2019, 16:17

gnadenlos hat geschrieben:
19. Nov 2019, 15:48
Andre Peschke hat geschrieben:
19. Nov 2019, 10:31
Es gibt ja zum Beispiel Menschen, denen ist die Story wichtiger als das Gameplay. Und Menschen, denen ist das Gameplay wichtiger, als die Story
Haltet Ihr die Story für ein Videospiel für unterdurchschnittlich? Ich finde sie bisher eigentlich - trotz Holzhammer und Wiederholungen - eigentlich recht gelungen und hätte sie daher zusammen mit dem Gameplay eher im positiven Bereich/Podcast gesehen.
Ich mag die Story bisher eigentlich auch. Würde sie trotz ihrer Kojimatypischen Macken zumindest nicht als "für ein Videospiel unterdurchschnittlich" einstufen. Was bei mir die Faszination im Bereich der Story am höchsten hält, sind die Mysterien sowie das Worldbuilding und eher nicht die Charaktere.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 603
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von schneeland » 19. Nov 2019, 19:02

So, habe jetzt auch 1 1/2 Podcasts durch. Werde an dieser Stelle aber wohl abbrechen, da mir die Redundanz doch zu hoch ist - die genannten Fakten sind ja oft die gleichen, nur die Bewertung unterscheidet sich. Zudem leidet das Ganze etwas daran, dass normalerweise Eure Wertschätzungen und Besprechungen ja eine Gewichtung positiver und negativer Faktoren vornehmen - dass es hier aber genau die gleichen beiden Menschen sind, die gleiche Fakten unterschiedlich bewerten, sorgt bei mir dann eher für kognitive Dissonanz.

Am Ende muss ich sagen: cooles Experiment! Hat leider für mich nicht wirklich funktioniert.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 724
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Guthwulf » 19. Nov 2019, 20:15

Auch eine interessante (spoilerfreie) Perspektive aufs Spiel:
https://www.youtube.com/watch?v=lKdv-IeAv2g
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von bluttrinker13 » 19. Nov 2019, 21:34

Dissonanz - the podcast... :lol:
:clap:

Lustig fand ich, wie ihr im einen die MULEs als bescheuerte Idee deklariert, und dann im anderen selbst fast zugebt, liefer(optimierungs)süchtig gewesen zu sein. :D

Mich würde auch interessieren - gibt es einen deutlichen Unterschied in Abruf/Konsum der beiden Casts?

Grüße!

OxKing
Beiträge: 6
Registriert: 19. Nov 2019, 12:30

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von OxKing » 19. Nov 2019, 21:54

Nochmal zu den Namen im Spiel:
Die Leute dort werden nach ihren Eigenschaften oder Funktionen benannt.
Früher hießen die Leute auch Müller, Jäger oder Schmidt (Schmied), weil das ihre Funktion war.
Sam Porter Bridges heißt ja wohl eigentlich auch Strand,
hat sich aber entschlossen ein Porter zu sein, der Paketbote, von Bridges.
Ich finde die Namen machen in dieser postapokalyptischen Welt absolut Sinn und tragen zur Immersion bei satt diese zu zerstören.

Und dass die Leute in den Stationen immer so heißen wie die Station ist für mich als Spieler einfach praktisch.
John Wind, ah der Typ vom Windkraftwerk. Southwick, der Typ von South Knot City. Erleichtert das zustellen der Pakete echt ungemein! 😁
(und vorallem beim einzuordnen von wem die Email jetzt kam)

Voigt
Beiträge: 1314
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Voigt » 19. Nov 2019, 22:23

bluttrinker13 hat geschrieben:
19. Nov 2019, 21:34
Mich würde auch interessieren - gibt es einen deutlichen Unterschied in Abruf/Konsum der beiden Casts?
Seit es den Feed gibt, ist das schwer festzustellen. Es werden einfach alle Casts ausgeliefert, es wird nicht zurückübertragen inwiefern die Datei abgespielt wurde.

Den einzigen Anhaltspunkt den es da gibt, sind die Abrufzahlen auf der Webseite (wo ich nicht weiß ob das überhaupt gezählt wird) und auf Soundcloud. Das sind aber nur vergleichsweise kleine Untergruppen. Man kann hoch extrapoliern, aber gesichert ist dabei nix.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4291
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Andre Peschke » 20. Nov 2019, 08:44

gnadenlos hat geschrieben:
19. Nov 2019, 15:48
Haltet Ihr die Story für ein Videospiel für unterdurchschnittlich? Ich finde sie bisher eigentlich - trotz Holzhammer und Wiederholungen - eigentlich recht gelungen und hätte sie daher zusammen mit dem Gameplay eher im positiven Bereich/Podcast gesehen.
Das war jetzt nur ein allgemeines Beispiel zur Veranschaulichung von unterschiedlichen, dennoch legitimen Positionen.

Ich finde die Story gut, aber ich finde, ich muss dabei so oft ein Auge zudrücken, ich kann verstehen, wenn das Plakative, die Redundanz und das Bizarre darin jemand anderem die Story ruiniert.

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4291
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von Andre Peschke » 20. Nov 2019, 08:48

OxKing hat geschrieben:
19. Nov 2019, 21:54
Früher hießen die Leute auch Müller, Jäger oder Schmidt (Schmied), weil das ihre Funktion war.
Sam Porter Bridges heißt ja wohl eigentlich auch Strand,
hat sich aber entschlossen ein Porter zu sein, der Paketbote, von Bridges.
Mama, Deadman, Die-Hardman und Heartman sind ja alle nicht nach ihren Funktionen benannt.

Andre

Benutzeravatar
heidl
Beiträge: 2
Registriert: 20. Nov 2019, 08:24

Re: Death Stranding - Die Doppelfolgen

Beitrag von heidl » 20. Nov 2019, 08:52

Ich habs überhaupt nicht gecheckt, dass es 2 Folgen gibt :o

Hab den Anfang der PRO Folge gehört und beim nächsten Weiterhören versehentlich die CON Folge erwischt. Nach 1,5 Stunden kam es mir dann doch komisch vor und ich hab mich langsam gefragt, wann jetzt endlich mal die positiven Seiten des Spiels beleuchtet werden :doh: :lol:

Jetzt bin ich mit der CON durch (die mir die letzten 15 Minuten übrigens deutlich zu viel spoilert) und bin sehr gespannt, wie die zwei den Karren nochmal aus dem Dreck ziehen wollen.

Antworten