Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

Da es noch keinen Thread dazu gibt, dachte ich mir, mache ich mal einen auf. Wer Point-and-Click Grafik-Adventures nicht mag, darf den Thread gleich wieder weg klicken. Wer das mag, ist hier richtig!

Kurz ein paar Fakten: Wer ist Nancy Drew? Nancy Drew ist in den USA so ungefähr das, was bei uns Die Drei ??? sind. Drei ganz wichtige Gemeinsamkeiten: Beides sind Jugend-Detektiv-Serien und beide, deshalb mag ich das so, haben dezente Grusel-Elemente. Also wirklich dezent. Und: Beide sind extrem langlebig und erfolgreich.

Nancy Drew ist in den USA eine weibliche Helden-Ikone und steht für ein wirklich gigantisches Franchise-Imperium: Buchserien von 1930 bis heute mit über 250 Romanen plus die gleiche Anzahl nochmal, die sich dezidiert nur an Jugendliche und Kinder richten. Also über 500 Romane. Ferner vier Kinofilme von 1938/39, und weitere Kinoverfilmungen aus 2007 und aus dem März 2019. Und TV-Serien von 1978, 1995 ein TV-Film von 2002 und eine ganz aktuelle TV-Serie auf dem CW-Network (der DC-Superheldensender, wo Arrow, Supergirl und Batwoman laufen), die mit dem Kinofilm aus diesem Jahr nichts zu tun hat. Beide, Kinofilm und TV-Serie von 2019, laufen noch nicht offiziell bei uns. Plus hunderte weiterer Merchandising-Artikel.

Im Spielebereich gibt es seit 1998 eine Serie mit Point-and-Click Adventures, die es bis 2015 auf 32 Titel brachte. Dann war vier Jahre Pause und diese Woche Dienstag ist die neueste, 33. Folge erschienen namens "Midnight in Salem". Der Publisher heißt Her Interactive und hat witzige Wurzeln, die damit so gar nichts zu tun haben: Her Interactive war ein Ableger von American Laser Games, deren Schießbude "Mad Dog McCree" in den 90ern viele kannten.

Die Nancy Drew-Spieleserie zeichnet sich aus durch hübsch erzählte Jugendkrimis mit vielen Dialogen, klassischen Adventure-Puzzles, manchmal aber auch soften Rätseln à la Myst & co. Man kann sich auch heutzutage in der Pseudo 3D-Welt nicht frei fortbewegen, die Engine in Folge 33 von 2019 ist deutlich hübscher als die in Folge 1 von 1998, immer noch funktioniert die Fortbewegung aber wie in Return to Zork oder Myst aus den 90ern: Es werden entweder Räume umgeschaltet, oder man bewegt sich auf festen Bahnen.

Wo zu kriegen? 32 der 33 Titel sind auf Steam erhältlich (eine, die Nr. 11, The Curse of Blackmoor Manor, auch bei GOG) oder beim Hersteller selbst. Die allererste Folge "Secrets can kill" wurde remastered, damit sie auf aktuellen System läuft. Die zweite Episode "Stay Tuned for Danger" wurde aus dem Vertrieb genommen und noch nicht remastered, die gibt es als einzige auch nicht bei Steam, man kann sie aber beim Hersteller selbst kaufen und runterladen, hier:
https://www.herinteractive.com/shop-gam ... or-danger/
Man muss dann einer genauen Anleitung folgen, damit das noch heute unter Win10 und so läuft. Ich war mal in abenteuerlustiger Stimmung (normalerweise empfinde ich am PC herumzukonfigurieren ungefähr so angenehm, als wenn einem ein Vorschlaghammer aufs Gemächt fällt) und habe das gemacht. Bin genau den Anweisungen gefolgt in welches Verzeichnis das Spiel rein muss und habe dann den Kompatibilitätsmodus für WinXP eingestellt - und siehe da - es lief! Wer also möchte, kann ohne große Probleme alle 33 Episoden heute noch spielen. Das ist natürlich viel Geld, die Dinger sind aber auch immer mal wieder bei Steam Sales günstig abzugreifen.

Ich habe diese Woche mit Midnight in Salem angefangen, das recht stimmungsvoll in einem europäischen Schloss beginnt. Und werde gerne weiter spielen und auch viele der älteren Folgen gerne mal nachholen (bin also auch kein Experte in diesem Franchise-Universum).

Um den Elefanten aus dem Raum zu schrieben: Ja, Nancy Drew handelt von einer weiblichen Teenagerin und das ist auch die Zielgruppe der gesamten Serie (wobei die Heldin in ihren verschiedenen Buch- und Film-Inkarnationen durchaus mal changiert zwischen einem kleinen Mädchen oder auch mal einer jungen, längst erwachsenen Frau). Wer aber Krimi-Adventures mit dezentem Gruseleinschlag mag - ich kann davon nie genug bekommen - der kann sich auf Nancy Drew durchaus mal einlassen. Auch wenn er nicht weiblich und äh schon etwas über 20 Jahre alt ist. Habe ich ja auch gemacht.

Gibt es noch weitere Nancy Drew-Spielerinnen und Spieler hier im Forum? Oder habe ich jetzt vielleicht jemanden angesteckt? (Dass Jochen, André und Sebastian sich das mal vornehmen, halte ich trotzdem eher für unwahrscheinlich - aber wer weiß?).
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

JanTenner
Beiträge: 262
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von JanTenner »

Oh das klingt wirklich nett. Ich bin Die Drei ??? Fan und werde spätestens beim nächsten Steam Sale mal reinschauen :)

Hast du auch mal eines der Die Drei ??? Spiele auf Steam gespielt und kannst zu deren Qualität was sagen?
Du meinst wahrscheinlich 'dediziert' wenn du 'dezidiert' schreibst :ugly:

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2923
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Desotho »

Ab und zu gebe ich mir noch gerne ein Adventure, das "Problem" hier ist für mich dass es 3D Grafik aus der Hölle zu sein scheint. Altert halt nicht so gut :/
Klar - Grafik darf man nicht überbewerten aber für die Grundmotivation ist es halt schon ein Faktor :D
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

JanTenner hat geschrieben:
6. Dez 2019, 12:40
Hast du auch mal eines der Die Drei ??? Spiele auf Steam gespielt und kannst zu deren Qualität was sagen?
Ich habe zwei davon auf dem Tablet gespielt. Ruhig ausprobieren! Das ist jetzt nicht die Super-Produktionsqualität und die Rätsel sind manchmal etwas fummelig, aber die Atmosphäre stimmt einfach und kommt ordentlich rüber. Nicht nur, weil die Original-Sprecher an Bord sind. Letzteres ist natürlich ein dickes Plus. Ist halt einfach toll, mal sozusagen "selbst" über den Schrottplatz zu flanieren, auch wenn es nur ein Click-Screen ist.
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

Desotho hat geschrieben:
6. Dez 2019, 12:46
Ab und zu gebe ich mir noch gerne ein Adventure, das "Problem" hier ist für mich dass es 3D Grafik aus der Hölle zu sein scheint. Altert halt nicht so gut :/
Da kann ich auch keine Entwarnung geben, selbst die neuste Folge sieht eher so aus wie ein Indie-Spiel vor zehn Jahren oder so. Da muss man drüber hinweg sehen können.
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

Benutzeravatar
Nyarly362
Beiträge: 59
Registriert: 9. Sep 2019, 18:03

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Nyarly362 »

Ich bekenne mich auch zu Nancy. Habe erst so vor 5 Jahren angefangen (also mit Mitte 30) und finde die Spiele auch wirklich schön. Toller Humor, sehr gute Rätsel und je nach Stimmung auch immer die richtigen Settings (mehr "Spukhaus" oder Outdoor, viele Reisen, eher wissenschaftlich oder Lokalkolorit). Es gibt im dazugehörigen Forum von HER Interactive auch eine Thread, der die Spiele bis zum vorvorletzten (?) sortiert hat nach Setting, Länge, Storyfokus, Rätselanspruch etc, da findet man schnell worauf man Lust hat.
Die Grafik der älteren finde ich jetzt nicht unbeding "aus der Hölle", da kenne ich wirklich schlechter gealterte Spiele.
EIne Frage zu "Stay tuned": Hast Du eine Soundkarte? Bei mir ging es bislang ohne gar nicht...

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 789
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Wudan »

Vielen Dank für diese interressante Einführung!
Mir sind Nancy Drew Spiele immer mal wieder in Listings aufgefallen, mir war allerdings nicht bewusst dass da so ein großes traditionelles Franchise dahinter steht und auch nicht dass es schon derart viele Spiele gibt.

Tatsächlich fand ich die Titel immer irgendwie interessant, die Thematik schien meinen Geschmack zu treffen, aber dann hielten mich meistens die eher negativen Reviews von einem Kauf zurück. Vielleicht probier ich nun doch mal eins aus wenn ich mal wieder was im Sale entdecke.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2257
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Axel »

Ich hatte vor Jahren mal die Nancy Spiele aufn DS gespielt. Die waren recht nett und hatten tolle Comic-Grafiken. Schade, dass es die Spiele der Hauptreihe nur für den PC gibt.

Die ??? Spiele sind ein wenig Hit and Miss. Aber nie wirklich schlecht. Vor allem eben wegen den Originalsprechern. Einfach mal eines auf dem Tablet ausprobieren!

Wenn man aber die Nancy Spiele mag, es gibt auf dem PC noch eine Reihe: Carol Reed!
Die gibt es nicht auf Steam, sondern nur beim Entwickler selbst: http://www.mdna-games.com/

Wie bei Nancy sind das Krimi-Adventures. Aus der Egoperspektive und was der große Selling Point ist: Die Locations bestehen aus realen Fotos, was unglaublich gut zur Atmosphäre beiträgt!
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
Nyarly362
Beiträge: 59
Registriert: 9. Sep 2019, 18:03

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Nyarly362 »

Startet nicht mit dem letzten (Midnight in Salem), ich spiele gerade rein und DAS ist Grafik aus der Hölle. Wenn man bedenkt, wir detailverliebt und klar die vorherigen Titel waren ist das eine Renderschande... Ich hoffe, die Geschichte und die Rätsel (bin gerade in Salem angekommen) reissen das raus.

Wer Lust hat auf
Japan: Shadow at the water's edge
Island (mit tollen Shanties): Sea of Darkness
Tesla (brizzl-zisch): The deadly device
Deutschland (saucooles Schloss, viel Humor und ein Monster): Captive Curse

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1185
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von IpsilonZ »

Habe die Serie nie wirklich verfolgt aber der Name sagt mir auf jeden Fall etwas.

Habe gestern einer Streamerin zugesehen die das Spiel gespielt hat. Die 3D Grafik ist wirklich ziemlich schlimm und auch sonst ist es wohl eher nicht mein Spiel. Ich hab aber auch echt gestaunt, dass da n paar ziemlich fiese kleine Jumpscares drin sind.

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

Axel hat geschrieben:
6. Dez 2019, 14:09
Wenn man aber die Nancy Spiele mag, es gibt auf dem PC noch eine Reihe: Carol Reed!
Die gibt es nicht auf Steam, sondern nur beim Entwickler selbst: http://www.mdna-games.com/

Wie bei Nancy sind das Krimi-Adventures. Aus der Egoperspektive und was der große Selling Point ist: Die Locations bestehen aus realen Fotos, was unglaublich gut zur Atmosphäre beiträgt!
Oh, ganz herzlichen Dank für den Tipp! Das werde ich definitiv mal ausprobieren. Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, dass da Immersion funktioniert bei diesen "Urlaubsfoto"-Hintergründen, aber ich vertraue Dir da mal! Zumal ich auch einige gute Reviews gelesen habe und bei dem Wikipedia-Artikel darüber schmunzeln musste: Auch mich irritiert, dass eine weibliche Ermittlerin so heißt wie ein berühmter männlicher englischer Regisseur. ;)
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

Nyarly362 hat geschrieben:
6. Dez 2019, 13:29
EIne Frage zu "Stay tuned": Hast Du eine Soundkarte? Bei mir ging es bislang ohne gar nicht...
Ich las von den Problemen mit der Soundkarte auf der Seite und hatte mich da auf Ärger eingestellt. Das schluckte mein handelsübliches Asus-Notebook aber ausnahmsweise mal anstandslos. Da startete das Spiel dann (meist, nicht immer :roll: ) ohne Probleme und scheint auch stabil zu laufen - mit Sound.
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2257
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Axel »

Oliver Naujoks hat geschrieben:
6. Dez 2019, 16:15
Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, dass da Immersion funktioniert bei diesen "Urlaubsfoto"-Hintergründen, aber ich vertraue Dir da mal!
Es sind Spiele von einem Schweden. Und auch inhaltlich ist es den schwedischen Krimis recht nah, sie spielen auch in Schweden. Ein klein wenig melancholisch, nachdenklich. Trotzdem hier und da auch schön trockener Humor. Und ganz viel Lokalkolorit! Und das alles vor malerischer Kulisse wie man es aus den diversen Kriminalfilmen aus Schweden kennt.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
Nyarly362
Beiträge: 59
Registriert: 9. Sep 2019, 18:03

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Nyarly362 »

So, bin jetzt mit Salem fertig. Die Geschichte war es wert. Leider fand ich die Ausführung aber wirklich schlecht. Zuviel, viel zu viel Gerede; obwohl immer mal wieder der alte Humor durchscheint hatte ich leider oft das Bedürfnis zu skippen, wenn die relevanten Infos durch waren, das war einfach schade. Die Puzzles sind wirklich arg reduziert, strunz einfach oder nur fiddelig (Ghost-Hunting Device, stirb eines grausamen Todes). Das rumschnüffeln, entdecken von kleinen, für den Fall unwichtigen Dingen und gerade beim Publisher selbst gekauften Version oft vorhandenen Easter-Eggs und Goodies fiel einfach flach. Das Ganze fühlt sich für mich an wie ein Erstlingswerk, sowohl für den Entwickler als vorallem auch für die (neue?) Zielgruppe. Und ehrlich, die alte Engine hatte ihre Beschränkungen, aber das Gezappel der Figuren, dass einem der Begleiter förmlich an den Ar... genagelt ist, die gefühlt umständlichere Steuerung... das war schon Immersionsschlagbohrer für mich.

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 96
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Laflamme »

Ich habe hier die komplette Bibliothek der Drei Fragezeichen (Von den Adventures habe ich nur eines als Let's Play gesehen, das war nichts besonderes) stehen - okay, bis auf den DreiTag weil der meiner Meinung nach als Buch nicht funktioniert - und hab auch ein herz für Nancy Drew. Auch wenn die Protagonistin eigentlich eine furchtbare Mary Sue ist. Es gibt zur Zeit 533 Bücher verteilt auf neun Serien - wenn man die Crossovers mit "den älteren Drei Fragezeichen", den Hardy Boys dazu nimmt sind es mehr - von denen zwei noch aktiv sind. Ich selbst hab nur zwei Bücher, wüsste auch nicht wo ich mehr hinstellen sollte.

Aber zum Thema. Ich mag die Her Interactive Spiele. Zu den genannten gibt es noch zwei "Dossier"-Spiele, die sind einfacher, und basieren auf dem Prinzip dass man in einem Raum hinweise sucht und dann logisch paarweise verbindet. Ein drittes Spiel dieser Reihe wurde angekündigt als Trailer am Ende des zweiten, aber nie veröffentlicht.

Ich habe seinerzeit die Spiele bei Big Fish Games zusammengekauft und habe sie in zwei "Staffeln" in der Reihenfolge gespielt, wobei einige auf dem Pile of Shame liegen. Angefangen habe ich leider mit einem der schwächsten, Secret of the Scarlet Hand. Schauplatz ist ein Museum in Washington, aus dem Exponate gestohlen werden. Leider hatte das Spiel zwei Macken: Obwohl 2002 erschienen hat gefühlt 1991 angerufen und hätte gerne die Grafik zurück. Zum anderen die umständliche Bedienung. Ich hatte am Ende fünf dicht vollgekritzelte A4 VBlätter mit Clues und praktisch allen Exponatsbeschreibungen und Anrufprotokollen, denn für Hinweise und um an Nancys Notizen ranzukommen musstest du aus dem Museum raus, mit der Ubahn quer durch die Stadt fahren (drei Klicks -> Station, Route mit Animation, Ausgang), ins Hotelzimmer, dort den Computer anwählen und JEDES MAL ein Passwort eingeben! Es war schlichtweg zum Verzweifeln. Zum Glück hat der Nachfolger, Ghost Dogs of Moon Lake, das Handy eingeführt, seitdem hast du alle Hinweise ständig bei dir und kannst sie jederzeit aufrufen.

Mein Lieblingsspiel der Reihe ist Warnings at Waverly Academy. Das hat einen Plot Twist den ich wirklich nicht kommen gesehen habe, ein hervorragendes Logikrätsel wie in diesen PM-Zeitschriften, ein wunderbares Schulsetting, dieses unterhaltsame Snack-Minigame mit dem du Prank-Punkte abbauen konntest, allerdings im Keller auch zwei furchtbare Rätsel die ich mit dem Walkthrough lösen musste und von denen ich bis heute nicht weiß, wie man die ohne Hilfe logisch lösen soll. Ich habe in den Foren bei Big Fish und bei Her Interactive diesbezüglich nachgefragt und selbst dort wusste es niemand.

Zwei memorable Momente meiner Spielkarriere verdanke ich der Serie: Jenen eben erwähnten Plot Twist und einen riesigen Jump Scare bei Shadow at the Water's Edge: Stichwort Hotelkeller und See.


Fazit: Die Serie ist eine etablierte Point und Klick Adventure Reihe mit abwechslungsreichen Minispielen (Highlights: Scopa - The Phantom of Venice, Pioneer Trail und Electric Circuits - Trail of the Twister), die noch dazu vollvertont ist und für ihre Zeit ganz brauchbare Mimikanimationen hatte. Spielbar in Junior (mit Checkliste) und Senior Detective.

Empfehlungen:
  • Warnings at Waverly Academy
  • Ghost Dogs of Moon Lake
  • Trail of the Twister
  • The Secret of Shadow Ranch
  • Shadow at the Water's Edge
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

Nyarly362 hat geschrieben:
9. Dez 2019, 21:33
So, bin jetzt mit Salem fertig. Die Geschichte war es wert. Leider fand ich die Ausführung aber wirklich schlecht. Zuviel, viel zu viel Gerede; obwohl immer mal wieder der alte Humor durchscheint hatte ich leider oft das Bedürfnis zu skippen, wenn die relevanten Infos durch waren, das war einfach schade. Die Puzzles sind wirklich arg reduziert, strunz einfach oder nur fiddelig (Ghost-Hunting Device, stirb eines grausamen Todes). Das rumschnüffeln, entdecken von kleinen, für den Fall unwichtigen Dingen und gerade beim Publisher selbst gekauften Version oft vorhandenen Easter-Eggs und Goodies fiel einfach flach. Das Ganze fühlt sich für mich an wie ein Erstlingswerk, sowohl für den Entwickler als vorallem auch für die (neue?) Zielgruppe. Und ehrlich, die alte Engine hatte ihre Beschränkungen, aber das Gezappel der Figuren, dass einem der Begleiter förmlich an den Ar... genagelt ist, die gefühlt umständlichere Steuerung... das war schon Immersionsschlagbohrer für mich.
Ich habe am Wochenende auch weiter gespielt und bin noch längst nicht durch, habe aber mit der Story auch viel Freude.

Da Du die Engine erwähnst: Liegt es an meinem mäßigen Notebook oder sind bei Dir die Dialoge und das Gezappel auch immer asynchron? Das nervt mich.

Was Du zu den Begleitern schreibst, das schiebe ich auf mangelnde Erfahrung der Grafik-Verantwortlichen. Das sieht wirklich meist so als, als würden die einem auf den Fuß treten.

Ich will jetzt aber nicht zu negativ klingen, weil ich unterm Strich durchaus Freude mit dem Spiel habe und deshalb trotz der Einschränkungen niemanden abschrecken will.
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

Laflamme hat geschrieben:
11. Dez 2019, 12:00
IFazit: Die Serie ist eine etablierte Point und Klick Adventure Reihe mit abwechslungsreichen Minispielen (Highlights: Scopa - The Phantom of Venice, Pioneer Trail und Electric Circuits - Trail of the Twister), die noch dazu vollvertont ist und für ihre Zeit ganz brauchbare Mimikanimationen hatte. Spielbar in Junior (mit Checkliste) und Senior Detective.

Empfehlungen:
  • Warnings at Waverly Academy
  • Ghost Dogs of Moon Lake
  • Trail of the Twister
  • The Secret of Shadow Ranch
  • Shadow at the Water's Edge
Danke für die Empfehlungen! Eigentlich reizt es mich schon mehr, die auch chronologisch durchzugehen.


Und danke an Axel für die Carol Reed-Empfehlung: Trotz der komischen Foto-Präsentation kommt man in die Handlung rein und dann klappt das mit der Immersion. (Hmm, ob die da auch mal einen Sale machen? 14,99 für jeden Titel, das wird teuer..)
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2257
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Axel »

Oliver Naujoks hat geschrieben:
16. Dez 2019, 16:27
Hmm, ob die da auch mal einen Sale machen? 14,99 für jeden Titel, das wird teuer.
Mal ne nette Mail schreiben! :) Ich habe damals einen Rabatt bekommen, als ich alle Spiele kaufen wollte.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 70
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Oliver Naujoks »

Axel hat geschrieben:
16. Dez 2019, 16:58
Mal ne nette Mail schreiben! :) Ich habe damals einen Rabatt bekommen, als ich alle Spiele kaufen wollte.
Danke für den Tipp! Wäre jetzt nicht davon ausgegangen, dass deren Shop/Download-System auf sowas klar kommt.. das mache ich vielleicht wirklich mal!
---
Spielt: Sherlock Holmes: The Mystery of the Mummy, Mass Effect, Nancy Drew # 33, Unavowed, MLB The Show 20, NHL 20
Liest: "Classic American Crime Fiction of the 1920s", Leslie S. Klinger // "Joseph Balsamo", Alexandre Dumas

Benutzeravatar
Nyarly362
Beiträge: 59
Registriert: 9. Sep 2019, 18:03

Re: Nancy Drew-Spieleserie (Grafik-Adventures)

Beitrag von Nyarly362 »

An die Asynchronität kann ich mich nicht wirklich erinnern, da ich sehr früh immer versucht habe wegzuschauen. Das Gezappel war echt zu schlimm. Ich habe aber im HER-Forum öfter was von Asynchronität gelesen ohne das da von alten Rechnern/Laptops geredet wurde; eventuell verstärkt das das Problem nur...
Mit welchem Carol Reed sollte man denngeschickterweise anfangen? Das "Bosch's Damnation" hab ich in der Demo mal gespielt und war ebenfalls recht angetan.
Bei Nancy ist es glaube ich besser, nicht streng chronologisch sondern eher nach Setting und worauf man gerade Lust hat zu schauen. Die Foren geben einem da recht guten Einblick, leider gibt es den "What to play next" Guide nicht mehr. Ich beantworte aber gerne auch (fast) jede Frage.

Antworten