Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
vicsbier
Beiträge: 476
Registriert: 22. Okt 2016, 17:12

Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von vicsbier »

Tolle Folge, sehr kurzweilig.

Was mir an diesen RTS-Spielen nicht gefällt ist dieser Basenbau, der dann gleich hübscheste Gebäude hochzieht: Warum nicht ein Zeltlager aufbauen, das wäre der Immersion nicht nur glaubwürdiger gewesen, sondern in diesem Szenario auch sinnvoller. Schliesslich gibt es auch echte Städte und da sollte man nicht nebenher Städte bauen können, die nach Abschluss des Szenarios gelöscht werden.

Was ich mir wünschen würde, wäre ein Jagged Alliance als Fantasy-Strategie-Spiel. Das könnte nach meinem Gefühl gut funktionieren.
Zuletzt geändert von vicsbier am 8. Jan 2020, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.

PhelanKell
Beiträge: 116
Registriert: 7. Feb 2019, 10:15

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von PhelanKell »

Eine wirklich tolle Folge!

Was habe ich vor mich her geschmunzelt wegen der Anekdoten.
Und gleichzeitig gab es immer einen Aha-Moment, weil man diese Information noch nie gehört hatte.

Man merkt den beiden auch an, dass sie wunderbar miteinander klar kommen - tolle Chemie :)

Rundum sehr schön und vielleicht kommen ja noch ein paar Plauder-Anekdoten-Informations-Folgen mit diesen beiden Herren.
Ich würde mich sehr freuen!
expect the unexpected

Benutzeravatar
Donout
Beiträge: 10
Registriert: 4. Nov 2018, 14:46

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Donout »

Super unterhaltsame Folge. Ralf kommt einem echt Sympathisch vor. Mir hat deine Gesprächsführung auch echt gefallen Wolfgang, schön den Ralf reden lassen, aber immer wieder eingefangen. Super!
Ich warte von nun an mit voller Sehnsucht auf die Anekdotenfolge zu der Weihnachtsfeier. :D

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1410
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Soulaire »

Ralf ist wirklich sehr angenehm in seiner Art :!:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2284
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von bluttrinker13 »

Walking Dev Reloaded ??

:clap: :clap:

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 208
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Corvus »

Wunderbare Folge zu einem der Spiele die ich vermutlich sehr nostalgisch verkläre. Spellforce war neben Gothic damals eines meiner absoluten Lieblingsspiele und ich habe immer noch die Boxed Versionen von Shadow of the Phoenix und Order of the Dawn im Regal stehen. Dass das Spiel über 100 Stunden war ist mir komplett entfallen, aber damals wirkten die Spiele alle immer so lang, dass ich das echt schlecht beurteilen kann.

Dank an Wolfgang und auch an Ralf für dieses tolle Postmortem, dass doch noch einiges neues für mich bereithielt. :clap: Auch wenn ich vermutlich Ralf erschrecken könnte, wie viel von der Spellforce Lore ich noch im Kopf habe. Zu Teil 2 hab ich sogar noch die Romane im Regal stehen. :ugly:

Das mit dem MMO war ja schon mal von Teut Weidemann erzählt worden, aber es war jetzt interessant die Sicht von einem Teammitglied zu hören.

Ich bin auf jedenfall jetzt echt gespannt, wie Walktrough in den Monaten ohne Jochen wird, aber dieses Opening hat mich schon sehr optimistsch gemacht. Weiter so Wolfgang. :mrgreen:
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

lolaldanee
Beiträge: 1114
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von lolaldanee »

Die Chemie zwischen euch war wunderbar, die ganze Folge war extrem unterhaltsam

Vorschlag für die Zukunft: Hol doch mal einen der Entwickler von Spellforce 3 ins Boot und rede mal darüber, gerade als Kontrast zum ersten Teil könnte das doch sehr interessant sein. z.B. wie sehr sie noch unter der "Serientradition" gelitten haben etc.
Aus dem GameStar Podcast, wo der Storyauthor schon mal zu Gast war weiß ich zumindest, dass die Story da auch erst ganz am Ende ins Spiel gekommen ist, da gibt es bestimmt gerade für dich als Author das eine oder andere Interessante zu besprechen :)

vicsbier
Beiträge: 476
Registriert: 22. Okt 2016, 17:12

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von vicsbier »

Schade, dass die Musik nicht thematisiert wurde. Die hat mir damals sehr gefallen.

EDIT: Wo ich gerade nochmal "10 Wege deine Story zu zerstören" höre und dort über das Design von Gegenständen aus der Welt nicht aus der Sicht des Entwicklers gefordert wird, wieso gibt es in RTS immer so unglaubwürdigen Basis-Bau? Warum nicht - wie in meinem Eingangspost erwähnt - Zelte statt hochglanzpolierter Häuser die dann Truppen bauen? Ich verstehe das nicht.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 618
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Gonas »

Corvus hat geschrieben:
8. Jan 2020, 19:06
Wunderbare Folge zu einem der Spiele die ich vermutlich sehr nostalgisch verkläre. Spellforce war neben Gothic damals eines meiner absoluten Lieblingsspiele
Dem kann ich mich anschließen. Habe die Spiele in extrem guter Erinnerung. Habe sie vor ein paar Jahren nochmal spielen wollen und die Magie ist nicht mehr wirklich übergesprungen, trotzdem haben mir diese Spiele viele wunderschöne Stunden und Erinnerungen beschert und viele Elemente finde ich auch heute noch sehr beeindruckend.

Die Folge war auf jeden Fall sehr interessant, wobei ich einige dieser Informationen schon kannte. Ehrlich gesagt war ich etwas irritiert woher, wurde Spellforce beim letzten Gespräch mit dem Gast schonmal angesprochen?

lolaldanee hat geschrieben:
8. Jan 2020, 21:30
Vorschlag für die Zukunft: Hol doch mal einen der Entwickler von Spellforce 3 ins Boot und rede mal darüber, gerade als Kontrast zum ersten Teil könnte das doch sehr interessant sein. z.B. wie sehr sie noch unter der "Serientradition" gelitten haben etc.
Würde mich auch sehr interessieren, wobei 'gelitten' so negativ klingt. Dafür haben sie nie nämlich meiner Meinung nach bemerkenswert gut eingefangen. :D

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 299
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Kann mich dem Lob nur anschließen, wirklich eine ausgezeichnete Folge!

Spellforce 1 habe ich vor nicht allzu langer Zeit mal wieder angefangen, da ich mir vorgenommen hatte die ganze Reihe durchzuspielen. Dank des Podcasts verstehe ich nun endlich, warum das Spiel selbst auf höheren Schwierigkeitsgraden keine Herausforderung geboten hat. Ich habe es dann abgebrochen, da ich nicht 100 Stunden lang in jeder Mission eine Basis hochziehen wollte, um meine riesige Armee dann einmal über die Karte zu schicken. Es ist extrem interessant das Spiel mit dem von euch beiden gebotenem Hintergrundwissen zu betrachten!

Ich sollte dann doch wohl Spellforce 2 nochmal eine Chance geben, grundsätzlich bin ich nämlich trotz meiner negativen Erfahrung mit dem ersten Teil von der Grundidee fasziniert.
Bild

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 976
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Terranigma »

Textsortenlinguistik hat geschrieben:
9. Jan 2020, 20:09
Ich sollte dann doch wohl Spellforce 2 nochmal eine Chance geben, grundsätzlich bin ich nämlich trotz meiner negativen Erfahrung mit dem ersten Teil von der Grundidee fasziniert.
Ich mochte Spellforce 1 bereits damals sehr, aber Spellforce 2 ist im Vergleich das erheblich (!) rundere und besser funktionierende Spiel. Angefangen vom Charaktersystem - Spellforce 1 hatte derart viele "meh"-Fähigkeiten - bis hin zur Steuerung und dem erheblich bessere Strategieteil ist's für mein Dafürhalten ein etwas anderes, aber wesentlich bessere Spielerfahrung. Weiterer Bonus: es gibt im Spiel einen NPC namens 'Terranigma'. Das alleine sollte als Grund genügen! :D
Wenn unser Geist leer ist, ist er für alles bereit. Im Anfänger-Geist liegen viele Möglichkeiten, in dem des Experten wenige.
Suzuki Shunryū​

Rince81
Beiträge: 2963
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Rince81 »

Was für ein toller Podcast! Gerade am Nachhören und teilweise Tränen gelacht. Nur um mal kurz Feedback geben. ;)
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1182
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Jon Zen »

Eine der besten Walkthough Folgen! Ralf Adam ist ein sehr angehmer Podcast-Gesprächspartner.
Vielleicht auch deshalb, weil ich damals Spellforce 1 spielte und sehr mochte (natürlich mit einem AOE Magier).
Dass Spellforce 1 ursprünglich als MMO konzipiert worden ist, wurde bereits in einem anderem Podcast erwähnt (Vielleicht in der Söldner Folge?).

Edit: Ah, ich sehe gerade Corvus, hat die Quelle bereits erwähnt.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 193
Registriert: 5. Jun 2016, 11:57
Wohnort: Leipzig

Re: Walkthrough: Die Entwicklung von Spellforce (Ft. Ralf Adam)

Beitrag von Flo »

Beim Hören hatte ich immer wieder den Eindruck, dass Wolfgang hart am strugglen ist. Das konnte ich so gut nachempfinden. Ein lebendiges Gespräch führen, und gleichzeitig lenken sowie auf die Uhr gucken - das könnte ich nicht mal leisten, wenn mein Leben davon abhing. Ich meine, selbst unter den Journalisten mit jahrelanger Erfahrung gibt es nur einen kleinen Teil, der das auf eine Weise beherrscht, dass es organisch wirkt. Deswegen habe ich umso größeren Respekt vor der Leistung.

Das hast du ausgezeichnet gemacht Wolfgang.
Großes großes Kudos!

Antworten