Die Geschichte von Atari

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1093
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von Alienloeffel »

Das Sofakissen macht einen vorzüglichen Job. Ich genieße die Reihe sehr. Auch schön, dass die Folgen an darauffolgenden Tagen kommen und man dadurch weniger Wartezeit hat.

(Und es gab noch keinen Verweis auf Fallout New Vegas, sehr gut!)

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 545
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von mart.n »

Ich fand es gut, möchte aber auch anmerken das mir das "übersprechen" der englischen Spur etwas gewöhnungsbedürftig fand. Vor allen Dingen wenn vorher und nachher 10 Sekunden Originalton laufen. Also entweder ganz durchlaufen lassen und am Ende zusammenfassen (das wäre mein Favorit) oder die Spur aus Atmosphäre Gründen einspielen aber sie dann auch aus lassen.

Benutzeravatar
sofakissen
Beiträge: 16
Registriert: 16. Jul 2018, 16:41
Wohnort: Berlin, Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von sofakissen »

Indii hat geschrieben:
28. Jan 2020, 12:17
Eine Frage hab ich allerdings: Gibt es vielleicht eine Buchempfehlung, wenn man die ganze Geschichte auch noch mal nachlesen möchte? Keine Ahnung, ob ihr da am Freitag vielleicht noch drüber sprecht, aber das fände ich sehr interessant.
Die ganzen Bücher, die Grundlage der Recherche waren, wollte ich eigentlich im Abspann erwähnen – ist dann leider untergegangen. Aber das können Andre und ich Freitag nachholen. Und dann kann ich meine Quellen auch mal hier posten.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 869
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von schneeland »

Heute morgen die zweite Folge angehört. Gefiel mir ebenfalls sehr gut. Und in der Tat: über die Autoanlage war die Tonqualität trotz älterer Einspieler besser.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2241
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von Axel »

mart.n hat geschrieben:
28. Jan 2020, 13:23
möchte aber auch anmerken das mir das "übersprechen" der englischen Spur etwas gewöhnungsbedürftig fand. Vor allen Dingen wenn vorher und nachher 10 Sekunden Originalton laufen.
Das ist aber Standard im Radiobereich. Hört man in Features im DLF, WDR5 usw. ständig. Hier orientiert sich Daniel an diesen Standards aus dem Radiobereich.


Die 2. Folge hat mir nochmal ein Stück besser gefallen. Gerade aufgrund der ganzen Einspieler. Allgemein war es doch ein ausgewachsenes Feature welches eben genauso hätte im DLF oder WDR laufen können. Das ist großartig, bricht es doch sehr schon mit den üblichen Gesprächspodcasts!
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 869
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von schneeland »

Ich muss sagen, ich finde 30-45 min pro Folge gerade gut. Dann hat man klare Einschnitte zwischendurch und kann's gemütlich portionsweise hören. Hat mir schon bei der Trip Hawkins-Reportage gefallen.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
sofakissen
Beiträge: 16
Registriert: 16. Jul 2018, 16:41
Wohnort: Berlin, Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von sofakissen »

Plankster hat geschrieben:
28. Jan 2020, 16:26
Ein schwerwiegender Kritikpunkt:
Es wurde viel zu selten erwähnt, dass Fallout: New Vegas das beste Spiel der letzten Dekade ist.
Also, ich wäre bereit mich in einer theoretischen zukünftigen Staffel über die angemessene Länge von 27 Episoden ausführlich der Geschichte hinter der Entstehung dieses Meisterwerks zu widmen!

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 545
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von mart.n »

Axel hat geschrieben:
28. Jan 2020, 15:52
mart.n hat geschrieben:
28. Jan 2020, 13:23
möchte aber auch anmerken das mir das "übersprechen" der englischen Spur etwas gewöhnungsbedürftig fand. Vor allen Dingen wenn vorher und nachher 10 Sekunden Originalton laufen.
Das ist aber Standard im Radiobereich. Hört man in Features im DLF, WDR5 usw. ständig. Hier orientiert sich Daniel an diesen Standards aus dem Radiobereich.
Deswegen hört wahrscheinlich niemand mehr Radio. :lol:
Normalerweise ist der O Ton vor und nach dem Dub einfach viel kürzer. So hört man halt niemand richtig zu. Zu Episode 2 hab ich noch einen Verbesserungsvorschlag: mehrmals dachte ich, der Podcast sei zu Ende. Und dann gings doch noch weiter. Das klang immer nach der Abmoderation. War dann immer sehr überrascht, das noch was kam.

Aber nur um das klarzustellen, ich finde die Reportage sehr gut. Sind nur Ideen fürs nächste Mal.

Maliko
Beiträge: 121
Registriert: 22. Jul 2017, 18:12

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von Maliko »

Auch ich kann nur sagen dass mir die beiden Folgen bisher außerordentlich gut gefallen haben. Der gute Daniel war definitiv sein Geld wert. Ich freue mich schon auf Folge 3 morgen und hoffe auf weitere Dokumentationen von ihm. Ich fand das ganze jetzt auch nicht zu schnell. War genau die richtige Geschwindigkeit.

Benutzeravatar
bioshrimp
Beiträge: 16
Registriert: 7. Dez 2018, 21:43
Wohnort: Berlin

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von bioshrimp »

Sag ich jetzt auch was zur Geschwindigkeit? ;)

Hat mir alles sehr gut gefallen. Ohrgerecht portioniert. Immer wieder gerne.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1057
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von HerrReineke »

Mir haben die beiden Folgen jeweils sehr gut gefallen! Vermutlich muss ich ungeplant noch ne Weile wach bleiben, um direkt Folge 3 hören zu können :ugly:
Kann alle bisherigen Kritikpunkte schon irgendwie nachvollziehen, für mich persönlich haben diese Aspekte aber den Hörgenuss nicht beeinträchtigt :)
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1012
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von Jon Zen »

Die Sprechgeschwinidkeit ist mMn sehr gut gewählt. Auch wenn man z.B. Paul Kautz Game Not Over sich anhört, welches noch viel schneller ist, kann man, nach kurzer Gewöhnungsphase, alles verstehen.
Max-Jacob Ost vom Rasenfunk empfiehlt z.B. ebenfalls seine eigenen Podcast in erhöhter Geschwindigkeit zu hören.
Bei mir im Studium nutzen die meisten (und ich auch), welche sich Aufzeichnungen von unseren Vorlesungen anschauten, ebenfalls eine erhöhte Geschwindigkeit (und hatten deswegen bestimmt keine schlechteren Noten, sondern bessere, weil sie mehr Zeit zum Üben hatten).

Aber das Gegenargument, dass der Hörgenuss leide, kann ich nachvollziehen. Für mich hat Daniel die perfekte Mitte getroffen.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 333
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von Symm »

Also hab die 3. Folge jetzt gehört und möchte ein großes Lob an Daniel aussprechen. Sehr gut gemacht und gut produziert. Freue mich schon auf Staffel 2.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2241
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von Axel »

Hhhhmmmm, gerade in der 3. Folge sind mir die fehlenden Pausen zwischen den Zeilen sehr negativ aufgefallen. Wirkte teilweise sogar so, als ob die herausgeschnitten waren. Wie kann man denn so ohne Komma und Strich sprechen? :D Ich musste da teilweise manchmal Pause machen und Passagen zweimal hören.

Inhaltlich fande ich es ein wenig schwächer als die ersten beiden Folgen. Ich dachte man würde mehr aus der VCS Zeit hören. Geht das nach dem Spielecrash in Staffel 2 eigentlich noch weiter? Weil Atari ja bis in die 90er leider recht erfolglos Konsolen veröffentlichte. Gerade der Jaguar hatte ja recht viel Potential. Und Heimcomputer gab es dann ja auch noch...
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

euph
Beiträge: 38
Registriert: 11. Jan 2017, 06:49

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von euph »

Gerade Folge 3 fertig gehört und mir hat die Serie sehr gut gefallen. Als Atari-Interessierter waren da natürlich viele Dinge dabei, die nicht neu für mich waren. Trotzdem wurde in den drei Folgen viel wissenswertes und interessantes vermittelt. Art und Aufbau fand ich gut gelöst, die Einspieler waren IMO sehr passend gewählt und gut eingebunden. Auch die Sprechgeschwindigkeit war für mich kein Thema und das Sofakissen hat eine angenehm zu hörende Stimme. Einziger negativer Punkt der mir so aufgefallen ist, das zwischendurch hier und da ein paar Pausen lagen, die mir zu lange waren (und ich schon dachte, der Podcast wäre zu Ende).

Ich freue mich jedenfalls auf die 2. Staffel, da es noch mehr als genug über Atari zu erzählen gibt. Diese Reihe hat mich zudem auch wieder darin bestärkt, was The Pod so stark macht: Die Themenvielfalt und verschieden Formate, die mir immer genug Hörstoff für den Weg zur Arbeit und den Sport geben - auch wenn mit Jochen derzeit einer nicht an Bord ist.

snoogie
Beiträge: 175
Registriert: 6. Apr 2017, 13:52

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von snoogie »

Großes Lob an euch für diese Perle! Die Aufmachung mit den Erzählpassagen, die immer wieder eingestreuten Audioschnipsel und die Musikuntermalung waren echt perfekt!

Ich habe ja keine Ahnung wie aufwendig die Recherche und alles war (wahrscheinlich sehr) aber so Formate höre ich echt sehr gerne und würde auch unterstützen, dass sowas öfter produziert wird!

Auf jeden Fall sehr sehr geil gemacht!

ganga
Beiträge: 155
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von ganga »

Hat mir SEHR gut gefallen dieses Reportagen Format. Da es mehrfach erwähnt wurde: ich fand die Sprechgeschwindigkeit in Ordnung so (und nein ich höre Podcasts nicht mit erhöhter Geschwindigkeit). Die Einspieler fand ich ebenfalls sehr gelungen. Auch die Musikauswahl war toll. Das hatte gleich schon Wiedererkennungspotenzial. Laut im Auto gelacht habe ich in Folge 2 bei den Outtakes!

Das einzige was mich leicht irritiert hatte war dass gegen Ende der zweiten Folge (ich glaube es war auch noch in e in einer anderen) ich mehrfach dachte die Folge wäre vorbei und dann kam doch noch was. Was in dem Fall ja erfreulich war :)

SaskuAc3
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2019, 11:34

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von SaskuAc3 »

Mir hat es sehr gut gefallen. Höre Daniel generell sehr gerne zu. War immer mal wieder zwischendurch gamestar plus abonnent und habe mich immer wieder auf die "Hinter den Pixeln"-folgen gefreut. ( hoffe ich vertu mich gerade nicht - aber er ist doch auch der daniel der das format macht, oder? - liege manchmal bei stimmen voll daneben.. )

Zu dem Thema geschwindigkeit - höre meine Podcast folgen immer auf 1.2-Facher geschwindigkeit - auch die 3 Folgen der Reportage. Heißt also, dass es für mich absolut okay war. Aber tatsächlich fand ich folge 2 und 3 angenehmer zu hören als folge 1, klang - zumindest für mich - angenehmer.

Auch wenn man vieles davon schon kannte, ist dies sehr schön gewesen. Freue mich darauf mehr zu hören!

Benutzeravatar
sofakissen
Beiträge: 16
Registriert: 16. Jul 2018, 16:41
Wohnort: Berlin, Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von sofakissen »

Generell einmal Danke für das ganze Lob hier. Das ganze Feedback wird schon für Staffel 2 notiert. Muss zugeben, dass ich ein kleines bisschen nervös war, hier als neue Stimme gleich die halbe Woche den Feed zu übernehmen. Und dann noch mit einem etwas anderen Format. Freut mich umso mehr, dass es euch gefällt.
SaskuAc3 hat geschrieben:
29. Jan 2020, 08:56
War immer mal wieder zwischendurch gamestar plus abonnent und habe mich immer wieder auf die "Hinter den Pixeln"-folgen gefreut. ( hoffe ich vertu mich gerade nicht - aber er ist doch auch der daniel der das format macht, oder? - liege manchmal bei stimmen voll daneben.. )
Japp, das war auch ich :)
Axel hat geschrieben:
29. Jan 2020, 05:42
Ich dachte man würde mehr aus der VCS Zeit hören. Geht das nach dem Spielecrash in Staffel 2 eigentlich noch weiter? Weil Atari ja bis in die 90er leider recht erfolglos Konsolen veröffentlichte.
Die zweite Staffel wird sich, dem aktuellen Plan nach, die Zeit zwischen dem Abgang von Nolan Bushnell bei Atari und dem Crash befassen. Vom VCS und seinen Spielen wird es also noch einige zu hören geben. Die Konsole hatte ihre wirkliche Hochzeit ja in den frühen 80ern. Dazu ist also schon was in Planung.
snoogie hat geschrieben:
29. Jan 2020, 07:32
Ich habe ja keine Ahnung wie aufwendig die Recherche und alles war (wahrscheinlich sehr) aber so Formate höre ich echt sehr gerne und würde auch unterstützen, dass sowas öfter produziert wird!
Ich glaube dazu können Andre und ich am Freitag noch ein bisschen mehr erzählen. War auch für mich spannend, weil ich selbst noch gar nicht so tief in der Geschichte von Atari und Bushnell drin war.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1646
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Die Geschichte von Atari

Beitrag von echtschlecht165 »

Nach dem hören der 3 folgen (2 davon mit erhöhtem aspekt aufs sprechtempo) muss ich mein Lob bekräftigen.
Die Geschichte wurde gut zusammengetragen und durchaus spannend erzählt. Ich mag es auch wie du alle Protagonisten vorstellst mit ihren persönlichen unterschieden und eitelkeiten. Das hatte schon was von einem kleinen Roman. Vorallem die Geschichte Frank bärs fand ich rührig und wie er doch noch zu Lebzeiten zu seinen Ehren kam.
Zum sprechtempo: ich denke das Tempo und die Aussprache der einzelnen Wörter und Sätze war ok. Aber ein paar Pausen mehr zwischen den Sätzen würde bestimmt nicht schaden, und ist das was wohl noch von einem professionellen radiosprech unterscheidet.
Wie aber schon erwähnt, wäre es mir wohl ohne die andern Stimmen aus dem Forum nichtmal aufgefallen.

Ich freu mich auf weitere Beiträge von dir

Keine Ahnung wie es radiosprecher machen, könnte mir aber vorstellen, dass die sprechpausen in ihren Skripten extra markiert haben
In Stein gemeißelt

Antworten