Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Incursio
Beiträge: 82
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von Incursio »

Erstmal: Tolle Folge!
Ich bin hochgradig interessiert, befürchte jedoch, dass ich auf Grund meiner Arbeits- und Familiensituation (Baby) nicht genug Muse und Zeit am Stück finden werde um es zu genießen.

Deshalb auch für mich ganz persönlich eine mini Kritik, wie schon von dem einen oder anderen geäußert:
Mir war es auch zu lange um den heißen Brei geredet und dann am Ende zu wenig Zeit mit euren Gedanken Konzerten „Rätseln“ usw verbracht.

Ein ausgedehnterer spoilerteil oder wie bei rdd ein extra Podcast wäre für Leute wie mich super toll gewesen.
Verstehe aber natürlich auch, dass das noch mal extra Zeit bedeutet.

Abschließend: super viel Spaß macht es so oder so zuzuhören. Dom ist eine Klasse Besetzung!

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2807
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von derFuchsi »

Incursio hat geschrieben:
7. Feb 2020, 08:25
Erstmal: Tolle Folge!
Ich bin hochgradig interessiert, befürchte jedoch, dass ich auf Grund meiner Arbeits- und Familiensituation (Baby) nicht genug Muse und Zeit am Stück finden werde um es zu genießen.
Naja im Grunde kann man es ja in 22-Minuten Häppchen spielen ;)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Incursio
Beiträge: 82
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von Incursio »

derFuchsi hat geschrieben:
7. Feb 2020, 08:29
Incursio hat geschrieben:
7. Feb 2020, 08:25
Erstmal: Tolle Folge!
Ich bin hochgradig interessiert, befürchte jedoch, dass ich auf Grund meiner Arbeits- und Familiensituation (Baby) nicht genug Muse und Zeit am Stück finden werde um es zu genießen.
Naja im Grunde kann man es ja in 22-Minuten Häppchen spielen ;)

Ich glaube das ist nichts für mich, brauche immer etwas um mich in die Stimmung zu bringen und würde auch vieles wieder vergessen wenn mal ein paar Tage dazwischen liegen. Glaube sowas in der Art wurde auch von Manu im Podcast erwähnt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2807
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von derFuchsi »

Herausgefundenes Wissen wird ja im Lexikon (Wie auch immer das im Spiel heißt) schön aufbereitet notiert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 524
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von johnnyD »

derFuchsi hat geschrieben:
3. Feb 2020, 16:56
Andre Peschke hat geschrieben:
3. Feb 2020, 11:42
derFuchsi hat geschrieben:
3. Feb 2020, 10:57
Ach ich Dummerchen spiele am PC natürlich mit M+T hätte man ja mal drauf kommen können dass man Gamepad benutzen soll :oops:
Naja, zumindest wenn die erste Einblendung des Spiels ist "SPIEL MICH MIT GAMEPAD". ;)
Ich lasse mir doch von einem PC-SPIEL(!) nicht vorschreiben welches Eingabegerät ich benutzen soll! :naughty:

;)
So isses. Mal guggn, obs dann beherrschbar bleibt oder fummelig zum Abbruch wird. Interessant isses aber scho und sehr schöne Folge :)

Und nein, den Epic Game Store installiere ich nicht, der Zweck heiligt nicht die Mittel. Ich weigere mich, eine Firma zu unterstützen, die mir als Kunde das Wasser abgräbt und mit dem Schein von "Konkurrenz" in Komfort und Rechten gängelt (zudem höchst defizitär querfinanziert wird und mMn am Ende sich das Scheitern eingestehen muss).

Da nehme ich lieber den MS Game Pass oder passe eben. Ersterer hebelt ja den EGS Zwang glücklicherweise häufig aus.
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 200
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von Corvus »

Danke für die Folge. Wenn es Freiverfügbar ist werde ich mir es sicher holen, bis dahin hab auch sicher alle Spoiler aus dem Spoilerteil wieder vergessen. Der Auftritt von Manu war auch sehr cool.

Und da es hier explizit verlangt wurde:

+1 dafür dass unser Dom Potatoe uns von Outer Worlds erzählen darf. Es klang zwar jetzt nicht so als ob Dom da ein Gegengewicht zu der Jochen & Andre Folge wird, aber vielleicht sind es nochmal andere Perspektiven dazu.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Peninsula
Beiträge: 573
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von Peninsula »

Andre Peschke hat geschrieben:
5. Feb 2020, 21:46
Peninsula hat geschrieben:
5. Feb 2020, 17:51
Eine Frage aber zu der Kritik am "drögen" Anfang: Habe ich das falsch in Erinnerung oder waren die ganzen Tutorials optional? Ich meine mich sehr bald ins All gestürzt zu haben und die Tutorials erst später nach und nach angeschaut zu haben - mir sind sie daher auch gar nicht groß negativ in Erinnerung.
Naja, du musst ja zumindest die Start Codes holen. Und klar sind die irgendwie optional, aber ich weiß ja da noch nicht wie verzichtbar die sind. Also nehme ich die mit. Ich renne ja nicht durch die Stadt direkt ins Observatorium und rede mit keinem etc. Sicher aber auch ein wenig ne Reviewer-Haltung. Man will da den "vorgesehenen" Spieleinstieg machen und schauen, wie gut es sich erklärt etc.

Andre
Ich glaube, ich hatte beim Spielen Glück mit meinem Vorwissen - einerseits war ich nicht gespoilert, andererseits wusste ich, dass es einen Timeloop gibt und es im Kern um sehr freie Exploration geht. Daher habe ich wirklich gnadenlos Dinge ignoriert, auf die ich gerade keine Lust hatte, weil ich mir dachte, die kann ich mir ja im nächsten Durchlauf anschauen. Und ich wollte am Anfang halt unbedingt schnell in den Weltraum :D
Meine Spielweise hat insgesamt sicher nicht unbedingt zu größerer Effizienz geführt, weil ich viele durch aufmerksameres Vorgehen vermeidbare Tode gestorben bin - aber dröge war es anfangs nie! Das kam - wenn überhaupt - später, als dann gezielteres Suchen nach wenigen fehlenden Informationen gefragt war und eben auch einiges an Wiederholung dazukam.

rammmses
Beiträge: 166
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von rammmses »

Bin da auch nach den ersten 20 Minuten ausgestiegen. Aber gut, ich gebe dem Spiel noch eine Chance, soll ja wohl nich gut werden wie ihr schön beschrieben habt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2807
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Runde 252: Outer Wilds

Beitrag von derFuchsi »

Spiele jetzt seit der Podcastfolge immer wieder mal dran und bin immer noch nicht durch. Zum Glück sind die Welten so klein sonst hätte ichs schon aufgegeben. Ich hab keine Geduld mehr für Adventures, dazu noch mit Zeitdruck. Schon etwas nervig.
Endlich den Weg zur sonnenlosen Stadt gefunden kann ich nix mehr groß machen weil schon halb voll Sand gelaufen, also nochmal. Und das mehrmals weil das Gebiet ziemlich groß ist. Und den Weg zum Skelett habe ich trotz Hinweise mit dem Licht nicht gefunden. Dann doch Youtube bemüht... man muss das Licht an eine ganz bestimmte Stelle schießen orr... wie oft ich in dem Höhlensystem krepiert bin.
Und wie oft ich im bröckeligen Krater ins schwarze Loch gefallen bin *nerv*.
Hoffentlich hammers bald... ist ja schon knuffig gemacht aber auch ein wenig nervig wenn man Dinge immer und immer wieder probiert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1277
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Lurtz »

Outer Wilds ist nun auch bei Steam erschienen und gerade für 13,99€ zu haben.

imanzuel
Beiträge: 1299
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von imanzuel »

Spielt hier das jemand zufällig in der aktuellen Version? Habe damals zu Release die Game Pass-Version gespielt, mittlerweile sind da anscheinend relativ viele Patches herausgekommen. Bei viele Punkte haben die wohl die Texte überarbeitet, aber aus Spoilergründen haben die nicht geschrieben welche, plus insgesamt Anpassungen an dem Spiel bzw. an die Spielwelt (auch hier nur sehr wage Beschreibungen).

Wurde damit das Spiel deutlich besser, bzw. lohnt es sich nochmal zu spielen? Hab es damals halt nur auf der OG Xbox gespielt, und kenne es halt schon, würde es aber auf Steam nochmal spielen, sofern die Änderungen merkbar sind.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. HL: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. WL3 (9/10) 4. Doom Eternal (8/10) 5. RE3R (8/10) 6. Nioh 2 (8/10) 7. P5R (7/10) 8. SOR 4 (7/10) 9. TLoU 2 (7/10) 10. DBZ: Kakarot (6/10) 11. GoT (6/10) 12. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 802
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Dicker »

Bin mit Outer Wilds fertig, hab den Podcast gehört, kann eigentlich in allem nur zustimmen, großartiges Spiel. Gerade den Anfang mit seinen Tutorials, die so gar nichts mit der Erforschung des Weltraums zu tun haben, fand ich einfach nur öde. Dazu mag ich dieses Holzdesign nicht, weil es im Bezug zur Raumfahrt einfach nicht passt. Aber seis drum.
Der Rest hat mich voll abgeholt. Wobei auch das nicht ganz richtig ist. Ich liebe es in Spielen zu erkunden, nicht an die Hand genommen zu werden, selbst etwas herausfinden zu können. Das hab ich zum Beispiel an Zelda BotW so geliebt. Und Outer WIlds macht das perfekt. Leider kommt dem Spiel da der 22 min Loop etwas in die Quere. Anfangs noch super interessant, weil er zeit- und ortbasierte Rätsel ermöglicht. Aber wenn man eine gewisse Strecke x-mal machen muss, kann das nervig und anstrengend werden (besonders schlimm, die sonnenlose Stadt, bei der ich erst kurz vor Ende den 2. Eingang entdeckt habe). Da wäre eine Vorspulfunktion toll gewesen. Genauso wie eine Selbstmordpille (man muss immer das Spiel aktiv beenden). SO hatte ich zwischendurch einen Hänger, wenn man schon viel gesehen hat und gewissen Stellen nicht richtig weiterkommt. Wobei man sagen muss, es gibt eigentlich bis zum Ende immer und überall noch etwas zu entdecken. Man hat nur öfters das Problem, dass man manche Stellen mental schon abgehakt hat, so nach dem Motto, da ist doch nix (z.B. bei mir den Zugang zum Projekt Zwillingsasche).
Aber alles bis zu diesem Punkt und alles danach war einfach nur toll. Die verschiedenen Konzepte der Planeten, das erste Landen auf den Untiefen des Riesen, die ständige Bedrohung des Weltalls, die man immer spürt, obwohl alles eher comichafter gehalten ist. Und dann noch dieses Physiksystem mit der Scherkraft und der Navigation im Weltraum. Es fühlt sich wirklich an, als würde man im Weltraum navigieren und das, trotzdem das ganze nur eine Miniaturgalaxie mit 50km Durchmesser ist. Alles ganz ganz toll.
Dazu die Geschichte, die am Anfang noch keinen wirklichen Sinn ergibt und die einem in ihrem Verlauf so viele Aha Momente beschert. Die Geschichte muss vom Spieler selbst zusammengesetzt werden. Es sind nicht alle Wissensbrocken zum Beenden des Spiels nötig (Quantummond oder der Eindringling). Aber die helfen eine Gesamtgeschichte zu formen. Eine sehr schöne Geschichte.
SpoilerShow
An ein paar Stellen bin leider nicht weitergekommen und brauchte Hilfe
- dass man in die Qualle ohne Raumschiff schwimmen muss.
- dass man den Sonnentrum nur bei richtigem Sandstand betreten kann (ok, hätte man selbst drauf kommen können)
- Dass der Wissensturm im Schwarzen Loch verschwindet ist mir nie aufgefallen
- der Zugang zum Projekt Zwillingsasche, ich stand auf der Plattform, nie ist was passiert, dann muss ich wohl mit dem Sand in den Weltraum gezogen worden sein und bin gestorben und hab es nie wieder versucht.
Gerade letzters ist ein so wichtiger Punkt. Für das beenden des Spiel muss man eigentlich nur das Gefährt entdecken, das Projekt Zwillingsasche und im Quententurm die Koordinaten finden. Mehr braucht es eigentlich nicht Das ganze Thema mit den Quanten ist für das lösen des Spiel völlig unerheblich. Ich hab aber alles rausgefunden und bin wirklich als aller aller letztes zum Projekt Zwillingsasche gelangt.
Ich kann mich also, falls man es niciht bemerkt hat, den Lobreden nur anschließen, das Spiel wäre eines meiner Highlights im Jahr 2019 gewesen, wenn nicht sogar mein GotY.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 557
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Gonas »

Dicker hat geschrieben:
1. Aug 2020, 10:48
Genauso wie eine Selbstmordpille (man muss immer das Spiel aktiv beenden).
Die gibt es durchaus, nur scheinen sie viele zu übersehen weil man sie erst irgendwann im Spiel durch einen Dialog 'freischaltet'. Aber die Funktion existiert (wenn es auch nicht direkt Selbstmord ist). :whistle:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2807
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von derFuchsi »

Habe im letzten Drittel immer öfter YouTube bemüht so dass ich mir am Ende konsequenterweise das spielen gespart habe und das Ende auf YT angesehen habe.
Ich fand den ständigen Neustart irgendwann nur noch zermürbend. Wenn man 10x neu startet und nicht voran kommt weil man wieder irgendwo hängt nervt es nur noch. Nette Idee und charmant gemacht aber ich konnte es nicht durchziehen sorry
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 802
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Dicker »

Gonas hat geschrieben:
1. Aug 2020, 11:43
Dicker hat geschrieben:
1. Aug 2020, 10:48
Genauso wie eine Selbstmordpille (man muss immer das Spiel aktiv beenden).
Die gibt es durchaus, nur scheinen sie viele zu übersehen weil man sie erst irgendwann im Spiel durch einen Dialog 'freischaltet'. Aber die Funktion existiert (wenn es auch nicht direkt Selbstmord ist). :whistle:
Interessant, wen muss man ansprechen und wie funktioniert das dann (gerne auch im Spoiler Kasten)?

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 557
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Gonas »

Dicker hat geschrieben:
1. Aug 2020, 13:12
Gonas hat geschrieben:
1. Aug 2020, 11:43
Dicker hat geschrieben:
1. Aug 2020, 10:48
Genauso wie eine Selbstmordpille (man muss immer das Spiel aktiv beenden).
Die gibt es durchaus, nur scheinen sie viele zu übersehen weil man sie erst irgendwann im Spiel durch einen Dialog 'freischaltet'. Aber die Funktion existiert (wenn es auch nicht direkt Selbstmord ist). :whistle:
Interessant, wen muss man ansprechen und wie funktioniert das dann (gerne auch im Spoiler Kasten)?
Da das länger her ist und ich es nur als Let's Play gesehen habe kann ich es dir nur ungefähr sagen:
SpoilerShow
Bei einem der anderen Raumfahrer (ist ein recht kleiner Typ, aber keine Ahnung mehr auf welchem Planeten und welches Instrument) konnte man eine Frage stellen wie es so ruhig bleibt oder ähnliches und dann zeigt er einem wie er meditiert. Dann kann man auf meditieren klicken womit man sofort zum ende der 22 min springt.
Das Problem ist glaube ich, dass man es nicht bei der ersten Begegnung fragen kann. Ob das noch von irgendwelchen Infos anhängt oder ob man ihn nur nochmal besuchen muss damit es die Option gibt, keine Ahnung.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 793
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Varus »

Ich hab auch mal angefangen Outer Wilds zu spielen. Mit der Steuerung des Raumschiffs und des Jetpacks komme ich (für mich etwas überraschend) relativ gut klar. Bislang wandere ich noch recht wahllos umher und schaue mir alles an, was ich interessant finde. Bin mir nur unsicher, ob ich damit wirklich mal zu einer Lösung" komme.

Ich hätte eine Frage zur Rumor Map: Was bedeuten die unterschiedlichen Farben? Einige Hinweise sind grau, andere grün einige neue lila. Heißt irgendeine der Farben, man hat den jeweiligen Punkt/das Rätsel "gelöst"?
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3198
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Vinter »

Das wird dir klar werden, wenn du weiter spielst ;)

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 793
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Varus »

Dann ist ja gut. Hatte zuerst Angst, dass ich einen Tutorialhinweis verpasst hatte. 😅 Am Anfang wird man ja erstmal etwas erschlagen.

Gestern noch ein wenig Giants Deep erkundet. Direkt durch die Wolkendecke in einen Hurrikan rein. :ugly: Bietet schon sehr coole Lore und Rätsel. Hab nur etwas die Befürchtung, dass ich zu blöd am Ende dafür bin. Return of the Obra Dinn finde ich bislang etwas leichter, weil linearer.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 793
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Runde #252: Verdammt, es war so gut wie ihr sagt (The Outer Wilds)

Beitrag von Varus »

Bin jetzt auch durch und der positive Eindruck hat sich durchweg bestätigt. Gerade das Ende war nochmal ein richtig harmonischer Ausklang. ^^

Hervorragendes Spiel das mir die Faszination, sich eine offene Welt zu erschließen, so nah gebracht hat wie lange nichts mehr!
Steam sagt 21h. Mit idletime also bestimmt immer noch 20. Damit auch ein imo perfekter Umfang.

Gegen Ende musste ich einmal in einen Tipp-Guide schauen weil ich enorm auf dem Schlauch stand. 😅 Dafür habe ich glaube aber wirklich alles gesehen, was es so gibt.

Freu mich morgen den Podcast nachzuholen.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Antworten