GeForce Now - das bessere Stadia?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
23. Feb 2020, 01:19
Gute Frage. Der wesentliche Unterschied dürfte vermutlich sein, dass Nvidia nicht, wie Shadow, lediglich eine Windows-VM verkauft, sondern den Zugriff auf Spiele, sprich: Sie machen explizit Geld mit dem Inhalt anderer Firmen
Und da würde ich widersprechen. Nvidia verkauft keinen Zugriff auf Spiele. Wenn ich das Spiel nicht bereits bei uPlay oder Steam gekauft habe, dann habe ich da keinen Zugriff drauf. Nvidia verkauft eine leistungsstarke Windows-VM auf der ein Steam Client läuft - und zwar mein eigener und für diesen habe ich die Spiele gekauft.
Das ist bei Shadow am Ende nicht anders, nur hat man da quasi ein komplettes Virtuelles System - die Kunden werden aber sicher zu mehr als 90% Gamer sein. Nvidia hat den Zugriff auf diese virtuelle Maschine extrem begrenzt, dass am Ende nur die unterstützten Spiele installiert werden können - man hat quasi nur einen sehr eingeschränkten Nutzeraccount auf der Maschine und sieht die Windows Oberfläche nicht. Die Entscheidung ist sehr nachvollziehbar, bei der Hardware, die Nvidia seinen Kunden anbietet würden da vermutlich binnen Minuten die Schürfer auf der Matte stehen... :mrgreen:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3350
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Rince81 hat geschrieben:
23. Feb 2020, 11:37
Nvidia verkauft keinen Zugriff auf Spiele.
Für mich tun sie genau das. Du startest das Programm und bekommst eine Bibliothek an Spielen angezeigt, die du starten kannst. Und zwar nur die Spiele. Das Geschäftsmodell ist also explizit mit die Bereitstellung fremden geistigen Eigentums, wenn du willst.

Wenn ich ins Kino gehe, ist es auch unerheblich, ob ich den Film bereits zu Hause auf BluRay besitze. Oder wenn ich im öffentlichen Raum Musik abspiele, ist es auch unerheblich, dass ich die Musik bereits bezahlt habe, ich muss trotzdem nochmal eine Nutzungsgebühr (bei uns die GEMA) bezahlen.

Ich würde behaupten wollen, dass rechtlich gesehen, weitestgehend irrelevant ist, wie Nvidia das im Hintergrund technisch löst.

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
23. Feb 2020, 11:49
Für mich tun sie genau das. Du startest das Programm und bekommst eine Bibliothek an Spielen angezeigt, die du starten kannst. Und zwar nur die Spiele. Das Geschäftsmodell ist also explizit mit die Bereitstellung fremden geistigen Eigentums, wenn du willst.
Das macht der GOG Galaxy 2.0 Launcher im Endeffekt auch. GeforceNow ist am Ende "nur" ein Launcher für Launcher, nur das der gestartete Launcher auf einer virtuellen Maschine ist, dort aber in einer privaten Instanz startet auf die nur ich Zugriff habe. Und ich habe ich eine Nutzungslizenz, gekoppelt an meinen Steam oder uPlay Account - den ich dabei benutze.
Im Endeffekt kaufe ich aber nach der Logik mit jedem PC einen Zugriff auf fremdes geistiges Eigentum, also sollte sich Bethesda mal an DELL oder HP wenden wie es denn mit der Umsatzbeteiligung aussieht.

Und im Vergleich zu Shadow, wo ist der Unterschied ob man nur oder auch Spiele darüber starten kann? Es wäre dann ja in beiden Fällen fremdes geistiges Eigentum.
Wenn ich ins Kino gehe, ist es auch unerheblich, ob ich den Film bereits zu Hause auf BluRay besitze. Oder wenn ich im öffentlichen Raum Musik abspiele, ist es auch unerheblich, dass ich die Musik bereits bezahlt habe, ich muss trotzdem nochmal eine Nutzungsgebühr (bei uns die GEMA) bezahlen.
Wenn du aber eine Kinokarte für diese Vorstellung hast solltest du da doch rein gelassen werden, oder? Und deine BluRay möchtest du doch auf jedem Gerät abspielen können, welches BluRay Wiedergabe unterstützt, oder? Oder wäre das ok da zu sagen, Oppo Player ist ok, Samsung geht gerade so, Sony ist tabu und BluRay Laufwerk am Rechner erst Recht nicht? Und wenn ich ein Spiel über Geforce Now spiele ist das nicht öffentlich.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3350
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Du vergisst dabei, dass GOG Galaxy
1. kein kommerzielles Produkt ist (aka. Muss ich dafür Geld bezahlen?)
2. die Verbindung zu anderen Launchern nur nutzt, wenn ich das explizit einrichte
3. dafür öffentliche Schnittstellen der anderen Plattformen nutzt und mit Sicherheit auch irgendwelche Abmachungen abgeschlossen hat
4. Nur den Launcher auf der selben Hardware ausführt, der außerdem auch bereits installiert sein muss

Das sind schon zwei erhebliche Unterschiede, die auf folgende Gegensätze hinauslaufen:
- Kommerzielles Produkt vs. Kostenloses Produkt
- Wo wird das Spiel tatsächlich ausgeführt

Letztendlich bleibt die Diskussion aber müßig, solange sich keiner von uns die EULAs der entsprechenden Spiele und vor allem der entsprechenden Launcher anschaut.


Der große Unterschied zwischen Shadow und Geforce Now ist immer noch,WAS dort verkauft wird. Bei Shadow trägt der Kunde/die Kundin mit die Verantwortung darüber, was auf dem System ausgeführt wird.

Und zum Thema BluRays: Selbstverständlich gibt es BluRays, die nicht überall benutzt werden können. Angefangen bei Region Locks bis hin zur Tatsache, dass die Lizenz nur Privatvorführungen erlaubt und ich mich nicht einfach mit Leinwand und Beamer in die Innenstadt setzen darf, um den Film anzuschauen, selbst wenn ich den Film 100x gekauft habe.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3350
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Aus der EULA von Battle.net:
You may install applicable components or features of the Platform (including the Games) on one or more computers or mobile devices under your legitimate control.
Sowie
You may play the Game(s) you have licensed at authorized publicly-available cyber cafés or computer gaming centers on the Platform through an Account registered to you.
Als Einschränkung wird außerdem definiert:
Cloud Computing: Use the Platform, including a Game, in connection with any unauthorized third-party “cloud computing” services, “cloud gaming” services, or any software or service designed to enable the unauthorized streaming or transmission of Game content from a third-party server to any device.
Wenn du mich fragst, lässt sich daraus sehr einfach eine Begründung ableiten, warum es gerade keine Battle.net Spiele bei Geforce Now gibt


Was andere Activision Spiele angeht, müsste man die einzelnen EULAs durchforsten, würde mich aber nicht wundern, wenn die ähnlich aussehen

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3350
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Aus der EULA für Activision Produkte:
If the Product is an App then unless expressly authorized by Activision in writing installation and use is restricted to an authorized Device; and you are prohibited from making a copy of the App available on a network where it could be used or downloaded by multiple users.

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
24. Feb 2020, 12:16
Du vergisst dabei, dass GOG Galaxy
1. kein kommerzielles Produkt ist (aka. Muss ich dafür Geld bezahlen?)
Welche Rolle spielt das? Kann ich keine Urheberrechte verletzen wenn ich Blu-Rays nicht kommerziell brenne und verschenke? Wenn GeForce Now durch die Sammlung von Spielstartoptionen in ihrer Software Urheberrechte verletzt tut das GOG Galaxy auch...
2. die Verbindung zu anderen Launchern nur nutzt, wenn ich das explizit einrichte
Auch hier, wo ist der Unterschied? GOG Galaxy bietet die Schnittstelle, ich logge mich ein - same bei GeForce Now.
3. dafür öffentliche Schnittstellen der anderen Plattformen nutzt und mit Sicherheit auch irgendwelche Abmachungen abgeschlossen hat
GOG hostet von Usern erstellte Verknüpfungen bei GitHub. Ich glaube nicht, dass da Vereinbarungen geschlossen wurden und ich bezweifle, dass die notwendig sind.
Letztendlich bleibt die Diskussion aber müßig, solange sich keiner von uns die EULAs der entsprechenden Spiele und vor allem der entsprechenden Launcher anschaut.
Da ist ja meine ursprüngliche Gretchenfrage. Ich kenne diese EULA von Blizzard - die Frage ist nur ob diese für den Kunden und Nvidia irgendeine Wirksamkeit hat. Die können da gerne reinschreiben, dass ich meinen Erstgeborenen auf einem marmornen Altar Diablo opfern soll...
Und zum Thema BluRays: Selbstverständlich gibt es BluRays, die nicht überall benutzt werden können. Angefangen bei Region Locks bis hin zur Tatsache, dass die Lizenz nur Privatvorführungen erlaubt und ich mich nicht einfach mit Leinwand und Beamer in die Innenstadt setzen darf, um den Film anzuschauen, selbst wenn ich den Film 100x gekauft habe.
Das sind aber andere Nutzungsfälle und nicht vergleichbar. Ich gebe Nvidia nicht meinen Account, niemand sonst hat Zugriff. Ich umgehe keine regionalen Einschränkungen oder ähnliches. Wobei der Region Lock bereits beim Kauf der Blu-Ray bekannt und klar ist. Das ist bei Blizzards Eula nicht der Fall.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

m0ebius
Beiträge: 66
Registriert: 16. Jul 2018, 20:55

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von m0ebius »

Zur Frage, wieso Nvidia überhaupt eine Lizenz benötigt, um ihren Kunden Zugang zu deren anderswo gekauften Spielen zu verschaffen, denke ich, dass es darum geht, dass die Spieldateien von Nvidia vorgehalten werden müssen, um den Kunden schnellen Einstieg in die Spiele zu verschaffen. Würde jeder Spieler die Spiele erst einmal auf einem eigenen virtuellen Datenträger installieren, für den nur er verantwortlich ist, dürfte das nach dieser Theorie weniger problematisch sein.
Technisch gesehen wäre das aber auch eine wesentlich schlechtere Lösung.

Ganz abgesehen von den Details der Rechtslage wundert es mich aber, dass die Publisher hier so darauf versessen sind, Nvidia das Geschäft zu erschweren. Aus der Sicht eines durchschnittlichen Kunden bedeutet Geforce Now ja nichts als eine weitere Möglichkeit, ein gekauftes Spiel spielen zu können. Dadurch ist das Spiel (zumindest für einige potentielle Käufer) mehr wert, und ihre Zahlungsbereitschaft sollte sich auch erhöhen (also z.B. die Bereitschaft, ein Spiel zum Release teuer zu kaufen statt wenn es verramscht wird). Indem sie das verhindern, schneiden sie sich doch ins eigene Fleisch. Für den Kunden ist auch nicht ersichtlich, wieso er doppelt für sein Spiel zahlen soll (was er müsste, falls Nvidia an die Publisher zahlt und die Kosten dafür an die Kunden durchreicht). Die schlechte PR kommt noch dazu.

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

m0ebius hat geschrieben:
25. Feb 2020, 20:45
Zur Frage, wieso Nvidia überhaupt eine Lizenz benötigt, um ihren Kunden Zugang zu deren anderswo gekauften Spielen zu verschaffen, denke ich, dass es darum geht, dass die Spieldateien von Nvidia vorgehalten werden müssen, um den Kunden schnellen Einstieg in die Spiele zu verschaffen. Würde jeder Spieler die Spiele erst einmal auf einem eigenen virtuellen Datenträger installieren, für den nur er verantwortlich ist, dürfte das nach dieser Theorie weniger problematisch sein.
Technisch gesehen wäre das aber auch eine wesentlich schlechtere Lösung.
Genau das fett markierte passiert. Beim ersten Start eines Spiels landet man nur auf der Steam Seite und muss das Spiel installieren. Der Download geht sehr zügig, hier dürfte Nvidia einen Caching Server betreiben oder wirklich gut angebunden sein.
Am Ende läuft das ganze auf einem eigenen virtuellen Datenträger. Ich habe das mal bei uPlay und Assassins Creed: Black Flag getestet. Das Spiel hat keine Cloud Saves mehr, die Spielstände müssen also lokal gespeichert werden - werden sie offensichtlich.
Ganz abgesehen von den Details der Rechtslage wundert es mich aber, dass die Publisher hier so darauf versessen sind, Nvidia das Geschäft zu erschweren. Aus der Sicht eines durchschnittlichen Kunden bedeutet Geforce Now ja nichts als eine weitere Möglichkeit, ein gekauftes Spiel spielen zu können.
Und eine völlig wegfallende Einstiegshürde. Man hat einen Mac? Kein Problem. Titel XYZ hat Raytracing und man würde das echt gerne mal ausprobieren, hat aber nur eine bessere Schreibmaschine - kein Problem. Geforce Now und ähnliche Dienste könnten die potenzielle Spielerzahl massiv erhöhen - aktuell absehbar scheint eher zu sein, dass man entweder Mitkassieren will oder solche Dienste plattmachen...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3350
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Es gibt Spiele, die man nicht erst installieren muss

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
26. Feb 2020, 10:38
Es gibt Spiele, die man nicht erst installieren muss
Hast du da Beispiele? Ich musste bisher jedes Steam Spiel beim ersten mal installieren, dann blieb es installiert.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3350
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Meine Erfahrung basiert jetzt auf der Beta-Phase, aber ich musste beispielsweise Overwatch, PUBG oder Shadow of the Tomb Raider nicht installieren

m0ebius
Beiträge: 66
Registriert: 16. Jul 2018, 20:55

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von m0ebius »

Rince81 hat geschrieben:
25. Feb 2020, 22:31
m0ebius hat geschrieben:
25. Feb 2020, 20:45
Würde jeder Spieler die Spiele erst einmal auf einem eigenen virtuellen Datenträger installieren, für den nur er verantwortlich ist, dürfte das nach dieser Theorie weniger problematisch sein.
Genau das fett markierte passiert. Beim ersten Start eines Spiels landet man nur auf der Steam Seite und muss das Spiel installieren. Der Download geht sehr zügig, hier dürfte Nvidia einen Caching Server betreiben oder wirklich gut angebunden sein.
Am Ende läuft das ganze auf einem eigenen virtuellen Datenträger. Ich habe das mal bei uPlay und Assassins Creed: Black Flag getestet. Das Spiel hat keine Cloud Saves mehr, die Spielstände müssen also lokal gespeichert werden - werden sie offensichtlich.
Ich habe das nur kurz mit dem kostenlosen Angebot ausprobiert, aber hier ging die "Installation" so schnell, dass es mir eher so scheint, als ob beispielsweise Links auf schnelle Datenträger mit den installierten Dateien für alle Benutzer gesetzt werden, oder eine andere Form der Deduplikation zum Einsatz kommt. Ansonsten müsste ja pro Kunde TB-weise Speicherplatz vorgehalten werden, und diese virtuellen Datenträger müssten hin und her kopiert werden, wenn der Kunde sich geographisch in den Bereich eines anderen Rechenzentrums bewegt.

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

Und 2K hat seine Spiele entfernen lassen...
https://www.nvidia.com/en-us/geforce/fo ... force-now/

Tja, ich hätte das Abo tatsächlich ab Mai kostenpflichtig weiterlaufen lassen. Mittlerweile gibt es kaum noch einen Titel, den ich tatsächlich über Streaming spielen könnte...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2921
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Heretic »

Ich habe so langsam die Befürchtung, dass zumindest die großen Entwickler gerne selbst Streamingplattformen für ihre Titel aufbauen würden. Das würde die Fragmentierung des Angebots auf ein neues Level heben. Ist ja im Film- und Serienbereich schon nervig genug, obwohl es da nur eine Handvoll wirklich relevanter Anbieter gibt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3072
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von derFuchsi »

So krepiert schon das zarte Pflänzchen Namens Streaming bevor es richtig wachsen konnte. Hat sich selbst erstickt.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 342
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Symm »

Tja, das wäre halt mal eine Chance gewesen neue Kunden aufzubauen. Ich bin ehrlich gesagt etwas zu geizig für gewisse Titel mehrere Hundert Euros zu investiert. Wenn ich zu 99% meiner Spielzeit Titel spiele die meine alte Kiste noch locker schafft.
Ich hätte mit einem Angebot wie GFN bestimmt mal den Vollpreis für den ein oder anderen Titel bezahlt.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 216
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Cthalin »

Tim Sweeney unterstützt Geforce Now. Die Überschrift von 4P macht das ganze etwas absurder als er es wirklich gesagt hat, aber letztlich weiß man bei Sweeney eh nie wie er heute grad drauf ist.

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

“Ubisoft fully supports NVIDIA’s GeForce Now with complete access to our PC games from the Ubisoft Store or any supported game stores,” Chris Early, the company’s SVP for Partnerships and Revenue, told Kotaku in an email. “We believe it’s a leading edge service that gives current and new PC players a high end experience with more choice in how and where they play their favorite games.”
Hört, hört...
https://kotaku.com/what-s-going-on-with ... 1842221576
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Rince81
Beiträge: 3253
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GeForce Now - das bessere Stadia?

Beitrag von Rince81 »

https://www.theverge.com/platform/amp/2 ... ssion=true

Xbox Studios und Warner sind raus. Bleibt wirklich nur noch Ubisoft und ein paar kleine Publisher und free²play Zeugs. Schade, das Ding ist so mausetot...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Antworten